Ist Maas dumm?


.

.

Es gibt viele Anzeichen für Dummheit.

Das sicherste jedoch ist, wenn jemand glaubt, daß alle außer ihm selber dumm seien.

Denn Tatsache ist, daß jeder Mensch in jeder Sekunde seines Lebens nur das tut, was ihm sinnvoll, nützlich oder bequem erscheint.

Wer also glaubt, daß alles um ihn herum sinnlos sei und alle Menschen um ihn herum sinnlos handeln,

der offenbart damit automatisch seine eigene Dummheit, nämlich nicht zu erkennen, daß aus Sicht der Handelnden deren Handlungen nützlich und verständlich sind.

Wenn jemand zum Beispiel sagt:

„Haha, die Merkel ist so doof, die macht nur dummes Zeug, das hat alles keinen Sinn!“

der hat nur offenbart, daß in Wirklichkeit er der Dummkopf ist, der die Sinnhaftigkeit, den „roten Faden“ in Merkels Handlungen nicht erkennen kann, weil er z.B. zu tief im dogmatischen oder rassistischen Denken verhaftet ist.

.

Ich im Gegenteil bin mir sicher, daß Leute wie Petra Pau, McLeyen, Gysi, Claudia Roth, etc. uns alle locker in die Tasche stecken.

Sie sind ungeheuer schlau, raffiniert, intelligent, wortgewandt und haben Zugriff auf Wissen, das wir uns nicht einmal in unseren Träumen vorstellen können.

Wüssten wir das, was diese Leute wissen, dann würden wir auch verstehen, warum sie so handeln, wie sie gerade handeln.

.

Ganz besonders beeindruckt hat mich Herr Maas mit einer bestimmten Aussage.

Idioten auf dem Niveau von Sonderschülern, also z.B. PI-Leser, verhalten sich auch wie Idioten.

Sollen sie jemanden beurteilen, so fixieren sie sich auf Äußerlichkeiten:

„Die ist doof“, „Die ist hässlich“, „Die hat ne Warze“, „Die ist fett“, „Der ist klein“, etc.

Fakt ist:

Man kann hässlich, aber zugleich extrem raffiniert sein.

Man kann auch klein, bösartig und trotzdem schlau sein.

Hört euch zum Beispiel an, was Heiko Maas über die Internetzensur gesagt hat:

Unsere Zensurpolitik im Internet ist keineswegs gegen die Meinungsfreiheit gerichtet, sondern sie dient lediglich dazu, die Bürger dazu zu erziehen, daß diese ihre Gedankengänge in die Richtung projezieren, welche auch den staatl. Richtlinien entspricht.

Heiko Maas, Berlin, am 16.o9.2o15

.

Einfache Frage:

Welcher PI-Leser, welcher Bildzeitungsleser, ist in der Lage, einen derart komplexen Satz zu konstruieren?

Keiner.

Selbst jemand, der regelmäßig schreibt, hätte damit Probleme, einen solchen Satz zu formulieren, auch wenn man ihn nach 2-3 mal Lesen verstanden hat.

So etwas können wirklich nur Leute, die jahrzehntelange Übung im Umgang mit Worten haben, weshalb so viele Politiker zugleich Juristen sind.

.

Und nun abschließend meine Frage:

Immer noch der Meinung, daß Heiko Maas doof ist?

.

Bösartig, gemein, verlogen, hinterhältig… ja, keine Frage.

Aber doof ist der mit Sicherheit nicht!

Im asiatischen Raum gibt es einen Spruch, den man Narren entgegnet, die sich selber für klug und alle anderen für dumm halten, nur weil sie deren Handlungen nicht begreifen.

„Glaubst du, nur du alleine bist schlau?“

Wer noch über ein Resthirn verfügt, der kommt dann vielleicht ins Grübeln.

Bei PI- und Bildzeitungslesern hingegen ist Hopfen und Malz verloren, die glauben wirklich daß nur sie schlau sind, während alle anderen dumm, naiv und unwissend seien…

.

LG, killerbee

.

PS

Wenn ich einen Raum mit z.B. 50 Leuten betrete und sofort herausfinden möchte, wer von ihnen der Dümmste ist, stelle ich mich ans Pult und frage:

„Wer von Ihnen ist der Klügste?“

Derjenige, der sich als erster meldet, ist mit Sicherheit der Dümmste.

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 9 Kommentare

Die Arche


.

.

Noch etwas ist mir beim letzten Volkslehrer-Video deutlich aufgefallen, nämlich etwas, was ich schon oft geschrieben habe:

dieses Volk ist zu großen Teilen verkommen und da gibt es auch nichts mehr zu retten, zu bekehren, zu diskutieren oder zu überzeugen.

Unser Fehler ist unsere Gutmütigkeit; wir wollen ja keine Veränderung, um Menschen zu schaden, sondern um Menschen zu helfen.

Wir denken also, wir hätten die besseren Argumente auf unserer Seite und wenn man uns nur anhört, dann würden die anderen die Waffen strecken und sich uns anschließen.

.

Genau das ist der Irrtum.

Es gibt böse Menschen, Christen.

Diese wollen, daß das Land in Armut, in Elend, in Not, in Zwist, in Kriminalität versinkt.

Einfach, weil sie böse sind und weil sie nur in kaputten Ländern ihre Herrschaft ausüben können.

Kapitalistisches Prinzip: man muss immer genau die Probleme schaffen, für die man die Lösung verkaufen will.

Also hat die CDU/CSU kein Interesse an einem gesunden, glücklichen, zufriedenen Volk, sondern es braucht ein kriminelles, korruptes 4. Welt Shithole, in dem die eigene Regierung ständig Terror gegen Unschuldige verübt, um dann die Übrigen mit dem Versprechen nach „mehr Sicherheit“ ködern zu können.

Was sagte der GLADIO-Terrorist Vincenzo Vinciguerra vor Gericht aus, was die Motivation für den katholischen Staatsterror in Italien in den 70er/80er Jahren war, mit Hunderten Toten, Verstümmelten und Verletzten (z.B. Anschlag in Bologna)?

Wir müssen von Zeit zu Zeit Terroranschläge verüben, bei denen unbeteiligte Menschen sterben.

Dadurch läßt sich der gesamte Staat und die gesamte Bevölkerung lenken. […]

Man musste Zivilisten angreifen, Männer, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen, unbekannte Menschen, die weit weg vom politischen Spiel waren.

Der Grund dafür war einfach: die Anschläge sollten das […] Volk dazu bringen, den Staat um größere Sicherheit zu bitten. […]

.

(Auch im Jahr 2019 hat sich nichts an der Regierungstaktik der Christen verändert. Terror gegen das eigene Volk verüben- in diesem Fall mittels ausländischer Krimineller- und dann behaupten, man wolle sich in Zukunft mehr um die Sicherheit bemühen…)

.

Doch zurück zum eigentlichen Thema.

Man kann offensichtlich große Teile des deutschen Volkes nicht bekehren oder umstimmen, weil sie genau in dem Drecksloch leben wollen, das aus Deutschland geworden ist.

