Feeds:
Beiträge
Kommentare

NSU-Teaser

.

NSU schwarzweiß

(„I am just a patsy!“)

.

Einfach mal auf

DIESEN LINK 

klicken.

 

.

LG,  killerbee

.

.

.

merkel friends

(Die Profiteure der Siedlungspolitik auf einem Bild: die Bonzen aus Politik und Wirtschaft.)

.

Wie zum Beispiel anhand dieses Artikels gesehen werden kann, sind es immer Deutsche aus der Wirtschaft, die die Siedlungspolitik forcieren.

Ich habe noch nie einen Türken, Kroaten oder Russen gesehen, der mit „Refugees Welcome“-Teddybären am Bahnhof stand oder erlebt, daß einer von denen die Ansiedlung von mehr Ausländern in Deutschland gefordert hätte.

Warum wird dann eigentlich immer auf „die Ausländer“ geschimpft und so getan, als steckten die dahinter?

In Wirklichkeit sind es doch die deutschen Bonzen.

Bereits 2011 haben Wirtschaftsforscher übrigens die Ansiedlung von mindestens 500.000 Ausländern jährlich gefordert.

.

sarrazin-zimmermann

.

Auf den ersten Blick ist es natürlich komisch, daß die deutschen Bonzen die Steigerung der Binnen-Nachfrage, und um nichts anderes geht es, ausschließlich durch eine völkerrechtswidrige Siedlungspolitik umsetzen wollen.

Es gäbe natürlich auch andere Möglichkeiten, z.B.:

Mehr Geld für Deutsche Familien

Anhebung von HartzIV, Renten und zugleich Zuschüsse für Arbeiter, um den finanziellen Abstand zu gewährleisten

.

Geld ist genug da, denn Geld verschwindet nicht.

Im Jahr 2003 hat der Staat genug Einnahmen gehabt, um die Menschen gut zu versorgen.

Mit der Einführung von HartzIV hat der Staat immer noch dieselben Einnahmen, aber bedeutend weniger Ausgaben.

Da die Geldmenge konstant geblieben ist, bedeutet dies, daß der Staat seit 2004 gar nicht weiß, wo er das ganze Geld hinschmeißen soll!

Könnt ihr euch noch an den Tsunami im Jahr 2004 erinnern?

Mir ist da vor allem in Erinnerung geblieben, daß Deutschland 500 Millionen Euro gespendet hat, zusätzlich zu den privaten Spenden.

Warum?

Wegen HartzIV.

Die „christlichen“ Faschisten wussten einfach nicht, was sie mit den ganzen Einnahmen machen sollten.

.

Es ist also durchaus keine Phrase, was man immer wieder lesen kann:

Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleissiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind. Das wird immer wieder zu ‚Ungleichgewichten‘ führen.

Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird.

Es ist vollkommen egal, wofür.

Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht.

Schon ist die Welt gerettet.

.

Wer es gesagt hat, ist irrelevant.

Wichtig ist, daß diese Politik bevorzugt von den „Christen“ betrieben wird.

Ist ja auch logisch:

Die Herrscher brauchen ein notleidendes Volk.

Deutschland wird niemals wirkliche Not leiden, weil die Produktivität der Deutschen immens ist.

Also muss man künstlich Not erschaffen.

Wie?

Indem man die Geldmenge verknappt, was nur dann geht, wenn man Geld aus Deutschland hinausleitet.

Wenn die Geldmenge in einem Land schrumpft, ist es völlig egal, wieviel die Menschen produzieren:

es hat ja keiner mehr Geld, um sich die Sachen zu kaufen.

Man kann also „sekundäre Not“ in einem Land erschaffen, völlig unabhängig von der Produktivität.

Die Regale biegen sich mit Waren, täglich werden tonnenweise Lebensmittel weggeschmissen und Leute hungern.

.

milchprodukte

(Sekundäre Not: es wird zwar genug produziert, aber die Geldmenge reicht nicht)

.

Das ist eben der Unterschied zur primären Not in anderen Ländern:

Dort ist das Geld nichts wert, weil es einfach nichts zu kaufen gibt.

Hier hingegen gibt es genug zu kaufen, aber das Geld wird von den Faschisten des CDU-Regimes immer nur von unten nach oben verteilt.

.

Es gibt also einen ganz klaren Zusammenhang zwischen HartzIV und allen anderen Übeln der letzten Zeit.

