Technische/methodische Überlegungen zum Fall Skripal


.

.

Aus irgendeinem Grunde, vermutlich pure Psychologie, hat die angelsächsische Propaganda ein Faible für die Tötung mit Gas.

Wahrscheinlich, weil es als besonders hinterhältig empfunden wird, das Opfer eine giftige Substanz einatmen zu lassen, woraufhin es dann qualvoll erstickt oder sonstwie grausam zu Tode kommt.

Aber, ganz rational, ist die Verwendung von gasförmigen Stoffen die bei weitem komplizierteste Methode, einen Anschlag auf jemanden zu verüben.

Denkt euch einfach mal in einen Killer, der den Auftrag hat, jemanden zu töten.

Mir würde als erstes ein Scharfschützen-Gewehr einfallen.

Vielleicht eine Pistole, aber da muss man zu nahe an die Person heran.

Vielleicht ein (vergiftetes) Messer, aber da müsst ihr noch näher an das Opfer als bei einer Pistole.

Man könnte das Auto präparieren oder dort einen Sprengsatz anbringen.

Man könnte das Opfer entführen.

Etc.

.

Aber GAS?

Wer kommt denn auf sowas?

Ein Gewehr/eine Pistole/ein Messer kann man relativ gefahrlos für sich selber transportieren.

Aber wie transportiert ihr ein extrem gefährliches GAS ohne Gefahr für euch selber?

Schaut euch doch bitte die Fotos an, wo die Leute von der Spurensicherung mit Vollschutz, Atemmaske und Gummistiefeln rumlaufen, weil der Stoff so gefährlich ist:

.

Der Killer muss doch dieselben Vorsichtsmaßnahmen getroffen haben, denn dem Gas ist es egal, ob es vom Täter oder vom Opfer eingeatmet wird, die Wirkung ist dieselbe.

Haltet ihr es nicht für ein bisschen sehr auffällig, wenn eine Person im Vollschutz durch London läuft, die auf ihrem Rücken eine Gasflasche trägt und dann anfängt, Leute zu besprühen?

.

Das Problem bei gasförmigen Giftstoffen ist grundsätzlich der gerichtete Einsatz und der Transport; man kann giftige Gase nicht in der Hosentasche mit sich herumtragen.

Deswegen ist der am weitesten verbreitete Einsatz für leichtflüchtige Giftstoffe der, daß man sie mit Flugzeugen über große Gebiete ausbringt; alles andere ist unpraktisch.

(„Agent Orange“ Ausbringung durch die Angelsachsen während des VietnamKrieges. Harald Lesch würde sagen, daß es sich auch hierbei lediglich um Kondensstreifen handelt, weil die Amis niemals chemische Waffen gegen Zivilisten einsetzen würden!)

(Gasförmige Giftstoffe werden eingesetzt, wenn man unspezifisch viele Menschen vergiften will. Um gezielt Einzelpersonen zu töten, sind sie aufgrund ihrer Flüchtigkeit einfach ungeeignet.)

.

Bis jetzt ging es nur um die praktischen Probleme beim Einsatz von Giftgas als Tötungsmethode.

Aber beim Fall Skripal gibt es noch etwas, was es eindeutig als „Fake“ bzw. „FalseFlag“ entlarvt: die Art des Giftes.

Es gehört zum kleinen 1×1 von Geheimdiensten, seine Spuren zu verwischen, um dann die Beteiligung an der Tat glaubwürdig abstreiten zu können („plausible deniability“).

Jetzt fragt euch:

Warum sollte der russische Geheimdienst ausgerechnet ein vor fast 50 Jahren in der Sowjetunion entwickeltes Gas wie „Nowitschok“ verwenden?

Warum nicht Phosgen? Warum nicht Senfgas? Warum nicht Sarin? Warum nicht Blausäure? Warum nicht irgendetwas, was jeder Hobbybastler zusammenmischen kann, um die Anzahl der Verdächtigen möglichst hoch zu halten?

.

