Analyse des neuen Faschismus


.

merkel vampir

.

Zuerst einmal möchte ich den Begriff „Faschismus“ bzw. „faschistischer Staat“ definieren.

Für mich ist er die Endform eines gescheiterten Staates, in dem alles nur noch negativ angetrieben wird.

In dem es nur noch negative Emotionen wie Hass, Neid, Missgunst, Mord, Terror, Gewalt, Angst, Lüge, Hetze, Unrecht, Willkür, etc. gibt.

Der faschistische Staat ist also ein „diabolischer Staat“, in dem alles genau umgekehrt wurde:

Nicht Wirtschaft für die Bedürfnisse des Volkes, sondern ein Volk für die Bedürfnisse der Wirtschaft.

Nicht die Politiker für das Volk, sondern das Volk Pack muss sich den Wünschen der „Eliten“ anpassen.

Statt Gerechtigkeit Willkür.

Statt Wahrheit Lüge.

Statt Sicherheit Kriminalität.

Statt Zuversicht Angst.

Statt Wohlstand Armut.

Statt Vertrauen Überwachung.

.

Ich möchte nun das Augenmerk auf eine Strategie Merkels lenken, die einfach genial und absolut meisterhaft ist; ich halte sie wirklich für die beste Politikerin, die jemals gelebt hat.

Es ist klar, daß ein faschistischer Staat gegen den Willen der Mehrheit durchgesetzt werden muss und sich dazu ausgeklügelter Mechanismen zur Niederhaltung des Volkes bedienen muss.

In der DDR gab es die Stasi und Erziehungslager.

Bei Pinochet gab es Foltergefängnisse, in denen Tausende „verschwunden“ sind.

In der UdSSR gab es den KGB und Gulags.

In den USA gibt es die allmächtigen Geheimdienste mit ihren „Black Sites“ (außerhalb der USA betriebene Foltergefängnisse).

Aber jedem Menschen war klar, daß diese Strukturen von der eigenen Regierung betrieben werden;

allen war klar, daß die Gulags auf Stalins Befehl betrieben wurden, daß die Terroristen in Chile auf Befehl Pinochets folterten und mordeten, daß die Stasi ihre Anordnungen von Honecker/Mielke bekam.

.

Die Genialität Merkels liegt nun darin, den Faschismus „outzusourcen“, das heißt zu „privatisieren“.

Sie agiert stets nur indirekt, über Organisationen, die die Menschen nicht mit ihr in Verbindung bringen.

Sie hat den Faschismus in drei Bereiche unterteilt:

1) Sie braucht eine Organisation, die für allgemeine Angst im Volk sorgt.

2) Sie braucht eine Organisation, die gegen den politischen Gegner vorgeht.

3) Sie braucht eine Organisation, die das Volk wehrlos hält.

.

Und für jeden dieser 3 Aspekte unterhält sie eine eigene Gruppe:

schutz_1

1) Für die allgemeine Angst sind vor allem die ausländischen „Intensivtäter“ zuständig, die am Wochenende vergewaltigen, Leute ins Koma treten oder ihnen das Messer in den Bauch stecken. Einfach so. Zufällig. Wahllos.

Keiner würde Merkel dafür verantwortlich machen, kein „Intensivtäter“ würde jemals auf die Idee kommen, daß er in Wirklichkeit Merkels Söldner ist.

Aber Tatsache ist, daß diese „Intensivtäter“ nur deshalb soviel Angst verbreiten können, weil der Staat ihnen durch bestimmte „Signale“ klarmacht, daß sie nichts zu befürchten haben:

Jemanden wegen 20 Cent totgetreten? Bewährung, wäre das Opfer nicht auf das harte Kopfsteinpflaster gefallen, würde es vielleicht noch leben.

Jemandem zu 5t auf dem Kopf rumgesprungen? Bewährung, leider lässt sich nicht mehr nachvollziehen, welcher Tritt gegen den Kopf zum Tode führte.

 

etc.

