Nochmal zum Irrenhaus Deutschland


.

.

Weil in Deutschland die Mehrheit irre ist, fällt das Irre nicht mehr auf bzw. wird sogar als „normal“ empfunden.

Erst wenn andere, z.B. Ausländer mit gesundem Menschenverstand, in dieses Land kommen und ganz normale Fragen stellen, kommt man ein wenig ins Grübeln.

Gehen wir also von folgendem fiktiven Szenario aus:

Ihr steht in Berlin und in der Nähe läuft eine Gruppe von Schülern vorbei, die gerade die Schule schwänzen, weil sie gegen die Erderwärmung demonstrieren.

Außentemperatur: 2° Celsius.

Mit Mütze, Anorak, Schal und Handschuhen.

.

Nun betritt ein japanisches Touristenehepaar die Szenerie, das ein paar Brocken Deutsch spricht.

Es betrachtet diese merkwürdige Prozession und weil sie die Schilder und die Forderungen nicht so richtig verstehen, wenden sie sich an euch.

Sie fragen: „Entschuldigen Sie bitte, was ist das für eine Demonstration von Kindern?“

Ihr antwortet: „Die Kinder demonstrieren gegen die Erderwärmung“

Das japanische Ehepaar unterhält sich kurz auf japanisch, dann fragt es euch:

„Wenn den Kindern zu warm ist, warum ziehen sie sich dann so dick an?“

.

.

Tatsache ist wirklich, daß man den Irrsinn in diesem Land nur dann in seinem ganzen Ausmaß wahrnehmen kann, wenn man ihn mit den Augen eines unbeteiligten Ausländers sieht.

Klar, wenn wir jetzt 45°C im Schatten hätten und die Schüler mit Schildern durch die Gegend rennen würden, worauf sie die Erderwärmung beklagen, dann könnte man das ja nachvollziehen.

Aber wenn bei 2°C Außentemperatur eine Gruppe Kinder mit Schal, Mütze und Handschuhen vorbeiläuft, die sich darüber beklagt, daß ihnen zu warm ist, dann würde doch jeder vernünftige Mensch ihnen entgegnen:

„Na, wenn euch zu warm ist, warum packt ihr euch dann so dick ein?“

Problem „Erderwärmung“ gelöst; zumindest im Winter.

So einfach.

Oder überlegt euch: was würdet ihr denn dem japanischen Ehepaar antworten?

Man kann doch ehrlicherweise nur sagen:

„Stimmt, haben Sie eigentlich Recht. Aber wissen Sie was? Die sind einfach bescheuert…“

Vielleicht haben die Schüler aber einfach auch kein Bock auf Schule und sind darum froh, daß sie einen Vorwand haben, die Schule ausfallen zu lassen.

Oder glaubt ihr, es ist Zufall, daß dieser Klimatag ausgerechnet auf einen Freitag gelegt wurde?

Wo sowohl Lehrer als auch Schüler froh sind, wenn sie unter dem Vorwand, sich „für das Klima einzusetzen“, den Unterricht ausfallen lassen können?

.

(Schule schwänzen… ähh… „Demonstrieren für das Klima“)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Nochmal zum Irrenhaus Deutschland

  1. FredoKaztro schreibt:

    @Killerbee:

    Du hast das falsch verstanden. Die armen Kinder tragen Mützen, weil sie Schutz vor der bösen Sonne suchen. Dank des Vermumummungsverbots, an das sich die „Systemnknechte“ ja sonst auch immer halten, sind die armen Kiddies der Sonnenstrahlung ja bereits über ihre Augen ausgesetzt. Dabei hätte es doch ein so viel besseres Bild abgegeben, wenn die neben ihren Mützen und Schals noch Sonnenbrillen an hätten! 😉

    Ich wette, das sind die gleichen Kinder + Lehrer, die auch behaupten, man würde durch Kälte krank (und nicht durch Viren und Bakterien)

  2. Jaisso schreibt:

    Ja, volle Zustimmung. Ist auch mein Empfinden. Die Mehrheit der Deutschen ist geistig umnebelt. Es ist oft kein logisch konstruktives Gespräch möglich.

