Erneuter Angriff auf Syrien


.

.

In meinen Artikeln zum Thema Syrien vom 9. und 11. April stellte ich folgende Thesen auf:

a) Die USA werden wieder Luftangriffe gegen Syrien durchführen

b) Die Russen werden einige Raketen abfangen

c) Die Trägersysteme werden von den Russen nicht angegriffen werden

d) Die USA werden darauf achten, daß keine russischen Militärs getroffen werden

e) Die „harten Reaktionen“ der Russen auf diesen erneuten Bruch des Völkerrechts durch die christlich-faschistischen Staaten werden lediglich irgendwelche langweiligen Vorträge vor der UN sein

.

Wirklich, wenn Lotto spielen genauso einfach wäre wie Voraussagen in der globalen Politik, dann wäre ich schon Millionär!

Weil im Gegensatz zum Lotto, wo es sich wirklich um Zufälle handelt, die Weltpolitik von Menschen mit bestimmten Interessen betrieben wird, d.h. völlig vorhersehbar ist.

Die Amis werden das machen, was sie immer machen.

Die Russen werden das machen, was sie immer machen.

Von daher war jedem, der sich die Politik dieser Länder in den letzten 10 Jahren angeschaut hat, völlig klar, wie es in Syrien weitergehen würde.

.

Donald Trump ist deutschstämmig, er ist christlich, er gehört der Bonzenkaste an.

Natürlich: ich hätte ihn gewählt, weil er im Gegensatz zu Clinton als das kleinere Übel erschien.

Ich hatte gehofft, daß er es ernst meint, doch ich war naiv.

Er hat seine Wähler, das kriegsmüde Volk, einfach angelogen.

Und damit reiht er sich nahtlos in quasi alle Präsidenten vor ihm ein, die schon seit mindestens 100 Jahren genau dieselbe Schiene gefahren sind.

Auch vor dem ersten Weltkrieg hat der amerikanische Präsident seinem Volk hoch und heilig versprochen, es aus dem Krieg in Europa herauszuhalten.

Nur um anschließend gemeinsam mit England die Versenkung der Lusitania zu inszenieren, zu instrumentalisieren und anschließend das Volk in den Krieg zu hetzen.

(Schon vor 100 Jahren das beliebteste Motiv: Frauen und „beautiful babies“ als Opfer eines entmenschlichten Feindes. Da muss man doch in die Armee eintreten und diesen Deutschen zeigen, daß das so nicht weitergehen darf!)

.

Ich war also genauso dumm/naiv wie die meisten hier, die sich auch durch die Medienpropaganda haben blenden lassen, nach dem Motto:

„Wenn die Lügenmedien gegen ihn hetzen, dann muss er ja gut sein!“

Aber auch das ist eine Strategie des Feindes; kontrollierte Opposition funktioniert natürlich dann am besten, je glaubwürdiger sie ist.

Auch die AfD-Politiker in Deutschland sind nichts weiter als ein Haufen Lügner und Verräter; die ganzen Medienkampagnen gegen sie werden nur deshalb gefahren, damit sie einerseits in den Schlagzeilen bleiben und andererseits glaubwürdig erscheinen.

Sie greifen nie den Kern der Probleme an, sondern beschränken ihre Strohfeuer auf irgendwelche Randerscheinungen, wie z.B. Kopftücher oder Moscheen.

.

Aber wenigstens sinke ich nicht so tief, diesem deutschstämmigen Stück Dreck Trump selbst jetzt noch in den Arsch zu kriechen und irgendwelche Entschuldigungen für ihn zu konstruieren!

Er wird vom tiefen Staat bedroht, er wird von seiner Tochter beeinflusst, die Juden haben ihn in der Hand, der Grinch erpresst ihn…. laber laber laber.

FALSCH!

Er ist der OBERBEFEHLSHABER der amerikanischen Streitkräfte!

Ohne ihn passiert mal GAR NIX!

Der letzte Befehl zum Angriff kam von IHM!

Und wenn irgendein General wilde Sau spielt und einen Angriff befehlen würde, der nicht von Trump autorisiert war, dann würde nicht Trump Probleme bekommen, sondern der General!

YOU ARE FIRED.

So einfach.

