Feeds:
Beiträge
Kommentare

.

.

Um die strategische Bedeutung des „Feindes meines Feindes“ zu verstehen, gehen wir in die Biologie.

Wir sind eine Gazelle und sehen, wie ein Löwe und ein Krokodil miteinander kämpfen.

In diesem Szenario ist das Krokodil der Feind meines Feindes.

Ist das Krokodil mein Freund?

Nein, natürlich nicht.

Der Löwe frisst mich.

Das Krokodil frisst mich auch.

Sowohl Löwe als auch Krokodil sind meine Todfeinde.

.

Trotzdem ist die jetzige Situation für mich vorteilhaft, denn indem sie gerade ganz verbissen miteinander kämpfen, können sie keine Jagd auf Gazellen machen.

Der optimale Fall ist also nicht: Löwe gewinnt, denn danach wird der Löwe mich jagen.

Der optimale Fall ist auch nicht: Krokodil gewinnt, denn es wird danach weiter Gazellen töten.

Nein, der optimale Fall ist: der Kampf zwischen Löwe und Krokodil dauert bis in alle Ewigkeit!

.

.

Das ist ganz einfaches, strategisches Denken, das die Juden und die Angelsachsen perfekt beherrschen.

Die Engländer auf ihrer kleinen Insel wären leicht von den Mächten auf Kontinental-Europa zu besiegen, aber es  kam nie dazu.

Wegen der „Balance of Power“.

Die Engländer säten Zwietracht zwischen rivalisierenden Mächten in Europa und unterstützten grundsätzlich den Schwächeren.

Warum?

Lösung steht oben: weil das strategische Optimum nicht lautet „X gewinnt“ oder „Y gewinnt“, sondern „X und Y kämpfen ewig gegeneinander“.

Indem ich mich jeweils auf die Seite des Schwächeren stelle, kann ich den Kampf solange in die Länge ziehen, bis beide sich total verausgabt haben und keine Gefahr mehr für mich darstellen.

.

Ein anderes Beispiel ist der erste Golfkrieg, der zwischen Iran und Irak stattfand.

Es stellte sich im Nachhinein heraus, daß Israel beide Kriegsparteien unterstützt hat.

Der Dummkopf, der nichts versteht, wird jetzt sagen:

„Haha, die Juden sind dumm, die haben ihre Feinde unterstützt“

Wer schlau ist, versteht die dahinter stehende Strategie und erkennt, daß das natürlich das beste war, was die Juden machen konnten.

Der Iran ist sicherlich aus Sicht der Juden ein Feind.

Ebenso ist der Irak aus Sicht der Juden ein Feind.

Aber wenn es einem gelingt, diese beiden Feinde in einen möglichst langen Krieg mit hohen Opfern auf beiden Seiten zu verwickeln,

dann sind am Ende beide Feinde derart geschwächt, daß sie für mich keinerlei Gefahr mehr darstellen.

„Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte“

.

.

Wenn man das erstmal wirklich begriffen hat, kann man auch eine valide Strategie für das Wählen formulieren.

Die CDU/CSU ist mein Todfeind, denn sie will mich vernichten.

Ebenso SPD, FDP, Grüne, Linke; sie geben es ja offen zu:

.

„Den Antrag, den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes zu bewahren, lehnen die Vertreter der demokratischen Fraktionen mit aller Nachdrücklichkeit und aufs Schärfste ab!“

Stefanie Drese (SPD) mit Zustimmung von CDU, Linke, Grüne und allen anderen Organisationen

(z.B. Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände, Kirchen), die nicht ausdrücklich widersprochen haben

.

Die AfD halte ich für einen Haufen neoliberale Lügner, mit diversen V-Männern/U-Booten und die NPD ist natürlich ein reiner Verfassungsschutz-Club.

.

Wir haben also in etwa dieselbe Situation wie am Anfang beschrieben:

Wir sind die Gazelle und stehen einem Haufen von Freßfeinden gegenüber.

.

.

Wenn ihr dumm seid, sagt ihr: „Warum sollte ich irgendjemanden von denen durch mein Wahlverhalten stützen, die sind doch alle meine Feinde?“

Wenn ihr schlau seid, sucht ihr nach Bruchstellen, nach Interessenkonflikten, nach Möglichkeiten, eure Feinde gegeneinander auszuspielen und werft eure Stimme in die Waagschale, daß ein Konflikt entsteht, der eure Feinde möglichst lange beschäftigt.

Wo sind diese Interessenkonflikte?

Naja grundsätzlich wollen alle von denen an die Fresströge, aber die Anzahl der Sitze im Parlament ist nunmal begrenzt und wird je nach Wahlergebnis vergeben.

Sprich: Für jeden von der AfD, der im Parlament sitzt, sitzt jemand anders draußen.

.

Es gibt aber auch noch andere Sachen, an die man denken muss.

Das faschistische Merkel-Deutschland ist von oben nach unten durchseucht; jeder Richter, Staatsanwalt, Journalist, Polizist, etc. hat Dreck am Stecken.

Viele von ihnen sind pädophil und manchen von denen traue ich sogar zu, daß sie echte Satanisten sind, die Kinder zum Spaß zu Tode foltern; vor allem in der CDU/CSU dürfte es so einige davon geben.

Und ALLE von ihnen haben die Machtpositionen erlangt, weil sie finanzielle Vorteile haben wollten.

Es haben sich nun über die Jahre bzw. Jahrzehnte (vor allem in Bayern) regelrechte Netzwerke ausgebildet, wo jeder jedem einen Gefallen schuldet oder diese Leute sonstwie eine Interessengemeinschaft haben; sei es nur, daß bestimmte Lügen/Verbrechen/Mauscheleien nicht auffliegen.

Indem nun neue, frische Leute die alten verdrängen, wird das System gelähmt, weil die unteren Verbrecher sich nicht sicher sind, ob sie noch weiter von den oberen gedeckt werden.

Und die Verbrecher oben sind sich wiederum nicht sicher, ob ein neuer Befehlsempfänger wirklich vertrauenswürdig ist.