    Ergänzend zum Artikel, selbes Thema beim Herrn Danisch.
    http://www.danisch.de/blog/2019/01/29/wer-hetzt-da-die-jungen-gegen-die-alten-auf/

    Es wird schon der Jugend das „Irresein induziert“… Willkommen in Deutschland.

  3. Spartaner schreibt:

    Statt gegen Merkel und ihrer Siedlungspolitik zu demonstrieren, gegen die wahren Feinde der Deutschen wie G Soros und co…. Demonstrieren sie für nichts, eigentlich für immer mehr Globalisierung…
    Total Gehirn-gewaschen..

  4. Mischa schreibt:

    Jeder Mensch braucht seinen eigenen persönlichen Weckruf, der dann in mehreren Schritten z. B. so abläuft:

    1. Irgendetwas erweckt unser Interesse.
    Bei mir war es nur ein kurzer Ausschnitt aus einem Interview mit Christoph Hörstel, in dem dieser sinngemäß sagte, dass ein Journalist, der heutzutage (damals hatten wir 2013) noch die offizielle Version zu 9/11 vertrete, sich zum Gespött seiner Kollegen machen würde. Irgendeine Erklärung zu dieser Aussage gab es nicht.

    2. Unsere Neugier veranlasst uns dazu, eigene Recherchen anzustellen.
    Ich habe mir im Anschluss an das Hörstel-Interview jedes Video auf Youtube angesehen, was „9/11“ und „Fake“/“Insidejob“ etc. im Titel hatte. Natürlich war da auch ein Haufen Müll dabei, und hätte ich gleich als erstes so ein Trash-Video erwischt, in dem z. B. Außerirdische für den Anschlag verantwortlich gemacht werden, hätte ich meine Recherche vermutlich auch an dieser Stelle abgebrochen und Hörstel für den Idioten gehalten. – Aber ich habe zum Glück mit einem 6-stündigen Dreiteiler angefangen, der heute nicht mehr verfügbar ist. In dem Video haben u. a. alle möglichen Fachleute auf den unterschiedlichsten Gebieten dargelegt, warum ihrer Meinung nach die offizielle Darstellung der Ereignisse vom 11. September 2001 falsch sein MUSS: z. B. dass Gebäude nur senkrecht in sich zusammenstürzen, wenn sie gesprengt werden, Spuren von Nanothermit in den Trümmern gefunden wurden, Bildsequenzen vor und während der Einschläge eindeutig manipuliert waren usw. Das war sicherlich alles erst einmal sehr interessant aber für mich noch lange kein Beweis. Auch die Aussage, dass Spuren von Nanothermit gefunden worden waren, könnte frei erfunden sein und kann von mir nicht überprüft werden.

    3. Die neu erlangten Informationen überzeugen uns.
    Meine Skepsis wurde letzten Endes durch einen im Video gezeigten Crash-Test (Notlandung einer 747?) beseitigt. In diesem Teil des Videos war zu sehen, wie ein alter hölzerner Strommast dem notlandenden Flugzeug eine Tragfläche abtrennt und selbst unbeschadet stehen bleibt. Fazit: Wenn ein Flugzeug aus Leichtmetall und Kunststoff nicht einmal einen Strommast aus Holz umlegen kann, durchschlägt es auch keine Wand aus Stahl und/oder Beton.

    4. Das eigene bisherige Weltbild gerät ins Wanken.
    Nachdem mir nun die Erkenntnis gekommen war, dass man uns – und zwar uns ALLE, weltweit – über dieses Ereignis belogen hatte, stellte sich mir die Frage: „Warum machen ‚die’ das? Und worüber belügen uns ‚die’ eigentlich sonst noch so? Und wer sind ‚die’ überhaupt?“ – (Erst ab diesem Punkt ist man wirklich offen für neue Erkenntnisse.)

    5. Wir dehnen unsere Recherchen auf andere Themen aus.
    In meinem Fall folgten danach u. a. „Chemtrails“, „HAARP“, die „Flüchtlingskrise“ und die Klimalüge.

