Grundgesetz vs. Verfassung

.

.

vde hat mir einen interessanten Artikel zu einem sehr vorbildlichen Menschen geschickt, den „Volkslehrer“ Nikolai N., der auch einen youtube-Kanal betreibt.

Er war übrigens derjenige, der bei der Kirchenversammlung während der Schweigeminute laut rief, daß er nicht schweigen werde.

Ich bin sehr misstrauisch, weil die gesamte Opposition mit „Honigtöpfen“ durchsetzt ist und auch bei ihm könnte es sich um einen solchen handeln, weil er nahezu perfekt ist:

jung, attraktiv, gepflegt, wortgewandt, informiert, sympathisch

Dabei muss er nicht einmal bewusst mit dem Verfassungsschutz zusammenarbeiten, sondern es reicht, daß er einfach über soziale Netzwerke „erreichbar“ ist, welche von den Diensten überwacht werden, wodurch sie leicht herausfinden können, wer sich alles mit ihm in Verbindung setzen möchte.

Eine schwierige Situation, die die kapitalistisch-faschistischen Christen in ihrem Arbeitslager namens „BRD“ geschaffen haben:

Ohne großflächige Vernetzung läuft gar nichts.

Mit dem Grad der Vernetzung steigt aber auch das Risiko, entdeckt zu werden.

Eine klassische „no-win-Situation“, der man nur dadurch entgehen kann, daß die Vernetzungen nicht über kontrollierte Medien, sondern auf privater Ebene ablaufen.

Z.B. Kollegen bei der Arbeit, in Vereinen, in der Hausgemeinschaft, etc.

Ich empfehle Leuten sowieso, sich nicht nur auf das Internet zu verlassen, sondern sich lieber in der Umgebung nach Gleichgesinnten umzusehen.

Es ist zwar schön, wenn man zehn wirklich gute Freunde hat, die über die gesamte BRD verteilt sind, aber letztlich kommt es darauf an, wer einen in einer Notsituation zu jeder Zeit binnen 15 Minuten erreichen kann.

Und das können die „Internet-Freunde“ eben nicht leisten; selbst wenn sie es wollten.

.

Doch zurück zum verlinkten Artikel, der direkt aus Orwells „1984“ stammen könnte.

Wie muss man sich heutzutage eigentlich Journalisten vorstellen?

Diese Leute sind zweifellos und zwangsläufig mit allen Themen und Argumenten in Kontakt gekommen und da sie nicht weniger schlau sind als wir, gibt es nur eine Erklärung für die von ihnen verfassten Artikel:

Sie lügen.

Sie lügen wie gedruckt.

Sie wissen, daß Herr Nikolai N. mit all seinen Argumenten völlig Recht hat, aber indem sie alle Thesen mit Adjektiven wie „krude“ oder „verschwörungstheoretisch“ garnieren, ziehen sie sie für die Leserschaft in den Dreck.

Bewusst.

Absichtlich.

Was sind das für Menschen?

Die stehen morgens auf, duschen, frühstücken, fahren an ihren Arbeitsplatz und dort besteht ihr Job ausschließlich darin, zu lügen.

Und sie wissen es!

Das sind für mich keine Menschen, denn Menschen haben Ehre.

Ich könnte so etwas nicht; recht bald würde mir davor grauen, in den Spiegel zu schauen.

Irgendwann wird die Wahrheit sowieso ans Licht kommen und was sage ich dann zu meiner Verteidigung den Leuten, die ich bewusst angelogen habe?

Wie kann ich Menschen in die Augen blicken, die mir vertraut haben und die ich bewusst betrogen habe?

.

Ich glaube, die einzige Sorte Mensch, die so etwas fertig bringt, sind Menschen ohne Ehre.

Der Begriff „Mietmaul“ oder „Maulhure“ ist für die jetzigen „Journalisten“ die einzig treffende Beschreibung,

denn genau wie eine Hure ist eine Voraussetzung für ihren Job, über keinerlei Ehre und somit auch kein Schamgefühl zu verfügen, sondern einfach alles zu schreiben, was der Auftraggeber verlangt.

Womit wir wieder bei der Bezeichnung „Köterrasse“ sind, der immer treffender wird, je mehr ich darüber nachdenke.

