Kommentierte Bilder zu „Kandel“


.

(Warum? Weil „selbst schuld“, darum!)

.

Ehrlich gesagt hat mich die ganze Sache nicht besonders interessiert, weil ich schon ziemlich abgestumpft bin.

Irgendwelche Deutschen, die dumm genug gewesen sind, einen Söldner der christlich-faschistischen Parteien bei sich selber aufzunehmen, haben nun den Verlust ihrer Tochter zu beklagen.

Klingt für mich nach „Pech für die Kuh Elsa“ bzw. Karma in seiner reinsten Ausprägung.

Klar, jetzt heulen die Eltern rum, von wegen „haben ihn aufgenommen wie unseren eigenen Sohn“.

Aber was wäre, wenn der Täter nicht die Tochter der Gastfamilie, sondern die Tochter von jemand anderem ermordet hätte?

Wären die Pflegeeltern dann genauso empört oder würden sie vielleicht sogar die Schuld beim Opfer suchen?

.

Man kann mich herzlos finden, aber in Zeiten des Krieges, wo die Freund-Feind-Grenze nicht entlang ethnischer Linien verläuft, kann jeder mein Feind sein.

Soll ich rumheulen, nur weil es eine Deutsche war?

Es gibt viele Deutsche, die meine Feinde sind; wer gibt mir die Garantie, daß sie nicht dazugehört?

Soll ich rumheulen, weil es ein Mädchen war?

Das ist erstens sexistisch, denn Mädchen sind nicht mehr wert als Jungen und somit ist der Verlust eines Mädchens nicht schwerwiegender als der eines Jungens.

Wie viele Jungen sind schon von den Söldnern der deutschen Wirtschaftsbonzen zum Krüppel, ins Koma oder ins Grab getreten worden, ohne daß es so ein Echo gefunden hat?

Auch alte Menschen sind übrigens nicht weniger wert als junge; würden die Deutschen so einen Aufriss machen, wenn es statt eines jungen Mädchens eine alte Omma erwischt hätte?

Viele junge Mädchen, die Mia sein könnten, stehen bei Demos rum und bewerfen Leute wie uns mit Steinen oder wünschen uns einen qualvollen Tod („Bomber Harris do it again!“).

.

(Wer sagt mir, daß „Mia aus Kandel“ keine Steine geworfen hat oder Gewalt gegen Leute, die eine andere Meinung als sie haben, voll OK fand? Soll ich Mitleid mit meinen Feinden haben, nur weil ein wildgewordener Söldner sich gegen sein Herrchen gerichtet hat?)

.

Und die meinen das bitter ernst!

Wenn sie die Macht dazu hätten, würden sie tatsächlich eine alliierte Bomberflotte vorbeischicken, die mich und meine Familie qualvoll bei lebendigem Leib verbrennt.

Tja, und nun hat es halt eine gewisse „Mia aus Kandel“ erwischt.

So what?

Wer gibt mir die Garantie, daß sie nicht genau so eine war?

Nur Narren haben Mitleid mit Fremden.

.

Eigentlich könnte der Artikel jetzt bereits beendet sein, denn die Beschäftigung mit dem Schicksal meiner Feinde ist Zeitverschwendung.

Nehmen wir darum theoretisch und fälschlicherweise an, Mia wäre anders, sie wäre aufgeklärt, sie hätte auf unserer Seite gestanden und sich nach Kräften gegen die Siedlungspolitik der kapitalistischen Faschisten gewehrt, so daß Mitleid mit ihrer Person und eine tiefergehende Betrachtung mit dem Fall wirklich angebracht wäre.

Schauen wir zuerst auf ein Unding, das es so nur beim deutschen Volk gibt, weil es einfach größtenteils zu einer Köterrasse degeneriert ist, ohne Ehre:

.

Sowas gibts auf keinem Schiff, nur in diesem Land, das für mich eine Mischung aus Arbeitslager und Irrenhaus ist.

Es beginnt damit, daß der Bürgermeister offensichtlich ein Interesse daran hat, minderjährige Mädchen mit seinen Söldnern bei irgendwelchen als „Begegnungstreffen“ getarnten Kuppeltreffs zusammenzubringen.

Logisch, sowas ist üblich; man muss halt die Moral bei der Truppe oben halten  und was ist da besser als ein bisschen vermittelter Geschlechtsverkehr mit jungen deutschen Hühnern?

Um die Absurdität dieser Aktion wirklich zu begreifen, müssen wir sie aus Deutschland in ein anderes Land verlegen, wo noch Menschen mit Verstand und Ehre leben.

Nehmen wir also an, in Afghanistan würde der Bürgermeister einer afghanischen Stadt auf die Idee kommen, ein Treffen zu veranstalten, wo junge afghanische Mädchen deutsche/amerikanische Besatzungssoldaten in lockerer Atmosphäre kennenlernen können.

