Mal wieder Bayern und die Gier der Gierigen


.

.

Zwei interessante Nachrichten, einmal betreffend die weitere Ausweitung des Überwachungsstaates:

LINK

.

Und einmal betreffend die Gier der Politiker.

LINK

(Danke an Leser für die beiden Hinweise!)

.

Viele verstehen eben nicht, daß Gier keine Frage des Reichtums oder Besitzes oder der Einkünfte ist.

Es ist eine Charakterfrage.

Egal wieviel ein Gieriger hat, er hört deshalb nicht auf, gierig zu sein.

Deswegen ist auch die Argumentation, man könne Korruption durch großzügige Diäten/Pensionen eindämmen, falsch.

Der gierige Mensch nimmt selbstverständlich all das, was ihm der Staat gibt, schreit noch nach mehr, aber das hindert ihn doch in keinster Weise, sich auch noch anderweitig schmieren zu lassen!

Das einzige, was boshafte Menschen stoppen kann, ist nicht Vergebung und gute Behandlung, sondern strikte Kontrolle und Bestrafung bei Vergehen;

also genau die beiden Sachen, die in Deutschland wegen der weisungsgebundenen Staatsanwaltschaft komplett ausgehebelt sind.

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

43 Antworten zu Mal wieder Bayern und die Gier der Gierigen

  1. Nachtschwärmer schreibt:

    Lenins Spruch kann man als Tipp an die Elite auffassen.

    Kontrolliert sie doch das Volk und nicht andersrum

    Vielleicht sollte man anfangen, das Volk für das boshafte Ignorieren und Dulden solcher Zustände zu bestrafen.

  2. ki11erbee schreibt:

    @Nachtschwärmer

    Na, was sind denn die jetzigen Zustände anderes als die Strafe für genau dieses Verhalten?

    Die CDU/CSU sind ja nur deshalb so unverschämt und frech geworden, weil sie über Jahrzehnte gelernt haben, daß ihre Wähler all das tolerieren.

  3. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  4. Leser schreibt:

    @KB,

    Du hast mal einen schönen Artikel über MEME geschrieben.

    Hier ist ein Neues, welches zwar schön zu lesen ist aber FALSCH ist.

    BAMF
    B undeskanzlerin A ngela M erkels F ehler.

    Immer wachsam bleiben. Jedes Wort wird auch im dritten Grad noch versucht zu benutzen.

    Es ist kein Fehler, wenn man etwas gegen den Willen der Bürger und das Gesetz bei vollem Bewusstsein durchführt. Duldung ist auch eine Handlung.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Unterlassungserklärung
    oder
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Duldung_(Recht)

    Ein Fernziel einer Aufklärung muss es sein, in völliger Ruhe einem Politiker sofort alle Lügen zu widerlegen. Das kostet Zeit, Kraft, Wissen und Mut.

    Alles andere führt in eine gelenkte und falsche Richtung. Da sind sicher sehr kluge Menschen am Start. Man muss also besser, schneller und gebildeter werden!

    Oder man landet in einer Diktatur!

    L G

  5. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Lügner widerlegen zu wollen, ist die größtmögliche Zeitverschwendung, denn wenn man eine Lüge widerlegt hat, erfindet er einfach eine neue, dann noch eine neue, etc.

    Lügen sind nicht real, sondern Phantasie und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

  6. Nachtschwärmer schreibt:

    Zum ersten Link mit dem Betretungsrecht der Polizei:

    Diese Spähsoftware und Online Durchsuchung funktioniert doch allein übers Hacking. Imstalliert wird die Software wie ein System Update von Windows. Man braucht da auch keine Spammails zu öffnen.

    Notfalls können NSA und BND nachhelfen, wenn es ums Lückenfinden geht.

    Aber was sagt der Artikel eigentlich?

    Zitat:

    „Um die neuen Ermittlungsmaßnahmen effektiv und praxistauglich einsetzen zu können“, fordern Bayern und Rheinland-Pfalz „die Schaffung eines gesetzlichen Betretungsrechts zum Zwecke der Aufbringung der Software“.

    Das sehe ich so:

    1. wer sagt denn, dass da nur Software angebracht werden kann. Vielleicht kann man in der Wohnung eines potentiellen Staatsfeindes zusätzlich kompromittierende „Beweise“ hinterlegen. z.B. Eine Nazi Datei, eine Nazi Fahne, ein Hitlerbildchen, eine versteckte Granate oder ähnliches.

