MMnews macht Werbung für menschenverachtende Gesetze?


.

.

Auf mmnews erschien ein Artikel mit dem Titel Hickhack um Präventivhaft für islamistische Gefährder in dem steht

Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, hat skeptisch auf die Forderung nach einer bundesweiten Verschärfung der Präventivhaft für Gefährder nach dem Vorbild Bayerns reagiert.

In Bayern können Gefährder bei konkreten Gefahren seit vergangenem Jahr länger als bislang nur zwei Wochen in polizeilichen Gewahrsam genommen werden.

Unions-Innenpolitiker verlangten bei ihrer routinemäßigen Frühjahrs-Konferenz am Samstag in Göttingen diese Regelung auch für andere Länder, um insbesondere islamistische Gefährder nicht rund um die Uhr observieren zu müssen. […]

.

Bis hierhin erst einmal.

Wären wir Bild oder PI-Leser, dann hätten uns die Überschrift und die ersten drei Sätze bereits in eine bestimmte Richtung gebracht.

Wir fänden Bayern extrem fortschrittlich und toll, weil die offenbar im Alleingang ein Gesetz verabschiedet haben, welches ihnen ermöglicht „islamistische Gefährder“ länger als zwei Wochen in Präventivhaft zu nehmen.

Ist doch super!

Denn wir wissen ja alle, daß nur die Juden im Nahen Osten friedliche Demokraten sind, während die ganzen Moslems in „shithole countries“ wohnen, seit 2015 eine Invasion nach Europa gestartet haben und den ganzen Tag nur daran denken, wie sie Terroranschläge verüben können.

Wenn man diese Gefährder einfach so einsperren kann, dann braucht man sie nicht zu observieren, was ja auch billiger ist; hat der Staat also schonmal Geld gespart.

.

Zum Glück sind wir hier aber keine scheiß PI-Leser; wir haben Verstand, wir haben ein Gewissen und wir machen nun von diesen beiden Sachen Gebrauch.

Als Einstimmung dieses Fahndungsfoto, mit dem in Bayern nach 4 Monaten nach den Tätern eines Verbrechens gesucht wird:

.

Es ist doch offenkundig, daß die bayrische Justiz überhaupt gar kein Interesse hat, irgendwelche Täter zu schnappen, abschreckend zu bestrafen und so für mehr Sicherheit zu sorgen;

andernfalls würde sie nämlich nicht 4 Monate warten und ein Fahndungsfoto mit dieser lächerlichen Qualität herausgeben, das ganz offensichtlich nachträglich verschlechtert wurde!

Wenn jetzt also Leute, die ganz offenkundig keinerlei Interesse daran haben, irgendwelche Straftäter zu verfolgen, mir erzählen, sie hätten ein Gesetz verabschiedet, um „islamistische Gefährder“ unter Kontrolle zu bringen,

dann ist das offensichtlich gelogen.

Gut, hätte man auch früher drauf kommen können, denn wenn ein katholischer Bayer sein Maul aufmacht, lügt er sowieso.

Aber das ist jetzt auch der objektive Beweis dafür, daß es eine Lüge sein muss!

Es ist nämlich schizophren, Gewalttäter einerseits nach Möglichkeit zu beschützen und sie trotz wiederholter Verbrechen immer wieder mit Bewährungsstrafen auf das schutzlose Volk loszulassen,

und dann andererseits zu behaupten, man würde neue Gesetze brauchen, um mit „Gefährdern“ fertig werden zu können.

Tatsache ist doch, daß es überhaupt keine neuen Gesetze braucht, um hier wieder Sicherheit herzustellen.

Es würde bereits reichen, einfach mal bestehende Gesetze ANZUWENDEN, was nämlich seit 2015 offensichtlich unterbleibt.

Es kulminiert also in der Frage:

Wozu brauchen Leute, die sowieso auf Gesetze scheißen, um ihre kriminellen Freunde zu beschützen, eigentlich neue Gesetze?

Da stimmt doch was nicht!

.

(Welches Interesse sollten die christlichen Faschisten daran haben, ihre Kettenhunde einzusperren? Im Gefängnis sind sie für die deutschen Bonzen nutzlos.)

.

Fakt ist, daß in Deutschland die Bonzen einen Krieg gegen das eigene Volk führen und sich dazu (krimineller) Ausländer bedienen, weil diese strategisch ideal sind.

Erstens bringt keiner einen drogendealenden Neger oder ein Rudel messerschwingender Moslems mit der CDU in Verbindung,

und zweitens sorgt der ganze Rassismus-Hype dafür, daß man Opfern ausländischer Gewalttäter sogar vorwerfen kann, „rechten Parteien“ Stimmen zu besorgen, wenn sie mit dem Fall an die Öffentlichkeit gehen, die Anwendung bestehender Gesetze oder einen Stopp der Siedlungspolitik fordern.

Die Strategie ist schlicht genial; vor soviel Finesse der deutschen Christen muss man seinen Hut ziehen.

Wenn mir die christlich-faschistischen Lügner also nun erzählen, sie bräuchten unbedingt neue Gesetze, um „Gefährder“ effektiv bekämpfen zu können, so kann das nur falsch sein.