Was würde passieren?

Zwei Sachen:

Die afghanischen Bewohner würden sich zusammenrotten und ihren Bürgermeister totschlagen. Erweiterter Suizid; keinerlei Fremdverschulden.

Können alle bestätigen.

Stimmt ja auch: er war selber schuld!

Wenn er auf die Idee kommt, die Frauen des eigenen Volkes an die Männer des Feindes zu verkuppeln, dann muss er natürlich damit rechnen, daß man ihm die Kehle durchschneidet.

Aber angenommen, die Afghanen würden ihren Bürgermeister noch bis zu dieser „Kuppel-Party“ leben lassen, was glaubt ihr, wie viele afghanische Mädchen dort hingehen würden?

Na?

Genau: NULL.

Keine einzige.

Denn kein Afghane würde so tief fallen, seine eigene Tochter freiwillig den Männern des Feindes zur Verfügung zu stellen.

.

Wahrheit2

.

Man erkennt also anhand der obigen Bilder, daß das deutsche Volk doppelt krank ist:

Erstens, weil es sich nicht gegen einen Bürgermeister wehrt, der offenbar ein Verräter ist.

Zweitens, weil es tatsächlich genügend dumme deutsche Hühner gibt, die sich freiwillig zur Schlachtbank begeben.

Meine Güte, deutsches Volk, wie tief bist du gefallen!

Und vor allem deine dämlichen Weiber…

Dabei können die Deutschen wirklich nur sich selber für ihr Schicksal verantwortlich machen, denn erstens hat sie niemand gezwungen, diesen Penner als Bürgermeister zu wählen und auch die deutschen Mädchen sind nicht mit vorgehaltener Pistole dorthin befohlen worden, sondern wollten sich freiwillig mal die „minderjährigen Flüchtlinge“ mit den Geheimratsecken und dem Vollbart anschauen.

So dumm muss man erstmal sein; und zugleich sagt das ja auch einiges über den Verstand der Eltern aus!

Wozu ein Kind in die Welt setzen, wenn man zu doof ist, für es zu sorgen?

Dann lieber ein Kondom benutzen und stattdessen einen Kanarienvogel oder einen Wellensittich pflegen!

Aber so ist das Geschrei natürlich groß: 15 Jahre ein Kind großgezogen und nun erkennen, daß an einer Mischung aus eigener Dummheit und Dummheit der Eltern vom offensichtlichen Feind ermordet wurde.

.

Damit es nicht zu lang wird, noch ein paar Denkanstöße in Kurzform:

Wie kommt es, daß Merkel und Dutzende andere Politiker sich ganz entsetzt und empört über den armen angegriffenen CDU-Bonzen äußern, der einen Messerangriff mit einer Verletzung überlebt hat, die man mit einem Pflaster bedecken konnte,

während sie jetzt schweigen, wo tatsächlich ein Mensch an den Folgen eines Messerangriffs gestorben ist?

.

Und wie ehrlos sind die „Freunde“ der Verstorbenen, die sogar ihren Namen aus der Berichterstattung tilgen wollen?

.

Insgesamt muss man bei objektiver Betrachtung der Gemengelage leider konstatieren, daß die türkische Äußerung, die Deutschen seien mittlerweile zu einer Köterrasse degeneriert, zumindest für ein Großteil der jetzigen Deutschen keine Beleidigung, sondern eine zutreffende Beschreibung des Ist-Zustandes darstellt.

Keine Ehre.

Kein Verstand.

Mit diesen beiden Werten würde Mia noch leben.

.

Und zuallerletzt noch der Beweis dafür, daß der größte Feind der Deutschen die eigenen Deutschen sind und nicht etwa Afghanen, Moslems oder „der Islam“:

.

.

Wenn ich ein deutscher Bonze wäre, ich würde vor Lachen nicht in den Schlaf kommen!

Da ermordet einer meiner Söldner wunschgemäß eine Deutsche und anstatt daß die Deutschen nun die wahren Verursacher dieses Mordes auf dem Schirm haben, nämlich die eigenen Bonzen aus Politik und Wirtschaft,

gehen sie sich gegenseitig an die Gurgel.

Divide et impera.

.

(Statt der Slogans im Bild müsst ihr euch in diesem Fall einfach denken: „Kriminelle Ausländer ausweisen“ auf der einen Seite und „Kein Mensch ist illegal“ auf der anderen)

.

LG, killerbee

.

PS

Die entscheidende Frage lautet, ob Mia das letzte Opfer gewesen sein wird.

Nein.

Denn die Dummheit gerade der deutschen Mädchen ist so groß, daß nicht Schmerzen oder gar der Tod eines anderen, sondern nur der eigene Tod sie zu kurieren vermag.

