Stimmt das?


.

.

Habe ich im Internet gefunden.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Stimmt das?

  1. Klaus Dieter schreibt:

    Hab das vor längerer Zeit schon mal gesehen.
    *gelöscht*
    gibt’s eine Frage die bleibt:
    Wer sollte das im Oktober 1987 noch unterzeichnet haben ?

    LG

  2. Fake schreibt:

    https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XVII/J/J_04280/imfname_407803.pdf

    Sicherlich ist nur dieses Dokument gefälscht, die Tatsache als solche nicht. Siehe Fritjof Meyer vom Spiegel.

  3. Hiesiger schreibt:

    Stimmt das? …

    Das wäre ja gaaans üübel! …

    Das würde ja womöglich den ganzen Schuldkult in Frage stellen …

    D. h., Millionen arme Gebeugte wären ja dann Jahrzehnte lang umsonst täglich auf den Knien gerutscht und hätten sich umsonst täglich bekreuzigt wegen ihrer angeblichen Schuld …

    Hmmm … Und dem Konstrukt BRD wäre ja dann die Geschäftsgrundlage entzogen …

    Dann müssten ja auch die U-Boote zurückgegeben werden …

    Das kann ich mir nicht vorstellen! … – Obwohl …?

  4. ki11erbee schreibt:

    @Hiesiger

    In dem Dokument steht nichts von Auschwitz.

    Die eigentlich viel wichtigere Information ist die, daß KZ-Insassen Lügen verbreitet haben und daß Geständnisse der Wachmannschaft durch Folter erpresst wurden.

    Und daß irgendwelche Leute wahrheitswidrig behaupten, in Deutschland/Österreich seien Juden mit Giftgas ermordet worden, was nachweislich nicht stimmt.

    Daß in Dachau niemand mit Giftgas ermordet wurde, und auch in anderen deutschen KZs nicht, hatte ich eigentlich als bekannt vorausgesetzt;
    umso unverständlicher, daß viele das immer noch behaupten.

    Manche mögen halt ihre Schuld, weil sie Teil ihrer Persönlichkeit geworden ist.

  5. Angul1 schreibt:

    Ist das was neues das jeweils vor und nach dem Krieg gelogen wird das sich die Balken biegen ??

  6. ki11erbee schreibt:

    @Angul

    Und während…

    Heißt im Klartext: die Lüge begleitet uns ständig, aber in Deutschland ist es seit ca. 2011 unerträglich geworden.

  7. Leser schreibt:

    @KB,

    2005

    L G

  8. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Die Gleichschaltung der Medien begann mit der offensichtlichen „NSU-Lüge“ 2011. Davor konnte man die Medien noch schauen, z.B. gab es da relativ objektive Dokus zu Venezuela und anderen Themen.

    Aber seit 2011 gibt es keine objektive Berichterstattung mehr, nur noch Lügen, in jedem Bereich.

  9. Leser schreibt:

    @KB,

    In der Industrie gab es einen Vorlauf. Wir haben das deutlich erlebt.
    Wie eine „Hau-Ruck-Aktion“ bis 2005 gab es wirklich Wachstum.

    Dann wurde von der „hohen Hand“ massiv eingegriffen. Strukturwandel. Von Oben.

    Danach zersplitterte Aktionen. Bremsende Wirkung.
    Heute geht fast nichts mehr. Jede Idee es zu ändern wird verhindert. Eine Form der Gegenindustie.

    Es geht soweit, das alles vernünftige unterbunden wird.

    Ich weiß wovon ich rede.

    L G

  10. andi0077 schreibt:

