Gedanken zum „Netzwerkdurchsetzungs-Gesetz“

.

.

Zu Beginn zwei Zitate:

Erstens:

Kein Volk kann über längere Zeit unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner eigenen Unterjochung teilnimmt.

Gandhi

.

Zweitens:

Der Unterdrücker hat weiter nichts als die Macht, die Ihr ihm zugesteht, um Euch zu unterdrücken.

Woher hat er genügend Augen, Euch auszukundschaften, wenn Ihr sie ihm nicht selbst liefert?

Woher soll er die vielen Arme haben, Euch zu schlagen, wenn er sie sich nicht von Euch ausborgt?

Wo bekommt er die Füße her, Eure Städte niederzutrampeln, wenn es nicht Eure eigenen sind?

Wie kann er Gewalt über Euch haben, wenn nicht durch Euch selbst?

Etienne de la Boetie

.

Genau so ist es.

 

Um es konkret auf dieses Denunzianten-Gesetz zu münzen:

Merkel, de Maiziere, Maas und wie sie alle heißen, denunzieren niemanden.

Aber sie schaffen Rahmenbedingungen, in denen Denunzianten und selbsternannte Sitten- und Moralwächter sich pudelwohl fühlen.

Man kann überhaupt sagen, daß die gesamte Völkergemeinschaft Merkel auf Knien für ihre Regierungszeit danken muss.

Denn Merkel ist keine Verbrecherin.

Sie zwingt auch niemanden dazu, Verbrechen zu begehen.

Sie schafft nur Bedingungen, in denen die schlimmsten und verkommensten Subjekte eines Volkes nach oben treiben.

.

Man kann sagen, daß kein Mensch zuvor die Deutschen vor aller Welt so sehr entlarvt hat wie Angela Merkel.

Indem sie einfach ein Klima der Straflosigkeit geschaffen hat, sorgte sie dafür, daß die Deutschen ihre Masken fallen ließen und so jedermann sehen kann, was Deutsche wirklich für Menschen sind.

Nicht die „Dichter und Denker“, die vor Menschenfreundlichkeit förmlich vergehen und als die sie sich gerne präsentieren.

Sondern hass- und missgunstzerfressende Lügner und Betrüger, ohne jegliche Empathie für die wirklich Schwachen.

.

Nichts und niemand hat mir so sehr die Augen über das deutsche Volk geöffnet wie die letzten Jahre unter Merkel.

Und kein Deutscher kann behaupten, daß er mit vorgehaltener Pistole zu seinem Verhalten gezwungen wurde.

Auch dieses Netzwerkdurchsetzungsgesetz impliziert ja keinen Zwang dazu, irgendwelche Meinungsabweichler beim nächsten Gauleiter zu melden.

Es sorgt nur dafür, daß bestimmte Menschen dazu ermutigt werden, ihren wahren Charakter zu zeigen.

.

Wenn mich ein Ausländer fragt, was „die Deutschen“ sind, dann erzähle ich ihm die Wahrheit.

Nichts von wegen „Goethe“ oder „Schiller“.

Ich sage ihm:

„Ein gieriges, missgunstzerfressenes Volk von Denunzianten, verantwortungslosen Mitläufern, Lügnern und Verrätern, die sich in den letzten Jahren genau den Staat erschaffen haben, der ihrem Charakter am besten entspricht:

eine Mischung aus Arbeitslager und Irrenhaus mit Internet und Bundesliga, in dem man auf die Leute einprügelt, die ganz unten sind, um sein eigenes erbärmliches Dasein aufzuwerten.

Traue keinem Deutschen.

Und wenn ihr Deutsche in eurem Land habt, verjagt sie; sie werden nur Unheil anrichten.

Treibt die Deutschen zurück nach Deutschland, damit sie entweder die Hölle, die sie dort errichtet haben, wieder rückgängig machen oder darin umkommen, wie sie es andernfalls verdienen.“

.

LG, killerbee

.

PS

Das System Merkel wird irgendwann zusammenbrechen; nichts ist sicherer als das.

Und dann werden die größten Schweine wieder behaupten, daß man sie „gezwungen“ habe.

So, wie es auch schon beim Zusammenbruch der DDR der Fall war, wo die größten Denunzianten dann behaupteten, man hätte sie erpresst, obwohl sie doch aus eigenem Antrieb und Boshaftigkeit ihre Volksgenossen beim Staat anschwärzten, in der Hoffnung, daß dieser sie bestrafe.

Der größte Fehler der BRD war, diesen Abschaum nicht nachhaltig genug ausgemerzt zu haben; ein interner Vermerk im Perso „darf niemals Machtpositionen erlangen, Charakterlump“ würde schon ausreichen.

Man braucht sie gar nicht an die Wand zu stellen oder öffentlich an Laternen aufhängen, bis die Kadaver von alleine abfaulen, auch wenn das natürlich sehr öffentlichkeitswirksam wäre und Nachahmer abhält.

Aber so etwas ist eines Kulturvolkes nicht würdig.

Man hätte trotzdem auf jeden Fall dafür sorgen müssen, daß Leute wie IM-Viktoria (Kahane) und auch die anderen mit lebenslangem Berufsverbot belegt werden.

