Neues VL-Video / Rechts-Links


.

.

Zwar geht mir das Gequatsche von wegen „die Un-Rechten“ ziemlich auf den Geist, weil es sich bei den Gegnern des VLs natürlich um Rechte handelt, aber ansonsten ist es ganz gut, um den Ist-Zustand zu zeigen.

Ganz besonders gefällt mir übrigens die Aktion des Polizisten ab 2:25 Min, der aus seinen Sympathien und Antipathien gar keinen Hehl macht.

Und jetzt überlegen wir mal:

Ist ein Polizist ein Linker?

Sind Studenten Linke?

Sind Wirtschaftsbosse Linke?

Sind Staatsangestellte, die Steuergeld zu ihren Gunsten umverteilen, Linke?

Ist der Milliardär George Soros ein Linker?

.

Glaubt man dem esoterischen Geblubber einiger „Nationaler“, dann handelt es sich bei all denen, die vom Kapitalismus, von der Ausbeutung und dem Schutz des kapitalistischen Systems leben, um „Linke“.

Aber die Oma, die Pfandflaschen sammelt: eine Rechte.

Der Arbeiter: ein Rechter.

Der Rentner: ein Rechter.

Jemand, der seine Heimat erhalten will: ein Rechter.

Jemand, der das Selbstbestimmungsrecht der Völker will: ein Rechter

Jemand, der der Meinung ist, daß sich auch die Regierung an ihre Gesetze halten muss: ein Rechter

Jemand, der Volksentscheide will: ein Rechter

.

Nirgendwo sieht man den diabolischen Charakter Deutschlands so gut, wie in seinen Begrifflichkeiten.

Und insbesondere Venezuela ist sehr gut geeignet, um die Verdrehungen des Vokabulars deutlich zu machen, sowie die wahre politische Ausrichtung der Organisationen.

Wir ALLE sind uns einig, daß Maduro ein Sozialist ist, mithin ein Linker.

Die Ölfirmen, Venezuelas wichtigste Einnahmequelle, sind Staatsbesitz.

Teile des Erlöses werden benutzt, um den Armen in Venezuela zu helfen.

Maduro verbittet sich Einmischungen der rechts-faschistischen USA in die Innenpolitik.

Venezuela verhält sich nicht aggressiv gegenüber seinen Nachbarstaaten und versucht auch nicht, dort in der Innenpolitik mitzureden.

Und nicht zu vergessen, daß Chavez nach dem Hurricane „Katrina“ der US-Bevölkerung Öl geschenkt hat, damit sie ihre Wohnungen heizen konnten.

Randnotiz: kein anderer (kapitalistischer) Ölkonzern, bei dem angefragt wurde, war dazu bereit; es war nur Venezuela!

.

Venezuela ist also so links, linker geht es nicht.

Nachweislich, keine Diskussion.

.

Nun kommen wir zu Guaido.

Guaido begrüßt den „Cyberkrieg“ der USA gegen sein eigenes Volk, also die Stromausfälle, die bereits zu Todesopfern geführt haben.

Man sieht hier also ganz deutlich, daß Guaido absolut keinerlei Loyalität zu seinem Volk hat, sondern rein egoistische Motive verfolgt.

Guaido wurde in den USA ausgebildet, von den USA gefördert und erhält seine Anweisungen aus den USA.

Guaido bemüht sich sogar, eine militärische Intervention durch die USA in seiner Heimat zu legitimieren; wo gibts denn sowas?

Ebenfalls sind Guaido und seine Anhänger nicht die Armen Venezuelas, sondern die privilegierte Schicht, die sich einfach erhoffen, noch reicher zu werden, wenn sie der Elite der USA zuarbeiten und die eigenen Rohstoffe zu deren Konditionen verschenken.

.

Guaido ist also ohne Frage ein RECHTER.

Ein Verräter, jemand, der keinerlei Loyalität zum eigenen Volk hat, der nur auf den eigenen Vorteil bedacht ist, der sogar Krieg gegen das eigene Volk akzeptiert, wenn er dadurch mehr Macht und Geld bekommt.

Katholisch ist er außerdem.

.

.

Gerade weil Venezuela so ein eindeutiges Beispiel für „rechts“ und „links“ ist, lässt sich jede Regierung anhand dieser Probe ebenfalls eindeutig einordnen.

Auf wessen Seite steht denn die BRD-Regierung? Sind die für den sozialistischen Maduro oder für den katholischen Rechtsfaschisten Guaido?

Auf welcher Seite steht die EU?

