Martin Gillo: 2035


.

Den nun folgenden Artikel habe ich am 4. Juli 2014, also vor über 4 Jahren, geschrieben und veröffentlicht.

Der Link zur Seite von Martin Gillo funktioniert nicht mehr; er war so schlau, seine Aussagen mittlerweile aus dem Internet zu entfernen.

Ansonsten habe ich kein einziges Wort im Artikel verändert und ihr könnt selbst beurteilen, ob sich meine Aussagen von damals bestätigt haben oder nicht.

.

.

martin gillo

.

Martin Gillo, sächsischer CDU-Politiker, schrieb bereits im Jahr 2012 auf seiner Seite:

.

Nach gegenwärtigen Berechnungen werden Menschen mit Migrationshintergrund schon im Jahr 2035 die Mehrheit in unserer Bevölkerung darstellen. Das ist weniger als eine Generation! Das liegt uns genauso nahe, wie die friedliche 1989er Revolution von heute, also 2012 entfernt ist.

.

Man sollte bei der Formulierung „Mehrheit in der Bevölkerung“ daran denken, daß damit die prozentuale Gesamtbevölkerung gemeint ist.

Jeder weiß aber aus eigener Erfahrung, daß sich Ausländer nicht gleichmäßig auf Deutschland aufgeteilt haben, sondern sich vor allem in Ballungsräumen konzentrieren.

Ebenso ist durch die deutsche Teilung eine ganz klare Trennung zu erkennen:

Im Osten gibt es hauptsächlich Ausländer aus kommunistischen Staaten, aber deren Zahl ist verschwindend gering.

Im Westen gibt es hauptsächlich Ausländer aus der Türkei und dem Nahen Osten, die bereits in vielen Ballungsgebieten die absolute Mehrheit ausmachen.

.

Ethnozid

.

Wenn also „gesamtdeutsch“ die Deutschen im Jahr 2035 nur noch 50% in ihrem ehemals eigenen Land ausmachen, so kann dies in der Praxis bedeuten, daß sie in ländlichen Gebieten im Osten immer noch 99% ausmachen, während man andererseits durch Großstädte im Ruhrgebiet gehen kann und dort 10 Minuten lang kein Wort Deutsch mehr hört.

Die Deutschen, die unter sich bleiben wollen, werden in diese Rückzugsräume fliehen, während die Schwachen/Alten im babylonischen Großstadtgewirr untergehen werden und auf offener Straße totgeschlagen werden, wie es ja jetzt schon der Fall ist.

.

Das wichtigste ist jedoch die Verteilung der Ethnien in den verschiedenen Altersgruppen.

Nehmen wir an, wir haben 40 Millionen Einwohner über 50 Jahre und 40 Millionen Einwohner unter 50 Jahre.

Wenn jetzt in der jungen Gruppe die Ausländer 85% ausmachen und in der älteren Gruppe die Deutschen 85% ausmachen, so resultiert in der Summe auch eine Verteilung von 50:50.

Trotzdem ist wohl unbestritten, daß die Deutschen ihr Land unwiederbringlich verloren haben, denn das Land gehört den jungen, aktiven, starken Menschen.

Daß die Deutschen die Mehrheit bei den über 50-jährigen stellen, interessiert kein Schwein; die haben keine Macht, die verlieren ihren Job, die werden krank und bekommen kein Geld für Medikamente.

Die verschwinden einfach.

.

flaschenpfand

.

Wenn man also die Bevölkerungsstruktur eines Landes nachhaltig verändern will, muss man von unten, also bei den jüngsten beginnen.

1) Ich muss verhindern, daß Deutsche Kinder kriegen.

2) Ich muss dafür sorgen, daß Ausländer viele Kinder kriegen.

3) Ich muss dafür sorgen, daß junge Ausländer zuwandern.

4) ich muss dafür sorgen, daß junge Deutsche auswandern.

.

lampedusa

.

Es ist klar, daß die BRD genau so handelt; das ist kein Zufall.

Besonders bemerkenswert an der Aussage von Martin Gillo ist aber noch etwas anderes.

Wenn einem Koreaner jemand sagt, daß die Koreaner in 20 Jahren die Minderheit in ihrem eigenen Land stellen, ergibt sich sofort eine Gegenfrage:

.

„Zwanzig Jahre sind lang hin.