Warum sollten die Faschisten ihre besten Leute einsperren wollen?

Der kriminelle Ausländer macht doch genau das, was er soll; sonst würde man ihn ja kaum immer wieder (unter Beugung bestehender Gesetze) freilassen!

.

Daraus folgt logisch, daß dieses Gesetz gar nicht für „islamistische Gefährder“, sondern für politische Dissidenten gemacht ist.

Und wenn ihr euch mal den Wortlaut des Gesetzes anschaut, dann haben die Christen in Bayern ihrem korrupten und kriminellen Shithole schlicht und ergreifend die Menschenrechte abgeschafft und die „Unendlichkeitshaft“ eingeführt.

Das sage nicht nur ich, das schrieb in einem Anflug von Wahrheit sogar Prantl in einem Kommentar in der Süddeutsche Zeitung:

Bayern führt die Unendlichkeitshaft ein

In Bayern gibt es künftig eine Haft, die es nirgendwo sonst in Deutschland gibt. Sie heißt hier offiziell, wie in anderen Bundesländern auch, Gewahrsam; auch Vorbeugehaft wird sie genannt. In Wahrheit ist sie Unendlichkeitshaft, sie ist eine Haft ad infinitum:

In Bayern kann man künftig, ohne dass eine Straftat vorliegt, schon wegen „drohender Gefahr“, unbefristet in Haft genommen werden. Da nimmt sich vergleichsweise das schludrige Prozedere, mit dem einst Gustl Mollath in der Psychiatrie festgehalten wurde, schon fast vorbildlich aus.

Bisher konnte die Vorbeugehaft in Bayern bis zu 14 Tage dauern, länger als anderswo. Künftig aber, nach der Reform des Polizeiaufgabengesetzes, können diese 14 Tage ewig dauern; es gibt keine Höchstfrist mehr; und die richterliche Kontrolle ist sehr unzureichend. […]

.

Wirklich: wie enthirnt muss man sein, um nicht zu verstehen, daß die scheiß Bayern dieses Gesetz nicht für „islamistische Gefährder“ gemacht haben,

sondern für UNS!

Für Leute wie den Volkslehrer, für Leute wie Inge Hannemann; einfach für jeden, der den christlichen Feudalherren „gefährlich“ erscheint, weil er z.B. etwas weiß oder mit etwas nicht zufrieden ist.

Das ist ein Rückfall ins katholisch-finstere Mittelalter, denn das ist genau die Zeit, die den Pfaffen und Gutsherren am besten gefallen hat, weshalb sie sie nun schrittweise wieder einführen wollen.

Allein dieser Satz sagt doch schon alles:

In Bayern kann man künftig, ohne dass eine Straftat vorliegt, schon wegen „drohender Gefahr“, unbefristet in Haft genommen werden.

.

Was gibts daran nicht zu verstehen?

Da steht nix von „Moslems“, das kann jeden treffen!

Und jetzt sagt mir:

Wollt ihr wirklich in einem Land leben, in dem man euch, ohne daß ihr auch nur die geringste Straftat begangen habt, UNENDLICH lange in Haft nehmen kann?

Das ist lebenslänglich ohne Gerichtsurteil!

Das hat mit Rechtsstaat nichts zu tun, das hat mit Menschenrechten nichts zu tun, das ist sogar unterhalb dessen, was in afrikanischen Negerstaaten üblich ist!

.

Damit kommen wir auch wieder auf Monika Schäfer zurück.

Ihr Bruder fragt sich ja, wie es sein kann, daß man sie einfach so festhält.

Er hat offenbar die Gesetzeslage in Bayern nicht auf dem Schirm.

In Bayern kann man seit August 2017 jede Person, ohne daß sie auch nur das geringste verbrochen hat, UNENDLICH lange festhalten!

In Bayern ist die Tatsache, daß man gegen kein Gesetz verstoßen hat, also keine Verteidigung mehr.

Es zählt nicht mehr, was ihr getan oder nicht getan habt,

es zählt nur noch, daß irgendwelche faschistischen deutschen Christenbonzen euch als „Gefährder“ definieren,

und dann wars das!

Dann ist es vorbei, dann kommt ihr nicht mehr aus dem Knast.

Alle drei Monate wird der Fall von einem (korrupten) Richter revidiert und wenn der euch weiterhin für „gefährlich“ hält, dann bleibt ihr halt nochmal 3 Monate im Knast.

Bis ihr dort krepiert oder euch die feinen deutschen Christen totschlagen/aufhängen/verbrennen und das ganze dann der Öffentlichkeit als „Selbstmord“ verkaufen.

(Gefängnisse in Deutschland sind keine sicheren Orte, sondern Plätze, wo sich sadistische deutsche Arschlöcher nach Herzenslust austoben können)

.

Aber hey: war ja schließlich ein „Gefährder“!

Gut, er/sie hat zwar gar nichts gemacht, aber das ist ja nun kein Grund, denjenigen deshalb nicht einzusperren, oder?

.

Wirklich, das katholische Bayern ist wie ein pulsierendes, eitriges Geschwür, das sein Gift in ganz Deutschland pumpen möchte.