Auf welcher Seite steht Macron?

Auf welcher Seite steht die CDU, die CSU, die SPD, die FDP, sogar die Grünen?

Auf welcher Seite steht die AfD?

Auf welcher Seite stehen Leute wie Gauland, Meuthen, von Storch?

Auf welcher Seite stehen „eigentümlich frei“, „PI“, die „Junge Freiheit“ und ihre widerlichen Schreiber?

Auf welcher Seite stehen die Mainstreammedien, Deutschlandfunk, welt, bild, spiegel?

.

Die Antwort ist einfach.

Alle, ausnahmslos alle, stehen auf der Seite von Guaido und somit auf der Seite der USA und ihrer imperialistischen Agenda.

Wie kann nun ein Gebilde wie die BRD, von der es heißt, sie sei „nach links gerückt“ zugleich geschlossen die katholische, rechtsfaschistische Agenda von Guaido und den USA unterstützen?

Das macht doch keinen Sinn!

Wenn die BRD tatsächlich links, sogar „sozialistisch“ wäre, wie es immer heißt, warum stellt sie sich dann nicht auf die Seite Maduros?

.

.

Dieser Widerspruch ist so nicht aufzulösen, also muss es sich um eine Lüge handeln.

Die BRD ist nicht links, sie ist auch nicht „nach links gerutscht“, sondern sie ist immer weiter nach rechts gerückt.

Die BRD ist kapitalistisch-faschistisch, rechtsextrem.

Alles, was sie tut, tut sie, um die Herrschaft und die Macht der privilegierten, der Bonzen, der Politiker, der Kapitalisten zu sichern.

Das wird zum Beispiel daran deutlich, daß die BRD jahrzehntelang nicht in den sozialen Wohnungsbau investiert, um das Angebot an Wohnungen klein zu halten, damit die gierigen Deutschen einen Vorwand haben, um die Mieten immer weiter zu erhöhen.

Doch dann, wenn es darum geht, die eigenen Söldner/Kettenhunde unterzubringen, die im Kampf gegen das verhasste deutsche Volk gebraucht werden, kommt das christlich-faschistische Merkelregime auf einmal auf die Idee, ihnen Einfamilienhäuser zu bauen und auch noch groß anzukündigen, daß diese nur für „Flüchtlinge“ sind!

Warum?

Um den Hass, den Neid und die Missgunst der Deutschen noch weiter anzuheizen, in der Hoffnung, daß einer vielleicht einen Polenböller zündet, damit man denjenigen dann wieder in einem mittelalterlichen, christlichen Schandprozess zu 10 Jahren Knast verdonnern kann.

.

Führen wir den Gedanken zu Ende.

Guaido ist zweifellos ein Rechter, mit einer rechten Agenda.

Die BRD unterstützt diese Agenda, alle Parteien unterstützen diese Agenda, also muss auch die BRD rechts sein.

Die Demonstranten im „Volkslehrer Video“ und natürlich die Politiker und Polizisten sind allesamt Bestandteile dieses BRD-Systems, also müssen sie ebenfalls Rechte sein.

Die einzigen Linken in dem Video, sind der Volkslehrer und seine Kollegen.

Und ironischerweise sind das diejenigen, die am festesten davon überzeugt sind, daß sie Rechte seien, weil irgendwelche Wirrköpfe ihnen esoterischen Müll in die Hirne gepflanzt haben.

Allein die Tatsache, daß man sich für Volksentscheide einsetzt und hierarchische Minderheitenregierungen ablehnt, die ihre Macht ausschließlich über Gewalt und Unterdrückung ausüben, ist Beweis dafür, daß man ein Linker ist.

Rechte hingegen, also z.B. Leute wie Guaido, haben überhaupt nichts gegen Gewalt, sie benötigen sie sogar zwingend, weil ja ihr Herrschaftsprinzip darin besteht, als Minderheit die Mehrheit auszubeuten, was eben nur mit Gewalt und Überwachung möglich ist.

.

