Der Volkslehrer und PI


.

.

Es gibt etwas bei PI, was man recht spät begreift, obwohl man eigentlich viel früher hätte darauf kommen können:

PI hat mit Deutschland bzw. den Interessen des deutschen Volkes nicht das geringste zu tun.

Den Machern von PI geht das deutsche Volk völlig am Arsch vorbei.

Seit der Modernisierung ihrer Seite ist es nicht mehr ganz so offensichtlich, aber damals stand direkt im Header:

„Pro-amerikanisch, Pro-israelisch, Gegen den Mainstream“

.

Mit ein bisschen Verstand wird einem hier schon ein Widerspruch deutlich, denn Fakt ist doch, daß der Mainstream pro-amerikanisch und pro-israelisch ist.

Wenn ich also pro-US und pro-Israel bin, wie kann ich dann zugleich „gegen den Mainstream“ sein?

Irgend etwas stimmt da also schon mal nicht…

Aber am entlarvendsten ist doch, daß nirgendwo etwas von „pro-deutsch“ zu lesen war; von Werten wie Mut, Ehre, Wahrheit und Gerechtigkeit ganz zu schweigen.

Was ist von einem Medium zu halten, bei dem zwar „pro-israelisch“ im Header steht, aber der Begriff „Wahrheit“ fehlt?

.

.

Ich komme in letzter Zeit immer wieder zurück auf den Sacculina-Krebs, der als parasitäres Geflecht innerhalb von befallenen Krabben lebt, sie umprogrammiert und so zu ihren Sklaven macht, deren ganzes Verhalten nur noch darauf ausgerichtet ist, dem parasitären Geflecht zu dienen.

Nun gehen wir von Organismen zu Memen.

MMn ist es so, daß die PI-Schreiberlinge/Kommentatoren/Leser ebenfalls von einem Geflecht durchzogen sind, das ihr Verhalten steuert:

Israel bzw. das Wohlergehen der Juden

Und sie verhalten sich gar nicht mal so unähnlich zu infizierten Krabben:

Zuerst kastriert der Parasit seinen Wirt, anschließend verweiblicht er ihn und dann richtet er ihn zu einer Fressmaschine ab, die nur noch für ihren ungebetenen Gast arbeitet.

Genau so verhalten sich Leute, die mit dem „Israel-Mem“ befallen sind.

Die haben gar keine Zeit mehr für eine Partnerschaft, für eine Familie.

Nein, alles ist nur noch darauf ausgerichtet, jüdische Propaganda zu verbreiten und Holocaust („Shoah“)-Leugner ausfindig zu machen, deren Bestrafung man in aller Nachdrücklichkeit fordert.

.

PI ist also keine Plattform für deutsche Interessen, sondern ausschließlich für jüdische Interessen.

Ob es eine Meldung bei PI in die Headlines schafft, ist nicht die Frage:

„Ist das für Deutsche interessant?“

sondern

„Kann diese Meldung den Juden nutzen?“

Und nur wenn diese Frage mit „Ja“ beantwortet werden kann, wird die Information bei PI verbreitet.

.

Wer also glaubt, bei PI werde soviel über Moslem-Kriminalität geschrieben, weil die Leute dort Mitleid mit den Deutschen haben und wieder ein lebenswertes Deutschland haben wollen,

der hat etwas Grundlegendes nicht verstanden.

Der Grund, warum bei PI täglich über Moslems und den Islam hergezogen wird, ist der, daß die Moslems die Widersacher Israels im Nahen Osten sind.

Es sind Moslems, von denen die Juden weiteres Gebiet rauben wollen.

Es sind Moslems, die aus dem immer größer werdenden Israel vertrieben werden.

Es sind die Rechte der Moslems, die vom Westen (+Israel) mit Füßen getreten werden.

Es sind die Bodenschätze islamischer Länder, auf die die Imperialisten im Westen scharf sind.

.

Wenn wir nun jeden Tag mit Dutzenden „Einzelfällen“ bombardiert werden, immer schön nach dem Kriterium ausgesucht, daß die Täter vermutlich Moslems waren,

der wird natürlich im Sinne der Juden und des Westens indoktriniert.

Der hält es dann irgendwann wirklich für „Verteidigung“, wenn die NATO ungefragt mit ihren Söldnern die Länder im Mittleren Osten überfällt, weil die sich ja nur gegen die Terroristen wehrt, die hier im Westen Anschläge verüben.

.

Natürlich ist es in Wirklichkeit ganz anders.

Der ganze „Terror“ ist hausgemacht (eigene Geheimdienste, Provokateure, V-Leute), das dahinterstehende Prinzip lautet

„Invade them and Invite them“

Wie viele Leute würden denn Auslandseinsätzen in Afghanistan, Mali oder im Irak zustimmen,

wenn es in Deutschland keine terroristischen Moslems gäbe?

Ihr seht, Martin Schulz hatte vollkommen Recht:

.

Erste Frage: Wer ist „uns“?