    Was ich persönlich am unerträglichsten finde sind diese ganzen Ignoranten.
    Die einfach so weitermachen, als wäre Alles hier wie immer, wie z.B. in den 80er Jahren, als es noch ganz gut ging.
    Mittlerweile muss das doch eine richtige Anstrengung sein, das Alles drum herum auszublenden und nicht wahrzunehmen. Ich kann nur jeden Tag aufs Neue den Kopf schütteln.
    Das bestätigt selbstverständlich Deine Aussage, dass die meisten Deutschen Nichts wert sind.
    100% Zustimmung meinerseits.
    Ich habe ein tolles Video bei YouTube gesehen, über die Natur des Menschen.
    Ging 3 Stunden und 20 min.
    Da hat der Vorträger auch absolut präzise die Ignoranten analysiert und dass sich Diese Mitschuldig machen.
    Das sehe ich genauso.
    Wenn Menschen mitbekommen, dass um sie herum Alles demontiert, ausgeplündert und zerstört wird, vor sehenden Auges der Himmel mit Kilometerlangen Metallartig schimmernden Streifen vollgesprüht wird und deutsche Falschparker und ähnliches die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen, während kriminelle Ausländer freigesprochen werden und das Alles für normal halten und sich nicht dafür Interessieren, machen die sich mitschuldig.
    Wenn es diese Ignoranten dann irgendwann selber trifft, ist es Nichts weiter als Karma in Reinform.
    Mündiger Erwachsener zu sein beinhaltet auch Pflichten, nicht nur Rechte.
    Wer die Pflichten nicht wahrnimmt, sondern nur die Rechte in Anspruch und als „Erwachsener“ nch wie ein Kind lebt, ist Nichts wert.
    Ich will auch mit Solchen Nichts mehr zu tun haben.
    Die sind nur eine psychische Belastung.
    Außerdem sorgen diese Ignoranten dafür, dass die „Bonzen“ und „Eliten“ ihr Spiel noch ewig weitermachen können.
    Von daher eindeutig, Mitschuldig.

  11. Thorsten schreibt:

    @andi0077, da gingen mir direkt zwei Dinge durch den Kopf:
    1)
    „Wenn du tot bist, weißt du nicht, dass du tot bist.
    Es ist nur schwer für die anderen.
    Genau so ist es, wenn du blöd bist.“
    2)
    Es gibt in der menschlichen Natur eine Art Schutzmechanismus, ähnlich einer körpereigenen Abwehrreaktion gegen Negatives.
    Salopp gesagt:
    Viele Leute blocken schlechte Nachrichten einfach ab, wollen die Dinge nicht wahrnehmen – das Gehirn blendet diese lieber aus, als sich mit den negativen Auswirkungen herumzuschlagen.
    Ein falscher Schutz. Nix mit Rationalität.
    Sprichwörtlich rennen sie lachend in die Kreissäge.
    Der Lethargie folgt die Agonie.

    Ein Tier, dem seine Instinkte abtrainiert und ein anti-rationales und unlogisches Verhalten beigebracht wurden, hat in der Natur keinerlei Überlebenschance.

    Du hast vollkommen recht. Solche Leute sind mitschuldig. Mal sehen, wie es um ihre Überlebenschancen steht.

    Herzliche Grüße, Thorsten

  12. Asgard schreibt:

    „Und weil eben das deutsche Volk nicht wußte, was wirklich geschehen war, mußte es 1945 die Jauche der Lügenberichte, die Übertreibungen und Erfindungen, mit denen es da mit einem Male überschüttet wurde, wohl oder übel unwidersprochen über sich ergehen lassen. Infolge seiner Unwissenheit und der gleichzeitigen Unmöglichkeit, damals die Wahrheit feststellen zu können und feststellen zu dürfen, hatte es keine Möglichkeit zu einer wirksamen Verteidigung.
    So brach das deutsche Volk unter dem Druck all dieser ungeheuerlichen Beschuldigungen seelisch zusammen und benahm sich so, wie sich eben ein Mensch und ein Volk unter der Wucht einer übermächtig hereinbrechenden Naturkatastrophe benimmt: Es waren die KZ-Insassen, soweit sie nicht zentral gelenkt waren und imstande gewesen wären, alle diese Übertreibungen, Erfindungen und Unwahrheiten zu entlarven, hüteten sich wohl, dies zu tun. Teils waren sie als politische Häftlinge im KZ gesessen und waren an Rache und Vergeltung, nicht aber an der Entlastung ihrer ehemaligen Kerkermeister interessiert; teils waren sie kriminelle Verbrecher gewesen, die sich jetzt hüteten, in das Scheinwerferlicht des Zeugenstandes zu treten und ihre Opferrente als ‚Nazi-Märtyrer‘ aufs Spiel zu setzen. Meist, ja in der Regel, waren ja gerade diese kriminellen Elemente die Träger der an den KZ-Häftlingen verübten Verbrechen gewesen.
    Jene aber, die wußten, was wirklich geschehen war, hüteten sich, mit ihrem Wissen hervorzutreten und sich als Zeugen anzubieten. Ihr notwendig damit verbundenes Eingeständnis, daß sie direkt und als Mitbeteiligte mit dem Geschehen verbunden gewesen waren, hätte sie und ihre Familien den schwersten Verfolgungen ausgesetzt und würde dies wahrscheinlich auch heute noch tun.
    Die KZ ersetzten Gefängnisse, waren selbst Gefängnisse. Gefängnisse aber sind niemals angenehme Aufenthaltsorte. Aber sie waren niemals und nirgends Vernichtungslager. In ihnen herrschte Disziplin und Ordnung. Im übrigen mußte man sehr wohl zwischen den KZ-Augenzeugenberichten der ersten zwei Jahre und den Sensations-Greuelberichten späterer Zeit unterscheiden […], daß die von einzelnen Sadisten verübten Untaten niemals zur Kenntnis des deutschen Volkes gelangten und auch niemals durch es gebilligt wurden.“