Und mit einem scheiß Bayern wie Seehofer als Bundes-Innenminister kann es ja heiter werden.

Vorerst kann ich nur jedem den Tip geben, niemals bayrischen Boden zu betreten; wie doof muss man sein, um ein Bundesland zu besuchen, wo einen die Obrigkeit willkürlich lebenslang einsperren kann?

Wenn dieses Gesetz für ganz Deutschland implementiert wird, wären sogar Drittweltstaaten in Afrika oder die Türkei eine Option; dann hättet ihr überall mehr Schutz vor willkürlicher Verhaftung als in eurer Heimat.

Gesetze wie neuerdings in Bayern, die sind eigentlich nur aus dem Feudalismus bekannt.

Und wo ist eigentlich der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, um dieses Gesetz einzukassieren?

Wo sind die Grünen, die Linken?

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu MMnews macht Werbung für menschenverachtende Gesetze?

  1. Spartaner schreibt:

    Unglaublich , das übertrifft weit die schreckliche Welt von George Orwell . Das ist wirklich eine große Schande für die Zivilisation . In den nächsten Wochen muss ich wieder nach Deutschland und speziell nach Nürnberg…. Ich werde jetzt mehr aufpassen wenn ich mich kritische Äußere..

  2. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Ich glaube, Du hast meinen Artikel nicht verstanden.

    Ob oder wie Du Dich äußerst, ist komplett irrelevant. Du musst überhaupt nicht gegen ein Gesetz verstoßen,

    die Bayern können Dich trotzdem unbegrenzt festhalten!

    Die Tatsache, daß Du überhaupt nichts gemacht hast, ist keine Verteidigung in Bayern. Es reicht, daß irgendwelche Leute Dich als „Gefährder“ einstufen und dann ist es vorbei.

    Geh lieber in den Iran oder nach Nordkorea; da kann Dir sowas nicht passieren.

  3. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  4. Spartaner schreibt:

    Also ist es dann so : Wen ihnen mein Gesicht nicht gefällt , wie ich laufe was ich an habe etc, können sie mich in Gewahrsam nehmen als potentiellen Terrorist .. Eine Art Face control

  5. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Richtig. Sie müssen nichts begründen.

    Vielleicht hat der Polizist auch einfach schlecht geschlafen oder er liebt es, Macht auszuüben. Es reicht, daß sie Dich für einen „Gefährder“ halten.

  6. JensN. schreibt:

    Die Opposition hat weder in Bayern noch auf Bundesebene ihren Namen verdient. Sie ist Fleisch vom Fleische eines moralisch verkommenen, inländer- und wahrheitsfeindlichen Systems. In einem gesunden Staat wäre es ihre Pflicht gewesen, deutlichen Widerspruch zu geben. Ebenso wie die Medien, die im Falle der „Essener Tafel“ oder im „Fall Tröglitz“ Zeter und Mordio geschrien haben, nun aber – außer dem dünnen Artikel von Heribert Prantl – alle ihre verlogenen Fressen halten

  7. Spartaner schreibt:

    Ich Frage mich , weiß die Bayerische Bevölkerung eigentlich das sie mit solchen Gesetze keine Freiheit und Bürgerechte mehr hat ? Und dann redet die CSU über Demokratie und Menschenrechte…. Unormal .

  8. ki11erbee schreibt:

    @JensN

    Die Verkommenheit des Systems fällt aber nicht einfach so vom Himmel, sondern ist das Resultat eines moralisch verkommenen oder desinteressierten und unmündigen Volkes.

  9. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Bayern wählen seit Jahrzehnten mit über 50% die CSU. Das heißt, die Mehrheit der Bayern sind entweder Arschlöcher oder dumm wie Kot (oder beides).

    Die CSU sagt den Bürgern natürlich nicht, daß dieses Gesetz für sie gilt, sondern sie tun so, als diene es dem Schutz der Bevölkerung und käme vor allem gegen Moslems zum Einsatz.

    Ich sage Dir: kein islamischer „Gefährder“ wird wegen dieses Gesetzes festgehalten; die stehen eh alle auf der Lohnliste des Verfassungsschutzes.

    Die Deutschen sind das Ziel dieses Gesetzes, Leute wie Monika Schäfer oder der Volkslehrer. Aber um das zu verstehen, braucht man etwas, was Deutsche nur sehr selten haben: VERSTAND.

    Die Deutschen glauben jeden Dreck, wenn er von einem Deutschen erzählt wird; sie sind wie unmündige kleine Kinder. Viele bis zum Tod; sie werden zwar älter, aber nicht reifer.

  10. vde schreibt:

    …und das muß man sich mal ganz deutlich vor augen halten; das gilt für jeden bundesdeutschen, welcher die bayerische grenze übertritt!

    ich denke, falls der volkslehrer noch einmal so eine aktion, wie die mit der lea rosh macht, aber auf bayerischem boden, wird er fällig sein!

  11. Spartaner schreibt:

    Das übertrifft weit jede totalitäre dritte Welt Monarchie wohin Deutschland und wahrscheinlich die ganze EU steuert.

