German Death Camps

.

.

Was geht denn hier ab?

An der Stelle, wo sonst irgendwelche Reklame für Autos oder Joghurt aufpoppt, bekomme ich neuerdings immer wieder polnischen Hirnfick angeboten.

Hat die Welt keine anderen Probleme, als immer wieder auf diesem Holocaust-Dreck rumzureiten?

„Nein, das waren keine polnischen Todeslager, das waren deutsche Todeslager auf polnischem Gebiet!“

Mimimi…

Auch bezeichnend, daß sich sogar das polnische Staats- (oder Regierungs?)oberhaupt für so einen Mist hergibt und ein Gesetz verabschiedet wurde, welches die Bezeichnung:

„Polnische Konzentrationslager“

unter Strafe stellt!

(LINK)

.

Typisch für die scheiß EU.

Millionen Leuten in der EU geht es dreckig, sie leben in Angst, in Armut und worum kümmern sich die Regierungen?

Geschichtsklitterung, Sprechverbote, Denkverbote, Holocaust-Gesetzgebung.

.

Ich schäme mich zutiefst, hier vor einiger Zeit als Gedankenspiel aufgebracht zu haben, deutsche Gebiete östlich der Elbe sollten von Polen annektiert werden, um so dem Zugriff der deutschfeindlichen deutschen Regierung entzogen zu werden.

Mittlerweile habe ich das Gefühl, bei den Polacken kommt man vom Regen in die Traufe.

Und wo wir gerade bei geschichtlicher Wahrheit sind, wollen wir mal wirklich Tacheles reden:

Ja, es stimmt. Auschwitz war natürlich kein „polnisches Todeslager“, weil die Polen zu der Zeit unter deutschem Besatzungsrecht standen.

ABER

Es gab durchaus polnische Todeslager!

Die ersten KZs im Sinne von „Todeslagern“ wurden von den feinen Angelsachsen im Burenkrieg eingesetzt.

(Hier ein Link zum Artikel „Konzentrationslager“ bei metapedia)

.

Und die ersten KZs in Europa, die ebenfalls in der Absicht errichtet wurden, dort Leute zu Tode zu foltern, wurden von den POLEN errichtet, um u.a. die DEUTSCHE Minderheit zu terrorisieren!

Niemals vergessen!

Polen wurde von den gottverdammten Siegermächten nach dem 1. Weltkrieg im Versailler Vertrag dadurch geschaffen, daß bestimmte DEUTSCHE Gebiete mit eindeutig deutscher Bevölkerung (wie z.B. Westpreußen) auf einmal zu „Polen“ bzw. zum „Korridor“ wurden:

.

.

Und da die Polen natürlich nicht dämlich waren, gingen sie sofort nach den Gebietsgewinnen dazu über, die ehemals deutschen Gebiete zu „polonisieren“, d.h. dort Polen anzusiedeln und die angestammte deutsche Bevölkerung durch Terror zu vertreiben.

Genau zu diesem Zweck, also um Deutsche zu terrorisieren, errichteten die Polacken nach dem 1. Weltkrieg Todeslager.

Die ersten in Europa!

Zitat metapedia:

Das erste KL in Europa war das von Polen in der deutschen Provinz Posen eingerichtete Konzentrationslager Szczypiorno, in dem Deutsche interniert wurden.

.

Versteht ihr jetzt die Heuchelei und Ironie?

Ausgerechnet die Polacken, die als erste Europäer überhaupt KZs gegen die deutsche Zivilbevölkerung einsetzten,

wehren sich nun mit Händen und Füßen dagegen, daß Todeslager mit ihnen in Verbindung gebracht wird.

Wenn sie die Wahrheit sagen würden, müsste die Kampagne eigentlich lauten:

„Die Deutschen haben die Idee der Konzentrationslager von UNS kopiert!“

Wo ist denn der polnische Nationalstolz?

Zum ersten Mal haben sie nichts von anderen geklaut, sondern mal selber was erfunden; und wenn es nur europäische Konzentrationslager sind!

Was für ein Abschaum.

