Der Generalbundesanwalt warnt!


.

.

MMnews schreibt:

Nach der Festnahme des Biobombenbauers in Köln hat Generalbundesanwalt Peter Frank vor der Gefahr durch Anschläge mit biologischen Kampfstoffen gewarnt.

„Wir müssen uns davon verabschieden, dass terroristische Straftaten immer nach dem gleichen Muster erfolgen“, sagte Frank in einem Interview mit den ARD-„Tagesthemen“ am Mittwochabend. Sicherheitsbehörden beobachteten schon seit einiger Zeit, dass Anschläge auf unterschiedliche Arten und Weisen begangen werden könnten.

Terroristen seien „insoweit sehr kreativ und versuchen, asymmetrisch alle möglichen Szenarien auszutesten“. Dazu gehöre auch eine Bedrohung mit biologischen Kampfstoffen. „Darauf müssen wir uns einstellen, und ich denke, dass sich die Sicherheitsbehörden darauf auch eingestellt haben.“

.

.

Soso.

„Wir (Wer ist „wir“?) müssen uns davon verabschieden, daß terroristische Straftaten immer nach dem gleichen Muster erfolgen“

Der Meinung bin ich auch.

Schließlich verfügen der Staat und seine Geheimdienste über soviel Geld, daß immer „Schema F“ langsam langweilig ist.

LKWs/PKWs, die über Passanten hinwegfahren,

Schießereien in Musikclubs,

irgendwelche Anschläge auf Bahnhöfen oder Flughäfen,

das ruft beim abgestumpften Volk nur noch ein müdes Gähnen hervor.

Ne, um wirklich noch Aufmerksamkeit zu erzeugen, da braucht man schon was Handfestes, sowas wie Rizin in der Wasserversorgung.

Dumm nur, daß so ne Wasserversorgung ziemlich groß ist und wenn man das Trinkwasser für ein Mehrfamilienhaus vergiften wollte, bräuchte man schon beträchtliche Mengen an Gift.

Wo will man das herbekommen?

Wie will ein Amateur so ein Gift isolieren?

Und wie kommt man an die Wasserversorgung ran?

.

Aber keine Sorge, der Verfassungsschutz/MAD/BKA wirds schon richten.

Ich vertraue ihnen, daß sie einen glaubwürdigen Anschlag mit vielen Toten abziehen können, um die Schlafschaf-Herde doch noch ordentlich aufzuscheuchen!

Sie schreiben es ja selber:

„Darauf müssen wir uns einstellen, und ich denke, dass sich die Sicherheitsbehörden darauf auch eingestellt haben.“

.

Sind schließlich gute deutsche Christen, so wie Rumsfeld, der natürlich als Verteidigungsminister der Hauptverantwortliche für 9/11 war.

Wenn der es schafft, einen aufsehenerregenden FalseFlag abzuziehen, dann wäre es ja gelacht, wenn im Mutterland der „Ich befolge nur Befehle“-Kreaturen nicht ein noch viel größerer Anschlag mit noch mehr Toten zu schaffen wäre!

.

(Auch ein von Deutschen verübter Anschlag auf Deutsche: Oktoberfest 1980. Die Täter waren weder Gundolf Köhler noch Karl-Heiz Hoffmann, sondern ganz andere…)

.

Ironie beiseite.

Der einzige reale von Ausländern verübte Terrorismus in der BRD ist derjenige, den wir alle kennen:

brutale Gangs, Drogenverkäufe, vergewaltige Frauen, totgetretene/abgestochene Passanten, etc.

Dieser Terror ist gewollt und er ist das Produkt deutscher Christen, die als Politiker, Richter und Polizisten ihre ausländischen Kettenhunde immer wieder auf das schutzlose Volk loslassen, während jeder als „Rassist“ verfolgt wird, der die Einhaltung bestehender Gesetze verlangt.

(Echter Terrorismus, den jeder kennt: ausländische Kriminelle und die Antifa gegen das deutsche Volk, unter dem Schutz deutscher Polizisten)

.

Dieser Terrorismus wird von brutalen, primitiven, gefährlichen Schlägertypen ausgeführt und er bringt ihnen direkt Nutzen: Geld, Macht, „Respekt“

Darum ist er real.