Was können wir denn tun, um dafür zu sorgen, daß das NICHT passiert?“

.

Oder? Wäre doch logisch!

Keiner verliert gerne sein Land; keiner möchte, daß die eigenen Kinder oder Enkel keine Heimat mehr haben.

Und jedem von uns fallen bereits nach kurzer Überlegung Maßnahmen ein, um diesen Wendepunkt zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern:

1) Die Ansiedlung von Ausländern auf Null reduzieren.

2) Kein Kindergeld für Ausländer.

3) Die Lage in den Heimatländern wieder stabilisieren, so daß die Leute wieder zurückkehren können.

.

Extrem auffällig ist, daß dieser Martin Gillo so tut, als handele es sich bei diesem Datum 2035 um eine Konstante, um etwas Unausweichliches.

Ist natürlich völliger Unsinn; wenn man nur einen der von mir genannten 3 Punkte umsetzen würde, würden die Deutschen ihre Heimat behalten.

Warum also enthält Gillo in seinem Aufsatz den Deutschen die Möglichkeit vor, daß es NICHT passiert?

Warum gibt sich Gillo nicht im geringsten Mühe, irgendwelche Gegenmaßnahmen auch nur anzudenken, um dafür zu sorgen, daß die Deutschen ihre Heimat behalten können?

Warum tut er so, als sei die geplante millionenfache Ansiedlung von Ausländern eine Art „Naturereignis“ oder „höhere Gewalt“, wo es sich doch ganz klar um eine geplante Aktion seiner Partei handelt?

.

Offenbar deshalb, weil Gillo will, daß GENAU DAS passiert und um seine Rolle in diesem Völkermord zu verschleiern.

Es ist die Agenda der kapitalistischen Drecksschweine, die Nationalstaaten und Völker zu vernichten und stattdessen eine amorphe, durchgemischte Masse zu kreieren, die keine Heimat, keine Kultur, keine Identifikationsmerkmale mehr besitzt.

„Arbeitnehmer“, „Konsumenten“, „Humane Ressource“

Mit einem Wort: VIEH

Ersetzbar, entbehrlich; ein wertloses Wegwerfprodukt, das nur der Gewinnmaximierung dient.

Ohne Rechte, ohne Würde.

Eingebettet in einen totalitären Überwachungsstaat.

.

NWO

.

Wenn das deutsche Volk nicht aufsteht, wird es seine Heimat verlieren.

Das ist übrigens nichts neues; viele Völker wurden ausgerottet und heute weiß kein Mensch mehr, daß es sie jemals gegeben hat.

Das Alleinstellungsmerkmal betreffend das deutsche Volk ist die Tatsache, daß es nicht durch eine Invasion von der Erde gefegt wurde, sondern die Ausrottung der Deutschen von den eigenen Volksgenossen betrieben wurde.

Und die Tatsache, daß sich das deutsche Volk über Jahrzehnte alle 4 Jahre mit überwältigender Mehrheit (>90%) dafür aussprach, daß es genau so weitergehen soll.

Meine Ohren sind darum taub für das Gejammer von Deutschen, mein Herz ist kalt für das Schicksal von Deutschen, denn es ist nicht auf das Eingreifen einer höheren Macht zurückzuführen, sondern beruht ausschließlich auf den Handlungen der Deutschen selber.

Wenn ich höre, daß eine 75-Jährige aus ihrer Wohnung geworfen wird, dann mache ich mir klar, daß diese Frau 50 Jahre lang CDU gewählt hat.

Wenn ich höre, daß ein Mädchen von Asylanten vergewaltigt wurde, dann mache ich mir klar, daß dieses Mädchen mit einem „Kein Mensch ist illegal“-Plakat rumstand.

Wenn ich höre, daß ein Junge mit einem Messer aufgeschlitzt wurde, dann mache ich mir klar, daß dieser Junge vielleicht „Nie wieder Deutschland“ gebrüllt hat.

Wenn ich höre, daß ein Azubi einfach so im Vorbeigehen von einem Albaner totgeschlagen wurde, mache ich mir klar, daß er mich noch 5 Minuten vor seinem Tod als einen „kranken Nazi“ mit „menschenverachtendem, unerträglichem Gedankengut“ bezeichnet hätte.

.

