Die Hetze, Lüge und Propaganda von PI

.

.

Jeder von uns weiß, wie die Überschrift tatsächlich lauten müsste;

jeder von uns erkennt leicht die Lügen und die Propaganda.

Als ob der Täter jetzt zwei Millionen Euro mehr hätte!

Als ob die zwei Millionen Euro jetzt weg wären!

Als ob der Täter für die Gebühren für die Altersbestimmung verantwortlich wäre!

.

Widerlichste Hetze auf primitivstem, also deutsch-konservativem Niveau:

„Guck mal! Wegen dem wurde soviel Geld verbrannt!

Das ist jetzt weg!

Und die Behörden, die können gaaaar nix dafür.

Die sind nur gutgläubig und naiv gewesen!“

.

In Wirklichkeit ist es doch so, daß hier widerlichste, gierige Deutsche den Fall als Vorwand genommen haben, um sich massiv aus dem Steuergeld-Säckel zu bereichern.

Wie sich das für das katholische Geschmeiß in BaWü gehört;

da ist man sich nicht zu schade, sogar noch von Mördern zu profitieren (wenn wir annehmen, daß Maria Ladenburger wirklich ermordet wurde und kein Hoax war).

Zwei Millionen für ne Altersbestimmung… was haben denn die daran teilnehmenden Ärzte für Stundenlöhne?

100.000 Euro?

Eher mehr, oder?

Als ob es dafür mehr als ein paar Röntgenaufnahmen und 10 Minuten draufgucken gebraucht hätte;

selbst DNA-Untersuchungen kosten heute kein Vermögen mehr, sondern maximal ein paar Hundert Euro.

Lächerlichst; und die Aufgabe von PI besteht natürlich wieder mal darin, den Fokus der Leser weg von den eigenen gierigen, profitierenden Landsleuten zu richten,

hin zum „Islaaaam! Islaaaaam!“

.

Die Konservativen wollen doch immer, daß es der Wirtschaft gut geht.

Könnte man also nicht viel positiver formulieren:

„Altersbestimmung im Fall Ladenburger erhöht Umsatz im medizinischen Bereich um 2 Millionen Euro“

Wäre das falsch?

Nö, ist völlig korrekt.

Die Wirtschaft brummt, die Flüchtlinge schaffen und erhalten Arbeitsplätze, sie sorgen für Umsatz.

Und das ist jawohl die Hauptsache für einen deutschen Konservativen, denn

„Wenns der Wirtschaft gut geht, gehts uns allen gut!“

.

(Deutsche sind so gerissen, die verdienen sich sogar mit kriminellen Flüchtlingen eine goldene Nase. Womit wir wieder bei Martin Schulzens Ausspruch über den Wert der Flüchtlinge wären…)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Die Hetze, Lüge und Propaganda von PI

  1. Internetzel schreibt:

    Hat dies auf 👽 INTERNETZEL rebloggt.

  2. KDH schreibt:

    Die „gutgläubigen Behörden“ sind schon die Härte…. 😀

  3. RondoG schreibt:

    „Die Wirtschaft brummt, die Flüchtlinge schaffen und erhalten Arbeitsplätze, sie sorgen für Umsatz.“
    SO SIEHT ES AUS!
    Was würde denn geschehen, wenn es gar keine Asylanten oder Fremdlinge mehr gäbe?
    Wie würden die gierigen Leute wohl argumentieren, wenn sie diese Kriminellen nicht mehr als Vorwand oder Begründung hätten?
    Ich schätze, dann würden untereinander verfeindete deutsche Gruppen ausgespielt.
    KB, was mal sehr interessant wäre zu erfahren: Warum sagte man noch vor ein paar Jahren, daß die Sozialkassen leer seien? Man müsse sparen und man könne nicht in Neubauten für Bedürftige investieren, weil die Mittel zu knapp seien.
    Wie ist das zu erklären?
    Mein Verdacht ist nämlich, daß es Absprachen oder Auflagen geben könnte, wonach nur für Zwecke im Bereich Asylsuchende / Resettlementprogramm Gelder bereitgestellt werden bei den Behörden und Banken. Könnte das sein?
    LG

  4. ki11erbee schreibt:

    @Rondo

    Warum sagte man noch vor ein paar Jahren, daß die Sozialkassen leer seien? Man müsse sparen und man könne nicht in Neubauten für Bedürftige investieren, weil die Mittel zu knapp seien.
    Wie ist das zu erklären?

    Nun, ich glaube, die haben einfach gelogen. *shrug*

  5. Anna E. schreibt:

    Ist er Iraner, Afghane? Das ist bis heute unklar. Diese Aussage hat mich gestört… denn ein Blick in die Kandidaten und schon ist klar mit welcher Nation er den stärksten Kontakt hält. Und die Altersbestimmung ist ja grauselig – ein Blick in seine Visage und klar ist, dass er bei seiner Tat nicht minderjährig war. Also sind die Kriminellen alle unter uns, die diese Wahrheiten verleugnen.

  6. Manne schreibt:

    Negative Werbung ist besser als keine Werbung.

    Auch wenn der Kommentar alles andere als schmeichelhaft ist, so hoffe ich das so mancher Pi-Newser auf den Link klickt und ein Licht aufgeht. Ich habe früher auch mal dort auch kommentiert, aber irgendwann habe ich kritische Informationen über Pi-News gesucht und u.a. bei dir gefunden.
    Pi-News betrachtet ich seitdem anders als früher.

    https://picload.org/view/dacaacia/pi1.jpg.html

    Wenn ich mir die Kommentare durchlesen dann hat Pi-News alles im negativen Sinne richtig gemacht.

  7. tomcatk schreibt:

    Muß das jetzt mal hier verlinken…………

    http://www.danisch.de/blog/2018/03/18/maas-und-soros/

    wie seht ihr das?

  8. ki11erbee schreibt:

    @tomcatk

    Wieso redet danisch dauernd von einem „marxistischen Chaos“?

    Offenbar hat er Marx entweder nicht gelesen oder aber nicht verstanden.

    Wer Worte benutzt, ohne ihre Bedeutung zu verstehen, dem braucht man gar nicht zuzuhören, weil der Informationsgehalt gegen Null geht.

    Obwohl: korrigiert mich!

    An welcher Stelle hat Karl Marx gefordert, man müsse Ausländer in seinem Land ansiedeln, müsse sie besser behandeln als die Einheimischen und dürfe sie trotz kriminellen Verhaltens auf keinen Fall re-patriieren?

    Wäre mir neu.

  9. Kritiker schreibt:

    Interessante Wege der Politiker hier…von der Leyen, Gabriel,maas

  10. vde schreibt:

    OT- der titel spricht für sich.
    mal kritisch anhören..

  11. Leser schreibt:

    @KB,

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-03/ursula-von-der-leyen-wladimir-putin-partner

    Ich bin kein „Putin-Versteher“ Was VdL da erzählt ist unter aller Norm!

    Es ist schön zu beobachten wie das System funktioniert. Alle Tage wird jemand auserkoren um eine Form der vielfältigen Meinungen zu suggerieren. Als ob im Hintergrund gewürfelt wird, wer nun den Staffelstab weiterträgt. Vertrilung von Informationen über Vertriebskanäle und Köpfe.

    Politiker scheinen Vertreter im Außendienst zu sein.

    L G

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s