  12. ki11erbee schreibt:

    @vde

    Das gilt nicht nur für Bundesdeutsche, das gilt offenbar für Jeden, der sich im Zugriffsbereich der bayrischen Polizei aufhält.

  13. Spartaner schreibt:

    OT .
    Diesmal viel Schadstoff über Bayern .

  14. Nemo schreibt:

    Hallo KB, ich möchte ehrlich sein, diese fast unerträgliche Jetztzeit nimmt mir oft nahezu jegliche Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Du hast den Begriff der „Wahrnehmung“ schon einmal wunderbar in einem deiner Artikel dargelegt, sind wir hier wirklich nur eine so kleine Gruppe, die sich des Zustandes der BRD bewusst ist? Als Kind dachte ich immer, es wird alles besser. Als Jugendlicher war ich mir nicht mehr so sicher. Als junger Erwachsener bin ich in Scheinwelten geflüchtet… und jetzt, ? Jetzt, ist es wahrlich schwer, wieder Mut und Hoffnung zu fassen. Danke von meiner Seite an Deine aufrichtige, aufklärerische Arbeit. Man sieht, man ist nicht allein. Es muss ja weitergehen.

    In diesem Sinne:
    „Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.“ Johann Wolfgang von Goethe

  15. vde schreibt:

    @KB- ja, das war mir schon bewußt, aber die anwendung wird wohl eher für den michel in frage kommen….

  16. JensN. schreibt:

    @Ki11erbee

    Das weiß ich auch. Goethe hat dazu mal was passendes gesagt:

    „Auch liegt mir Deutschland warm am Herzen; ich habe oft einen bitteren Schmerz empfunden bei dem Gedanken an das deutsche Volk, das so achtbar im Einzelnen und so miserabel im Ganzen ist.“

    Es gibt sie wirklich, die Wahrheitsliebenden und Gerechten, die Mutigen und die Ehrenhaften. Sie sind nur zuwenig in ihrer Anzahl und ihnen wird nicht genug zugehört, oder geglaubt und vertraut. Leute wie der Volkslehrer, Inge Hannemann, Ursula Haverbeck oder der kürzlich verstorbene Honigmann sind leider die Mindeheit.

  17. krank schreibt:

    Wer es mit diesem Video nicht begreift, dem ist nicht mehr zu helfen. Vielleicht ist es ja ein Ferienflieger in dem selbst der Kapitaen besoffen ist und die Richtung nach Mallorca nicht findet !
    Was der Seehofer allein heute so rausgehauen hat, vom starken „Staat“, mehr Ueberwachung und schnelle Abschiebung (in Camps) fuer Gefaehrder, also die UNS gefaehrden koennten. Er wird ein „wuerdiger“ Nachfolger von die Misere sein.
    Wenn man denkt, da kann doch jetzt nichts mehr kommen, mehr geht nicht, wird man jeden Tag eines besseren belehrt.

  18. ki11erbee schreibt:

    @krank

    Das einzige gültige Gegenargument könnte sein, daß es sich um Übungsflüge von Militärmaschinen handelt.

    Der wirkliche Beweis dafür, daß es „Chemtrails“ gibt, ist aber ein anderer.

    Heute (und auch schon an anderen Tagen) sah ich am Himmel mehrere Flugzeuge, die offenbar in gleicher Höhe flogen. Und da gab es Maschinen, die richtig fette Kondensstreifen hinterließen, manche relativ dünne und eine Maschine überhaupt keinen!

    Wie ist es möglich, daß Flieger in derselben Höhe so stark unterschiedliche Kondensstreifen erzeugen?

    Es ist nicht möglich. Es muss sich also um Maschinen handeln, die über zusätzliche Tanks verfügen, mit denen sie dieses Zeug sprühen.

    Mir kann auch keiner mehr erzählen, die Piloten wüssten nichts davon. Die wissen es ALLE. Vor allem diejenigen, die solche Routen fliegen wie in dem Video.

  19. ich würde ... wählen schreibt:

    Hi zusammen,

    zu den Chemtrails möchte ich heute mal etwas anmerken.
    Da ich fast wöchentlich zu oder ab FRA fliege, ist mir der zugesetzte Himmel sehr bekannt. Auch oberhalb der ersten Wolkenschicht.
    Auch über meiner Heimatstadt beobachte ich sehr genau, dass viele Flieger diese Streifen hinter sich herziehen. Und in meinem Garten habe ich öfter mal bunt schimmernde Pfützen obwohl ich nichts gedüngt habe.
    Nun ist mir jedoch während meiner Auszeit im südlichen Asien über den Winter etwas aufgefallen was mich stutzig gemacht hat.
    Die meisten Flieger die ich beobachten konnte, hatten auch Streifen hinter sich. Allerdings meist kurze und die waren schnell wieder verschwunden.
    Einige Flugzeuge jedoch, die längere Streifen hatten, flogen draussen auf dem Meer vorbei und die Streifen waren voll und lange zu sehen. Aufgrund der nachrechierchierten Flugrouten kreuzten diese lange kein Festland. Da draussen jedoch würde es doch eigentlich keinen Sinn machen…oder?
    Ich frage das hier nur, ob eventuell jemand eine Idee haben könnte was es damit auf sich haben könnte.
    Gruss

  20. ki11erbee schreibt:

    @ich würde

    Das könnte daran liegen, daß man den Piloten in Asien erzählt, die Chemtrails dienten der „Klimaabkühlung“ und darum werden sie nur über dem offenen Meer gesprüht, um die gesundheitliche Gefahr für die Menschen zu vermeiden.