    Unser Überwachter kommt dann nach Hause, und kurz später stürmt die SEK deine Bude.

    Und da du jetzt ein Gefährder bist, sperrt man dich ein. Beweise werden für alle die nach Rechtsstaat rufen dem Richter vorgelegt.

    2. die Worte „effektiv“ und „praxistauglich“ im Text sind für mich eindeutig der Hinweis darauf, dass der Polizei einfach erlaubt werden soll, „Terroristengruppen“ zu erschaffen. Damit kann man jede Person ausschalten.

    Ist deine Privatsphäre erst ausgeschaltet, dann bist du Freiwild für die Bonzen.

    Wieder eine Bestätigung, dass Dtl. ein Freiluft KZ ist.

  7. Leser schreibt:

    @Nachtschwärmer,

    Soetwas schon mal bei der Bevölkerung mit Dönerhintergrund erlebt?
    Gerade hier in Berlin immer schön zu beobachten.
    Unter AMG oder 6er BMW geht das da nicht. Morgens um Zehn in die Turmstraße gefahren, geparkt und einfach zusehen wer wen besucht. Das ist wie Außendienst.
    Rein in den Laden, Tee trinken….raus aus dem Laden, nächstes Geschäft.

    Deren Geschäft läuft prima. Alles Schick, alles schön.
    So sollte es auch für D sein. Ich neide denen ja nichts.

    S-Off

    L G

  8. ki11erbee schreibt:

    @Nachtschwärmer

    Was Du schreibst, könnte stimmen, aber dafür ist das Gesetz gar nicht nötig.

    De fakto reicht es, Dich als Gefährder einzusperren und dann einfach zu sagen, man habe dieses oder jenes bei Dir gefunden. Als ob es einen Richter interessieren würde, wo die „Beweise“ herkommen, siehe „NSU“.

  9. Leser schreibt:

    @KB, zum Thema „Ausländer“ verschiedenes Straf-, und Gewohnheitsrecht.

    Was die „alternativen Medien“ den Leuten verschweigen, ist der Umstand, daß die „Ausländer“ komplett Normal nach Völkerrecht behandelt werden.

    Sie werden nicht bevorzugt!

    Die deutschen sind Kriegsgefangene und somit eingeschränkt.
    Um diesen Zustand beizubehalten hetzen gewisse alternative Medien auf die „Ausländer“.
    Damit das auch so bleibt.

    L G

  10. Nachtschwärmer schreibt:

    Ich kenn das. Mehrere Dönerbuden nebeneinander. Uberall werden Drogen offen angeboten. Man wird belästigt. Auf den Parkplätzen Autos ab 100.000€

    Die Polizei kann da nur eines tun:

    Sie verhaftet eine Oma, weil sie auf dem Fahrrad keinen Helm trug. Nachdem sie frech antwortete, kam noch ein 2. und 3. Streifenwagen dazu.

    Die Bevölkerung mit Dönerhintergrund glotz, zuckt mit den Smartphones. Die Oma wird mit dem Rad abgeschleppt.

    So ein peinliches Land wie Deutschland wünscht man nicht mal den Feinden. Jegliche Würde fehlt hier komplett.

    PS. Berlin ist für mich die Stadt mit dem Thron Satans (Pergamon Altar). Da erwarte ich schlimmeres 😉

  11. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Das ist Unsinn. Am Status hätte sich dann ja seit 1945 nichts geändert, warum war es dann 1990 z.B. ganz anders als 2018?

    Nein, die Verschlechterung hängt nicht mit dem Status der Deutschen zusammen, sondern mit dem Verhalten der Deutschen.

    Z.B. dem Wahlverhalten und ihren Werten; wer sich nicht für Wahrheit und Gerechtigkeit interessiert, der bekommt eben auch einen Staat, in dem Wahrheit und Gerechtigkeit nichts gelten.

    Der Zustand Deutschlands ist eine direkte Konsequenz deutscher Werte: Arbeit und Toleranz.

    Was soll denn bei diesen Werten anders herauskommen als ein Arbeitslager, in dem die Arbeiter alles tolerieren?

  12. ki11erbee schreibt:

    @Nachtschwärmer

    Die Türken sind aber nicht für das Verhalten deutscher Polizisten verantwortlich.