Natürlich gibt es keine niedergeschriebenen Anweisungen für die Ausländer, daß sie Deutsche terrorisieren sollen; die Faschisten von der CDU/CSU sind doch nicht blöde und hinterlassen schriftliche Beweise!

Aber jedes Kind kann anhand des Verhaltens des Staates sehen, daß genau dieses Verhalten der Kriminellen erwünscht ist und gefördert wird.

.

deutschland-verrecke1

2) Für den politischen Gegner sind die antideutschen Faschisten, die sich scherzhaft „Antifa“ nennen, zuständig.

Kein Antifant der untersten Ebene würde auf die Idee kommen, daß er in Wirklichkeit in Merkels Auftrag handelt und das ist ja gerade das Geniale.

Die oberste Schicht der Antifa besteht natürlich aus V-Leuten.

Keiner bringt die AntiFa mit der CDU/CSU und dem Verfassungsschutz in Verbindung, dabei ist die AntiFa in Wirklichkeit der wichtigste Stoßtrupp der CDU-Regierung gegen unliebsame politische Meinungen; die Antifa definiert sozusagen die Grenzen der Meinungsfreiheit in diesem Land.

.

3) Für die Wehrlosigkeit des Volkes ist die Polizei zuständig.

Es würde auffallen, wenn die Polizei selber Azubis absticht oder auf Demos mit Steinen wirft, daher lässt man das lieber die kriminellen Ausländer und die AntiFa machen.

Die Polizei ist nur dafür da, diese Gruppen zu schützen und dafür zu sorgen, daß sie leichtes Spiel mit dem Volk haben.

 

Nur ein völlig verblendeter Konservativer vertritt heutzutage noch die Meinung, daß die Polizei „auf Seiten des Volkes steht“, denn zu offensichtlich ist ihr total widersprüchliches Verhalten.

Immer auf der Seite der Kriminellen, immer nur auf Unbewaffnete und Wehrlose einprügeln, keine Ehre, kein Interesse an Gerechtigkeit.

Wenn z.B. im Grenzgebiet ausländische Diebesbanden auf Raubtour sind, gibt es leider nicht genügend Polizisten, um die Verbrechen zu verfolgen.

Wenn dann die Bürger im Grenzgebiet selber patroullieren und eine „Bürgerwehr“ auf die Beine stellen, kommt sofort eine Hundertschaft an und reißt euch eure Bratpfannen aus der Hand.

Wie passt so etwas zusammen?

Gar nicht.

Also haben uns die Polizisten einfach angelogen.

.

(Die deutschen Polizisten sind die Leibgarde der deutschen Bonzen und sie benutzen die Antifa und kriminelle Ausländer als Kettenhunde gegen das eigene Volk. Parallel dazu lügen sie das Volk an, sie stünden auf seiner Seite, was ihnen aber natürlich kein normaler Mensch mehr glaubt.)

.

In Merkel-Deutschland gibt es also nicht EINE Organisation, die für den Faschismus zuständig ist.

Nein, sie hat den Faschismus in DREI Teile gegliedert:

1) Intensivtäter (vor allem ausländische) für die allgemeine Bedrohung

2) AntiFa für den politischen Gegner

3) Polizei, um das Volk den Intensivtätern und der AntiFa wehrlos auszuliefern und diese vor dem Volk zu schützen

Und das Geniale ist, daß kein normaler Bürger dieses Dreigestirn aus

a) kriminellen Ausländern

b) Antifa

c) Polizei

als funktionale Einheit des neuen Faschismus erkennt!

.

Den eigentlichen Clou habe ich mir für zuletzt aufgehoben.

Wisst ihr, warum Merkel ausgerechnet ausländische, oft islamische Kriminelle benutzt, um Terror unter den Einheimischen zu verbreiten?

Zwei Gründe:

a) dies steigert die Akzeptanz für die völkerrechtswidrigen, aggressiven Auslandseinsätze der „Bundeswehr“.

Wenn es hier keinen einzigen Afghanen gäbe, der irgendwem was tut, wie soll man dem Volk erklären, daß wir in Afghanistan gegen Terroristen vorgehen müssten?