Und die Berater, von denen Trump umgeben ist, die hat doch ER sich selber ausgesucht!

Es gibt auch keine Verpflichtung, seinen Beratern zu folgen.

Wenn jemand die Macht hat, etwas zu ändern, dann der Präsident der USA.

Zur Not schließt er sich das erste halbe Jahr in einen Bunker ein und lässt erst einmal mit der Nationalgarde bei den Geheimdiensten aufräumen, wenn er soviel Schiss vor ihnen hat.

Mag dann zwar in einem Bürgerkrieg ausarten, aber niemand hat gesagt, daß es immer leicht ist, das richtige zu tun!

Wozu hat der Präsident seine ganzen Leibwächter, wenn nicht genau dafür, daß er eben nicht von irgendwelchen Leuten erpresst werden kann?

Das Volk hätte hinter ihm gestanden, aber er hat sein Volk einfach belogen.

Er war von Anfang an ein Komplize für die imperialistisch-faschistischen Kräfte der USA,

als er im Wahlkampf einen auf „Friedenstaube“ machte, hat er einfach gelogen.

Ich an Trumps Stelle hätte den Kampf aufgenommen und zur Not mit militärischer Gewalt wieder die rechtsstaatliche Ordnung hergestellt.

Wäre das nicht gegangen, weil die Feinde zu stark sind, hätte ich es dem Volk in einer Live-Übertragung mitgeteilt und wäre zurückgetreten.

Besser sauber bleiben als diejenigen zu verraten, die auf einen vertraut haben.

.

Diesem ganzen ehrlosen konservativen Geschmeiß, das selbst jetzt noch auf Trumps Seite steht und etwas davon faselt, Trump habe mit diesem Angriff lediglich „sein Gesicht wahren“ wollen und es sei ja gar nicht so viel passiert,

dem wünsche ich, daß bei ihnen zuhause auch ein paar Missiles einschlagen.

„Ist ja nichts passiert!“

Und was das „Gesicht“ von Donald Trump angeht: das hat er für mich und jeden anderen ehrenvollen Menschen bereits vor einem Jahr verloren, als er den ersten Angriff auf Syrien befahl, statt sich aus dem Land zurückzuziehen und seine scheiß IS-Söldner gleich mitzunehmen.

Darum:

Verflucht sei Donald Trump!

Verflucht sei er, seine ganze kriegstreiberische Bagage und seine ehrlosen Apologeten.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Erneuter Angriff auf Syrien

  1. Nemo schreibt:

    KB: Einfach Frage

    Wäre Donald in die engere Auswahl zum VSA-Präsidenten gekommen, wenn er ein herzenguter Mensch wäre?
    Damit ist doch wohl alles gesagt. Die wunderbare Rede über den Friedenserhalt und die bösen Machenschaften in der Politik, die er im Wahlkampf abgesondert hat, wirken mit immer größerem Abstand umso grotesker. Barako war ja auch ein Friedensanwärter zu Beginn… hahaha, wer’s glaubt. Gruß Nemo

    Läuft alles nach Plan in der Demon-kratie

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  3. Rheinwiesenlager schreibt:

    Tja,so geht es wenn man als „Chef“ einer Judenkolonie ständig mit selbigen „im Bett“ liegt.
    Es ist doch wohl ganz klar das die sich auserwählt nennenden auch noch Syrien okkupieren wollen.
    Die Judenkolonien Frankreich und GB spielen ja auch mit Begeisterung mit wenn es darum geht Länder zu überfallen ,die sich nicht fügen wollen.Die ReGIERige Merkeljunta überschlägt sich ja auch geradezu darin dieser Mafiabande nach dem Munde zu reden.
    PS: Es kann sein das diese Spielchen eines Tages so aus versehen doch mal aus dem Ruder laufen und es dann doch erheblich mehr rappelt.

  4. ki11erbee schreibt:

    @Rheinwiesenlager

    Man sucht sich selber aus, mit wem man im Bett liegt.

    Die Wähler haben ihn ja darum gewählt, weil sie eben keine Lust mehr haben, weiterhin die Kriege der Juden zu führen.

    Trump ist ein Lügner und ein Verräter; man sollte bei Leuten weniger auf die Worte als auf die Person schauen, denn die Worte können gelogen sein.