Köter haben keine Ehre.

Köter machen keine Pläne für die Zukunft.

Köter haben keine Vergangenheit.

Köter machen alles für den Augenblick.

.

.

Genau wie diese Journalisten.

Genau wie ein Großteil der BRD-Deutschen, die 80 oder sogar 100 Jahre alt werden können, ohne sich jemals die Frage zu stellen:

„Wie sind meine Wünsche für die Zukunft meines Landes?“,

weil sie einfach keinen Bezug mehr zu ihrem Land haben, es gar nicht als „ihr Land“ empfinden.

Es ist für sie einfach nur ein Arbeitslager, so wie der Arbeitsplatz bei einer Firma.

Da macht man sich ja auch keine Gedanken über die Zukunft, weil das von den „Chefs“ entschieden wird.

Aber ein Staat ist keine Firma, es ist kein Arbeitslager, es ist auch kein „Wirtschaftsstandort“.

Es ist der einzige Ort, wo man seine Kultur ausleben kann, wo man von der Volksgemeinschaft geschützt ist, den man mitbestimmen kann und der von mir, meinen Vorfahren und meinen Nachfahren geschaffen wurde bzw. wird.

Sich nicht einmal für seinen eigenen Staat zu interessieren und die Entscheidungen darüber anderen zu überlassen, ist ein Zeichen absoluter Degeneration.

Wie Köter.

Die machen sich auch keine Gedanken über den Ort, an dem sie leben; irgendwann sterben sie halt und nichts und niemand wird wissen, daß dieser Köter jemals existierte, weil er der Nachwelt nichts hinterlassen hat.

.

Um zuletzt auf die Überschrift zu kommen:

Es ist mir ein Rätsel, wie man Leuten allen Ernstes weismachen kann, es handele sich um eine „krude These“ oder eine „Verschwörungstheorie“, daß es sich beim Grundgesetz nicht um eine Verfassung handele, wo doch in Art. 146 des Grundgesetzes selber steht:

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

.

Wie ist es möglich, Leute dermaßen zu veräppeln?

Die Antwort ist leicht:

die meisten Menschen sind unmündig, d.h. nicht fähig oder willens, von ihrem eigenen Verstand Gebrauch zu machen.

Und Faulheit und Feigheit sind die Gründe für Unmündigkeit.

Natürlich KÖNNTE jeder selber den Art. 146 im GG nachlesen und sich somit davon überzeugen, daß das GG keine Verfassung ist.

Aber das ist zu schwer!

Das ist anstrengend!

Das macht keinen Spaß!

Viel leichter ist es, ein Pamphlet vom Tagesspiegel zu lesen, sich über sogenannte „Verschwörungstheoretiker“ lustig zu machen und hirnlos das nachzuplappern, was einem von den dortigen Maulhuren als Wahrheit präsentiert wird.

Die Wahrheit ist, daß Deutschland keine staatsrechtliche Verfassung besitzt, aber sich natürlich wie alles in einer bestimmten Verfassung (=Zustand) befindet.

Man kann also sagen, daß die jetzige Verfassung Deutschlands darin besteht, keine staatsrechtliche Verfassung zu haben, sondern stattdessen ein Grundgesetz.

Und der „Verfassungsschutz“ ist somit ganz eindeutig als „Zustandsschutz“ zu verstehen, denn eine zu schützende Verfassung im staatsrechtlichen Sinne gibt es ja nicht und was es nicht gibt, das kann man auch nicht schützen.

Und jetzt versteht man sofort, warum es sich beim Verfassungsschutz um eine faschistische Terror-Organisation handelt:

der jetzige Zustand in der BRD ist doch, daß die Bonzen von der CDU/CSU/SPD/etc. machen können, was sie wollen.

Somit besteht die Aufgabe des Verfassungsschutzes also darin, diesen Zustand zu schützen; wozu z.B. das Ermorden von Zeugen zählt, die etwas am NSU-Narrativ rütteln könnten (Florian Heilig, Corelli, die beiden Uwes, etc.),

daß der Verfassungsschutz die Leichen der von Christen geschändeten und ermordeten Kinder verschwinden lässt

daß er bewußt Lügen verbreitet,

daß er Terroranschläge inszeniert,

etc.