Darum ist es gut, hier einige tausend Afghanen herzuholen, vor allem die kriminellen, um so dem Volk die Aggression der BRD gegen Afghanistan als eine Reaktion auf afghanische Terroristen darzustellen.

.

Söldner1

(Die Faschisten von der CDU/CSU holen sich die Vorwände für ihre aggressive Außenpolitk selber ins Land. Sehr geschickt!)

.

b) Nur durch die Verwendung ausländischer Krimineller kann man die Rassismus-Keule gegen die Leute einsetzen, die sich gegen den Terror des Merkel-Regimes aussprechen!

Stellt euch vor, es würden Gruppen von deutschen bewaffneten Kriminellen Terror verbreiten.

Keiner könnte euch einen Maulkorb anlegen, wenn ihr das kritisieren würdet.

Aber indem die Faschisten von der CDU/CSU eben ausländische „Flüchtlinge“ als Terrorbrigaden gegen das deutsche Volk einsetzen, können sie jedem Opfer den Vorwurf machen, es sei rassistisch oder würde „der AfD Stimmen besorgen“, etc.

Wie oft hört ihr, daß deutsche Opfer Straftaten nicht zur Anzeige bringen, um „den Rechten“ keine Stimme zu bringen?

Würden sie das auch machen, wenn sie Opfer von deutschen Kriminellen geworden wären?

Nein, unmöglich.

Seht ihr, so genial haben die lieben „Christen“ ihren Faschismus aufgezogen!

Ausländische Terrorbrigaden, bezahlt von den Steuern der Terrorisierten, und zugleich hat das Volk nicht nur Angst vor den Kriminellen, sondern traut sich nicht einmal mehr zur Polizei zu gehen, weil man ja kein „Rassist“ sein möchte.

.

Glaubt ihr immer noch, Merkel sei doof?

Ihre Regierungsform ist so genial, darauf ist noch keiner vor ihr gekommen.

.

(„Die Deutschen halten mich für ein „überfordertes, naives Dummchen“, dabei habe ich in Wirklichkeit auf ganzer Linie gesiegt!“)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Analyse des neuen Faschismus

  1. Manne schreibt:

    Auf die Verbindung Antifa und CDU/CSU kommen nur wenige. Wobei es ja immer offensichtlicher wird. Nämlich wenn die autonome „Antifa“ (die weder autonom noch antifaschistisch ist) als terrorisierende SA bei Demos wie „Merkel muß weg“ auftreten. Auch das passive Verhalten der
    Polizei gegenüber den störenden und blockierenden Gegendemonstranten = Straftätern.

    Nicht nur CDU/CSU, sondern auch SPD, Grüne, Linke unterstützen jede Form um Menschen die gegen dieses System demonstrieren oder kritisch äußern mundtot zu machen.

    Der Bürgerkrieg, auf den viele warten, ist schon längst im Gange. Nur sieht er nicht so aus wie viele ihn erwarten bzw. wie es auf Wikipedia beschrieben wird und sehen ihn darum nicht.
    Du hast oben Beispiele genannt wie ein „Krieg“ gegen die eigene Bevölkerung aussieht. Einschränkung der Meinungsfreiheit und Demonstration, Politik gegen das eigene Volk, Rechtsbrechung nach Gutsherrenart, Ausbau der Überwachung usw.

  2. Jake Rooster schreibt:

    Wieso nicht die einfache Mussolini-Definition von Faschismus?

  3. leipzigoma schreibt:

    Am Wochenende (Sonnabend) ist in Berlin und Dresden der Schleier ein bischen gelüftet worden. Wenn Frauen gegen Gewalt demonstrieren und die Antifa unter Polizeischutz Straftaten (rechtswidrige Blockade, wahrscheinlich auch Steinewerfen) gegen die Demo begehen kann, dann sollte doch zumindest keine Frau mehr den Blödsinn von „1-2-3 wir danken dir Polizei“ skandieren. Aber ok, es ging bei der Demo ja um aktuelle Vergewaltigungen und Schlimmeres und nicht um solche, die vielleicht 20 Jahre her sind oder gar nur um ein paar anzügliche Bemerkungen einer angeschickerten Politmarionette. Letzteres kann im zarten Gemütchen einer Journalistendarstellerin ja Verwüstungen anrichten, von denen sich diejenigen, die brutal zu „Erlebenden“ bereichert wurden gar kein Bild (mehr) machen können.