Zum Beispiel die verkommenen CDU/CSU-Wähler, die ihrer Partei trotz allem die Treue halten oder die 30% Nichtwähler, denen sowieso alles egal ist.

Also bleibt uns nichts weiter übrig, als diesen Leuten die Kündigung auszusprechen, seine Sachen zu nehmen, die Anständigen um sich zu scharen und sie auf einer „Arche“ zu sammeln.

Mögen die anderen in Deutschland glücklich werden, wir Anständigen können mit denen auf jeden Fall nicht mehr zusammenleben.

Nun stellt euch vor, ihr wäret derjenige, der entscheiden soll, wer die Arche betreten darf und wer nicht.

Wie würdet ihr vorgehen?

.

Dazu müssen wir uns klarmachen, welche Charaktereigenschaften der Grund für Deutschlands Verkommenheit sind.

Und die liegen eigentlich ganz klar auf der Hand.

Die Mehrzahl der Deutschen sind keine bösen Menschen, sondern es sind gewissenlose Menschen (eigentlich ein Oxymoron, denn ein Wesen ohne Gewissen ist kein Mensch).

Leute, die bereit sind, jedes Verbrechen auszuüben, wenn

a) die Bezahlung stimmt

b) jemand anders die Verantwortung übernimmt (sie also keine Strafe befürchten müssen)

c) andere es auch machen oder machen würden

.

(Dieser Deutsche hat genau die Eigenschaften, die die bösen Christen brauchen, um die Hölle auf Erden zu schaffen)

.

Ich würde also jeden Kandidaten auf seinen Charakter testen.

Dazu gehe ich wie folgt vor:

Ich biete ihm einen Job an, der ganz offensichtlich anderen Menschen schadet, zum Beispiel im Bereich „Chemtrails“.

Er soll meinetwegen Chemtrail-Drohnen per Joystick steuern, die Flieger mit giftigen Substanzen befüllen oder in Foren ständig schreiben, daß Chemtrails „Verschwörungstheorien“ seien.

Die Bezahlung ist außerordentlich gut: 10.000 Euro pro Monat.

Wenn der Kandidat noch Skrupel hat, sage ich ihm:

„Keine Angst, Ihnen kann nichts passieren. Ich übernehme die Verantwortung, wir sind sehr Viele und schützen Sie vor Strafverfolgung.“

Hat er immer noch Bedenken, sage ich ihm:

„Sie müssen es auch nicht alleine machen, Sie sind in einem Team mit mehreren Hundert Leuten. Andere hatten auch zuerst Bedenken, aber die verfliegen mit der Zeit.

Also, sind Sie dabei?

Ich gebe Ihnen 48 Stunden Bedenkzeit!

Denken Sie an Ihre Familie und wie gut Sie sie mit dem Geld versorgen könnten!

Und keine Angst: dort, wo Sie und ihre Familie leben, müssen Sie nicht sprühen.“

.

Dann läuft die Zeit.

Man wartet die 48 Stunden ab und nur diejenigen, die NICHT auf das Angebot eingehen,

die selbst dann auf ihr Gewissen hören und ablehnen, obwohl

a) sie sehr gut bezahlt werden

b) sie keine Strafe zu befürchten haben

c) man ihnen angeboten hat, die Verantwortung zu übernehmen

sind geeignet, die Arche zu betreten.

Alle anderen nicht.

Denn alle anderen werden aufgrund ihres Charakters das neu besiedelte Land wieder zu genau demselben Drecksloch machen, dem wir entkommen wollen.

.

Denkt daran:

Nicht Deutschland ist verkommen, sondern das deutsche Volk.

Der Ist-Zustand liegt also nicht am Land, sondern an den Leuten;

das jetzige Deutschland ist sozusagen „die Frucht“ des deutschen Volkes.

Um zu verhindern, daß auch ein neuer Staat verkommt, müssen wir von Vornherein alle Elemente isolieren und zurücklassen, die ihn wieder vergiften würden.

.

Nun frage ich euch:

Was glaubt ihr, für wie viele Menschen die Arche ausgerichtet sein muss?

Wie viele von gut 80 Millionen Menschen in Deutschland würden auf ihr Gewissen hören und die Teilnahme an einem Verbrechen ablehnen, das

1) gut bezahlt wird

2) sie nicht alleine begehen müssen

und bei dem sie 3) nichts zu befürchten haben, weil die Obrigkeit „die Verantwortung“ übernimmt?

.

Ich glaube, die Arche muss nicht allzu groß sein.

Das ist ja überhaupt der Grund, warum man sie bauen musste.

Das deutsche Volk in seiner Gesamtheit kann man nicht mehr retten, sondern man muss das, was absterben will, absterben lassen.

Es ist auch nicht als „illoyal“ oder „Verrat“ zu sehen, wenn man ein Volk verlässt, das einen ausgestoßen hat oder sogar bekämpft!

Als Gleichnis:

Stellt euch eine Herde von Lemmingen vor, die in vollem Lauf auf eine Klippe zurennt.

Was kann man da machen als Lemming, der nicht sterben will?

Man kann sich nur selber retten, vielleicht den anderen von Weitem zurufen: „Kehrt um!“

Wenn sie nicht auf einen hören, sich sogar noch über einen lustig machen, warum soll man Mitleid mit denen haben?

Aufhalten kann man sie als einzelner sowieso nicht, man würde von ihnen einfach niedergetrampelt oder mitgerissen.

.

Ist es da nicht viel sinnvoller, man sammelt die 10% Lemminge, die immun gegen diesen Massenwahnsinn sind und beginnt mit denen anderswo neu,

als sich in einem vergeblichen „Rettungsversuch“ von den 90% Irren mitreißen zu lassen und dann im Meer zu ersaufen?

.

(Sich opfern, für DIE? Ein Land erschaffen, in dem DIE gut leben können? Unmöglich. Denn das Land, in dem DIE gut leben, kann niemals ein Land sein, in dem WIR gut leben.)

.

LG, killerbee

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 38 Kommentare

Neues VL-Video / Rechts-Links


.

.

Zwar geht mir das Gequatsche von wegen „die Un-Rechten“ ziemlich auf den Geist, weil es sich bei den Gegnern des VLs natürlich um Rechte handelt, aber ansonsten ist es ganz gut, um den Ist-Zustand zu zeigen.

Ganz besonders gefällt mir übrigens die Aktion des Polizisten ab 2:25 Min, der aus seinen Sympathien und Antipathien gar keinen Hehl macht.

Und jetzt überlegen wir mal:

Ist ein Polizist ein Linker?

Sind Studenten Linke?

Sind Wirtschaftsbosse Linke?

Sind Staatsangestellte, die Steuergeld zu ihren Gunsten umverteilen, Linke?

Ist der Milliardär George Soros ein Linker?

.

Glaubt man dem esoterischen Geblubber einiger „Nationaler“, dann handelt es sich bei all denen, die vom Kapitalismus, von der Ausbeutung und dem Schutz des kapitalistischen Systems leben, um „Linke“.