.

Merkel hat durch vielerlei geniale Aktionen (NSU, Hoaxes wie z.B. Weihnachtsmarkt-Anschlag, Siedlungspolitik, etc.) ein System erschaffen, das absolut reibungslos und effizient arbeitet, weil alle „partners in crime“ sind und sich so aus Eigeninteresse gegenseitig schützen.

Wie eine Maschine.

Jedes Zahnrädchen kennt seinen Platz und funktioniert so, wie die Faschisten von der CDU/CSU es wollen.

Vom kleinen Dorfjournalisten über Wachtmeister Wibbel bis hin zum Richter und Staatsanwalt.

Eine neues Zahnrad, welches ein altes ersetzt, muss seinen Platz erst finden.

Es muss eingearbeitet, eingeschliffen werden, um zu funktionieren.

Das kostet Zeit.

Wenn unser Feind Zeit verliert, ist das gut für uns.

.

.

Aus diesen Überlegungen folgt zwanglos eine bestimmte Strategie, nämlich daß ich meine Macht so einsetzen muss, um meinen Feinden maximal zu schaden.

Mag ja sein, daß die von der AfD kontrollierte Opposition sind, aber Fakt ist, daß AfD-Mitglieder verprügelt, ihre Häuser beschmiert und ihre Wagen abgefackelt werden.

Das ist gut für uns.

Denn die Antifanten, die die AfD-Politiker verprügeln, können im selben Moment niemand anderen verprügeln.

Und der verräterische AfD-Politiker mit abgebranntem Auto und Farbe an der Hauswand hat gerade auch dringendere Probleme, als mich direkt zu bekämpfen.

Das Krokodil, das gerade den Löwen beißt, kann nicht im selben Moment auch noch mich beißen.

Und wir alle kennen die Sticheleien zwischen AfD-Politikern und den Politikern anderer Parteien im Parlament: Rumbrüllen, Mikro abdrehen, Platzverweis, etc.

Wieder gut für uns!

Selbst, wenn es nur Theater sein sollte.

Denn solange unsere Feinde Energie darauf verwenden, dieses Theater aufzuführen, können sie in der Zeit nichts anderes machen.

.

(44 Sekunden Spaß)

.

Um eine Faustregel für Wahlen zu formulieren:

Wir geben unsere Stimme derjenigen Partei, die sicher die 5%-Hürde knackt und von allen anderen Parteien bekämpft wird.

Und das ist im Moment nur die AfD!

.

Wir wählen die AfD nicht, weil wir so dumm sind zu glauben, daß dieses neoliberale Bonzengeschmeiß unsere Interessen vertreten würde.

AfD-Politiker lügen auch, sobald sie ihr Maul aufmachen.

Nein, wir wählen die AfD, weil sie sich mit den anderen Parteien streiten und DAS ist unser Gewinn.

Das ist der einzige Gewinn, den wir derzeit bei Wahlen erzielen können.

Und als Bonus kommt hinzu, daß die AfD noch die anständigste Basis hat, welche eine gewisse Kontrollfunktion für das Verhalten der Abgeordneten erfüllt.

Lucke z.B. ist auch deshalb rausgeflogen, weil er als EU-Abgeordneter die Sanktionen gegen Russland mitgetragen hat.

Bei welcher anderen Partei fliegt ein Politiker raus, weil er seine Wähler angelogen hat?

Bei keiner, weil dort sogar die Basis komplett durchseucht ist.

.

(Die CDU; von oben bis zum letzten Kommunal-Hansel mit lauter obrigkeitshörigen, feigen Klatschaffen durchsetzt)

.

Mit diesem Artikel habe ich das Thema „Wahlen“ ein für allemal abgehandelt.

Wer Probleme hat, diesen einfachen Gedanken zu folgen und jetzt schon wieder mit „Ja, aber…“ anfängt, der möge bitte gehen.

Denn entweder ist diese Person dumm, verbohrt oder ein Lügner.

Und nichts davon können wir gebrauchen.

Stellt euch eine einfache Frage:

Steht eine Person, die einem ständig einreden will, daß man sowieso nichts machen kann und sich doch am besten in das unabänderliche Schicksal fügen solle, wirklich auf meiner Seite?

Glaubt ihr, es gäbe diesen blog hier, wenn ich gedacht hätte, daß ich sowieso nichts ändern kann?

Habt ihr die Sachen, auf die ihr in eurem Leben stolz seid, dadurch erreicht, daß ihr auf die Leute gehört habt, die euch sagten, daß sowieso alles keinen Sinn habe?

Wohl kaum.

.

Nochmal:

Wer diesem Artikel nicht zustimmt, der kann jetzt gehen!

Wenn er irgendwann seine Meinung geändert hat, kann er ja wiederkommen.

 

.

LG, killerbee

.

.

 

Wahlbetrug in NRW

.

(Das Vorbild der deutschen Christ- und Sozialdemokraten: der Massenmörder Stalin. Darum greifen sie zu den selben Methoden: Wahlfälschung)

.

Viele meiner Leser und ich hatten Recht damit, dem faschistischen, deutschen „Christen“pack in NRW einen Wahlbetrug zu unterstellen.

Das sind unsere Todfeinde; wenn sie „Bomber Harris do it again“ gröhlen, dann meinen die das wirklich Ernst!

Es dürfte also nur die naivsten, obrigkeitshörigen Deppen verwundern, daß unser Feind uns auch mit Lug und Trug bekämpft.

