Historische Chemtrails / „Black Lives Matter!“


.

(Gaseinsatz im ersten Weltkrieg; „Chemtrails on the ground“)

.

„Chemtrails“, also das Ausbringen von giftigen Aerosolen, ist eine sehr alte Strategie und geht zurück auf die Verwendung von Giftgas während des 1. Weltkrieges.

Giftgas ist strategisch gesehen eine sehr gute Waffe, aber das Problem liegt im Handling: wie kann man dafür sorgen, daß es wirklich nur den Gegner betrifft und nicht auch die eigenen Truppen?

Nicht selten verliefen Gaseinsätze im ersten Weltkrieg desaströs, wenn sich auf einmal die Windrichtung änderte; „Instant Karma“.

.

All diese praktischen Schwierigkeiten beim Einsatz vom Giftgas fielen weg, als man irgendwann die chemische Kriegsführung mit der Luftwaffe kombinierte.

Es gibt keine bessere Möglichkeit, giftige Stoffe über dem Feind zu verteilen, als über die Luft:

der Pilot selber sitzt geschützt im Cockpit, das giftige Gas wird hinter ihm versprüht und auch der Ort des Einsatzes kann variabel gestaltet werden, so daß zuhause bzw. bei den eigenen Truppen nichts davon ankommt.

In riesigem Maßstab wurden chemische Waffen von den Angelsachsen während des Vietnam-Krieges getestet/angewandt; Stichwort „Agent Orange“.

.

(Herr Lesch würde sagen: „Ach, das sind nur ganz normale Kondensstreifen…“)

.

Die Angelsachsen benutzten giftige Aeorosole jedoch nicht nur über feindlichem Gebiet, sondern auch bei sich zuhause.

Dazu zunächst folgende Überlegung:

Wenn man einen Kampfstoff wie ein Gas oder ein Virus einsetzen möchte, so muss man natürlich Tests durchführen, wie weit sich die Stoffe unter bestimmten Bedingungen (Höhe der Ausbringung, Gewicht/Größe der Partikel, Windverhältnisse, Temperatur, etc.) verteilen.

Aus diesem Grunde setzte die Armee z.T. „Markersubstanzen“ ein, die über bestimmten Gebieten der USA ausgebracht wurden, z.B. Cadmiumsulfid.

Dieses kommt normalerweise in der Luft nicht vor und so konnte man über die Messung des Cadmiumgehalts in der Luft genau bestimmen, bis wohin sich die Stoffe unter den gegebenen Bedingungen verteilen würden.

Ganz konkret hatte diese Operation den Namen „Operation LAC,“ Large Area Coverage, und wurde vom Beginn der 50er Jahre bis in die 60er hinein in weiten Teilen der USA durchgeführt um die Machbarkeit des Einsatzes chemischer/biologischer Waffen zu simulieren.

LINK

.

Nun zum zweiten Teil der Überschrift: „Black Lives Matter“.

Die Angelsachsen wären nicht die Angelsachsen, wenn sie bei diesen Tests nicht gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen hätten.

Denn die gesundheitsschädlichen und teilweise mit radioaktiven Partikeln versetzten Markersubstanzen wurden nicht irgendwo, z.B. über Washington DC, verteilt,

sondern ganz bewusst in den eher ärmeren Vierteln, die überwiegend von Schwarzen bewohnt waren.

Ihr seht: schon seit den 50er Jahren hatte die „Elite“ der USA keinerlei Skrupel, chemische Waffen auch gegen die eigene Bevölkerung einzusetzen und zwar bevorzugt gegen diejenigen, die in ihren Augen „nutzlos“ für sie waren.

LINK

.

Wenn Leute wie Warren Buffett sagen, daß die Reichen einen Krieg gegen die Armen führen, dann ist das kein Spaß.

Das ist deren Ernst.

Und zu diesem Krieg gehört eben auch, daß man einfach mal irgendwelche toxischen/radioaktiven Stäube in die Arbeiterviertel hineinbläst.

Damals machten sie es mit großen Ventilatoren von Hochhäusern aus,

heutzutage machen sie es mit Flugzeugen.

.

Die Methoden haben sich verfeinert, aber die Intention dahinter ist nach wie vor dieselbe: die Reichen hassen die Armen und wollen sie möglichst unbemerkt töten.

Auch damals hieß es offiziell, daß man diesen Staub ausbringt, um die Bevölkerung vor russischen Angriffen zu schützen.

Überraschung: das war gelogen!