Was glaubt ihr, wird ein deutsches Mädchen, das mit einem Ausländer zusammen ist, sich nach dem „Fall Mia“ denken?

„Aber meiner ist ganz anders. Nur nicht alle über einen Kamm scheren. Einzelfall.“

Laber, rhabarber.

Letztlich kann man nur sein eigenes Leben leben und ist nicht für das selbst zugefügte Leid anderer verantwortlich; man sollte sich auch nicht unnötig damit belasten.

Wer es jetzt noch nicht gelernt hat, der lernt es sowieso nie.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Kommentierte Bilder zu „Kandel“

  1. Mitleser schreibt:

    Erstmal ein „Frohes Neues“ allerseits.

    Zum Thema:

    1) Wäre es nicht ihre Tochter gewesen, sondern die anderer Eltern, wahrscheinlich stünde die Gesamte Mia-Familie auf Seiten der Gegendemonstranten und brüllte lauthals „Nazis Raus“.

    2) Würden morgen Bürgermeister-Wahlen anstehen und neben dem derzeitigen Bürgermeister würde sich ein NPD-Mann um das Amt bewerben, das Ergebnis wäre vermutlich 97,2& – 2,8% für den amtierenden Bürgermeister. Weil, Nazis und Fremdenfeinde wollen wir ja nun doch nicht als Bürgermeister haben.“ Außerdem sind ja nicht alle „Flüchtlinge“ so und die Hitlerzeit wollen wir nicht wieder haben.“

  2. Wikinger schreibt:

    Krankheiten werden geheilt durch den Geist. Geht das nicht durch das Kraut. Danach kommt der kalte Stahl. Wenn alles nichts mehr hilft, kommt Heilung durch den Tod.

    Die alten Griechen waren schon immer weise.

  3. EinBerliner schreibt:

    Schließe mich dem Inhalt voll an, leider. Wer seinen gesunden Menschenverstand und Überlebensinstinkt abschaltet, dem ist nicht zu helfen.

    Den Artikel kannst du dir, lieber Killerbee, griffbereit abspeichern. Sobald es wieder zu so einem Vorfall bzw. Mordfall kommt, reicht es wohl einfach nur, den Ort und Namen zu ändern und es passt wieder wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge.

    Die jetzige Zeit wird Historikern einmal Rätsel aufgeben. Wie konnte ein großes Volk innerhalb von ca. 2-3 Generationen derart degenerieren? Obwohl, die Antwort kann kurz und knapp gehalten werden: das Volk hat seinen Mut und sämtliches Gefühl für Ehre verloren. Dazu kommt noch die Losung, dass alle Menschen gleich seien, sowie die Ablehnung des eigenen und der (teilweise) Hass darauf. Das ergibt eine fatale und tötliche Mischung.

    Es ist wirklich so, dass im Weltkrieg die besten Deutschen gefallen sind, nur wenige haben den Vernichtungskrieg gegen die Deutschen als Volk überleben können. Warum wohl gab es noch u.a. die Rheinwiesenlager und SS-Leute wurden bei Auffinden hingerichtet? Weil die jungen Soldaten wie keine anderen für unbeugsamen Willen, großen Mut, Ehre, Opferbereitschaft und Tapferkeit standen. Eigenschaften, die den Deutschen um jeden Preis verloren gehen sollten. Den Rest konnte man dann umerziehen und nach seinen Vorstellungen formen, v.a. deren Nachkommen.

    Vor dem Hintergrund ist es aber schön, dass es aber auch heute noch Ausnahmen gibt, die u.a. hier im Blog zu finden sind 😉 In dem Sinne, Grüße an die Mitleser und Kommentatoren und v.a. KB.

  4. Jim Jekyll schreibt:

    Fundstück unter „Juristen“:
    http://www.lto.de/recht/presseschau/p/presseschau-04-01-2018-fluechtlingskriminalitaet-jva-ausbruch-ausschluss-afd-waehler-buergerversicherung-netzdg
    „Als Ursachen nannten die Forscher die Zugehörigkeit der Zugezogenen zur Gruppe junger Männer, die insgesamt verstärkt straffällig werde. Zudem spielten Faktoren wie Unterbringung, erhöhte Anzeigebereitschaft gegen Flüchtlinge sowie fehlender Bezugspunkt zu weiblichen Personen eine Rolle.“ – Lösung: die „Studie“ spricht für den Familiennachzug.

  5. Leser schreibt:

    @JimJekyll,

    Dem kann man nur noch mit bitterer Satire ausweichen!

    Zitat.

    „Der Fahndungsaufruf der Berliner Polizei mit dem Inhalt:
    „Wir suchen einen ca. 20- jährigen, dunkelhaarigen Mann
    mit Arabischkenntnissen, der nachts in Parks Frauen belästigt“,
    ist auf rege Nachfrage gestoßen. Wie die Polizei mitteilte,
    bewarben sich mehrere hundert Migranten auf das vermeint-
    liche Stellenangebot.“

    Zitat Ende.