    Was nicht gelogen ist, ist der Schwiegersohn von Trump und damit war eigentlich genug gesagt.

    Clintons Schwiegersohn ist übrigens auch jüdisch, von daher haben sich beide Kandidaten nicht großartig unterschieden…

  5. RondoG schreibt:

    Vollkommen korrekt erkannt!
    „„Wenn die Lügenmedien gegen ihn hetzen, dann muss er ja gut sein!“
    Aber auch das ist eine Strategie des Feindes; kontrollierte Opposition funktioniert natürlich dann am besten, je glaubwürdiger sie ist.“
    So ist es !
    Hegelsche Dialektik. „Guter Bulle, böser Bulle!“
    Funktioniert ja auch mit den Parteien im Parteienzirkus vorzüglich. Die Menschen fallen immer wieder drauf rein. „Wenn der schlecht gemacht wird, dann muß er ja gut sein…“. Eben eine völlige Fehleinschätzung! Kontrollierte Opposition, bzw. gar keine Opposition, sondern nur eine andere Seite derselben Medaille!
    Man spielt den Bösewicht ein Putin, mal ein Trump, mal eine Merkel oder eben wie bei den PI-News-Lesern eine „Grüne“, aber grundsätzlich sind das nur Ablenkungen. Die Herrschaften spielen sich gegenseitig nur den Ball zu. Seehofer mal Pro-Islam, mal Contra, eben so wie es gerade gebraucht wird um Wähler zu keschern.
    Bei Trump wird einem auch langsam klar, was es mit dem Spruch „MAKE AMERICA GREAT AGAIN“ auf sich hatte! Der Spruch stammt aus einem geostrateigischen und massenpsychologischen Think-Tank. Ebenso wie „YES WE CAN“ eines Obama. Leere Floskeln die die Massen manipulieren sollen. Zu dumm nur, wenn man naiv und schwachgeistig auf diesen Bullshit hereinfällt.
    LG

  6. Edward schreibt:

    Hab vorhin bei meinen Lieblingen von Huffpost nen Artikel über diesen Angriff gelesen und nen ordentlichen Hals bekommen
    Aber noch mehr Hals bekommen habe ich bei ‚Russland wird Protest einlegen’…ehm ja o__o
    Welcher Schutzpatron (Russland) lässt zu dass sein Schützling (Syrien) einfach so angegriffen wird ohne entsprechender Gegenreaktion…

    Der Unterschied zwischen Clinton und Trump ist, dass Clinton wenigstens soweit ehrlich war und kein Geheimnis draus gemacht hat dass sie so tickt wie sie halt tickt (siehe ihre Zeit als Aussenministerin)
    Wenn Pizzagate nicht gewesen wäre hätte sie eh gewonnen – vorausgesetzt das Wahlergebnis stand nicht ’sowjet-stylisch‘ von vornherein fest

  7. ki11erbee schreibt:

    @RondoG

    Aber die Tatsache, daß sie diese Tricks brauchen, um uns zu täuschen und unsere Stimmen bzw. Zustimmung zu erhalten, zeigt doch, daß nicht sie die Macht haben, sondern wir.

    Wenn wir wirklich so machtlos und unbedeutend wären, wozu der ganze Aufwand, um uns zu täuschen und zu manipulieren?

    Wir sind zwar einzeln machtlos, aber gemeinsam stark.

    Darum ist schätzungsweise 90% der täglichen Information darauf ausgerichtet, um uns zu spalten; je mehr Themen in der öffentlichen Diskussion gehalten werden, desto höher die Wahrscheinlichkeit, daß man sich zerstreitet.

  8. Nemo schreibt:

    KB schrieb „Clintons Schwiegersohn ist übrigens auch jüdisch, von daher haben sich beide Kandidaten nicht großartig unterschieden…“

    Danke KB, das wusste ich so noch gar nicht.
    #https://en.wikipedia.org/wiki/Marc_Mezvinsky

  9. Kritiker schreibt:

    In der Nachfolge von Churchill,Blair und Cameron lügt may

  10. Leser schreibt:

    @KB,

    Wo ist bitte der „Wettbewerb“ für ein Lebenswürdiges System geblieben?
    Wenn ich mir die Situation der einfachen Leute in den Ländern anschaue kommt mir das kalte Grausen.

