Versteckte Botschaften in Fotos?


.

.

Kai Orak hat in einem seiner letzten Videos darauf aufmerksam gemacht, wie die „Elite“ mit Fotos kommuniziert und dabei versteckte Botschaften an ihresgleichen sendet.

Der normale Leser sieht bloß ein Foto, aber eingeweihte Kreise lesen es ganz anders.

Als bestes Beispiel für eine Botschaft, die über öffentliche Kanäle von Elite zu Elite geht, fällt mir immer noch Merkels „Wir schaffen das!“ ein, welche 2015 die Runde machte.

Der Uneingeweihte liest diese Nachricht und denkt, mit „Wir“ sei das deutsche Volk und somit er selber gemeint.

Falsch.

Mit „Wir“ war natürlich nur die Elite gemeint und dieser Slogan auf dem Höhepunkt der Siedlungspolitik 2015 war eine Mitteilung an andere Mitglieder der Elite, daß sie sich keine Sorgen zu machen brauchen, sondern der Plan, Hunderttausende Ausländer in Deutschland anzusiedeln, wird von Frau Merkel erfolgreich umgesetzt.

„Wir schaffen das“

.

So, nun zu den Fotos.

Ich war zunächst geneigt, die Aussage als Spinnerei abzutun, denn wenn man will, kann man in allem eine geheime Botschaft sehen: in Handzeichen, der Krawattenfarbe, der Gürtelschnalle, dem Fußboden, der Farbe der Gardinen, etc.

Aber gerade im Bezug auf die jetzige „Krise“ mit Maaßen sind mir Fotos aufgefallen, die extrem ungewöhnlich sind!

Kein Mensch würde derartige Fotos schießen und wenn doch, würde er sie in den Müll werfen, weil sie einfach nicht vorzeigbar sind.

Ich denke dabei an dieses:

.

Das ist doch wohl ein Witz!

Kein Mensch würde in einer respektablen Zeitung ein derartiges Foto platzieren, bei dem die Hauptperson von einem schwarzen Nichts eingerahmt ist und ein roter Punkt ein Fünftel des Gesamtbildes ausmacht.

Es sei denn, es handelt sich wirklich um eine Botschaft und sowohl das „schwarze Nichts“ als auch der „rote Punkt“ sind Symbole mit einer bestimmten Bedeutung.

Und selbst wenn es sich bei dem Foto von Maaßen um einen Gag gehandelt haben sollte, so machte mich spätestens heute dieses Foto stutzig:

.

Wieder dieselbe Machart:

die eigentliche Hauptperson ist an den Rand gedrängt, auf der einen Seite das „schwarze Nichts“ und wieder dieser riesige rote Punkt!

.

Ganz ehrlich: ich bin nicht eingeweiht und ich kann euch nicht sagen, was das ganze bedeutet.

Aber daß es etwas bedeutet, da bin ich mir jetzt sicher, denn sonst würde man nicht so komische Fotos veröffentlichen, die man eigentlich unter normalen Umständen nie verwenden würde.

Was denkt ihr?

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

73 Antworten zu Versteckte Botschaften in Fotos?

  1. Bunnyma schreibt:

    Vielleicht ist das die rote Ampel , oder Karte für beide???

  2. Martin Ochmann schreibt:

    Es gibt durchaus diese sublimen Botschaften in Fotos.

    Was man auf diesen Fotos sieht, ist nur eine Darstellungsform. Es soll den windschiefen Blick durch den Sucher einer Videokamera suggerieren. Das Schwarz ist der Tubus, das Rot ist die Aufnahmeleuchte.

  3. ki11erbee schreibt:

    @Martin Ochmann

    Das ist mir schon klar, aber selbst bei einer Schülerzeitung würde keiner auf die Idee kommen, ein derartiges Bild in einem Artikel zu verwenden.

    Ich will Maaßen/Merkel sehen, die Hauptperson, und nicht die Aufnahmeleuchte einer Kamera!

    Das ist für mich ein eindeutiger Hinweis, daß dieses Bild bewusst ausgewählt wurde, weil es noch andere Botschaften transportiert.

  4. Bunnyma schreibt:

    Unter dem roten Punkt auf Maaßens Bild ist geisterhafte ein Mann zu erkennen, wer ist das???

  5. Alfred Z. schreibt:

    Schwarz und rot beisammen sind immer DAS Farbsymbol bzw. die Farbkombination für Satanismus.

    Detaillierte noch:
    Luzifer/Satan/Teufel =(entsprechen) Schwarz/Rot/Gold (man denke mal an unsere Flagge).

    Was das in Relation zu diesem Fall bedeuten mag, erschließt sich mir noch nicht.

  6. Dominik schreibt:

    Das Interessante an diesen Fotos ist, dass Sie im Stil mit dem roten Kreis und den schwarz umrahmten Personen praktisch ident sind, aber wohl von zwei unterschiedlichen Fotografen gemacht wurden, siehe Bildunterschriften in folgenden beiden Links:

    https://www.reuters.com/article/us-algeria-germany/merkel-declines-to-confirm-report-she-has-decided-to-fire-top-spy-idUSKCN1LX1QS

    Merkel Foto ist von Reuters / Fabrizio Bensch

    https://www.tagesspiegel.de/politik/hans-georg-maassen-der-verfassungsschutzchef-und-die-suche-nach-der-wahrheit/23055414.html

    Maaßen Foto ist von DPA / Jens Kalaene

    Das Merkel Foto ist von ihrem Treffen mit dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz, und hat dann eigentlich wenn überhaupt nur indirekt mit Maaßen zu tun, dennoch soll mit diesen Fotos wohl eine Verbindung hergestellt werden. Legt man die beiden Fotos nebeneinander sehen die zwei roten Kreise wie zwei rot glühende Teufelsaugen zwischen Merkel und Maaßen aus…
    Schon irgendwie dubios.