Die giftigen Stäube wurden nicht ausgebracht, um amerikanische Bürger vor Russen zu schützen,

sondern um bestimmte amerikanische Bürger zu vergiften.

Vorwiegend Ärmere, vorwiegend Schwarze.

.

Mit all dem im Hinterkopf, müssen wir nur 1+1 zusammenzählen und können ohne weiteres noch weitere Funktionen des Aluminium-Sprühens identifizieren.

Normalerweise nämlich beträgt der Anteil von Aluminiumpartikeln in der Luft genau NULL.

Indem man also Aluminiumpartikel bestimmter Größe in der Luft ausbringt und dieses dann in Bodenstationen misst, bekommt man sehr gute Daten darüber, wie weit sich Partikel ähnlicher Größe/Dichte bei bestimmten Bedingungen verteilen.

Aluminium ist also eine Markersubstanz.

Zusätzlich ist Aluminium an sich auch noch giftig und verringert bei den Leuten, die es über lange Zeiträume einatmen/anreichern, die Lebenserwartung bzw. erhöht das Risiko für bestimmte Erkrankungen.

Je geringer die Lebenserwartung der Leute, desto effektiver das Arbeitslager, desto größer die „Wettbewerbsfähigkeit“ auf dem Weltmarkt!

Überlegt mal: jeder Rentner, der hier lebt, nimmt doch nur einem Arbeiter Wohnraum weg, der produzieren könnte.

Aus Sicht der Bonzenklasse wäre es doch am besten, wenn sie die Lebenserwartung der Arbeiter auf 45, besser 40 Jahre drücken könnte.

Dazu könnte die Ausbringung dieser schleichenden Gifte dienen, die sich immer mehr im Gewebe anreichern.

Die Politiker könnten also euphemistisch die schleichende Vergiftung der deutschen Bevölkerung damit begründen, daß sie „die Rentenkassen entlasten und die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands auf dem Weltmarkt verbessern“ wollen.

.

Zusätzlich zu diesen eher chronischen Effekten, kann auch mal akut die Bevölkerung verringert werden.

Ich bin sicher, daß die Elite schon genügend Daten hat um zu wissen, wie weit sich ein Virus bestimmter Größe verteilen würde, den man an bestimmten Stellen und in bestimmten Höhen mit dem Flugzeug ausbringen würde.

Warum also nicht alle 10 Jahre mal eine „Grippe-Pandemie“, vor der uns Herr Gates liebenswürdigerweise warnt?

.

Die Grippeviren sind unsichtbar, die Elite ist geimpft und vor allem ältere Leute und Kinder sind ja diejenigen, die die höchste Sterblichkeit aufweisen.

Ist doch aus Sicht eines Arbeitslager-Betreibers ideal:

beide Gruppen sind nicht produktiv.

Und für jedes deutsche Kind, das einer Pandemie zum Opfer fällt, kann man dann ja ein paar afrikanische Kinder importieren, die die Lücke schließen, wodurch die Einheimischen in Europa noch schneller zur Minderheit werden.

.

Ihr seht, vielleicht „befürchtet“ Herr Gates gar nicht, daß bald ein Grippevirus soundsoviel Menschen dahinraffen wird, sondern vielleicht weiß er es ganz genau.

Vielleicht lagert der Grippevirus schon lange in irgendwelchen Chemielabors und wartet nur noch auf seinen Einsatz?

Vielleicht sind die ganzen Chemtrails auch Testflüge um die Ausbreitung der eingesetzten Grippeviren abzuschätzen?

Achja, und warum ist sich eigentlich Herr Gates so sicher, daß 33 Millionen Menschen ihr weltweit zum Opfer fallen werden?

Warum nicht 32 oder 34? Oder 43?

Ist die Zahl 33 vielleicht ein Wink mit dem Zaunpfahl an bestimmte eingeweihte Kreise, für die die 33 eine besondere Bedeutung hat?

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Historische Chemtrails / „Black Lives Matter!“

  1. mindcontrol2017 schreibt:

    Hat dies auf Mindcontrol2017 rebloggt.

  2. Hiesiger schreibt:

    Dr. med. Klinghardt: Gesundheitliche Auswirkungen von Chemtrails – Ausschnitt

    (für Eilige: ab min 20:00)

  3. DerDaumen schreibt:

    Und dazu kommt auch noch, dass die Gewässer „umkippen“.

    Umweltschützer: Zustand der Gewässer in Deutschland ist alarmierend
    https://web.de/magazine/wissen/umweltschuetzer-zustand-gewaesser-deutschland-alarmierend-32965990

    Zu meiner Schulzeit, also vor rund 25 Jahren, konnten wir in JEDEN See im Umkreis springen, das Wasser war klar und man konnte überall bis auf den Grund schauen.