Warum wurde HartzIV gemacht?

Um Geld in andere Bereiche, vor allem in irgendwelche Auslandseinsätze pumpen zu können.

Um Leute dazu zu zwingen, jede nur erdenkliche Arbeit annehmen zu müssen.

HartzIV soll nicht zum Leben reichen; das war nie seine Aufgabe.

HartzIV war von vornherein immer nur ein Folterinstrument der „christlichen“ Bonzen in Deutschland, um Krieg gegen die verhassten Deutschen führen zu können.

.

Das damit verbundene Problem ist aber der Einbruch der Binnen-Nachfrage.

Und nun kommen wir zur Siedlungspolitik, denn sie erfüllt wirtschaftlich keinen anderen Zweck, als die weggebrochene Kaufkraft der Arbeitslosen irgendwie zu kompensieren.

Wie gesagt: Geld ist genug da.

Man kann es nur nicht den Deutschen geben, indem man die Unterstützung für Arbeitslose, Rentner, etc. erhöht, weil dann ja HartzIV seine Funktion nicht mehr erfüllen könnte.

Nochmal:

HartzIV soll nicht zum Leben reichen!

Es ist eine Art „schonende Dezimierung“, wobei man den Leuten einfach ein bisschen weniger gibt, als sie zum Leben eigentlich benötigen würden.

.

brecht

(All das ist die Art, wie die „Christen“ in Deutschland gerade Krieg gegen ihr eigenes Volk führen. Nur das Messerstechen übernehmen sie nicht selber; dafür haben sie vor allem islamische Ausländer hergeholt und weigern sich, sie einzusperren, damit die Herde in Angst bleibt)

.

Das ist übrigens auch der Grund, warum Maas natürlich völlig Recht hat.

Er sagte: „Die Ausländer nehmen niemandem etwas weg“

Richtig.

Die meisten denken, die Steuergelder würden vollständig für Deutsche ausgegeben und wenn nun Ausländer dazu kommen, dann müssen Deutsche ja zwangsläufig weniger bekommen.

Wie ihr seht, ist das falsch.

Der Grund, warum Deutsche so wenig Unterstützung vom Staat erhalten, ist nicht fehlendes Geld.

Der Grund, warum Deutsche so wenig Unterstützung vom Staat erhalten, ist der Hass der Faschisten auf Deutsche.

Es ist völlig egal, ob die Steuereinnahmen sich in Zukunft verdoppeln, verdreifachen, verzehnfachen oder verhundertfachen:

deswegen geben die Politiker den Deutschen doch nichts ab.

Deswegen werden trotzdem keine deutschen Familien gefördert.

Deswegen werden trotzdem keine höheren Renten gezahlt.

.

Die Ausländer nehmen den Deutschen also tatsächlich nichts weg.

Sie werden nur von dem Geld versorgt, das reichlich vorhanden ist, das die „Christen“ den Deutschen aber absichtlich vorenthalten, weil sie eben umso besser regieren können, je größer die Not im Volk ist.

Und Not erschafft man dadurch, daß man die Geldmenge verknappt; in diesem Fall besonders die Geldmenge für Deutsche, die „nicht mehr benötigt werden“:

Kranke, Alte, Arbeitslose.

Im Grunde haben wir es also mit einer wirtschaftlichen Spaltung des Volkes zu tun:

a) der deutsche Arbeiter wird zwar für die Produktion benötigt, aber er fällt für die Binnen-Nachfrage aus, weil sein Gehalt so gering wie möglich gehalten werden soll, um ihn besser kontrollieren zu können

b) der hier angesiedelte Ausländer wird nicht für die Produktion benötigt, sondern nur für die Binnen-Nachfrage, so daß er finanziell so gut wie möglich gestellt werden soll

.

umverteilung3

(Die Ausländer sind ein Vehikel, um Steuergeld in die Taschen deutscher Bonzen umzuverteilen)

.

Das ist übrigens auch aus dem Grunde sinnvoll, um das Volk zu beschäftigen!

Denn viele Deutsche sehen nur, daß die Ausländer in neue renovierte Wohnungen einziehen und immer Geld im Portemonnaie haben, obwohl sie nicht arbeiten.

Deshalb schieben viele Deutschen einen Hass auf sie.

Umso besser für die deutschen Bonzen!

Denn: wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte.

.

Übrigens ist das jetzige kapitalistisch-faschistische System inklusive Siedlungspolitik natürlich auch Karma.