Achja: sind ja mehrheitlich katholische Christen, was will man von denen anderes erwarten als Lügen.

.

Es ist sonst nicht meine Art, ein ganzes Volk mit Schimpfworten zu bezeichnen, aber das haben sie sich jetzt verdient.

Ganz Europa ist nur noch ein einziger Drecks-Lügen-Sumpf;

scheinbar ist der Holocaust nicht nur die Staatsdoktrin in Deutschland, sondern soll überall in Europa implementiert werden.

Denkt denn keiner mehr an die Zukunft?

Warum die ganze Zeit das Wühlen im Dreck der Vergangenheit?

Gut, wenn man wenigstens die Wahrheit über die Vergangenheit vermitteln würde, hätte ich ja nichts dagegen!

Aber stattdessen werden nur immer größere Lügen und Verdrehungen verbreitet und bei den Deutschen abgeladen.

Die Opferzahlen zum Angriff in Dresden werden ja auch von Jahr zu Jahr kleiner und Tiefflieger-Angriffe gab es natürlich gar nicht; die Amerikaner und Engländer haben auch keine Phosphor-Bomben abgeworfen, nein, sind ja verboten und wann habt ihr schon mal erlebt, daß ein Angelsachse sich nicht an Verträge hält?

.

Man kann ja bald echt nur noch nach Asien auswandern; sollen die scheiß Europäer sich noch die nächsten 500 Jahre in ihrem Dreck aus Lügen der Vergangenheit suhlen!

Dazu passt übrigens auch, daß jetzt im Kino irgendwelche Machwerke anlaufen, wo ausgerechnet der Massenmörder Churchill (gespuckt sei auf den Namen und die Kreatur) mal wieder als Retter Europas vor den Nazis stilisiert wird.

Ich gebe Europa nicht mehr lange.

Man kann nicht die ganze Zeit der Lüge huldigen und erwarten, daß irgendetwas Gutes oder Produktives dabei herauskommt.

Ganz Europa, der ganze Westen, ist bloß noch das Reich satanischer Kinderschänder, Lügner, Betrüger und Massenmörder.

Zum Kotzen.

.

Achja, bevor ich es vergesse:

Bromberger Blutsonntag

.

Kein Vergeben, kein Vergessen.

Geschichte ist ein zweischneidiges Schwert;

wer im Dreck der Vergangenheit wühlt, um damit seine Nachbarn zu bewerfen,

der sollte immer daran denken, daß für die Polacken auch noch genügend Dreck in Europa herumliegt, mit dem man sie bewerfen kann.

Dasselbe gilt übrigens für die Sowjetrussen (Katyn und Holodomor in der Ukraine).

Ich habe fast das Gefühl, daß die EU zwar nach außen hin immer von Friede und Einheit spricht, aber sie eigentlich die Völker doch gegeneinander aufhetzt!

Auch diesem Orban traue ich nicht über den Weg; über den wird zu positiv bei PI berichtet, was immer ein Alarmsignal sein sollte.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu German Death Camps

  1. Spartaner schreibt:

    Orban hat wenigstens in Öffentlichkeit die Hauptagenda der EU offenbart …. Siedlungspolitik – Umvolkung ganz Europas…. Natürlich ohne Ungarn und noch ein paar andere EU STAATEN wo sich absolut weigern „Flüchtlinge “ aufzunehmen …

  2. DerDaumen schreibt:

    Es wäre schon wirklich hart, aber dennoch möglich, dass man Länder wie Ungarn als Gegenthese präsentiert, damit die letzen „Deutschen“, mit Resthirn und nicht so dickem Konto in diese Länder abwandern.

    So aus dem Ärmel…. bleiben da nur Polen, Tschechien und eben Ungarn.

    Von daher wäre der Schachzug von Andrzej Duda sehr weit vorausgedacht, oder vllt. garnichtmal sooweit.

    Wenn es kein homogenes deutsches Volk/Gebiet mehr gibt, an wen wird dann wohl als nächtes der Staffelstab der ewigen Schuld weitergereicht, also in Europa?