    6. Wir ziehen unsere Schlüsse aus unseren Recherchen.
    Ich z. B. glaube grundsätzlich null-komma-gar-nichts mehr von dem, was aus offiziellen Quellen kommt.

    7. Wir sprechen mit Freunden und Verwandten, und versuchen sie zu überzeugen.
    Das gelingt nach meinen Erfahrungen selbst in diesem engen Kreis nur zu maximal 50 %.

    8. Wir sprechen mit Bekannten, Kollegen und schließlich sogar mit Fremden, und versuchen sie zu überzeugen.
    Das gelingt nach meinen Erfahrungen eigentlich nie, außer der-/diejenige ist schon aufgewacht.

    9. Wir sind verärgert über das Desinteresse und das Unverständnis unserer Mitmenschen und distanzieren uns von ihnen bzw. sie gehen auf Abstand zu uns.
    Aber diese „dummen“ Menschen waren in meinem Fall keineswegs nur Deutsche noch waren sie wirklich „dumm“. Ihr Misstrauen gegenüber diesem System war bisher einfach nur noch nicht ausreichend erschüttert worden.

  5. Onkel Peter schreibt:

    @Mischa:
    Daran musste ich soeben denken:

    Mein Büdelein
    Is noch so tlein,
    Is noch so dumm
    Ein ames Wum,
    Muß tille liegen
    In seine Wiegen
    Und hat noch keine Hos‘.
    Ätsch, ätsch!
    Und ich bin schon so goß.

    Ist aber nichts gegen dich 😉

  6. Mischa schreibt:

    @ Onkel Peter

    Hey, kein Ding! Ich nehm‘ sowas nicht krumm. Wir sind ja hier sozusagen „unter Freunden“…
    Wie verlief denn dein Aufwach-Prozeß (wenn ich fragen darf)? Oder wusstest du vom Tag deiner Geburt an alles, was du heute weisst?

  7. Onkel Peter schreibt:

    @Mischa:

    Das kann ich dir gar nicht so genau sagen, es ist ewig her.
    Einen wichtigen Impuls erhielt ich jedenfalls durch ein Gespräch mit Herrn Wolfgang Thüne ( „Der Treibhausschwindel“). Das bei 9/11 etwas nicht mit rechten Dingen zuging war mir vom ersten Tag an klar. Bestärkt wurde ich durch die Äußerungen von Karlheinz Stockhausen seinerzeit.
    „Also was da geschehen ist, ist natürlich – jetzt müssen Sie alle Ihr Gehirn umstellen – das größte Kunstwerk, was es je gegeben hat …“ fasst Wikipedia zusammen.
    Weil nämlich Stockhausen moderne Kunst erkennt wenn er sie sieht ( anders al ich z.B.), bin ich der Meinung.

  8. Pawel Pipowitsch schreibt:

    Letzten Freitag war hier im Bundesland Brandenburg letzter Schultag vor den Winterferien. Bekanntlich läuft da in der Schule nicht mehr viel und mittags ist dann spätestens Schulschluss. Ich habe nichts von Demonstrationen in Brandenburg am letzten Schultag gehört und ich vermute mal, dass sich für den jetzt kommenden Freitag das Thema hier erstmal erledigt hat. 😉

    Die Jugend setzt halt Prioritäten. Frei hießt frei. 🙂

  9. Mischa schreibt:

    @ Onkel Peter

    Ok, aber du hattest zumindest ebenfalls deinen „Impuls“! Letzten Endes ist es doch auch vollkommen egal, wie, wann oder warum jemand aufwacht. Es ist nur wichtig, dass es überhaupt geschieht!

  10. Manne schreibt:

    Passend dazu aus Schweden:

    Greta Thunberg ist zarte 16 Jahre alt, aber schon eine weltweit bekannte Klima-Aktivistin.

    Auf die Idee, dass eine 16 Jahre alte Schülerin die blanke Panik packt, wenn Wissenschaftler vor einer drohenden Klimakatastrophe warnen, und sie sich genötigt fühlt, deswegen auf die Straße zu gehen, weil die Weltpolitik nichts dagegen unternimmt, ist für diese Menschen offenbar undenkbar.