So wie alles.

Fragt doch mal einen Deutschen, was das wichtigste für ihn ist!

„Dass es der Wirtschaft gut geht!“

Nun denn, genau dieser Wunsch hat sich erfüllt.

Das ganze System ist optimiert dafür, daß es der Wirtschaft gut geht:

minimierte Lohnkosten durch Auslagerung aufs Amt

maximierte Binnen-Nachfrage durch steuerfinanzierten Konsum der hier angesiedelten Ausländer

Und die Bonzen aus der Wirtschaft müssen keine Angst haben, daß irgendjemand ihre Strategie durchschaut, weil alle viel zu beschäftigt damit sind, auf Ausländer, den Islam oder „Linksrotgrüne“ zu schimpfen.

Außerdem gilt für die Deutschen ab Einbruch der Dunkelheit eh Ausgangssperre, weil da die ausländischen Söldner der deutschen Bonzen durch die Stadt patroullieren und sporadisch Frauen vergewaltigen oder Leute an Bushaltestellen tottreten.

Die „Christen“ freut sowas.

Ihr Plan ist aufgegangen.

.

merkel-lacht

(„Wieder ein scheiß Deutscher totgeschlagen. Hihihi. Meine Söldner machen ihren Job gut! Und das Beste: wir lassen die Erschlagenen über Steuern ihren Mördern den Lebensunterhalt finanzieren!“)

.

LG, killerbee

.

PS

Letztlich läuft es also auf zwei verschiedene Systeme hinaus.

Entweder die Wirtschaft dient dem Volk und es ist ihre Aufgabe, die Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen.

Oder das Volk dient der Wirtschaft und es ist seine Aufgabe, die Profite der Bonzen zu generieren.

In Deutschland ist Variante zwei umgesetzt, der wirtschaftliche Liberalismus/Faschismus.

Um zu einem lebenswerten Land zurückzukommen, müssen wir erstmal den Gedanken in unsere Köpfe bekommen, daß die Wirtschaft sekundär, also Diener des Volkes ist.

Die Hauptsache ist, daß es UNS gut geht, nicht daß irgendwelchen Bonze mit 50.000 Euro monatlich jedes Jahr noch mehr bekommen!

.

.

.

killerbee schwein

.

An dieser Stelle wieder mein quartalsmäßiges Angebot an meine Leser, meine Arbeit mit einer kleinen Spende via PayPal zu unterstützen (der Button befindet sich in der rechten Leiste).

Vielen Dank an alle Leser und Kommentatoren, die zum Gelingen und Bestehen dieses Blogs beitragen!

.

.

Einer meiner nächsten Artikel wird von der NATO-Geheimarmee „GLADIO“ handeln.

Daß es diese gegeben hat, ist unbestritten; da gibt es selbst wikipedia-Einträge zu.

Doch während in Italien eine rechtsstaatliche Aufarbeitung dieses Themenkomplexes erfolgte, die wenigstens die Spitze des Eisberges dieser faschistischen Terrorgruppe freilegen konnte, ist so etwas in Deutschland bis heute nicht einmal ansatzweise erfolgt.

Fragt doch mal in eurem Bekanntenkreis, vor allem bei „Gebildeten“, was ihnen zum Stichwort „GLADIO“ einfällt!

.

Die meisten Terroranschläge, die von GLADIO in Italien begangen wurden, geschahen selbstverständlich unter der Verantwortung der „Democrazia Cristiana“.

Hier das Logo der Partei:

.

dc

.

Und hier das Logo von GLADIO:

gladio

(„In der Stille diene ich der Freiheit“)

.

Ihr erkennt sicher gleich, worauf ich hinaus will…

.

LG, killerbee

.

.

.

.

Bitte genau hinhören, vor allem gegen Ende!

Danke an Baldur.

.

LG, killerbee

.

.

.

wm

.

Schaut euch bitte einfach nur das Bild mit dem offiziellen Verlauf an:

Uns wird erzählt, daß der riesige LKW mit einer Geschwindigkeit von 60-70 km/h durch die kleine Öffnung auf den Weihnachtsmarkt auffuhr und dabei nur die erste Bude links schrammte.

Anschließend legt das Schadensbild nahe, daß er in die Buden rechts in der Bildmitte fuhr, um schließlich nach links auszuscheren und auf der Straße zum Stehen zu kommen.