(In faschistischen Staaten werden die Unterschiede zwischen oben und unten immer größer. Wenn man das Bild um 90° nach rechts kippt, erhält man das „rechts-links“ Schema. Links stehen die Bauern und Arbeiter, in der Mitte die Bourgeosie, dann kommen die Schlägertruppen des Systems, dann kommen die Bonzen/Pfaffen/Journalisten/Juristen und ganz oben dann die Chefs der globalen Konzerne, die großen Banker, die Aktionäre und ihre Komplizen in der Politik.)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Neues VL-Video / Rechts-Links

  1. andi0077 schreibt:

    Ein weiteres Beispiel dafür, wie die christliche Sprachverwirrung funktioniert.
    Es ist wirklich Alles gespiegelt worden.
    Die Spiegelung wirkt so tief, dass sogar Menschen wie der VL davon infiziert sind.
    Da kann man mal sehen, wie perfekt das System aufgebaut wurde.
    Der Prozentsatz an Menschen, die das noch durchschauen ist wahrscheinlich so gering, dass wir, die wir uns hier aufhalten, bestimmt schon fast 100% ausmachen.
    Was macht man jetzt mit dem ganzen Wissen und den Erkenntnissen, wenn man zu einer hauchdünnen Menge an Menschen gehört, die über genügend geistige Ressourcen verfügen um den Wahnsinn zumindest theoretisch beenden zu können?
    Es ist natürlich logisch und auch eine Erkenntnis, dass einem eine gigantische Übermacht entgegen steht, die über fast sämtliche Waffen und Knäste verfügt und jeden Unvorsichtigen sofort vernichten kann.
    Und die sofort ein Heer von „Zombies“ auf jeden hetzen kann, der gefährlich werden könnte.

  2. ki11erbee schreibt:

    @Andi

    Richtig. Im Grunde ist die Sprachverwirrung auch eine Ausformung von „Teile und Herrsche“.

    Denn um Leute zu einen, ist Kommunikation notwendig. Wie aber will man mit Leuten kommunizieren, die jeden Begriff anders definieren?

    Ich sage: „Gib mir mal das Feuerzeug!“, aber damit der andere mich versteht, muss ich sagen: „Flasche hör gut grün Stein!“

    Man muss praktisch eine neue Sprache erlernen, nur damit andere Leute einen verstehen!

    Damit hätte ich kein Problem, wenn die neue Sprache wenigstens in sich logisch wäre.

    Beispiel:
    Wirtschaftsbonzen fordern, man soll 500.000 Menschen pro Jahr ansiedeln.
    Wirtschaftsbonzen sind rechts.
    Aber ihre Forderung ist angeblich links.

    Wie soll man so einen widersprüchlichen Mist verstehen?

    Wie kann dieselbe Forderung mal „links“ und mal „rechts“ sein?

  3. Jörg Karkosch schreibt:

    Diesen Artikel nenne ich einen herausragenden Text, weil er vollkommen klar und dabei ebenso tiefgründig ist. Allein diese Zeilen sind mehr wert, als das Lebenswerk der gesamten politischen Klasse nach dem 2.WK. Danke KB!

  4. Rheinwiesenlager schreibt:

    In dieser Welt wird alles diabolisch verdreht um die Menschen zu verwirren. Es gibt in der BRD keine Partei in den Parlamenten die tatsächlich links ist,sondern es handelt sich bei allen diesen Parteien um Rechtsextreme.Die ganze „WESTLICHE (UN)WERTEGEMEINSCHAFT“ ist rechtsextrem ausgerichtet. Nahezu jeder Staat,der auch nur ein bischen an die eigene Bevölkerung denkt wird verteufelt.
    Bolschewismus = rechtsratikal = MARXISMUS
    Kommunismus = rechtsratikal = MARXISMUS
    Kapitalismus = rechtsratikal
    Diese Modelle stammen übrigens alle aus der selben Quelle und dieser MARX der heute noch vergöttert wird war ein bekennender SATANIST und mit den Rothschilds verwand. Dieser
    Marxismus ,der absolut Menschenverachtent ist wird in den westlichen Medien nicht sonderlich
    kritisch behandelt obwohl dieser für den Tot von mindestens 100 Millionen Menschen verantwortlich ist. Dafür wird immer noch pausenlos auf einen Adolf Hitler und der NSDAP
    herumgedroschen. Das sagt doch eigentlich alles über den Charakter des hier herrschenden Systems aus.