  7. Leser schreibt:

    @KB,

    Guten Morgen.Das geht schon seit den 1970er so.
    Unterhalte Dich einmal mit Pressefotografen darüber.
    http://subliminalmanipulation.blogspot.com
    L G

  8. Steffen schreibt:

    Mein erster Gedanke: da will ein Fotograf Werbung für sich machen. Das zwei namhafte Agenturfotografen das gleiche „Stilmittel“ verwenden ist merkwürdig.

    Einfach mal anrufen und fragen ob sie in der selben Loge sind?

  9. Alfred Z. schreibt:

    @Bunnyma: Luzifer

  10. frundsberg schreibt:

    Erinnert ein wenig an einen Laserpointer von einer Waffe, die auf eine Zielperson gerichtet ist. Motto: „Du weißt, was Dir blüht. Drehe nicht weiter durch, oder empfange das Urteil.“

  11. Steffen schreibt:

    Beide haben den selben Gesichtsausdruck.

    @bunnyma
    Gruselig. Sieht aus wie die Maske eines träumenden Guy Fawkes.

  12. ups2009 schreibt:

    Ein Wow-Effekt!
    Rainer Zufall … in Zeiten der hellblauen Krawattenträger
    Medaille für Merkel – Stadtleben – Berlin – Tagesspiegel

  13. Hiesiger schreibt:

    Die Medienschaffenden beziehen ihre Informationen, wer oder was „gut“ oder „schlecht“ für das System ist, wer nach oben geschrieben oder runtergeschrieben werden soll, vermutlich direkt von Reuters und dem CFR. Ulfkotte (Gott hab‘ ihn selig!), Hörstel, Janich oder Wisnewski könnten hierzu bestimmt Genaueres berichten.

    Da aber auch die vielen nicht aus den offiziellen Medienanstalten kommenden Steigbügelhalter, das Fußvolk, anscheinend stets innert kürzester Zeit Bescheid wissen, wer nach oben gehievt und wer vernichtet werden soll, klingt es gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass dies über die von Kai Orak genannte Symbolsprache – billig und effizient – erfolgt.

    https://swprs.org/die-propaganda-matrix/

  14. krank schreibt:

    Beide Fotos wuerde niemand veroeffentlichen. Abgesehen davon sind beide Bilder keine Fotos, ausser die Personen, sondern Photoshop manipulierte Bilder.
    Die sind aber so auffaellig, dass man von einer entsprechenden Botschaft ausgehen kann.
    Dann warten wir mal ab ob wir morgen welche mit dem gelben Punkt sehen und dann mit dem gruenen. Es ist aber sehr primitiv gemacht oder mit Absicht, damit das auch jeder versteht.
    Heute nach fast genau 12 Wochen wieder erste Chamtrails in Suedspanien. Ich hatte schon geglaubt, dass sie damit aufgehoert haben, aber nichts da.

  15. Heinz M schreibt:

    Das mit den Botschaften hast du ja auch in Filmen, Musikvideos oder Musik.
    Für die oben genannten hat vigilantcitizen.com immer mal wieder was neues parat.
    Stichworte 666 Zeichen, Leopardenmuster in Kleidung, etc,

    Botschaften in Fotos ist bestimmt eine gute Methode, wenn man die Codierung kennt.
    Das kannst du natürlich auch ausweiten auf bestimmte Worte in Interviews, Farbe der Kleidung, …

  16. Frostie schreibt:

    Da dieser Hosenanzug, wie wir ja alle wissen, skrupellos über Leichenberge geht, würde es nicht wundern wenn dies möglicherweise ein Mordauftrag gegen Maaßen sein könnte und dies so an ihre „Auftraggeber„ signalisiert wird.

    Sollte Maaßen etwas zustoßen, weiß man Bescheid……

  17. Luisa schreibt:

    Sowas habe ich noch nie gesehen.
    Der Mann unter dem roten Punkt ist mir auch direkt aufgefallen. Wenn man dran zoomt, sieht man die geschlossen Augen und einen angedeuteten Strick um den Hals?

  18. Tom schreibt:

    Hmm, sehr interessant aber leider keine Ahnung was diese Symbolik zu bedeuten hat. Für mich ist es jedoch seit Jahren Fakt, daß über Fotos der Massenmedien Freimaurer? -botschaften verschickt werden. Man muß nur einmal darauf achten wie oft z.B. der gestreckte Zeigefinger im Gesicht oder dem Foto generell ist, oder das Zurechtrücken der Brille oder Krawatte, der „erleuchtete“ Blick nach oben, etc…
    Natürlich macht jeder einmal solche Bewegungen bzw. Gesten, aber es ist eben nicht natürlich, das die Massenmedien eben genau soche Fotos verwenden. Auffällig ist zudem, daß soche Fotos ausschließlich von den üblichen Verdächtigen zu finden sind. Irgendwelche unbekannten Leute sind normalerweise auf Fotos abgebildet wie man es erwartet und von einem selbst kennt.