Den Eintritt des LKWs auf den Weihnachtsmarkt sowie den Austritt auf die Straße habe ich mit roten Pfeilen markiert, weil diese 100% sicher sind.

Das Problem liegt mMn zwischen den beiden Pfeilen; da haben wir nämlich fast einen 90° Winkel.

Wir sollten auch nicht vergessen, daß ein derart großer und sperriger LKW natürlich einen gewaltigen Impuls hat (Masse x Geschwindigkeit), man kann einen LKW bei 60 km/h nicht zu abrupten Richtungsänderungen zwingen, weil dieser sonst eher ins Kippen gerät.

Ganz spontan hätte ich erwartet, daß ein LKW, der mit 60 km/h beim ersten roten Pfeil einfährt, relativ gerade auf das achteckige Gebäude zusteuert, alle Buden auf seinem Weg „plattmacht“ und das Gebäude schließlich rammt.

Sogar wenn der Fahrer das Lenkrad ganz rumreißen würde, würde er es mMn nicht schaffen, eine derart scharfe Kurve hinzubekommen, wie sie uns erklärt wird, weil einfach zuviel Impuls in Ursprungsrichtung vorhanden ist.

Wenn man mit 80 km/h und einem voll beladenen Kombi (was ja alles noch weniger Masse hat als dieser riesige und sperrige LKW) auf einmal das Lenkrad ganz rumreißt, dann fährt das Auto ja auch keine 90° Kurve, sondern bricht aus oder kippt.

Gerhard Wisnewski hat ein weiteres sehr schönes Video erstellt, in der er dieser Problematik auf den Grund geht.

Das Dash-Cam-Video zeigt mMn auch keinerlei abrupte Bewegungen/Fahrtrichtungsänderungen, so daß es schlicht nicht stimmen kann!

Wir brauchen als Naturwissenschaftler eigentlich nur zwei Größen:

a) die Geschwindigkeit des LKWs, sagen wir 60 km/h

b) die zurückgelegte Strecke zwischen Auffahrt auf den Weihnachtsmarkt und Austritt

Daraus lässt sich ganz einfach errechnen, innerhalb welchen Zeitfensters der LKW diese Strecke zurückgelegt haben muss.

.

ratter

.

Stellt euch einfach vor, ihr habt eine Geschwindigkeit von 60 km/h, wenn ihr etwa auf Höhe des gelben Busses seid.

Wie lange schätzt ihr, braucht ihr von dort bis zur Spitze des LKWs?

Ich würde sagen 4-5 Sekunden; vielleicht kann ein Spezi das ja mal eben ausmessen und nachrechnen.

Nun fragt euch:

Ist es möglich, daß ein LKW innerhalb von 5 Sekunden die Strecke mit dem darin enthaltenen 90° Winkel fahren kann?

Und denkt daran:

ein LKW hat mehr Masse (längerer Bremsweg) und ist schwieriger zu manövrieren!

Hier aber nun das Video von Wisnewski (15 Min):

.

.

.

Ich möchte den Artikel mit einem kleinen „Terror-Potpourri“ abschließen.

Denn es gibt eine gewaltige Frage im Hintergrund, die sich aufdrängt:

Ist es überhaupt möglich einen „Hoax“ mit derartig vielen Beteiligten umzusetzen?

Wie viele Eingeweihte muss es geben; bei den Rettungskräften, bei der Feuerwehr, der Polizei, den Geheimdiensten, der Charite, den Medien, den Politikern!

Hunderte, wenn nicht Tausende.

Und was ist mit den unbeteiligten Besuchern auf dem Weihnachtsmarkt und den Budenbesitzern?

Ist das nicht unmöglich?

Einer von denen muss doch reden, einer muss doch ausscheren!

Man kann doch nicht so viele Leute bedrohen, ermorden, kaufen oder sonstwie zum Schweigen bringen!

.

Als kleinen Wachmacher möchte ich euch dieses kurze Video zeigen, das vom Breivik-Attentat in Oslo 2011 stammt.

Schaut es euch einfach an (1 Min):

.

.

WENN diese beiden Verletzten in Wirklichkeit nur eine Rolle spielen und „Crisis Actors“ sind, dann ist das ein Beweis für Vorwissen der Regierung, also zumindest eine teilweise Inszenierung.