  3. Cassandra schreibt:

    Es gibt nichts Gutes im Falschem, es gibt keine Wahrheit in der Lüge.

  4. reichnews schreibt:

    Sehr guter Artikel. Die Polen hauen gerade kollektiv in internationalen Foren heraus wie toll sie doch sind, dabei sind sie schlicht nicht in der Lage, ihr altes und falsches Denken zu überwinden. Das mag zur Zeit stark erscheinen, aber ein Fundament auf Lüge gebaut hält nicht in der neuen Zeit. Deutsche die aufwachen versuchen wenigstens, wirklich schonungslos die Wahrheit zu finden und danach zu handeln. Mehr schlecht als recht, und vor allem zu wenig, mag man einwenden, aber einen auf Lügen basierten Nationalismus trifft man bei diesen Leuten nicht mehr. Polen hingegen- selbst wenn sie die Wahrheit über WW2 kennen- träumen dann immer noch davon Berlin einzunehmen (weil das ja „eigentlich polnisch“ sei LOL) und machen genau so weiter, wie die skrupellosen polnischen Nationalisten vor dem 2.WK. Die Polen waren nie in der Lage der katholischen Kirche auch nur ansatzweise was entgegenzusetzen, also sollten sie sich besser mal nicht als Freiheitskämpfer aufspielen.

  5. peter schreibt:

    Ich sag nur Intermarum. Einen Keil zwischen Deutschland und Russland von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer. Und überhaupt: An allem sind die Deutschen Schuld.

  6. makarena schreibt:

    Daumen,

    die werden sich dann etwas anderes ausdenken, weil der Schuldkult zu Christen passt, aber zu sonst keiner Gruppe.

    Vielleicht wird es etwas wie: Ihr wart viel zu tolerant???????

  7. Adios schreibt:

    ——Achja: sind ja mehrheitlich katholische Christen, was will man von denen anderes erwarten als Lügen.——

    Genau deswegen wurden diese Kriege geführt. Diese ganzen „Ostgebiete“, also das heutige Polen, waren nämlich Lutherisch-evangelisch, also Protestantisch. Dieses „installierte“ Polen, diente zu nichts anderem als zur Gegenreformation. Die ganzen deutschen Königshäuser waren Protestanten, ausser die Bayern, deswegen wurden die Monarchien nach dem ersten Weltkrieg aufgelöst.

    Im zweiten Weltkrieg, gingen Protestanten und Orthodoxe Christen aufeinander los, die Katholiken waren fein raus 😉

    Ebenso wurden im herrschenden Kommunismus die Kirchen unterdrückt. In der Sowjetunion die orthodoxe Kirche in der DDR die Lutherische, nur in Polen die römisch-katholische nicht 😉

    Auch der „Wendepapst“ Papst Johannes Paul II kam zufälligerweise aus Polen :-))

    Ist bestimmt ne Verschwörungstheorie.

  8. Nationalist schreibt:

    Wie war das noch gleich? „Es ist eine kleine wurzellose internationale Clique, die die Völker gegeneinander hetzt, die nicht will, dass sie zur Ruhe kommt. Es sind das die Menschen, die überall und nirgends zuhause sind, sondern die heute in Berlin leben, morgen genauso in Brüssel sein können, übermorgen in Paris und dann wieder in Prag oder Wien oder in London, und die sich überall zuhause fühlen.“ Adolf Hitler

