Zum sogenannten „Asyl-Kompromiss“


Oliver Janich erklärt die Wirkung des neuen Gesetzes in den ersten Minuten sehr gut.

Er hat sich lediglich bei den Nummern vertan: die kommende Regelung, wo Asylanten sich ihr Zielland aussuchen dürfen, heißt nicht „Dublin drei“, sondern „Dublin vier“, dies nur der Vollständigkeit halber.

.

(Dauer 9 Min)

.

Seehofer als katholischer, bayrischer Christ und Merkel hassen nichts so sehr wie die Deutschen.

Das gilt für alle im Bundestag, vielleicht am wenigsten noch für Sahra Wagenknecht, denn aus einem bestimmten Grund hasst niemand Deutsche so sehr wie Deutsche; sie ist ja Halb-Iranerin.

Allein aus dieser Logik sollte für jeden klar sein, daß jede „Einigung“ nur darauf abzielt, den Schaden für das deutsche Volk zu vergrößern.

Ist es nicht so?

Deutschland ist ein Land, in dem es Jahr für Jahr, unter Merkel sogar Monat für Monat, schlechter wird.

Das heißt: jede Entscheidung, jedes Gesetz, jedes Urteil, jede Handlung der „Elite“ ist immer nur darauf ausgerichtet, eine Verschlechterung herbeizuführen.

Sowas ist kein Zufall; es ist auch nicht auf Naivität oder Dummheit zurückzuführen.

Wer dumm ist, der kann aus Versehen ja auch mal ein Gesetz verabschieden, bei dem sich die Situation für das Volk verbessert.

Da dies NIEMALS passiert und sämtliche „Schlupflöcher“ für das deutsche Volk rigoros geschlossen werden, teilweise binnen weniger Tage („Florida Rolf“), steckt hinter der systematischen Verschlechterung logischerweise Absicht.

.

Doch nun zum „Asyl-Kompromiss“.

Erstens werden mitnichten „die Grenzen geschlossen“, was mMn auch überhaupt nicht nötig ist, sondern es dürfen lediglich die Leute an der deutsch-österreichischen Grenze zurückgewiesen werden, deren Antrag schon in einem anderen Land bearbeitet wird.

Wieviele werden das wohl sein?

Niemand.

Die Neger sind ja nicht doof, sondern schlau; es spricht sich auch logischerweise rum, wie man dieses Gesetz umgehen kann.

Wenn ich Neger wäre, dann würde ich einfach in den umliegenden Ländern KEIN Asyl beantragen, sondern lediglich sagen, daß ich Tourist sei.

Sobald ich dann in Deutschland angekommen bin, sage ich: „Asyl“ und fertig.

.

(„Das ist ja einfach!“)

.

Glaubt ihr wirklich, die Neger würden das nicht machen?

Und selbst wenn die Neger zu doof wären, was sie nicht sind, dann werden irgendwelche NGOs ihnen schon Tipps geben, wie sie sich zu verhalten haben.

Das ist deren Job.

.

Und noch etwas:

Dieses Prozedere gilt NUR für die Grenze zwischen Österreich und Deutschland.

Es gilt nicht für alle anderen Grenzübergänge, z.B. über Frankreich.

Und es gilt natürlich auch nicht für Leute, die mit dem Flugzeug einreisen oder für die, die sonstwie per Bus/Bahn einreisen.

Solange sie keinen Asylantrag anderswo gestellt haben, können sie ja rein;

sie brauchen also bloß mit dem Aussprechen des Zauberwortes „Asyl“ solange zu warten, bis sie deutsches Gebiet betreten haben.

Und zur Not hat man halt seinen Pass im Krieg verloren.

.

(Wer mit dem Flugzeug ankommt, ist von diesem Gesetz überhaupt nicht betroffen)

.

Ihr seht also: es ändert sich gar nichts.

Man hat eine Hürde aufgestellt, die keine ist.

Jeder kann sie überspringen, jeder kann sie umgehen.

