Sublime Beeinflussung


.

.

Es gibt viele sich als „alternativ“ gebende Systemblogs, in denen geschickt von den wahren Profiteuren abgelenkt wird und den Lesern stattdessen bequeme Gespenster als Gegner vorgesetzt werden, über die er sich Jahre lang aufregen kann, ohne auch nur das geringste zu verändern.

Exemplarisch für diese Masche möchte ich folgenden Kommentar vorstellen:

Ich frage mich jeden Tag!

Was haben diese moslemischen u. negriden Ausländer/Invasoren für einen Nutzen in unserer Gesellschaft?

Ich komme immer wieder zum gleichen Ergebnis: KEINEN!

Nur Kosten, Terror und Gewalt!

Also was will die Regierung mit diesen unerwünschten Fremdlingen?

.

Falls ihr denkt, es handele sich um irgendeinen Dummkopf, der diesen Kommentar verfasst hat, muss ich euch enttäuschen.

Derjenige war vieles, aber mit Sicherheit kein Dummkopf.

So viele sublime Manipulationen in lediglich 9 Zeilen unterzubringen, das schaffen nur wirklich gute Desinformanten.

Es handelt sich bei dem Verfasser übrigens um einen langjährigen Stammkommentator bei „PI“ und man kann sich ziemlich sicher sein, daß nicht nur Stürzenberger als V-Mann des bayrischen Verfassungsschutzes die Richtung bei PI vorgibt,

sondern daß auch viele Leute im Kommentarbereich dort „dienstlich“ tätig sind.

.

.

Interessant ist außerdem, daß die Moslems den Begriff der „Taqquiya“ kennen.

Kurz gesagt beschreibt er, wie man „rhetorisch“ Krieg führt, also mit List, Verstellung, Lüge, etc. die Ungläubigen täuscht.

Das obige Beispiel zeigt, daß es absolut verlogen ist, mit dem Finger auf Moslems zu zeigen und diese der Lüge/Täuschung zu bezichtigen.

Natürlich können Christen das genausogut; sie haben bloß im Gegensatz zu den Moslems keinen eigenen Begriff für diese Vorgehensweise.

Beispiele sind Legion; um die Lüge als Grundbestandteil heutiger Christen zu identifizieren, muss man bloß eine beliebige Tageszeitung in explizit christlichen Bundesländern (Ba-Wü, Bayern) aufschlagen oder sich anhören, was heutige Christen von den Kanzeln predigen.

Und daß Juden schon lange vor den Moslems verstanden, ihre Gegner mit Täuschungen und rhetorischen Tricks an der Nase herumzuführen, dürfte bei meinen Blog-Lesern zum Allgemeinwissen gehören

(Zwei Männer klettern einen Schornstein runter, etc….)

.

Eine kurze Analyse des obigen Kommentars in einem der nächsten Artikel.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Sublime Beeinflussung

  1. peter schreibt:

    über das Wort Invasoren sind wir hinaus.
    Über den Kostennutzen: wo Kosten entstehen, enstehen auch Gewinne
    Terror und Gewalt erzeugen Angst. Angst lenkt die Massen.

  2. peter schreibt:

    Und was will die Regierung mit „unerwünschten“ Fremdlingen? Genau das! (siehe voriger Kommentar)

  3. peter schreibt:

    und sind wir nicht immer noch Exportweltmeister? Warum exportieren, wenn man sich seine Kundschaft auf Steuerzahlerkosten ins Land holen kann?

  4. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s