    Er hat dabei noch die Erfüllungsgehilfen vergessen, die dies überhaupt erst möglich machen, Volkszugehörige Verräterschweine! Alle Völker Europas leben die Lüge und fühlen sich noch wohl damit. Klar, wenn man selbst nicht das Büßergewand umhängen hat, ist es immer schön einfach. Es ist doch im Endeffekt nix anderes, als einen am Boden liegenden noch ständig in die Fresse zu treten Aber, was haben diese Völker dann für Werte? Mut, Ehre, Wahrheit, Gerechtigkeit und Freiheit wohl kaum. Die letzten die diese Werte gelebt haben, sind seit 1945 verschwunden, und das waren Deutsche, wahre Deutsche! Der Rest Europas war schon immer nur ein Haufen ehrloser Mitläufer, die ihre Fahne mit dem Wind schwenken. Ein paar einzelne Fremdzugehörige sind da natürlich auszuschließen! Es erinnert mich an das Kartenspiel „Schwarzer (oder heißt es neusprech maximalpigmentierter?) Peter.“ Hauptsache man hat ihn nicht. Zum Glück gibt es ja diese dummen Deutschen, die wollen ihn ja gar nicht erst wieder hergeben, denn sie sind noch stolz darauf ihn zu besitzen. Man stelle sich auch nur einmal vor, man würde diese Karte einem anderen Volk zuspielen, gar nicht auszudenken was dann passieren könnte. Das ist auch wieder typisch Deutsch, immer schön den Weltverbesserer und Oberlehrer spielen, selbst wenn es einen in den Abgrund reißt. Auf der ganzen Welt verlacht!

    „Sei nicht allzu gerecht. Sie denken nicht edel genug Zu sehen, wie schön dein Fehler ist.“ Klopstock

    Hierzu h

  9. Hans schreibt:

    Das große Endziel ist fast erreicht.. zumindest sollte jedem klar denkenden Menschen in Deutschland langsam dieses klar werden. Ändern können wir es von innen heraus nicht. Dazu wurden schon zuviele Institutionen installiert undd zuviel Lügen in die Hirne verpflanzt.
    das letzte Bild beschreibt den gewünschten Zustand aller Deutschen. Durch die dauernden Lügen hat man es sogar geschafft das viel Deutsche am Endziel .. ihrer eigenen Vernichtung mitarbeiten.. und es als legitim ansehen anders denkende / handelnde Deutsche zu diffamieren.

    Eine (END) Lösung des homogenen Deutschlands wird seit hunderten von Jahren von gewissen Kreisen betrieben. Dazu werden alle Geschütze aufgefahren.. Und diese GEschütze sehen wir .. du k11lerbee hast schon viele davon angesprochen.

    Die goße Frage im Spiel des Lebens für mich bleibt aber unbeantwortet..

    WARUM gerade wir ?
    Was haben wir wirklich verbrochen das die ganze Welt gegen uns kämpfen muss ?
    Was fest steht, ist das es etwas Generationenübergreifendes sein muss.
    Nur was ? Vieleicht kann mir da wer helfen ?

    Im übrigen bearbeite ich diese Frage schon einige Jahre lang… Lösung ? Keine …

  10. Nationalist schreibt:

    Hierzu hat Goebbels mal passend geschrieben:
    „Das Hassen müssen wir Deutschen noch lernen. Wir eignen uns nur schlecht zum Chauvinismus, und wenn einer bei uns die Volksseele zum Kochen bringen will, dann muß er es schon sehr geschickt anfangen. Es soll sogar deutsche Soldaten geben, die marschieren 1000 km durch östliche Einöden, die nur ein Bild des Grauens und der seelischen Verwüstung zeigen; und dann entdecken sie irgendwo in einer Dorfschule einen Atlas, stehen sinnend davor und werfen voll Zweifel die Frage auf, ob nicht vielleicht doch etwas am Bolschewismus daran sei. Die Engländer trampeln in Indien eine ganze wertvolle uralte Kultur zusammen und kämen nicht einmal auf den Gedanken, nach ihrem Werden und ihrem Wert zu forschen. Sie sind eben Engländer. Sie vertreten den Standpunkt, daß die Welt für die Engländer da sei, wogegen wir den Standpunkt vertreten, daß wir Deutschen für die Welt da sind. Das ist der Unterschied.“

    „Der Herrgott hat noch niemals einem Faulen geholfen, er hilft auch keinem Feigen.“

  11. Thorsten schreibt:

    @Hans „WARUM gerade wir ?
    Was haben wir wirklich verbrochen das die ganze Welt gegen uns kämpfen muss ?“

    Falsche Frage! Wir haben nichts verbrochen und die Welt wartet längst auf uns Deutsche.