    In Deutschland/Europa/USA hingegen sind die Piloten gewissenlos genug, die sprühen das Zeug auch in vollem Bewußtsein, daß sie damit die Gesundheit ihrer Mitmenschen gefährden.

  21. pedrobergerac schreibt:

    Sehr Gruselig.
    Wenn ich als kritischer Ösi meine Heimat besuche, sollte ich in Zukunft also immer über die Tschechei anreisen. Ich weiß schon, warum ich immer den Bundesstraßengrenzübergang benutze.
    Wenn das Irlmeierszenario beginnen sollte, ist es nicht empfehelenswert, sich unter den Schutzmantel der Madonna von Altötting zu begeben.

  22. DerRheinländer schreibt:

    Also lohnt es sich, bis auf weiteres im Rheinland zu bleiben. Bloß keinen Fuß auf deren Boden zu setzen. Da fällt mir jetzt aber auch kein Grund dazu ein,
    Doch was empfiehlt man jenen Wahrheitstreuen und Aufrechten in Bayern, die womöglich im Netz nicht nur den einen oder anderen Blog betreiben, sondern durch diverse Kommentare aufgefallen sind? Die müssten ja der Logik nach dieses Loch nach Möglichkeit schnell verlassen.
    Der eine oder andere Kommentator hier beispielsweise kommt doch auch aus Bayern.
    Solche dürften zu den Bevorzugten gehören, die in den „Genuß“ solcher Gesetze kommen.

    Übrigens, der Seehofer Horst, der die Dinge ganz klar angesprochen hat; in dem Fall, „Gefährder“, die UNS gefährden?
    Die paar Worte reichen aus, um alles zu verstehen.
    Also jene, die diese Verbrecherkaste angreifen und es wagen aufzumucken.
    Da ja der „Musel-Terrorist“ ein Dienstemitarbeiter ist, in aller Regel, sollte dem letzten bayrischen und sonstigen Dorftrottel klar sein, was die Stunde schon längst geschlagen hat.

  23. Sperling schreibt:

    Technisch gesehen wäre es kein Problem normale Linienflieger ohne spezielles Dazutun der Piloten zum versprühen zu verwenden. Alle Zivilen Flieger tanken den gleichen Treibstoff. Standartisiert „Jet-A“ oder „Jet-A1“ siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Kerosin#Jet_A-1_(NATO_Code_F-35)

    Dann müsste theoretisch niemand vom einfachen Personal verstehen was vor sich geht. Nichtmal das Bodenpersonal das die Flugzeuge betankt.

    Die gezielte ausgabe von Aerosolen könnte dann mittels GPS und Veränderungen in der Triebwerkselektronik und Verbrennungseinstellung erfolgen.

    Im Prinzip genau der gleiche Vorgang wie beim „Diesel Skandal“ bei dem die Autos anhand der Elektronik erkennen ob sie auf einem Abgasprüfstand sind (z.B. weil eine Fahrzeugtür oder ein Fenster geöffnet ist) und dann per Motorelektronik den Verbrennvorgang so verändern, daß das Abgas aus dem Prüfstand sauberer ist als im Normalbetrieb.

  24. Sperling schreibt:

    Nachtrag zu meinem obigen Beitrag mit Detailinfos wie sowas in einem Automotor von statten geht:
    http://www.zeit.de/mobilitaet/2015-09/vw-volkswagen-software-ecm-ecu-diesel

    Auszug:

    „Dieses Steuergerät kann mithilfe von Sensorendaten auch erkennen, wenn dem Auto ein Abgastest bevorsteht. Denn der wird auf einem sogenannten Rollenprüfstand absolviert. Vorder- und Hinterräder stehen dazu in der Werkstatt auf Rollen, am Auspuff hängt ein dickes Rohr. Wenn sich die vorderen Räder wild auf den Rollen drehen, die hinteren aber nicht bewegen, liefern die Reifensensoren ein eindeutiges Datenmuster.“

    „Die können dann beispielsweise vorgeben, dass das Gemisch von Kraftstoff zu Luft verändert wird. Mehr Kraftstoff und weniger Luft führen zu weniger Stickoxid – einem giftigen und gesundheitsgefährdenden Stoff, dessen Werte in den USA besonders niedrig sein müssen. Denn je mehr Luft enthalten ist, desto heißer wird es in der Brennkammer und desto mehr des in der Luft enthaltenen Stickstoffs verbrennt. Der Motor ist dann zwar nicht mehr so spritzig, aber auf dem Prüfstand ist das egal, dort geht es nicht um Fahrspaß.“

  25. triebwerk schreibt:

    zum video…nördlich von augsburg befindet sich der sog. Elephanten-Käfig , ein ca. 350m kreisförmiges Antennenareal. (siehe maps gooo) Wird betrieben vom BND und heisst Abhöranlage Gablingen. Auf Flightradar24 kann man häufig Learjets beobachten, welche vom hohen Norden der BRD exact dort ihre Schleifen drehen und sich dann wieder Richtung Rendsholm verziehen.

