Ehrlich sind die Politiker ja!


.

(Dauer 2:16 Min)

.

Danke an Martin für das Video!

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Ehrlich sind die Politiker ja!

  1. Leser schreibt:

    KB,

    Proaktiv möchte ich auch noch eine Warnung an die Politik richten.
    Wenn wir alle 7 Mrd Menschen hier ansiedeln, könnte das zu einem Rotationsproblem auf unserer Erde führen.
    Jeder, welcher gerade Winterreifen aufgezogrn hat, kennt das Problem der Unwucht.
    Der https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kammscher_Kreis sollte hier als Anschauung genügen.

    Die finale Lösung: Alle Menschen nach Deutschland ist somit ein galaktisches Thema, welches dann wirklich nicht mehr zu beherrschen ist.

    L G

  2. Leser schreibt:

    @KB,

    beobachte ! Schäuble grätschte hinein, als der Staatssekretär meinte die Frage nicht verstanden zu haben. Sachen gibts….

    L G

  3. Walter schreibt:

    Dieser sogenannte Staatsminister muß doch alle Spiegel bei sich zu Hause abgehängt haben. Und jetzt?

  4. Mitleser schreibt:

    Zu den Details dieses Vertrages möchte der SPD-Faschist weiter nichts sagen… (die gehen das Pack nämlich überhaupt nichts an)

    Außerdem spricht man hier von Zahlen, die bei weitem nicht an die Einwohnerzahl der BRD hinan reichen.

    Ganz wenige könnte man annehmen.

    Also 20 oder 30 Millionen reichen auch bei weitem nicht an die Einwohnerzahl der BRD hinan.

  5. Mitleser schreibt:

    Interessant ist auch die Passage, wo der SPD-Faschist sagt:

    „Von allen Staaten das abzuverlangen, wozu wir verpflichtet sind.“

    Wer ist denn „Wir“ und wer genau hat diesen „Wir“ eigentlich verpflichtet?

  6. Spartaner schreibt:

    Genau Mitleser so ist es.
    Es werden natürlich mit Sicherheit nicht 80 Millionen in Deutschland angesiedelt, warum auch.
    Es reicht ja wenn man schon 6-7 Millionen junge Moslems zwischen 18- 30 neu reinlässt, und der Rest erledigt sich von alleine.
    Was für eine Schweinerei diese Globalisten mit diesen UN Pakt Vorhaben sprengt jede Vorstellungskraft.
    Es ist Krieg und der Feind sitzt mehr den je innen.
    Ich Frage mich , wird Salvini diesen Satansvertrag unterzeichnen?
    Ich will schwer hoffen das er Orban folgen wird und das Italienische Volk von Soros Geist redet ..

  7. ki11erbee schreibt:

    @Mitleser

    Richtig. Es gibt keinerlei Verpflichtung, diesen „Migrationspakt“ zu unterzeichnen.

    Glaubst Du, die USA unterzeichnen diesen Pakt? Oder Israel? Oder Saudi-Arabien? China? Japan? Nordkorea? Die Philippinen?

    Nie im Leben.

  8. Mitleser schreibt:

    @ KB
    „Glaubst Du, die USA unterzeichnen diesen Pakt? Oder Israel? Oder Saudi-Arabien? China? Japan? Nordkorea? Die Philippinen?“

    Nein, natürlich nicht.
    Die führen ja auch keinen Krieg gegen die eigene Bevölkerung.

    Die Amis unterzeichnen diesen Pakt nicht und die Juden mögen vielleicht in viele Kriege verwickelt sein, aber sie würden mit Sicherheit niemals einen Krieg gegen das eigene Volk führen – selbst wenn es noch so lukrativ wäre.

  9. Martin Ochmann schreibt:

    Selbst völlig ohne Kenntnis der Deutschen Sprache erkennt jeder Angehörige irgendeines Naturstammes in Afrika, Australien oder Südamerika, dass der Atwortende eine Lügner ist.

    Nur die Weiße Rasse ist zu dämlich.

  10. Leser schreibt:

    @KB,

    Machen wir es einfach.
    Ein Pakt ist kein Vertrag. Er ist eine Vereinbarung zwischen Partnern zu Ungunsten dritter.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Vertrag_zu_Lasten_Dritter
    Hier wird wieder mit Worten „gespielt“.
    Nach Völkerrecht somit unwirksam, wobei wir wieder in der Normenkette nach GG25 sind.