    Youtube ist voll davon. Einfache Videoaufnahmen, welche den Alltag der Menschen in den Ländern zeigen. Alles verfällt! Berlin ist Hauptslum in Deutschland.

    Geld für Rüstung und Krieg ist jedoch immer am Start.

    In der DDR gab es mal die Aktion:

    „Schöner unsere Gemeinde, Mach mit!“
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schöner_unsere_Städte_und_Gemeinden

    Das sollte Trumps, Putins, Macrons, Mays und Merkels Arbeit und Vorbild sein.
    Um nicht Deinen Vergleich von Gemeinnutz vor Eigennutz zu zitieren.

    L G

  11. Walter schreibt:

    Leser
    Interessantes Video. Ganz soviel wie dort gibt es bei uns davon (noch) nicht.

  12. Leser schreibt:

    @Walter,

    Das kam mir in den Sinn als POTUS Trump von irgendwelchen „Shithole-Countrys“ redete.
    Ich war nur einmal in den USA 2000 in Florida. Bizarre Erlebnisse. Nie wieder betrete ich dieses Land!
    Mein erster Schock war, daß ich mich nicht in englischer Sprache verständlich machen konnte.
    Die meisten Leute dort sprechen nur spanisch. Den Rest lasse ich lieber weg, sonnst fliege ich hier für immer raus.
    Mein Taxifahrer war ein Afroamerikanischer Bürger. Der hat mir in einer Stunde jegliche Flausen aus dem Kopf getilgt. Der war sehr normal im Kopf und hat die Woche der Messe auf mich aufgepasst.
    Wenn das „Gods own Country“ ist, frage ich mich welcher Gott das sein soll.

    L G

  13. Wikinger schreibt:

    Hat mal jemand beim n8twaechter.info in den letzten Tagen vorbei geschaut? Dort wird Trump immer nur entlastet und alles wie ein superschlaues Schachspiel dargestellt.

    Wenn ich mich dann aber mit Exelitesoldaten unterhalte, haben die dieselbe Meinung und Infos wie hier. Die haben die Amis aber auch noch live erlebt. Waren halt als Sicherheitsberater für diverse nicht genehme Regierungen tätig und haben massenhaft Wüstensand geschluckt.
    Die verzweifeln aber auch so langsam da die Regierungen mit Werten und Moral bald alle ausgemerzt zu sein scheinen.

  14. Martin Ochmann schreibt:

    Daniele Ganser hat bezüglich Lybien gesagt, was wohl los wäre, wenn die lybische Luftwaffe Paris, Marseille und Lyon bombardieren würde.

    Dass Assad seinerseits keine geheimen Kommandos, durchaus in Uniform, nach London, Paris und New York schickt, um dort zum Beispiel den Tower, den Einfelturm und die Freiheitsstatue zu sprengen, zeigt, dass er wohl auch ein Aktiver der großen Schow ist.

  15. Militärisch und außenpolitisch war der Raketenbeschuss völlig sinnlos und nutzlos.

    Trump war so freundlich, durch Tweets vor dem bevorstehenden Raketenbeschuss öffentlich zu warnen, so dass Syrer und Russen Gelegenheit hatten, teures Kriegsgerät in Sicherheit zu bringen. Wenn man Fernsehberichten glauben kann, wurden bei 100 Raketenabschüssen gerade einmal drei Menschen verletzt (keine Toten). Bei solchen Zahlen möchte man fast glauben, dass absichtlich daneben (oder in menschenleere Gegenden) geschossen wurde. Jedenfalls hat der Raketenbeschuss anscheinend keine signifikanten Schäden verursacht.

    Der vorgebliche Zweck einer Bestrafung Assads geht auch ins Leere, da es sich beim angeblichen Giftgasanschlag um eine Inszenierung westlicher (und/oder nahöstlicher) Geheimdienste gehandelt haben dürfte (was Trump und seine Vasallen May und Macron auch wissen).

    An den Machtverhältnissen in Syrien ändert die Aktion rein gar nichts.