Aber die Oma, die Pfandflaschen sammelt: eine Rechte.

Der Arbeiter: ein Rechter.

Der Rentner: ein Rechter.

Jemand, der seine Heimat erhalten will: ein Rechter.

Jemand, der das Selbstbestimmungsrecht der Völker will: ein Rechter

Jemand, der der Meinung ist, daß sich auch die Regierung an ihre Gesetze halten muss: ein Rechter

Jemand, der Volksentscheide will: ein Rechter

.

Nirgendwo sieht man den diabolischen Charakter Deutschlands so gut, wie in seinen Begrifflichkeiten.

Und insbesondere Venezuela ist sehr gut geeignet, um die Verdrehungen des Vokabulars deutlich zu machen, sowie die wahre politische Ausrichtung der Organisationen.

Wir ALLE sind uns einig, daß Maduro ein Sozialist ist, mithin ein Linker.

Die Ölfirmen, Venezuelas wichtigste Einnahmequelle, sind Staatsbesitz.

Teile des Erlöses werden benutzt, um den Armen in Venezuela zu helfen.

Maduro verbittet sich Einmischungen der rechts-faschistischen USA in die Innenpolitik.

Venezuela verhält sich nicht aggressiv gegenüber seinen Nachbarstaaten und versucht auch nicht, dort in der Innenpolitik mitzureden.

Und nicht zu vergessen, daß Chavez nach dem Hurricane „Katrina“ der US-Bevölkerung Öl geschenkt hat, damit sie ihre Wohnungen heizen konnten.

Randnotiz: kein anderer (kapitalistischer) Ölkonzern, bei dem angefragt wurde, war dazu bereit; es war nur Venezuela!

.

Venezuela ist also so links, linker geht es nicht.

Nachweislich, keine Diskussion.

.

Nun kommen wir zu Guaido.

Guaido begrüßt den „Cyberkrieg“ der USA gegen sein eigenes Volk, also die Stromausfälle, die bereits zu Todesopfern geführt haben.

Man sieht hier also ganz deutlich, daß Guaido absolut keinerlei Loyalität zu seinem Volk hat, sondern rein egoistische Motive verfolgt.

Guaido wurde in den USA ausgebildet, von den USA gefördert und erhält seine Anweisungen aus den USA.

Guaido bemüht sich sogar, eine militärische Intervention durch die USA in seiner Heimat zu legitimieren; wo gibts denn sowas?

Ebenfalls sind Guaido und seine Anhänger nicht die Armen Venezuelas, sondern die privilegierte Schicht, die sich einfach erhoffen, noch reicher zu werden, wenn sie der Elite der USA zuarbeiten und die eigenen Rohstoffe zu deren Konditionen verschenken.

.

Guaido ist also ohne Frage ein RECHTER.

Ein Verräter, jemand, der keinerlei Loyalität zum eigenen Volk hat, der nur auf den eigenen Vorteil bedacht ist, der sogar Krieg gegen das eigene Volk akzeptiert, wenn er dadurch mehr Macht und Geld bekommt.

Katholisch ist er außerdem.

.

.

Gerade weil Venezuela so ein eindeutiges Beispiel für „rechts“ und „links“ ist, lässt sich jede Regierung anhand dieser Probe ebenfalls eindeutig einordnen.

Auf wessen Seite steht denn die BRD-Regierung? Sind die für den sozialistischen Maduro oder für den katholischen Rechtsfaschisten Guaido?

Auf welcher Seite steht die EU?

Auf welcher Seite steht Macron?

Auf welcher Seite steht die CDU, die CSU, die SPD, die FDP, sogar die Grünen?

Auf welcher Seite steht die AfD?

Auf welcher Seite stehen Leute wie Gauland, Meuthen, von Storch?

Auf welcher Seite stehen „eigentümlich frei“, „PI“, die „Junge Freiheit“ und ihre widerlichen Schreiber?

Auf welcher Seite stehen die Mainstreammedien, Deutschlandfunk, welt, bild, spiegel?

.

Die Antwort ist einfach.

Alle, ausnahmslos alle, stehen auf der Seite von Guaido und somit auf der Seite der USA und ihrer imperialistischen Agenda.

Wie kann nun ein Gebilde wie die BRD, von der es heißt, sie sei „nach links gerückt“ zugleich geschlossen die katholische, rechtsfaschistische Agenda von Guaido und den USA unterstützen?

Das macht doch keinen Sinn!

Wenn die BRD tatsächlich links, sogar „sozialistisch“ wäre, wie es immer heißt, warum stellt sie sich dann nicht auf die Seite Maduros?

.

.

Dieser Widerspruch ist so nicht aufzulösen, also muss es sich um eine Lüge handeln.

Die BRD ist nicht links, sie ist auch nicht „nach links gerutscht“, sondern sie ist immer weiter nach rechts gerückt.

Die BRD ist kapitalistisch-faschistisch, rechtsextrem.

Alles, was sie tut, tut sie, um die Herrschaft und die Macht der privilegierten, der Bonzen, der Politiker, der Kapitalisten zu sichern.

Das wird zum Beispiel daran deutlich, daß die BRD jahrzehntelang nicht in den sozialen Wohnungsbau investiert, um das Angebot an Wohnungen klein zu halten, damit die gierigen Deutschen einen Vorwand haben, um die Mieten immer weiter zu erhöhen.

Doch dann, wenn es darum geht, die eigenen Söldner/Kettenhunde unterzubringen, die im Kampf gegen das verhasste deutsche Volk gebraucht werden, kommt das christlich-faschistische Merkelregime auf einmal auf die Idee, ihnen Einfamilienhäuser zu bauen und auch noch groß anzukündigen, daß diese nur für „Flüchtlinge“ sind!

Warum?

Um den Hass, den Neid und die Missgunst der Deutschen noch weiter anzuheizen, in der Hoffnung, daß einer vielleicht einen Polenböller zündet, damit man denjenigen dann wieder in einem mittelalterlichen, christlichen Schandprozess zu 10 Jahren Knast verdonnern kann.

.

Führen wir den Gedanken zu Ende.

Guaido ist zweifellos ein Rechter, mit einer rechten Agenda.

Die BRD unterstützt diese Agenda, alle Parteien unterstützen diese Agenda, also muss auch die BRD rechts sein.

Die Demonstranten im „Volkslehrer Video“ und natürlich die Politiker und Polizisten sind allesamt Bestandteile dieses BRD-Systems, also müssen sie ebenfalls Rechte sein.

Die einzigen Linken in dem Video, sind der Volkslehrer und seine Kollegen.

Und ironischerweise sind das diejenigen, die am festesten davon überzeugt sind, daß sie Rechte seien, weil irgendwelche Wirrköpfe ihnen esoterischen Müll in die Hirne gepflanzt haben.

Allein die Tatsache, daß man sich für Volksentscheide einsetzt und hierarchische Minderheitenregierungen ablehnt, die ihre Macht ausschließlich über Gewalt und Unterdrückung ausüben, ist Beweis dafür, daß man ein Linker ist.