    Heute, tja, kannst du knicken. Freiwillig hüpft da keiner mehr rein. Alles nurnoch braune Brühe und meist veralgt.

    Teilweise wurde auch schon Seen abgelassen, weil sie einfach nichtmher zu retten waren/sind.

  4. vde schreibt:

    ach das ist doch alles nicht war, hier mal ein experte vom SWR, zwar aus 2009, aber der gibt richtig gut auskunft…

    https://www.swr.de/blog/1000antworten/antwort/2103/stimmt-es-dass-flugzeuge-am-himmel-barium-und-aluminium-verspruhen-um-eine-weitere-klimaerwarmung-zu-verhindern/

    -mir schwillt der kamm-

    und hier mal was zur alu-toxizität, da kann man das grausen kriegen..

    https://www.infomed.ch/pk_template.php?pkid=564

  5. Roadrunner schreibt:

    Vielleicht nicht allseits bekannt:
    Auch Prince hat sich über Chemtrails Gedanken gemacht und sogar in einem live TV-Interview (ich glaube 2009) darüber gesprochen.
    Und im Text seines Songs „Dreamer“ gibt es folgende Zeile: „Think they’re spraying chemicals over the city
    While we sleep“

  6. peter schreibt:

    @vde

    „Stimmt es, dass Flugzeuge am Himmel Barium und Aluminium versprühen, um eine weitere Klimaerwärmung zu verhindern? – Also erst mal: Nein, stimmt nicht.“

    Damit lügt er auch nicht, denn die Gründe sind wahrscheinlich andere.

    „Wie viele Leute müssten da eigentlich Bescheid wissen und vor allem dann auch dicht halten?“
    jajaja 🙂

  7. ki11erbee schreibt:

    @vde

    Gespräche mit Lügnern sind Zeitverschwendung.

    Es gibt bedeutend mehr Lügner, als sich der normale Mensch das vorstellen kann.

    Deutschland und der Westen überhaupt, ist insbesondere seit 9/11 als das Reich der Lüge zu bezeichnen.

  8. Kritiker schreibt:

    Politiker scheinen auch aluhutträger zu sein:hab mal was gefunden, wo ein italienischer Politiker im Parlament fragt, was da oben so passiert

  9. vde schreibt:

    @ KB- das ganze expertengeschwurbel incl. der mehrfachen erwähnung von VT schlägt mir immer sehr auf den magen und erinnert mich jedesmal an die leschfratze… der ist ja sehr kompetent in allen bereichen. dazu fehlt nur noch unser wetterspezialist kachelmÄnn.

    man müßte die beiden mal fragen: warum sind die rechten ecken braun? entweder stimmt die ecke nicht, oder die farbe!!

  10. Leser schreibt:

    @KB,

    Tja der Fortschritt. Heute kann man halt Fliegen.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Brunnenvergiftung

    L G

  11. ki11erbee schreibt:

    @Leser 14:27

    Der Fortschritt ist, daß man sich bei der Verwendung von biologischen Waffen gegen diese impfen lassen kann; Selektivität ist beim Einsatz von Massenvernichtungswaffen das A und O.

    Bestimmte Leute haben ja sogar mit dem Gedanken gespielt, Viren speziell auf bestimmte Rassen zuzuschneiden und ich bin mir sicher, daß dieser Gedanke nicht aufgegeben wurde.

  12. Leser schreibt:

    @KB,

    Ich bin kein Biologe. Es gruselt mich bei dem Gedanken. Mir reicht schon, was man mit Technik anstellen kann.
    Es wird rauskommen! Nicht nur in der kleinen Runde der Blogger.
    Nochmals zum mitmeißeln für Verantwortliche: Sofort Kündigen und Veröffentlichen oder es nimmt ein grausames Ende.
    L G

  13. sk schreibt:

    Vor den Angelsachsen ziehe ich wirklich meinen Aluhut.