  13. Rüdiger schreibt:

    Haha, „es gibt keine Alternative zu Fakten“ sehr banales wording (neudeutsch), darum muss unabhängiger Journalismus unterstützt werden, lol die TAZ.

    Vielleicht braucht’s endlich die Partei FZBB (Fakten Zu BRD Bonzen).

    Die Post hat heute eine Sonderausgabe der Blöd verteilt, der Mensch von der Post hat mir gesagt, dieses „Blatt“ hat heute Priorität vor Postsendungen. Ich sagte er soll das wieder mitnehmen, er meinte er müsste sich einen Wertstoffhof suchen, sonst bekommt er Ärger.

    Blöd meint es gut mit uns, schickt uns Meinung mit der Post (DHL), das war sicher kein Schnäppchen.

    Der grösste Teil verschusselt in dem Pamphlet wieder das Wort Heimat. Der Speichel hat das „belastete“ Wort Heimat schon 2016 in den Schraubstock genommen.

    Die Meinungsbildungs-Kanonenrohre glühen, das muss doch demnächst einen Rohrkrepierer geben.

  14. Leser schreibt:

    @KB,

    „Das ist Unsinn. Am Status hätte sich dann ja seit 1945 nichts geändert, warum war es dann 1990 z.B. ganz anders als 2018?“

    Die Sowjets haben Deutschland nach dem Potsdamer Abkommen verlassen.
    Vertrau mir einfach, 😎

    L G

  15. Leser schreibt:

    @KB Nachtrag,

    Wenn ich von „den Deutschen“ schreibe, meine ich das politisch-relevante.
    Es gibt extrem wenig interesse in der Bevölkerung an diesem Thema.
    Alles übersteuert mit Essen, Fußball und täglichen Sex-Geschichen, Babys der Promis, Trans-Gender irgendwas.

    Amliebsten würden sie den Leuten täglich Pornos verabreichen. Je elementarer je mehr bitte.
    Alle christlichen Todsünden in einem Film bitte.
    Nebenbei ….Gutscheine fur McD! Damit auch jeder Ranzen Fett wird.

    Kennst Du alles selbst. Ich bete nicht zu den gläubigen.

    L G

  16. Rüdiger schreibt:

    Heute gibt’s hier wieder eine grosse, Extraportion Chemie auf den Kopf, die Flieger landen laut Flightradar erst in London und sind hier in Würzburg schätzungsweise nur noch 3000m hoch mit fetten Streifen hinten dran. Wir habe gerade Dürre hier.

  17. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Apropos Prophezeiungen: wenn man sich die Werte in der jetzigen Zeit anschaut, kommt man wirklich nur noch auf „Fressen, Ficken, Fernsehen“, also FFF.

    Der wievielte Buchstabe ist das F im Alphabet?

  18. Leser schreibt:

    @KB,

    „Die Türken sind aber nicht für das Verhalten deutscher Polizisten verantwortlich.“
    Und Gegenfrage,
    Ehrlich! Wer hatte mal wirklich eine ernste Auseinandersetzung mit einem Türken in D?

    Ich hatte mal einen als Nachbarn. Der kam dann vorbei um sich eine Kravatte für ein Vorstellungsgespräch binden zu lassen.

    Nachdem ich ihm mal die Meinung gesagt hatte, daß es mich ankotzt, wenn er abends seine Frau schlägt. Kann er gerne tun, jedoch leise. Ich muss morgends früh hoch.

    Der fragte mich dann wirklich, ob ich ein Nazie bin.
    Ich hatte ihm geantwortet, daß ich erst seitdem ich ihn kenne, darüber nachdenken muss.

    Dann war Ruhe.

    L G

  19. Martin schreibt:

    George Orwell’s Letzte Warnung:

  20. Jim Jekyll schreibt:

    Wo wir gerade im fortschrittlichsten Bayern aller Zeiten auf deutschem Boden sind:
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/gesetzentwurf-jeder-schueler-soll-ein-ehemaliges-kz-besuchen-1.4004537
    Der verlinkte Artikel zum Thema F ist übrigens auch interessant, die Jungs wussten damals einfach, was wirklich zählt! 😀

  21. ki11erbee schreibt:

    @JJ

    Könntest Du bitte den letzten Satz so umformulieren, daß man etwas damit anfangen kann?