Rechte hingegen, also z.B. Leute wie Guaido, haben überhaupt nichts gegen Gewalt, sie benötigen sie sogar zwingend, weil ja ihr Herrschaftsprinzip darin besteht, als Minderheit die Mehrheit auszubeuten, was eben nur mit Gewalt und Überwachung möglich ist.

.

(In faschistischen Staaten werden die Unterschiede zwischen oben und unten immer größer. Wenn man das Bild um 90° nach rechts kippt, erhält man das „rechts-links“ Schema. Links stehen die Bauern und Arbeiter, in der Mitte die Bourgeosie, dann kommen die Schlägertruppen des Systems, dann kommen die Bonzen/Pfaffen/Journalisten/Juristen und ganz oben dann die Chefs der globalen Konzerne, die großen Banker, die Aktionäre und ihre Komplizen in der Politik.)

.

LG, killerbee

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 13 Kommentare

Das Böse in Deutschland


.

.

Das wahre Wesen einer Person erkennt man an ihren Taten oder wie es in der Bibel heißt:

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.

.

Böse Menschen können nur Böses tun, weil das ihre ganze Motivation ist.

Sie hassen es, anderen Menschen zu helfen, sondern ihr ganzes Tun ist darauf ausgerichtet, anderen maximal zu schaden.

Sollte es ihnen anfangs nicht gelingen, so verbessern sie im Laufe der Zeit ihre Strategie/Taktik, um auch wirklich sicher zu sein, den maximalen Schaden anzurichten.

.

Mit dieser Erkenntnis im Hinterkopf sollte man sich die Situation in Deutschland mal anschauen, d.h. ihren zeitlichen Verlauf.

Einfache Frage: Was wird in Deutschland besser?

Und dann fällt einem auf, daß in Deutschland über die Jahre bestimmt Hunderte, Tausende neue Gesetze oder Verordnungen erlassen wurden, aber jede einzelne immer eine Verschlechterung für die Mehrheit bewirkte.

Nie war oder ist irgendetwas darauf ausgerichtet, eine Verbesserung herbeizuführen, sondern es wird immer schlechter.

Nehmen wir als Beispiel die HartzIV-Gesetzgebung.

Die ist eigentlich in der Form, wie sie am Anfang verabschiedet wurde, schlimm genug.

Trotzdem wurden die damit verbundenen Gesetze immer weiter interpretiert, geändert, umgedeutet, aber immer nur mit dem Ziel, eine weitere Verschlechterung für die Betroffenen zu erzielen.

Daß Arbeitslose sich um einen Job bemühen und Bewerbungen schreiben sollen, das ist ja noch nachvollziehbar.

Dann aber kamen irgendwelche Praktika/Maßnahmen, wo Institute pro Teilnehmer Geld dafür bekommen, daß diese 8 Stunden in kleinen Räumen eingeschlossen werden:

.

Und dauerten diese „Maßnahmen“ zu Beginn vielleicht 2 Wochen, so können sie mittlerweile auch schon ein halbes Jahr oder noch länger dauern.

Ebenso die berüchtigten „Praktika“, bei denen die Arbeitslosen ohne Bezahlung als Arbeitskräfte für „die Wirtschaft“ eingesetzt werden, ohne einen Cent zusätzlich zu erhalten, ohne daß der Arbeitgeber Lohn zahlt.

Und während schon ein Tag eines solchen Praktikums gegen die Menschenrechte verstößt, so sollen diese Praktika nach dem Willen von Frau Nahles (SPD) bis zu 3 Jahre dauern.

.

Einen bösen Staat erkennt man auch daran, daß die Zahl der Lügen immer weiter zunimmt, die Lüge also zum Fundament des Staates wird.

Da jede Lüge irgendwann aufgrund ihrer Sinnlosigkeit zerbricht, muss der Staat immer größere Mittel aufwenden, um die Lügen, auf denen er basiert, zu schützen.

Ein Staat, der auf der Wahrheit aufbaut, braucht keine Zensur; er bekämpft höchstens diejenigen, die offensichtlich Lügen oder böswillige Gerüchte verbreiten.

Ein Staat jedoch, der auf der Lüge aufbaut, muss die Wahrheit bekämpfen, das Benutzen des eigenen Verstandes und wird immer repressiver.

.

Alles in allem bleibt also festzuhalten, daß in Deutschland böse Menschen das Sagen haben, weil ihre Taten für sie sprechen.

Alles, was sie tun, ist darauf ausgerichtet, eine Verschlechterung für die Mehrheit herbeizuführen.

Die Anzahl an Lügen, die täglich über die gleichgeschalteten Massenmedien hinausposaunt werden, nimmt stetig zu; am Anfang war es der Klimawandel, dann kam irgendwann der NSU, dann die Annexion der Krim, dann der Fachkräftemangel und heutzutage kann man nicht einmal mehr die Titelseite einer Zeitung aufschlagen, ohne daß man gleich von einem Dutzend Lügen angesprungen wird.

Und wo in den 70er Jahren quasi keine Überwachung der Öffentlichkeit nötig war, ist sie jetzt allgegenwärtig.

Nicht, um die Bevölkerung zu schützen, wie irgendwelche Fahndungsfotos beweisen, die erst Monate oder Jahre nach der eigentlichen Tat veröffentlicht werden,

sondern weil die bösen Menschen mit ihren Lügen und ihrer tyrannischen Art immer Angst davor haben müssen, daß die Menschen sich gegen sie wenden könnten.

.

Eine wichtige Taktik in faschistischen Staaten besteht auch im „Teile und Herrsche“ und nichts ist besser geeignet um Menschen zu teilen, als sie gegeneinander zu hetzen.

NEID und MISSGUNST

sind also wichtige Säulen des Faschismus; der Ausländer bekommt 2 Kekse, der Deutsche einen Keks, die Oberschicht nimmt sich 30 Kekse.

Auf wen wird der Deutsche schimpfen, wenn er dumm ist?

Richtig: auf den Ausländer, der doppelt so viele Kekse bekommt wie er.

Daß sich die Oberschicht 30x so viele Kekse gönnt, gerät bei ihm völlig aus dem Blickfeld, weil er zu sehr damit beschäftigt ist, auf das rote Tuch „Ausländer, Moslems, Islam“ zu schimpfen, mit dem die alternativen Medien jeden Tag vor seiner Nase wedeln.

(„Einfamilienhäuser für Flüchtlinge. Claudia Roth ist doof. Und: verdammter Islam!“)

.

PI hat dankenswerterweise noch einmal einen Artikel veröffentlicht, in dem die Agenda ganz klar zum Vorschein kommt; es geht darum, daß in der Nähe von Hannover Siedlungen mit Einfamilienhäusern errichtet werden, die wohl Flüchtlingsfamilien vorbehalten bleiben werden.

Dumme Menschen, also z.B. PI-Leser, schimpfen gerne auf Moslems, weil sie selber Rassisten sind.

Sie übersehen dabei, daß Merkel, Gysi und andere Politiker die reine Wahrheit sagen, wenn sie behaupten, daß „den Deutschen nichts weggenommen wird“.