Ihr seht, daß die Verwendung dieses spezifisch sowjetisch/russischen Gift-Gases absolut idiotisch ist und darum niemals vom russischen Geheimdienst verwendet würde, wenn er nicht mit dem Anschlag in Verbindung gebracht werden möchte; was ja die oberste Maxime bei Geheimdienst-Anschlägen ist.

Geheimdienst kommt von GEHEIM!

Das wäre so dilettantisch, da hätten sie auch einen FSB-Mann mit Dienstausweis als Killer schicken können, der Skripal mitten in London vor einer Überwachungskamera mit einer Keule totkloppt; das wäre dann genauso „geheim“.

.

(„Uga uga, ich FSB-Mann und kommen von Putin. Ich dich töten! Aber nix sagen, ist Geheimnis.“)

.

Die Verwendung von Nowitschok ist also quasi das Analogon zu den dauernd gefundenen Ausweisen/Reisepässen von AlQuaida-Terroristen.

Wer kann denn im Ernst glauben, daß eine Atommacht wie Russland darauf angewiesen ist, bei einem Anschlag ausgerechnet ein Giftgas zu verwenden, das in den 1970er Jahren in der UdSSR hergestellt wurde?

Glaubt ihr, die sind zu blöd um andere, weniger spezifische Giftgase herzustellen und zu verwenden?

.

Es ist einfach lächerlich.

Von vorne bis hinten.

Und daß das christlich-faschistische BRD-Regime sich natürlich mal wieder sofort an die Seite GBs gestellt hat, ist ein weiterer Grund, sich vor aller Welt zu schämen.

Ich stehe ganz sicher nicht auf der Seite GBs und seiner hirnlosen Lügenpropaganda!

Die geben sich offensichtlich nicht mal mehr Mühe, die fahren noch auf derselben Schiene wie vor 100 Jahren mit ihrer Propaganda.

Für wie dumm halten die einen?

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Technische/methodische Überlegungen zum Fall Skripal

  1. Manne schreibt:

    Wieviele Menschen denken methodisch wie du?

    Die meisten sehen das obere Foto und gruseln sich. Sie sind froh nicht dort gewesen zu sein. Kritisches denken Fehlanzeige.

    Vielleicht ist das alles nur Theater um uns abzulenken oder an der Nase herum zu führen. Ich kenne die bösen Pläne nicht. Ich sehe nur ihre Auswirkungen.

    Früher habe ich mal geglaubt das wenn mehr Frauen in die Politik gehen, das es dann friedlicher wird. Irrtum. „Abschaum“ kennt keinen Geschlechterunterschied.

    Die Erde und die Natur tun mir leid mit dem Krebsgeschwür Mensch bestraft zu sein.

  2. Angul1 schreibt:

    Die Dummheit ist nahezu grenzenlos , es wird immer noch zu viel den Printmedien , und dem Elektrojuden(TV) geglaubt. Eigenes Nachdenken…wassn das , lieber mal nachschauen was heute bei Berlin Tag und Nacht läuft…ahh…die Chantalle ist jetzt mit Mr. Bumsiobasi aus Ghana zusammen , der als Flüchtling hier hier kam , als der eine aus Billionen habe ich ihn nun als Partner erwählt..er gehört nun für immer mir…und ich fahre eine egoistische Egonummer, da ich ihn ja damit auch gerettet habe , ich bin ein Gutmensch und habe jetzt einen eigenen Sexsklaven…aber nur so lange mir das auch alles gefällt…und wenn ich ihn nicht mehr liebe oder er mir nicht mehr passt , schiebe ich ihn ab wie die Deutschen Männer vorher ! ACHTUNG DENKFEHLER….so ein Buschläufer aus Ebenholz reagiert auf den emotionalen Rauswurf nämlich ganz anders als Holzmichen Deutschvolldepp…da kommt schnell mal die Karmatechnische Machete oder das Messer zum Ensatz…und das mit meinem Segen !! ALLE SO SAUDUMM….sorry das ich so viel geflucht habe !