Antwort: „Uns Politikern“.

Zweite Frage: Was bringen sie den Politikern, das wertvoller als Gold ist?

Antwort: VORWÄNDE und AKZEPTANZ

.

Vorwände, die Bürgerrechte weiter auszuhöhlen.

Vorwände, die Polizei zu militarisieren.

Vorwände für einen Ausnahmezustand oder „um Gesetze ruhen zu lassen“

Vorwände, um Steuergeld zugunsten der Konzerne umzuverteilen.

Vorwände, um der Exekutive mehr Macht zu geben.

Vorwände für Gesetzesänderungen.

Vorwände für mehr Überwachung.

Vorwände für Angriffskriege.

Vorwände für höhere Militärausgaben (=Umsatzsteigerung des militärisch-industriellen Komplexes).

Vorwände für „die Bundeswehr im Inneren“.

Und außerdem noch Angst,

weitere Absenkung des Bildungsniveaus

und eine prozentuale Veränderung der Bevölkerungszusammensetzung in Deutschland.

.

Wer da nicht erkennt, daß Martin Schulz vollkommen Recht hat, der ist entweder sehr dumm oder ein Lügner.

Was die „Flüchtlinge“ den Herrschenden bringen, ist tatsächlich bedeutend wertvoller als Gold, es konsolidiert ihre Macht und hilft ihnen dabei, ihren Plan von den „Vereinigten Staaten Europas“ schneller umzusetzen.

.

Wenn ihr nun verstanden habt, daß PI keinesfalls pro-deutsch, sondern ausschließlich pro-jüdisch ist und nur jüdische Interessen vertritt,

dürfte klar sein, warum der Volkslehrer ein absolutes no-go ist.

Denn das alles überragende Interesse des jüdischen Volkes ist das Aufrechterhalten des „Holocaust-Memes“, genauso wie für die USA/NATO das Aufrechterhalten des „Wir wurden am 11. September von bösen Moslems überfallen und kämpfen seitdem weltweit gegen den Terrorismus“ von entscheidender Bedeutung ist.

Alles, was diesem Mem gefährlich werden könnte, wird rigoros bekämpft.

PI kann also nicht wirklich jüdische Interessen vertreten und zugleich jemandem wie dem Volkslehrer zu mehr Bekanntheit verhelfen, der sagt: „der Holocaust ist eine Geschichte voller Lügen“.

Was, wenn die Menschen wirklich mal auf eigene Faust zu recherchieren beginnen und feststellen, wie viel da wirklich gelogen wurde?

Und was, wenn diese Menschen den nächsten logischen Schritt gehen und sagen:

„Wenn wir seit Jahrzehnten von Millionen Menschen, sogar unserer eigenen Regierung, zu dieser Thematik so schamlos angelogen wurden,

vielleicht haben sie uns auch bei anderen Sachen angelogen?“

.

(„Ja, das war ganz sicher so. Sie können mir glauben! Ich bin ein älterer Herr mit Lesebrille, einer grünen Mappe und habe ein Hochglanz-Poster; das ist der Beweis!“)

.

Der Volkslehrer ist ein Teil der „Roten Pille“.

Die rote Pille ist Zweifel, Kritik, die schonungslose Konfrontation mit der harten Realität.

Wer von ihr probiert hat und irgendwann zu der Erkenntnis gekommen ist, daß es eben duchaus möglich ist, von Millionen Menschen Jahrzehnte lang angelogen zu werden, der sieht die Welt mit anderen Augen.

Er schaut/hört nicht mehr darauf, was fremde Leute in den Medien ihm erzählen,

sondern er schaut sich die Fakten an und setzt diese selber zu einem stimmigen Bild zusammen.

.

Glaubt mir:

Wenn ihr jeden Morgen mit der Überzeugung aufsteht, daß mindestens 80% aller Informationen, die im Äther herumschwirren, Lügen (Meme) sind, die von irgendwelchen Interessenten in Umlauf gebracht werden, um bei uns Verhaltensänderungen zu deren Nutzen herbeizuführen,

dann ist das zwar traurig, aber man ist wenigstens gewappnet.

Mein Tipp lautet also:

Achtet sehr gut darauf, welche MEME ihr aus der Umwelt aufnehmt!

Jede Information hat bewusst oder unbewusst Auswirkung auf unsere Handlungen.

Wenn ihr Pech habt und die falschen Meme aufnehmt, werden sie euch innerlich komplett überwuchern und zu Robotern/Sklaven/Zombies für die Interessen anderer machen.

Habt ihr das „Shoah-Mem“ inkorporiert, endet ihr bei PI, lauft mit Israel-Flaggen durch die Gegend und euer einziger Lebenszwecke ist es, den Juden zu dienen.

Übrigens sind Juden beileibe nicht die einzigen, die ihre Meme verbreiten.