    Wir hatten es gewagt, immer fortschrittlicher zu sein, als der Rest und nebenher keiner dreckigen Abhängigkeit zu unterliegen, dazu völlig abseits der vergifteten Weltfinanz und ohne Verbündung der Kirche. Abgesehen davon haben wir eines der besten Rechtssysteme entwickelt und die ganze Welt mit allen erdenktlichen Errungenschaften ausgestattet.
    Missgunst und Neid lässt Feinde erwachen. Alles natürlich im wirtschaftlichen Sinne.
    Wir hätten die Welt verbessern können… (das haben wir auch)
    und es liegt weiterhin in unserer Aufgabe, das wieder zu erreichen.

    Die Deutschen sollen verschwinden, so dass sie nie mehr in der Lage sein werden, den aktuellen Status Quo anzutasten, da nur die Deutschen das kranke Weltgeschehen wieder umkehren können.
    NUR WIR! Deutschland ist der Schlüssel zur Zukunft.

    Die UNO existiert nur solange, wie wir uns im weltweiten Kriegszustand befinden. Dieser Zustand macht es leichter, die Welt mit Konflikten zu überziehen und zu plündern. Daran wollen manche Kreise festhalten. Sollte Deutschland wiederhergstellt werden und den Frieden besiegeln, verschwindet die UNO, die NATO, die EU, etc., enden die Kriege, endet die weltweite Plünderung.

    Daher soll Deutschland und die Deutschen von einem Kartenhaus aus Lügen erdrückt werden, bis wir ersticken.

    Herzliche Grüße,
    Thorsten

  12. Carlo schreibt:

    Hey KB, deshalb wunderte mich dein Beitrag über die Annektion deutscher Gebiete an Polen damals so. Du kennst schließlich auch die Geschichte bzw. den wahren Grund weshalb Polen damals im 2.WK von den Deutschen angegriffen wurde. Zudem werden auch heute noch ständig irgendwelche Reparationszahlungen von der polnischen Regierung von den Deutschen gefordert.

    „Ganz Europa ist nur noch ein einziger Drecks-Lügen-Sumpf“
    -So ist es leider!!

    „Man kann ja bald echt nur noch nach Asien auswandern“
    -Ich würde Südamerika favorisieren. Aber stimmt…das sind ja auch Christen, die du bekanntlich nicht so gerne magst… 🙂

    „Auch diesem Orban traue ich nicht über den Weg; über den wird zu positiv bei PI berichtet, was immer ein Alarmsignal sein sollte.“
    -Absolut! Wäre er das was er vorgibt, dann wäre er schon längst nicht mehr dort wo er sitzt. Das sind alles Freimaurer die in verschiedenen (Ur)Logen vertreten sind und anderen Mächten dienen. Der einzige Grund weshalb eine neue Weltordnung noch nicht vollständig umgesetzt worden ist, ist der, dass sich die Logen untereinander noch nicht und nicht immer zu Hundert Prozent einig sind. Ich empfehle dieses Buch hier. (Gibt es auch auf Englisch und ich habe auch eine PDF in der der Inhalt zusammengefasst in einem Artikel auf Deutsch zu lesen ist, bei Interesse)
    https://www.amazon.de/Massoni-responsabilit%C3%A0-illimitata-scoperta-Ur-Lodges/dp/886190159X/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1518092081&sr=1-1&keywords=magaldi+massoni

  13. Dietrich schreibt:

    Nun das Ekelhafte Spiel läuft seit “18 70 “ seit Bismarck das Land vereinigte zu einem starken deutschen Reich in mitten Europas . Neid und Dummheit war die Reaktion “ ALLER“ Nachbar -Länder vor allen England u. Frankreich ……..die folgen kennen wir . Es war mal das Größte Kulturland der Erde . Doch diese Zeit ist nach 70 Jahren Gehirnwaesche vorbei . Durch die Globale Entwicklung und die Zersetzung mit Selbsthass von innen hat das Land keine Überlebenschance . Es wird aufgehen im Einheitsbrei , da keine Kraft oder willen mehr vorhanden ist . Der Konsum hat “ alle “ Werte aufgefressen . Brot u. Spiele wie im alten Rom ……….Verloren ist nur wer sich selbst aufgibt. Einigkeit und Recht und Freiheit ……..wo ist sie ??? Einen Trost habe ich ……….dieses mal gehen SIE alle mit unter . Lisa Fitz song auf YouTube. Gruss von einem Patrioten !!!