Denn Fakt ist, daß die Christdemokraten niemals beabsichtigten Steuergeld für Deutsche zu verwenden, also z.B. den sozialen Wohnungsbau zu stärken, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und so vielleicht die gierigen deutschen Vermieter dazu zu zwingen, selber mit den Preisen runter zu gehen.

Wenn hier kein Ausländer angesiedelt worden wäre, glaubt ihr, dann hätten die Christdemokraten gesagt:

„Hmm, wir haben so viel Steuereinnahmen, was machen wir denn damit? Ich habs: wir bauen den Deutschen Häuser, wir modernisieren Altenheime, wir renovieren verfallene Wohnungen!“

Echt?

Ne, so dumm ist keiner meiner Leser.

Wenn die Steuereinnahmen gigantisch wären und die CDU gar nicht wüsste wohin mit dem Geld, würde sie vermutlich heimlich auf See Geldscheine verbrennen, denn Christen können nur dort regieren, wo Not und Elend herrscht.

Ein Volk, das nicht ständig Angst vor irgendetwas hat, ist für Christen unbeherrschbar, darum besteht die Regierungsgrundlage eines christlich-faschistischen Regimes immer darin, Angst zu erzeugen.

Und nichts ist einfacher, als den sozialen Sektor zu kürzen und somit die Geldmenge zu reduzieren; der Rest folgt daraus.

(Je ärmer das Volk, desto sicherer sitzen die Christen im Sattel.)

.

Daß Christen, insbesondere deutsche Christen, das pure Böse sind, lässt sich ziemlich einfach anhand dieser Baumaßnahme: „Einfamilienhäuser für Flüchtlinge“ beweisen.

Nehmt an, ihr wäret der Verantwortliche für das Projekt und hättet soundsoviel Millionen für „sozialen Wohnungsbau“ bereit gestellt bekommen.

Das erste ist: wir würden keine Einfamilienhäuser bauen, sondern Mehrfamilienhäuser.

Auf diese Weise werden die Grundstücke effektiver genutzt und es ist im Endeffekt auch vom Baumaterial günstiger, 2 Häuser zu bauen, in denen insgesamt 10 Familien Unterkunft finden, als 10 Einfamilienhäuser.

Aber nun kommt der wichtigste Punkt:

Wenn die Häuser dann fertig sind, würdet ihr sie NUR für Flüchtlinge verwenden und dieses dann auch nach außen kommunizieren?

Nein, das würde keiner von uns machen.

Ich würde Deutsche und Flüchtlinge im Verhältnis 8:2 ansiedeln, aus mehreren Gründen.

Erstens, weil es auch mehr Deutsche als Flüchtlinge in Deutschland gibt, „Quotenregelung“.

Und zweitens, weil ich Integration und Kontrolle will.

Die Ausländer sollen von Anfang an verstehen, daß sie sich in die Gesellschaft integrieren sollen, statt ihr eigenes Süppchen zu kochen.

Gefällt es ihnen hier nicht, können sie gehen.

Aber der dritte und entscheidende Punkt ist der, daß man so Neid innerhalb der Bevölkerung reduzieren kann, was jeder sofort einsehen dürfte:

Wenn ich 10 Häuser baue, 8 davon für Deutsche, 2 für Ausländer, dann ist die Akzeptanz dafür im Volk doch bedeutend größer

als wenn ich 10 Häuser baue, die nur für Ausländer reserviert wären, während für Deutsche die letzten 50 Jahre kein Finger gerührt wurde und die gierigen deutschen Vermieter die Preise immer weiter erhöht haben.

.

.

So, treten wir mal einen Schritt zurück.

Glaubt ihr, Politiker sind dumm?

Nein, die sind nicht dumm, die sind schlau und extrem raffiniert.

Wenn jeder Depp erkennt, daß die derzeitige Handlung „Einfamilienhäuser bauen und ausschließlich für Ausländer verwenden“ maximalen Neid, Wut, Hass und Missgunst bei der deutschen Bevölkerung verursacht,

dann wissen Politiker das schon lange.

Frage:

Warum machen sie es dann?

Warum wählen sie von allen möglichen Optionen ausgerechnet die Variante, die am meisten schlechte Gefühle bei den Deutschen erzeugt?

Die Antwort finden wir am Anfang des Artikels.

Weil es böse Menschen sind und böse Menschen brauchen negative Emotionen, aus denen sie ihre Energie beziehen.

Insgeheim wünschen sich die Politiker nämlich, daß einem Deutschen mal wieder die Hutschnur reißt, er einen Böller in die Ausländersiedlung wirft, damit die Politiker wieder sagen können: „Schaut her! Rassismus! So schlimm sind die Deutschen!“

.

Das ist der Beweis dafür, daß die jetzige christlich-faschistische Regierung das pure Böse ist.

Sie macht nur Schlechtes, sie handelt immer böse, sie will nur negative Emotionen im Volk erzeugen.

Und sogar wenn sie mal etwas objektiv Gutes macht (z.B. Häuser bauen), so steckt im Endeffekt doch etwas Schlechtes dahinter, denn es geht nicht primär um Schaffung von Wohnraum, sondern darum, den Neid und die Wut der Deutschen noch weiter zu steigern.

Andernfalls würde man nämlich Häuser für Ausländer UND Deutsche bauen, statt NUR für Ausländer.

.

Das jetzige Deutschland ist das Zentrum des Bösen, hier ist es zuhause, hier ist der stinkende, pulsierende Eiterpickel des Planeten.

Ein Volk, das sich seit Jahrzehnten freiwillig Dämonen als Führer wählt, braucht sich nicht zu wundern, wenn es zum Teufel geht.

.

LG, killerbee

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 7 Kommentare

Zwiedenk


.

.

RT schreibt:

Die US-Regierung plant, „verbündete“ Länder für die Stationierung von US-Truppen noch stärker zur Kasse zu bitten. Die Länder sollen demnach die vollständigen Kosten der Besatzung tragen – und noch einen Zuschlag zahlen. Der Name des Projekts: „Costs plus 50“. […]

Deutschland bezahlt nach Bloomberg-Informationen derzeit 28 Prozent der Stationierungskosten, jährlich etwa eine Milliarde Dollar. Diese Kosten könnten sich durch die Umsetzung des Plans vervielfachen. […]

In Ländern wie Deutschland und Japan könnte das US-Projekt für erhebliche innenpolitische Verwerfungen sorgen. Die Regierungen beider Länder gelten als deutlich US-freundlicher als große Teile der Bevölkerung, die die Stationierung von US-Truppen weithin kritisch sehen. Sollten die USA tatsächlich auf die beschriebene Weise in den besetzten Ländern die Besatzungskosten eintreiben, könnte das Berlin und Tokio in eine sehr unangenehme Lage versetzen.

.

Vielleicht habt ihr das Zauberwort im Artikel gefunden?

Es lautet:

BESATZUNGSKOSTEN

.

Was hat das mit Zwiedenk zu tun?