  19. Tom schreibt:

    Beispielfoto vom Schlepperkönig Kern (ist dann Kanzler in Ö geworden).
    Kein normaler Mensch würde freiwillig so abgebildet und in den Massenmedien so präsentiert werden wollen.

    https://www.google.com/search?tbm=isch&sa=1&ei=jwOhW6eYOsehsAHyj71g&ins=true&q=Christian+kern&oq=Christian+kern&gs_l=mobile-gws-wiz-img.3..0l5.6744.8437..8727…0.0..0.255.1001.0j3j2……0….1………41j0i13.Nk6jLlvj4l8#imgrc=7PA8VOKSCS46GM:&isa=y

  20. Spartaner schreibt:

    Die Bonzen aus Politik und Wirtschaft holen ja nicht ihre muslimische Söldner um sie dann nach ihre Verbrechen an deutsche Bürger einzusperren, daß geht doch nicht.
    Der Krieg gegen daß deutsche Volk geht unvermindert weiter..

    http://www.pi-news.net/2018/09/chemnitz-mittaeter-yousif-abdullah-wieder-auf-freiem-fuss/

    Wie Recht Killerbee hat sieht man wieder einmal eindeutig wenn er sagt wer der wahre Feind ist…

  21. Lilly-FEE schreibt:

    Da gibt es auch ein anderes Bild von Maaßen mit einem rotenPunkt

    http://brd-schwindel.ru/maassen-doktorarbeit-migration-als-waffe/

  22. Trivial schreibt:

    Das rote allsehende Auge würde mir dazu einfallen. Kommt vielleicht zum Einsatz wenn signalisiert werden soll, dass jemand unter Beobachtung steht

  23. Luisa schreibt:

    Mir ist gerade eingefallen, dass ich diesen roten Punkt schon mal gesehen habe.
    https://www.wz.de/politik/landespolitik/laschet-kritisiert-maassen-und-seehofer-saddam-hussein-sprache_aid-32895829
    Von der Nahles gibt es auch solche Fotos.

  24. ki11erbee schreibt:

    @Luisa

    „Hidden in plain sight“. Dieser rote Punkt ist offenbar ein oft verwendetes Symbol, das einem aber erst richtig auffällt, wenn man weiß, daß man darauf achten sollte.

    Normalerweise würde doch keine Zeitung ein derartiges Foto veröffentlichen; man selber würde es doch wegwerfen, statt es ins Album einzukleben.

    Aber ausgerechnet Zeitungen, die von Zig- oder Hunderttausenden Menschen gelesen werden, verwenden sie?
    Hatte der Fotograf nur eins gemacht und dann war der Akku alle?

    Nene, das wird schon einen Grund haben, da wird noch eine Botschaft mit transportiert.

  25. Bunnyma schreibt:

    Die Person die unter dem roten Punkt zu sehen ist sieht so aus , als läge er im Sarg und ist tot. Eine Mahnung , dass es denen auch so ergehen könnte ???

  26. D-Moll schreibt:

    Manoman ist das krass!
    Das Bild mit Maasen, wo ganz links unter dem roten Punkt diese Daemonenfraze zu sehen ist, und ich jetzt gar nicht verstehen kann warum ich die erst nicht gesehen habe, jetzt aber umso deutlicher, seit ich hier darauf hingewiesen worden bin..
    Jetzt bin ich mal auf die Erklaerungen gespannt, ich hab so das Gefuehl das es bald trollig wird..;-)
    Was ich spontan sagen wuerde, wenn es stimmt das der rote Punkt fuer die Maurerei steht, dann ist der rote~Punkt eventl. als Sonne zu deuten- Stichwort Sonnenanbetung, was nichts anderes als Satanismus ist.
    Freimaurer in den hohen Graden beten Satan an, solangsam sollte man sich an diese Wahrheit gewoehnen.
    Die Frage die sich mir jetzt spontan noch stellt, ist…war es Pech fuer „wenauchimmer“das wir diesen Code jetzt entschluesseln koennen, oder ist das beabsichtigt !?
    Wir sollten beides in Erwaegung ziehen, vielleicht wird was vorbereitet, und mann will uns wie so oft tauschen.
    Ich kann irgendwie diesem Kai a.H. nicht so richtig Vertrauen schenken, aber ich kann mich auch tauschen. Es ist schwerer geworden die Luegen/ner zu entlarven.
    Wir sind aber im Kollektiv intellektuel faehig da was zu erkennen, das ist meine feste Ueberzeugung.
    Nur eines ist Fakt, Zufall ist das alles nicht.
    Ich finde das derart aufschlussreich das ich hoffe, wir bleiben an der Sache dran.
    Es tut sich was…man kann es spuehren.

  27. Dihei schreibt:

    Ja, seltsame Bilder und interessante (bewusste) Entscheidung die genau so zu veröffentlichen.

    Ich habe mit diesen Bildern kleinwenig rumgespielt, weiss aber nicht, wie man Bilder hier in den WordPress-Kommentarstrang einbettet.
    Mittels HTML-Tags oder braucht man dazu ein Plattformkonto?

