Come to the Dark Side….


.

.

Das obige Bild ist eine Satire auf die Aktion von Victoria Nuland (eigentlich: Nudelman), als sie 2013 belegte Brote an ukrainische Sicherheitskräfte verteilte:

.

Offensichtlich befindet sich Venezuela im selben Stadium, denn wir erfahren gerade, daß ein mit humanitären Hilfsgütern beladener Konvoi aus den USA sich auf dem Weg nach Venezuela befindet; wahrscheinlich handelt es sich dabei um von Frau Nuland persönlich belegte Brote.

.

Wie ging es damals in der Ukraine weiter?

Zum Beispiel so:

.

Vielleicht war der von „friedlichen Demonstranten“ enthauptete Polizist einer derjenigen, die vorher ein Sandwich von Frau Nuland angenommen haben?

Ob das so ein guter Deal war…

.

LG, killerbee

.

PS

Es ist wohl nicht schwer zu erraten, welcher ethnischen Gruppe Frau Nuland (Nudelman) angehört. Ihr Ehemann ist übrigens ein gewisser Robert Kagan, der ebenfalls Jude ist.

Robert Kagan wiederum ist Mitgründer des neokonservativen Think-Tanks PNAC, „Project for the New American Century“, welcher einige Jahre vor 9/11 die Forderung vertrat, die USA bräuchten ein „Neues Pearl Harbor“, um die erstrebte Position als einzige Weltmacht zu erlangen.

Andere Mitglieder des PNAC, die zufälligerweise alle eine wichtige Rolle beim 9/11-Terroranschlag spielten, waren:

Paul Wolfowitz

James Woolsey

Donald Rumsfeld

John Bolton

Dick Cheney

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Come to the Dark Side….

  1. Leser schreibt:

    @KB,

    Das stimmt doch so nicht!

    „Join the Rebellion“ Trifft es wohl eher.
    Senator Palpatin war vom Senat gewählt.

    L G

  2. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Guaido wurde auch von irgendwem gewählt.

  3. Nundedie! schreibt:

    Ist das nicht schön? Wenn man ein Land zu Tode sanktioniert hat, schickt man ihm mal eben einen „Hilfskonvoi“, und alles ist gut.

  4. Leser schreibt:

    @KB,

    Ich hoffe von ganzem herzen, daß es nicht so stattfinden wird. Das ist einfach zu fett.
    L G

  5. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Das liegt in der Hand des venezolanischen Volkes, für was es sich entscheidet.

  6. Angul1 schreibt:

    Der Satan verführt täglich , es ist an jedem einzelnen ihm zu widerstehen !

  7. andi0077 schreibt:

    Ja, daß das verlogene Drecks- Geschmeiß bestimmt aus allen anderen Gründen „Humanitäre Hilfen“ verteilt, aber bestimmt nicht aus Menschlichkeit oder Nächstenliebe, sollte jedem selbst denkenden Menschen klar sein.
    Also Leuten wie uns. 😉 🙂
    Ich finde, unter dieser Prämisse sollte man dringend auch die „Rosinenbomber“ nach dem 2 WK noch einmal neu beleuchten.
    Wer da in den Genuss gekommen ist, während Andere in den Rheinwiesenlagern verrecken „durften“.
    Da kommt man bestimmt auch auf interessante Erkenntnisse.

  8. ki11erbee schreibt:

    @Andi

    Wenn man mal bei den „Rosinenbombern“ nachgräbt, bekommt man eine ganz andere Sicht der Geschichte.

    Ebenso was den sogenannten „Marshall-Plan“, der nämlich kein Geschenk, sondern ein verzinster Kredit war, den Deutschland zurückzahlen musste.

    Andere europäische Länder bekamen ebenfalls Aufbauhilfe, mussten diese aber nicht zurückzahlen.

    Ich glaube, was die Deutschen über ihre Geschichte und die Gegenwart zu wissen glauben, sind zu über 90% Lügen und Verdrehungen.

  9. Widu schreibt:

    Hallo KB !
    „Ich glaube, was die Deutschen über ihre Geschichte und die Gegenwart zu wissen glauben, sind zu über 90% Lügen und Verdrehungen.“

    siehe auch: Eyes Wide Shut

    https://wolfwetzel.wordpress.com/2016/02/13/der-fall-barschel-und-das-unbekannte/

    MfG

  10. JensN. schreibt:

    @KB

    „Ich glaube, was die Deutschen über ihre Geschichte und die Gegenwart zu wissen glauben, sind
    zu über 90% Lügen und Verdrehungen.“

    Exat. Das frappierende daran ist, dass in Deutschland ein merkwürdiger „Schuldstolz“ herrscht, gerade so, als wäre die nie enden wollende Schuld eine große geschichtliche Erzählung, eine Art Staatsfundament, auf dem heute alles fußt. Hier gibt es die merkwürdige psychologische Bereitschaft, fast alles was an Lügen und Verdrehungen berichtet wird, vorbehaltlos zu glauben. Wenn ich heute jemanden erzählen würde, das Massaker von Katyn wäre von der deutschen Wehrmacht verübt worden – die allermeisten würden diesen Mist glauben. Und so ist es doch mit vielem anderen auch.