Ich zitiere:

Bekannt wurde unter anderem ein Fall in Mönchengladbach. Wie „RP-Online“ berichtete, holte die AfD dort im Stimmbezirk Altenheim Eicken zwar 7,6 Prozent der Erstimmen, aber keine der viel wichtigeren Zweistimmen. Die Auffälligkeit sorgte dafür, dass die Auszählung überprüft wurde. Dabei stellte sich heraus: Die AfD holte in Wirklichkeit 37 Zweitstimmen, also 8,6 Prozent des Stimmbezirks. […]

Ähnlich Fälle gab es offenbar in mehreren Wahllokalen: Die AfD holte zwar Erststimmen, aber keine Zweistimmen. Betroffen sind laut „Stern“ unter anderem Stimmbezirke in Gütersloh und Remscheid. In Gütersloh gingen die AfD-Zweitstimmen möglicherweise an eine Kleinstpartei. Auffälligkeiten gibt es demnach auch in Wahllokalen in den Kreisen Mettmann und Lübbecke sowie in Bonn und Köln. […]

Quelle

.

Warum ist das wichtig? Weil:

Sollte es jedoch [für die AfD] tatsächlich für ein 17. Mandat reichen, hätte das gravierende Auswirkungen:

Dann hätte Schwarz-Gelb nämlich keine Mehrheit mehr.

.

Was haben wir daraus gelernt?

Erstens, wie wichtig es ist, daß es Wahlbeobachter gibt, die den Auszählenden auf die Finger schauen.

Und zweitens, daß Wahlen natürlich einen gewaltigen Einfluss haben, denn sie bestimmen über die Zusammensetzung der Parlamente!

Es ist doch wohl ein Unterschied, ob die CDU 6% oder 30% oder 50% hat!

Es ist ein Unterschied, ob die AfD 4% oder 24% oder 54% hat!

.

Die ganzen Leute, die zum Nichtwählen raten, sind entweder dumm wie ein Meter Feldweg oder aber Desinformanten des Systems.

Nichtwähler sind kein Problem für das System; wer nicht wählt, hat sein Einverständnis gegeben, daß alles mit ihm gemacht werden kann.

Seine Stimme zählt nicht, er hat sich selbst ent-münd-igt.

Und mal ganz logisch gesehen:

.

Wenn Wahlen wirklich so wirkungs- und bedeutungslos wären, wie immer behauptet wird,

warum macht sich das System dann so viel Mühe, die Ergebnisse zu fälschen?!

.

In Wirklichkeit gibt es natürlich sehr viele Beispiele dafür, daß Wahlen zu bedeutenden Veränderungen geführt haben!

Chavez z.B. wurde durch Wahlen zum Präsidenten von Venezuela.

Und gerade die Deutschen sollten doch wohl noch ein anderes Beispiel für die Wirksamkeit von Wahlen anführen können, oder?

Wie war es denn mit der NSDAP?

Hat die sich etwa an die Macht geputscht, oder wurde die nicht durch Wahlen an die Macht gebracht?

Nochmal:

Wer behauptet, Wahlen würden nichts ändern, ist entweder dumm oder ein Lügner.

.

LG, killerbee

.

PS

Darum im September unbedingt wählen gehen!

Ich will auf meinem blog keine Leser haben, die nicht zur Wahl gehen, denn die sind eh zu nichts zu gebrauchen.

Wer nicht mal alle 4 Jahre seinen Hinter für 5 Minuten vom Sofa erheben kann, dem soll ich glauben, daß er ein echtes Interesse an Veränderung/Verbesserung hat?

Verarschen kann ich mich auch alleine…

.

.

 

Historische Muster

.

(War Powell ein Einzelfall oder ist die US-amerikanische Elite einfach durch die Bank Abschaum?)

.

Die Menschen haben sich seit Jahrtausenden nicht geändert.

Seit jeher ist es die Gier einiger Weniger in Verbindung mit der Dummheit/Hörigkeit/Feigheit der Mehrheit, die die Geschichte schreibt.

Die Geschichte der letzten 200 Jahre ist die Geschichte der Angelsachsen.

Betrachtet man diese Geschichte genauer, so stellt man ständig wiederkehrende Muster fest, denn Methoden, die sich einmal als wirkungsvoll erwiesen, werden immer wieder angewandt.

Ich stolperte vor einiger Zeit über einen wikipedia Artikel, der sich mit der Gründung Kaliforniens beschäftigt; es war ein ständiges Deja Vu.

.

1845 annektierten die USA Texas, was zu einem sehr gespannten Verhältnis mit Mexiko führte, das das Kaufangebot der Amerikaner für Kalifornien ablehnte.

Bereits im Januar 1846 standen [amerikanische] Truppen an der Grenze.

Noch während die Junta darüber beriet, ob der Unabhängigkeit oder dem Anschluss an einen anderen Staat der Vorzug zu geben sei, erklärten im Mai 1846 amerikanische Siedler die Unabhängigkeit Kaliforniens (Bear Flag Republic) und proklamierten ihre eigene Republik Kalifornien.

Am 13. Mai 1846 erging die Kriegserklärung der USA nach einem vorgetäuschten Angriff der Mexikaner.

US-Truppen besetzten im Juli 1846 Monterey, standen im Januar 1847 in Los Angeles und eroberten Mexiko, das sich imVertrag von Guadalupe Hidalgo gezwungen sah, den gesamten Norden, also Kalifornien, Arizona, New Mexico, Utah, Nevada, Texas und einen Teil von Colorado und Wyoming abzutreten.

Zahlreiche Glücksritter zogen nun die im Januar 1848 einsetzenden Goldfunde an, die den Kalifornischen Goldrausch auslösten.

Goldsucher und Glücksritter kamen in großer Zahl nach Kalifornien, was dazu beitrug, dass die öffentliche Ordnung weitgehend zusammenbrach.

Letztendlich erkannte die Regierung die unrechtmäßigen Zustände an, da so die USA zu einem wichtigen Goldexportland geworden waren.

Die Indianer wurden verfolgt und vertrieben; von den rund 150.000 Indianern um 1850 leben um 1870 nur noch rund 30.000.

.