Aber daß irgendwelche Leute mit dem IQ von Toastbrot auf einmal in der Lage wären, ein so potentes Gift wie Rizin aus Rizinussamen zu extrahieren, aufzureinigen, ohne sich dabei selber zu vergiften und es dann auch noch irgendwie unbemerkt in die Wasserversorgung einspeisen können: vergesst es.

Sowas gibts nicht.

Dafür sind sie nicht schlau genug,

dafür sind sie nicht geschickt genug,

und vor allen Dingen:

Warum sollten sie das tun?

Was haben sie davon?

Verbessert sich dadurch ihre Lebensqualität?

Welche Forderungen hat denn der „Terrorist“?

.

Nein, Terror um des Terrors Willen, mit hochgefährlichen Giften, so etwas kann nur der Staat mit seinen Organen.

Und der Staat ist auch der einzige, bei dem die „Cui bono?“-Frage schlüssig beantwortet werden kann.

Es sind auch immer politische Parteien, die noch bevor Ermittlungen abgeschlossen sind ihre üblichen Forderungen: mehr Überwachung, mehr Rechte, Bundeswehr im Inneren, etc. präsentieren.

Das entlarvt sie.

Derjenige, der nach einem katastrophalen Ereignis als erster versucht, die Leute zu lenken und seine Forderungen präsentiert, ist am wahrscheinlichsten der Täter.

Vor allem dann, wenn er auch noch Beweismittel verschwinden lässt und echte Aufklärung behindert.

.

Zum Schluß noch die beiden wichtigsten Zitate zum Thema „Terrorismus“:

Ich tu das Bös‘ und schreie selbst zuerst.

Das Unheil, das ich heimlich angestiftet,

Leg ich den andern dann zur schweren Last. […]

Und so bekleid ich meine nackte Bosheit

Mit alten Fetzen, aus der Schrift gestohlen,

Und schein ein Heil’ger, wo ich Teufel bin.

.

(„Oh, wie traurig, ein Terroranschlag mit Biowaffen gegen das Volk…“)

.

Wir müssen von Zeit zu Zeit Terroranschläge verüben, bei denen unbeteiligte Menschen sterben.

Dadurch läßt sich der gesamte Staat und die gesamte Bevölkerung lenken. […]

Man musste Zivilisten angreifen, Männer, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen, unbekannte Menschen, die weit weg vom politischen Spiel waren.

Der Grund dafür war einfach: die Anschläge sollten das […] Volk dazu bringen, den Staat um größere Sicherheit zu bitten. […]

Vincenzo Vinciguerra, Massenmörder im Auftrag der katholischen Christdemokraten Italiens und der NATO

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Der Generalbundesanwalt warnt!

  1. RondoG schreibt:

    Wieder spitzenmäßig auf den Punkt gebracht!
    Wenn man schon die Visage oben auf dem Bild sieht…… die Physiognomie spricht Bände!
    LG

  2. Scherlocke schreibt:

    Ganz so einfach ist es eben nicht, die Trinkwasserversorgung mit irgendwelchen Giften zu gefährden:
    https://www.welt.de/print-welt/article477024/Ueberdruck-schuetzt-das-Trinkwasser-vor-Terror.html

    Außerdem weiß ich von einem Familienmitglied, der ehemals bei einem Versorger gearbeitet hat, dass die Trinkwasserbecken gut versteckt und gesichert sind. Da kommt niemand rein, der keine Befugnis hat. Sollte in dieser Richtung tatsächlich mal etwas passieren, dann sind es mit Sicherheit keine „Terroristen“……….!!!!!!

  3. bunnyma schreibt:

    Diese BRD ist der reinste Terrorstaat. Da ist mir Trump sogar noch lieber. Ausser Angst schüren , können die nichts. Ein Interessanter Artikel ist mir auf PI News von Peter Bartels aufgefallen. Er schrieb : Seit die Blauen im Bundestag sitzen , ist der Himmel über Deutschland wieder Blau(hab den Link gerade nicht.
    Bei uns ist der Himmel tatsächlich meist sauber. Ist komisch…

  4. Scherlocke schreibt:

    P.S: Der Name „MMNews“ beinhaltet, meines Wissens nach, die Zahl 33 (die Buchstaben „MM“ sind um 90 Grad nach links gedreht als „33“ lesbar) und diese Symbolik könnte auch als der 33. Freimaurergrad interpretiert werden. Auf jeden Fall bin ich persönlich immer skeptisch wenn von solchen Portalen irgendwelche „News“ eingestellt werden und vor allem welchen Zweck diese „Infos“ erfüllen sollen?! Ganz interessant und aufschlussreich wird es auch oft, wenn man Name/Anschrift des Impressums weiterrecherchiert……..