  11. Hiesiger schreibt:

    @ JensN.

    Den Schuldstolz bekommen unsere Kinder bereits in der Schule antrainiert und werden damit bereits früh verstümmelt.

    Bekanntlich hilft die Bw den Amis dabei, Afghanistan zu überfallen und zu zerbomben und Afghanen die Beine wegzuschießen und abzusprengen sowie die Mohnernte zu überwachen.

    Gleichzeitig wird unseren Kindern in der Schule zum „Afghanistan-Tag“ ins Hirn geschissen und ihnen erzählt, wie stolz sie darauf sein können, 20.000 € an Spenden eingesammelt zu haben, die an Krankenhäuser in Afghanistan geschickt werden, um dort Verwundeten Beinprothesen zukommen zu lassen.

    Heuchelei und Idiotie pur!

    https://de.metapedia.org/wiki/Schuldkult

  12. ki11erbee schreibt:

    @Hiesiger

    Das ist keine Idiotie.

    Es ist ein strategisches Prinzip, das unter den Namen: „Invade them and Invite them“ bekannt ist.

  13. JensN. schreibt:

    @Hiesinger

    Ja Afghanistan….und auch das ist eine Sache die mich immer mehr ankotzt, dass wirklich jedesmal die gleiche Masche abgespult wird und jedes mal die ach so aufgeklärte Öffentlichkeit draufreinfällt. Seit Jahrzehnten die gleiche Vorgehensweise und die gleiche Story. Der böse Machthaber, der sein Volk verhungern lässt und auf Kinder schiesst. Hussein, Gaddafi, Assad u.v.m. Es ist wirklich eine Sisyphusarbeit, gegen diese Flut von Verdrehungen, Halbwahrheiten und Einseitigkeiten anzukommen. Anderes Beispiel: Schau dir doch mal diese beknackten Teenager an, die neuerdings als „Klimaaktivisten“ bezeichnet werden. Für mich sind das alles geltungssüchtige Schulschwänzer, deren Ahnungslosigkeit nur noch von ihrem Sendungsbewusstsein übertroffen wird. Eigentich hätten diese frechen aufgehetzten Plagen mal einen Satz heiße Ohren verdient, genau wie all diejenigen, die die Mär vom Klimawandel propagieren und unterstützen und damit noch ordentlich Kasse machen.

  14. Leser schreibt:

    @KB OT Thema Erdöl.

    Mir hat in der AG Physik (Schule 1979) mal ein Geologe erzählt, daß er vermutet wie das mit dem Erdöl ist.

    Stark vereinfacht:

    Die Erde dreht sich wie ein Motor. Das Öl ist der Schmierstoff. Der Kern steht und bewegt sich nicht. Darüber, Kugelförmig die Reibungslava, weitere Schicht Öl, dann die harte Kruste.

    Nachdem die DNS/DNA entschlüsselt wurde, hat man auch das Erdöl untersucht. Man hat keine pflanzlichen oder Saurier Spuren gefunden.

    Nachdem man 1973 „Peak-Oil“ ausgerufen hat, hat man jedoch schon bemerkt, daß Erdöl nachsickert. Wie es entsteht, weiß man auch heute noch nicht.

    Um den Preis hochzutreiben, gab es dann die Ganzen TV-Spots von den hart arbeitenden Plattform-Arbeiten (Shell,Exxon,BP u.s.w) Das Zeug musste Wertig sein.

    Nebenbei immer in $ gehandelt werden. Das sind wir noch bei Mangel und Verknappung.

    Lybien, Irak u.s.w. haben das dann etwas verschoben. Die Welt fürt nicht Krieg um Ressourcen in dem Sinne, wie wir das glauben oder meinen.

    Diese Kriege werden geführt um eine Förderung zu verunmöglichen.

    Wie gesagt: Gedächtnisprotokoll. Ich kann mich irren.

    L G

  15. ich schreibt:

    @ leser: Das ein richtig guter Gedankengang! Stimmt wenn Öl abiotisch ist, also ein Nachwachsender Rohstoff ist, passt das wie Faust auf Auge! Danke!

  16. ki11erbee schreibt:

    @ich

    Selbst wenn Öl abiotisch erzeugt würde, ist die Schlußfolgerung falsch, daß es sich deshalb um einen „nachwachsenden Rohstoff“ handelt.