  4. Martin Ochmann schreibt:

    @ Jake Rooster

    Vielleicht weil es ein Mem ist?

  5. Neu schreibt:

    Sehr guter Beitrag und die Zusammenhänge sind sehr gut dargestellt. Danke schön !

    Dass es ein Plan ist, der verfolgt wird, raffen wenigstens immer mehr.

  6. Edward schreibt:

    ich würd den begriff ‚faschismus‘ durch so was wie ‚regimeterrorismus‘ oder ähnliches ersetzen
    die meisten denken bei faschismus eher an mussolini und empfinden das nicht radikal genug im vergleich zu merkel (zumindestens ich empfinde so)

    ansonsten ist der inhalt bombe wie fast immer…vor allem die ausführungen zu ‚invite them, invade them‘

  7. RondoG schreibt:

    Sehr gut dargestellt mit den drei Punkten:
    a) kriminellen Ausländern: Schaffe ein reales Problem, was mehr oder weniger ein Eingreifen erfordert, oder auch nicht. (Wirtschaft generiert daraus Profit / Im Sinne der Wirtschaft, Asyl-Industrie, etc.) Günstlinge profitieren auch hierbei und es gibt für eine bestimmte Berufs- oder Polit- und Menschengruppe Vor- und Nachteile – STREITPOTENZIAL – These

    b) Antifa: Sowie irregeleitete Gutmenschen mit Hang zur Selbstaufgabe und Zerstörungsbestrebungen, die auch noch gefördert werden wie bei Punkt a).
    Situation der Spannung und Zersetzung der Bürger. Auch hier Wut.

    c) Polizei: Systemangestellte, die in Angst gehalten werden, vor Jobverlust, Ansehen, Leumund, an Verträge gebunden sind (scheinbar kein eigenes Gewissen haben) und sich dem System verpflichtet haben oder fühlen. Auch hier Spannungen.

    FASCHISMUS= -ISMUS (Zustand und Doktrin des Rutenbündels / Fasces). Das „Römische Reich“ kommt dadurch zum Ausdruck. Also „Christen“ und Vatikan als höchste Machtinstitutionen.
    Das mag wohl so sein. Vielleicht ist der Begriff nicht 100% auf die heutigen Zustände anwendbar, weil er einen anderen Beigeschmack hat. Italienischer Faschismus war ein Korporatismus, eine Verschmelzung von Regierung und Wirtschaft, was an sich wertneutral sein kann. Es kommt auf die Stellung hierin an, wie die Position der Gesellschaft in diesem System ist. Dient die Wirtschaft den Menschen, oder sollen die Menschen nur existieren um die Macht der Wirtschaft zu stärken?
    Das ist dabei die Frage.

    Im bundesdeutschen „Merkel-Regime“ ist es eindeutig so, daß die verrichtete Arbeit fast ausschließlich der Wirtschaft dient und die Menschen eigentlich keinen eigenen Sinn haben.
    BRD=Arbeitslager der Globalwirtschaft zur maximalen „Den Nutzen des Deutschen Volkes mehren“ (Siehe Eidesformel BRD) Profitmaximierung und Machtausbau einiger weniger Begünstigter.

    LG

  8. Leser schreibt:

    @RondoG,

    Vermutlich ist es eine Formel. Soweit simplifiziert, daß es ein Gesetz zur Handlung bestimmt.
    Ansätze findet man ja bei „Il Prinzipale“ von …

    https://www.amazon.de/Principe-Fürst-Ital-Reclams-Universal-Bibliothek/dp/3150012198/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1519042720&sr=8-1&keywords=il+principe+machiavelli

    Also genau das Gegenteil von Gut.