Darum richtet es auch keinerlei Schaden an, einen Hanswurst wie Alois Mannichl zum neuen Chef dieser Grenzgruppe (bestimmt mit Extrabezügen) zu machen,

weil der sich da den ganzen Tag seinen Arsch breitsitzen kann.

Er wird dort nichts zu tun haben, außer alle durchzuschleusen, weil eben keiner mehr einen Asylantrag außerhalb Deutschlands stellen wird.

Und falls jemand wider Erwarten doch so dumm gewesen sein sollte, dann hilft Mannichl ihm bestimmt dabei, seinen Pass im Schredder zu verlieren…

.

Kommen wir nun zur Rolle Seehofers.

Wenn jemand wie Oliver Janich, wenn jemand wie ihr und ich als politische Amateure die Auswirkungen dieses Gesetzes sofort begreifen,

glaubt ihr dann wirklich, Seehofer würde das nicht verstehen?

Zur Info:

ER war doch bei der Formulierung dieses Kompromisses beteiligt,

ER wollte ihn haben und

ER wollte ihn genau so haben!

Seehofer als alter Fuchs glaubt also, mit seinem Affentheater vom standhaften „Heimatminister“, der Merkel einen „Kompromiss“ abringt, die Wählerschaft in Bayern wieder auf die Seite der CSU zu bringen.

Klar hat Merkel diesem „Kompromiss“ zugestimmt, warum auch nicht?

Er ist ja völlig wirkungslos und verschärft sogar noch die Situation.

.

(„Mann, was können wir froh sein, daß wir so bekloppte Wähler haben!“)

.

Es geht also darum, diese Information, z.B. durch Verlinkung des obigen Videos, zu verbreiten, damit die CSU eben nicht ungeschoren davonkommt, sondern massive Verluste erleiden soll.

Mein Wunsch wäre 20% – X; also weniger als die Hälfte dessen, was die CSU als normal ansieht.

Aber dazu muss man wählen gehen.

Und man muss richtig wählen:

Nie wieder CDU,

Nie wieder CSU,

Nie wieder SPD!

.

Da bleibt noch genügend anderes auf dem Wahlzettel stehen, z.B. die AfD.

Nochmal zur Erinnerung:

man wählt die AfD nicht deshalb, weil sie unsere Freunde sind; das sind unsere Todfeinde!

Das sind Lügner und Verräter.

ABER

Die AfD ist von all unseren Feinden der schwächste.

Die AfD-Politiker sind noch nicht so in die Netzwerke der Macht eingebunden wie die CSU-Politiker; und gerade auf unterster, kommunaler Ebene, gibt es schon noch ein paar wenige anständige, während der Vorstand hingegen natürlich vollkommen verseucht ist.

Man wählt also die AfD nicht deshalb, weil man doof ist und hofft, daß die jetzt das Volk retten; auch Meuthen, Gauland und Weidel hassen das deutsche Volk.

Nein, man wählt die AfD, weil man die CSU-Leute aus den Positionen raushaben will und dadurch vorhandene Netzwerke schwächt.

Wenn ich schon keine Freunde wählen kann, dann kann ich doch wenigstens den schwächsten Feind wählen, oder?

Daß man nie wieder eine Christenpartei wählt, das ist letztlich eine Frage der Ehre.

(… und auch nie wieder CSU und nie wieder SPD. Da bleibt noch genug anderes übrig.)

.

LG, killerbee

.

PS

Da das Internet nichts vergisst, stelle ich an dieser Stelle mal einen Artikel ein, den Seehofer heute vermutlich bereut, weil so sein Schmierentheater vom „patriotischen Heimatminister, der der Kanzlerin aus Pflichtbewußtsein seinen Rücktritt androht“ noch durchschaubarer wird:

.

(LINK zum Originalartikel)

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Zum sogenannten „Asyl-Kompromiss“

  1. Leser schreibt:

    @KB,

    Hier der „Stoff“ aus dem die Träume sind.

    https://www.jurion.de/gesetze/asylblg/

    Wichtig ist hierbei zu erkennen, daß der „Ausländer“ hier nur als Katalysator zum Extrahieren der Mittel benötigt wird. Die dort ausgegebenen Mittel aus Steuergeld fließen sofort in den Umsatz.