.

Der deutsche Verfassungsschutz steht für mich auf derselben Stufe wie die Schlägertrupps eines Pinochet oder Poroschenko, denn er nimmt genau dieselben Aufgaben wahr.

.

LG, killerbee

.

PS

Hier ein youtube-Video des „Volkslehrers“ betreffend den „Weihnachtsmarkt-Anschlag“ vom Breitscheidplatz:

.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Grundgesetz vs. Verfassung

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. brezel53 schreibt:

    Nikolai N. ist beruflich geliefert, er ist „oben“ angekommen: „Reichsbürger-Meldung“

    Quelle: http://www.tagesspiegel.de/berlin/vineta-grundschule-in-gesundbrunnen-berliner-grundschullehrer-predigt-verschwoerungstheorien/20818682.html

  3. tomcatk schreibt:

    Zur technischen Unmöglichkeit eines Anschlags auf dem Breitscheidplatz:

  4. Leser schreibt:

    @KB,

    Also ich finde den Artikel im Tagesspiegel gelungen. Frau Streisand lässt grüßen.

    Zitat.

    „Nikolai N. hat in Freiburg studiert. Er behauptet, er könne seine deutsche Abstammung bis vor das Jahr 1913 nachweisen.“

    Das muss Satire sein! Mit der Familienbibel und dem Ahnenpass bringe ich das bis 1631 hin.

    Eine „echte“ Verfassungen haben wir hier im Teilland Mitteldeutschland.

    https://www.amazon.de/Verfassung-Deutschen-Demokratischen-Republik-Oktober/dp/393713560X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1515329820&sr=1-1&keywords=verfassung+der+ddr

    Ansonsten weiterhin gültig…

    https://www.amazon.de/Verfassung-Deutschen-Reichs-August-1919/dp/3150060516/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1515330129&sr=1-2&keywords=verfassung+1919

    Aber wir drehen uns im Kreis. Das macht keine Laune.
    L G

  5. DerDaumen schreibt:

    Des Volkslehrers Antwortvideo:

    Der Tagesspiegel macht Werbung für den Volkslehrer – Danke!

  6. Leser schreibt:

    @KB,

    So stellen sich die Parteien Arbeit vor!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/groko-sondierungen-union-und-spd-beginnen-gespraeche-a-1186594.html

    Das bedeutet 40.000€ für jeden beteiligen bis dahin. Was verdienen den die „normalen“ Leute bis dahin?

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/in-fuenf-tagen-ein-jahreseinkommen-verdient-15375322.html

    Irgendwie tun mir Politiker „fast“ Leid. Schnief…

    L G

  7. Mitleser schreibt:

    „Predigt“ (wie ein Sektenführer), „behauptet“ und „hetzt“.
    Alles Adjektive, die solche Pissnelken, die von sich behaupten Journalist zu sein, immer dann heranziehen, wenn es darum geht, jemanden in den Dreck zu ziehen.

    Solche Leuten, die sich als Journalisten ausgeben, müsse jeder der an ihnen vorbei geht, ohne Vorwarnung in die Visage rotzen. Jeder!

    Den Kanal von Nikolai N. kannte ich gar nicht, wird gleich mal abonniert.

  8. Leser schreibt:

    @Mitleser,

    Sebastian Leber heist der Journalist der den „Aufreger“ geschrieben hat.
    Ich kenne diese Phase an der Du gerade leidest. Es geht vorbei. Pass auf Deine Gesundheit auf.
    Diese Phase hat mir sehr viel Zeit und Lebensfreude genommen.

    L G

  9. McErdal schreibt:

    All‘ Jenen möchte ich diesen Artikel widmen:
    1880 war John Swinton Ehrengast bei einem Bankett, das ihm die Führer der Zeitungszunft ausrichteten. Jemand sprach ehrende Worte über die unabhängige Presse.