Und dann muss man sicherlich sagen, daß wenn Geheimdienste es schaffen, so etwas wie in Oslo/Utoya zu inszenieren, wo ja auch alles voll mit Hunderten unbeteiligten Zivilisten war und auch Hunderte/Tausende bei allen möglichen staatlichen Institutionen eingeweiht gewesen sein müssen,

dann ist es auch möglich, so etwas wie den Weihnachtsmarkt-Anschlag in Berlin zu „faken“.

.

Hier noch ein Video, das zeigt, wie viele Zivilisten mit Namensschild oder sonstigen auffälligen Erkennungsmerkmalen (blaue Handschuhe, Soldaten mit roten Baretten) sich zum Zeitpunkt der Explosion in Oslo aufhielten (5 Min):

.

.

.

Übrigens gibt es bei den Anschlägen oft einen sogenannten Hoax/False Flag-Hybrid.

Das heißt: es gibt nicht nur Schauspieler, sondern auch echte Opfer.

Das dient einfach dazu, die Glaubwürdigkeit des Hoaxes zu erhöhen.

.

Eine Frage drängt sich natürlich auf:

Warum überhaupt ein Hoax?

Warum nicht einen echten False Flag, wie damals in Bologna oder beim Oktoberfest-Attentat, mit echten Toten und Verletzten?

Ich habe ein interessantes aber langes Video gesehen, das ich ganz zum Schluß einstelle.

Dort berichtet der Vortragende, daß ein CIA-Whistleblower ihm den Grund dafür genannt hat:

Trauernde Hinterbliebene.

Eine Mutter, die wirklich ihr Kind bei einem Anschlag verloren hat, wird nicht eher ruhen, als bis sie die Wahrheit weiß.

Solche Leute sind für die Regierung natürlich ein Problem; sie stellen unbequeme Fragen, heuern teure Anwälte an, mobilisieren die Nachbarschaft, etc..

Indem man überwiegend „Crisis Actors“ benutzt, die einfach nur vor der Kamera behaupten, jemanden verloren zu haben, fällt dieses Problem weg.

Keiner von denen wird nach echter Aufklärung rufen oder die offizielle Version anzweifeln, weil sie ja einfach nur Schauspieler sind.

Im Gegenteil; ihre Gage ist ja davon abhängig, daß sie genau die offizielle Version stützen und verteidigen.

.

Vor dem besagten Video, wo es in aller Ausführlichkeit um die nahezu „Monty Python-eske“ Umsetzung des Oslo „Anschlages“ geht, möchte ich euch noch das Bild von zwei Juden zeigen; der Mann wurde bei dem Weihnachtsmarkt-Anschlag verletzt und seine Frau ist seit dem Anschlag „verschwunden“.

Ja, ihr habt richtig gelesen: sie ist verschwunden.

(Quelle).

.

elkayam1

.

Sagt mal, bin ich blöde oder ist die verschwundene Israelin nicht dieselbe, die nach den „christlich“-faschistischen Silvesterausschreitungen des letzten Jahres in Köln ein Schild hochhielt?

.

merkel-angst

.

Kann mich natürlich auch täuschen; vielleicht sind es zwei verschiedene.

Aber falls nicht: wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, daß dieselbe Person, die in Köln dieses Schild hochhält, ein knappes Jahr später beim Weihnachtsmarkt-Anschlag „verschwindet“?

.

Hier wie angekündigt ein recht langes Video, das sich ausführlich mit dem Osloer „Anschlag“ von 2011 beschäftigt; leider vollständig auf Englisch (2h 27 Min).

.

.

LG, killerbee

.

PS

Einen echten Knaller habe ich mir für den Schluss aufgehoben.

Hört bitte bei diesem Oslo-Video (stammt aus dem Jahr 2011) genau hin, was für eine Terror-Organisation sich zunächst zu dem Anschlag bekannte (Min 1:22-1:28; startet an der richtigen Stelle):

.

.

Wenn euch die Kinnlade nicht auf den Boden gefallen ist, habt ihr es nicht verstanden…

.

.

Der anmaßende Untertan

.

DIGITAL CAMERA

(Wahlplakat der „christlich“-faschistischen CDU zur Landtagswahl)

.

Es ziemt dem Untertanen, seinem Könige und Landesherrn schuldigen Gehorsam zu leisten und sich bei Befolgung der an ihn ergehenden Befehle mit der Verantwortlichkeit zu beruhigen, welche die von Gott eingesetzte Obrigkeit dafür übernimmt;

aber es ziemt ihm nicht, die Handlungen des Staatsoberhauptes an den Maßstab seiner beschränkten Einsicht anzulegen und sich in dünkelhaftem Übermute ein öffentliches Urteil über die Rechtmäßigkeit derselben anzumaßen.