    Demnach kann der Sinn dieser Aktion aus der Sicht der USA eigentlich nur innenpolitischer Natur gewesen sein:

    Außer Steuererleichterungen für die Reichen hat Trump von seinen Wahlkampfversprechen fast nichts umgesetzt. Unter seinen Anhängern macht sich Enttäuschung breit. Im November sind die Midterm-Elections, bei denen ein Drittel der Senatsmitglieder neu gewählt werden. Da macht es sich gut, wenn Trump vor heimischem Publikum den „starken Mann“ spielen und von innenpolitischen Problemen ablenken kann.

    Es ist sehr wahrscheinlich, dass es im Vorfeld Absprachen zwischen den USA und Russland gegeben hat.

  16. ki11erbee schreibt:

    @kritischer Rationalist

    Hmm, leuchtet mir nicht so richtig ein. Leute, die über gebrochene Wahlversprechen sauer sind zurückgewinnen, indem man weitere Wahlversprechen bricht?

    Ich glaube, Trump könnte viel mehr Wähler zurückgewinnen, wenn er mal anfangen würde, Wahlversprechen zu halten!

    Z.B. indem er sich aus Syrien zurückzieht und es eben nicht mehr mit Raketen beschießt!

  17. Dietrich schreibt:

    Ja KB man lernt eben nie aus……auch ich habe mich wieder mal blenden lassen …….doch mit der Clinton hätten wir schon“ echten“ krieg mit Russland ! Sehenswert ein Starkes hübsches Mädchen “ Tomi Lahren über ihren Präsidenten und die USA “

  18. annonyn schreibt:

    Eine positive Entwicklung ist in meinem Umfeld immerhin, dass die Zahl derer, die diese Story mit dem Chemiewaffeneinsatz durch Assad bezweifeln, spürbar gestiegen ist. Das sind zwar insgesamt noch keine Hand voll, aber wenn man von null kommt, doch ein Unterschied.

    Den blau-rot-weißen Staaten sollte man nie vertrauen.

  19. Kritiker schreibt:

    @leser
    Detroit hatte Mal den Spitznamen „Paris des Ostens“

  20. Scriabin schreibt:

    @ Kritiker

    Wenn Paris sich so weiter entwickelt, passt der Spitzname bald wieder.

    @ KB

    Eigentlich haette man von Anfang an wissen muessen, fuer wen Trump arbeiten wird:

    https://de.sputniknews.com/politik/20170121314211337-trump-tauscht-bueste-martin-luther-kings-aus/

  21. Strycker schreibt:

    Woher kommt diese Hybris der VSA?
    Als Anregung für weitere Recherche hier ein komprimierter roter Faden:
    Wer waren die Gründerväter der VSA?
    Welcher „Vereinigung“ gehörten sie an?
    Welchen „Gott“ betet diese Vereinigung wirklich an?
    Was sind ihre Ziele?

    Die Recherche führt einen zur Antwort auf die Frage der Herkunft der Hybris und
    läßt einen abtauchen in wirklich dunkle Abgründe der Geschichte der letzten etwa 1000 Jahre
    (wer weiter gräbt bekommt eine grobe Übersicht über eine Zeitspanne von etwa 6500 Jahren, Stichwort „Babylon“).

    Die Angelsachsen/Germanen mit ihren Eigenarten spielen natürlich auch eine große Rolle in diesem Spiel aber sie waren und sind eigentlich nur das ideale Werkzeug.

    LG Strycker

  22. MFG-Hamburg schreibt:

    allmählich sollte doch klar sein, daß politische system ist zu 100% kontrolliert. die installierten, sehr umfangreichen mechanismen stellen die kontrolle sicher. hierzu verweise ich auf die ansprache von kennedy…..jedes wort ein volltreffer. allerdings muß man seine worte ernstnehmen, ansonsten bleibt man in der gehirnwäsche stecken, die gewisse damen und herren, von kindesbeinen an, allen menschen lehrten. psychologische ops sind deren spezialität, global. der rest abhängigkeit, wird durch künstliche kontrollierte kaufkraft und militärischer erpressung (zahle oder knast usw.) erlolgreich durchgesetzt.

  23. Strycker schreibt:

    @ MFG-Hamburg
    Wohl wahr, das Tavistock Institute war dabei federführend.