  14. ki11erbee schreibt:

    @Dietrich

    Warum sollten die Bonzen untergehen? Verstehe ich nicht.

  15. Thorsten schreibt:

    @Dietrich: „Einigkeit und Recht und Freiheit …wo ist sie ???“

    Sing noch ein paar Worte weiter!
    „… danach lasst uns alle streben – brüderlich mit Herz und Hand.“

    Man kann nur etwas anstreben, was man bisher noch nicht erreicht hat.
    Sogar die „Nationalhymne“ erteilt uns einen Auftrag.

    Herzliche Grüße,
    Thorsten

  16. Uropa Werner schreibt:

    Ein ähnliches Zitat aus metapedia gibt es von Roland Bolinger, Juli 2013: “ Gleich zu Beginn der Eigenstaatlichkeit Polens nach dem Ersten Weltkrieg wurden folgende zwei Konzentrationslager für Deutsche in Polen errichtet: Szcypiorno (im Posener Gebiet) 1918 und Stralkowo 1919. Diese beiden Lager waren die ersten Konzentrationslager in Europa“ . Der grausame Text ist natürlich länger, für Wahrheitssuchende mit starken Nerven, ist sicherlich „Bromberger Blutsonntag“ und „Der Tod sprach polnisch“ ein Begriff. Im Valdai-Forum(Russland) vom 19.September 2013 wurde auch von GdansK/Danzig und dem KZ Stutthof berichtet, leider kann ich das Video auf youtube nicht mehr aufrufen (darum kein Zitat), die zwei entspechenden Sätze von Putin sind brutal. KB, im Rückblick, ich hätte die Literatur nicht lesen sollen.

  17. EinBerliner schreibt:

    Das Lied von den ach so unschuldigen Polen kenne ich auch nur zu gut … dabei hat die Platte einen riesigen Sprung, sozusagen.

    Gut, dass es das Internet gibt. Schlecht, dass nur wenige Leute es nutzen, um sich mal wirklich zu informieren. Wobei ich froh bin, in meinem Umfeld schon für die richtigen Anstöße gesorgt zu haben. Es ist angenehm zu beobachten, wie sich ehemals unpolitische Leute zu Patrioten entwickeln. Diejenigen wiederum bringen die Gedanken wieder in ihr Umfeld, auf der Arbeit, im Freundeskreis, bei Verwandten … da trennt sich dann die Spreu vom Weizen. Wenn das große und ganze Geschichtsbild erstmal zwanglos Sinn ergibt, gibt es auch kein Zurück mehr. Ich habe schon auf verschiedenen Seiten gelesen, dass „die Leute aufwachen“ würden. Eine Tendenz ist, mMn, auf jeden Fall zu beobachten, auch wenn es langsam und schleppend läuft. Den MSM laufen immerhin die Leser weg.

  18. fbluecher schreibt:

    Kleine Ergänzung: Konzentrationslager wurden von den Briten satte 300 Jahre lang betrieben:
    http://wahrhaftdeutsch.wordpress.com/2017/07/20/mythos-deutscher-konzentrationslager-entlarvt/

  19. Merkohl schreibt:

    Zu den Polen muss man wirklich nicht viel sagen. Ein Volk mit einem vollkommen unbegründeten, schon ins Lächerliche übersteigerten Nationalstolz. Aber wenigstens nicht so dumm, ihr eigenes Land (bzw, Teile des polnisch verwalteten Ostdeutschlands) kaputtzumachen. Muss man auch anerkennen. Hier mal eine Liste der Bürgermeister von Danzig, einer „urpolnischen“ Stadt, wie heute polnischerseits behauptet wird:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_B%C3%BCrgermeister_von_Danzig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s