Denkt an: „Gehts der Wirtschaft gut, gehts uns allen gut!“

Wenn ihr dieses Mem verinnerlicht, seid ihr genauso krank wie die Opfer bei PI, ihr dient nur einem anderen Götzen:

der Wirtschaft, d.h. dem Profit der deutschen Bonzen!

Ihr schleppt euch mit 39°C Fieber noch zur Arbeit, kloppt ständig unbezahlte Überstunden, seid auch im Urlaub ständig erreichbar und ein anerkennendes Kopfnicken eures Chefs ist euch wichtiger als ein Wochenende mit der Familie.

Wenn ihr dann irgendwann in Rente geht, würdet ihr am liebsten noch freiwillig weiter arbeiten, denn „zuhause rumsitzen“ ist unproduktiv!

Wie soll Deutschland denn seinen Titel als Export-Weltmeister behalten, wenn alle schon mit 70 in Rente gehen?

Nein, der Wirtschaft muss gedient werden….

(Wenn Arbeit wirklich die Hauptsache ist, warum wollen die Bonzen eigentlich so viel Geld? Reicht es ihnen etwa nicht, daß sie Arbeit haben?)

.

LG, killerbee

.

PS

Achten wir also auf unsere Gedanken (MEME!) , denn sie werden letztlich unser Schicksal.

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Der Volkslehrer und PI

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. pedrobergerac schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch.*

  3. DrShoe65 560** schreibt:

    In diesem Zusammenhang ist auch bei Jouwatch Obacht geboten, es lohnt einen Blick ins Impressum zu werfen. „Middle East Forum Promotion American Interests“ https://www.journalistenwatch.com/impressum/

  4. ki11erbee schreibt:

    @DrShoe

    Wer „journalistenwatch“ für ein Medium hält, das der Wahrheit verpflichtet sei, der ist eh blöd wie 2 Meter Feldweg bei Kassel.

    Da muss man nur die Überschriften lesen, um zu merken, wie der Hase läuft.

  5. DrShoe65 560** schreibt:

    @ killerbee

    ditto

  6. RondoG schreibt:

    Hammer! Richtig gut!!
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!
    Echt Spitzenklasse.
    Hab den Artikel auch soeben geteilt.
    LG

  7. Hiesiger schreibt:

    Mit den besten Grüßen vom VL :-))

  8. Natalie schreibt:

    @Hiesiger

    Also eine Stunde Besuchszeit pro Monat ist in Deutschland vorgeschrieben. Der Rest variiert von Gefängnis zu Gefängnis. Ich bzw. mein Kumpel bekommt meistens drei Besuchstermine von jeweils einer Stunde pro Monat. Dazu ist die JVA aber nicht verpflichtet, sie kann das beispielsweise von guter Führung abhängig machen oder auch grundlos nur eine Stunde gewähren.

    Telefoniert werden darf außerhalb der Gefängnis(zwangs)arbeitszeit bis zum abendlichen Einschluss unbegrenzt, wenn genug Geld auf dem Telefonkonto ist. Allerdings teilen sich alle Gefangenen eines Flures ein Telefon und alle Gespräche werden aufgezeichnet. Die Post wird oftmals geöffnet und manchmal verschwinden Briefe einfach oder kommen stark verspätet an.

  9. Natalie schreibt:

    Bei Einschluss darf nicht telefoniert werden. Da kann es dann sein, dass man mehrere Wochen nichts von dem Gefangenen hört und auch nicht weiß, was los ist. Einschluss gibt es nicht nur bei persönlichen Vergehen, sondern auch, wenn andere Gefangene Mist machen und die Beamten sich die Arbeit erleichtern wollen.

  10. frundsberg schreibt:

    Wenn die Besucherzeit immer kleiner wird, dann dürfte sie für die unschuldige Beate Zschäpe bereits bei Minus 2 Monaten liegen. Sie ist ja seit Herbst 2011 in U-Haft. Sachbeweise gegen sie gibt es nicht. Aber in christlich-faschistischen Hexenprozessen spielt das keine Rolle.

    Begriff in Fettdruck von mir geändert.
    Du musst mir nicht danken, das mache ich gerne.

    killerbee

  11. Inländerin schreibt:

    Und hier, eine Hymne an die Familie – Klartext zu Ehren des Weltfrauentages.
    Eine Klasse-Rede vom Volkslehrer.

  12. Nemo schreibt:

    Der Nikolai ist momentan sehr fleißig. Ein Stern am Horizont?

    „Ich nehme mir mal wieder ein Presseorgan vor und zeige Euch, auf welch platte Weise hier Stimmung gemacht werden soll. Dabei sind die Inhalte aber auch sehr interessant.
    Doch sehet und höret selbst.“ VL

    #https://www.bitchute.com/video/U5z-WGyBEcc/

  13. Malbec schreibt:

    Du hast das grauenhafteste und am meisten unheilschwangere Mem vergessen: das Demokratie-Mem!

    Malbec

  14. DerDaumen schreibt:

    Dazu noch das „passende“ Video.
    Nicolai N. – Vom Volkslehrer zum „Volksverräter“?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.