  3. Spartaner schreibt:

    Das waren die Engländer selber, um weitere Spannung mit Russland zu schüren.

  4. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Meinste echt?

    Glaubst Du, die würden sowas machen?

  5. Spartaner schreibt:

    Ich frage mich :
    Hat den West Europa überhaupt keine Angst von den ganzen Provokationen gegen Putin?
    Was ist wenn irgend wann Mal Russland der Kragen Platz, was dan ?
    Wo wird sich diese wirklich Scharmlose und total freche Theresa May Verstecken, und natürlich und das ganze EU geschmeiß?

  6. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Vielleicht spielen sowohl die EU/USA und Russland alle nur Theater für uns?

    Vielleicht gibt es gar keine Konflikte, keinen Streit und wenn die Kameras aus sind, erzählen sich Putin, Lavrov, May und Merkel gegenseitig Witze?

    Nichts ist auszuschließen.

  7. Kritiker schreibt:

    „für wie dumm halten die einen?“
    Naja, Millionen könnten sie die 9/11-geschichte als echt verkaufen

  8. Spartaner schreibt:

    Vielleicht hat Putin diesen“ Schlafanzug “ nur aus taktischen Gründen getragen .
    Vielleicht ist auch alles nur ein Spiel , wer weiß?
    Auf jeden Fall hat die EU keine Chance mit diesen dreckigen Geheimdienste Methoden Russland in die Enge zu treiben…

  9. EinBerliner schreibt:

    Der ganze Fall von vorne bis hinten ist Bull. Skripal saß in Russland für seinen Überlauf und Hochverrat im Knast, aber erst Jahre später versuchen die Russen ihn auf diese dubiose Art und Weise aus dem Verkehr zu ziehen? Aha, soso.
    Da hätte man zuvor, als der Mann im Gefängnis saß, ganz andere Mittel und Wege gehabt, wenn man so sehr darauf angewiesen sein sollte. Was hatte sich denn in der Zwischenzeit geändert? Frei kam er übrigens durch eine Begnadigungsaktion und wurde später mit anderen gegen andere russische Spione getauscht. D.h. von ihm ging wohl keine besondere Gefahr mehr aus, nach russischer Einschätzung! Das macht einen nachträglichen Mordversuch mit dieser sehr speziellen Substanz noch unglaubwürdiger, mMn.

    Ich denke, der Mann ist ein Bauernopfer der Briten, als Agent war er sozusagen vebrannt, kam logischerweise nicht mehr an relevante Infos und hat schon vorher alles erzählt, damit war er nicht mehr groß zu gebrauchen. Laut russischem Wikipedia hat er Vorlesungen für den MI6 über den russischen Geheimdienst und deren Vorgehen gehalten, das kann wohl auch jemand anderes tun. Mit so einer Vorgeschichte war er ein gutes Opfer, dass dem britischen Dienst in vergifteter Form am meißten genützt hat.

  10. Nemo schreibt:

    Die Elite mauert sich ein:

    „In dem neuen Gebäude sollen ab Januar 2020 rund 1200 Elitepolizisten arbeiten, berichten der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) und die „Berliner Morgenpost“. “

    #http://www.spiegel.de/politik/deutschland/berlin-senat-plant-antiterrorzentrum-nach-anschlag-auf-breitscheidplatz-a-1198224.html

  11. Sperling schreibt:

    OT aber interessante Beobachtung:

    Es geht um den Afghanen der versucht hat in Merkels Nähe zu gelangen, dann aber von den Personenschützern niedergerungen wurde. In folgendem Artikel gibt es ein Video von der Szene und man hört, wie dieser Afghane etwas ruft. Es hört sich an wie:

    0:22 „…..Helfen sie mir Frau Merkel, vielleicht viele Menschen tot“
    und
    0:33 ….“Vielleicht viele Menschen gehen tot“

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/zwischenfall-bei-kanzlerwahl-mann-stuermt-auf-merkel-zu-a2374489.html

    Mittlerweile ist der Kerl in „psychatrischer Verwahrung“, denn er hat natürlich „psychische Probleme“. Interessant finde ich die Tatsache, daß nun extra betont wird, daß angeblich nicht zu verstehen war, was der Mann gerufen hat. Siehe:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174570202/Mann-stuermt-vor-Bundestag-auf-Kanzlerin-zu-in-Psychiatrie-eingewiesen.html

    Man könnte fast meinen er wollte die Kanzlerin vor etwas warnen? Naja, da hätte er sich leider an die falsche Person gewandt.