    …wie dem auch sei.
    Wie Dominik schrieb, sind diese Bilder praktisch identisch – ziemlich genau sogar was den roten Punkt bezüglich Grösse und Abstand zum Rand (oben und Seite) betrifft – einfach spiegelverkehrt.

    Den „Nosferatu“-Verschnitt (?) links auf Maassen’s Bild lässt sich durch Überbelichtung und Extrapolieren des Bildausschnittes um einiges deutlicher hervorheben.
    Sehr markante Augenbrauen – hat irgendwie was von dem Özdemir-Typen.
    Weiss jemand von wo und wann das Maassen Bild herkommt?
    So könnte man, bei weiter vorhandenen Fotos des „Events“, mal sehen, ob da links von ihm wer sässe und wie der aussieht.

    Überhaupt kommen mittels einer starken Überbelichtung mehrere interessante Details hervor, vor allem auf Maassens Bild.

    @KB
    Hast du „deine“ Bilder auch von den Linkverweisen die Dominik zitiert hat (Reuters und Tagesspiegel)?
    Auf Maassen’s Bild von der Tagesspiegel-Seite sieht man nämlich noch mehr – unter „Nosferatu“ kann man ein Schild mit „Dr. „ lesen (mehr ist nicht zu sehen).

    Grundsätzlich bin ich wie der Kommentator „krank“ der Meinung, dass diese Bilder bearbeitet sind – und zwar nicht mal gut.
    Ich bin kein Hobbyfotograf, aber ich kann kleinwenig mit Software umgehen, auch Bild- und Videosoftware.
    Vor allem Maassen’s Bild weist für mich auf eine klare Bearbeitung im Nachhinein (seltsame Maskierung, vermutlich mehrere Bilder ineinander), was eben sehr gut zum Vorschein tritt, sobald man stark überbelichtet – und so betrachtet frage ich mich eben, welche Kamera so einen seltsamen „Zauber“ machen soll.

    Alles in allem kann mir gut vorstellen, dass diese Bilder, jemandem, etwas sagen sollen.
    Eben genau darum weil sie „so“, wie auch immer, gemacht und publiziert wurden.

    Gruess
    Dihei

  28. Dominik schreibt:

    Das schein ein „Stilmittel“ oder eine Art der heimlichen Kommunikation der DPA zu sein, hier ein paar weitere Beispiele:

    https://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/22218383_Fall-Sami-A.-Hat-die-Politik-keinen-Respekt-vor-der-Justiz.html

    https://www.dortmund24.de/welt/politik/vor-koalitionsverhandlungen-lindner-sieht-knackpunkte/

    https://www.mittelbayerische.de/politik/bayern-nachrichten/seehofer-skepsis-in-der-oberpfaelzer-csu-23462-art1566590.html

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/02/torsten-krause-strafbefehl-brandenburg-linke.html

    Hier außerdem das Maaßen Foto, auf dem man etwas mehr der Figur unter dem roten Kreis erkennt:

    Man erkennt ein Schild mit „Dr.“…

  29. Tante Frieda schreibt:

    Ich shätze mal ganz einfach, dass der rote Punkt uns sagt:

    Point of no Return

  30. RondoG schreibt:

    Dieser rote Punkt ist zu sehen wie das rote Kreuzchen bei Twitter, das sich viele Leute selbst verpasst haben weil sie auf der „Abschussliste“ stehen! (gemeint ist damit Schattensperre, bzw. volle Sperrdrohung).
    Bei den Promis sehe ich den roten Punkt als „Entmachtungsindikator“. Diese Personen werden gehen müssen! Rot ist die Farbe der Andreasmaurerei. Selbstverständlich sind diese Fotos exakt so gewählt um eine Aussage zu machen. Gerade über die Medien laufen versteckte Mitteilungen an eingeweihte Personen ab. Das ist aber schon seit ewigen Zeiten so. Damals brauchte man Spion oder Agent XY nur den Hinweis für eine bestimmte Zeitung und Seitenzahl geben und dieser wusste dann schon was gemeint ist. Besonders im kalten Krieg fand dies Anwendung. Diese Methode hat auch heute noch den Vorteil gegenüber abhörbaren Smartmedien und erreicht einen großen Kreis ohne sich dabei groß verdächtig zu machen.
    LG

  31. RondoG schreibt:

    Der Mann unter dem roten Punkt bei Maaßen:

    Hier besser zu erkennen!

  32. D-Moll schreibt:

    Also eigentlich ist es gar nicht so schwer mann brauch nur den Schluessel.
    Ich geh kurz durchs Web und finde das:
    https://www.sueddeutsche.de/politik/causa-maassen-fehltritte-des-obersten-verfassungsschuetzers-1.4134665
    Harmloses Bild und eigentlich gibts keinen Grund auf die lupe zu klicken, waere nicht das neue Wissen.
    Ich weiss nicht ob es bedeutet:
    A) Die da oben habens angeordnet
    B) Raus mit dir
    C) Die da oben habens angeordnet, raus mit dir.
    Eines davon stimmt, da wett ich drauf.