  26. DerDaumen schreibt:

    @KB

    Nebenbei kommt man mit solcherlei Methoden auch wunderbar und kostensparend an allerlei neue „V-Leute“.

    *Zu dem was sie nicht tun wollen muss man die Menschen zwingen.

    Gabs iwie auch schonmal…..

    „Sie kennen den Herrn ….?“
    „Ok, dann möchte ich sie bitten mit uns zur Zentrale zu kommen….“

  27. DerDaumen schreibt:

    @Spartaner

    Laut Regenradar warn das wohl die Regenmacher …

  28. ich würde ... wählen schreibt:

    @KB, das ist natürlich möglich. Ich erinnere mich an ein Gespräch mit einem einheimischen in Thailand vor einigen Jahren. Der erzählte mir, dass bei zu langer Dürre, die Behörden ankündigen würden, dass sie mittels Flugzeugen Wolken besprühen um diese zum Abregnen zu bringen. Dies jedoch nur in ländlichen Gebieten. Alles hoch offiziell und für jeden zugänglich. Also kein Raum für Verschwörungstheorien.
    Gruss

  29. Hiesiger schreibt:

    @ ich würde …

    Ich frage das hier nur, ob eventuell jemand eine Idee haben könnte was es damit auf sich haben könnte.

    Die Frage beschäftigt so manch einen seit langem.

    Diejenigen, welche die Antwort wissen, schweigen.

    Entweder weil sie dafür bezahalt werden und eine Verschwiegenheitserklärung unterschrieben haben, und wissen, was ihnen blüht, wenn sie den Mund aufmachen; oder weil sie z. B. in einem Physik- oder Biochemie-Institut arbeiten und wissen, dass ihre öffentliche Darlegung eine karrierebeendende Maßnahme wäre.

    Wenn man sich als Normalo aber die Beiträge hierzu bei Leyline, Altnickel, new.euro-med.dk und Dr. Klinghardt anschaut, kommt man zu dem Ergebnis, dass es sich um eine Agenda handelt, die mehrere Zwecke zugleich verfolgt: z. B. militärische Zwecke in Verbindung mit Haarp, Mikrowellen, Laserwaffen, Radar, Ortung, Ausschaltung der gegnerischen Elektronik, Aufbau von Skalarwellenmauern (z. B. Kosovo), IoT, Smartstaub, Mindcontrol, Geo-Engineering, künstliche Erdbeben, Tsunamis, Stürme, Überschwemmungen, Gefügigmachung, Erpressung und Sanktion von Staaten mittels der Wetterwaffe, Entvölkerung, Krankmachung, Unfruchtbarmachung ganzer Landstriche (Bevölkerungsreduktion) …

    In und um München z. B. hat es von Anfang November bis heute (also über 4 Monate lang!) höchstens 4 (!) halbe Sonnentage gegeben; ansonsten war/ist der Himmel Tag und Nacht mit grauen Wolken bedeckt und es kommt kein Sonnenstrahl durch. So etwas gab es früher nie! Das ist völlig unnormal!

    Wie sich das auf die Psyche der Leute hier auswirkt, könnt ihr euch ja vorstellen.

  30. ki11erbee schreibt:

    @Hiesiger

    Sie werden zu schweinshaxenfressenden und weißbiersaufenden Zombies, die Seehofer gut finden und CSU wählen?

    Aber: Du lebst ja unter demselben Himmel und bist anders!

    Also sind Ursache und Wirkung vertauscht.

    Nicht: weil hemmungslos gesprüht wird, werden alle zu Zombies

    sondern: Weil alle Zombies sind, kann das Regime dort umso ungehemmter sprühen!

  31. Leser schreibt:

    @Hiesiger,

    Ich habe in meiner Jugend einmal etwas gelernt und nicht vergessen:

    „Nicht alles, was technisch machbar ist, ist wirtschaftlich Sinnvoll“
    Daraus folgt:

    „Alles was wirtschaftlich Sinnvoll ist, wird technisch gelöst werden“

    Man beachte:
    Von Mensch, Natur, Ethik oder anderem kommt in diesem „Merksatz“ nichts vor.

    Die Ableitung daraus kann also nur sein: Verwirklicht die Umsetzung der technischen Möglichkeiten das wirtschaftliche Ziel? Andersrum, wer kann von dem Resultat profitieren?

    L G

  32. DerDaumen schreibt:

    Ich möchte trotzdem noch anbringen, dass mir ein Fehler unterlaufen ist, da das verlinkte Video von „Spartaner“ vom 17 Oktober 2017 ist und somit nichts mit der momentanen Wetterlage zu tun hat.

    Altnickel, hmmmm…

    Habt ihr mitbekommen, dass die „Chemtrail-Fraktion“ sich empört hat, weil Google ein „Bild“ der Erde mit einem „Trail“ von Pol zu Pol „gezeigt“ hat?