  12. ki11erbee schreibt:

    @Sperling

    Du hast absolut Recht. Es ist eindeutig zu verstehen, was er sagt.

  13. sk schreibt:

    Also langweilig wurde es bei Skripals nicht…

    Seine Frau starb 2012 an Krebs, sein Bruder in den letzten beiden Jahren, sein Sohn vor 7 Monaten an Leberversagen im Alter von 43 Jahren.

    Und jetzt fangen wieder lustige Zahlenkombis an.

    Herr Skripal: 66
    Tochter: 33

    Laut dem Telegraph wurden beide bewusstlos auf einer Parkbank gefunden.
    Spricht für mich nach Ausbringung per Drohne.
    Geht’s nicht noch komplizierter? Sind nicht beide vielleicht auf einer Bananenschale russischer Herkunft ausgerutscht?

    Wie EinBerliner richtig feststellt, hätte man ihn viel eleganter schon in Mütterchen Russland um die Ecke bringen können, als er noch im Knast war. Tat man aber nicht, also ist der Typ kalter Kaffee.

    Es wird mal wieder provoziert, dass selbst Wodka gefriert.
    Das erinnert alles an eine Show von professionellen Wrestlern, es wird etwas gepöbelt, dann schlägt man etwas auf sich ein und der Pöbel staunt und ist beschäftigt.

    Wie ein anderer Kommentator schon feststellte, könnte Vladimir einfach mal die „Gassbuddel“ zudrehen. Macht er aber nicht.
    Wurde beim Mord an Nemzow in Moskau auch sofort GB als schuldiger erkannt? Kommt es jetzt zu Fish & Chips Engpässen in Russland?

  14. Roadrunner schreibt:

    Welchen Sinn würde eine solche Aktion für die Russen machen!? Wie @einberliner oben richtig schreibt, hätten die Russen vor Jahren da schon wesentlich bessere Gelegenheiten gehabt.
    Ich denke, man will Russland (=Putin) mit dieser Aktion diplomatisch unter Druck setzen. Und zwar mit dem Hintergrund von Syrien. Um zu suggerieren, wenn Russland Gas einsetzt, dann macht das Assad natürlich auch. Und wenn Russland das im Falle Assad abstreitet, dann glaubt man es natürlich nicht, da Russland angeblich eben selbst keine weiße Weste hat. Beweise braucht man nicht. Evtl. ist das hintergründige Ziel, hier ein Mandat für Aktionen gegen Syrien zu bekommen, wenn der nächste Giftgasanschlag konstruiert wird. Die gleichgeschaltete Hetze aus USA, GB, F und D bestärkt mich.

  15. werktaetiger schreibt:

    Wenn es Tausende Eingeweihte beim NSU gibt, warum soll der Giftgasanschlag nicht auch rein fiktiv gewesen sein? Wenn der Ex-Spion sowieso anglophil war, kann ich mir gut vorstellen dass er gerade einen schicken Urlaub auf britischen Kosten macht statt im Krankenhaus zu sein. 🙂

  16. EinBerliner schreibt:

    @werktätiger Diese Ausgaben kann sich der Geheimdienst auch leicht sparen. Außerdem wird dabei weniger Risiko eingegangen, dass es auffliegt.
    —–
    Nochmal zu dem Vorfall mit dem Afghanen (?) und Merkel: der Typ wird am Ende in das Gebäude hin abgeführt? In die integrierte Polizeistation, oder wohin? Und warum lacht er?