  5. Blaumeise schreibt:

    Dsï Lu sprach: »Der Fürst von We wartet auf den Meister, um die Regierung auszuüben. Was würde der Meister zuerst in Angriff nehmen?« Der Meister sprach: »Sicherlich die Richtigstellung der Begriffe.« Dsï Lu sprach: »Darum sollte es sich handeln? Da hat der Meister weit gefehlt! Warum denn deren Richtigstellung?« Der Meister sprach: »Wie roh du bist, Yu! Der Edle läßt das, was er nicht versteht, sozusagen beiseite. Wenn die Begriffe nicht richtig sind, so stimmen die Worte nicht; stimmen die Worte nicht, so kommen die Werke nicht zustande; kommen die Werke nicht zustande, so gedeiht Moral und Kunst nicht; gedeiht Moral und Kunst nicht, so treffen die Strafen nicht; treffen die Strafen nicht, so weiß das Volk nicht, wohin Hand und Fuß setzen. Darum sorge der Edle, daß er seine Begriffe unter allen Umständen zu Worte bringen kann und seine Worte unter allen Umständen zu Taten machen kann. Der Edle duldet nicht, daß in seinen Worten irgend etwas in Unordnung ist. Das ist es, worauf alles ankommt.« (Konfuzius)

  6. RondoG schreibt:

    Die Trennlinie scheint mir nicht primär zwischen politisch links und politisch rechts zu verlaufen, sondern zwischen national und international. Kommunismus und Kapitalismus sind nur zwei Seiten derselben Medaille. In beiden Fällen wird nicht in national oder global unterschieden.
    Was die Leute wie VL machen, ist einfach ein sehr vereinfachtes / falsches Bild zu vermitteln, wobei ich davon ausgehe, daß es unbeabsichtigt ist.
    Es wird einfach „links“ = globalistisch, „rechts“ = national gesetzt. Und wenn man dies so definiert, dann ist es doch kein Wunder, wenn die klassische Rechts-Links-Ansicht aus dem Ruder läuft.
    Wenn mich jemand auf der Straße fragt, wie meine politische Gesinnung ist, dann antworte ich mit: „Ich bin links, linksnational“. Und dann wird dies meistens ganz aufgebracht verarbeitet. Wenn schon der Begriff „national“ fällt, dann ist Sense. Dann kann nicht mehr diskutiert werden, sondern dann strömt einem nur noch Hass und Wut entgegen.
    Die „Rechten“ oder wie auch oft miteinander vermischt oder verwechselt „Konservativen“, sind nicht per se „national“. Die meisten verfolgen doch die Ansicht des Globalismus, der Vielvölkerei, des Weltstaates in der die Wirtschaft regiert und Menschen nur bloßes Humankapital sind.
    Nationale Interessen sind so gut wie unvereinbar mit dem was CDU, CSU, LINKE, FDP, Grüne, SPD predigen. Parteien vermögen sowieso nur einen kleinen Teil der gesellschaftlichen Realität zu repräsentieren.
    Mit gemeinschaftlichen Konstrukten wie z.B. Religionen sieht es da schon anders aus.
    Man nehme als Beispiel den Islam. Dort sind politische Inhalte zu finden. Es wird sogar von einer Gleichheit vor Gott aller „Gläubigen“ gesprochen, nicht aber derjenigen, die nicht zu der Glaubensgemeinschaft gehören.
    Gibt es eine „nationale“ Religion? Ja! Wer sucht, der kann sie finden. Und es gibt ja auch noch mind. eine weitere Weltanschauung, die nichts mit Religion am Hut hat aber trotzdem politisch auftritt.
    LG

  7. Rheinwiesenlager schreibt:

    Achtet bitte auf die Symbole und Zeichen. Die sind nämlich nicht verdreht und man erkennt darin die Wahrheit. Das ist die Geheimsprache der Eliten.
    Als dieses „Wir sind mehr“ Konzert im Chemnitz zu ehren von ausländischen Totschlägern und Messerstechern gehalten wurde war das direkt beim „Rabbikopf“ eine riesige Abbildung des Kopfes von Karl Marx. Als Macron zum Präsidenten manipuliert wurde trat er auf einer Bühne
    direkt vor der Pyramide des Louvre auf deren Spitze rot blinkte. Am Lincoln Memorial in Washington sind am Sessel des Präsidenten zwei faschistische Symbole angebracht worden,die man auch im Plenarsaal des US Kongresses findet.Das ganze ließe sich beliebig fortsetzen.

  8. Columbo schreibt:

    Die geistigen Fesseln des Status quo sind in Deutschland momentan kaum aufzubrechen…
    Wie richtig diagnostiziert wurde, werden der ignoranten Bevölkerung Strohmänner, Phantome und Bauernopfer präsentiert, an denen es seine Stammtischparolen ableiten kann:
    Bild, PI, ARD, ZDF, Spiegel, Welt, FAZ, die Justiz, die Polizei. Alle im Dienste der globalistischen Herren und ihrer Inquisitionsparteien… Das Volk streitet um die Brotkrumen, der Elefant im Porzellanladen kann ungestört weiter trampeln.