    Hier mal eine schlüssige Erklärung, wie die in Verschwörer Kreisen genannten „Chemtrails“ tatsächlich entstehen:

    „Das Abwasser aus den Waschbecken geht zum Beispiel direkt über beheizte Auslässe nach Außenbords, da es im Gegensatz zum Toilettenabwasser keine Feststoffe enthält. Die Trennung macht auch insofern Sinn, als dass das Flugzeug auf diese Art und Weise mit jeder gewaschenen Hand leichter wird. Der Wasservorrat bei einem Großraumflugzeug kann 600 Liter durchaus übersteigen. Für den Kerosinverbrauch eine nicht zu vernachlässigende Masse.“

    Quelle: http://www.airliners.de/warum-chemtrails-kondensstreifen-antworten-cockpit/34692

    „Chemtrails“ entstehen, wenn die Leute einfach den Wasserhahn im Flieger laufen lassen. Kurz und knapp alle Verschwörungstheorien widerlegt.

    Wozu unsere Freunde noch so fähig sind:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tuskegee-Syphilis-Studie

    Der englische Artikel ist aufschlussreicher.

  14. Walter schreibt:

    Ich frage mich gerade beim Lesen dieses Artikels mal wieder, ob man den Depopulationsplan der
    Eliten vielleicht mit der berühmten Deagel-Liste (bis 2025) in Verbindung bringen sollte.

  15. Leser schreibt:

    @Walter,

    Depopulation ist anscheinend nicht erwünscht. Eher ist die Mischung,Verteilung und Zusammensetzung ein Ziel.
    In anderen Regionen wird Mensch produziert als ob es keinen Morgen gibt. 8 Kinder? Kein Thema.
    Aber das ist ja VT.

    L G

  16. Leser schreibt:

    Wenn man über Bevölkerung nachdenkt und die laufende Entwicklung betrachtet, wird man ganz schnell wirr im Kopf. Da passt vieles auf den ersten Blick nicht zusammen.

    Ich habe mir das anders zusammengereimt. Das hält sicher keiner wissenschaftlichen Arbeit Stand.

    Wenn man ein Homo Ökonomicus wäre, würde man wie in der Landwirtschaft eine Tabelle erstellen.
    Nutztier. Braucht. Bringt.

    Beim Menschen wäre das Boshaft, jedoch ähnlich.
    Mensch kommt auf die Welt und vom ersten Nuckel bis zum Totenschein kann man es ausrechnen, sogar nach Regionen, was es benötigt im Leben.
    Jede Hose, jedes Gramm Fleisch, Auto, Wohnen, Wasser, Strom und selbst Krankheiten.

    Alles eingepreist.

    Bei jeder Transaktion Steuern.

    Warum dann die Jagt auf weisse alte Männer? Ganz einfach. Wir würden irgendwann einfach Maßhalten. Genug.

    Das passt nicht in die Wirtschaft, wenn jemand meint genug zu haben.

    Also wird es auf eine andere Menschenform gedreht. Alles Schick. Konsum bitte.

    Ich stelle mir gerade eine Herde Schafe vor. Klar, komplett abgedroschen.
    Nur, was ändert es, wenn da Tiere aus Russland, Neuseeland, Türkei oder Syrien dabei sind.
    Es ist mir egal ob die Miteinander Reden können. Ich brauche nur die Wolle und die Steaks.

    Das Arbeitslager ist Real. Mag niemand. Das Konsumlager ist jedoch der Schlüssel der Betrachtung. Renn los und kauf Dir den Scheixx.

    L G

  17. DerDaumen schreibt:

    @Leser

    „Eher ist die Mischung….“

    Und inzwischen funktioniert es auch bei uns in der ländlichen Region mit der „Vermischung“.
    Wo letzten Sommer noch die Grüppchen streng getrennt durch die Straßen schlenderten nimmt die Vermischung nun doch langsam aber sicher Fahrt auf.

    Hab die Tage schon mehrere „deutsche Schönheiten“ , so ab 15+, gesehen, die sich nun doch schon einen neuen Mitbürger „geangelt“ haben.

    Ging schneller als gedacht und verläuft somit wohl voll nach Plan.

  18. Leser schreibt:

    @DerDaumen,

    Freier Wille. Bei Minderjährigen jedoch mangelnde Erziehung durch „Erziehungsberechtigte“.
    Ich habe das meinem Kind genau einmal dargelegt. Hat geholfen.

    L G

  19. catchet schreibt:

    Bill Gates ist ein wahrer Humanist, der uns alle mit Impfungen, wie bei der gefährlichen Schweinegrippe, impfen lassen möchte, damit wir alle schön gesund bleiben. Schon, dass er uns Windows 10 lange Zeit schenkte, war Besweis, dass er ein Menschenfreund ist.
    Und Alexa nimmt uns im Haushalt sehr viel lästige Arbeit ab.
    Auch die Abschaffung des Bargelds ist von Menschenfreunden erdacht.
    Denn ohne Bargeld, kann auch nix geklaut werden.
    Ohne Türschlösser kann nicht mehr eingebrochen werden.
    Und mit dem „richtigen“ Impfstoff, gibt es gar keine Leute mehr, die geimpft werden müssen.