Gewaltopfer

(Was jammert der mich voll? Wenn es jemand anderen getroffen hätte, würde er sagen: „Man darf Kriminelle auf keinen Fall einsperren oder bestrafen“. Wenn es ihn selber trifft, ist das Geschrei groß und er will Mitleid. Ich lache ihn aus.)

.

Es gibt wenig Ungerechtigkeit, aber viel Karma.

Was man in die Welt gibt, kommt zu einem zurück.

Man kann nicht sagen: „Kriminelle dürfen auf keinen Fall eingesperrt werden“ und dann jammern, wenn einem ein Wiederholungstäter den Schädel zertritt.

Man kann nicht sagen: „Deutschland muss mehr Flüchtlinge aufnehmen“ und dann jammern, wenn der Vermieter einen rausschmeißt, um die Flüchtlinge dort einzuquartieren (nachdem er vorher nochmal die Miete erhöht hat, versteht sich).

Was den Deutschen also bis zum Jahr 2035 bevorsteht, ist in keinster Weise dazu geeignet, das Mitleid von irgendjemandem zu erregen.

Mitleid mit jemandem zu haben, der das bekommt, was er sich wünscht, ist völlig unangebracht.

Wer Flüchtlinge will, soll Flüchtlinge bekommen.

Wer „Nie wieder Deutschland“ will, soll Deutschland verlieren.

Wer sich gegen nichts wehrt, mit dem wird alles gemacht.

.

bleiberecht

(Ich bin eine gute Fee und ich habe einen mächtigen Zauberstab. Euer Wunsch sei euch gewährt!)

.

LG, killerbee

.

PS:

.

gauckler-zuhause

.

Das ist die Bevölkerungszusammensetzung in Deutschland, wie sie sich die Elite vorstellt. Und kein Deutscher soll mir erzählen, daß die Politiker die Ausrottung der Deutschen „heimlich“ betrieben hätten. Ganz im Gegenteil: sie waren von Anfang an offen zu euch und haben IMMER die Wahrheit gesagt.

Mann, sie haben euch ihre Agenda sogar persönlich in Plakatform mitgeteilt und die Zeitungen sind voll mit ihren Verbrechen!

.

wahlheimat

.

Laschet

.

Köln Hotel

.

Pforzheim Rentnerin

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Martin Gillo: 2035

  1. Manne schreibt:

    Ich habe zwar nie die CDU gewählt aber vor vielen, vielen Jahren noch eine andere, nicht so negative Meinung über die CDU gehabt. Durch deine Beiträge habe ich gelernt den Focus auf die wirklichen Dinge zu richten. Nebelkerzen die u.a. von pi-news.net gezündet werden verlieren ihre Wirkung.

    Zu Herrn Gillo: … ist sowohl deutscher als auch US-amerikanischer Staatsbürger. Seine Loyalität zu Deutschland und dem deutschen Volk ist stark begrenzt.

    Go Deutschland Go. Denkanstösse eines deutschen Amerikaners. Murmann-Verlag Hamburg 2005

  2. natureparkuk schreibt:

    Tja, wo du recht hast, hast du recht, mehr gibt es nicht zu sagen. Deshalb kann ich diesen Artikel auch nicht mögen, einfach zu traurig.
    Einige aufrichtige Deutsche treffen sich am 18.08.18 in Nürnberg. Vielleicht kann man ja durch unterstützenden Austausch die Aufwachbewegung beschleunigen.

  3. Hiesiger schreibt:

    @ natureparkuk

    Andere aufgewachte Deutsche, die weiter südlich wohnen, treffen sich in München am Dienstag, 14.8.18 um 9:30 Uhr vor dem Gericht in der Nymphenburger Str. 16 in Sachen Meinungsfreiheit/Schäfer.

  4. natureparkuk schreibt:

    @ Hiesiger

    Komme leider erst am Freitag, 17.08.18 in Nürnberg aus England an. Ich wünsche Euch jedoch eine rege Teilname und echte Gerechtigkeit für die Verfolgten.
    Hier ein interessanter Brief: https://heurein.wordpress.com/2018/08/10/die-sichtbaren-flecken-der-brd-justiz/

  5. Joseph schreibt:

    Zitat von Killerbiene aus dem obigen Text:
    „Meine Ohren sind darum taub für das Gejammer von Deutschen, mein Herz ist kalt für das Schicksal von Deutschen, denn es ist nicht auf das Eingreifen einer höheren Macht zurückzuführen, sondern beruht ausschließlich auf den Handlungen der Deutschen selber“.