    KB‘s Artikel hätte anders lauten sollen.

    „Der Aktuelle Faschismus“ käme der Situation näher.

    Bei Frau Dr. Merkel kann ich nichts neues entdecken. Ich kannte die in der
    Akademie der Wissenschaften im Zentrum für wissenschaftlichen Gerätebau persönlich.

    Als FDJ Sekretärin.

    Technisch nicht erwähnenswert, Als Frau Geschmacksfrage in 1979.
    Ich kann das mit Zeugnissen belegen.

    Wir haten hier in anderen Diskussions-Strängen schon bessere Beispiele. Das Muster ist unverkennbar.

    Wer erinnert sich noch an die „Piraten“ als Partei?

    Alles zerschellt am nicht Wissen und nicht Lesen wollen.

    L G

  9. frundsberg schreibt:

    „Der Rechtstaat hat sich verabschiedet“. Frage: Welcher Rechtstaat? Für wen, Rechtstaat? Oder gegen wen?

  10. reichnews schreibt:

    @frundsberg: Das Video ist bereits jetzt in Deutschland gesperrt. Schöne Reden von Axel Schlimper und vom Volkslehrer. Am Schluss wurde während der Nationalhymne von der „BRD“ Polizei der Strom abgedreht. Das gibt es wirklich in keinem anderen Land der Erde. Der neue Faschismus zeigt bei dieser Demo seine ganze deutschenfeindliche Fratze. Die Engländerin, deren gute Rede seperat auf youtube zu finden ist, wurde festgenommen und die Demonstration danach „aufgelöst“. Auch das muss man sich mal reinziehen: Da nehmen Engländer diese ganze Reise auf sich, um zu einer auf Wahrheit beruhenden Völkerverständigung zu kommen, besuchen dafür diese „Mini“- Demo (was nicht heißt dass die Demo unnütz war, ganz im Gegenteil wie man an den Reaktionen sieht), und zum Dank werden sie von deutschen Polizisten schikaniert und festgenommen.
    „Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“ George Orwell

  11. Manne schreibt:

    @frunsberg Dieser Inhalt ist in dieser Landes-Domain nicht verfügbar.

    Es wäre hilfreich das Video mit einem alternativen Uploadserver zur Verfügung zu stellen.
    youtube, facebook etc. zensieren dank gewissenloser Deutschen die dort arbeiten.

    @leipzigoma „1-2-3 wir danken dir Polizei“

    können sich die „antifanten“ bei der strafrelevanten Blockierung der Frauendemo (angemeldet von Leyla Bilge mit kurdischen Migrationshintergrund) bedanken. Wie man sieht unternimmt die Polizei nichts, was in einem Rechtsstaat anders verlaufen würde:

    „https://youtu.be/iDNMEginBSk?t=1513

    Zum Vergleich das Verhalten der Polizei im Januar 2016 in Köln gegenüber friedlich (abgesehen von Agent Provocateur) demonstrierenden Menschen:

  12. Jim Jekyll schreibt:

    Da mein Kommentar letztens aus unerfindlichen Gründen beim vorherigen Beitrag blockiert wurde, und hier sowieso besser hinpasst, WAGE ich es nochmal, ihn leicht modifiziert hier zu posten:
    Es ging weitaus heftiger ab, als man den Berichten entnehmen kann.
    Maria Janssen – normalerweise gestandene Antifaschistin, d.h. gegen alles, was irgendwie „rechts“ ist – von RT war netterweise live vor Ort (direkt auf Facebook „gestreamt“):

    Man mag es kaum für möglich halten, ausgerechnet die Marschteilnehmer, nachdem sie stundenlang sowohl von der „Anti“Fa bedrängt und auch nicht wesentlich besser von „unseren“ Freunden und Helfern behandelt wurden, plärren tatsächlich:
    „1,2,3 …“ (im 3. Video)
    Und so sieht das Dankeschön der Berliner Polizei aus:
    http://www.journalistenwatch.com/2018/02/18/polizei-berlin-gehen-sie-woanders-trollen

  13. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.