  5. DerDaumen schreibt:

    @Scherlocke

    MM ist nur PI für die vermeintliche „Upper-class“, mehr auch nicht.

    (keine Ahnung warum hier solcherlei Schreibwerk aufgegriffen wird. #hust)

    Am Ende ist aber auch Wurscht welche Quelle man zu welchem Thema man heranzieht.
    Fakt ist, „die Deutschen“ (wie alle Anderen auch) haben einen ordentlichen Preller, vom Hartzer bis zum Bonzen.

    Ob das nun Hass, Dummheit, oder purer Eigennutz ist, der dazu geführt hat spielt eigentlich auch keine Rolle.

    DENN ES IST!

    Die Frage wäre:

    “ Wie kann man diesen Umstand beseitigen?“

    Und genau da beißt sich die Schlange in den Schwanz.

    VORLEBEN nicht VORGEBEN

    ABWEISEN statt ZUGREIFEN

    HELFEN statt FORDERN

    IGNORIEREN statt BEKÄMPFEN

    #namaste

  6. Jim Jekyll schreibt:

    Nur ein Glück, dass „unsere“ Verfassungsschützer bei diesem Süperterroristen glei umme Ecke wohn(t)en und von dort mit nem 08/15 Teleskop für nen Zwanni von Tschibo direkt die Wohnung(en – es sollen nach den Zeitungsberichten tatsächlich zwei sein, wohl eine zusätzliche für Ehefrau No.2, 3, 4?) „beobachten“ konnten!
    http://www.google.de/maps/@51.0236971,6.8987288,19z
    Und was den großen „Warner“ betrifft, da passt dann tatsächlich jedes noch so dümmliche Clichee, wenn sich KB in seinen Blogs mal wieder über „Christen“, insbesondere Katholiken, insbesondere in Bayern und davon insbesondere über die Landeshauptstadt München auslässt! 😀
    http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Frank_(Jurist)
    http://www.cartellverband.de/
    http://www.tvo.de/mediathek/video/bamberg-generalbundesanwalt-referiert-ueber-terrorermittlungen/

  7. Spartaner schreibt:

    Der Mann weiß viel. Kein Wunder, sie sind ja die wahren Terroristen.
    Die Reden immer nur in ihrer verschlüsselten Bonzen Sprache damit sie die Mehrheit der Bevölkerung nicht versteht.

  8. sk schreibt:

    „Terror“ folgt Trends, was gerade „In“ ist, bestimmt die Bild Zeitung.

    Wie du schreibst, in einem Jahr sind missglückte Anschläge in Bahnhöfen und Zügen der letzte Schrei, im anderen sind es Flughäfen. Im Sommer geht der Trend eher in Richtung Schießerei in Clubs und Open Airs und im Winter und Frühjahr fährt man mit Autos und LKW in Menschenmassen,- so das Narrativ.

    Wildgewordene Reichsbürger und insbesondere Amokläufe an Schulen sind mittlerweile auch kalter Kaffee, das juckt irgendwie keinen mehr, obwohl man das meiner Meinung nach extrem gut ausschlachten könnte.

    Es ist doch auffällig, dass die „Terror-Trends“ genauso schnell wieder verschwinden, wie sie aufkamen und durch einen neuen ersetzt werden.

    Jetzt sind es eben „Bio Kampfstoffe“, optional in einem Park in England zielgerichtet gegen Personen oder in der „Wasserversorgung“, was auch immer man sich darunter vorstellen kann.

    Nach den „Bio Kampfstoffen“ folgt die Energieversorgung, das hatten wir meines Wissens nach noch gar nicht.

    Vom größten Terroranschlag, der tagtäglich über unseren Köpfen in großer Höhe verübt wird, spricht niemand. Liegt wohl daran, dass die Piloten nicht so viele Personalausweise bei sich haben, wie es Tatorte gibt.