Gustav von Rochow, 1838

.

Was jeder normale Mensch als Satire begreifen würde, ist für den Deutschen bitterer Ernst und auch Gustav von Rochow hat nicht gespaßt.

Selten ist die Essenz des perfekten Deutschen (aus Sicht der Obrigkeit) in präzisere Worte gekleidet worden als in dem Zitat:

-Der Untertan hat gehorsam zu sein; das ist seine Bringschuld.

-Die Obrigkeit ist nicht von irgendwem, sondern von Gott (!!) eingesetzt.

-Die Gegenleistung der Obrigkeit für den Gehorsam der Untertanen ist, daß die Untertanen die als lästig empfundene Verantwortung für ihr Leben loswerden.

-Es ist strengstens untersagt, von seinem Verstande oder gar seinem Gewissen Gebrauch zu machen und die Befehle der Obrigkeit in Frage zu stellen,

weil die Einsicht der Untertanen eh ziemlich beschränkt ist.

.

Das Wahlplakat der CDU zeigt, daß die Faschisten immer noch nach genau demselben Strickmuster arbeiten und sprechen damit insbesonders diejenigen unmündigen Deutschen an, die bereit sind, sich auf diesen miesen Kuhhandel einzulassen:

„Ich folge dir, ohne Fragen zu stellen,

dafür befreist du mich von der Verantwortung für mein Leben.“

.

In dem Plakat hat Herr Haseloff sozusagen den Deal in 3 Sätzen abgehandelt:

Ihr gebt das Land in unsere Hand.

Ihr gebt euch selber (die Menschen) in unsere Hand.

Und zum Dank dafür übernehme ich die Verantwortung!

.

Es ziemt dem Untertanen, seinem Könige und Landesherrn schuldigen Gehorsam zu leisten und sich bei Befolgung der an ihn ergehenden Befehle mit der Verantwortlichkeit zu beruhigen, welche die von Gott eingesetzte Obrigkeit dafür übernimmt;

aber es ziemt ihm nicht, die Handlungen des Staatsoberhauptes an den Maßstab seiner beschränkten Einsicht anzulegen und sich in dünkelhaftem Übermute ein öffentliches Urteil über die Rechtmäßigkeit derselben anzumaßen.

.

.

Die größte Gefahr für einen Staat geht also von der Gruppe der Unmündigen aus,

die niemals in ihrem Leben gelernt haben, Verantwortung für ihre Entscheidungen/Taten zu übernehmen,

sondern sich stattdessen von einem Rockzipfel zum nächsten zu hangeln, an den sie sich klammern können.

Denn diesen gegenüber spielen sich besonders böse Menschen gerne als Vormünder auf, wodurch eine fatale win-win-Situation entsteht:

Die bösen Menschen, die sich selber niemals die Hände schmutzig machen oder gar in den Krieg ziehen,

bekommen die notwendigen Komplizen, die ihre Pläne erst in die Realität umsetzen.

Die unmündigen Menschen, die keine Verantwortung für ihre Taten übernehmen wollen,

können sie bei der „von Gott eingesetzten Obrigkeit“ ablegen und ihre Hände in Unschuld waschen, obwohl sie Massenmörder, Vergewaltiger und Folterknechte sind.

Denn sie haben ja „bloß Befehle befolgt“, die Verantwortung trägt jemand anderes!

.

Befreiung1

(Alle unschuldig! Haben nur Befehle befolgt! Ich verspreche euch, jeder der dort abgebildeten US-Soldaten brennt in der Hölle…)

.

Der Grund also, warum Deutschland das kriminellste und korrupteste Dreckloch der Welt ist, liegt logischerweise bei denjenigen Deutschen, die genau zu dieser Gruppe zu rechnen sind.

Die bereit sind, jedes Verbrechen auszuführen, solange nur die Obrigkeit ihre Handlungen durch Übernahme der Verantwortung deckt.

Und DAS ist der Unterschied zwischen einem anständigen Menschen und einem Verbrecher:

Ein anständiger Mensch begeht auch dann kein Verbrechen, wenn ihm jemand verspricht, „die Verantwortung“ dafür zu übernehmen.

Die Deutschen sind also mehrheitlich kein anständiges Volk.