    L G

  6. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  7. Maya Vidia schreibt:

    Lieber Killerbiene,
    du erstaunst mich immer wieder. Du sezierst mit chirurgischer Präzision den reinen, klaren Blickwinkel heraus. Verglichen mit dir fühle ich mich immer wieder mal fast wie ein
    „Gutmensch“.
    Ja, es fühlt sich gut an allen Menschen im Grunde gutes zuzutrauen. Ja, es fühlt sich gut an,
    Mitgefühl mit Mias Eltern/dem gesamten sozialen Umfeld zu haben. Ich fühle mich dadurch bestärkt
    ein „soziales Wesen“ in eine sozialen Gemeinschaft zu sein.
    Dann lese ich deine Sicht der Dinge und bin schlagartig wieder nüchtern! ; …..und wundere mich
    über mich selbst, das ich mich habe wieder mal einlullen lassen. Und das trotz ausschließlichem
    Konsum von „alternativen Medien“.
    Danke, das du mir/uns immer wieder auf den Boden der nüchternen Realität zurück holst.

  8. Älplerin schreibt:

    Hopfen und Malz verloren – eine irre Gesellschaft – komplett.
    Wenn ich das Warum? Schildchen sehe, muss ich sofort Betablocker einwerfen, da sich mein Blutdruck auf 300/169 hochpendelt :(((((
    Welcher enthirnte, dumme, dämliche, blöde, strunzdoofe Anenzephaliker – schreibt noch diese jämmerlichen Schildchen?
    Die Trauerfeier wird angegriffen – ne – BRD Konstrukt hat fertig. Ich hoffe es trifft noch möglichst viele Mitläufer, Mitsäufer und Mitklatscher.

  9. ich würde ... wählen schreibt:

    @KB: Danke. Eins, setzen!

    Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes muss hier der eine oder andere Beamte mitlesen. Ebenso wird der Blog mit Sicherheit von degenerierten, meist dicklichen oder pickligen und oft von den Eltern nicht beachteten Kindern (Antifa) sowie Sonnenstaatlern & Co. gelesen.
    Kann einer von euch vorgenannten einmal anonym Stellung zu solchen Artikeln von KB beziehen? Wie könnt ihr das hier alles lesen, eventuell verstehen und dennoch starr in eurer Welt gefangen bleiben?
    Es wäre schön wenn einer von euch (wenigstens dieses Mal) Mut beweisen würde und mich dahingehend aufklären könnte.
    Danke.

  10. Rheinwiesenlager schreibt:

    Da lob ich mir meine Tochter,die um Merkels Söldner einen Riesenbogen macht und nichts mit denen zu tun haben will. Das ist gesunder Menschenverstand und aufklären über diese Kerle brauchte ich sie auch nicht.

  11. Leser schreibt:

    @ich würde … wählen,

    Dieser Aufruf muss leider scheitern. Man wird sich nicht zum Thema äußern, eher zur Person KB.
    Aber auch das würde Aufmerksamkeit generieren. Also besser nicht.

    Der Umstand, daß die Hintergründe zum allgemeinen Verständnis hier offengelegt werden ist schlimm genug. Es sind ja wenige, welche das aushecken. Nur lesen hier Millionen!

    Das kann man, aus deren Richtung betrachtet, nicht „gewinnen“.

    Nebenbei werden auch alle Neu/Alt Rechte oder Neolinke glatt rasiert. Die Prinzipien der Handlungen bleiben die selben.

    Wie im Artikel beschrieben, ist das einzige Leitragende Wesen das minderjährige Mädchen.

    Die ist nach Recht nicht Schuldfähig.

    Weil wir gerade in den letzten Tagen über Religion geschrieben hatten, habe ich da eine Anregung.
    Sehen wir das als Betriebssystem einer Gemeinschaft, erkennen wir sehr schnell den Tipp, den KB vor vielen Jahren niedergeschrieben hat.

    „Deren Land, deren Regeln, Fahre nicht hin, hole sie nicht her“

    Danke dafür!

    Wer einmal die Bibel gelesen hat, würde diese Region meiden. Dazu muss man jedoch lesen können.
    Auf der anderen Seite, sollte auch der Koran beachtet werden.
    Daraus ergeben sich erhebliche Spannungsfelder bei Nichtbefolgung.

    Die krasse Form ist die Stellung der Frau! Diese Information ist ein Versäumnis der Eltern. Bildung ist eine Holschuld.

    „Wenn es blutet ist es bereit begattet zu werden im 9.Lebensjahr“

    Auch wenn wir das komplett abwegig ansehen, leben jedoch Milliarden von Menschen nach diesen Regeln.