    Oder liegt es daran, dass bei echten Anschlägen keiner verloren wird? Fragen über Fragen…

  9. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  10. Gesperrter schreibt:

    https://www.hessenschau.de/politik/landtag-beschliesst-neues-verfassungsschutzgesetz,verfassungsschutzgesetz-102.html
    „Bei der Vorstellung des Papiers hatte die Regierungskoalition erläutert, dass die Überwachungsinstrumente bei der Polizei nur für die „konkrete Verhinderung schwerster Straftaten gegen Leib, Leben und Freiheit [wessen?]“ eingesetzt werden dürfen. Oder dann, wenn sich drohende Taten gegen existenzielle Einrichtungen wie Krankenhäuser, Wasserversorgung oder Kraftwerke richten.“

  11. Manne schreibt:

    @Scherlocke 21. Juni 2018 um 23:32

    Wenn man dann noch bedenkt das das meiste Trinkwasser nicht zum Trinken benutzt wird, ist ein Terroranschlag auf das Trinkwasser nicht lukrativ.

  12. ki11erbee schreibt:

    @Manne

    Leider ist Rizin hautgängig.

  13. mindcontrol2017 schreibt:

    Hat dies auf mindcontrol2017 rebloggt.

  14. Onkel Peter schreibt:

    Wie sollte man das Gift in das Wassersystem einbringen? Das ist Unfug.
    Die Wasserleitung anbohren? Das ist zum Lachen.
    Ja in den guten alten Zeiten der Ziehbrunnen. Es soll ja böse Menschen gegen haben die so etwas gemacht haben sollen, was aber wie wir alle wissen eine bösartige Unterstellung ist.
    Und selbst wenn es gehen würde, es täte sich in homöopathischen Dosen verdünnen, das meiste ginge in die Klospülung.
    Für diesen angeblichen Terroristen, sollte er existieren gibt es eine Erklärung: Er wäre einfach ein Idiot. Allzu großen Schaden würde er nicht anrichten können. Es sei denn er wäre, nur als Beispiel, Generalbundesanwalt. Damit meine natürlich nicht obigen Herren, der ist mit Sicherheit kein Idiot.

  15. Hiesiger schreibt:

    @ Scherlocke
    Ganz so einfach ist es eben nicht, die Trinkwasserversorgung mit irgendwelchen Giften zu gefährden.

    Trinkwasser vergiften oder mit Psychopharmaka versetzen war gestern. Ist ja viel zu aufwendig …

    Mit weniger Aufwand, viel bequemer und vor allem billiger geht das, wenn man sowieso die Überflugrechte sowie die Kontrolle über die Airliner und deren Betankung hat, und darüber hinaus auch noch über eine eigene spezielle Sprühflugzeugflotte verfügt.

    Einfach für alle an der Schweinerei beteiligten eigens ausgewählten Piloten und für das beteiligte Bescheid wissende Bodenpersonal das Gehalt verdoppeln, sie allesamt vergattern mittels Geheimhaltungsverträgen, bei Zuwiderhandlung verbunden mit drakonischen Strafen.

    Jetzt kann sich der Versuchsleiter in Ruhe aussuchen, ob und in welcher Mischung Alu, Bariumstrontiumtitanat, Quecksilber, Pilzfasern, oder andere Chemikalien oder Bakterien dem Kerosin beigemischt werden sollen.

    Anhand von Ärzte- und Klinikdateien kann man dann testen, welche Stoffkombination in der speziellen besprühten Region mit welcher Zeitverzögerung bei der Bevölkerung die gewünschte (psychische und/oder physiologische) Wirkung erzielt (z. B. Antriebslosigkeit, Desinteresse, Depressionen, Toleranz, Alzheimer, Asperger, Autismus, Demenz, COPD, Bienen-, Pflanzen-, Waldsterben, Dürre, Überschwemmungen, Orkane …).

    Natürlich würde sich kein normaler Mensch solch ein Szenario ausdenken. Die Geschichte ist aus einem Horror-SF-Roman … (Hust!)

  16. ki11erbee schreibt:

    @Hiesiger

    Dafür kann man aber nicht den IS oder Reichsbürger verantwortlich machen.

  17. Rheinwiesenlager schreibt:

    Das ganze kennt man unter dem Begriff Prediktiv Programming. Das bedeutet die Massen unterschwellig auf solche Sachen vorzubereiten damit sie nachher auch geglaubt werden.
    Hat man bei 9/11 auch gemacht,sogar Jahrzehnte in vorraus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.