Betrachtet man das Verhalten der Angelsachsen im Fall „Kalifornien“ systematisch, so stellt man fest, daß bestimmte Verhaltensmuster sich bis in die Neuzeit konserviert haben:

a) Interessierende Gebiete werden annektiert oder gekauft

b) Gibt der Gegner nicht nach oder geht er auf die Angebote nicht ein, so wenden die Angelsachsen Gewalt an

c) Sie warten keine Erlaubnisse ab oder nehmen auf irgendwelche Verträge/Gesetze Rücksicht, sondern schaffen Fakten („amerikanische Siedler erklären die Unabhängigkeit Kaliforniens und proklamieren ihre eigene Republik“)

d) Fast jeder Kriegserklärung der Angelsachsen geht ein „False Flag“ voraus („nach einem vorgetäuschten Angriff der Mexikaner“), weil die Angelsachsen der verlogenen weißen Rasse angehören und sich selber als Christen sehen. Sie müssen darum immer den Anschein erwecken, als würden sie sich bloß „verteidigen“.

e) Die Gier der Angelsachsen führt zu einem chaotischen Zustand der Gesetzlosigkeit, der jedoch als akzeptabel angesehen wird, wenn die Profite groß genug sind („Letztendlich erkannte die Regierung die unrechtmäßigen Zustände an, da so die USA zu einem wichtigen Goldexportland geworden waren.“)

f) Genozid. Innerhalb von nur 20 Jahren wurden 80% der amerikanischen Ureinwohner von den christlichen Weißen abgeschlachtet

.

wounded knee1

(„Wounded Knee“ 1890; die US-Amerikaner schlachten unbewaffnete Indianer ab, die sich ergeben hatten und zeichnen die Mörder mit Tapferkeitsmedaillen aus)

Rheinwiesenlager2

(„Rheinwiesenlager“ 1945: die US-Amerikaner ermorden eine Million unbewaffnete Deutsche, die sich ergeben hatten, in Lagern)

my lai2

(„My Lai“ 1968: die US-Amerikaner ermorden 504 unbewaffnete vietnamesische Zivilisten)

911 jet fuel

(11. September 2001: Bush, Cheney und der deutsch-stämmige Rumsfeld ermorden tausende US-Amerikaner bei der Sprengung der Twin-Towers, um ein neues Zeitalter des US-amerikanischen Imperialismus zu begründen)

abu ghraib1

(„Abu Ghraib“ 2003: die US-Amerikaner foltern und ermorden unbewaffnete irakische Gefangene)

.

Verhalten ist vererbbar.

Die Zustände der Gesetzlosigkeit während der Zeit des „Wilden Westens“ sorgten dafür, daß nur der allergrößte menschliche Abschaum, die Gierigsten, die Brutalsten, die Skrupellosesten, sich in den USA vermehren konnten.

Am Ende kommen dann Negativ-Eliten wie Rumsfeld (Deutscher), Clinton, Bush und Cheney dabei raus.

Und dieser menschliche Abschaum hat seine Methoden nie ändern müssen.

Der False Flag vom 11. September 2001 reiht sich also völlig zwanglos in eine kontinuierliche Geschichte von „staged events“ ein, mit denen die Angelsachsen den Eintritt in Kriege rechtfertigten.

Lusitania (1. Weltkrieg; „Let it happen on purpose“)

Pearl Harbor (2. Weltkrieg; „Let it happen on purpose“)

Tonkin-Zwischenfall (Vietnam)

Brutkastenlüge (1. Irakkrieg)

9/11 (globaler „Krieg gegen den Terror“)

„Weapons of Mass Destruction“ (2. Irakkrieg)

.

Es ist immer dasselbe.

Wer diese „geheime Geschichte“, die natürlich an keiner Schule unterrichtet wird, kennt, für den gibt es kaum noch Überraschungen.

Nur noch Deja Vus.

Deja Vus sind Fehler in der Matrix.

Nur wer weiß, daß es eine (Lügen-)Matrix gibt, kann sie auch verlassen.

.

matrix

.

LG, killerbee

.

.

Sezession

.

.

Um fundiert über eine theoretische Sezession zu spekulieren, muss man sich zunächst klarmachen, daß zwischen „Innen“ und „Außen“ eine wechselseitige Beziehung besteht.

Der Staat übt über Gesetze/Gerichte, Polizei, Politik, Lehrer/Unis, das Erziehungswesen allgemein, die Medien und sonstige Handlungen einen Einfluss auf die Bewohner aus,

aber ebenso gibt es einen Einfluss der Bürger auf den Staat, z.B. durch Wahlverhalten, Duldung, Teilnahme, Bestätigung, Verweigerung, etc.

Der Staat formt also seine Bürger, wird aber auch von seinen Bürgern und deren Werten geformt.

.

Der Gedanke der Sezession ist bei vielen von uns in den Köpfen, weil das Leben in der faschistischen BRD unerträglich ist und allen menschlichen Werten wie z.B. Mut, Ehre, Wahrheit und Gerechtigkeit zuwiderläuft.

Wer mit dem Gedanken der Sezession spielt, muss sich aber darüber im Klaren sein, daß es nichts hilft, dieselben Menschen wie jetzt z.B. nach Madagaskar oder Neuseeland umzusiedeln, weil die BRD eben das Produkt ihrer Bürger ist.

Sprich:

Nach einer Anfangs- und Aufbauphase von etwa 10 Jahren wird wieder der Verfall einsetzen und keine 20 Jahre später sieht es im neuen Staat exakt so aus wie in dem Staat, aus dem man zuvor geflohen war.

Ein Ortswechsel bewirkt ja nicht zwingend Änderung der inneren Eigenschaften seiner Bewohner.

Ein Kaninchen in Deutschland macht, was es so macht.

Nehme ich das Kaninchen mit nach Madagaskar, wird es in Madagaskar das machen, was es zuvor in Deutschland gemacht hat.

.

Wer in Deutschland gelogen hat, wird auch in einem neuen Staat lügen.

Glaubt ihr, der ausbeuterische Bonze wird auf einmal zum Sozialisten mutieren, nur weil er jetzt woanders seinen „Wirtschaftsstandort“ hat?

Glaubt ihr, die mörderischen Kinderschänder von der CDU/CSU werden in einem neuen Staat andere Hobbies pflegen?