    Das Thema ist nicht in absehbarer Zeit zu lösen. Es generiert jedoch eine Menge Geld und wird darum politsch gepflegt.

    Ohne Reibung keine Wärme. Hier ist Geld gemeint.

    L G

  12. mad schreibt:

    Die entscheidende Frage ist doch: warum sind die Deutschen mehrheitlich so empfänglich für Propaganda? Propaganda tagein tagaus trägt dazu bei, die Freund-Feind-Kennung zu sabotieren.

    Die Deutschen sind einerseits zu gutmütig und treudoof um zu erkennen, dass die Welt um sie herum manipuliert ist und andererseits sind sie nicht selbstbewusst genug einen Gegengeist auszubilden, der sich dem gerade propagierten Zeitgeist entgegenstellt. Sie hören nicht mehr auf ihre innere Stimme. Dieses Verhalten manifestiert sich dann im rasant um sich greifenden Schlafmangel. Die Leute können vor lauter schlechtem Gewissen nicht mehr schlafen. Es wird dann zum Arzt gerannt, der die Menschen mit Soma betäubt – ein wahrer Teufelskreislauf.

  13. cuibono schreibt:

    Man muss (leider) sagen, dass Killerbee mit diesem Beitrag zu 100% recht hat und nicht ein einziges Wort darin überflüssig ist.

    Es ist einfach nur noch zum Erbrechen, was hier passiert – aber das ist wohl auch gewünscht oder zumindest in Kauf genommen, um gewisse Verhaltens- und Denkweisen im Volk zu verstärken.

    Man darf sich auf keinen Fall dieser Konditionierung beugen und muss versuchen, der wohl ebenfalls erwünschten Kanalisierung unserer Emotionen durch (angebotene) Denkmuster zu steuern, zu widerstehen.

    @EinBerliner:
    „…Es ist wirklich so, dass im Weltkrieg die besten Deutschen gefallen sind, nur wenige haben den Vernichtungskrieg gegen die Deutschen als Volk überleben können.“

    Ja, in der Tat hat man zwei Weltkriege dafür benötigt. Vermutlich weder angezettelt noch verhindert von den damaligen, scheinbar verantwortlichen Herrschafts- und Regierungssystemen.

    Siehe oben – Grafik im Beitrag von Killerbee „Divide et impera“

    Was uns von Wert ist, ist denen Wertlos bzw. wird zum Erreichen des Ziels / Erhalt des Status quo geopfert.

    … Sah man jemals einen „Aufstand der „anständigen“ Reichen“ (ja hier braucht man wohl doppelte Anführungszeichen) oder so etwas wie eine Erklärung zur Beendigung des Leids und der Kriege von den Bilderbergern?

    @Wikinger:
    „… Die alten Griechen waren schon immer weise.“
    Es scheint auch wie im altgriechischem Theater zuzugehen (-> Katharsis) – auch dort gab es schon Drehbücher.

    Einer meiner persönlichen Lieblingsfiguren in diesem Stück ist die EU-Tröte Frans Timmermans, Vizepräsident der EU-Kommission und EU-Kommissar, der sinngemäß sagte, das es in Zukunft keine weißen (und schwarzen) Menschen mehr geben würde, sondern nur noch eine braune Superrasse, muss es sich bei einem Anteil von ca. 8% Weißen an der Weltbevölkerung allerdings um ein sehr dunkles Braun handeln (faktisch aber eine Assimilation).

    … Natürlich sind innerhalb dieser 8% auch ca. 511 Millionen EU-28 Europäer (allerdings inklusive Migrantenanteil) enthalten, die noch ein paar Familiennachzügler vertragen können …

  14. EinBerliner schreibt:

    @Rheinwiesenlager

    „Da lob ich mir meine Tochter,die um Merkels Söldner einen Riesenbogen macht und nichts mit denen zu tun haben will. Das ist gesunder Menschenverstand und aufklären über diese Kerle brauchte ich sie auch nicht.“

    Dazu meinen Glückwunsch, das meine ich wirklich ernst. Als junger Mann ist es sehr schwierig, eine Deutsche zu finden, die alle Sinne gesund beisammen hat. Mir ist das nicht gelungen, nun bin ich mit einer Russin zusammen. Ein himmelweiter Unterschied zum Großteil der deutschen jungen Frauen, die mir so in der Uni begegnet sind!
    Ich bin einfach mal davon ausgegangen, dass deine Tochter so im Alter zwischen 18 bis 25 Jahre alt ist (plus minus … ), liege ich da richtig?