    Welcher verlinkte Artikel? Was ist „Thema F“? Was für „Jungs“?

  22. Martin schreibt:

    Die Ausbeuter-Bonzen im Arbeitslager:

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/fluechtlinge-in-bayern-er-kann-kostenlos-bus-fahren-aber-er-kann-sich-nicht-kostenlos-hasch-kaufen-1.4002512

    Zudem sieht es Söder als „selbstverständlich“ an, dass Asylbewerber bei der Instandhaltung ihrer Unterkunft mithelfen. 5000 sogenannte Arbeitsgelegenheiten sollen geschaffen werden, bei denen Asylbewerber für 80 Cent die Stunde gemeinnützige Tätigkeiten verrichten können. Oder sogar müssen? Wem mehrmals angeboten werde, den Rasen zu mähen und wer sich weigere, dem drohten Sanktionen. Derzeit gibt es schon 3000 solcher 80-Cent-Jobs für Flüchtlinge.

    Und die Michl finden das super und forden dies auch, wie ich die letzte Zeit in diversen Kommentaren gelesen habe.

  23. Wikinger schreibt:

    Die machen sich ihre Söldner madig? Wobei, wenn die dadurch Frust schieben so wird wohl kein Bonze den Blitzableiter spielen. Wer kriegt das also ab? Und da alles in der Politik geplant ist, werden die wohl mit Übergriffen rechnen.

  24. Jim Jekyll schreibt:

    Zum „Fall“ „Susanna“, der gerade durch sämtliche „Nachrichten“ ebenso wie „alternativen“ und (a)“sozialen“ Medien rauscht:
    Ich hatte schon während und nach der inszenierten NoPAG-„Demo“ das dumpfe Gefühl, dass ein „Gewitter“ bevorsteht, um das darin enthaltene „Gefährder“gesetz auch bundesweit durchzukloppen.
    Immerhin konnten unsere Freunde und Helfer wie immer wieder „leider nichts machen“ …

    http://www.stern.de/panorama/stern-crime/wiesbaden–ermordete-susanna—verdaechtiger-ist-polizeibekannt-8114030.html
    … während Susanna in der gleichen Zeit genetisch aufgefrischt wurde (oder vielleicht auch, worden sein soll).
    http://www.faz.net/aktuell/politik/wolfgang-schaeuble-abschottung-wuerde-europa-in-inzucht-degenerieren-lassen-14275838.html
    Dass allerdings, bei einem Bevölkerungsanteil von unter 0,1 Prozent das Opfer ausgerechnet zu den „Auserwählten“ gehören soll, ist mir dann doch ein wenig zu viel der „Zufälle“, da soweit mir von den dieser Konfession zugehörigen Mitbürgern bekannt ist (nachdem, was mir meine Kontakte zu deren Gemeinde so erzählt haben), dass es für junge Mädchen aus diesem Kulturkreis undenkbar bzw. so gut wie unmöglich ist, in die Nähe von Gold wie „Arabern“, „Schwarzen“ oder „Türken“ zu geraten (da passt der Familien-Clan in der Regel auf die „Schätze“ auf, Benutzung von Öffis nur in Ausnahmefällen)!
    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/31856
    Eure Meinung dazu? In der Zwischenzeit ein herzliches: „Eins, zwei, drei, danke, …“
    http://www.facebook.com/polizISTmensch/

  25. Manne schreibt:

    OT

    Wieder Frauenmarsch in Berlin – Antifa ruft zu Gegendemo auf: Polizei „kann in Kreuzberg nicht für Sicherheit garantieren“

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wieder-frauenmarsch-in-berlin-antifa-ruft-zu-gegendemo-auf-polizei-kann-in-kreuzberg-nicht-fuer-sicherheit-garantieren-a2458196.html

    Tausche „kann“ gegen „will“ dann stimmt die Info.

