Maaßen und das Karma


.

(Hans-Georg Maaßen)

.

Die Machtergreifung Angela Merkels fällt auf einen ganz genau bestimmbaren Termin:

den 4. November 2011.

Das war der Tag, an dem ein Wohnmobil in Flammen aufging und eine Wohnung in Zwickau gesprengt wurde.

Im Wohnmobil fand man die Leichen von Uwe Mundlos , Uwe Böhnhardt und angeblich die Dienstwaffen der im Jahr 2007 erschossenen Polizistin Michele Kiesewetter und ihres Partners.

Im Brandschutt von Zwickau fand man eine Ceska mit Schalldämpfer, die angeblich für die „Dönermordserie“ benutzt wurde.

.

Das war Merkels Putsch.

Es ist davon auszugehen, daß Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe in Wirklichkeit V-Leute des Verfassungsschutzes waren, deren Aufgabe darin bestand, die rechte Szene auszuhorchen.

Das ist der Grund, warum sie direkt nach dem „Abtauchen“ im Jahr 1998 bei einem V-Mann unterkamen.

Das ist der Grund, warum sie echte falsche Papiere hatten; also Papiere mit falscher Identität, die aber von staatlichen Behörden (Bundesdruckerei) ausgestellt wurden.

Das ist der Grund für ihr Überwachungsequipment.

Das ist der Grund, warum sie 13 Jahre (!!!!) im „Untergrund“ lebten, aber niemand wirklich ernsthaft nach ihnen suchte.

Erst als die beiden Uwes tot waren und Zschäpe im Gefängnis saß, entblödete sich das Regime nicht, auf einmal „Fahndungsplakate“ quer durch die Republik zu tapezieren, so daß sich jeder die Gesichter der 3 bösen Neonazi-Terroristen einprägen konnte.

.

(Zwei sind tot, eine sitzt im Knast. Was gibts da zu fahnden?)

.

Gehen wir also davon aus, daß Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe für den Staat arbeiteten und mit der Dönermordserie nichts zu tun hatten, wofür auch die Beweislage spricht (keine objektiven Spuren, keiner hat sie an einem Tatort gesehen, DNA der Täter weist keine Übereinstimmungen mit dem Trio auf).

Dann gibt es nur ein mögliches Szenario:

Das faschistische CDU/CSU/FDP-Regime, welches 2011 regierte, hat die beiden Uwes ermorden lassen und bei ihnen die Beweise platziert, um sie posthum als Täter für diverse Verbrechen darzustellen.

Und natürlich geschah das mit Wissen des Verfassungsschutzes, denn wenn die These stimmt, daß es sich bei den Dreien um V-Leute handelte, so werden die wahre Aktenberge über deren Tätigkeiten haben, die unter anderem auch Alibis für die Dönermorde beinhalten.

Wer z.B. auf einem Rechtsrock-Konzert in Brandenburg herumspitzelt, der kann nicht gleichzeitig in Nürnberg einen Türken erschießen.

Das ist der wahrscheinlichste Grund, warum so viele Akten beim Verfassungsschutz (angeblich) geschreddert wurden: nichts soll und darf darauf hinweisen, daß die drei in Wirklichkeit für den Staat arbeiteten.

.

Indem Frau Merkel also mittels Polizei/Geheimdiensten die Lüge „NSU“ in die Welt setzte, führte dies zu einer Polarisierung der Elite.

Nehmt an, ihr seid Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, auf mittlerer Ebene.

Natürlich wisst ihr, daß es keinen „NSU“ gab und natürlich wisst ihr, daß Merkel Mist erzählt.

Ihr habt jetzt genau zwei Möglichkeiten:

Schnauze halten und mitspielen.

Oder revoltieren und mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit gehen.

.

Nun, die meisten würden sich für die erste Variante entscheiden, denn wie kann man die Wahrheit verbreiten, wenn einem keiner zuhört?

Es ist auch nicht augeschlossen, daß Merkel ihre Geheimdienste losschickt um das Leck zu stopfen, sprich: Selbstmord mit 3 Schüssen in den Hinterkopf; als Botschaft an andere.

Der einzige, der damals die Macht hätte, Merkels Lüge auffliegen zu lassen, war der Verfassungsschutz oder ganz dicke Hunde wie der Generalbundesanwalt.