Nun, zur Erinnerung: „Zwiedenk“ ist ein Kunstbegriff aus dem Roman „1984“ und beschreibt das Phänomen, daß Menschen gleichsam schizophren zwei widersprüchliche oder sich gegenseitig ausschließende Überzeugungen aufrecht erhalten und akzeptieren können.

Fragt man Leute nach dem völkerrechtlichen Status Deutschlands, so werden sie sagen, daß Deutschland nach Abschluß des 2+4 Vertrages souverän sei.

Zugleich akzeptieren sie aber, daß Deutschland angeblich 28% der anfallenden Besatzungskosten der weiterhin in Deutschland stationierten US-Amerikaner bezahlt.

(Einschub: ich bin sicher, Deutschland zahlt nicht nur 28%, sondern 100% der Besatzungskosten. So steht es nämlich im Grundgesetz, Artikel 120: „Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen.“

Da steht nix von wegen „28% der Besatzungskosten“!)

.

Jeder Mensch mit Verstand begreift, daß „Souveräntiät“ und „Aufkommen für Besatzungskosten“ sich ausschließt:

Entweder Deutschland ist souverän, dann zahlt Deutschland amerikanischen Truppen, die in Deutschland stationiert werden, keinen einzigen Cent, sondern im Gegenteil müssen dann amerikanische Truppen Gebühren dafür bezahlen, deutsche Infrastruktur oder dergleichen benutzen zu dürfen.

Oder

Deutschland ist besetzt, zahlt die Besatzungskosten (was offensichtlich der Fall ist), dann jedoch ist Deutschland nicht souverän.

.

Ich bin mir übrigens sicher, daß die unverschämte Forderung von Donald Trump an Deutschland und Japan, nicht nur die Besatzungskosten, sondern noch einen 50%igen Aufschlag auf dieselben zu zahlen,

niemals auf PI thematisiert wird.

Immer mehr bin ich davon überzeugt, daß ich mittlerweile verstanden habe, wie die Welt funktioniert.

Das Böse auf der Welt kommt immer aus Deutschland, ist weiß und christlich.

Donald Rumsfeld, Donald Trump als die prominentesten Beispiele.

Beide deutschstämmig, beide weiß, beide christlich.

Gott verfluche Donald Trump und alle, die ihn unterstützen!

.

LG, killerbee

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 12 Kommentare

Aschenputtel / Die zwei Sorten Menschen


.

.

Ihr geht zu eurer Stiefmutter und fragt sie:

„Bekomme ich etwas Geld? Ich möchte mir ein paar Süßigkeiten kaufen!“

Die Stiefmutter sagt:

„Tut mir leid, wir sind ganz arm, ich kann dir leider kein Geld geben.“

Fünf Minuten später kommt ihre leibliche Tochter und fragt:

„Mutti, bekomme ich etwas Geld? Ich möchte mir was in der Stadt kaufen.“

Ihre Mutter holt das Portemonnaie raus, das mit 50- und 100-Euro Scheinen überquillt, drückt ihr 150 Euro in die Hand und sagt:

„Klar, kauf dir, was du willst. Wenn es nicht reicht, komm wieder, ich habe genug“

.

Wer ist in dieser Geschichte das Problem?

Oder anders: wenn ihr nun straflos eure Stiefmutter oder eure Stiefschwester verprügeln könntet, wen würdet ihr wählen?

.

Es gibt genau zwei Antworten.

Der dumme Mensch sagt: „Ich verprügele meine Stiefschwester, weil die bekommt soviel Geld und darum ist für mich nix mehr da!“

Der kluge Mensch sagt: „Ich verprügele meine Stiefmutter, denn sie bevorzugt ihr leibliches Kind und enthält mir alles vor. Sie hasst mich und wird immer wieder versuchen, mir Schaden zuzufügen.“

.

In Deutschland haben wir genau diese „Aschenputtel-Situation“.

Deutsche, die ihr Leben lang gearbeitet haben, deutsche Kranke, deutsche Alte, deutsche Bedürftige gehen aufs Amt und es heißt:

„Tut uns furchtbar leid, aber wir müssen sparen. Wir haben gaaar kein Geld. Können wir leider auch nichts machen, Sie hätten selber vorsorgen müssen.“

Und deutsche Arbeitslose werden von den Ämtern grundsätzlich wie der letzte Dreck behandelt, denn „wer Arbeit will, der findet auch welche!“

Sind also selber schuld, daß sie kein Geld haben, denen darf man gar nichts geben!

.

(Rentner arbeiten nicht, also haben sie auch kein Lebensrecht. Erratet ihr die Konfession von Müntefering?)

.

Andererseits werden für ausländische Transferleistungsempfänger teilweise Einfamilienhäuser gebaut, eingerichtet und der finanzielle Spielraum für ihre Ansiedlung ist beinahe grenzenlos.

Niemals darf ein Ausländer obdachlos werden, selbst horrende Wuchermieten in Ballungsgebieten wie München werden vom Staat bezahlt, während man einem Deutschen erzählt: „Kein Geld“.

Wie die Stiefmutter in der Geschichte am Anfang; je nachdem, wer fragt, ist dieselbe Geldbörse mal übervoll oder ganz leer.

.

.

Die ganzen alternativen Medien haben die Funktion, negative Emotionen wie Neid, Hass, Furcht, etc. zu erzeugen und so zu kanalisieren, daß die wahren, deutschen Verantwortlichen geschützt sind, während sich die ganze Wut auf islamische Ausländer konzentrieren soll.

Folgendes Beispiel:

Lieb und teuer sollen sie den Deutschen sein, die Goldstücke, die angeblichen Flüchtlinge, die seit 2015 in Scharen in Deutschland einfallen auf der Suche nach lebenslanger Vollversorgung und ansehnlichem Einkommen ohne Arbeit.

Lieb sind sie den meisten Bürgern längst nicht mehr, seit Moslems und Afrikaner immer wieder durch hohe Kriminalität bis hin zu Mord und Vergewaltigung auffallen. Und teuer sind sie natürlich auch, denn sie „verdienen“ nichts tuend gut, bezahlt vom Steuerzahler. Inzwischen kommen aber auch immer mehr Folgekosten ans Tageslicht, auch wenn sich die Medien winden, das alles so zu benennen.

Zum Beispiel sollen Klein-Mohammed und Klein-Ali auch in die Schule gehen. Und weil die Geburtenrate der Landnehmer einerseits sowieso hoch ist und jedes zusätzliche Kind richtig Geld bringt, und einen deutschen Pass, werden aus dieser Personengruppe sehr viele Kinder geboren, während die Kinderzahl der Bio-Deutschen stetig sinkt, denn Kinder muss man sich als Deutscher leisten können. […]

.

PI macht langsam der Bild-Zeitung Konkurrenz, was die Perfidie ihrer Artikel angeht. Ich würde mich auch gar nicht wundern, wenn Bild-Redakteure inkognito bei PI Artikel verfassen, denn die sind psychologisch extrem ausgereift.