  17. Jim Jekyll schreibt:

    @Sperling Dann wird „es“ wohl sehr bald „passieren“, ich würde mal auf den Raum Berlin (wo der Afghane untergebracht ist … bzw. war, der wird sich wohl jetzt in seiner Zelle verbrennen oder mit seiner Unterhose erhängen) und ebenso aus ein „magisches Datum“ tippen, da bietet ssich doch 03/22 (Skull&Bones) doch geradezu an!
    http://www.bild.de/video/clip/polizei/anti-terror-uebung-statement-innensenator-frank-henkel-42599592.bild.html
    „Meine“ Syrer haben auch schon ähnliche Erfahrungen machen dürfen, wenn sie vor ehemaligen ISIS-Kämpfern oder sonstige Jihadisten, Massenmördern, Vergewaltigern etc. aus ihrem direkten Umfeld (z.B. in Betreungsgruppen, „Integrations“kursen, Wohnheimen) warnen wollten!

  18. tomcatk schreibt:

    Die wollen doch nicht ernsthaft den gleichen Scheiss wit mit Saddam durchziehen?

    und der Lanz der …………..

  19. tomcatk schreibt:

    @ EinBerliner

    Interessant, wie das was der da ruft, zufällig immer von dem Sprecher überlagert wird ……….. ein Schelm wer ……. 😉

  20. Babsy Beisser schreibt:

    Man muss sich davon abkoppeln.das irgendetwas aus den MSM-Medien echt ist.
    GB laesst wegen dem Skripal -Vorfall tausende seiner Soldaten gegen Milzbrand impfen.
    340 Tage Aufenthalt des Astronauten Scott Kelly im All (in der IS) haben seine DNA verändert.
    Sicher doch — alles wahr!!!
    Zum Thema : Das Foto der Spurensicherung ist doch schön,passend zum grünen Plastik-
    overall gibts noch hübsche Gummistiefel.

  21. Bud schreibt:

    Mal Deine Erörterung der technischen Aspekte ignorierend, wie sieht’s mit der Motivlage aus? Ich frage, weil ich gestern zu Besuch bei einem Mainstream-Opfer war, und der hat die Hypothese geäußert, daß es um die Förderung der Disziplin in den eigenen Reihen ginge, deshalb werden halt Abtrünnige immer mal kaltgemacht. (Dann muß auch rausfindbar sein, wer’s war.) Konnte ich nicht auf Anhieb widerlegen. Bin gespannt auf Eure Ideen.

  22. natureparkuk schreibt:

    Also heir in England und Schottland glaubt kaum einer die offizielle Version über die bösen Russen. Manche zweifeln sogar die ganze Geschichte an sich an, sind die überhaupt im Krankenhaus???. Alles nur eine Vorstellung um die Briten an die EU zu binden.

  23. bunnyma schreibt:

    Kommt , hört doch alle auf es war Putin 100 Pro!!!
    Die haben einen Katalog:
    Anschlag : Putin, Moslems , und in Deutschland waren es die Rechten(Weltweit Ausnahme)

    Amerika Schießerei: Das Waffenrecht hat Schuld (nicht der Schütze , neiiiin)

    Radioaktivität gemessen : Russische Atomkraftwerke waren es , also auch Putin!!!

    Vergewaltigung in Deutschland:
    Männer waren es , meist Deutsche oft mit dunklem Teint

    Schlechtes Wetter: AfD hat Schuld

    Ampel springt um: Grüne haben Schuld

    Krankenkassen überlastet:
    Die Dicken haben Schuld!

    Nur eine in Deutschland ,ja die hat nieee Schuld:

    Angela Merkel!!!
    Das schreibt euch verdammt noch mal hinter die Ohren

  24. pedrobergerac schreibt:

    Wag the dog.
    Ist das Ganze nur eine Ablenkung von den Pädophilie Skandalen?