    L G

  2. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  3. Leser schreibt:

    @KB,

    wir haben hier also eine Wertschöpfungskette ähnlich der „Wende“. Dort wurden 17 Mio neue Konsumenten einverleibt und gleichzeitig die ganze ehemalige Wirtschaft abgewickelt.
    Nebenbei wurde auch dort gegen die „Ossis“ geschimpft was das Leder hergab.

    Exakt das selbe Muster. Hat sich bewährt.

    Was kaufte denn der „Ossi“?
    Was benötigt heute der „Ausländer“?

    Welche Industrie profitiert denn am meisten? Zunächst die Konsumgüterhersteller.
    Dann die Vermieter. Mann könnte von Zwangskonsum reden. Leben müssen alle.

    Das Amt zahlt wesentlich besser als der Markt es hergeben würde.

    Erinnert mich an die MIR Raumstation im Vergleich zum Skylab damals.

    Wärend wir die MKF6 und andere Teile für „normale“ Preise gebaut haben. (Sonst wäre Sigmund Jähn nicht der der offiziell erste Deutsche Mensch im Kosmos gewesen.)

    Hat eine Schraube im Wert von 60 cent bei der NASA plötzlich 180$ gekostet.

    Klemmt evtl. in der Betrachtung, stimmt jedoch und rundet das Bild ab.

    L G

  4. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Sehr wichtige Erkenntnis. Manche Leute behaupten, daß durch die Ansiedlung von Ausländern quasi die wirtschaftliche Wirkung der „Wiedervereinigung“ nachgespielt werden soll.

    Man gibt Leuten mit Konsumdefizit Steuergeld in die Hand und schaut, wie diese es dann zugunsten der Wirtschaft, insbesondere den von Dir beschriebenen Bereichen, umverteilen.

    Essen/Trinken/Wohnen/Unterhaltungselektronik

    Bei Ausländern darf man übrigens auch andere Bereiche nicht vergessen, nämlich Sozialarbeiter/Betreuer und Anbieter von Sprachkursen/Integrationsbla.

    Und auch die Bau-Industrie wird angekurbelt; Einfamilienhäuser, etc.

    Im Grunde ist die Siedlungspolitik objektiv ein gigantisches Konjunkturprogramm.

    Das einzig gemeine ist: dafür bräuchte es gar keine Ausländer. Man könnte dieselbe Ankurbelung erreichen, indem man das Geld an das eigene Volk verteilt.

    Aber da die Christen die Deutschen hassen, fällt diese Option weg.

    Gysi hatte damit übrigens Recht: die Ausländer nehmen den Deutschen gar nichts weg.

    Denn das Geld, was die Christen jetzt für die Ausländer ausgeben, hätten sie niemals für Deutsche verwendet.

    Eher hätten sie Geldscheine verbrannt, als daß auch nur einem Deutschen in einer Notlage geholfen wird.

  5. Internetzel schreibt:

    Hat dies auf 👽 INTERNETZEL rebloggt.

  6. Leser schreibt:

    @KB,

    Entschuldigung Denkfehler.

    „Das einzig gemeine ist: dafür bräuchte es gar keine Ausländer. Man könnte dieselbe Ankurbelung erreichen, indem man das Geld an das eigene Volk verteilt.“

    Der vernünftige Bürger erkennt wenn Genug wirklich Genug ist. Da ist ein Stoppschild von der Natur eingebaut. Das widerspricht jedoch dem Wachstumszwang. Finanzen, Kapital, Leistungsloser Gewinn. u.s.w.

    Wenn ich jedes Jahr 2% Wachtum hätte, bis 18 Jahre in die Höhe, dann leider nur noch in die Breite…Was meinst Du wie ich mit 70 dann Aussehe?

    L G

  7. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Es gibt sehr viele Deutsche mit „Konsumdefizit“, denke an die Armutsrentner und HartzIV-Empfänger/Aufstocker.