    Es ist schon lange vorbei, wenn man sich nach Recht oder Gesetze hält.

    Wenn es nicht mehr nach Recht und Gerechtigkeit geht, steht uns eine interessante Zeit bevor.

    Dann mache ich mal was ich will? Nur weil ich es kann? Bis jemand kommt, welcher es gewaltig besser kann?

    Frage: Wollen wir das?
    Ich nicht. Aber ich habe ja Zeit mich überzeugen zu lassen.
    L G

  11. Hiesiger schreibt:

    Allein schon deswegen, weil es jetzt – wenigsten ein paar – Aufrechte wie Nicole Höchst (auch wenn sie nicht so beredt ist, wie der Abschaum), in den Bundestag geschafft haben, die dort ihre Stimme erheben können, hat es sich gelohnt, die AfD zu wählen.

    Aktuell zur anstehenden Wahl in Bayern:

    Wir gehen Wählen. Nie wieder CSU/CDU/SPD/FDP/“Linke“/“Grüne“!

  12. betzner schreibt:

    Mir ist bisher nur bekannt, dass die USA und Ungarn nicht unterschrieben haben. Weiß jemand genaueres, lässt sich eine Liste der Staat einsehen, die mitmacht?

    In Ungarn hat man so argumentiert, dass dieser Vertrag häufig als Grundlage für juristische Entscheidungen in der Migrationspolitik genutzt werden wird, auch wenn er angeblich nicht zwingend bindend sein soll.

    Ich frage mich ob sich in der BRD durch diesen Vertrag noch etwas verschlechtern wird, man hat auch bisher schon Millionen Asylanten und Neger hier angesiedelt und wird das auch in Zukunft tun. Die extrem hohen Kinderzahlen bei den Asylanten tun ihr übriges.

  13. Leser schreibt:

    @betzner,

    Die Frage ist, ob man sich bei einem Nein verteidigen kann. Ganz dumme Idee.
    Es lohnt sich also wirklich abzuwarten was der derzeitige US Präsident entscheidet.
    Leute auf dem Gebiet der ehemaligen DDR sehen vieles anders und sich derzeit nicht bedroht.
    Obwohl ganz D bedroht ist, als Spielfeld.
    Es ist leider kein Hirngespinst.

    Zur Erinnerung: Es gibt heute weder DDR noch BRD. Beide Abgemeldet.
    Uno Kennziffern.
    Das neue Gebilde wird mit Deutschland beschrieben.
    Das GG war für die BRD gedacht und wird nach dem Wegfall von Art.23 einfach Mißachtet.

    Wir schwimmen hier einfach.

    L G

  14. DerDaumen schreibt:

    OT:

    „Gerechtigkeit hat ihren Preis“

    Ja, ja, des einen Kosten sind des Anderen Umsatz, denn Geld verschwindet ja nicht einfach.

    Bilanz: NSU-Prozess kostete MEHR als 30 Millionen Euro
    https://www.insuedthueringen.de/dossiers/art424127,6371815

    Hmm, also „MEHR“ … wieviel MEHR ist denn MEHR?

  15. Leser schreibt:

    @DerDaumen,

    Dann hat man einen groben Überblick, was man mit dem NSU Dingens an Geschäft gemacht hat, um es jetzt als Kosten zu deklarieren.
    Hängen wir mal sportlich eine 0 ran. Ein Unternehmen macht nichts ohne Gewinn. Oder?

    L G

  16. betzner schreibt:

    Leser: Warum soll man sich als Staat nicht verteidigen können? Ungarn wird von Budapest aus gesteuert, und wenn es von dort keinen Ansiedlungsbefehl gibt, gibt es auch keine Asylanten und Neger in Ungarn, die im übrigen sofort weiter wollen würden. In Budapest ist der Ausländeranteil bei 0 %, an jedem Ort der Stadt nur weiße Mitteleuropäer.

    Am wenigsten wäre die BRD erpressbar, die mit einem zudrehen des Geldhahns sofort fast ganz Europa in den Abgrund stürzen könnte.