  33. FredoKaztro schreibt:

    Beim Maaßen-Foto fiel mir, wie hier ja auch einige andere bereits kommentiert haben, auch das Gesicht links in der Ecke auf…..da Maaßen in einer Pressekonferenz zu sitzen scheint (Mikrofon vor ihm) gehe ich davon aus, dass es jemand zu sein scheint, der auch tatsächlich neben Maaßen sitzt. Gibt es von der gleichen Konferenz auch andere Fotos, worauf jemand an der gleichen Stelle sitzt??? Jedenfalls gebe ich der Killerbiene zu 100% recht, dass nie und nimmer eine Zeitung diese Bilde auswählen und drucken würde (es gibt ja immerhin auch jemanden, der/die „Probeliest“, bevor etwas veröffentlicht wird (allerdings Frage ich mich das mit dem „Probelesen“ auch häufig, wenn ich die X Rechtschreibfehler oder Buchstabendreher oder berichtigte Satzbauten, wo jedoch der Anfang des Satzes anders aufgebaut ist, wie das Ende, wie z.B. „Gestern ist der und der ging dorthin“ oder so ähnlich)….sehr, sehr schräge Sache auf jeden Fall!!!

  34. RondoG schreibt:

    Über die Bildersuche kommt nur (Vermutung für dieses Bild) https://de.wikipedia.org/wiki/Ring_frei_für_die_Liebe
    Und ein anderes Bild geht so in die Richtung…..
    Leuchtende Augen des Dämons = rot.
    https://www.historytoday.com/robert-w-thurston/world-flesh-and-devil
    LG

  35. Inländerin schreibt:

    M. M. nach soll das eine Kugel sein … wie war das noch mal mit den Freikugeln? „Frei“ hier in einer anderen Bedeutung? Und rot ist bekanntlich die Farbe des Blutes.

  36. vde schreibt:

    OT- mal ein paar (bekannte?) neuigkeiten..

  37. else 007 schreibt:


    hi kb,
    schau dir mal folgendes Video von Kai an, der analysiert auch diese Fotos. Ich kann dir nur eins sagen: dieser rote kreis und Rot ist nun mal eine Signalfarbe hat mit Sicherheit einen informativen Hintergrund. Man kann heutzutage alles bearbeiten, um geheime Botschaften zu transportieren.

    Wann meist Du wird es hier wirklich ungemütlich werden?

    Viele Grüße

  38. D-Moll schreibt:

    Interessant, mein letzter Link den ich gepostet habe, wurde verandert, und fuehrt nicht mehr dahin wo er urspruenglich war.
    Kann es wirklich sein, das so schnell reagiert wird..ich weiss es wirklich nicht.
    Aber der Link funzt, aber das Bild ist weg ?!
    Nochmal es ging um die Post

    D-Moll schreibt:
    18. September 2018 um 18:28
    Also eigentlich ist es gar nicht so schwer mann brauch nur den Schluessel.
    Ich geh kurz durchs Web und finde das:
    https://www.sueddeutsche.de/politik/causa-maassen-fehltritte-des-obersten-verfassungsschuetzers-1.4134665
    Harmloses Bild und eigentlich gibts keinen Grund auf die lupe zu klicken, waere nicht das neue Wissen.
    Ich weiss nicht ob es bedeutet:
    A) Die da oben habens angeordnet
    B) Raus mit dir
    C) Die da oben habens angeordnet, raus mit dir.
    Eines davon stimmt, da wett ich drauf.

  39. RondoG schreibt:

    Die Raute heute in Algerien.

    Habe versucht zu ergründen, wer dort neben „Dr. Maaßen“ sitzen kann.
    Folgendes in die Gurgelbildersuche gegeben: „pressekonferenz maaßen“ .
    In der neunten Reihe erscheint dann nochmal so ein Bild mit einem roten „Aufnahmepunkt“, der hierzu führt: http://germany.watsupeurope.com/news/druck-auf-koalition-in-berlin-entscheidung-zu-maasen-erwartet/
    Leider habe ich auch Video gefunden, wo dieser Herr unter dem Punkt neben Maaßen sitzt.
    Eine andere Suche ergibt:
    „Linke und FDP fordern Rücktritt von Verfassungsschutz-Chef Maaßen …
    Moz
    Harald Range wurde von Justizminister Heiko Maas in den Ruhestand versetzt.“
    Link: https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1411585/ (BILD MIT RANGE DRAUF von 2015!)
    Der ist ja inzwischen verstorben. Sieht für mich so aus, als würde einer den anderen erpressen und unter Druck setzen. Der Schwächste muß immer gehen.
    LG

  40. Hiesiger schreibt:

    @ Inländerin
    Und jetzt ist er erstmal die Treppe raufgefallen …

    Ist verständlich.

    Wäre er die Treppe runtergefallen, hätte er womöglich ein paar Obere mitgerissen.
    Und das muss ja nicht sein … 😉

  41. Frami schreibt:

    Hier eine sehr interessante Erklärung zu dem Bild – https://youtu.be/V1SgPp9N-jk

  42. Dihei schreibt:

    Lauter Bilder mit roten Punkten und Personen die aus dem Zentrum gerückt sind.
    Also entgegen dem, wie Killerbee schon sagte, jeder ein Bild publizieren würde – geschweige denn aufnehmen oder in diese Richtung bearbeiten.
    Es sei denn, neben der fotografie-„würdigen“ Person steht eine andere Person oder ein interessantes Objekt, die mit auf das Bild sollen, ansonsten würde man die einzelne Person doch ins Zentrum rücken – aber für rote Punkte?