    Swinton antwortete:

    „So etwas gibt es bis zum heutigen Tage nicht in der Weltgeschichte, auch nicht in Amerika: eine unabhängige Presse. Sie wissen das, und ich weiß das. Es gibt hier nicht einen unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben. Und wenn er es täte, wüsste er vorher bereits, dass sie niemals im Druck erschiene. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, dass ich meine ehrliche Meinung aus dem Blatt, mit dem ich verbunden bin, heraushalte. Andere von Ihnen erhalten ähnliche Bezahlung für ähnliche Dinge, und wenn Sie so verrückt wären, Ihre ehrliche Meinung zu schreiben, würden Sie umgehend auf der Straße landen, um sich einen neuen Job zu suchen. Wenn ich mir erlaubte, meine ehrliche Meinung in einer der Papierausgaben erscheinen zu lassen, dann würde ich binnen 24 Stunden meine Beschäftigung verlieren. Das Geschäft der Journalisten ist, die Wahrheit zu zerstören, schlankweg zu lügen, die Wahrheit zu pervertieren, sie zu morden, zu Füßen des Mammons zu legen und sein Land und die menschliche Rasse zu verkaufen zum Zweck des täglichen Broterwerbs. Sie wissen das, und ich weiß das, also was soll das verrückte Lobreden auf eine freie Presse? Wir sind Werkzeuge und Vasallen von reichen Männern hinter der Szene. Wir sind Marionetten. Sie ziehen die Strippen, und wir tanzen an den Strippen. Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unsere Leben stehen allesamt im Eigentum anderer Männer. Wir sind intellektuelle Prostituierte.“

  10. Martin Ochmann schreibt:

    Dass das Grundgesetz keine Verfassung ist, zu diskutieren habe ich aufgegeben. Sachlichen Argumenten und Beweisen, wie Art.146, wird erst mit Gelaber und dann mit einer nicht nachvollziehbaren, extremen Aggression begegnet.

    Der gemeine Deutsche, insbesondere der sich für gebildet und etwas Besseres haltende, hat sich seiner niederen Wesensart entsprechend in seiner güllegefüllten Suhle komfortabel eingerichtet und wird in dieser über sein historisch sicheres Ende hinaus verwesen.

  11. DerDaumen schreibt:

    „Ich bin sehr misstrauisch, weil die gesamte Opposition mit „Honigtöpfen“ durchsetzt ist und auch bei ihm könnte es sich um einen solchen handeln, weil er nahezu perfekt ist

    Dabei muss er nicht einmal bewusst mit dem Verfassungsschutz zusammenarbeiten…“

    Genau diesen Eindruck habe bei solcherlei „Werbe-Veranstaltungen“ .

    Vllt. dient dies auch als Indikator, inwieweit sich der „Pöbel“ schon „radikalisiert“/informiert hat (weil es eben gewollt ist Unruhe zu stiften).

    Ähnlich verhält es sich, in meiner Region, mit den „größten Rechtsrock-Veranstaltungen“.

    Diese werden von der örtlichen/bundesweiten „Links-Presse“ auch hofiert und mit zig Artikeln, gefüllt mit Schlagworten wie „Reichsbürger“ , „Neo-Nazi“ usw. schon Monate vor der Veranstaltung „beworben“.

    Man kann sich wirklich nichtmehr sicher sein, ob Jemand bewusst für eine bestimmte Vereinigung arbeitet, oder von dieser instrumentalisiert wird.

    Und auch dies ist mMn gewollt.

    OT

    Malvina, Diaa und die Liebe
    https://www.kika.de/schau-in-meine-welt/sendungen/sendung103934.html

  12. tomcatk schreibt:

    Zum Thema „Journalisten“ hat der Danisch immer sehr gute Artikel:

    http://www.danisch.de/blog/

    Er dokumentiert, daß das nur noch ein Haufen amoklaufender Degenerierter ist 🙂

  13. Notarzt schreibt:

    Ja – ich weiß, völlig ofTopic, aber…

    Zur Auflockerung ein kleiner Treppenwitz 😉

    Ein Tweet von @HeikoMaas wurde zensiert

    ;DD

    http://www.mmnews.de/politik/42728-der-zensurknaller-hass-maas-zensiert-sich-selbst

  14. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  15. Andy schreibt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

  16. RondoG schreibt:

    Jetzt auch das noch……
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/vineta-grundschule-in-gesundbrunnen-berliner-senatsverwaltung-zeigt-volkslehrer-an/20819676.html