    Vor wenigen Jahrhunderten hatten die Menschen Angst vor dem Fegefeuer. Aber zum „Glück“ gab es den Ablasshandel von der Kirche. Bis Luther kam und das Geschäft versaute.

    https://web.de/magazine/panorama/greta-thunberg-wehrt-haessliche-attacken-33547232

    Den Klimaablasshandel gibt es schon unter anderen Namen. Und es wird nicht das Ende sein.

    Zusammensetzung des Strompreises

    https://de.wikipedia.org/wiki/Strompreis#H%C3%B6he_des_Strompreises_f%C3%BCr_private_Haushalte

  11. DerDaumen schreibt:

    @Manne

    1,2 oder 3

    „Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das Licht angeht.“

    Energiewende: Bürger müssen mit MASSIVEM Strompreis-Anstieg rechen
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/02/04/energiewende-buerger-muessen-mit-massiv-hoeheren-strompreisen-rechnen/

    Oder es bleibt eben dunkel, weil faslch gestanden , oder „NOMONEY“.

    Wenn Babys an Weihnachten frieren: So arm ist Deutschland wirklich
    https://www.focus.de/immobilien/energiesparen/strom-ratgeber/bei-330-000-haushalten-ist-der-strom-abgestellt-wenn-babys-an-weihnachten-frieren-so-arm-ist-deutschland-wirklich_id_8067886.html

    #Klima-Sekten

  12. Viribus-Unitis schreibt:

    Die Greta Thunberg…erinnert mich an die 3jährigen überschminkten Baby-Doll-Laufsteg-Püppies (Grünen-Appetizer), wo die sogenannten „Eltern“ vor lauter EHRGEIZ im Publikum fast kollabieren… Die Thunberg wird ja neuerdings von „Event“ zu „Event“ (letztens Davos) geschleppt…der Vater hockt in der ersten Reihe und suhlt sich im vermeintlichen „Erfolg“ seiner Tochter, wie auf einer Ersatzdroge…sie zittert sich mit mäßigen Englisch ablesend einen ab…Sie macht auf mich KEINESFALLS einen gefestigten Eindruck: „Ich rette die Welt“…sondern eher wie ein schlecht dressiertes Zirkuspferd…

    Außerdem hat man beim Klima-Kongreß in Polen (GÄHN) mit einer 2. Kameraeinstellung gesehen, daß gerade Mittagspause oder FEIERABEND war: 5 Klatschaffen in der 1. Reihe drapiert…noch 2 auf der Bühne…ENDE, das wars. Abends im Wahrheits-TV wurde der Eindruck erweckt, der ganze Saal tobte vor Begeisterung…was für eine Farce! Dasselbe, in ÄHNLICH, als Macron mit Merkel in Aachen GE-KARLSPREIS-T haben…Beim Fototermin mit dem Bürgermeister wurde gebuht, das die Wände vom Rathaus gewackelt haben…im nachgerichteten L-Funk habe ich nichts gehört…

    Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen. -Ulrike Meinhof-

    Die heutige Jugend bekommt doch rationales und vernetztes (in sich logisch, schlüssig) Denken gar nicht mehr beigebracht, außer (immer mehr politisch korrekte) Auswendig-Lern-Bulimie: KOPF AUF-REIN-AUSKOTZEN-RAUS Abgerundet wird das durch das 20 Euro-Elternhaus: Auf den Kopfkissen liegt jeden Tag ein Zwanziger…als Zuwendungsersatz… Heraus kommen dann solche enthirnten, empathiefreien Konsumsklaven, die auf KNOPFDRUCK wie eine Horde Zombies zu Demos rennen…ENDSTATION, geifernd & sabbernd: „Wir sind freilich, was seid Ihr“ und „Wer nicht hüpft, der ist ein NAÖZIII…

  13. ki11erbee schreibt:

    @viribus

    Wow, Deine Kommentare sind sehr gut!

    Also nicht bloß inhaltlich, sondern auch stilistisch.