Sie waren immer schon Verbrecher, die einzig zu feige gewesen waren, die Verbrechen auf eigene Verantwortung zu begehen.

Sobald aber jemand kommt und sich anbietet, diese zu übernehmen, fallen bei den Deutschen alle Hemmungen:

Sie hetzen zum Krieg, sie Rauben, Morden, Plündern.

Sie werfen sogar die eigenen Alten, Kranken und Bedürftigen aus ihren Häusern, um mehr Profit zu machen, sobald jemand „die Verantwortung“ dafür übernimmt.

.

pforzheim-rentnerin

.

Nochmal:

Ein anständiger Mensch führt auch dann keine Verbrechen aus, wenn jemand anders ihm anbietet, die Verantwortung zu übernehmen. 

.

Aus diesem Gesichtspunkt betrachtet wird klar, was Merkels Position ist und warum sie so gefährlich ist.

Merkel ist sicherlich nicht gefährlich, weil sie mit ihren Händen etwas tut.

Merkel ist darum so gefährlich, weil sie bereit ist, für alles die Verantwortung zu übernehmen.

Sie zwingt keinen dazu, sein böse Seite auszuleben.

Sie macht nur klar: „Wenn du böse Sachen tust, werde ich dich nicht bestrafen!“

.

Merkel ist sozusagen die „Entdeckerin“ des deutschen Volkes; „Entdecken“ dabei im Sinne von „Entlarven“.

Merkel zeigt der Welt, was wirklich in den Deutschen steckt, wie weit sie zu gehen bereit sind, wenn jemand anders ihnen die Verantwortung abnimmt.

Und siehe da:

die Welt erkennt nun, daß die Deutschen mehrheitlich der größte Abschaum sind.

Wo jeder andere Mensch Skrupel hat, einen Befehl auszuführen, der Deutsche hat keine.

Es ist deswegen nachgerade eine Frechheit, wenn Deutsche sich gegenüber anderen Völkern irgendwie als „höherwertig“ aufspielen, denn das sind sie nicht.

Ganz im Gegenteil.

Keine islamische Regierung würde es schaffen, die eigene Bevölkerung dazu zu bringen, die eigenen Alten aus ihren Häusern zu werfen, um dafür kriminelle Ausländer anzusiedeln.

Keine islamische Regierung würde es schaffen, die eigenen Busfahrer oder Piloten dazu zu bringen, kriminelle Ausländer in Scharen ins Land zu holen.

Warum also das ständige Rumhacken auf den „schlimmen Moslems“?

„Christen“ sind meiner Meinung nach viel schlimmer, die machen sogar das, wovor ein Moslem zurückschreckt!

Solange nur jemand anders „die Verantwortung“ für die eigenen Taten übernimmt.

.

Blick auf das Mahnmal in der Burgruine.

(Zeigt mir ein islamisches Land, das so mit denjenigen umgeht, die ihr Leben für den Schutz des eigenen Volkes gegeben haben!)

.

Merkel darf darum nicht weg.

Merkel muss weiter bleiben, sie muss die Deutschen immer weiter entlarven, bis auch der letzte auf dieser Welt verstanden hat, was der schlimmste Mensch ist:

derjenige, der „bloß Befehle befolgt“.

Das jetzige Deutschland ist die Hölle, die sich die Deutschen selber erschaffen haben.

Die Gerechtigkeit liegt darin, daß sie es darum natürlich auch in der Hand haben, sich ein anderes Land zu erschaffen.

Alles, was die Deutschen dazu brauchen, ist ein wenig Mut.

Den Mut, den bösen Menschen zu sagen:

„Mach deinen Dreck doch alleine!“

.

Darum:

Nicht Merkel muss weg.

Merkel muss bleiben.

Die Deutschen müssen den Mut finden, Merkels Befehle nicht länger zu befolgen.

Es gibt keinen anderen Weg.

Weder Wilders, noch LePen, noch Trump oder Putin werden den kleinen Finger für die Deutschen rühren.

Das haben die Deutschen auch gar nicht verdient.

Nur einmal sollen sie die Suppe auslöffeln, die sie sich durch ihren idiotischen Gehorsam Verbrechern gegenüber selber eingebrockt haben.

Wenn sie es nicht schaffen, ihre eigene Suppe auszulöffeln, sondern daran verrecken, dann war das eben das Schicksal der Deutschen.

.

shrug

.

LG, killerbee

.