    Völlig bescheuert überhaupt wenn die dort schreiben „Die Existenz der BRD bestreiten oder anzweifeln“. Klar ist die BRD ein momentanes Konstrukt, was regiert. Ist ja so als würde jemand bestreiten, daß Regen naß ist. Aber aus was der Regen besteht, geht ja daraus nicht hervor.
    Üble Verdrehung und Lächerlichmachung in der Lückenpresse.
    Apropos V-Tätigkeit: Jetzt mal näher auf Spendenaufrufe achten!
    Wenn jetzt Hilfe angefordert wird, sollte man hellhörig werden -> Bankdaten & Co. bzw. wer unterstützt ihn? Profiling.


    LG

  17. brezel53 schreibt:

    Wir können jetzt live dabei sein, wie ein (andersdenkender) Deutscher von Deutschen fertigdenunziert wird…ohne Merkel, Maas und Co. Garantiert 100% Bio.
    @KB hat recht….traurig

  18. Jim Jekyll schreibt:

    Hmmm, für die BRD einfach zu positiv, da muss doch mal dringend ein wenig Staatsraison praktiziert werden – Es ist nicht unwahrscheinlich, dass ihm nachts ein SEK „in Notwehr“ einen „finalen Rettungsschuss“ verpasst! Bei Bekannten von mir sind die schon wegen viel weniger angerückt, Hausdurchsuchung/Beschlagnahmung von Computern (die nie mehr wieder gesehen wurden), und mindestens Aburteilung per Strafbefehl waren da so das Mindestpensum!

  19. vde schreibt:

    das ist der volkslehrer bei lea rosh– wers noch nicht gesehen hat.

  20. vde schreibt:

    schön zu sehen, wie getretene hunde bellen…

  21. vde schreibt:

    pulverfass??

  22. Mitleser schreibt:

    Rege mich gerade schon wieder über diesen Drecksstaat auf:
    (Nur mal 4 aktuelle Beispiele)

    1 Beispiel:
    „Senatsverwaltung zeigt rechten Hetz-Lehrer an:
    Im Internet verbreitet er rechte Verschwörungstheorien. Jetzt hat die Senatsverwaltung Berlin Anzeige gegen den Mann gestellt! (…) Es wird geprüft, ob Nikolai N. freigestellt werden kann.“

    Verbreitet rechte Verschwörungstheorien? Nennt man Fakten jetzt so?
    Und na klar wird der Mann freigestellt, keine Frage.
    Man kann schließlich nicht zulassen, dass irgendwer die staatliche Indoktrination stört.

    Quelle: http://www.bild.de/regional/berlin/lehrer/rechter-hetz-lehrer-angezeigt-54404300.bild.html

    2 Beispiel:
    Berufsverbot für Anwalt, weil der sich für Hartzer einsetzt:
    Er überzog das Cottbuser Sozialgericht mit bis zu 5000 Klagen im Jahr
    Er nannte Richter „dumm“, „käuflich“ oder „Schande für den Rechtsstaat“

    „In Anzeigen behauptete er, fast jeder Hartz-IV-Bescheid sei falsch, und empfahl sich als Anwalt – gebührenfrei. „Lange legte gegen jeden Bescheid Widerspruch ein – ohne Begründung“
    Quelle: http://www.bild.de/regional/berlin/prozess/berufsverbot-fuer-anwalt-54393330.bild.html

    Jaja, da ist es wieder, dieses „Er behauptet“.
    Hunderttausende klagen gegen Asylbescheide sind ok, aber wenn einer für Hartzer Widerspruch einlegt, gibt es Berufsverbot.

    3 Beispiel:
    Meldung auf Welt-Online:
    20-Jähriger nach brutaler Attacke schwer verletzt
    Täterbeschreibung:
    Männer etwa zwischen 20 und 30 Jahre alt und trugen unterschiedliche Bekleidungsstücke. Dazu gehörten unter anderem ein blauer Pullover, eine graue Wollmütze, eine schwarze Jacke sowie eine schwarze Winterjacke. Alle vier hatten schlanke bis kräftige Figuren.