    Und wann hat dieser Staat das letzte Mal Einfamilienhäuser für Sozialhilfe-Empfänger gebaut?
    Studentenwohnheime?

    Überlege Dir mal, wie schön dieses Land sein könnte und wie gut das Volk leben könnte, wenn Deutsche genauso unterstützt würden wie „Flüchtlinge“!

    Aber wenn man Deutsche hasst, dann macht man natürlich nichts für sie, hat „leider kein Geld“, „die Gesetzeslage gibt das nicht her“ oder „kann leider auch nichts machen“.

    Der wahre Grund für das Verhalten der Politik gegenüber dem deutschen Volk ist purer Hass; mehr nicht.

  8. Leser schreibt:

    @KB,

    „Bei Ausländern darf man übrigens auch andere Bereiche nicht vergessen, nämlich Sozialarbeiter/Betreuer und Anbieter von Sprachkursen/Integrationsbla.“

    Hausbau…

    Siehst Du? So schnell schließt sich der Kreis. Hat keine Stunde benötigt um das zu belegen.

    Das, genau das war es, ist es und wird es bleiben. Egal was man auch noch anstellen wird, die Erkenntnis bleibt und ist gültig!

    L G

  9. Bunnyma schreibt:

    So langsam kapieren es immer mehr Leute. Auch einige große Medien schreiben , dass der Kompromiss verarschung ist. EU Vertreter nannte den „Kompromiss“ Deutschenverarschung. Es wird die Verluste der CSU erhöhen. Die Kramp Karrenbauer hat ja gesagt es wird 3-4 Personen pro RAG betreffen , die nach 48 Stunden dann Asyl beantragen können. Die Lügen halten nicht mehr lange , nur noch 3,4 Tage, und das ist gut. Neuchlich sagte ein Rentner zu mir beim Edeka. Scheiß Deutsche, lassen sich alles gefallen. Der war mal CDU Wähler.

  10. Leser schreibt:

    @Bunnyma,

    Es wird einem geradezu auf dem Silbertablet serviert.
    Kannst Du ansehen, hast Du bezahlt mit der Demokratie-Abgabe, wie Herr WDR mal anmerkte.
    Aud der Nummer kommen die nie wieder raus.

    Sozial-Ingenieur ist ein undankbarer Geschäftszweig.
    Man merkt die Absicht und ist verstimmt.
    L G

  11. Walter schreibt:

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß diese (Analphabeten)-Neger besonders schlau sind. Sie kriegen es lediglich gesteckt, wie sie sich verhalten sollen. Das Internet ist voll
    von Anekdoten mit diesen Leuten.
    Wie KB geschrieben hat, braucht es doch keine Wirtschaftsflüchtlinge. Einfach die Gelder an unsere Leute verteilen.
    Ich habe das dumpfe Gefühl, daß wir alle etwas ganz Wichtiges in diesem Szenario übersehen
    haben.

  12. ki11erbee schreibt:

    @Walter

    Ich habe eher das Gefühl, daß Du etwas übersehen hast. Warum die deutsche Regierung das Geld nicht einfach an Deutsche verteilt und damit denselben Effekt erzielt, habe ich doch schon geschrieben:

    Weil sie Deutsche HASSEN

    Wenn man jemanden hasst, dann schadet man ihm absichtlich. Also enthält man ihm auch dann Geld vor, wenn man eigentlich genug davon hat.

    Es gibt Deutsche, die nichts so sehr hassen wie Deutsche. Das erklärt die ganze Politik.

