Gesetze nach Gutsherrenart

.

.

Gerade habe ich gelesen, daß irgendein AfD-Mann Probleme bekommt, weil er in einer mail die Bundeskanzlerin als „Merkelnutte“ und „Dirne der Fremdmächte“ bezeichnet haben soll.

Ich dachte:

„Hmm, ist ja schön und gut, aber seit wann ist es eigentlich üblich, daß in Deutschland jede email gelesen und bei Bedarf veröffentlicht werden kann?

Gibt es nicht so etwas wie ein grundgesetztlich verankertes Postgeheimnis?“

.

Gut, ich bin ein Idiot.

Ich hätte besser wissen müssen, wie es in diesem faschistischen Arbeitslager namens BRD läuft.

In Artikel 10, Satz 1 des Grundgesetzes steht tatsächlich:

Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich.

.

Soweit, so gut.

Aber es gibt noch einen zweiten Satz in Artikel 10:

Beschränkungen dürfen nur auf Grund eines Gesetzes angeordnet werden. Dient die Beschränkung dem Schutze der freiheitlichen demokratischen Grundordnung oder des Bestandes oder der Sicherung des Bundes oder eines Landes, so kann das Gesetz bestimmen, daß sie dem Betroffenen nicht mitgeteilt wird und daß an die Stelle des Rechtsweges die Nachprüfung durch von der Volksvertretung bestellte Organe und Hilfsorgane tritt.

.

Man kann sagen, daß der zweite Satz den ersten praktisch vollständig negiert.

Und genau das ist das Prinzip, was man in diesem Land immer findet:

zuerst findet man Gesetze/Aussagen, die total toll sind!

Menschenwürde, Verbot von Zwangsarbeit, Niemand darf wegen seiner politischen Meinung bevorzugt oder benachteiligt werden, Mindestlohn, etc.

Aber wenn man dann genauer hinschaut, sieht man, daß diese hochtrabenden Werte nichts weiter als Floskeln sind, die bei Gelegenheit von den christlichen Faschisten nach Bedarf aufgrund anderer Bestimmungen jederzeit ausgehebelt werden können.

.

Sollte ich jemandem die wirkliche Bedeutung der beiden Sätze von Art.10 des Grundgesetzes in Kurzform erklären, so würde ich sagen:

„Eigentlich darf niemand deine Post, deine Mails, deine SMS, deine Telefongespräche etc. abhören oder gar deren Inhalt veröffentlichen.

Aber sie dürfen es trotzdem.“

.

Ich glaube, die Deutschen waren schon immer solche Heuchler, nur unter Merkel ist es offensichtlich geworden.

„Wir haben eigentlich tolle Gesetze und sind total rechtstreue Bürger!

Aber uneigentlich scheißen wir drauf; was soll uns denn passieren?“

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Gesetze nach Gutsherrenart

  1. Andy schreibt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  3. DerDaumen schreibt:

    Und wenn es das Grund-„Gesetz“ nicht hergibt, dann wird eben eine „EU-Glocke“ drüber gestülpt.

    Datenschutz als Deckmantel für umfassende Staatskontrolle
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/02/10/datenschutz-als-deckmantel-fuer-umfassende-staatskontrolle/

    Leider ein „Bezahl-Artikel“ , aber kann mir schon vorstellen was da drinnen stehen wird.

  4. Rheinwiesenlager schreibt:

    POSTGEHEIMNISS ? Da haben sich die noblen Alliierten ja auch nicht gehalten und bis mindestens 1990 jede Menge Post in der BRD gefilzt. Wurde ja vor einigen Jahren großzügiger weise bekanntgegeben. Seit Merkel am Ruder ist merkt man jeden Tag aufs neue wie die auf Gesetze geradezu scheißt. Da ruhen halt mal genau die Gesetze die sie gerade brechen will,
    so nach dem Motto „Der Staat,das bin ich ! “
    PS: Gerade sieht es so aus als würde sich Merkel ausgerechnet die Nahles als Vizekanzlerin holen. Dann sind gleich zwei ganz böse Mädchen am Ruder.
    Wehe,wehe,wehe,wenn ich auf das Ende sehe.