Aber die taten es nicht, sondern deckten sie und erzählten selber Lügen (z.B. die „Rußlungenlüge“, um den angeblichen Selbstmord der beiden Uwes zu bestätigen).

.

.

Ihr seht: um einen Putsch durchzuziehen, braucht ihr keine Panzer, ihr braucht keine Gewalt, ihr müsst nicht 3 Wolkenkratzer in die Luft sprengen und 4 Flugzeuge entführen.

Es reicht, eine Lüge zu erzählen.

Eine offensichtliche Lüge.

Schon wird sich die Gesellschaft in zwei Lager spalten:

Diejenigen, die die Lüge unterstützen.

Diejenigen, die dagegen revoltieren.

Die ersten werden vom Regime belohnt und machen einen Karrieresprung.

Die zweiten werden aussortiert, kaltgestellt, ermordet.

Schon hat man es geschafft, eine Verschwörung umzusetzen, mit Tausenden, mit Hunderttausenden Beteiligten, ohne daß man sich mit ihnen absprechen müsste.

Und irgendwann ist die Zahl derer, die von der Lüge profitieren, größer als die Zahl derer, die ein Interesse an der Wahrheit haben.

Von da an wird es ein Selbstläufer, denn nun kostet es das Regime weniger Mühe, eine profitable Lüge aufrecht zu erhalten, als eine unangenehme Wahrheit zu unterdrücken.

Zumal nun jeder Profiteur auch im Eigeninteresse alles tun wird, um die Verbreitung der Wahrheit zu bekämpfen, weil die Lüge ja die Basis seines Profites ist.

Überlegt nur, wie viele Leute von der „NSU“-Lüge profitiert haben und wie tief sie fallen würden, wenn die Wahrheit ans Tageslicht käme!

.

Kommen wir nun zu Hans-Georg Maaßen.

Zugegeben: er war nicht Präsident des Verfassungsschutzes, als der „NSU“ kreiert wurde; das war Heinz Fromm.

Aber Hans-Georg Maaßen wurde am 1.August 2012 Nachfolger von Heinz Fromm und vertrat beim ersten Bundestags-NSU-Untersuchungsausschuß die Bundesregierung, also ihre Lügen.

Hätte Maaßen damals nicht die Lügen von Merkel verteidigt, sondern mit 10 Leuten eine Pressekonferenz gegeben, die die Wahrheit gesagt hätte, wäre Merkel natürlich politisch mausetot gewesen und hätte evtl. sogar das Land verlassen müssen.

So gesehen war es also Maaßen, der durch sein Verhalten die Macht Merkels ausgebaut hatte und ihrer Verschwörung zum Sieg verhalf.

Tja, und nun wird Maaßen ein Opfer derjenigen Frau, der er überhaupt erst zu ihrer Macht verholfen hat.

Bei der Entlassung Maaßens muss ich an einen Spruch aus der französischen Revolution denken:

„Die Revolution frisst ihre eigenen Kinder.“

Oder anders:

Maaßen wird ein Opfer der Lüge, die er mithalf in die Welt zu setzen.

.

.

Bei PI fand ich einen interessanten Kommentar, nämlich daß Maaßen angeblich ein Buch plant, wo er die Wahrheit zum NSU schreiben möchte.

Ich zitiere den Kommentator:

mir ist heute durch gestochen worden, dass VfS Chef Maaßen angeblich bereits an einem Buch schreibt: „NSU Fälschung und Wahrheit“. Antifa Zeckenschiss soll angeblich das „NSU Video“ erstellt haben mit Unterlagen und Bildern die von Behörden stammen

.

Kann da etwas dran sein?

Absolut.

Denn es gibt eine ganz entscheidende Szene beim sogenannten „NSU“-Bekennervideo, bei dem ein echtes Tatort-Foto eingearbeitet wurde:

Dieses wird unter anderem als Beweis dafür gesehen, daß der/die Macher des Bekennervideos entweder die Täter waren oder aber mit ihnen in Kontakt standen.

Nun der Knackpunkt:

Auch die Polizei hat zwei Fotos von dem Tatort gemacht, wie folgender Akteneintrag belegt:

.

Sollte sich nun herausstellen, daß das im Bekennervideo verwendete Tatort-Foto identisch mit einem der beiden Polizeifotos ist,

so ist der unwiderlegbare Beweis erbracht, daß die Macher des Bekennervideos Zugriff auf Polizeiakten hatten!