    Franz Josef Scheidl : Geschichte der Verfemung Deutschlands
    http://www.vho.org/D/gdvd_2/I.html

  13. Thomas Henke schreibt:

    Liebe Killerbee,

    man kann niemanden von übergeholfenen Weltbildern abbringen, insbesondere nicht von den angeblich historischen Details unserer Vergangenheit. Wenn Du mich fragst, ob ich an den Holocaust glaube, dann antworte ich mit: „ Ja, durchaus, aber nicht den an den Juden, sondern an den unserer Deutschen Vorfahren“.

    Die so vollmundig zitierte Offenkundigkeit von Ereignissen rund um Auschwitz, Bergen Belsen, Sobibor, Dachau etc…, erfüllt schon den eigenartigen Charakter einer Religion; mit anderen Worten, wer die Vorgänge eines Genozids an der jüdisch geprägten ethnischen Minderheit anzweifelt, wird eben mit Paragraph 130 von den hiesigen Stand- und Schiedsgerichten abgewickelt.

    Das Problem ist , wer sich heute über den Verfall unserer aktuellen Situation des Flickenteppichs BRD wundert, hat sich einfach noch keine Gedanken über die Zusammenhänge unserer Vorgeschichte gemacht.

    Falls es Dir weiterhilft, verweise ich auf den Link vho.org Du findest viel wissenswertes über Zeugenaussagen, Kommandaturberichte, forensische Analysen und so einiges mehr.

    Aus der Bibliothek archive. org habe ich den ersten von 5 Bänden herausgegebenen Exkurs der vergangenen beiden Weltkriege eingeblendet. Es ist fast schon ein Kompendium aus Dokumenten, Berichten und Richtigstellungen, die sich mit den Zusammenhängen des historischen Verlaufs von der Kaiserzeit bis zu den beiden aufeinanderfolgenden Weltkriegen auseinandersetzt.

    Nachdem die Luftwaffenangriffe der Alliierten nahezu über 1000 unserer schönsten Städte, zwischen 1943 und 1945 in Schutt und Asche gelegt haben, ist man dazu übergegangen, mittels Flächenbombardierung unseres Geistes und unserer Volksseele, eine Generation heranzuzüchten, die an der vollständigen Zersetzung unserer Volksgemeinschaft allzu bereitwillig mitarbeitet.

    Die eingefügten Artikel sollten helfen, etwas Licht und Erkenntnis ins Dunkel bringen.

    Viele Grüße

    Thomas

    https://ia601209.us.archive.org/27/items/KosiekRolfURoseOlafDerGrosseWendigRichtigstellungenZurZeitgeschichteBand1/Kosiek-Rolf-u-Rose-Olaf-Der-Grosse-Wendig-Richtigstellungen-Zur-Zeitgeschichte-Band-1.pdf

    >

  14. ki11erbee schreibt:

    @Asgard

    Der erste Satz ist Unsinn. Wer die Wahrheit weiß, aber auch weiß, daß ihre Veröffentlichung gefährlich ist, der sollte so klug sein, sie insgeheim zu hüten.

    Ist das so schwer?

    Jeder vernünftige Mensch verhält sich gegenüber Fremden anders als gegenüber der eigenen Familie, der man vertrauen kann.

    Nur in Deutschland sind die intelligenten Menschen so doof, Fremden zu vertrauen und die eigenen Eltern/Großeltern für Lügner zu halten.

    Die Gräuelpropaganda konnte also nur darum verhaften, weil die Deutschen ein dämliches Volk sind.

    Warum hatten die Angelsachsen in Japan weniger Erfolg? Weil Japaner schlau genug sind, eher den Eltern/Großeltern zu glauben als denjenigen, die sie abgeschlachtet haben.