  5. Jim Jekyll schreibt:

    Soso, unsere Freunde und Helfer aus „Polizei“, „Justiz“ und „Recht“sprechung sind also nichts weiter als durch eine „Volksvertretung bestellte Organe und Hilfsorgane“ (Bin auch ein Dummchen, kann mich grad nicht erinnern, wann ich das letzte mal BKA-Beamte, Staatsanwalt, „Sozial“-/“Jobcenter“-Mitarbeiter*in oder Richter*in ins „Amt“ gewählt habe).
    Langsam erschließt sich sogar mir der Sinn und Zweck einer „Demokratie“!
    „Seeeellllpzschullllt!!!“
    (Jaja, immer diese Kollektivschuld/Erbsünde – War das nicht auch eine der Kernaussagen von diesem Blog?)

  6. tomcatk schreibt:

    Kann sein, das ich das hier schon mal erzählt habe:
    Ich war 1982, da war ich 14, mit meinen Eltern auf dem Drachenfels bei Königswinter. Von da hat man einen wunderbaren Blick in die Eifel. Von dort aus kann man hervorragend die ganzen „Golfbälle“ sehen unter denen die Abhöranlagen der VSA stecken. Auf meine Frage, was das ist, sagte mir mein Vater damals: “ Das sind die Amis, die hören alles ab“ (Echolon). Mein Vater, geb. 1928, wußte das damals schon. Ich, mit 14, habe das noch nicht so recht begriffen damals. Aber, und so schlimm das verletzen des „Postgeheimnisses“ ist, wer heute noch weniger weiß, naiver ist, als mein Vater, Handwerker, vor 30 Jahren, na ja ……. muffe gepufft und so. Und das der jetzt da so rumlamentiert anstatt einfach seine Eier zu zeigen und zu sagen: „Ja, hab ich gesagt, stehe ich zu! Weil, ist so! Punkt, fertig aus!“
    Das alles ist doch nur noch ein Affentheater!

  7. EinBerliner schreibt:

    Guten Abend allen. Wo man da anfangen soll, den folgenden Artikel zu zerpflücken, weiß ich gerade nicht, ich stelle den einfach mal hier so rein:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-02/islamismus-berliner-polizei-gefaehrder-freilassung-haftbefehl

    Man kann es aber auch so sehen, wie es jemand im Kommentarbereich formuliert: „Den Deutschen wird hier gerade mit Gewalt ihr Untertanengeist und ihre Staatsgläubigkeit ausgetrieben. Vielleicht hilft’s ja.“

  8. Jim Jekyll schreibt:

    Zu dem Mord an dem Polizisten („Ermittler in Islamistenkreisen“), der vor die Straßenbahn „geschubst“ wurde:
    http://www.zeit.de/news/2018-02/11/im-karneval-polizist-vor-strassenbahn-gestossen-und-getoetet-180211-99-22116
    Es handelt sich nicht zuuufälligerweise um VP01, der Amri zu „beobachten“ hatte („Komm, mach einen Anschlag!“)?
    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Prozess-gegen-Abu-Walaa-Keine-Aussage-von-V-Mann,abuwalaa212.html

  9. EinBerliner schreibt:

    Und noch hinterher:
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Sozialbetrug-aufgedeckt-und-Job-verloren,sozialbetrug232.html

    —Die Leser der „Braunschweiger Zeitung“ haben sie im November zur „Braunschweigerin des Jahres“ gewählt. Sie kann die Auszeichnung kaum fassen. Sie habe doch nichts Besonderes getan, sagt sie nach der Ehrung. Sie habe kein Leben gerettet oder ihr eigenes riskiert. Sie habe doch nur die Wahrheit gesagt. Auch wenn diese Wahrheit sie ihren Job gekostet hat und sie immer noch arbeitslos ist, bereue sie nichts. „Ich würde es immer wieder genauso machen.“—

    Gute Frau.

  10. RondoG schreibt:

    Vom Volkslehrer.