  17. Manne schreibt:

    Hier der Text:

    Globaler Pakt für Migration – Der Entwurfstext in voller Länge

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/globaler-pakt-fuer-migration-der-entwurfstext-in-voller-laenge/

    Ich spare mir die Zeit und halte mich an dem Rat von „killerbee“

    Logik spart Zeit!

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2018/10/10/logik-spart-zeit/

  18. Hiesiger schreibt:

    Bei dem UN-Teufelspakt „UN Global Compact for Migration“ handelt sich eindeutig um eine Aufforderung zum Völkermord (an den Weißen, hauptsächlich an den europäischen Völkern).
    .

    Globaler Migrationspakt: Die nächsten Millionen werden kommen!


    .

    Das UN-Teufelspack möchte damit die Umsetzung des Hooton-Plans, des Kalergi-Plans und des Barnett-Plans erzwingen. Damit soll der Sack zu gemacht werden.

    https://de.metapedia.org/wiki/Barnett-Plan

  19. Leser schreibt:

    @KB,

    NSU-Prozess kostete (brachte ) voraussichtlich 37 Millionen Euro Umsatz.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-10/prozesskosten-nsu-prozess-37-millionen-beate-zschaepe

    Man muss die Zeitung nur richtig lesen. Man feiert in den eigenen Medien natürlich die Umsätze und Erfolge der Verkäufer.

    Herzlichen Glückwunsch! Nächstes mal Plus 10 Prozent bitte. Da ist noch Luft nach oben.
    Besonders, wenn man bedenkt, daß es sich hier nicht um private Investoren handelt.
    Das Steuergeld wird nicht alle! Also Hop Hop, Ihr Hasen. Das geht doch noch besser!
    Das Geld liegt auf der Straße, ihr seid nur zu faul es auch aufzunehmen!

    L G

  20. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Wenn in einem Staat böse Menschen über die Verteilung des Geldes entscheiden und Du bekommst von ihnen viel Geld, was sagt das über Dich aus?

    Soviel zum Thema: „Das Geld liegt auf der Straße“

    Nicht für die Guten. Da sorgen die Bösen schon dafür, daß sie von den Geldflüssen abgeschottet werden.

    Was passiert denn mit den ganzen Whistleblowern, die auf die Missstände aufmerksam machen? Werden die befördert? Bekommen die mehr Geld?

    Nein, die stehen auf der Straße, denn die Bösen können das Gute in ihrer Nähe nicht dulden.

  21. Leser schreibt:

    @KB,15:33

    Genau das ist ja das Thema!
    Es geht ja noch weiter, weil es anscheinend keine Konsequenzen im Handeln gibt.
    Die Meldungen sind Werbung in Form von Nachrichten.
    Siehe, wir haben hier xy Umsatz gemacht und Du warst nicht dabei in der letzten Runde.
    Siehe, es passiert den handelnden nichts.

    Die machen das bis zum letzten Tag! Ohne überhaupt ein Unrechtsbewusstsein zu entwickeln.
    Gewinne werden in Gold und Silber gebunkert, man hat sowie so schon alles.

    Dann gibt es Krawall, Währungsunion und gut ist. Das Metall wieder getauscht und wieder Ruhe im Karton. Der Spaß ist nur die Masse, welche das nicht erkennt und immer neu geboren wird.

    Ich hab es nicht erfunden. Ich schreibe das nur.

    L G

  22. Jim Jekyll schreibt:

    OT Ursula Behrs ist verstorben, …

    Seit etwa zehn Jahren hatte sie den so ziemlich besten deutschsprachigen Blog zu den Themenbereichen Naher Osten, „Arabischer Frühling“, Ukraine, westliche Geopolitik und vor allem Aufklärung über Kriegspropaganda (für „humanitäre Interventionen“) betrieben, um 2011 herum stand sie ziemlich alleine da, ihrer Arbeit ist es maßgeblich zu verdanken, dass sich über die „alternativen Medien“ in den Folgejahren die gängigen Clichees über Libyen und Syrien allmählich wandelten!
    http://urs17982.wordpress.com/2018/07/22/weisshelme-aus-daraa-zukuenftig-in-ihrer-naechster-nachbarschaft/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.