    Und ganz ehrlich: soviel Klugheit gehört nicht dazu, zu der Erkenntnis zu kommen, daß der Mörder auch ein Lügner ist…

  15. Martin schreibt:

    Sorry für OT, aber hier ein kleines Exempel wie manipulativ hier berichtet wird:

    https://www.gegen-hartz.de/news/hartz-iv-erst-euro-job-dnn-buergerarbeit-nun-marktwirtschaftliche-zwangsarbeit

    Im Kern zwar richtig, aber es wird nur auf die CDU als Verursacher hingewiesen, was eindeutig nicht stimmt. Die Deppen werden’s schon fressen!

  16. Mitleser schreibt:

    „Stimmt das?“

    Hm, eine gute Frage die schwer zu beantworten ist.

    Wenn man den deutschen und/oder österreichischen Wahrheitsministerien samt ihren Ablegern (Z.B. VS, Wikipedia, Mimikama etc,) glaubt, handelt es sich natürlich um eine Fälschung.

    Und denen kann man natürlich blind vertrauen, denn die sagen selbstverständlich stets die Wahrheit.
    Die sagen uns beispielsweise ja auch was es mit dem NSU auf sich hat und dass anderslautende Behauptungen Verschwörungstheorien sind. Die klären uns bestens über 9/11 auf, wissen dass Assad ein Schlächter ist, Maduro ein mieser Diktator oder merkwürdig scheinende
    Gräuel-Wehrmachtsfotos die tatsächliche Grausamkeit der Wehrmacht darstellt.

    Auch Gutachter und Gerichte sind verlässliche Quellen für die Wahrheitsfindung, schließlich wurde diesem Lachout bescheinigt, dass er ein bisschen bekloppt im Kopf ist und nicht ohne Grund wurde gegen ihn ein Strafverfahren eröffnet. Ich sage nur „Manfred Götzl“ oder „Ulrich Meinerzhagen“.
    Das sind echte Garanten für deutsche Wahrheitsfindung.
    Allein schon wenn man sich vor Augen hält wie Meinerzhagen im Zündel-Prozess kurzen Prozess mit den Zündel-Verteidigern Horst Mahler und Sylvia Stolz gemacht hatte.
    Ja, solche Richter sind sozusagen echte Ikonen der Wahrheit.

    Wo kämen wir denn außerdem hin, wenn plötzlich jeder ungestraft seine eigenen Wahrheiten veröffentlichen dürfte?

    Ne ne, das geht ja mal gar nicht.

    In Chemnitz gab es Hetzjagden, Ursula Haverbeck ist eine miese Volksverhetzerin, Hitler, der alte Säufer mit nur einem Hoden, wollte erst die ganze Welt erobern und danach wahrscheinlich noch das gesamte Sonnensystem.
    Eine Handvoll Moslems, gesteuert aus den Bergen Afghanistans, überlistete die beste Luftabwehr der Welt, zwei miese Neonazis und eine Nazi-Braut zogen mordend durch die Republik und sechs Millionen sind offenkundig. Punkt!

    Ergo:
    Das Lachout-Dokument ist eine Fälschung

  17. rsvarshan schreibt:

    Dieses Dokument habe ich vor 2 Jahren auf FB veröffentlicht, Als Endergebnis bekam ich eine Strafanzeige wg. §130 StGB und wurde verurteilt.

  18. McErdal schreibt:

    @ KB
    Ich möchte hier das Buch: Wahrheit sagen – Teufel jagen von Gerard Menuhin vorstellen.
    Der Autor ist Jude und der Sohn des berühmtesten Stehgeigers der Welt Jehudi Menuhin !!!!
    Der Autor hat dem deutschen Volk dieses Werk (die Wahrheit) zum Geschenk gemacht und für
    Jeden als PDF kostenlos zur Verfügung gestellt, damit die Wahrheit ans Licht kommt! Ich selbst
    habe es schon vor Jahren damals noch von youtube runtergeladen und ausgedruckt!
    Er sit einer der ganz wenigen Juden, die die Deutschen lieben, weil sie mit Ihnen gute Erfahrungen gemacht haben.
    Das Buch wird hier wird es als Lesung gebracht. Mögen recht viele davon Gebrauch machen!
    Gerard Menuhin – Wahrheit sagen, Teufel jagen – VORLESUNG (Kapitel 1, Teil 1)

  19. andi0077 schreibt:

    Hi Mitleser, Du hast auf Deiner Liste noch etwas ganz wichtiges vergessen.
    Die Nazis sind doch alle mit ihren Reichsflugscheiben auf die dunkle Seite des Mondes geflohen und haben dort eine Mondbasis errichtet und planen von dort die endgültige Übernahme der Erde.
    Eines Tages werden die Nazi Zombies mit Ihren Reichsflugscheiben von der dunklen Seite des Mondes zurück auf die Erde kommen und in einer finalen Schlacht den Planeten übernehmen.
    😉 🙂

  20. Anna schreibt:

    Eine Frage, die uns in der jetzigen Zeit, niemand beantworten wird.
    Die deutsche Geschichte muss aufgearbeitet werden, das letzte Vermächtnis unserer Ahnen und Urahnen.
    Wir tasten uns immer mehr an das Geschehene, trotz vieler Barrieren, die sich immer wieder auf tun, Doch ein Stein, der ersteinmal ins Rollen gekommen ist, den wird niemand mehr aufhalten können, die Wahrheit wird sich ihren Weg bahnen.

  21. Hiesiger schreibt:

    @ Anna

    Wer darüber nachdenkt, wie er 1 Jahr übersteht, pflanzt Weizen;

    wer 10 Jahre voraus denkt, pflanzt Bäume;

    und wer an die Ewigkeit denkt, erzieht Kinder.

    (Sprichwort)

  22. Michael schreibt:

    In der ganzen Historikerschaft – also einschließlich bei all den auf Linie stehenden und voneinander abschreibenden – ist schon lange bekannt, dass in keinem der KLs im Alt-Reichsgebiet Vergasungen von Menschen stattgefunden haben (allerdings wurde dort auch Zyklon B hingeliefert, für die Entlausungsgaskammern, die es in allen Lagern gab). Das war schon kurz nach dem Krieg bekannt, wozu eben auch das hier abgebildete Dokument passen würde. (*Bitte aber Anmerkung ganz unten beachten).

    Danach gab es Gaskammern, in denen Menschen getötet wurden nur noch in den Lagern, die nach dem Krieg auf sowjetisch besetzten Gebiet lagen und wo keine internationalen Untersuchungskomissionen hingeschickt wurden. Auch haben die Nazis so ziemlich allen Schriftwechsel, der sie dahingehend belasten könnte, rechtzeitig vernichtet. Knochen der nach der Vergasung millionenfach verbrannten und oftmals auch nur in Gruben vergrabenen Leichen (da die Kapazität der Öfen für die 6 Millionen nicht hinkam) konnten auch nicht gefunden werden, da diese, als die russische Front heranrückte, schnell wieder ausgebudelt wurden und die Knochen dann in Knochenmühlen zermahlt wurden.
    Die SS hat es sogar geschafft, die Vergasungen vor dem roten Kreuz, welches die Lager mehrmals besuchte, geheim zu halten oder das rote Kreuz dahingehend zu unterwandern.

    Wie Simon Wiesenthal einmal berichtete, sind übrigens viele der Lagerinhaftierten vor der anrückenden roten Armee mit der SS zusammen in den Westen geflohen, als sie vor die Wahl gestellt wurden, auf die rote Armee zu warten oder mitzukommen.

    Auch erschütternd, dass viele Juden offenbar das Trauma des Holocausts damit zu verarbeiten suchten, dass sie im neu gegründeten Staat Israel in den 60er Jahren pornographische Comiczeichnungen konsumierten, die Sexualfantasien mit uniformierten SS Leuten und Lagerinsassen darstellten. Dazu weiß sogar Wikipedia etwas, auch wenn der Artikel zwischenzeitlich dahingehend verändert wurde, dass er nicht mehr die Formulierung „flourished in Israel“ enthält:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Stalag_fiction
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ilsa,_She_Wolf_of_the_SS

    Die israelische Regierung musste dem Ganzen durch einen Bann in Israel Einhalt gebieten.

    Naja, zum Glück zeigen die Bilder des Holocausts – die mit den Häftlingen bei der Befreiung der Lager – alles Leute, die der Vergasung entkommen sind. Auch die abgemagerten Toten sind nicht die Vergasungsopfer, da diese ja, wie wir wissen, sofort bei Erreichen der Lager von Dr. Mengele in arbeitstaugliche und zu vergasende eingeteilt wurden, zum Abmagern bis auf die Knochen blieb also keine Zeit. Diese abgemagerten sind wohl an etwas anderem gestorben. Solche Bilder gibt es z.B. auch aus Lagern aus der Zeit des amerik. Bürgerkriegs. Oder des Burenkriegs, als die Engländer die Buren in Konzentrationslager sperrten. Hitler hat am Anfang des Krieges einmal gesagt, als er die Flächenbombardements der Engländer gegen deutsche Städte kritisierte:

    „Sie sagen, es würde dann auch kein Halt mehr gemacht werden vor Frauen und Kindern. Iwo denn! Wann hat jemals England vor Frauen und Kindern halt gemacht! Die Seeblockade war nur ein Krieg gegen Frauen und Kinder. Der ganze Burenkrieg war nur ein Krieg gegen Frauen und gegen Kinder. Die Engländer haben damals das Konzentrationslager ERFUNDEN! In einem englischen Gehirn ist diese eine Idee entstanden! Wir haben nur im Lexikon nachgeschaut und das dann später kopiert. Nur mit einem Unterschied! England hat Frauen und Kinder in diese Lager gesperrt. Und hunderttausende sind damals jämmerlich zu Grunde gegangen. Warum soll also England heute anders kämpfen? Wir haben das vorhergesehen und haben uns darauf vorbereitet!“

    Dazu muss man auch wissen, dass nach allen offiziellen Experten über den Holocaust die Massendeportationen und Vergasungen in den deutschen Konzentrationslagern erst ab etwa 1942 begannen. Die SS hat es demnach also in etwa 2-3 Jahren geschafft, die 6 Millionen zu vergasen, einen Großteil wieder auszugraben und in Knochenmühlen zu zermahlen.

    Davor waren die Konzentrationslager wohl nur Lager für „politische“ Gefangenen. Dazu passt auch eine Hitler Rede, in der er sagte: „Da kommt also einer und sagt: Ja, die Preise für Kartoffeln sind nun also in der Welt gestiegen. Also muss ich die Preise auch erhöhen. Und ich sage: Ja warum denn? Wie kommen SIE denn dazu? Da sind wir dann brutal, wenn einer gar nicht hören will. Dafür haben wir dann die Konzentrationslager.“

    Ich würde ja gerne die einzelnen hier zitierten Auszüge verlinken, aber die entsprechenden youtube Videos sind mittlerweile in Deutschland alle gesperrt oder selbst im internationalen Raum komplette gelöscht.

    *Anmerkung zu oben:
    Ich bin allerdings nicht sicher, ob dieses spezielle Dokument hier echt oder ein Fake ist, da es zu sehr nach „zu Munde reden“ von „Holocaustleugnern“ klingt und auch unglaubwürdig hinsichtlich einiger Abschnitte ist, wie etwa „dann ist ihm (dem ehemaligen Häftling) dieses Ergebnis zur Kenntnis zu bringen und bei Aufrechterhaltung der Behauptung Anzeige wegen Verleumdung zu erstatten“. Das kling wie Schwachsinn, denn WIE ist es von WEM und und welchem Rahmen dem „Zeugen“ „zur Kenntnis“ zu bringen, um es dann bei „Bestehen“ auf dessen Standpunkt gerichtswertbar zur strafrechtlichen Anzeige gegen ihn zu bringen? Das ist doch Blödsinn. So funktioniert die Justiz nicht, und schon gar nicht hätte es ein ehemaliges Mitglied des pösen pösen Großdeutschlands so kurz nach dem Kriege gewagt, „Anzeige“ gegen „Zeugen“ der „Opferschaft“ zu erstatten, als noch im ganzen ehemaligen Reichsgebiet die „Entnazifizierungsprozesse“ auf vollen Touren liefen. Nach meiner Einschätzung ist das Dokument also „Fake, but accurate“. Mit Sicherheit kann ich es aber natürlich nicht sagen. Alles ist möglich, aber mir erscheint das hier doch sehr zweifelhaft.

  23. Fritz schreibt:

    Wollte noch ergänzen: Es kann natürlich sein, dass der Polizeibeamte, der diesen Text geschrieben hat, die Ergebnisse der zu diesem Zeitpunkt tatsächlich schon stattgefundenen Untersuchungen hinsichtlich der Lager im Altreichsgebiet zur Kenntnis genommen hat und einfach ein ganz harter Hund war und auf Teufel komm raus versucht hat, so etwas wie einen Rechtstaat hinsichtlich des Straftatsbestands der Verleumdung in diesem Punkt aufrechtzuerhalten und ihn die „Entnazifizierung“ dann erst später ereilt hat. Ich will also das Dokument auch nicht einfach so entwerten, weil ich ja wirklich keine wissenschaftliche Untersuchung daran geübt habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.