    Amen.

    In einem Satz klipp und klar meine eigene Einstellung formuliert. Bin leider inzwischen vollkommen gleichgültig gegenüber den Deutschen. Und wenn ich auswandern muss, wandere ich aus. Mein Leben ist Gott sei Dank nicht auf Deutschland beschränkt.
    Und wenn die Deutschen dann ausgestorben sind, dann ist es wohl besser so.

  6. Spartaner schreibt:

    Die Bonzen aus Politik und Wirtschaft Leben und Atmen nur noch für eine Sache:
    So schnell wie möglich den kalergi Plan umzusetzen.
    Die sind Besessen in einem unglaublichen Fanatismus, ihre neue Religion heißt „Klimawandel“ Siedlungspolitik- Umvolkung.
    Und ihr Politischer Mentor heißt natürlich

    Graf Nikolaus Coudenhove-Kalergi.

    „Adel“ 1922 und „Praktischer Idealismus“ 1925: „Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteilen zum Opfer fallen.“

    „Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch die Vielfalt der Persönlichkeit ersetzen.“

    Genau das ist die Agenda Merkel für Deutschland und ganz Europa..

  7. Walter schreibt:

    Ob da eine Aufwachbewegung der Deutschen noch was bringt, wenn sie denn je kommt?
    Wohl eher nicht.

  8. Halbleiter schreibt:

    KB: „Der Link zur Seite von Martin Gillo funktioniert nicht mehr; er war so schlau, seine Aussagen mittlerweile aus dem Internet zu entfernen.“

    Die Aussagen von seiner Seite kann Gillo ja gerne entfernen. Das Internet interessiert das herzlich wenig:
    https://web.archive.org/web/20140208155115/http://www.martin-gillo.de/aktuell.asp?mid=0&uid=0&iid=247null

  9. KleinErna schreibt:

    @Halbleiter und Martin
    Gillo hat nicht bedacht, daß das I-Net nichts vergißt 😉

    @all
    Also wenn ich danach gehe, was ich im täglichen Geschehen um mich herum sehen und hören kann, müssen wir bis 2035 nicht wirklich warten.

    Hier noch etwas zur Willkommens-Thematik

    1. ganz normaler gesunder Menschenverstand

    versus

    2. Deutsche Gutmenschen-Willkommenskultur und dazu flankierend ‚integrierende‘ KiKa-Sendung für den deutschen Nachwuchs von vor einiger Zeit

    …lesenswert aufgearbeitet von Dushan Wegner Gutmenschen riskieren das Leben anderer Leute und Seid’s ihr völlig deppert?!

    https://dushanwegner.com/gutmenschen-und-das-leben/
    https://dushanwegner.com/seids-ihr-voellig-deppert/

  10. DerDaumen schreibt:

    OT:

    Heute ertmals wieder volle Kondenzstreifen-Breitseite in Mitteldeutschland/Oberfranken.

    Hat das nun was mit dem/n Regen/Unwettern ab morgen zu tun?

  11. Strangler schreibt:

    Zu Coudenhove-Kalergi, gibt es auch ein „Nachher“ ? Ich mein, wir haben dann exakt die Ausgangsbedingungen von 1984. 3 große Mächte, die untereinander klünglen und die Bevölkerung unterdrücken.

  12. Halbleiter schreibt:

    @KleinErna
    Um Gillo ging es mir gar nicht.

  13. RondoG schreibt:

    „MEHRHEIT“ , „MEHRHEITSWILLE“ – Das ist Demokratie!
    Auf demokratischem Wege kann man dann nicht mehr viel bewegen, sollte die Mehrheit nicht in deutschem Interesse abstimmen. Dann kann man nur noch auf einen Minderheitenschutz pochen. Es wird den Deutschen wie den Native Americans ergehen, wenn es so weitergeht.
    Entsprechend kann ich auch das israelische Nationalgesetz nachvollziehen.
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-07/knesset-israel-benjamin-netanjahu-hebraeisch-gesetz-siedlungen
    Der Unterschied daran ist nur, daß Israel in genau umgekehrter Funktionsweise erschaffen wurde. Die dort Heimischen wurden verdrängt. Das ist so, als wenn in Deutschland ein Gesetz erschaffen würde, was nur noch die türkische oder arabische Sprache als Amtssprache erlaube……
    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.