  13. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  14. Morgenrot schreibt:

    Killerbiene:
    Zu dieser Erkenntnis bin ich auch gekeommen: Man kann das Verhalten der Bande in den toangebenden Kreisen der brd nur durch deren H a s s auf die deutschen im allgemeinen erfassen. Dieser Haß geht ihren eigenen Belangen vor (z.B., was aus ihren Kindern wird), soweit sie solche überhaupt haben. Deutsch als Sprache, das deutsche Volk als ein schöpferischer Menschenschlag, Deutschland als Lebensraum, Deutschland als Nation, Deutschland als Kulturnation, Deutschland als Heimat, selbst der Deutsche als Mensch, alle diese einem Normalmenschen Achtung, Halt und Lebenssinn verleihenden Gegebenheiten sind nur Angriffsflächen, die man zum Dreinhauen verwendet.
    Wie es dazu kommen konnte, daß nur die unterste Schicht des Absatzes des Volkes die Macht in Händen hält, besonders aber in Händen halten kann ist mir nicht ganz klar. Es ist ein psychologisches Rätsel. Angefangen hat es zwar damit, daß ab Mai 1945 die Teilhaber der neuen Führungsschicht aus den Kloaken des Volkes gezogen wurden, aber das sind jetzt bald 80 Jahre her. Eigentlich hätte sich die Natur inzwischen zu Worte melden müssen, die aus reinem Selbstinteresse derlei Unflat nach einer gewissen Zeit beseitigt. Man denke an den Ostblock, Rumänien, Jugoslawien, die Sowjetunion.

  15. KleinErna schreibt:

    Meine Sichtweise zum Thema ‚Asyl-Kompromiss‘ ist, daß dies alles nur ein ‚Schaulaufen‘ fürs Volk ist, um einerseits der CSU bei der anstehenden Landtagswahl möglichst viele abtrünnige Wählerstimmen zu erhalten bzw. diese wieder von der AfD zurückzuholen. Und andererseits um sicherzustellen, daß die von Seehofer (mit seiner seinerzeit großspurig angedrohten, jedoch nicht durchgeführten Verfassungsklage*) verarschten Bürger jetzt mit seinem aktuellen ‚harten Abweisungs-Eingreifen‘ wieder auf positiven CSU/CDU-Fraktions-Kurs gebracht werden.

    Die wollen alle (!!) ihre Futtertröge abgesichert wissen, das ist das alleinige Ziel. Ich könnte mir gut vorstellen, daß – als die Sache mit der angedrohten Verfassungsklage damals durch die Gazetten lief und man innerhalb der CSU merkte, daß sich der Hosenanzug nicht die Butter vom Brot nehmen lassen würde – sich zwecks Machterhalts entschloß, zurückzurudern. Denn mit einer Verfassungsklage hätte man seine bayerischen Wähler zwar mehrheitlich hinter sich versammelt, auf Bundesebene wäre man damit jedoch – und zwar CDU und CSU gemeinschaftlich – abgesoffen (mitgefangen, mitgehangen.) Das galt es zu verhindern, denn mitregieren in Berlin will man auf jeden Fall. Innerhalb der CSU möchte man aber auch ganz gezielt Partei auf Landesebene bleiben. Sich als Bundespartei aufzustellen, wird CSU-intern explizit nicht gewollt.

    (*Damals stand ‚Kronprinz‘ Söder bereits mit den Hufen scharrend in den Startlöchern, um Seehofer als Ministerpräsidet bei der nächstgünstigsten Gelegenheit zu verdrängen. Seehofer wiederum hätte Söder am liebsten auf irgendeinen Ministerposten im Bund verbannt, wogegen sich Söder jedoch immer wieder wehement sträubte – denn Bund mag er garnicht 😉 Söders Ziel war schon immer nicht etwa ein Posten im aufreibenden Bund, sondern ein Führungsposten mit Profilierungspotential im Bayern-Land. Deshalb denke ich, daß Seehofers Verfassungsklage-Rückzug dem Söder letztendlich sehr sauer aufgestoßen war. Und zwar nicht etwa wegen der Sache an sich, sondern weil der Rückzug von der Verfassungsklage gleichzeitig einen hehren Wählerverlust in Bayern bedeutete und damit seine eigenen Karrierepläne schmälerte. Söder nutzte deshalb die Gunst dieser Stunde für seinen Schachzug, heizte die Stimmung gegen Seehofer bei seinen Parteifreunden an und jagte ihm dann schließlich den Dolch zwischen die Rippen. Dadurch war er am Ziel angekommen, nach dem Ministerpräsidentenposten zu greifen und den Horst als Sündenbock nach Berlin zu drängen, welcher dort nun das ‚gutzumachen‘ hat, was mit dem herben Stimmenverlust in Bayern den Bach herunterging.)