Glaubt ihr, die Bonzen, die seit 2011 auf jedes Gesetz pfeifen, werden in einem neuen Staat auf einmal die Gesetze einhalten?

Die Polizisten, die jeden noch so verbrecherischen Befehl befolgt haben, werden auch in einem neuen Staat so handeln.

.

(Mutige Beschützer des Rechtsstaates oder feige Büttel der Bonzen, die sich nur in fünffacher Übermacht gegenüber Wehrlosen stark fühlen?)

.

Instinktiv denken Leute, daß bei der Sezession das größte Problem sei, wo wir denn nun Land für soundsoviel Millionen Menschen herbekommen.

Doch wenn man genauer darüber nachdenkt, tritt eine viel wichtigere Fragestellung in den Vordergrund:

MIT WEM wollen wir diesen neuen, sauberen und lebenswerten Staat eigentlich gründen?

.

Ganz praktisch:

Wollen wir irgendeinen Jobcenter-Mitarbeiter / „Fallmanager“ in unserem Staat haben?

Die ohne mit der Wimper zu zucken über Jahre auf das Grundgesetz geschissen haben und Hunderttausende Menschen über Sanktionen in Obdachlosigkeit, Hunger oder gar den Tod getrieben haben?

Nein.

Kein einziger Jobcenter-Mitarbeiter darf Zutritt zu unserem Staat haben, denn wenn wir sie in unsere Gemeinschaft integrieren würden, würden sie dort genau das tun, was sie hier getan haben, denn das ist ihr Charakter.

Wie sieht es mit BRD-Juristen aus?

Die Richterin, die jemanden wegen Nothilfe ins Gefängnis werfen will, obwohl sogar die Staatsanwaltschaft einen Freispruch gefordert hat, soll in unserer Gesellschaft von uns versorgt werden?

Ein Richter Götzl soll von uns versorgt werden?

Wo sind all die Juristen gewesen, als die Faschisten von der CDU/CSU/SPD im Jahr 2015 die Siedlungspolitik auf das nächste Level brachten?

Wo sind Juristen, die Beate Zschäpes nun bald 6-jährige Untersuchungshaft kritisieren?

Braucht eine gesunde Gemeinschaft wirklich solche Gestalten zum Funktionieren;

oder ist es nicht eher so, daß derartige Un-Menschen jegliche gesunde Gemeinschaft binnen weniger Jahre korrumpieren und zerstören werden?

.

(Würdet ihr diesem Herren die Staatsbürgerschaft in unserem Staat verleihen, wenn ihr darüber entscheiden könntet?)

.

Nehmen wir andere Berufsgruppen.

Brauchen wir in unserem Staat BRD-Polizisten?

Ihr wisst, daß sind die, die „leider auch nichts machen können“, wenn jemandem von uns etwas passiert,

die aber sofort in Mannschaftsstärke anrücken, um ihre ausländischen Kettenhunde zu beschützen.

Die Statistiken durch Nichtaufnahme von Anzeigen schönen.

Die Frauen und Kinder mit Pfefferspray besprüht haben.

Was soll ein gesunder Staat mit solchem Abschaum?

.

Wie sieht es denn mit BRD-Journalisten aus?

Leute wie Klaus Kleber, Anja Reschke und dergleichen.

Sind die für uns unabdingbar oder wären sie im Gegenteil mit ihren Lügen und ihrem Verrat eine ständige Bedrohung für uns?

Wozu brauchen wir Maulhuren aus der Atlantikbrücke?

.

Kommen wir nun zu einer gesellschaftlichen Randgruppe, den „Neonazis“.

Schaut euch die mal an!

Mit denen sollen wir einen Staat machen?

Besoffene, bekiffte Sonderschulabbrecher, die „Heil Hitler“ gröhlen, aber im Dritten Reich die ersten wären, die als asoziale Elemente in einem Arbeits-/Umerziehungslager gelandet wären.

Was für eine Ironie!

Dabei habe ich noch gar nicht erwähnt, daß bestimmt die Hälfte von ihnen direkt oder indirekt für den Verfassungsschutz arbeitet.

So jemanden kann man doch nicht brauchen.

.

Oder machen wir es noch einfacher: gehen wir nach Wählergruppen.

Würdet ihr einen Menschen in einem anständigen Staat dulden, der jetzt noch CDU/CSU wählt?

Entweder ist es ein asoziales Arschloch, weil Nutznießer der jetzigen Situation (z.B. Bonzen aus der Wirtschaft) oder ein lobotomierter Vollidiot.

Beide können wir nicht brauchen.

Wie sieht es mit SPD-Wählern aus?

FDP?

Grüne?

Die einzigen Menschen, die ich akzeptieren würde, sind die Wähler von Protestparteien und das sind Linke/AfD.

Gewiss, die Politiker der „Linken“ sind Verräter der Arbeiterklasse, aber zumindest muss man ihren Wählern zugute halten, daß sie etwas gegen die bestehenden Ungerechtigkeiten unternehmen wollten.

Und was eine Wagenknecht oder ein Gysi sagt, das entspricht ja oft der Wahrheit und könnte auch so auf meinem blog stehen.

Das Problem ist nur, daß weder Wagenknecht noch Gysi wirklich ein Interesse daran haben, etwas zu ändern.

.

(In einem Bundesland mit dem linken Ministerpräsidenten Bodo Ramelow erfriert ein Obdachloser am 4. Advent, während die Asylheime leer stehen und nicht für Deutsche benutzt werden dürfen. So „links“ ist „Die Linke“, nämlich gar nicht. Dieselbe faschistische Bonzenpartei wie CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne…)

.

Na, was bleibt denn jetzt für unseren schönen neuen Staat, unser „Deutschland 2.0“ übrig?

Wähler der faschistischen Parteien weg.

Nichtwähler auch weg, denn wer nicht wählt, dem ist alles egal.

Wem aber alles egal ist, der hat keine Werte!

Wenn wir ehrlich sind: ist es nicht sogar so, daß die Leute, denen alles egal war/ist, diejenigen sind, die die wahren Erschaffer des Faschismus sind?