    Das ist daher so „lustig“ , da die selben Leute eigentlich wissen müssten, dass es nicht eine Aufnahme einer kompletten Erde gibt, was „sie“ auch selber recherchiert haben/hatten.

    Aber plötzlich, ein Meteor am Himmel…

    Ähm, ich meinte, plötzlich ist Google „Mr.Allwissend“.

  33. Hiesiger schreibt:

    @ killerbee

    Meine Erklärung hierfür:

    Es ist nicht nur die ständige, seit 70 Jahren währende Manipulation durch die Lügen-/Lückenmedien, hauptsächlich durch das Glotzofon.

    Der wichtigste Grund ist die Indoktrination von frühester Kindheit an in der Schule und sonstigen Kulturinstitutionen, wodurch wir dazu angeleitet wurden, uns mit möglichst nebensächlichen und für das Leben unwichtigen Dingen zu beschäftigen (z. B. Gedichtinterpretationen …) und auf das, was uns der Lehrer in der Schule und die „Experten“ erzählen, zu vertrauen (Obrigkeits-/“Experten“hörigkeit), die wirklich wichtigen Dinge aber systematisch von uns fern gehalten wurden (wahre Geschichte, Politik, Medien, Geopolitik, Gemeinde, Familie, Zusammenhalt, Gesundheit …).

    Viele von uns wurden dermaßen hirngewaschen und sind jetzt von der mit den Sinnen erfassbaren Realität so sehr entkoppelt, dass du ihnen heute in der Tagessau erzählen kannst, es hat 20 Grad Celsius, aber wenn du rausgehst, merkst du, es ist eiskalt. Die Diskrepanz wird ihnen aber gar nicht bewusst. Und wenn du sie auf die Chemtrails aufmerksam machst, sagen sie, das sind Kondensstreifen und die gab’s schon immer.

    Sie sind dazu erzogen worden, zu glauben: Jo, stimmt! – Kam ja schließlich auch in der Tagessau …

    Die meisten von uns brauchen – falls sie nicht zu den Glücklichen zählen, die bereits in frühen Jahren gelernt haben, alles und jedes kritisch zu hinterfragen – eine Art persönliches Pearl Harbor, ein Ereignis, das ihr bisheriges Weltbild völlig über den Haufen wirft, das also eine genügend große kognitive Dissonanz erzeugt, wegen der sie sich dann gezwungen sehen müssen, nach neuen Erklärungsmodellen zu suchen, weil das bisherige Modell keine Erklärung liefert.

    Mein ‚Pearl Harbor‘ war diese absolut lächerliche Beckmanns Talkshow („5:1-Show“) anlässlich der Vorstellung von Sarrazins Buch ‚Deutschland schafft sich ab!‘. Da habe ich mir gedacht: Wahnsinn – Für so blöd haltet ihr uns also!

    Seitdem glaube ich nichts mehr, was aus den offiziellen Drecksschleudern kommt.

    Und bin dabei stets gut gefahren. …

  34. Rheinwiesenlager schreibt:

    In Bayern herrscht jetzt der absolute Faschismus.Am Sonntag lag beim Bäcker hier eine BAS aus. Die erste Seite hatte gleich den Vollfaschisten Seehofer zu Thema.
    Da stand ein Zitat von Seehofer drin,wo er den Menschen in Deutschland verspricht,das er Deutschland so sicher machen will wie Bayern. (Aber nicht für deutsche) Ich denke er meint dieses neue Gesetz,das sicher bald wohl in ganz Deutschland gelten wird.

  35. Gesperrter (zu moderieren) schreibt:

    Bedingt OT:
    Klar ist PI = Israel/Usrael-Lobby.
    http://www.pi-news.net/2018/03/was-israel-kann-und-arabische-laender-nicht/
    „Die Wüste wird grün. Dort, wo vorher nichts wuchs, werden jetzt Nahrungsmittel produziert, im Kampf gegen den Hunger auf der Welt.“
    … und Sprit fuer den Energiehunger der Welt, was PI mit keiner Silbe erwaehnt, obwohl es bekannt sein sollte und was auch einfacher sein duerfte als die Produktion von Algennahrung.

    „Die israelische Firma produziert Algen, dort, wo es niemanden stört, wo kein fruchtbares Ackerland zerstört wird.“
    … und noch mehr verfuegbares Land (plus Gewaesser) koennte sich daraus ergeben, dass Leute mehr oder weniger freiwillig aus Afrika nach Europa umsiedeln. Entsprechende „Traeumereien“ wurden bereits vor einigen Jahren veroeffentlicht (natuerlich hat man sich dabei nur auf die Algenwirtschaft beschraenkt, nicht die Bevoelkerung/Umsiedlung thematisiert bzw. meine ich mich zu erinnern, dass den [verbleibenden?] Afrikanern eben durch die Algenfarmen Jobs in Aussicht gestellt wurden). => Google/YouTube.

    „Warum bringen das die arabischen Nachbarn nicht zuwege?“
    Erstens weil es ein Land nicht noetig hat, solange es Oel verticken kann, zweitens weil, wenn einer sowas in der Art wie oben versucht, fliegen die Bomben – siehe Gaddafi mit seinem Projekt „gruenes Afrika“ oder wie es sich genau nannte.