  20. Spartaner schreibt:

    Killerbee , Dirk Müller bestätigt dich..

  21. Spartaner schreibt:

    Was mir in letzter Zeit aufgefallen ist:
    In vielen Werbungen sind Windkrafträder immer im Bild dabei…. man soll sich wahrscheinlich an diese Landschaft Zerstörung gewöhnen ..
    Ich Frage mich , wann wird endlich die breite Masse erkennen daß dass am Himmel keine Kondensstreifen von den Flugzeugen sind?

  22. vde schreibt:

    *gelöscht*

    Bist Du sicher, daß Du hier richtig bist?

    Willst nicht doch lieber zu PI oder in ne bayrische Kneipe?

    killerbee

  23. vde schreibt:

    @ KB- weiß nicht was mein inhalt mit PI oder bayrische kneipe zu tun haben soll, nur weil ich die weidel-rede eingefügt habe?

  24. RondoG schreibt:

    Das wird auch nicht durchgehen…..

    „Die Reichen hassen die Armen und wollen sie möglichst unbemerkt töten“…
    Sacculinakrebse hassen Krabben……. deswegen vernichten sie diese?!
    Vergleich Menschen: Die Reichen hassen die Leute, die sie ihren Reichtümern zu verdanken haben? Ist es wirklich Hass? Oder einfach nur Verachtung für ihren eigenen Parasitismus?
    Ein kleines Kind hasst seine Eltern, weil diese ständig damit beschäftigt sind den Kleinen wieder auf die Beine zu stellen, wenn die ersten Gehversuche fehlschlagen. ???
    Das ist ein weites Feld. Ich denke nicht, daß man das auf einfache Weise abhandeln kann was wirklich der Grund ist.
    Ich merke, ich stehe schon wieder auf’m Schlauch, bin verwirrt.
    LG

  25. ki11erbee schreibt:

    @vde

    Auf Grüne schimpfen und zu glauben, daß Alice Weidel Deine Interessen vertritt, weil sie über „Kopftuchmädchen“ ablästert,

    das ist die Definition eines PI-Lesers oder bayrischen Stammtisch-Schwätzers.

    Fehlt bloß noch der Spruch, man müsse endlich mal machen, was die Wirtschaft will, weil unter der Kommunistin Merkel alles „nach links“ gerutscht sei…

  26. ki11erbee schreibt:

    @RondoG

    In meinem Text steht nichts davon, daß die Reichen vorhaben ALLE Armen zu töten…

    So schön die Parabel zwischen Sacculina-Krebs und Krabben ist, der Unterschied besteht darin, daß es zwei verschiedene Arten sind.

    Bei uns Menschen gehören Sklaven und Sklaventreiber derselben Art an und es gibt bei weitem mehr Sklaven als Sklaventreiber.

    Es ist für die Sklaventreiber mit ihren Bütteln wohl leichter, 30 Millionen als 80 Millionen Sklaven zu kontrollieren und wegen „Industrie 4.0“ wird eh bedeutend weniger menschliche Arbeitskraft benötigt, um dieselbe Produktivität zu erreichen.

  27. vde schreibt:

    @KB- da hast du mich gründlich mißverstanden! schade. ich habe wohl deinen nerv getroffen, war(bin) aber nicht auf dieser weidel oder grünen linie! es ging mir lediglich nur um die aufschreie der getroffenen hunde und habe dazu diese rede von der weidel genommen..

    kann auch sein das ich mich nicht so klar artikuliert habe, siehe meinen letzten satz. aber irgendwie geht mir das politiker-elitär-gehabe so was gegen den strich. vielleicht sollte ich mir solche reden und reaktionen nicht mehr ansehen..

  28. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  29. Kritiker schreibt:

    @ Daumen
    Oder wurden sie geangelt?(Papiere)

  30. DerDaumen schreibt:

    EU-Kommission verklagt Deutschland wegen zu schlechter Luft
    https://web.de/magazine/wirtschaft/eu-kommission-verklagt-deutschland-luft-32968366

  31. DerDaumen schreibt:

    FCKW: Verdächtige Werte eines Ozonkillers in der Atmosphäre
    https://web.de/magazine/wissen/fckw-verdaechtige-werte-ozonkillers-atmosphaere-32967644

    Hmmm,ein Schelm wer….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s