    Danke Rondo für das bearbeitete Bild.
    Wenn du das Bild Maassen’s vom Tagesspiegel nimmst, welches 440px höher ist (roter Punkt komplett sichtbar und unten links das Schild mit „Dr. „) und noch die Dynamik der Farben erhöhst, sieht man noch mehr des ganzen „Gebastels“ in diesem Bild.

    – Rechts oben der schräge Streifen schimmert nun gut durch
    – mit dem Maskierungstool wurde um den Kopf von Maassen „rumge-eiert“

    Auf dem grösseren Bild vom Tagesspiegel noch;
    – Links unten ist ein Ärmel mit der Hand in der Nähe des „Dr. „-Schildes horizontal abgeschnitten
    – Diese horizontale Schnittlinie geht gegen rechts in eine Kurve nach unten und ist sogar auf dem „Dr. „-Schild zu erkennen
    – Zwischen dem Typen links und Maassen ist am unteren Rand ein sehr starker Rotanteil der die beiden Bilder trennt und auch das „Dr. „-Schild abschneidet
    – Rechts unten ist ein „digitales Umblättersymbol“

    Die Sache mit dem Probelesen oder „Gut für Druck“ befinden (Druckfreigabe / Imprimatur) und dann so gewünscht durchwinken kommt ja erst im Nachhinein, auch wenn schon erstinstanzlich sonderbar.
    Vorher scheint es also auch gewünscht zu sein, an diesen Bildern dahingehend rumzubasteln – aus dem Zentrum gerückte Einzelpersonen und „platzfindende“ rote Punkte – dafür verwendet man Zeit, wenn auch nicht viel.
    Man macht das ja nicht einfach so. Zumindest hatte ich noch nie eine Arbeit, bei welcher ich Zeit mit etwas sichtbar „Unsinnigem“ verplempern konnte, was nicht von „oben“ gewünscht war.

    Nun ist der Wunsch doch von „oben“ sichergestellt, wenn ich aber genau das tun kann/soll und es dann noch abgesegnet wird (hier die Druckfreigabe).
    Die Bilder sind ja da.

    Gruess
    Dihei

  43. Uropa Werner schreibt:

    Bei den Bildern mit dem roten Kreis dominieren, durch Deutlichkeit, drei Farben: Schwarz, Weiß und Rot. Auch Bunnyma (17:11) bemerkte das „schlafende Gesicht“, es könnte auch kurz vor dem Erwachen sein. Eines der bekanntesten Märchen ist ein Auferstehungsmärchen, das Märchen vom Scheewittchen. Dort wird nett, schön und bildlich beschrieben, wie das Land nördlich der Alpen zu Grunde gerichtet wird und wieder erwacht. Die Botschaft lautet:( Deutschland) Schneewittchen wird nicht sterben. Auch ist die Fahne des scheintoten Reiches Schwarz-Weiß-Rot. Möglicherweise hat der Uropa in mir auch nur zu oft Märchen gelesen.

  44. Carlo schreibt:

    auch ein Top Interview über die politische Lage mit Dirk Müller und interessantem Blickwinkel. Ab Min 30:30 ansehen (davor geht es fast ausschließlich um Finanzen)

  45. Niedersachse schreibt:

    @Killerbiene

    Sogar Salvini ist auch mit einem roten Punkt „geehrt“ worden:

    https://www.google.ch/search?q=salvini&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwidzLfXwcXdAhVlw4sKHa78DzoQ_AUIDCgD&biw=1162&bih=682#imgrc=Sqhg5Cg69U32OM:

    https://mobil.nachrichten.at/nachrichten/politik/aussenpolitik/Schlagabtausch-zwischen-Salvini-und-Asselborn-geht-weiter;art391,3008231?list=K

    https://www.theguardian.com/world/2018/sep/14/merde-alors-matteo-salvini-african-slaves-remarks-draw-angry-outburst

    Bei einer solch plötzlichen Häufung von roten Punkten auf Prominenten-Photos kann man natürlich Unzulänglichkeiten der Kameratechnik mit absoluter Sicherheit vollkommen ausschließen, zumal es die Photographie nun schon seit über 150 Jahren gibt.

    Daher stimme ich Dir zu, daß es sich hierbei mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um Botschaften,- welcher Art auch immer-, handeln wird.

    LG
    Niedersachse

  46. Leser schreibt:

    @KB,

    http://www.signology.org/masonic-symbols/

    Es ist natürlich zu begrüßen, daß diese Schweinereien nun ans Tageslicht kommen.
    Nur sollte man bei allem Wohlwollen daran denken, daß dies die Vergangenheit betrifft.
    Man gibt also nur zu, was schon lange bekannt ist. Wir leben nicht mehr in 1980er.

    Es wird aufgegeben, da auch die Zeitungen und TV abgegeben werden.
    Wesentlich schlimmer sind die mobilen Wanzen und die tollen Helferlein der modernen Welt.

    Siri, Hey Google, Alexa sowie Spielekonsolen u.s.w.

    L G

  47. RondoG schreibt:

    Vielleicht kann dieses Bild erhellend sein?
    Die gewöhnlichen Menschen sind ein Spielball der verschiedenen Mächte.
    Wer durchblickt, kann erkennen auf welcher Seite er steht oder stehen müsste.