  15. Edward schreibt:

    Wenn ich mir diese bestimmte Art von ‚Frauen‘ aufm Bild so ansehe, dann weiß ich wieder warum ich generell nen Bogen um die herum mache
    Selbst wenn sie nur ficken wollen, geh ich denen ausm Weg
    Schwanz & Sack haben was besseres verdient

    Das sind so Frauen welche dir skrupellos ein Kind unterjubeln um dich so an sie zu binden
    Also so mit durchgestochenem Kondom oder der Klassiker -> ‚Keine Sorge ich nehm die Pille‘

    Ehm ja…Nachtigal deine Oma trägt Strapsen o__o

  16. ki11erbee schreibt:

    @Edward

    Aber mal ohne Witz: sieht die vorne rechts nicht aus wie Daenerys Targaryen?

  17. Edward schreibt:

    @Killerbee

    Ein bisschen, wobei sie optisch eigentlich garnicht ins Bild bzw zur Gruppe passt

    Die ‚Dame‘ ganz links ist ja der Hammer…solche siehst du jeden Tag auf der Strasse (ja auch bei mir in Wien)
    Wenn du einen von denen kennengelernt hast, dann kennste sie alle

    Eine Angewohnheit was die auch haben ist, dass sie übertrieben freundlich zu dir sind (als ob du ein Kindergartenkind wärst)…ABER sobald du denen Rücken zudrehst rammen sie dir das (symbolische) Messer in den Rücken

  18. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Ein Berliner Meine Tochter ist 21. Hat aber zum Glück auch nicht vor einer dieser Gehirnwäschetempel zu besuchen die sich Uni oder Hochschule schimpfen. Ich kenne genügend Frauen ,auch aus meiner Generation die da verstümmelt worden sind.
    Die sind Beziehungsunfähig,bleiben ihr ganzes Leben ohne Mann (weil keiner gut genug) und sind eventuell alleinerziehend wg.“Betriebsunfall“. Die 68er haben ganze Arbeit geleistet und heute ist es noch schlimmer. Das ist wohl kaum noch zu toppen.
    Aber meine Tochter hatte schon immer einen überdurchschnittlich wachen Verstand.
    Die Lacht sich über einen Prof.Harald Lesch und seinen Märchenstunden im ZDF auch
    „Zentrum Der Finsterniss“ genannt kaputt.

  19. frundsberg schreibt:

    @cuibono

    Du weißt ja, daß DIE WELT 2014 schrieb, daß Nazideutschland dem britischem Imperium den Krieg erklärte. Ich dachte immer, daß Hitler unbedingte Freundschaft mit den Angelsachsen anstrebte, dies um so mehr, als er sich in den 30er Jahren mit frz. und britischen Veteranen traf und sie den 1 WK und ihre Erlebnisse redeten. Daraauf hatten die FAT-CATS, die Plutokraten in London oder Paris, natürlich keinen Bock. Logisch. Anders als Hitler oder Hess, standen sie ja auch nicht im dreckigem Schützengraben, sondern ließen andere Söhne und Onkel ihre Geschäfte durchsetzen.

    Zum Lügenartikel vom zionistischem Lügenblatt DIE WELT folgender Zeitungsabgleich:

    Und da jammern sie, wenn man die als Lügenschergen hinstellt. Auch ihr Jammern ist ja nur vorgeschoben. Was hassen die am meisten?

    a) das Volk
    b) die Wahrheit.

    Beides muß weg auf dem Weg zu Superstaaten.

    https://tinyurl.com/y8mbaky7

  20. Inländerin schreibt:

    @ ki11erbee

    Dieser und auch Dein voriger Artikel – exakt getroffen, das ist das Einzige, was ich dazu sagen kann.
    Das Junggutmenschenweib sieht der Schauspielerin (?) übrigens ziemlich ähnlich, ist aber etwas pausbäckiger. „Kiepenware“ würde ein alter Bekannter, der leider schon lange nicht mehr lebt, zu den ganzen braven Töchterchen sagen.

    @ mad

    „Die entscheidende Frage ist doch: warum sind die Deutschen mehrheitlich so empfänglich für Propaganda?“
    Und da frage ich Dich: Wie viele Leute kennst Du, die keine Glotzmaschine in ihrer Wohnung haben, die sich auch nicht verBILDen und vom Dauerdaddeln die Finger lassen? Und die (damit) täglich bewußt den eigenen Verstand einsetzen (können)?
    Es ist übrigens eine Willenssache.
    Kürzlich habe ich mich mit einer Frau unterhalten und durchblicken lassen, daß ich nicht einmal ein Daddelinstrument besitze. „Was!“, kam da die entsetzte Antwort, „das geht doch gar nicht!“

    @ Rheinwiesenlager

    Kürzlich unterhielt ich mich mit einem promovierten Biologen, der oft im Freien unterwegs ist. Da brachte ich dann auch meinen Versuchsballon mit den „komischen Streifen“ am Himmel an und streute da einen winzigen Zweifel an der offiziellen Version ein.
    Darauf sagte er, daß er immer den Lesch im Fernsehen sehen würde, da dieser das doch am besten wüßte und er noch nie etwas „anderes“ darüber gesagt hätte.
    Kann man von einem Glotzkonsumenten was anderes verlangen?