Und das würde beweisen, daß das Bekennervideo von staatlichen Stellen erstellt wurde, womit der gesamte NSU als Fake auffliegen würde.

.

Falls Sie diesen Weg gehen wollen, Herr Maaßen, so empfehle ich Ihnen, sich dringend Personenschützer zuzulegen und sich ansonsten nur noch hinter Panzerglas aufzuhalten, bis der Dämon Merkel und ihre Legion entmachtet sind!

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Maaßen und das Karma

  1. betzner schreibt:

    Der NSU Skandal hat die Sprengkraft einer Atombombe und muss von zwei Ebenen betrachtet werden.
    1. Der Umstand, dass Täter aus dem Umfeld des türkischen Geheimdienstes und der grauen Wölfe, über einen sehr langen Zeitraum (10 Jahre) in Deutschland, mit Wissen der Behörden Kurden ermorden durften. In fast jedem anderen Land der Welt unvorstellbar. Keiner lässt einen fremden Geheimdienst in seinem eigenen Land eine Mordserie begehen.

    2. Die Auftragsmorde an Böhnhardt und Mundlos, sowie 10 weiteren Zeugen aus dem engsten Umfeld des angeblichen NSU, was 12 Auftragsmorde macht. Die Ungeheuerlichkeit, dass die begangenen Verbrechen dem NSU Trio in die Schuhe geschoben wurden, und man V-Männern des Verfassungsschutzes zu Mördern macht die sie nie waren. Dazu noch wurde die heilige Kuh der BRD, moslemische Ausländer von den Grauen Wölfen, dem türkischen Geheimdienst, ermordet, MIT dem Wissen von deutscher Regierung und Geheimdiensten, was nochmals eine unvorstellbare Sprengkraft. Die Regierung, die also jede Möglichkeit nutzt, gegen rechts zu hetzen, sieht einfach dabei zu, wie etliche Kurden exekutiert werden, die ja besonderen Schutzstatus im System haben müssten, so meint man, und unternimmt nichts.

    Auch die Medien, siehe Spiegel die den NSU schon sauber recherchiert haben, haben unglaublich viel zu verlieren, nach den Lügen seit 2011.

    Das System wurde durch den NSU hocherpressbar. Maaßen hat genügend belastbares Material und eindeutige Beweise, wer die Dönermorde wirklich begangen hat, weiter muss es auch Beweise geben für die Morde an Böhnhart und Mundlos, hier muss eine Befehlskette vorliegen, weil kein Geheimdienst der Welt, ohne ausdrücklichen Befehl von ganz oben, diese Drecksarbeit machen würde und zwei V-Männer hinrichten lässt, sowie 10 weitere Personen aus dem NSU Zeugenumfeld.

    Weiterhin hat Maaßen genaueste Einblicke gehabt, was in der BRD vor sich geht, und kennt alle Verbrechen des Systems. Es gibt genügend Länder in Europa, auf deren Unterstützung er hoffen kann, (Visegrad Staaten und Russland), die genannten Länder sind sehr an einer Ablösung von Merkel interessiert, wegen der Hetze gegen den Ostblock, wegen nicht erfolgter Aufnahme von „Flüchtlingen“ und Moskau hat ein Interesse, wegen den Russlandsanktionen.

    Gefahr droht ihm aus dem Umfeld der grauen Wölfe, dem türkischen Geheimdienst und dem gesamten BRD Umfeld aus der höchsten Ebene.

    Maaßen hat sein G36 im Anschlag und hat es jederzeit selbst in der Hand, wie er mit Merkel verfährt.

    Nach der NSU Aufarbeitung bleibt auch einer Merkel nur noch die Amtsenthebung und Immunitätsaufhebung und anschließende Sicherungsverwahrung.

  2. Jim Jekyll schreibt:

    Personenschützer helfen da nix, retten kann ihn nur noch Asyl in einem nicht-„westlichen“ Land!
    Maaßen weiß eben nicht nur über die Kleinigkeit „NSU“, sondern ebenso gut über internationalen „Terrorismus“ sowie die „dienstliche“ Komponente davon (sowie die Kollegen aus Israel, der Türkei etc.) Bescheid!