    Gold wurde auch abiotisch erzeugt, trotzdem wächst es nicht nach…

  17. Jim Jekyll schreibt:

    Nach dem Reichsbürger- nun auch noch der Rollstuhlfahrerterror!!!
    Sind unsere traumatisierten K-k-k-k-kulleraugenkinder nirgendswo mehr sicher??? +++ Schnief +++
    http://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/rollstuhlfahrerin-poebelt-rassistisch-teenager-schlagen-zurueck

  18. Jim Jekyll schreibt:

    Da helfen nur noch bundesweite Rasterfahndung und „Shoot on sight“!!!
    Hier noch mal die Pressemeldung unserer FREUNDE und HELFER zu diesem Zwischenfall:
    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.781353.php

  19. Cesar schreibt:

    Guten Tag,

    hier sind noch weitere Informationen.

    https://amerika21.de/analyse/221196/us-gefuehrter-putschversuch-venezuela
    „Am 23. Januar ernannte sich der bis dato weitgehend unbekannte Oppositionspolitiker Juan Guaidó selbst zum Präsidenten Venezuelas. Wie mittlerweile bekannt wurde, handelte er auf Drängen der US-Regierung. Der Putsch wurde in Geheimgesprächen mit der Anwesenheit Gesandter der kolumbianischen Regierung in den USA vorbereitet.“

    „Auf die Selbsternennung Guaidós erfolgte die sofortige Anerkennung durch die US-Regierung und die kanadische Regierung. Auch die rechtsextremen Regierungen in Brasilien und Kolumbien, sowie die rechte Regierung in Argentinien erklärten sofort ihre Anerkennung Guaidós als Präsident. Diverse EU-Regierungen, darunter auch Deutschland, Frankreich und Spanien haben Guaidó Unterstützung zugesagt und Präsident Nocolás Maduro ein Ultimatum gestellt, innerhalb von acht Tagen Neuwahlen auszurufen.“

    „Jenseits dessen wie die Regierung Maduro in Venezuela eingeschätzt wird, sollte klar sein, dass es sich hierbei um einen US-Putsch handelt, um auch in Venezuela eine rechte Regierung an die Macht zu bringen. Die Selbsternennung Guaidós hat keinerlei legale oder verfassungsrechtliche Grundlage.“

    „Eingefädelt wurde der Putsch von Vizepräsident Mike Pence, Außenminister Mike Pompeo, dem rechtsextremen Senator Marco Rubio und dem nationalen Sicherheitsberater John Bolton. Letzterer gab in einem TV-Interview am 26. Januar auch unumwunden zu, es gehe darum US-amerikanischen Öl-Konzernen die Hoheit über das venezolanische Erdöl zu geben.“

    „Jenseits allen Geredes von Demokratie, das von den meisten Medien und den Regierungen, die den Putsch unterstützen, verbreitet wird, geht es in Venezuela um geopolitische Interessen und den Zugriff auf immense Ressourcen. Venezuela verfügt über die weltweit größten Ölvorkommen, die zweitgrößten Goldvorkommen, die wahrscheinlich zweitgrößten Coltan-Vorkommen, die achtgrößten Gasvorkommen, hinzu kommen umfangreiche Vorkommen seltener Erden, diverser Erze, Diamanten und Wasser.“

  20. Leser schreibt:

    @ich,

    Ich glaube nicht, daß Erdöl nachwächst. Vermutlich ist es ein evolvierender Zustand im Lebenszyklus. Wenn man die Erde als Organismus sieht, könnte es eine frühere Entwicklung sein wie bei uns die Entwicklung wärend der Schwangerschaft.

    Nur das wir hier einen extremen, für uns nicht überschaubaren, Entwicklungsprozess haben.

    Wenn das Modell stimmt, daß wir hier einen 4,5 Mrd alten Planeten bewohnen, ist das menschliche Leben mit ca.100 Jahren dorch sehr überschaubar.

    Erschwerend kommt hinzu, daß jeder immer bei 0 Anfangen musss. Sinnvoll. Es entkoppelt den Menschen von der derzeitigen Situation. Solange die Toleranz gewährt wird, in dem Leben überhaupt möglich ist.

    Wasser, Luft, 1G. bitte ca. -20 bis +40 C nicht überschreiten.
    7/10 der Erde sind Wasser. Ich vermute dort finden die wirklich relevanten Dinge statt.

    Ich weiß…das ich nichts weiß…
    Ich denke, also bin ich? Das denken vermutlich viele Lebewesen. Dumm sind die sicher nicht. Leider können wir mit den anderen nicht kommunizieren. Würde sehr gerne wissen was ein Wal denkt und meint in seinem Meer. Das wäre schöner als jede Urlaubsreise.
    L G

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.