    LG

  48. ups2009 schreibt:

    Leser schreibt:
    19. September 2018 um 09:45
    „Wesentlich schlimmer sind die mobilen Wanzen und die tollen Helferlein der modernen Welt.
    Siri, Hey Google, Alexa sowie Spielekonsolen u.s.w.“

    Vor Zeiten, als der Bundestrojaner in der Öffentlichkeit, meinte ich aus Richtung nahöstlicher Demokratie so etwas wie „brauchen wir nicht, haben andere Mittel“ vernommen zu haben.

    Damals war mir die „spekulative Befehlsausführung“ noch nicht so als Wanze bewusst.
    Das nun der PC & Android Chip selbst zur unkontrollierten Wanze geworden, da redet man hier in Schland Kisuaheli.
    Nicht nur das Minix im PC ist ein hidden Betriebssystem !

    Das Hidden OS der Smartphones – Privacy-Handbuch
    https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_78.htm

    Das Hidden Operating System
    In jedem Smartphone steckt neben dem End-User-Betriebssystem (Android, iOS, Windows Phone) und dem Linux Kernel ein weiteres, verstecktes Betriebssystem. Dieses Hidden OS läuft auf dem Breitband Prozessor und bearbeitet die Kommunikation mit den Mobil­funk­stationen in Echtzeit. Es handelt sich dabei um ein Real-Time Betriebssystem. Der Markt wird von Qualcomm mit AMSS dominiert, die Software ist Closed Source.

    Im Betrieb hat das Hidden OS die volle Kontrolle über die gesamte Hardware incl. Mikrofon und Kamera. Linux Kernel und End-User Betriebssysteme laufen als Slaves unter Kontrolle des Hidden OS.

    Die implementierten Sicherheitsstandards des Hidden OS stammen aus dem vergangenen Jahrhundert. Die Daten der Mobilfunkstationen werden z.B. ungeprüft als valid übernommen. Security Analysen sind schwierig, da jede Analyse zuerst ein Reverse Engeniering der Closed Source Software erfordert. Trotzdem stellen Sicherheitsexperten seit Jahren immer wieder gravierende Mängel vor:

  49. ups2009 schreibt:

    Änderung Nachtrg korrekter gesagt
    Nicht nur das Minix im Intel-Chip ist ein hidden Betriebssystem !

    MINIX: ​Intel’s hidden in-chip operating system | ZDNet

  50. Leser schreibt:

    @ups2009,

    Viele Grüße von UCF2000. Quasi von Haus zu Haus.
    pterra & friends
    L G

  51. GvB schreibt:

    Sublime Botschaften in Bildern (Heute in Videos , MS-Nachrichten ?..usw. Aber ja.
    Rot= Gefahr, Person ist gefährdet…zum Abschuss freigegeben
    Schwarze Bildumgebung= der tiefe Staat, Logen usw.=Bedrohung
    Auch in Zeitungen als „Nachrichtenmittel“ für Eingeweihte wurden u. werden..solche Hinweise eingebaut.(Wie früher in Altarbildern von kritischen Künstlern gegenüber der Kirche eingesetzt)
    Die Chefredakteure(heute bei den grossen Zeitungen und im TV sind das alles von oben weisungsgebundene >>>politsche Chefredakteure!<NAHLES.

    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTGbsesgWq6KSY2RXmlqUuoRo4pQ9wFgvayOaWJVIdBhc5AYEjV
    Ab morgen kriegt SIE in die Fresse…

    Maaßen wird von Drehhofer geschützt..hhhm, weil er zuviel weiss…
    und entweder wird „einer“ beseitigt(Wäre hier zu auffällig).. oder „eingekauft“..(Mehr Gehalt) und hochgelobt(höherer Posten).War ein Drehhofer -Deal mit der typischen (( Chuzpe))….

  52. Hiesiger schreibt:

    Versteckte Botschaften in Pressefotos

  53. Herkules schreibt:

    Ich habe derartige Fotos noch nie gesehen. Sollte es sie wirklich geben, hätte ich aber vielleicht eine Erklärung:

    Kürzlich las ich einen Bericht über Toreros. Könnte also gut sein, dass der rote Punkt den ‚Stier-Instinkt‘ wecken soll. Nicht den Torero (Politiker), sondern das rote Tuch (Punkt) auf die Hörner nehmen.

    Und das Wecken niederer Instinkte – bei wem würde es besser funktionieren als bei Deutschen?

    Möglicherweise liege ich aber völlig falsch. Bin auf die Auflösung gespannt.

  54. Leser schreibt:

    @KB,

    Noch einmal ganz anders gedacht.
    Wie wird man so ein „Mensch“, welcher tagtäglich so handelt?
    Geld mag eine Möglichkeit sein, nur hat jeder vernünftige Mensch selbst irgendwann von Geld die Schnauze voll! Es macht irgendwann keinen Steifen mehr, oder Feucht.

    Was treibt diese boshaften Leute an?

    Anwort bitte!

    L G

  55. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Das führt zur Frage, warum es das Böse gibt; warum es Leute gibt, denen es einfach Spaß macht, anderen Leuten Schaden zuzufügen.

    Keine Ahnung.

    Warum gibt es Sadisten?

    Gerade bei Angela Merkel wird es völlig unerklärlich. Fakt ist: ob sie 1 Mio kriminelle Ausländer herholt oder nicht, es hat nicht den geringsten Benefit!

    Sie bekommt ja keine Prämien, ihre Pension ist davon unabhängig, sie profitiert nicht finanziell davon.