    Einige Punkte meiner persönlichen Sichtweise:

    – es ist ein scheinbarer Kompromiß (LOL), welcher eindeutig als Mogelpackung fürs Volk daherkommt

    – die Handvoll derjenigen Migranten, die von dieser ‚Abweisungs‘-Regelung betroffen sind, werden sicherlich so dumm sein (LOL), und in einem anderen EU-Land Asyl beantragen bzw. sich dort registrieren lassen

    – die Handvoll derer, die Asyl bereits in einem anderen EU-Land beantragt haben oder sich dort haben registrieren lassen, werden sicherlich auf ihrem Weg nach Moneyland einen der drei kontrollierten bayerisch-österreichischen Grenzübergänge wählen (LOL), wenn sie zum Grenzübertritt alternativ auch an einigen Dutzend anderen Übergängen die grüne Grenze passieren können

    – diejenigen mit offiziellem Einreiseverbot, die sich explizit an diesen drei Übergängen dann doch kontrollieren lassen werden, werden solche sein, die offiziell an der Grenze abgewiesen werden wollen (um an das ‚zuständige‘ EU-Land zurückgereicht zu werden, welches im Gegenzug für diese Rücknahme zig Familienangehörige – also eine Mehrfachanzahl von Migranten – nach Deutschland zur ‚Familienzusammenführung‘ (LOL) lt. Merkels Zusage an Spanien und Griechenland abgeben darf), um dann im nächsten Schritt gleich wieder Richtung Deutschland zu ziehen, diesmal dann jedoch über einen nicht kontrollierten Übergang (LOL)

    Refugees welcome! Kein Fremder ist illegal! [Ironie aus]

  16. Manne schreibt:

    Bayern und die CSU Wähler

    Das politische Sommertheater der CSU hat den Unionsparteien bundesweit geschadet, in Bayern aber geringfügig genutzt.

    Nach einer Umfrage des Instituts Civey legte die CSU zwar in Bayern gegenüber den Vormonaten zu, und zwar von rund 39 auf 42,5 Prozent.

  17. Hans Werner schreibt:

    @ Morgenrot, 17:49

    „Wie es dazu kommen konnte, daß nur die unterste Schicht des Absatzes des Volkes die Macht in Händen hält, besonders aber in Händen halten kann ist mir nicht ganz klar. Es ist ein psychologisches Rätsel.“

    Darüber habe ich auch schon oft nachgedacht. Eine für mich persönlich mögliche Antwort wäre folgende: Man hat in drei verheerenden Kriegen die tapfersten, mutigsten, ehrlichsten und klügsten – kurz, die besten Deutschen vernichtet. Egoisten, Drückeberger, Feiglinge, Faulpelze und Popokriecher haben sich vor den Kriegen gedrückt und sogar zu Ungunsten des eigenen Volkes gehandelt. Eben dieser „Absatz“ hat sich über Generationen vermehrt und ist damit zur Bedeutung geworden. Jedes von diesen, nennen wir sie Lebewesen, wird von klein auf erfolgreich zu absolutem Gehorsam und Untertanigkeit erzogen. Nur bei Wenigen funktioniert irgendwie die Erziehung nicht.
    Dazu kommt noch die Mentalität der Deutschen (ich bin auch einer), Gutmütigkeit und Gehorsam.
    Das Alles führt dann zu Zuständen die wir heute erleben: Krankenhäuser werden nicht etwa von dem besten Arzt geleitet, sondern von einem „Manager“, das gesamte Land wird nicht etwa von den Klügsten und Besten im Volk regiert, sondern von einem Banksterverein.

  18. Onkel Peter schreibt:

    @Hans Werner:

    Leider kann man jeweils unter einem Kommentar nur einmal den Daumen heben.
    Zu ähnlichen Schlüssen bin ich ebenfalls gekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.