Ich stelle euch mal an dieser Stelle die Reizworte zusammen, auf die die meisten Deutschen wie Pavlovsche Hunde reagieren:

Goldstücke

in Deutschland einfallen

lebenslange Vollversorgung

Einkommen ohne Arbeit

Moslems

Kriminalität, Mord, Vergewaltigung

nichts tuend, bezahlt vom Steuerzahler

Klein-Mohammed, Klein-Ali

Landnehmer

Kinder muss man sich als Deutscher leisten können

.

Gebt es zu: es ist beachtlich.

In drei kurzen Abschnitten derart geballt diese ganzen Triggerworte unterzubringen, das tut kein Amateur.

Auffällig ist auch, daß er ganz bewusst falsche Formulierungen verwendet, um einerseits die deutschen, christlichen Verantwortlichen zu schützen und andererseits die Emotionen des Lesers auf „die Kanaken“ zu fokussieren.

Ich weiß schon, wie der Bild-lesende Deutsche vor dem Monitor sitzt, nachdem er die ersten drei Abschnitte gelesen hat:

(„Scheiß Kuffnucken! Bekommen alles in den Arsch geblasen! JETZT REICHTS! Nur die AfD!“)

.

Sind die Ausländer wirklich in Deutschland „eingefallen“, oder wurden sie auf explizite Einladung deutscher Politiker und Ämter hierher geholt?

„Einfallen“ und „hergeholt werden“ sind nämlich zwei völlig verschiedene Dinge.

.

(Hans-Peter Friedrich, Boris Pistorius und Doris Schröder-Köpf begrüßen persönlich „Flüchtlinge“ per Handschlag. Bild ist schon etwas älter, ca. 2013, zu Beginn des Syrien-Kriegs, der auch von Deutschland initiiert wurde)

(Seit wann schützt die Polizei Leute, die in Deutschland „einfallen“? Und wann hat jemals ein Land mit Bussen diejenigen hergeholt, die „einfallen“? Und welche Nationalität haben der Busfahrer, sowie die Leute, die in die Hände klatschen oder Begrüßungszettel hochhalten?)

.

Zahlt wirklich „der Steuerzahler“ die Versorgung der hier angesiedelten Ausländer, oder wer entscheidet darüber?

Achso, Ämter tun das, in denen Leute sitzen, die von ihren Vorgesetzten in der Politik Vorgaben/Anordnungen erhalten haben.

Wer ist also verantwortlich?

Und wer hat durch sein Wahlverhalten die Politik von 2015 nachträglich legitimiert?

Aha..

.

Und was machen die Ausländer mit dem Geld, das sie „nichts tuend“ bekommen?

Braten sie das in der Pfanne, bauen sie daraus Iglus oder kochen sie Tee damit?

Ach, sie gehen damit einkaufen?

Ei der Daus!

Und wo landet das Geld dann?

Ach, bei der deutschen Wirtschaft!

Könnte das der Grund sein, warum immer die Wirtschaftsverbände an vorderster Front stehen und die Ansiedlung von immer mehr Konsumenten fordern?

.

.

Ist es die Schuld der Ausländer, daß der deutsche Staat die Geburtenrate der Deutschen nicht durch finanzielle oder sonstige Anreize fördert?

Anders gefragt:

Glaubt ihr, wenn hier keine Ausländer angesiedelt worden wären, hätten die Christdemokraten angefangen, das Steuergeld zum Wohle der Deutschen einzusetzen?

.

.

Seid nicht dumm.

Die hier angesiedelten Ausländer sind nicht für die Politik verantwortlich,

sondern die Politik ist für die Ansiedlung der Ausländer verantwortlich.

Es ist egal, wieviel Milliarden oder sogar Billionen Euro Schäuble im Steuersäckel hätte, wenn man jemanden hasst und ihm schaden will, ist „leider kein Geld da“.

Wenn es jedoch darum geht, eine Agenda umzusetzen, die einem Feind Schaden zufügen soll, dann kann man immer in Töpfe voller Gold greifen.

.

.

Wie beim Aschenputtel.

Seid nicht der dumme Stier, der auf das rote Tuch losgeht, welches euch von den „alternativen Medien“ hingehalten wird, sondern macht euch klar, daß euch der dahinter stehende Torero die Speere in den Körper rammt.

.

(„Da! Moslems! Kriegen soviel Geld und deutsche Politiker haben nix damit zu tun, die werden vom Emil von Katar erpresst… Verdammter Islam!“)

.

LG, killerbee

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 15 Kommentare

Neues NSU-Kompendium


.

.

frundsberg hat eine pdf zum Thema „NSU“ zusammengestellt, die man

HIER

herunterladen kann.

.

Das Problem bei der Bearbeitung des Komplexes besteht darin, daß sich über die Jahre so viele Details angesammelt haben und unzählige Vertuschungsaktionen, Lügen, etc. die Wahrheit überdecken.

Es ist darum das Beste, wenn man jegliche Information im Bezug auf den NSU in ein bestimmtes Gerüst einbaut.

Dabei gibt es prinzipiell 2 Möglichkeiten.

Die erste besteht darin, dem offiziellen Narrativ zu glauben, daß die beiden Uwes und Beate 13 Jahre lang im Untergrund lebten, sich mit Banküberfällen finanzierten, Bombenanschläge in Köln verübten, quer durch die Republik Morde an irgendwelchen Dönerbudenbesitzern verübten und in Heilbronn zwei Polizisten überfielen, weil sie an ihre Waffen gelangen wollten.

Am 4.11. 2011 ging dann ein Bankraub schief, die beiden Uwes verfielen in Panik, töteten sich selbst und anhand vielerlei Beweise konnte man die Terrorserie des „NSU“ dann nachvollziehen.

.

Es gibt allerdings ein Problem bei diesem offiziellen Narrativ:

es verstößt gegen Naturgesetze, gegen die Logik und gegen den gesunden Menschenverstand.

Will man der offiziellen Version glauben, so muss man auch glauben, daß Menschen ihre Körpergröße ändern können, ihre Fingerabdrücke, ihre DNA, ihre Hautfarbe und auch sonst allerlei Unfug, der bisher noch niemals vorgekommen ist und auch niemals vorkommen wird.

Wer also die offizielle Version verteidigt, der muss auch glauben, daß Hexen auf dem Besenstiel durch die Luft reiten und in der Walpurgisnacht mit dem Teufel buhlen, weil jemand das behauptet.

(„Sie müssen mir glauben; ich habe ein wichtiges Amt inne, halte eine Mappe, trage eine Nickelbrille und einen Anzug. Das sollte Beweis genug sein, daß ich nicht lüge.“)

.

Nach jahrelanger Beschäftigung mit dem Komplex bin ich zu der Überzeugung gekommen, daß sich alle wirklichen Beweise und das Verhalten der Beteiligten viel zwangloser erklären lassen und ein stimmigeres Bild ergeben, wenn man eine andere Arbeitsthese wählt.

Dann nämlich gelangt man zu Verhaltensweisen, die natürlich sind und für die es in der Geschichte der BRD sehr viele Beispiele gibt.