    Im Gegenteil: durch den Schaden, den sie anrichtet, muss sie Rache/Vergeltung fürchten.

    Einzige Erklärung: sie ist einfach abgrundtief böse und hasszerfressen. Der Profit für sie besteht darin, jemandem geschadet zu haben, den man hasst.

    Ist letztlich aber völlig irrelevant, denn sie hat die Macht ja nicht aus sich selbst heraus, sondern durch Wahlen von ihren Opfern erhalten.

    Das Verhalten Merkels ist also irgendwie noch erklärlich.

    Aber was treibt Leute an, Merkel zu wählen?
    So viele Profiteure kann es gar nicht geben.

    Was treibt also jemanden an, CDU zu wählen, der sich abends nicht mehr auf die Straße traut?

    Unmündigkeit, Feigheit und Dummheit.

  56. Leser schreibt:

    @KB,
    Danke.

    Diese Frage muss schnell geklärt werden.
    Es kann doch nicht sein, daß hier täglich Bürger zu Schaden kommen und dann die, die sich dagegen wehren wollen zu Feinden erklärt werden. Egal welche Liga oder Motivation dahinter steht, bei Mord hört jedes Verstandnis auf.

    Ob das nun ein Linker oder Rechter toter ist. Ausländer oder Einheimisch.

    Das geht so nicht! Nicht einmal als Politiker.

    L G

  57. Leser schreibt:

    @KB,

    Ich hatte sehr viel Zeit mich mit den Themen auseinander zu setzen.
    Ich habe immer beide Seiten gelesen. Ich sitze also nicht in einer Echo-Kammer.
    Nebenbe bin ich international im Geschäft, alle meine Kollegen sind Ausländer.

    Viele meiner Kunden sind Ausländer.

    Zurück in D hat man immer einen Magen-Klops, schon am Flughafen. Es ist wie eine dunkle Wolke. Jeder Urlauber wird mir zustimmen. Landen in Tegel, 14 Tage Urlaub sofort kaputt!

    Als ob man in ein Arbeitslager zurück kehren muss.

    Sofort schon im Taxi die Medien. Wie eine Käseglocke.
    Dann zu Hause die Post im Briefkasten der letzten 14 Tage.

    Dann der Wochenplan. Was hast Du wann zu tun und für wen.

    Sauber!

    Tot mit 65 Bitte. Wir wollen ja niemanden zur Last fallen.
    Alles ganz normal….gell?
    L G

  58. Kalter Hornung schreibt:

    @ kb
    Was CDU-Wähler immer noch antreibt? Die Alterskohorte 60+ hat Angst um Erspartes und Rente. Sie wissen zwar, daß sie jetzt schon schleichend enteignet werden, aber fürchten, ein politischer Wechsel bringt den großen Knall und dann ist alles weg. Sie versuchen, die Katastrophe hinauszuschieben, indem sie die Verantwortlichen dafür immer wieder wählen.

  59. ki11erbee schreibt:

    @Hornung

    Sag ich doch: Dummheit.

    Diese Leute haben nie begriffen, daß Geld keinen Eigenwert hat, sondern durch die Produktivität der Arbeiter seinen Wert erhält.

    Solange also deutsche Arbeiter etwas herstellen, ist ihr Geld wertvoll.

    Und was hat jetzt die CDU mit der Produktivität des Arbeiters zu tun?

    Nichts.

  60. Kalter Hornung schreibt:

    @ kb
    Dazu kommt: Obwohl die Inflation niemand mehr selbst bewußt erlebt hat, sitzt die Angst davor bei den Deutschen sehr tief im kollektiven Gedächtnis. Ist meine Erfahrung im familiären Umfeld. Die CDU schafft es irgendwie, so zu tun, als wäre sie Garant für Stabilität.

  61. ki11erbee schreibt:

    @Hornung

    99,999% der Deutschen haben weder von Geld, noch von Wirtschaft oder Arbeit die geringste Ahnung.

    Sie plappern auf Knopfdruck die Meme ihrer Feinde nach und ihnen fehlt der Verstand, sie zu hinterfragen.

  62. natureparkuk schreibt:

    Leider ist meine Erfahrung im Umgang mit Deutschen ganz einfach : Die Motivation die eigenen Peiniger immer wieder zu waehlen ist DUMMHEIT. 😀

  63. Peter Gast schreibt:

    Jetzt hat auch Salvini den roten Punkt bekommen:
    „https://www.welt.de/politik/ausland/article181649304/Neues-Sicherheitsdekret-Italien-verschaerft-sein-Asylrecht.html“
    Bisher hatten die das nur bei deutschen Politikern gemacht.
    Die werden immer dreister 😦

  64. Hiesiger schreibt:

    @ Peter Gast

    Das musste ja so kommen …

    Hoffentlich ist er auch weiterhin bei guter Gesundheit.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article181649304/Neues-Sicherheitsdekret-Italien-verschaerft-sein-Asylrecht.html

  65. Scriabin schreibt:

    Frau Vera Jourova (kannte ich bisher nicht) hat auch einen roten Punkt bekommen:

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/09/24/eu-kommission-fordert-dringende-untersuchung-von-danske-bank/

  66. DerDaumen schreibt:

    Die Nächste die abgesägt wird?!

    Schön wärs ja.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.