    Dazu die Polizeimeldung aus Nürnberg:
    „Zusammengeschlagen und gegen den Kopf getreten – Polizei sucht Zeugen“
    Täterbeschreibung:
    Die Männer sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein und trugen unterschiedliche Bekleidungsstücke: blauen Pullover, graue Wollmütze, schwarze Jacke, schwarze Winterjacke. Alle hatten schlanke bis kräftigte Figuren.“

    Auch hier bewusst keine konkrete Beschreibung.
    Als ob die Bullen nicht genau wüssten wie die Täter ausgesehen haben, Ethnie, Hautfarbe etc.
    Die Bullen sind genau solche Verräter am Volk, wie Medienleute.
    Scheiß auf „1,2,3 Danke Polizei“

    4 Beispiel:
    Die Kanadierin Monika Schaefer, wurde am 3. Januar 2018 im Landgericht München vorläufig festgenommen (Ein erster Bericht hierzu). Als Zuschauerin wollte sie der öffentlichen Verhandlung gegen Frau Sylvia Stolz – angeklagt wegen vermeintlicher „Holocaustleugnung“ während ihres Vortrages bei der AZK – beiwohnen. In der eigens dafür inszenierten Pause, nach nur 30 min Verhandlungsdauer, wurde sie im Flur, vor dem Saal der Verhandlung, festgenommen und in Handschellen (!) in eine Arrestzelle verbracht.
    Der Vorwurf lautet: „Volksverhetzung“.
    Den Inquisitoren ist ihr Video “ Entschuldigung Mama ich hatte Unrecht was den Holocaust betrifft“ (Juni 2016) ein Dorn im Auge.
    (Henry Hafenmeyer auf https://endederluegedotblog.wordpress.com/2018/01/04/monika-schaefer-brd-denkverbote/)

    Ja, wenn es darum geht Meinungsverbrechen zu ahnden ist dieser verkommene Drecksstaat schnell bei der Hand.

    Dieser Staat ist bis in die Haarspitzen korumpiert und verkommen.
    Ganz gleich ob Legislative, Exekutive oder Judikative.
    Gerichte, Polizei, Ämter.
    Durchseucht mit Lügnern, Verrätern und Tätern.
    Festgesetzt wie bösartige Viren, die eine Gesundung des (Volks) Körpers systematisch verhindern.

    Mit solchen Leuten ist mit Sicherheit niemals wieder ein vernünftiger Staat zu machen.

  23. Rheinwiesenlager schreibt:

    Was will man den erwarten in einem Land und in einer Zeit wo alles diabolisch verdreht ist ?
    Wo Theorien (Evolutions,Relativitäts,Big Bang usw als Wahrheiten verkauft werden und Wahrheiten
    als (Verschwörungs) Theorien verkauft werden? Wo Links Rechts ist und Rechts Links.
    Fehlt bloß noch das sie Tag und Nacht vertauschen und aus Weiß Schwarz machen.
    Das so eine Gesellschaft degenerieren muss ist doch ,den wo die Lüge regiert,regiert auch der Schwachsinn.

  24. Hiesiger schreibt:

    @ vde 8. Januar 2018 um 02:45

    Zur Person: Lea Rosh …

    http://de.metapedia.org/wiki/Lea_Rosh

  25. Thorsten schreibt:

    @KB: „Die Wahrheit ist, daß Deutschland keine staatsrechtliche Verfassung besitzt …“

    Das ist völlig falsch! Du vertauschst immer wieder Deutschland und Bundesrepublik Deutschland. Du bist doch sonst so präzise.
    Selbstverständlich hat Deutschland eine Verfassung. Sie ist existent und gültig. Sie kommt nur leider mangels hier herrschender Umstände nicht zu Anwendung und wird von anderen Rechtsebenen überlagert. Außerdem gibt es nur noch wenige Deutsche, die sich überhaupt darauf berufen können.