    Dieses Thema wird seit MEHREREN JAHREN von den MS-Medien *immer wieder* in die Oeffentlichkeit gebracht. Die meinen das ernst mit den riesigen [und ich meine RIESIG] Algenfarmen.
    Nach Oel suchen und muehsam bohren war gestern… morgen braucht man nur noch warme/helle Landflaeche, egal ob da Rohstoffe (also andere als Oel/Wasser/etc.) sind oder nicht = MEINE Prophezeihung.
    „Bereicherer bedeuten Wohlstand und sind wertvoller als Gold“ koennte da eine ganz besondere Bedeutung bekommen, vor allem wenn sie hier und eben nicht dort sind.
    Ja man attestierte mir schon Dusseligkeit und moeglicherweise bin ich es ja auch, also dusselig – ich tippe es aber trotzdem nochmal.

  36. HOPE schreibt:

    zum thema chemtrails habe ich eine frage:

    wisst ihr, ob od. wie intensiv in den USA gesprüht wird?

    mir ist im tv aufgefallen (nicht nur in filmen, sondern sogar in reality-shows), dass der himmel über amerikanischen städten vollkommen „streifenfrei“ ist – keine spur v. chemtrails!?

  37. ki11erbee schreibt:

    @HOPE

    Über den USA wird meines Wissens nach massiv gesprüht. Selbst in vielen Serien sind die Streifen zu sehen; es sollen sogar alte Filme nachbearbeitet worden sein, um bei ihnen Chemtrails einzufügen, damit man sagen kann, es habe sie schon immer gegeben und darum seien es auch nur Kondensstreifen und keine Nano-Partikel.

  38. HOPE schreibt:

    @ki11erbee

    aha… danke für deine antwort. in letzter zeit habe ich gerade in real-life-sendungen eben genau das gegenteil gesehen. merkwürdig. ich werde in zukunft weiterhin darauf achten!

    angeblich sollen die kanarischen inseln ja der einzige sprühfreie ort der welt sein…!

  39. ki11erbee schreibt:

    @HOPE

    Ich sehe gerade in amerikanischen Serien sehr viele Bilder, wo im Hintergrund eindeutige Chemtrails zu sehen sind, auch in der Werbung.

    Ich glaube übrigens nicht, daß die kanarischen Inseln das einzige Gebiet ist, wo nicht gesprüht wird; es wird da schon noch einige andere geben.

    Tipp: dünn besiedelte Gebiete! Wir Menschen sind das Ziel dieser Giftstoffe; wo es kaum Menschen gibt, ist der Einsatz dieser Massenvergiftungswaffen ineffizient.

  40. Inländerin schreibt:

    Habe jetzt Fotos aus Island gesehen: richtig dunkelblauer Himmel, weder komische Grauwolken wie hier, noch irgendwelche obskuren „Streifen“.
    Es wäre ja wohl auch schlimm, wenn es im Amiland keine CTs gäbe – wo kämen wir denn da hin!

  41. HOPE schreibt:

    @ki11erbee

    ja, da magst du recht haben! leider ist gerade deutschland verhältnismäßig sehr dicht besiedelt. aber ich denke auch, dass großstädte mehr besprüht werden… in meinem heimatort (knapp 30.000 einwohner) wird jedoch auch regelmäßig u. teils massiv gesprüht! wenn ich die streifen am himmel sehe, könnte ich jedes mal ausrasten!!

    man müsste verschiedene länder bereisen u. sich selbst ein bild vor ort machen… u. gegebenenfalls dort hinziehen… der gedanke, dass man hier täglich vergiftet wird… abscheulich!

  42. ki11erbee schreibt:

    @HOPE

    Der abscheulichste Gedanke ist:

    WER hat das in Deutschland erlaubt?
    WER lügt uns an?
    WER fliegt die Flugzeuge?

    Das sind keine Moslems, keine Neger, keine Ausländer.

    Es handelt sich um ein rein christlich-deutsches Verbrechen, soweit es in Deutschland passiert.

  43. Manne schreibt:

    ZDF zu diesem Thema

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-in-deutschland/heute—in-deutschland-unendlichkeitshaft-in-bayern-100.html

    Islamisten, Randalierer, Hooligans werden genannt/gezeigt.

    Im Gesetzestext (weiter unten) stehen die Worte Islamisten, Randalierer, Hooligans nicht!

    Sobald jemand eine Gefahr für das System darstellt ist er in ihrem Sinne ein „Gefährder“.

    http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayPAG-17

    Einfach mal in Ruhe durchlesen.

  44. HOPE schreibt:

    @ki11erbee

    ja, genau… ich weiß! darum gilt meine wut u. meine verachtung auch den deutschen verantwortlichen u. keinem sonst!

  45. DerDaumen schreibt:

    @Inländerin

    So weit brauch man garnicht in die Ferne schauen, denn Ungarn scheint davon ebenso „befreit“ zu sein, mal abgesehn davon was aus Ösiland manchmal so „rüberschwappt“ .

    Zumindest hab ich bei meinen Besuchen nichts davon wahrnehmen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.