    (Was mit all den Anzeigen bei „unseren“ Behörden passiert ist, wissen wir ja nu!) 😀

    Und nicht zu vergessen, der biobombenbastelnde Analphabet mit den zwei Wohnungen gerade mal 300m von Onkel Maaßen entfernt:
    http://www.express.de/koeln/koeln-archiv/terror-tunesier-von-chorweiler-das-schreckens-arsenal-des-koelner-bio-bombers-30655146
    (Javascript für diese Seite deaktivieren, um das Aufpoppen der Paywall zu verhindern!)

  3. RondoG schreibt:

    Für den Fall, daß der entlassene V-Präsident ausplaudern sollte, kommen mit Sicherheit als Erpressung (echte oder gefälschte) dunkle Flecken aus seiner Vergangenheit ans Tageslicht um ihn als „Verschwörungstheoretiker“ oder schlimmeres dastehen zu lassen. Denn so leicht wird es niemals gemacht, einfach durch Personenschutz aus dem Schneider zu sein. Ich erinnere mal an den Fall Edathy, wo die Nacktfilmsache ans Tageslicht befördert wurde. Wahr oder unwahr ist hier die Frage.
    V-Leute und Spitzel sind für mich das widerwärtigste was ich mir überhaupt vorstellen kann, da sie genau wissen müssten, welche Hetzkampagnen und Verleumdungen sie durch ihr Handeln verursachen. Ein V-Mann steht in meiner Bewertungsskala noch unter einer mir die Scheiben vollscheissenden Stubenfliege. Absolut unappetitlich und verkommen.
    Für jemanden im Auftrag zu spionieren und zu spitzeln ist eine Sache. Aber die getöteten V-Leute dann für einen noch viel perfideren Coup zu benutzen, um damit ein „Schuldkultmärchen“ und neue antideutsche Kampagnen zu starten, das ist umso abartiger.
    Ich denke, daß sich irgendwann der NSU-Komplex in einer Liste mit Brutkastenlüge, 911, Sechsmille, usw. einreihen wird.
    Manches ist noch viel schlimmer, verlogener und tückischer, als man sich das überhaupt jemals erdenken kann.
    LG

  4. Jim Jekyll schreibt:

    @RondoG „Mit Schmutz werfen“ und solchen Knderkram gibt sich eine
    ❤ ❤ ❤ MUTTI ❤ ❤ ❤ doch gar nicht erst ab, um "ein Zeichen zu setzen",
    ist eher so etwa wie KKK (Kölsche Königsklasse) angesagt! 😀
    http://www.express.de/bonn/drama-in-bad-godesberg-bordell-chef-zerstueckelt-sich-mit-kettensaege-3569602

  5. Jim Jekyll schreibt:

    Jaja, Kornkreise stampfen und das „leckere“ Wies´nbier: Passend zum bajuwarischen Wahlkampf outen sich nun auch unsere nach gängigen Clichees grünen Freunde von Außerhalb als „Braune“!
    http://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/staatsschutz-ermittelt-afd-schriftzug-und-hakenkreuz-auf-feld-57302088.bild.html
    Edit/Apropos: Da die Wies´n erst am nächsten Wochenende beginnt, dürfen wir den großen Kracher mit „Übungen“/ISIS&Co. (wie schon seit drei Jahren mit Spannung) endlich diesmal erwarten? Gut, dass hier Gutjahr, Eggert, Wisnewski&Co. glei umme Ecke wohnen! 😀

  6. Hiesiger schreibt:

    @ Jim

    Huch! … So was von „angedeutet“ aber auch …

    Schaut eher aus wie eine „angedeutete“ Ente oder ein „angedeuteter“ Kronleuchter …

    Aber der Schriftzug „AfD“ ist natüürlich schon ziemlich grenzwertig und geht gaar nicht … (LOL)

    P. S.: „Kornkreise“ werden üblicherweise nicht mit Odel gemacht, sondern mittels Skalarwellen (laut Konstantin Meyl).

  7. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Kai Orak zufolge darf man auch mit einem anderweitigen „Engagement“ Maaßens rechnen:

    Hochinteressante Ausführungen, v.a. ab 11.30, über Oraks Thesen zu den Photos (schwarzer vs. verwaschener Hintergrund) kann man im vorliegenden Zusammenhang zunächst hinweghören.

  8. vde schreibt:

    zwar vom 9.9.2018, aber hier schön zu sehen wie der moderator als auch der seehofer ne kuh auf dem eis hin- und herschieben..

    nur mal so nebenbei gefragt: wo sind denn merkels und sabberts behauptungsbeweise für! das geschehen?