  24. Leser schreibt:

    @Strycker,

    Die Entscheider produzieren nichts. Das ist die Achillessehne. Sind natürlich perfekt organisiert.
    „Man nehme wenn man garnichts hat, ne Zwiebel und ein Lorbeerblatt“

    Also Labern für Geld.

    Den anderen Totlabern, solche Leute kannt ich privat. Wenn man sich nur ein wenig konzentrieren kann, haben diese Gestalten kein Geschäftsmodell mehr.

    L G

  25. Leser schreibt:

    Mit Ausnahme vom KB Blog, dienen viele dem Wunsch nach Bürger-Revolte.
    Es wird provoziert auf Teufel komm raus um das System zu verschleiern.

    Der Trick besteht darin die Leute bis aufs Blut zu reizen, damit man eingreifen kann.

    Langmut ist eine Waffe, bis zum absoluten Stillstand!

    „Alle Räder stehen still, wenn der starke Arm es will“

    Nur so geht es. Absolutes Nichtstun.

    L G

  26. Strycker schreibt:

    @ Leser
    Die Versuche den Menschen diese einfache Wahrheit näher zu bringen scheitern regelmäßig. Die Erkenntnis, welche Macht wir alle gemeinsam haben, muss leider in jedem Selbst reifen.
    Aber die Saat ist gesetzt.

    LG Strycker

  27. MFG-Hamburg schreibt:

    @ Strycker

    ja diesen netten stiftungen, die global verteilt sind. wer glaubt schon das die teams von bertelsmann die wahre bundesregierung ist. ergibt für viele keinen sinn, sind nur bekannt im vertrieb von sinnlosen zeitschriften, wie hörzu, „die frau“ „barbara“ und weiß der geier noch….. die haben hunderte zeitschriften.

  28. Carlo schreibt:

    „Was nicht gelogen ist, ist der Schwiegersohn von Trump und damit war eigentlich genug gesagt.
    Clintons Schwiegersohn ist übrigens auch jüdisch, von daher haben sich beide Kandidaten nicht großartig unterschieden…“

    ..du sagst es! Soviel zum Thema „die amerikanischen Christen“ vom vorherigen Beitrag…

  29. ki11erbee schreibt:

    @Carlo

    Trump ist kein Jude. Nirgendwo steht geschrieben, daß man das machen muss, was die Tochter oder der Schwiegersohn einem vorschlagen.

  30. Leser schreibt:

    Hat jemand eine zündende Idee, wie man den irren/boshaften Tintenbaronen den Strom ihres Demagogen-Programm abwürgen kann?

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2018-04/krieg-syrien-us-truppen-rueckzug-donald-trump-auswirkungen#comment-form

    Oder…
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/heiko-maas-robust-richtung-russland-a-1203189.html

    u.s.w.

    Im Thema geht es wie immer …
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/macron-will-europaeische-finanzhilfen-fuer-fluechtlingsaufnahme-15546261.html

    Zusammfassung:
    Ganz einfach gedacht und formuliert.

    Die Achsenmächte US,FR,GB zerbomben ein Land ihrer Wahl bis es Leer ist um Platz zu schaffen. Rohstoffe, Geostrategie für die Nachbarstaaten.
    Zwingt somit viele Bürger des Landes auf eine Flucht.
    Die Kosten und das Geschäftsmodell „Nutzvieh/Flüchtling“ wird logistisch von der BRD übernommen und vom hiesigen Steuerzahler getragen.

    Brain-Drain. Die neuen Bürger sollen ihre Familie umsiedeln. Ähnlich wie in einem sehr großen Bauprogramm. Talsperre o.ä. damit dort dan Platz für die Wirtschaft ist.

    Das ist wie Terraforming mit perverser Arbeitsteilung.

    Zum Kotzen!
    L G

  31. Leser schreibt:

    KB,

    Um zu verstehen was die Mächte dort machen, kann hier stark verklausuliert ein Beispiel dienen.

    Genau das wird nach meiner Meinung dort getan. Nur noch viel größer und viel hinterhältiger.
    Das war innerhalb eines Landes. Was wir hier sehen ist Global. Wirtschaft über alles!