    Übrigens spricht der Art. 146 nicht davon, dass eine völlig neue Verfassung beschlossen und in Kraft treten muss.
    Es reicht schon, dass eine *vorhandene* Verfassung *wieder* in Kraft tritt, die *schon längst* vom deutschen Volk in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

    Herzliche Grüße, Thorsten

  26. RondoG schreibt:

    @vde
    „Der Volkslehrer bei Lea Rosh“
    Er und derjenige, der alles filmt, die trauen sich wirklich etwas. Finde ich mutig, sich in die Höhle des Löwen zu begeben. Was für ein Gender ist dieses Lea Rosh eigentlich? Weil ich fahre manchmal mit so einem Zug, wo der Schaffner fast exakt die gleiche Stimme hat. Hört sich an wie eine Hexe und jenseits von männlich oder weiblich.
    Es ist dort ja eine typische Gutmenschenrunde, die absolut an ihrer Doktrin festhält. Der eine Herr beschimpft ihn sogar als Spinner, weil er sich nicht vorstellen kann, wie GLADIO, Staat, Mafia, Wirtschaft, Logen, Politiker usw. zusammenarbeiten. Hexenverbrennungen, Inquisition, Folter, Kirche, Goldraub und Bevormundung scheinen schon über die Jahrhunderte Gewohnheit geworden zu sein und sind ins Fleisch und Blut übergegangen, so daß es nicht mehr auffällt.
    Apropos ganz großes Kino:
    Im Radio wurde heute etwas über einen NSU-Film von einem türkischen Regisseur verlautbart, der wohl mit einem Filmpreis ausgezeichnet wurde.
    (https://www.welt.de/vermischtes/article172254414/Golden-Globes-Aus-dem-Nichts-gewinnt-Filmpreis-Viele-Stars-kommen-in-Schwarz.html)
    So schließt sich der Kreis.
    Mit Filmen wie „Codename: Geronimo“ oder „Flug 93“ und andere, wird ein bestimmtes Bild in die Köpfe der Verbraucher gehämmert und einzementiert, damit ja alles schön weiterschläft.
    Abend dazu das Sandmännchen zum Einschlafen und fertig ist die geschlossene, heile Welt der Naivlinge und Nutzmenschen. Alles andere wäre ja Verschwörungstheorie…..
    Kakao kommt von den braunen Kühen und der Klapperstorch bringt die Babies, Ärzte machen gesund, sich nicht mehr fortpflanzen schützt vor bösem CO2, und brav GEZ-Rundfunkbeiträge zahlen macht frei. Das hat schon Slapstick-Kultstatus. Ähnlich wie im Film „Idiocracy“, so gestaltet sich mittlerweile das wahre Leben. Mehr zum verzweifeln als zum lachen.
    LG

  27. vde schreibt:

    @ RondoG 16:33- der volkslehrer hat ja dieses live-video erst nachträglich bei yt reingesetzt, habe es deshalb auch erst jetzt einsehen können. ich finde es geradezu ein augenöffner, wie die rosh, wie eine FURIE und die anderen podiumsakteure reagieren. wie getretene hunde jaulen sie herum, ihr schöne-welt-glashaus bricht zusammen. wagt sich doch da jemand ihnen zu widersprechen.

    wenn es nicht so ernst wäre, könnte man darüber lachen.

    diese rosh ist doch auch maassgeblich für die berliner stelen verantwortlich,zumindest als treibende kraft. sollte man nicht vergessen!

  28. Uropa Werner schreibt:

    Passend zum Thema, möchte ich auf zwei Berichte verweisen, von denen ich nicht weiss, wie sie zu beurteilen sind. In meinem Bekanntenkreis ernte ich mit den Inhalten nur mittleidiges Lächeln. Der erste Bericht ist von Jörn Baumann 17.12.17: http://www.volldraht.de/index.php/recht/ddr/980-wiedervereinigung-brd-krimineller-akt-der-taeschung-und-pluenderung . Der andere Bericht vom 28.12.17 unter https://k-networld.de/2017/12/28/brd-oder-ddr-ist-die-brd-nun-abgewickelt/ .

  29. vde schreibt:

    obwohl umstritten, mal reinhören was adrian ursache hier ausführt. ist im jan 2017 aufgenommen und erst vor 3 tagen bei yt reingestellt worden. klingt zuerst etwas verwirrend aber letztendlich sehr logisch. den titel finde ich etwas unpassend zu seinem thema, also nicht gleich abwinken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s