    Dazu kann ich nur sagen: geschickte Beschäftigungstherapie.
    Siehe: https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/02/22/zwei-manner-und-ein-schornstein/

    Eine halbe Wahrheit = Ganze Lüge. Gleichung umgestellt ergibt: Lüge = Lüge
    Weil es gibt keine halben Wahrheiten! Eine halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge.
    Es kann so einfach sein. Momentan läuft so ein Clip im Netz herum, was als Unterbrechung von Videos eingebunden wird. (https://www.youtube.com/watch?v=NrkQ20SjHoU)
    Dazu sagen einige Stimmen, daß die polnische Regierung dies zum Eigenschutz des Landes vor Migrantenschwemme erstellt hat. Ist das so? Sie partizipieren um sich zu beugen? Warum stellt sich Polen nicht gegen Weißrussland oder gegen die Ukraine auf, von denen sie Landraub erfahren hat? Warum hat sie die Errichtung der Camps nicht verhindert? Auch dazu gibt es Hinweise. Zuerst bauten Polen Konzentrationslager für Deutsche!
    LG

  11. Leser schreibt:

    @RondoG.
    http://www.directupload.net/file/d/4996/knfndhym_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/4996/djb3mgjj_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/4996/lqvpgqnv_jpg.htm

    Komme mir bitte niemand mit Polen oder Bromberg.
    Ich habe da eine sehr eigene Familiengeschichte und Meinung. Man sollte die Toten Ruhen lassen.

    Ich schnacke hier nicht, ich bin.

    L G

  12. Leser schreibt:

    @KB,

    Was ich damit sagen will: Es geht mir extrem auf den Geist, wie einfach pauschal auf alle Deutschen rumgetrampelt wird. Inzwischen auf uns als Enkel. Ich kannte sogar noch meine Urgroßeltern. Alles einfache Leute, nichts besonderes. Keiner in Machtposition.

    Der Vorteil der alten Dokumente ist der einfache Umstand nichts nachweisen zu müssen.
    Ich brauche keinen Schein. Es wäre schon lange Frieden, wenn diese Idioten es nicht ständig neu aufkochen würden.

    Man wird ständig gepieckt. Ok, hier bin ich! Deutscher, Preuße, Heute Berliner. Und nun was?

    Diese Gestalten quengeln so lange, bis wir wirklich wieder die Schwarz-Weiß-Rote Fahne hissen.
    Schwarz-Weiß für Preußen und Rot fur die Hanse.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Flagge_Deutschlands#/media/Datei%3AFlag_of_the_German_Empire.svg

    Alles ständig nach dem Gestern ausgerichtet. Als ob es keinen Fortschritt mehr gibt. Das kann nur bedeuten, daß sich jemand sehr wohl in diesem Umfeld fühlt. Warm und Weich mit Steuer-Briketts.

    Zum Kotzen!

    L G

  13. EinProzent schreibt:

    https://m.focus.de/finanzen/news/kurz-vor-den-wahlen-daimler-fuerchtet-rechte-bewegung-in-betriebsraeten_id_8453959.html

    Die Angst vor Gegnern der „Globalisierung “ als Betriebsräte scheint enorm zu sein…

  14. Mag schreibt:

    Bürgerkrieg – auf den warten viele und merken nicht das er schon längst da ist.

    Wie sieht eigentlich ein Bürgerkrieg aus?

    Mit Waffen? Wo steht das geschrieben?

    Schaut euch um.

    Dieser Bürgerkrieg findet nicht zwischen Deutschen und Ausländern statt, sondern
    Deutsche gegen Deutsche.

    Deutsche Politiker gegen Deutsche

    Deutsche Journalisten gegen Deutsche

    Deutsche Juristen gegen Deutsche

    Deutsche Polizisten gegen Deutsche

    Deutsche Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes gegen Deutsche

    Deutsche Gutmenschen gegen Deutsche

    Deutsche Idioten von der „Antifa“ gegen Deutsche

    Deutsche Arschkriecher gegen Deutsche

    usw.

  15. vde schreibt:

    wer es noch nicht selbst entdeckt hat:

    der volkslehrerbei BARCODE..

  16. Friedhelm Herbst schreibt:

    Es hat aber auch sein Gutes: Jeder kennt nun Peter Boehringer, nämlicher doch bisher nur dem alteingefleischten Goldseiten.de-Leser bekannt war. Und das Geschriebene sollte ihm nun nicht gerade zum Nachteil gereichen, denn nur allzu inwendig kennt man die gemachte Meinung des Volkes – und gefühlte wie auch tatsächliche 50 Prozent davon würden es bekräftigend unterschreiben, oder etwa nicht?