  21. JensN. schreibt:

    @KB

    „Wie kommt es, daß Merkel und Dutzende andere Politiker sich ganz entsetzt und empört über den armen angegriffenen CDU-Bonzen äußern, der einen Messerangriff mit einer Verletzung überlebt hat, die man mit einem Pflaster bedecken konnte, während sie jetzt schweigen, wo tatsächlich ein Mensch an den Folgen eines Messerangriffs gestorben ist?“

    Weil der Mord an der 15- jährigen Tusse ganz im Sinn des Merkel- Regimes ist. Kommt ein Deutscher durch Merkels Gäste ums Leben, dann hören wir entweder Beschwichtigungen und Relativierungen, oder nur dröhnendes Schweigen – und Schweigen bedeutet letztendlich Zustimmung. Wird dagegen ein Parteibonze, ein Staatsmitarbeiter, oder mal einer der „Neudeutschen“ leicht verletzt (oder wie im Fall Mannichl sogar nur vorgetäuscht) dann hat der Staat mit Hilfe seiner Medien wieder die Möglichkeit, den BRD- Durchschnittstrotteln die Mär von der „braunen Gefahr“ vorzugau(c)keln. Und um dieser Gefahr Herr zu werden, hilft es natürlich nur, die Altparteien zu wählen. Ist im Fall Reker doch perfekt gelungen. Am Samstag den 17.10.15 wurde sie „schwer verwundet“, gewann am Sonntag danach mit fast 53% die OB- Wahl und wurde nach zwei Wochen putzmunter entlassen. Die Opferhierarchie ist hier ganz klar nach der politischen Verwertbarkeit der jeweiligen Opfer aufgestellt.

  22. Herkules schreibt:

    @ KB

    Wenn ich dein Format und vielleicht einen eigenen Blog hätte, dann hätte ich heute nur soviel geschrieben:

    Fake News / Ablenkungs-Lekkerli für dumme Köter

    LG, Herkules

  23. Ein Niedersachse schreibt:

    Wenn jemand wissen möchte was auf uns alle zukommt der gibt bei Google mal 2 Wörter ein und drückt dann nicht auf Enter sondern liest sich nur durch welche Vorschläge Google selbst macht.
    Diese beiden Wörter sind: Deutsche sollen

    Gruß, ein Niedersachse

  24. natureparkuk schreibt:

    @ Ein Niedersachse

    Wird sogar noch interessanter wenn du dann mal in gleicher Weise „Brits should“ eingibst.
    Wohl doch eine anti Deutsche und nicht eine anti Weisse Agenda…

  25. Hiesiger schreibt:

    @ Niedersachse

    Der Wahnsinn …!

  26. Inländerin schreibt:

    @ Niedersachse

    Es wird noch eindeutiger, wenn Du auf DuckDuckGo gehst ….

  27. tomcatk schreibt:

    Absurdistan war gestern, für das da:
    https://presse.wdr.de/plounge/tv/das_erste/2018/02/20180214_aufbruch.html

    *In naher Zukunft: Europa ist im Chaos versunken. Rechtsextreme haben in vielen Ländern die Macht übernommen. Aus dem demokratischen Staat, der Deutschland einmal war, ist ein totalitäres System geworden, das Andersdenkende, Muslime und Homosexuelle verfolgt. Jan Schneider (Fabian Busch) hat sich als Anwalt auf die Seite enteigneter Opfer gestellt. Als er erfährt, dass ihn das Regime erneut ins Gefängnis stecken will, beschließt er zu fliehen. Sein Ziel ist die Südafrikanische Union, die nach einem Wirtschaftsboom politische und ökonomische Stabilität genießt. Ein Frachter soll ihn, seine Frau Sarah (Maria Simon) und die beiden Kinder Nora (Athena Strates) und Nick (Ben Gertz) gemeinsam mit anderen Flüchtlingen nach Kapstadt bringen, doch die Schlepper setzen ihre Passagiere in viel zu kleinen Booten vor der Küste Namibias aus.*

    Fehlt mir irgendwie noch das passende Attribut ………….

  28. tomcatk schreibt:

    Dazu kommt (wird hier aber keinen wundern), wie der Tatort auch wird auch dieses Machwerk von der ARD Tochter DEGETO Produziert.
    Chefin der DEGETO ist die Ehefrau des CDU Parteisoldaten und Innenminsters von BW Thomas Strobl. Ihr Name Christine Strobl geborene Schäuble.
    Tochter von Wolfgang Schäuble (CDU).

  29. Inländerin schreibt:

    OT mal etwas ganz anderes, eine Rede voller Wärme, Herz und Verstand, Herrn Putins Neujahrsansprache:

    Da wünscht man sich, Russin zu sein.