Damit das Böse triumphiert, braucht es eben viele Leute, die das mit einem Schulterzucken hinnehmen.

So jemanden können wir nicht brauchen; wir brauchen bei uns Leute, die jeglichen Verrat von innen bekämpfen und den Mut in sich finden „NEIN“ zu sagen!

.

Von 80 Millionen Menschen in Deutschland bleiben nach diesem Kriterium also maximal 10% übrig, eher weniger.

Nun kommt der ultimative Test und wir drücken diesen bundesweit 10% AfD/Linke-Wählern ein Blatt Papier und einen Stift in die Hand und lassen sie ihre Werte aufschreiben.

Was wird da kommen?

„Daß es der Wirtschaft gut geht“

„Daß ich Arbeit hab“

„Fleiß, Disziplin, unbezahlte Überstunden, gutes Gehalt, Urlaub“

„Toleranz“

.

Diese Leute sind für uns ebenfalls ungeeignet, denn es sind ihre Werte, die zum Verfall des deutschen Volkes geführt haben.

Ist doch klar: wenn die Leute als einzige und wichtigste Werte „Arbeit“ und „Toleranz“ haben,

wie soll denn der Staat anders aussehen, als wie ein Freiluft-Arbeitslager, in dem die Kapos ungestraft auf die Gesetze scheißen können, weil die Arbeiter alles tolerieren?

.

.

Oder anders:

Wenn wir einen Staat wollen, der auf tragfähigen Werten aufgebaut ist, dann müssen wir diejenigen Leute suchen, die von sich aus die Werte

MUT

EHRE

WAHRHEIT

GERECHTIGKEIT

leben.

Und natürlich noch SOLIDARITÄT, denn ohne die gibt es keinen Staat.

Wie viele BRD-Bürger sind überhaupt intellektuell in der Lage zu begreifen, daß „Gemeinnutz vor Eigennutz“ das Grundgerüst jedes Staates ist?

Ein Prozent? Ein Promille?

.

Ihr seht, anfangs war das Problem bei der Sezession, wo wir genügend Land herbekommen.

Nun stellt sich als das größte Problem heraus, ob wir überhaupt genügend Leute für unseren Staat zusammen bekommen!

.

Nehmen wir jetzt spaßeshalber an, wir machen diesen von mir oben beschriebenen Test und wählen nur all diejenigen Menschen in der BRD für einen neuen Staat aus, die unseren hohen Anforderungen genügen.

Seid ihr sicher, daß diese Leute überwiegend Deutsche sind?

Ich nämlich nicht!

Ich weiß, daß kein Türke, kein Syrer, kein Afghane das zulassen würde, was seit 2011 in diesem Land hier passiert ist; z.B. daß alte Omis rausgeworfen werden, um Ausländer anzusiedeln.

Daß Deutsche diese Sachen nicht nur zulassen, sondern sie umsetzen und auf vielerlei Art unterstützen, haben wir mit eigenen Augen gesehen.

99% der Syrer würden niemals ihre Alten aus reiner Profitgier aus den Wohnungen werfen.

90% der Deutschen scheinen damit keine Probleme zu haben, wie die Wahlergebnisse beweisen.

.

.

Mein Rat an die anständigen Deutschen lautet also:

Vergesst die Sezession!

Ihr bekommt nicht genügend Leute zusammen und abgesehen davon werden die bösen Deutschen das sowieso nicht zulassen, weil das Böse das Gute hasst.

Geht in die innere Sezession, also säubert euren Bekanntenkreis von allen Arschlöchern und umgebt euch nur mit Leuten, auf die ihr euch verlassen könnt.

Und letztlich:

Verlasst das Land!

Ein Prozent kann nicht 99% „retten“, sondern im Gegenteil wird dieses eine Prozent von den 99% vergiftet und mit in den Abgrund gerissen.

Lasst das deutsche Volk verschwinden; die Wahlergebnisse und die täglichen Erfahrungen zeigen, daß die meisten davon eh nichts wert sind.

Diese Haltung ist nicht böse oder gemein, sie ist pure Evolution.

Man kann nicht andere retten, man kann nur sich selber retten.

Und schon gar nicht kann ich jemanden retten, der mich hasst und verachtet.

Nicht einmal Jesus hat das von uns verlangt, sondern er sagte:

Und wo man euch nicht aufnimmt und nicht auf eure Worte hört, da gehet hinaus aus dem Hause oder aus der Stadt und schüttelt euch den Staub von den Füßen.

.

Lasst die Deutschen in der von ihnen geschaffenen Hölle, ihrem Freiluft-KZ an ihrer Gier, ihrem Hass, ihrer Mißgunst und ihren Lügen zugrunde gehen.

Wo findet ihr denn noch Mut, Ehre, Wahrheit und Gerechtigkeit in diesem Land?

Und glaubt mir:

Eure Ahnen werden euch nicht verfluchen, weil ihr „eurem Volk“ den Rücken kehrt, sondern euch verstehen.

Denn diese Ansammlung von Leuten in Deutschland ist kein Volk mehr.

.

.

Für die jetzigen Deutschen, die die Gräber ihrer tapferen, ehrenhaften Soldaten schänden und sie im Nachhinein wider besseres Wissen als Kriegsverbrecher verunglimpfen (Leute wie Guido Knopp), sind sie damals nicht in den Krieg gezogen; sondern sie wollten ihr Volk vor äußeren Feinden beschützen.

Die anständigen Deutschen liegen zum größten Teil in ihren Gräbern und für die Deutschen, die jetzt leben, wäre kein Soldat der Wehrmacht in den Krieg gezogen und hätte keine Trümmerfrau auch nur einen Finger krumm gemacht.

Die hätten dasselbe gemacht, was ich uns allen empfehle:

die wären ausgewandert und hätten selbst bei einem Negerstamm mehr anständige Menschen gefunden als jetzt in ihrer Heimat, wo weiße, faschistische „Christen“ regieren; mit einer Pfarrerstochter an der Spitze.