  17. RondoG schreibt:

    @Leser
    Ich kann dich verstehen. Nichts nachweisen zu müssen…….. ganz genau! Diese Dinge mit den „Scheinchen MADE IN BRD“ vermute ich. Das was du an Fotos hochgeladen hast, ist mehr als ausreichend, wenn das Thema angeschnitten wird. Es liegt alles vor, was das „alte“ System hergab um deinen „Lebenslauf“ nachzuweisen. Und momentan schießen diese alternativen „Rechtsnachfolgekurpfuscher“ (Kaiserreichsanhänger, XX-Versammlung, stastenl…., usw.) wie Pilze aus dem Boden. Also, wenn du die s-w-r Flagge doof findest, dann wüsste ich jetzt nicht was die US-Amerikaner sagen würden zu ihren Stars & Stripes. Es ist eben manchmal schöner, eine lange Tradition vorzuweisen und Standhaftigkeit zu haben. Nicht jeder wünscht sich eine Schaumkrone auf einer Welle sein Heimatland zu nennen. Ständig etwas „neues“, etwas „hippes“ oder „trendiges“ zu sein. Gerade wenn es um Bodenständigkeit und Verwurzelung geht, wenn man Heimat haben will, dann sind eben traditionelle Werte, zumindest aber heimischen Boden zu haben, unabdingbar. Und was repräsentiert nicht am naheliegendsten als diese Flagge in den alten Farben Tradition und Erbe? Eine alte Eiche im Vorgarten eines alten Hauses, gepflanzt von dem Urururgroßvater. Im Haus zu leben, wo schon viele Generationen lebten. Ist das nicht schön? Na ja, manche richten sich einmal im Jahr mit Ikea-Möbeln neu ein, streichen Wände neu, lassen sich Laminat oder Fliesen neu legen, usw. es kurbelt ja die Wirtschaft an, usw…….
    Ist manchmal Geschmackssache. Ich weiß ja nicht wie es so in anderen Ländern und Traditionen aussieht. Ich kann für mich sagen, daß ich lieber Bodenständigkeit möchte, weil ich bin schon an die 7 mal umgezogen, Ausland inbegriffen. Flaggen und Traditionen wie Unterhosen zu wechseln, das verabscheue ich. Wie dem auch sei……
    LG

  18. RondoG schreibt:

    Das Bild sollte eigentlich noch mit hinterher.

    Ich sehe das so: Wie man mit der eigenen Familie umgeht, so geht man im größeren Ausmaß auch mit dem Land in dem man lebt um. Im Kleinen wie im Großen. Man achtet ja auch seine Eltern, Großeltern, Urgroßeltern. Warum sollte man sein Haus oder seine Heimat nicht wertschätzen? Man wirft ja auch nicht seine Oma weg, nur weil sie nicht mehr trendy ist. Eine Entwicklung kann nur fortbestehen, und sie ist auch nur ersichtlich, wenn einst ein Same gepflanzt wurde und dieser Same zu einem stattlichen Baum emporwuchs. Eine intakte Wurzel muß vorhanden sein, damit jedes Jahr aufs neue Blätter sprießen. Nur am Gesamtwerk wird Entwicklung ersichtlich und erfahrbar. Ein totes Stück Holz, aus dem ein Kunstwerk geschaffen wurde, ist kaum noch mit dem einstigen lebendigen Baum zu vergleichen.
    LG

  19. Hiesiger schreibt:

    @ vde

    Zwei, die durchblicken, ein Halber, und einer, der (ehrlicher Weise) freimütig zugibt, dass er vom Affen abstammt …

    Die Zeit kann man woanders besser investieren …

  20. Manne schreibt:

    Es ist schon auffällig das immer zum entscheidenden Moment alte Emails auftauchen und die Systemjournalisten nichts dagegeben haben (Briefgeheimnis).
    Meine Stasiakte bestand nur aus einer Schriftprobe. Die heutige „Akte“ dürfte um einiges dicker sein. Es wird alles gesammelt, denn es kann mal gegen einen angewendet werden.

    https://streamable.com/i22eh (*)

    Das Gelächter aus dem Bundeskanzleramt und den Ministerien hört man bis hier.