  9. leipzigoma schreibt:

    Habe gerade nach dem Video von Kai aus Hannover gesucht, aber @Einer aus Innsmouth hat es schon reingestellt. Beachten sollte man vllt. auch, was auf den Bundespressekonferenzen schon 2016 diskutiert wurde: https://youtu.be/eyg4_a6F8Xo. Da gibt es noch mehr davon.

  10. peter schreibt:

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/bfv-chef-maassen-kippt-jetzt-der-mann-der-uns-vor-terror-schuetzt-57312722.bild.html

    Die Überschrift könnte suggerieren, dass es nach seiner Absetzung mit dem Terror so richtig losgeht.

  11. ups2009 schreibt:


    Inszenierte Fake-News in der Lügenpresse
    Bojan2264

    https://de.wikipedia.org/wiki/Henri_D%C3%A9sir%C3%A9_Landru#Verschw%C3%B6rungstheorie

    Der Clown Grock behauptete in seinen Memoiren Nit m-ö-ö-ö-glich (1956), dass er Landru 1926 in Buenos Aires getroffen habe. Der dortige Polizeichef habe ihm erzählt, dass die Morde von der französischen Regierung vorgetäuscht worden seien, um von politischen Problemen abzulenken. Landru lebe in Argentinien von einer Pension des französischen Staates, unter der Bedingung, nie mehr nach Frankreich zurückzukehren.



  12. GvB schreibt:

    Wer sich in den „einflussreichen Kreisen“ bewegt , muss laufend die „Luftdichte“ prüfen….

    Dünne Luft kann tödlich sein, oder bleihaltige.(Der Werkzeugkoffer der „Dienste“ ist reich-haltig und vielfältig..)

    Das Maaßen-Drama wird noch kommen.Denke, Er wird kein Buch schreiben..(voller Lügen?) sondern evtl. Wissen, Daten, Beweise über dunkle Kanäle lancieren..d.h. „Leichen“ aus dem Keller holen..Zu gegebener Zeit…
    Vom Celler Loch bis zum Bennerscheidt-Weihnachts-Drama…
    immer sind der oder die Dienste involviert..Nix kommt da zufällig.
    Wenn in der „Wüste“ ein BRD-Agent(oder militär. Beobachter/Attachee usw.) hustet, weiss es morgen der Mossad.
    Ist ne Tatsache..

  13. GvB schreibt:

    Es ist schon hanebüchen wie sich das rotte System zur Zeit selber bekriegt..(Also zurücklehnen und staunen 🙂 )
    Die zusammengerottenen Merkel-Mainstream-Medien schiessen aus allen Rohren. Mal ist Maaßen ein russicher Spion (haha) , mal ist seine Dr. Arbeit gefälscht…

    Maaßen Doktorarbeit: Migration als Waffe

    Diese gleichgeschalteten „Medien“ sehen nun in Maaßens Doktorarbeit…Thema: „Die Rechtsstellung des Asylbewerbers im Völkerrecht“.ganz schlimmes..
    MM-News schreibt:
    Seit 2015 hat sich Maaßen gegenüber Journalisten immer wieder kritisch zur Flüchtlingspolitik der Kanzlerin geäußert. Aus seiner 1997 erschienen Dissertation „Die Rechtsstellung des Asylbewerbers im Völkerrecht“ erschließen sich die sachlichen Grundlagen seiner Einschätzungen. Ziel der Arbeit ist der „Nachweis, dass für eine restriktivere Flüchtlingspolitik erhebliche noch unausgeschöpfte Spielräume bestehen“.

    Doch diese Arbeit könnte ihm nun zum Verhängnis werden.

    Laut Kritiker in der FAZ hat sich der Autor „auch abgelegenste Bedrohungsszenarien“ einfallen lassen, „wenn es um den effektiven Schutz der Staaten vor unerwünschter Zuwanderung geht“: etwa „die Besorgnis, dass Asylrechtsgewährleistungen von Verfolgerstaaten gezielt zur Destabilisierung eines Aufnahmestaates durch massenhafte Flüchtlingsproduktion genutzt werden könnten“.

    Was 1997, als Maaßens Arbeit im Druck erschien, ein extrem hypothetisches juristisches Gedankenspiel war, ist heute eine in der Bevölkerung grassierende Befürchtung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.