.

.

LG, killerbee

.

.

Wanna Cry?

.

.

Ja, natürlich.

Nordkoreanische Super-Hacker haben nichts anderes zu tun, als unter anderem die deutsche Bahn und Krankenhäuser in GB lahmzulegen.

Von dem Lösegeld wollten sie sich im Intershop bestimmt Bananen und Radiowecker mit Leuchtziffern kaufen.

Und Chewing Gum.

Aber hey; die Beweislast ist natürlich erdrückend:

Die Sicherheitsfirmen Symantec und Kaspersky Lab erklärten am Montag, Teile des Codes aus der neuen Schadsoftware seien auch in Programmen der Lazarus Group zu finden.

Hinter der Gruppe vermuten zahlreiche Fachleute Nordkorea.

Auf die Ähnlichkeiten in den Programmcodes hatte zuerst der Google-Informatiker Neel Metha hingewiesen. […]

.

Ein Google Informatiker hat Ähnlichkeiten im Programmcode entdeckt und Fachleute vermuten Nordkorea dahinter!

Wenn Fachleute das vermuten, dann wirds schon stimmen.

Ich als beschränkter Depp würde natürlich meinen, daß jemand, der in der Lage ist, so viele Computersysteme lahmzulegen auch falsche Spuren legen kann, aber was weiß ich schon.

Bin ja kein Fachleut.

.

.

Für mich steht absolut fest, daß es sich bei „Wanna Cry“ um einen Testlauf handelt, der eine globale Ausnahmesituation vorbereiten soll.

Wie haben die feinen Angelsachsen vom Tavistock-Institut damals geschrieben?

Zwei führende Gehirnwäschespezialisten und Medienexperten des Tavistock-Instituts, Eric Trist und Fred Emery, entwickelten eine Theorie der „sozialen Turbulenzen“, wobei eine Gesellschaft einer Serie von „Schocks“ ausgesetzt wird: Energieverknappung, wirtschaftlicher und finanzieller Zusammmenbruch und terroristische Anschläge.

Folgten die Schocks schnell und mit wachsender Intensität aufeinander, dann wäre es möglich, eine ganze Gesellschaft buchstäblich in einen Zustand des Massenwahns zu treiben, erklärten die beiden.

Die Menschen würden dissoziiert, weil sie vor dem Terror der schockierenden Realität zu fliehen versuchen; sie würden sich in einen Zustand der Realitätsverweigerung zurückziehen, in Unterhaltung und Ablenkung flüchten, gleichzeitig aber zu irrationalen Wutausbrüchen neigen.

Diese Wut, sagten die beiden Gehirnwäscher, könnte sehr leicht von den Leuten gesteuert werden, die Zugang und Kontrolle über die Mittel der Massenkommunikation und insbesondere das Fernsehens hätten. […]

.

Na, da haben wir doch die Lösung!

„Wanna Cry“ war ein Test, um genau diese „Schocks“ im Kleinen zu simulieren.

Statt in einem Land die Bahn, das Telefon, die Krankenhäuser, die Industrie, die Banken, etc. lahmzulegen,

hat man die Bereiche getrennt:

In Deutschland die Bahn,

in den USA die Konzerne,

in GB die Krankenhäuser,

etc.

.

So konnten die Macher schön analysieren, wie sich jeder „knockdown“ alleine auswirken würde.

In einem nächsten Schritt werden sie dann mehrere Bereiche in einem Land lahmlegen.

Das Endziel ist „Eternal Blue“, bzw. „Eternal Bluescreen„, also das völlige Lahmlegen der Computersysteme für unbestimmte Zeit.

Und wer sind die Macher hinter dieser terroristischen Attacke?

Natürlich: die Nordkoreaner.

Wer sonst.

Die sitzen dann in ihrem Land und freuen sich!

.

(„Ha Ha!“)

.

Vielleicht sind es aber auch nicht die Nordkoreaner.

Vielleicht sind es in Wirklichkeit NSA, CIA, BKA, MAD, BND und ähnliche Drei-Buchstaben-Organisationen.

Schließlich gilt es, das in deagel.com beschriebene Ziel zu erreichen und die Belegung in den westlichen Arbeitslagern  Staaten zu halbieren!

Mit Chemtrails geht es einfach nicht schnell genug; das verkürzt nur die Lebenserwartung nach hinten raus.

Wie lässt sich ein von weißen „Christen“ geplanter Massenmord besser verschleiern als mit einem totalen Zusammenbruch, Chaos und Massenwahn?

Irgendwie müssen die Särge in den FEMA-Camps ja gefüllt werden und die Bunkeranlagen in Deutschland werden auch nicht zum Spaß gebaut.

.

.

Interessant ist übrigens, daß sich der Charakter der Angelsachsen offenbar seit Jahrhunderten nicht geändert hat.

Was lässt Shakespear den Protagonisten Gloster in „Richard III“ sagen?

Ich tu das Bös‘ und schreie selbst zuerst.

Das Unheil, das ich heimlich angestiftet,

Leg ich den andern dann zur schweren Last. […]

Dann seufz ich, und nach einem Spruch der Bibel

Sag ich, Gott heiße Gutes tun für Böses;

Und so bekleid ich meine nackte Bosheit

Mit alten Fetzen, aus der Schrift gestohlen,

Und schein ein Heil’ger, wo ich Teufel bin.

.

Kommt euch das bekannt vor?

Die schlimmsten Verbrecher sind immer die, die für alles einen Bibelspruch parat haben und ihre nackte Bosheit mit einem schillernden Kleid aus „Demokratie“, „Freiheit“, „Mitleid“ und „Menschenfreundlichkeit“ bekleiden.

Die die eigenen Obdachlosen am vierten Advent elendig krepieren lassen, aber behaupten, es sei ihre „Christenpflicht“, syrischen „Flüchtlingen“ zu helfen und ihnen ein freundliches Gesicht zu zeigen.

Hier seht ihr ein paar freundliche „Christen“-Gesichter:

.

.