PS

Es ziemt dem mündigen Menschen, Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen und an alle Befehle und Anordnungen einer anmaßenden Obrigkeit den Maßstab seines Verstandes und vor allem seines Gewissens anzulegen,

und alles zu verweigern, was einem unschuldigen Menschen Schaden oder Leid zufügt.

killerbee

.

.

Zur Auflockerung

.

ratter

.

Was gibt es für Schulfächer?

Deutsch, Mathe, Fremdsprachen, Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften, Sport.

Interessant dabei ist, daß es ein Gebiet gibt, das praktisch völlig ausgeklammert wird:

die Psychologie

.

Es ist bekannt, daß es auf allen Gebieten in den letzten Jahrzehnten unglaubliche Fortschritte gegeben hat; denken wir z.B. an CERN und die Entdeckung von immer mehr Elementarteilchen, Naturgesetzen, etc.

Oder an die Entwicklung der Leistungsfähigkeit von Computern, bis hin zum jetzigen „Informationszeitalter“ mit Internet.

Was aber für diese Fächer gilt, wird wahrscheinlich auch für die Psychologie gelten.

Das heißt, daß das Wissen darüber, wie unser Geist „funktioniert“, immens angewachsen sein wird.

.

Und schon kommen wir zwanglos zur Auflösung, warum die Psychologie im Bildungswesen so stiefmütterlich behandelt wird:

Unser Geist ist das, was uns lenkt.

Wer es schafft, unseren Geist zu lenken, lenkt uns.

Wenn man neue Mittel und Wege entdeckt, unseren Geist zu beeinflussen, dann sollte man diese natürlich vor uns geheim halten.

Denn wenn wir verstehen, mit welchen Mitteln man uns zu manipulieren versucht, so könnten wir uns dagegen wehren.

Wer aber die Werkzeuge/Strategien seiner Feinde nicht kennt, der entdeckt gar nicht, daß er ständigen Angriffen auf seinen Geist ausgesetzt ist:

Vor allem durch die Medien, denn unser Geist wird durch Informationen bzw. die dadurch ausgelösten Gefühle beeinflusst.

.

Leser hat mir einen schönen Vortrag geschickt, in den man mal reinhören sollte.

Lasst euch durch die lange Dauer nicht abschrecken; wenn es einen nicht interessiert, dann macht man halt wieder aus.

Langweiliger als ein deutscher Film ist es auch nicht 😉

.

.

Ich bin im Moment bei Minute 13 und fasziniert.

Letztlich beweist dieses Video, welches fast 20 Jahre alt ist, wie detailliert die Psychologie uns versteht; besser als wir uns selber.

Die Art und Weise, wie Medien Informationen transportieren, wird natürlich von psychologischen Gesetzmäßigkeiten vorgegeben.

Die Bild-Zeitung, ARD, ZDF, etc. wollen uns nicht informieren, sie wollen uns manipulieren.

Für die Elite sind wir nichts weiter als Arbeiter, die den Reichtum der Bonzen erwirtschaften sollen und Kanonenfutter in ihren Kriegen.

Vieh.

.

Ganz auffällig ist z.B. bei den Medien, daß sie zu uns wie zu kleinen Kindern sprechen.

Bereits in der Überschrift wird dem Leser vorgegeben, was er gefälligst zu denken hat, was „gut“, „tugendhaft“ und „richtig“ ist.

Menschen, die etwas anderes denken, haben also nicht einfach nur eine andere Meinung, sondern sind „böse“, „unanständig“ und „Verschwörungstheoretiker“ mit Alu-Hut.

Früher stand in seriösen Medien etwas wie:

„Kapitalismus oder Sozialismus: ein Vergleich“

Heute finden wir Überschriften wie:

„10 Gründe, warum der Kapitalismus besser als der Sozialismus ist“

oder

„Warum wir Putin jetzt bestrafen müssen“

oder

„Warum Angela Merkel mit den Russland-Sanktionen Recht hat“

etc.

.

Die Medien erzeugen und transportieren „Meme“; sie sagen uns, vielleicht auch nur unterbewusst, was wir denken sollen.

Ein Merkmal eines aufgeklärten Menschen ist es jedoch, alle Seiten anzuhören und sich dann selber ein Bild zu machen.

Denn man muss bedenken, daß jede Seite ein bestimmtes Interesse daran hat, gerade ihre Sichtweise als richtig darzustellen.

.

LG, killerbee

.

.