  26. Jim Jekyll schreibt:

    Ach ja, die Story mit dem „13“-jährigen magischen Flüchtling, durch den die Tat komplett
    „aufgeklärt“ wird (inklusive Leichenfundort, „Täter“, Täterwissen), kann man offensichtlich nur uns Kartoffeln erzählen! 😀

    Dann hoffe ich mal, dass unserem abgängigen, bei der Abreise wohl auch von unseren Freunden und Helfern „beobachteten“, nun wieder schutzsuchenden Goldstück schleunigst ein Integrationsbeauftragter der Bundesregierung nachreist, um eine Klitzekleinigkeit nachzuholen!
    http://www.dvjj.de/sites/default/files/medien/imce/documente/veranstaltungen/dokumentationen/mueller.pdf

    1

  27. Jim Jekyll schreibt:

    Das Opfer und die Tat selber sind natürlich mMn echt!
    Hier das Profil (bevor es, wie im Falle Ladenburger samt denen der Familienangehörigen von Facebook „verschwunden“ wird):
    http://www.facebook.com/susannamaria.sablik

  28. Jim Jekyll schreibt:

    Ach ja, und das ganze passiert(e) ja zeitgleich passend parallel zum BAMF-„Skandal“, bei all diesen „Zufällen“ sollte ich wohl doch mal Lotto spielen!

  29. Manne schreibt:

    @Jim Jekyll Ach ja, die Story mit dem „13“-jährigen magischen Flüchtling, ….

    Ja, genau deshalb sollten wir froh sein das soviele „Flüchtlinge“ hier sind.

    Ich zitiere mal ein Kommentar aus pi-news.

    Gerne möchte man auch wissen inwieweit die SECURITY AM DÜSSELDORFER FLUGHAFEN INVOLVIERT war mit der BEIHILFE ZUR FLUCHT! Warum neuerdings PASSNAMEN mit TICKETNAMEN nicht mehr übereinstimmen müssen.
    Die deutschen Leute müssen sich am Flughafen bis auf die Knochen durchsuchen lassen, aber eine GROßSIPPE kann UNERKANNT entkommen!

    SO ILLEGAL WIE SIE EINREISEN SO ILLEGAL WIRD AUSGEREIST AUS UNSEREM DEUTSCHLAND wo ein DEUTSCHER NICHT EINMAL SEINE WASSERFLASCHE MIT AN BORD NEHMEN DARF!! Sich von zweifelhaften SECURITIES stets aufs Intimste offenbaren muss!!

    Der Mord ist seit einem Tag bekannt und die Schönrederei hat bereits begonnen:

    „Holger Münch, der Präsident des Bundeskriminalamt (BKA) hat wiederholt vor Verallgemeinerungen über Flüchtlinge und Kriminalität gewarnt. „Es ist eine allgemeine Erkenntnis aus der Kriminologie, dass junge Männer sehr viel häufiger Straftaten begehen als andere Altersgruppen oder auch Frauen“.

    Schlimm mit diesen Vorurteilen. Aber dagegen kann man was machen:

    Schüler tanzen Vorurteile weg

    https://www.svz.de/lokales/zeitung-fuer-goldberg-luebz-plau/schueler-tanzen-vorurteile-weg-id20009977.html

    Zukünftige Opfer tanzen Vorurteile weg (müßte es eigentlich lauten).

    Diese Scheinheiligkeit kann man auch daran erkennen das eine Sicherheitsfirma beauftragt wurde. Statt die Schüler über das Frauenverständnis in den meist muslimischen Herkunftsländern aufzuklären, werden sie in ihrer Blauäugigkeit im Umgang mit fremden Kulturen auch noch bestärkt von deutschen Lehrern.

    Mein Rat: Vorurteile können Leben retten.

  30. ki11erbee schreibt:

    @Manne

    Was Du schreibst lässt es immer deutlicher als FAKE erscheinen. Gerade die jüdische Gemeinde ist nicht besonders bekannt dafür, vergebend zu sein, wenn eine(r) der Ihren ermordet wird.

    Wenn derartige „Fehler“ real wären, würde der Zentralrat im Kreis springen; daher gehe ich wie üblich von einer Inszenierung aus.

  31. Martin schreibt:

    Offtopic: bedeutet Hartz IV Armut? (mit Fr. Hannemann)

    https://swrmediathek.de/player.htm?show=afe22710-69d3-11e8-9c74-005056a12b4c

  32. Manne schreibt:

    @ki11erbee

    Warum Fake? Wem würde dieser Fake Vorteile bringen?

    Ich spekuliere jetzt auch mal. Der Täter konnte mit Hilfe des Mossad aus Deutschland fliehen. Nur ist er nicht da angekommen wo er hin wollte.