  25. Jim Jekyll schreibt:

    OT „Die Bonzen führen …“
    „Leben“ in Minden/Minden „gestalten“/Minden „erleben“!
    http://www.minden.de/stadt_minden/B%C3%BCrger,%20Service,%20Politik/Politik/B%C3%BCrgermeister/
    http://www.octobernews.de/mindens-buergermeister-jaecke-im-negativen-stadtgespraech/
    Hier das Feedback auf der Facebook-Seite (die er wohl aus gutem Grund nie aufruft):
    http://www.facebook.com/michael.jacke.5/timeline/story
    Ach ja, warum „Jugend“strafe?
    „Das Ergebnis ließ demnach das vom Verurteilten angegebene Geburtsdatum (1. Januar 1998) plausibel erscheinen.“
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Minden-Luebbecke/Minden/3122027-20-Jaehriger-zu-fuenf-Jahren-Jugendhaft-verurteilt-Opfer-zufaellig-ausgewaehlt-Fluechtling-vergewaltigt-16-Jaehrige

  26. Jim Jekyll schreibt:
  27. frundsberg schreibt:

    VL auf Leipziger Buchmesse.

    Kommentar: „Die Deutschen haben gar keine Kultur“

    So so …
    Vielleicht meint dieser Wicht eher:
    „Die Deutschen sollen keine Kultur haben…“

    Kultur: Traditionen, Märchen, Sagen, Geschichten, Volkslieder (Liedgut), Erzählungen, also alles das, was „volksspezifisch“ ist.

    Auch wenn viele Deutsche heute damit weniger anzufangen wissen, als die vor 50 Jahren, bedeutet das nicht, daß ein Volk keine Kultur hat. Denn das Volk umfaßt ja nicht immer nur die gerade jetzt Lebenden, sondern auch die schon gelebten und die noch Kommenden. Wer sagt denn, daß Deutsche in 1-2 Generationen nicht wieder mehr in ihrer Kultur gebettet sind. Kenne einige von diesen. Und schließe mich da mit ein.

  28. Manne schreibt:

    @frundsberg

    Die Videovorschau macht Appetit auf mehr.

    Schön wie die Pseudoantifaschisten bzw. Pseudolinken von der „taz“ merken wie ihre Masken fallen und Schnappatmung bekommen. Ein wahrer Antifaschist hätte dem „Volkslehrer“ gleich zugestimmt.

  29. ki11erbee schreibt:

    @Manne

    Das komplette Video von der Buchmesse ist auch schon online; 51 Min.

  30. Manne schreibt:

    Alles nur Show (oder sind die vier Männer und eine Frau leichtsinnig?)

  31. EinBerliner schreibt:

    @Jim Jeckyll

    Aus deinem Artikel: „A. ist drogensüchtig und war durch aggressives Verhalten gegenüber Behördenmitarbeitern und Mitbewohnern in Asylbewerberunterkünften aufgefallen – und zwar so schlimm, dass er später eine Einzelwohnung bekam.“

    Das muss man sich mal reinziehen. Eine Belohnung, natürlich auf Volkskosten. Obendrein vergewaltigt er.
    Währenddessen sammeln alte Menschen Pfandflaschen, um über die Runden zu kommen und gehen zur Tafel bzw. treffender: Armenspeisung (!), wo sie von aggressiven importierten Gestalten verdrängt werden.

    Die Deutschen sind zu 95% komplett mut- und ehrlos geworden. Das ist dann das Resultat.

  32. ki11erbee schreibt:

    @Ein Berliner

    Natürlich wurde A. belohnt; er hat doch genau das gemacht, was er machen sollte! Je aggressiver, desto nützlicher für die Bonzen.

    Was legitimiert denn den fortgesetzten Auslandseinsatz der Bundeswehr in Afghanistan besser als ein Afghane, der eine junge Frau vergewaltigt und anschließend ermordet;
    der ist doch der beste Beweis dafür, daß es in Afghanistan vor Terroristen nur so wimmelt und die BW zu Recht dort ist!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.