  30. DerDaumen schreibt:

    @alle beteiligten Mitschreiber ,bezüglich der Suchmaschinen

    Die „Suchmaschinen-Geschichte“ ist nichts anderes als ein Indikator für die (heimlichen) Ängste der Masse.

    Ok, die Briten sorgen sich laut Gockel wohl um ihre Urlaubsziele, scheint zu laufen.

    Mal ehrlich, wer bitte glaubt denn daran, dass dies Suchbegriffe sind, welche „Bonzen“ für ihre Planung und/oder „Islamierer“, dann auch noch auf deutsch, bei den jeweiligen Suchmaschinen eingeben?

    Dies ergibt sich einfach durch gezielte „Fake-News“ , teilweise sogar durch „Politiker“, die mal wieder irgendetwas wahnwitziges fordern oder/und einfach eine Rede absondern.

    Beispiele brauch ich da ja sicher nicht nennen.

    Denkt an die Männer im Schornstein….
    … aber vergesst nicht worum es dabei geht.

    Wie es scheint, läuft alles nach Plan und viele Erwachte müssen noch erwachen.

    Sieht man hier mal wieder, fein eingepflegt, im Mantel der falschen Deckung.

    Anleitung zum Ausmisten des Facebook-Freundeskreises
    https://juergenfritz.com/2018/01/02/ausmisten-freundeskreis/

    Ich lass das mal unkommentiert so stehen, ….. „ik will ja nich spoilan“

  31. Jim Jekyll schreibt:

    @DerDaumen Dann machet icke! „Loben Sie Israel. Mögliche Gründe sind so vielfältig, wie es Themen gibt. Die einzige Demokratie im Nahen Osten, Achtung der Menschenrechte, das einzige Land im Nahen Osten in dem LGBTs sicher leben.“
    Wer diesen Blog „liked“, hat sich als Hasbara Troll „geoutet“ (egal ob wissentlich oder nicht) und fliegt bei mir raus (Übrigens genauso wie die Islamofaschos von Hamas, MB, DITIB, AKP bis zu den „wahren Mujahideen“ wie JaNusra, IS etc. von der „Gegenseite“), wat „Dienstliches“ steckt immer drin!

  32. Gesperrter schreibt:

    Versucht es mal mit „Muslime sollen/sind/werden“ oder „Fluechtlinge sollen/sind/werden“ => Ergebnisse wie mittlerweile erwartet.
    Das war auch nur zur Kontrolle.
    Dann aber versucht es mit „Juden sollen/sind/werden“ => ABSOLUTE Funkstille…

  33. Else 007 schreibt:

    Lieber KB,
    das ist einer Deiner wahrsten, ehrlichsten und mit absolutem Durchblick geschriebenen Artikel!
    Die Wahrheit ist manchmal hart, besonderst Charakterisierung der BRD als Arbeitslager und Irrenanstalt ist super, auch viele Komentartoren zeigen Durchblick.

  34. Frieda schreibt:

    Mir tut das Mädchen trotzdem leid. ich war aber froh, dass es kein Opfer aus einer Schlechtmenschenfamilie^^ war. So ehrlich muss ich sein.
    Dass die am Trauertag für ein „buntes Deutschland“ demonstriert haben, hat mich in meinem Wunsch bestärkt, dass dieses Drecksvolk verschwinden soll.

  35. Peter Gast schreibt:

    Wie man sich bettet, so liegt man.
    Manchmal dann eben auch 6 ft under.
    Nun ist sie halt weg, würde Merkel sagen.

    Ach ja, ein Frohes Neues Jahr noch und Frohe Weihnachten nachträglich.

  36. Hiesiger schreibt:

    … und auch die deutschen Mädchen sind nicht mit vorgehaltener Pistole dorthin befohlen worden, sondern wollten sich freiwillig mal die „minderjährigen Flüchtlinge“ mit den Geheimratsecken und dem Vollbart anschauen.

    Tja, die Schulanfänger-MUFLs sind halt sooowas von süüüß! …

    Welcher Mönsch kann da schon widerstehen …

    https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2018/01/10/unsere-i-doetzchen-beim-start-ins-leben/

  37. Spartaner schreibt:

    Die einzigen Lichterscheinungen in den absolut Völkerfeindlichen EU Satans Club.

    https://www.google.gr/amp/amp.dw.com/de/visegrad-staaten-bekräftigen-gegnerschaft-zu-eu-imperium/a-42323264

  38. Jim Jekyll schreibt:

    @Hiesiger Und hier sind auch die mit auf dem Bild, welche ihnen die Zuckertüten in die Hand drücken:
    http://www.lvz.de/Region/Wurzen/Hohburger-Fluechtlingskinder-beginnen-mit-Schulalltag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.