LG, killerbee

.

.

NRW-Wahl

.

(Niedrigste Arbeitslosigkeit seit 1993, weil die ganzen Arbeitslosen in Vollzeit-Maßnahmen stecken, in Praktika oder Ein-Euro-Jobs. NRW ist ein Krebsgeschwür, das unrettbar verloren ist und das man bloß noch von einem gesunden Rest-Deutschland abspalten kann.)

.

Ich glaub denen kein Wort.

Die schrecken auch vor Wahlfälschung nicht zurück.

CDU gewinnt, obwohl Merkel Kanzlerin und de Maiziere Bundes-Innenminister ist?

Man ist also mit der Sicherheitslage unzufrieden und wählt denjenigen, der die Verschlechterung herbeigeführt hat?

Bock zum Gärtner machen war nie eine gute Idee.

Daß die SPD verliert, ist glaubhaft.

Die AfD mit etwas unter 8% halte ich für unglaubwürdig.

PI mit seinen 100.000 Lesern sollte diese dazu auffordern, bis zur Auszählung in den Lokalen zu bleiben und sich einfach die Prozente für die AfD zu merken.

Wenn in 50 verschiedenen Wahllokalen quer durch ganz NRW die AfD immer zwischen 15 und 20% hat, dann kann sie am Ende nicht bei 7% liegen.

Ganz einfach.

.

Und die FDP mit 12%?

Ein schlechter Scherz.

Total unglaubwürdig.

Rheinwiesenlager schreibt:

Soviel zum Thema Wahlmanipulation und Wiederbelebung der Leiche FDP, die ganz nach Bedarf ein oder ausgeschaltet wird wie man es braucht, denn wenn man diese Stimmen direkt der CDU gegeben hätte, wären doch glatt ein paar Schlafschafe aufgewacht.

Das darf nicht sein.

Die sollen weiterschlafen bis zur Bundestagswahl, wo die gleiche Nummer noch mal abgezogen wird.

Killerbee wird sich erinnern, daß ich dies schon vor einiger Zeit so vorausgesehen habe.

Ich nehme an, daß der AFD entsprechend Stimmen geklaut wurden um sie der FDP und CDU zu zuschustern.

.

Genau so sehe ich das auch.

Gibt es unter meinen Lesern jemanden, der bei der Auszählung dabei gewesen ist und sich an die prozentualen Ergebnisse erinnert?

.

LG, killerbee

.

.

.

.

Bullshit.

Eine konzertierte Aktion der Geheimdienste, um einen weltweiten Ausnahmezustand zu simulieren.

Wer außer der Elite sollte denn ein Interesse daran haben, die deutsche Bahn oder Krankenhäuser in GB lahmzulegen?

Zu welchem Zweck?

Gibt es (nicht gefälschte) Bekenntnisse der Täter?

Oder grundsätzlich:

Jemand, der die Fähigkeit hat, sich weltweit in die Rechner von Krankenhäuser zu hacken, hat natürlich auch die Fähigkeit, sich in die Rechner von Banken zu hacken.

Warum ist ausgerechnet das nicht passiert?

Und wer soll eigentlich das geforderte „Lösegeld“ bezahlen?

Lächerlich.

.

Das waren keine Amateure, das waren auch keine Super-Hacker vom IS, das waren wie immer die Geheimdienste der Europäer/Angelsachsen.

Den weißen „Christen“ (in Wirklichkeit vermutlich Satanisten) ist immer alles zuzutrauen, denn sie sind wegen ihrer unendlichen Gier die größte Plage auf der Welt.

.

(Instant Karma)

.

Ihr könnt gerne anderer Meinung sein.

Aber ich glaube, daß jegliche „Krise“ der letzten Hundert Jahre stets von außen und oben geschaffen wurde/wird; der Faschismus kann nur im Zustand der Dauer-Krise aufrecht erhalten werden, weil diese ihn für das Volk legitimiert.

Warum wohl herrscht in „1984“ dauernd Krieg, mit wechselnden Koalitionen?

Weil die Elite die Krise braucht!

.

(Es ist natürlich Absicht, daß derlei entlarvende Videos bei youtube nur mit nervigen Wiederholungen hochgeladen werden, um Zuhörer abzuschrecken)

.

Wäre Schäuble noch ein wenig ehrlicher, hätte er gesagt:

Ich bin bei allen krisenhaften Zuspitzungen gelassen, denn die sogenannten „Krisen“ sind seit Jahren von uns geplant und werden akribisch umgesetzt, um vorgegebene Ziele zu erreichen.

WIR erschaffen die Krise, WIR lenken die Krise und natürlich haben wir jederzeit die Kontrolle über die Krise.

Was für die uninformierten Menschen wie ein zufälliges, unvorhergesehenes Ereignis scheint, ist in Wirklichkeit von uns Regierenden schon seit Jahren exakt so geplant gewesen.

Die eigentliche Kunst in der Politik besteht darin, daß wir den Menschen stets „Unwissen, Naivität und Dummheit“ vorheucheln müssen, um nicht gestürzt oder anders zur Verantwortung gezogen zu werden.

Glücklicherweise kontrollieren wir die Medien, die die Gehirne vieler Deutschen täglich mit soviel Müll und Nichtigkeiten überladen, daß die wenigsten überhaupt noch klar denken können.

Auch die meisten sogenannten alternativen Medien, die die Emotionen der Menschen auf Gespenster wie den Islam oder irgendwelche „Sozialisten“ lenken, werden von uns mittels V-Leuten kontrolliert.

Solange ich jeden Tag mit Briefen und Mails bombardiert werde, in denen man mir den Islam oder die Unrechtmäßigkeit unserer Handlungen erklärt, bin ich völlig gelassen, denn das beweist, daß die Bürger uns kein absichtsvolles Handeln unterstellen, sondern uns als Opfer sehen.

Das ist das Geheimnis unseres Erfolges:

Untätig/unwissend erscheinen, aber in Wirklichkeit gezielt und effektiv handeln.

.

LG, killerbee

.

.