    Diese „Thunberg“ ist vollkommen an mir vorübergegangen, weil ich so gut wie keine MSM mehr konsumiere.
    Kenne nur Thunfisch 😉

  14. DerRheinländer schreibt:

    „Warmer-Pulli-Tag“ – ist doch eine klasse Idee. Da können die verwöhnten Rotzgören schon mal lernen, wie sich ihr späteres Leben als Pack-Deutscher an oder unterhalb der Armutsgrenze mal anfühlen wird. Wenn die Heizung nicht mehr funktioniert, oder sie sich gleich den Arsch unter der Brücke abfrieren können. Da sag mal einer, in diesen Zuchtanstalten lernt man nichts mehr für’s Leben. 😀

  15. Klaus schreibt:

    Apropos „Erderwärmung“ im Sommer. Millionen Menschen kaufen jedes Jahr für teuer Geld Urlaubsreisen um endlich „ins warme“ zu kommen und nun kommt die Wärme zu ihnen und sie protestieren dagegen. Alles klar?!

  16. Klaus schreibt:

    Diese Aktion geht nicht weit genug. Die warmen Pullis sollte man nach Afrika spenden.

  17. ki11erbee schreibt:

    @Klaus

    Naja, aber ich hätte mehr Verständnis dafür, wenn die Leute im Sommer gegen die Erderwärmung demonstrieren, als im Winter, während sie zuhause die Heizung aufgedreht haben und mit Schal, Mütze und Handschuhen rumlaufen.

    Denken die Idioten gar nicht daran, was sie alles an Heizkosten (und CO2) sparen könnten, wenn es im Winter durchschnittlich 2°C wärmer wäre?

    Drehen wir es mal um: man stelle sich vor, im Sommer bei 40°C, alle sind am Schwitzen, alle haben Durst, die Klimaanlagen laufen auf Hochtouren und dann siehst Du Leute, die gegen die „Erdabkühlung“ demonstrieren.

    Solche Leute würde man doch auch für irre halten!

  18. Klaus schreibt:

    @ ki11erbee
    Haha, wenn man die Dinge einfach mal umdreht wird der Schwachsinn noch offensichtlicher.

  19. DerDaumen schreibt:

    Frei nach dem Motto: „Von unten nach oben“

    Bundesregierung kündigt staatliche Hilfen für Unternehmen an
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/02/04/bundesregierung-plant-hilfen-fuer-systemrelevante-unternehmen/

    Leider ein Bezahl-Artikel, aber dass diese Hilfen sicher nicht beim Otto-Normalo landen dürfte klar sein.

  20. Spartaner schreibt:

    Wirklich sehr interessant der Anfang dieses Blog Buster, für mich die Absolute Bestätigung das weltweit mit Chemtrails gesprüht wird
    Sie wollten die „Erderwärmung“ stoppen, doch das Experiment ist fehlgeschlagen etc..

  21. Jim Jekyll schreibt:

    „Rechten Hetzern“ geht es jetzt endlich so richtig an den Kragen!
    http://www.volksverpetzer.de/social-media/polizei-stoeckl
    http://www.news38.de/peine/article216375771/Vergewaltigung-Peine-Polizistin-Shitstorm.html

    Unsere FREUNDE und HELFER können bei einem „Erlebnis“ nicht länger nur „leider nix machen“,
    sondern werden in Zukunft konsequent sämtliche volksverhetzenden, rassistischen Straftaten und Verleumdungen infolge eines „Erlebnisses“ „ahnden“ (einschließlich gegen die jeweilige „Erlebende“), ab 2018 wird die Zahl der „rechten“ „Straftaten“ in der Statistik des Bundeskriminellenamtes daher wohl auch in die Hunderttausende gehen!

  22. Jim Jekyll schreibt:

    Ach ja, bevor ich´s vergesse: EINS, ZWEI, DREI …
    (Besonders PEgIdA- und AfD-Anhänger, bitte mitsingen!)
    http://www.facebook.com/polizISTmensch
    http://www.facebook.com/groups/116653302325103

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.