    Alles andere in den Medien ist Atbeitsteilung vom feinsten. Die Medien sind somit die PR-Abteilung. Die ganze Welt als Unternehmen!

    Die Frage ist, für wen produzieren wir? Alle Entscheider sind schon unendlich Reich. Dort hat keiner irgendwo eine Not.

    1000 Jahre weiter möchte ich schauen. Die Erde als perfekte Fabrik. Ein Todesstern wie im Film.

    L G

  32. Steffen schreibt:

    Gestern wurde, wie jedes Jahr seit dem 16.04.1945, der Zerstörung meiner Heimatstadt durch Bomben gedacht. Zwei Tage zuvor wurde wieder einmal in Syrien bombardiert. Was fehlt dem Menschen, dass er nicht leben will, ohne Krieg zu führen gegen die Natur? Liegt dieser Zerstörungswahn in unserem Blut?. Ich sage: Nein, liegt er nicht. Noch nie wurde ein Land durch Bombardierungen befreit und nie wieder soll unter diesem Vorwand Gewalt regieren.

    „Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique „regieren“ zu lassen. Ist es nicht so, dass sich jeder ehrliche Deutsche seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmass der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist und die grauenvollsten und jegliches Mass unendlich überschreitenden Verbrechen ans Tageslicht treten?…Vergesst nicht, dass ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt…“

    Diese einleitenden Worte des ersten Flugblattes der Weißen Rose sind erstaunlich aktuell. Und auch der Rest ist bezogen auf aktuelle Ereignisse lesenswert. Schiller schrieb von der Ausbildung aller Kräfte des Menschen, als edelstem Ziel eines Staates. Streben wir nach diesem Ideal? Haben uns Jahrzehnte vermeintlichen Friedens in Deutschland und Europa diesem Ziel näher gebracht? Hat jeder in Deutschland das Recht am Wettbewerb der Ideen teilzunehmen? Hat jeder das Recht auf Recht? Wenn diese Frage bejaht werden könnte, das wäre Freiheit.
    Aber das kann sie nicht. Unser Land wird aus Eigeninteresse und Gewissenlosigkeit von Entscheidungsträgern bewusst in den Untergang geführt. Die Demokratie, wie sie sein sollte, gibt es nicht. Diese Republik ist keine Sache des deutschen Volkes mehr. Dem Souverän des Grundgesetzes wird täglich medial der Kopf gewaschen und er lässt es zu. Er lässt es zu, in der Tagesschau dreister belogen zu werden, als es eine Aktuelle Kamera jemals vermochte. Grundrechte werden als Privilegien interpretiert und stillschweigend ausgesetzt. Freiheit ist nicht länger das Recht auf Recht, sondern die Macht ungestraft Recht zu brechen.
    Die Gewaltandrohung und das Verbrechen müssen nur groß genug sein, dann wird das Volk den Herrschenden folgen, wusste schon Machiavelli. – Arm ist das Land, das Helden braucht. Das erste und wichtigste Ziel eines Staates ist es eine Gesellschaft zu gestalten, in welchem das allgemeine Wohlergehen und das persönliche Wohlergehen nicht länger im Konflikt miteinander stehen.

    Doch: „inter arma elim silent leges. – Unter den Waffen schweigen die Gesetze.“

    Umso wichtiger sind in solchen Zeiten Politiker mit Charakter, integre Menschen, aufrichtig im Denken, Reden und Handeln, ihrem Gewissen folgend mit Mut und Ehre. Und wenn diese rar sind, dann braucht es: der Ethik verpflichtete Generäle. Und wenn es diese nicht gibt, braucht es solche Menschen in Justiz und Polizei, die die Grenze zwischen Gehorsam und blindem Gehorsam kennen. Und wenn auch die nicht zu finden sind, bleibt nur noch das Volk auf der Straße und allen Plätzen. Dann wird sich zeigen, welchen Charakter es trägt. Steht es einig auf der Straße und zeigt: „Mir reicht’s!“ „Nicht in meinem Namen!“ „Mach selber!“? Ansonsten, verbleibt den nachfolgenden Dichtern und Historikern anderer Völker zu berichten und zu erinnern.

    „Macht ist unten.“

    „sapere aude! – Empfinde Mut!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.