  33. Leser schreibt:

    @Manne, KB,

    Kein eigenes Lagebild.

    Ich bekomme eine Halskrause bei „Opfersortierung“. Wenn jetzt das Narrativ auf jüdisches Mädchen gedreht wird, ist TILT.
    Das Kind könnte auch aus Oberkleingrünkohl kommen.
    Es müffelt…
    L G

  34. Jim Jekyll schreibt:

    Einige Kleinigkeiten dürften wohl feststehen:
    – Das Opfer war mit Sicherheit nicht „zufällig“ „zur falschen Zeit am falschen Ort“!
    – Der Täter MUSS unter „dienstlicher“ Rundumbetreuung gestanden haben, mit PKK-Bezug mal eben so per Flugzeug über die Türkei ein- und wieder auszureis(s)en, dies außerdem noch mit gefälschten Identitäten und im Familienverband, erfordert eben einen „dienstlichen“ Schutzengel, und dass der Täter mal eben so jahrelang seine Umgebung terrorisieren und ein (?) Kind vergewaltigen konnte, MIT WISSEN unserer FREUNDE und HELFER lässt darauf schließen, dass auch der letzte Mord „unter Beobachtung“ durch letztere „passiert“ ist!
    – Täterschutz hat – wie gehabt – höchste Priorität, mal eben so mit Mordverdacht nach einem Tag entlassen zu werden (in der selben Zeit hat man auch die DNAnalysen durchgeführt!), klingt doch wieder rekordverdächtig!
    http://www.welt.de/vermischtes/article177174934/Fall-Susanna-F-Verdaechtiger-35-Jaehriger-wieder-frei.html
    Susanna könnte auch, wie viele andere Kinder und Frauen zuvor, auf einen „Herrenabend“ „elitärer“ Kreise gelandet sein, in dem Fall können wir davon ausgehen, dass die „Ermittler“ auch weiterhin komplett „versagen“ (DNA-Proben „verschwinden“, oder vielleicht tauchen auch hier wieder die NSUwes oder die RAF-Rentner auf)!
    – Es wird ganz offen in den Medien die Brutalität der Tat geschildert, das war vor Kurzem noch anders, z.B. im Falle vom Afrikaner, der mal eben so seine einjährige Tochter geköpft hatte, wurde ein Blackout verhängt, die Zeugen der Tat wurden von SEKs überfallen und „in Gewahrsam genommen“.
    Meine Einschätzung:
    Der Krieg gegen Iran steht kurz bevor (natürlich innenpolitisch ebenso auch das „Gefährder“gesetz), und die Türkei ist dafür ein unersetzlicher Bündnispartner, da macht man einem „Freund“ (wie schon in der Vergangenheit, Solingen, „NS““U“ etc.) schon mal Geschenke, und „die Kurden“ (welche bisher in unseren Medien immer „die Guten“ waren), dürfen „die Bösen“ sein, wobei wie immer die Springer Boys (bisher die allerallerbesten „Freunde“ „der Kurden“) an der Spitze der Kampagne stehen!
    Zur Vermutung, dass „alles nur ein Fake“, also auch der Mord selber, sein soll:
    Warum sollten „unsere“ „Dienste“ jemanden NICHT umbringen, wenn sie schon mal einen Auftrag dafür haben? Gerade wegen dem „Auserwähltenbonus“ und dem „Shit hits the fan“-Effekt würde ich sagen, dass ein „echtes“ Opfer (im wahrsten Sinne des Wortes, wohl deswegen auch der magische Flüchtling mit seinen zarten „13“ Jahren, unter logennahen „Insidern“ eine Glückszahl) einer derartigen Kampagne viel eher dient!

  35. Manne schreibt:

    @Leser Ich bekomme eine Halskrause bei „Opfersortierung“.

    Ich auch. Genauso die politisch korrekte, dadurch widerwärtige Berichterstattung.

    Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Kreispolizeibehörde Gütersloh Sexuelle Übergriffe zum Nachteil einer 14-Jährigen

    So ist von „sexuellen Übergriffen zum Nachteil einer 14-Jährigen“ die Rede, als ob es sich um intime Fummeleien von Teenagern handeln würde. In Wirklichkeit soll es nach Berichten von Bürgern, die Kenntnis von Einzelheiten haben, eine brutale Gruppenvergewaltigung im analen und vaginalen Bereich gewesen sein.

    http://www.pi-news.net/2018/06/harsewinkel-polizei-veroeffentlicht-verharmlosende-presse-erklaerung/

    Ebenso skandalös ist das Schweigen des CDU-Landrats Sven-Georg Adenauer, einem Enkel des berühmten Altkanzlers, der im Landkreis oberster Chef der Kreispolizeibehörde ist.