Es ist wahrscheinlicher, daß in der BRD etwas passiert, was dauernd passiert, als daß auf einmal Sachen passieren, die noch nie und nirgends passiert sind.

Beginnen wir:

Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe waren selber für den Verfassungsschutz aktiv; sie waren eine vom Staat aufgebaute und kontrollierte „Terrorzelle“, die man bei V-Leuten untertauchen ließ.

Sie sollten durch ihre kriminelle Vorgeschichte (Bombenbau) für andere Neonazi-Gruppen interessant gemacht werden und dann im Untergrund „Querverbindungen“ etablieren; das erklärt zwanglos das ganze Überwachungsmaterial, das im Umfeld des Trios gefunden wurde.

Mit den Dönermorden, den Bombenanschlägen, den Banküberfällen und dem Mord an Michele Kiesewetter haben die drei nicht das geringste zu tun.

Gar nichts.

Alle „Beweise“, die die Täterschaft bei den Verbrechen implizieren, wurden von den Geheimdiensten und den Kriminalämtern „gepflanzt“, was erklärt, warum sie oft frei von Fingerabdrücken aufgefunden wurden und nur DNA-Anhaftungen aufwiesen.

Die DNA-Analyse ist zwar die aufwändigste Methode, aber zugleich die ungenaueste, am leichtesten zu manipulierende.

Einfach ein paar Haare, Hautschuppen oder ein benutztes Taschentuch irgendwo platzieren und schon kann man behaupten, es gehöre demjenigen.

.

Am 4.11. 2011, als angeblich der letzte Bankraub „schief ging“, waren die beiden Uwes bereits lange tot und lagen in einem Wohnmobil in Stregda.

Der Bankraub wurde von ganz anderen Leuten ausgeführt.

Nach dem Bankraub zündete ein „dritter Mann“ das Wohnmobil mit den beiden Leichen an und die Show begann.

Das Wohnmobil wurde abtransportiert und dann die ganzen Beweismittel deponiert.

Auch im Wohnhaus in Zwickau wurde ähnlich verfahren: Beate Zschäpe hat da nix angezündet.

Die Haushälfte wurde professionell gesprengt.

.

Was hat es dann wirklich mit den Dönermorden auf sich?

Ziemlich sicher handelt es sich um Bestrafungsaktionen des türkischen Geheimdienstes an kurdischen oder sonstigen Oppositionellen, wobei den Grauen Wölfen und den Ditib-Moscheen die Aufgabe zukam, diese Leute auszuspionieren und Fehlverhalten zu melden:

.

Man kann den Hinterbliebenen also noch nicht einmal einen Vorwurf machen, daß sie in der Causa gelogen hätten; denn tatsächlich handelt es sich bei den Grauen Wölfen ja um eine nationalistische Untergrund-Organisation.

Daß die beiden Uwes die Mörder gewesen wären, hat nie einer behauptet.

Im Grunde handelt es sich also um einen Deal zwischen den verkommenen Christdemokraten und den Hinterbliebenen:

die Hinterbliebenen bekommen Geld, wenn sie einen „NSU“ für die Taten verantwortlich machen und die Regierung kann ungestört die Morde des türkischen Geheimdienstes bei den beiden Uwes und Beate abladen.

Manus manum lavat; „eine Hand wäscht die andere“.

.

Falls es sich bei den Dönermorden also wirklich um türkische Geheimdienstmorde auf deutschem Boden handeln sollte, gibt es dafür auch einen Präzedenzfall, der noch nicht einmal so lange zurückliegt:

.

Sucht die entsprechende Sendung und ihr werdet die Information finden, daß in den 70er und 80er Jahren die BRD-Regierungen jugoslawischen Killerkommandos in Deutschland freie Hand ließen, wenn diese kroatische Oppositionelle ermorden wollten.

Der Grund: man wollte es sich aus geopolitischen Gründen nicht mit Tito verderben.

Die Dönermorde könnten also exakt dasselbe sein:

Morde des türkischen Geheimdienstes auf deutschem Boden, die mit Wissen und Duldung der BRD-Regierung ausgeführt wurden.

Und auch hier durfte nichts aufgeklärt werden, weil man einem NATO-Partner eben nicht öffentlich ans Bein pinkelt.

.

Das würde übrigens auch die extrem hohen Belohnungen erklären, die für die Dönermordserie ausgeschrieben wurden.

Es ging nicht darum, die Morde aufzuklären, denn natürlich wusste die BRD-Regierung, wer dafür verantwortlich ist.

Nein, es ging darum, Zeugen aus der Reserve zu locken, um herauszufinden, wer etwas gesehen hat.

.

Was die Bankraube angeht: keine Ahnung, wer die verbrochen hat; die beiden Uwes sicher nicht; zumindest nicht alle.

Was die Bombenanschläge in Köln angeht: damit haben die Uwes nix zu tun.

Und der Polizistenmord in Heilbronn: auch nix mit Uwes, sehr verworren, evtl. Drogengeschäfte, bei denen die Polizei selber involviert war.

Baden-Württemberg ist katholisch und Katholiken ist jede Schweinerei zuzutrauen, sind auch grundsätzlich Verräter.

.

.

Die größte intellektuelle Leistung im NSU-Komplex besteht also darin zu akzeptieren, daß man von zigtausenden Deutschen angelogen wurde.

Gerichtsmediziner haben gelogen.

Gutachter haben gelogen.

Polizisten haben gelogen.

Politiker haben gelogen.

Journalisten haben gelogen.

Juristen haben gelogen.

Alle Medien haben gelogen.

.

Nur, wenn man das akzeptiert, ergibt die Sache Sinn.

Doch davor haben viele Menschen Angst, denn dann müssten sie zugeben, daß die deutsche „Elite“ die kriminellste, verlogenste und verkommenste in der Geschichte der Menschheit ist.

Daß so viele Leute so lange so unverschämt Lügen erzählen, das kann, das will man sich nicht vorstellen.

Zumal es alles Deutsche sind.

.

So, und nun viel Spaß bei der Lektüre.

Ihr werdet sehen, daß ihr, wenn ihr meine Arbeitsthesen als Gerüst akzeptiert, alle Informationen zwanglos einordnen könnt.

Kommende Generationen werden die Deutschen verfluchen und Gott dafür danken, daß er islamische Ausländer in diesem Land ansiedelte, weil so wenigstens das Ausmaß an Verkommenheit etwas abgemildert wurde.

Der islamische Messerstecher mag schlimm sein, aber so böse wie ein deutscher Christ, der ihn als Werkzeug gegen das eigene Volk benutzt, ist er nicht.

In der Geschichte der Menschheit ist es auch noch niemals vorgekommen, daß der Inlandsgeheimdienst eine von Ausländern an Ausländern verübte Mordserie den Einheimischen in die Schuhe schiebt; da musste erst eine CDU/CSU/FDP-Regierung an der Macht sein, mit eine Pfarrerstochter an der Spitze.

Aber die Konstellation zeigt eines eindeutig, nämlich wer für die deutsche Regierung der größte Feind ist: das eigene Volk.

.

LG, killerbee

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 32 Kommentare