    (*) In diesem Fall ging es um Bahnsteighöhen die am Bedarf vorbei gebaut werden. Man beißt sich fest in ein Gesetz. Typisch Deutsch.

  21. frundsberg schreibt:

    Schon witzig, wie sich ach so linke Jugend der Arbeitersöhne und Bauern für die globalen Zionisten der CDU/CSU-Verbrecher starkmachen. Bundesdeutsche Jugendliche sind doch der Treppenwitz der Menschheit…

    https://juergenfritz.com/2018/02/13/buergerliche-mitte-erheben/

  22. Jim Jekyll schreibt:

    „Demokratie“ und „Rechtsstaat“ nach Gutsherrenart in wenigen Minuten erklärt:

  23. uwi schreibt:

    Ein wenig OT.

    Frau Ursula Haverbeck (89!) muss für 2 Jahre ins Gefängnis, weil sie den Holocaust leugnete!

    Haverbeck wurde schon mehrfach wegen Volksverhetzung verurteilt. Wiederholt behauptete sie, dass das Konzentrationslager Auschwitz kein Vernichtungslager, sondern ein Arbeitslager gewesen sei.

    Die Kommentare sind einfach nur widerlich! Die KommentaTORren sollen früh sein, dass ihre Meinungen nicht unter Strafe stehen. Aber was nicht ist, kann noch kommen.

    http://www.fr.de/politik/volksverhetzung-holocaust-leugnerin-ursula-haverbeck-muss-ins-gefaengnis-a-1447272

  24. Jim Jekyll schreibt:

    Gutsherrenart vs. Photoshop:
    „Verunglimpfung von Verfassungsorganen“ (zu letzterem zählt alles von einer freundlich-helfenden Strafzetteltippse bis rauf zu MUTTI) ist PAPA Staat mal eben so schlappe 13 Kilo-Euronen wert!
    http://www.anonymousnews.ru/2018/02/07/13-500-euro-strafe-wegen-diesem-foto-merkel-roth-und-co-angeblich-keine-volksverraeter/
    Blöde Frage zwischendurch: Hat jemand von Euch schon mal einen „Glimpf“ gesehen?
    http://dejure.org/gesetze/StGB/90.html
    http://dejure.org/gesetze/StGB/90a.html
    http://dejure.org/gesetze/StGB/90b.html

  25. ki11erbee schreibt:

    @JJ

    Auf „anonymousnews“ steht nur Scheiße.

    „Linke“, „Grüne“, „Islam“, laber, rhabarber.

    Der größte Abschaum waren immer weiße Christen.

    Siehe Dresden. Siehe Chemtrails. Siehe Hiroshima. Siehe BRD. Siehe DDR.

    Mittlerweile kann ich verstehen, warum in Nordkorea Christen verfolgt werden; wäre ich das Oberhaupt eines Staates, würde ich dort auch alle Christen rausschmeißen. Sollen die nach Deutschland gehen.

  26. RA Markert schreibt:

    Auch da stimme ich Dir zu! Sehr gut ausgearbeitet. Da kann ich Dir noch tausende Beispiele liefern…. das ist immer so. Jedes Gesetz kommt in der Regel immer nur dem zugute, der es schrieb und entworfen hat. Das ist gar keine Frage…..! Man kann und darf aber auf jeden Fall auch beachten….. je komplexer die Regelungen…. desto weniger begreifen die Macher ihr eigenes Werk irgendwann….siehe auch Kontrollmechanismen der DDR…… keiner wusste mehr, welche Daten alle da waren und vor allem korrekt zu vergleichen waren……. letztlich wird eine „Konsolidierung“ eintreten……. wie immer…. ich freue mich drauf….. wird super! Und diese „Konsolidierung“…… wie ich es immer gerne nenne, wird NICHT unterscheiden….. zwischen grünen, linken, rechten, Christen oder sonst wem….. das regelt die Natur zwingend nach ihren Gesetzen…….einige Hermetiker hatten das erkannt….. aber wie auch immer… „Pfarrer“ im kleinen Dorf ist oder scheint zumindest….noch übler zu sein…. als….. sonst wer……….. garantiert……. 😉 halt…. wollte was anderes sagen……. genau diese Komplexität der Gesetze, der Gesetzesvielfalt…… bedeutet Freiheit……… Immer! Letztlich ist es simpel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s