  36. Martin schreibt:

    Immer und immer wieder das gleiche. Wie Recht du doch hast Ki11erbee, man hat die kriminellen Ausländer in Deutschland angesiedelt, damit sie das verhasste deutsche Volk bekämpfen.Im Knast wären sie nutzlos.

    https://www.focus.de/regional/koeln/koeln-darum-verschont-koelner-richterin-den-jungen-schlaeger_id_9059737.html

  37. Leser schreibt:

    @Manne,

    Wie ich mit solchen Nachrichten (versuche) umzugehen.

    Ich trenne in Tat und Tatfolgen.

    Da ich den Menschen nicht kenne, denke ich zunächst an mein Kind und wie ich mich vermutlich fühlen würde.

    Wenn sich das explosive Gemisch von Wut/Ohnmacht etwas gelegt hat, gehe ich in die Beobachtung.

    Wer meldet sich um was damit zu bewirken.
    Siehe gerade AFD im Bundestag und Schweigeminute.

    Ich unterstelle zunächst nichts. Dann geht das in den Nachrichten-Zyklus. Alle Medien möchten daran Teilhaben. Es wird tagelang auf multiple Weise aufbereitet.
    Online freut sich die Werbewirschaft über die Klickraten.
    Aasgeier würde mir spontan einfallen, wie in einem alten Western.

    Mein Beileid an die Angehörigen.

    L G

  38. Leser schreibt:

    @Martin,

    „Wie Recht du doch hast Ki11erbee, man hat die kriminellen Ausländer in Deutschland angesiedelt, damit sie das verhasste deutsche Volk bekämpfen.Im Knast wären sie nutzlos.“

    Ich sehe das etwas anders.

    Der „Spaß“ ist doch, daß sich der Bürger selber teilt und bekämpft.
    Ich sehe „Ausländer“ inzwischen wie ein Verkehrszeichen. So eine Art Denkgebremste Zone in der Spielstraße.

    Wenn ich mal in Berlin Neukölln unterwegs sein Muss (!) verhalte ich mich wie im Ausland.
    Mein Auto ist immer verriegelt. Wenn ich dort mit Kunden etwas Essen Muss (!) bestehe ich auf geschlossene Flaschen. Ich esse meist nichts.

    Der Gedankenfehler ist, daß die uns bekämpfen. Nein tun sie nicht. Die Leben ihr Ding und interessieren sich nicht für uns. Das Gebiet ist schon „verloren“, das sie dort die Mehrheit haben und diese Interessen mit einem Fingerschnips auch durchsetzen.

    Exterritorialer Raum. Wir Persona non Grata.

    Sie sind jünger, zahlreicher und gesünder als die ehemalige Bevölkerung.

    L G

  39. Jim Jekyll schreibt:

    Törööö, das Programm läuft weiter:
    http://www.bild.de/news/inland/mordfall-susanna/tatverdaechtiger-susanna-erbil-festgesetzt-55945600.bild.html
    Jetzt fehlt nur noch der „Selbstmord“, dann ist der Michel zufrieden, und die (Mit)täter können
    können aufatmen, und unsere Freunde und Helfer bzw. Alis Betreuer, „die Akte schließen“!

  40. Spartaner schreibt:

    Und zum ersten Mal im deutschen Fernsehen wird so intensiv das Gesicht des „““Flüchtling“““Mörders gezeigt… Kommt mir irgendwie total komisch vor die neue Taktik der Lügenpresse?.

  41. Spartaner schreibt:

    „Trump sabotiert den freien Welthandel“
    Ich hoffe auf totalen Prodektionismus , und hoffe das endlich das ganze korrupte System zu Gunsten der Menschheit zusammenbricht.

    https://www.t-online.de/finanzen/id_83898946/tid_amp/angriff-auf-wto-trump-sabotiert-den-freien-welthandel.html

  42. Spartaner schreibt:

    Du machst dir wohl sorgen um deine heiligen Märkte.😁

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.