  9. Nationalist schreibt:

    Ich persönlich halte den Volkslehrer inzwischen für eine weitere Nebelkerze des Systems. Der Kerl ist clever genug, deinen oberen Artikel zu verstehen.
    Und da er schon offen gesagt hat, dass er deinen Blog gelesen hat, gibt es für mich keine andere Lösung.

    Er gibt soviel Wahres, aber den alles entscheidenen Punkt tut er mit esoterischen Gefasel ab.

    Hat nicht selbst Goebbels einmal gesagt, daß die Nationalsozialisten eine linke Bewegung sind?
    Was ja auch mehr als logisch ist, wenn man nur seinen Verstand einschaltet.
    Aber die meisten laufen lieber einem hinterher, der ihnen die Lösungen auf dem Silbertablett serviert. Typisches Minusseelenverhalten nenne ich das.

    Im Endeffekt ist er auch nur ein Teil des roten Tuches, welches den Stier ablenkt.

    Teile und Herrsche unter den Wacheren…?

  10. RondoG schreibt:

    Hat jemand mal dies sich angesehen? „kein-raum-fuer-rechts“

    So etwas irres. Würde mich nicht wundern, wenn die Gegenseite etwas ähnliches über „Xinksversiffte“ oder „Gutmenschen“ auf die Beine stellen würde. Hier werden Stereotypien und Vorurteile auf intensivste verarbeitet. Ich musste lachen, weil es so absurd doof ist.
    Die Spalter, die sich weder so noch so einordnen, sorgen dafür, daß sich die Verwirrung und die Falschdefinitionen immer weiter in den konfusen Köpfen der Bevölkerung ausbreiten.

    “ Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke …..
    Nichts ist uns verhasster als der rechsstehende nationale
    Besitzbügerblock.“

    Zitat von Goebbels, 1931 aus „Der Angriff“

    Ich stelle mir vor, wie in Zukunft Streits darüber entbrennen wer sich als „rechts“ oder „links“ bezeichnen darf. „Wir sind die Linken!“ „Nein! Wir sind echte Linke. Ihr seid nur pseudolinke, globale Faschisten!“ „Nein, ihr seid extreme Rechte, die rechtskonservativ und ausländerfeindlich seid!“…….
    So könnten die Reaktionen ausfallen. Unlinke Linke, Rechte Unrechte, Rechtsliberale Antinationalisten, Linksextreme Arbeiterklasse,……
    Wie war mal ein Werbespruch von dem NPD-Mann Voigt?
    – „Sozial geht nur national!“
    Siehe auch (https://www.youtube.com/watch?v=lma3K4rwqVs), sowie andere Videos.
    Wobei ich von Parteien persönlich nichts halte. Außerdem benutzt der VS die Parteien um Spitzel unterzubringen, sowie um Leute aufzustacheln die dann über die Medien in Szene gesetzt ein schlechtes Bild vermitteln sollen.
    LG

  11. Eusebius schreibt:

    Deine Aussage mit dem Kippen des Pyramidenbildes finde ich sehr gelungen. Bravo!

  12. Gerard Frederick schreibt:

    Dieser Artikel ist zweifelsohne dein allerbester; das bedeuted was, denn sie sind alle aussergewöhnlich gut, obwohl ich dir manchmal nicht zustimme. Es reduziert sich letztendlich immer und ewig zum: ¨Zeige mir deine Freunde & ich sage dir wer Du bist¨. Menschen welche ihr eigenes Volk verraten sind der Abschaum allen Abschaums, siehe Niemöller, Speidel, Heusinger, von Kluge, den Erzchristen schlechthin von Moltke, oder Canaris, oder die heutigen Politiker. Dass es solche Leute überhaupt gibt macht einen fassungslos, aber wir Deutschen sind die Weltmeister in der Produktion solcher Subwesen. Gerard F.

  13. Manne schreibt:

    Der „Stern“ auf dem richtigen Weg

    ABER er meint es mit „links“ und „rechts“ nicht so wie „Die Killerbiene“.

    OT

    Die Systemlügenpresse hyperventiliert

    Thomas Haller war einer der führenden Köpfe der lokalen Neonazi- und Hooligan-Szene und Mitbegründer der rechtsextremen Organisation „HooNaRa“ (Hooligans-Nazis-Rassisten), die bis 2007 aktiv war.

    Da muß bei der Namensgebung dem Mitarbeiter des VS „die Gäule durchgegangen“ sein.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/chemnitzer-fc-trauer-um-neonazi-der-fall-im-ueberblick-a-1257126.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.