Andererseits jedoch war die DDR ihrer Zeit im Grunde weit voraus, denn sie war bereits das Arbeitslager („Wirtschaftsstandort“), das den BRD-Bonzen vorschwebte.

Das war der Grund, warum man die Stasi-Seilschaften nicht nur nicht bestrafte, sondern sie im Gegenteil in die höchsten Positionen brachte, um von ihrem menschenverachtenden Wissen zu profitieren.

Und nun endlich hat die DDR wirklich die BRD übernommen: aus dem einstigen sozialen Rechtsstaat ist ein kapitalistisch-faschistisches Arbeitslager geworden, so wie die DDR es auch war.

Nichts für das Volk, alles für die Bonzen.

Die einzigen, denen es wirklich gut geht, sind die Lumpen.

Und um die Macht der Bonzen zu sichern, holt man sich einerseits kriminelle Ausländerbanden ins Land, die für ein Klima der Angst sorgen, während man gleichzeitig mit der „Rassismus-Keule“ alle niederknüppelt, die sich gegen die Söldner der deutschen Bonzenkaste aussprechen.

Wahrheit2

.

Andererseits spaltet man das Volk in vielerlei verschiedene Teile (lat.:“Parteien“), die sich gegenseitig bekämpfen, während die wahren Gewinner im Hintergrund unbeschwert feiern können.

divide

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

48 Antworten zu Gedanken zum „Netzwerkdurchsetzungs-Gesetz“

  1. catchet schreibt:

    Kapitän Ahab war nur ein Mann, zudem auch noch körperlich eingeschränkt, da er nur ein Bein hat.
    Trotzdem gelingt es ihm, die Mannschaft für die Jagd auf Moby Dick zu gewinnen, obwohl diese Reise in den Untergang führt.
    Er schlägt eine Goldmünze an den Mast und sagt, dass derjenige, der Moby Dick zuerst sieht, diese Münze bekommt.
    Später, als schon mehrere Boote zerschmettert sind, sagt er zu seiner Mannschft: „Rudert! Glaubt nicht ihr seid Menschen, nichts als meine Arme und Beine seid ihr.“

    Zum Denunziantentum: Das beste Gerät dafür sind diese Smartphones. Alles kann man aufzeichnen, sie sind jederzeit griffbereit und eignen sich hervorragend dafür Mitmenschen in die Pfanne zu hauen.

  2. RA Markert schreibt:

    Korrekt! Nix zu diskutieren gibt es darüber! Richtig!

  3. Jim Jekyll schreibt:

    Ach ja, der oberste Menschrechtsaktivist aus Israel sorgt sich um aaaarme, friedliche Demonstranten, welche von diesem forrrchbaren, blutrünstigen Regime im Iran abgeschlachtet werden:

  4. Bautzner schreibt:

    Da gibt es leider nichts hinzuzufügen.
    Es ist schon irre.
    Bald ist die Stasi wieder überall. Jeder Bürger kann es sein.
    Nicht nur schafft das jede Menge Lumpen für das System.
    Es sorgt auch gleichzeitig dafür, dass sie die Menschen wie damals selbst zensieren, weil man sich nie sicher sein kann mit wem man noch offen reden kann.
    Die DDR hat sich wirklich die BRD einverleibt.

  5. RondoG schreibt:

    Zu den Deutschen, die du hier beschreibst, zähle ich mich nicht!
    Ich bin Deutscher, aber nicht von dieser Sorte.
    Für mich sind die hier vorgestellten „Deutschen“ in Wahrheit ANTIDEUTSCHE.
    (Aber die Diskussion hatten wir ja hier schon ausführlich vor einigen Tagen abgehandelt mit den „CHRISTEN“)
    Wie dem auch sei….
    Einen Großteil meiner (verhassten) Mitmenschen zähle ich dazu, die sich „Deutsche“ nennen, aber nicht nach deutschem Prinzip handeln. Man sollte sie nicht Deutsche nennen, denn das wäre eine Selbstbesudelung, die alles in den Schmutz zieht.
    Für mich sind und bleiben es ANTIDEUTSCHE!
    LG

  6. ki11erbee schreibt:

    @RondoG

    Vielleicht ist es genau umgekehrt? Vielleicht sind das die richtigen Deutschen und Du die Ausnahme von der Regel?

  7. Albatros Vogel schreibt:

    Die Neider sind auch die Denunzianten. In den 50igern bis in die 70iger Jahre hinein, wo der größte Teil der Menschen gleich bescheiden lebte, gab es dieses neiden und denunzieren nur sehr vereinzelt. Diese mißgünstigen Personen waren unbeliebt und wurden gemieden. Sie galten als charakterlos.
    Vor etwa 4 Jahren lag mal ein Bedrohungsbrief gegen mich im Briefkasten, natürlich anonym der Schreiberling. Ich war so wütend und fühlte mich ohnmächtig gegenüber haltloser Beschuldigungen und Bedrohung, so daß ich den Brief mehrfach kopiert habe und mit der Anmerkung: „Dieser feige Brief lag bei mir heute im Briefkasten“, an alle Laternen und Bäume in unserer Straße angepinnt und somit öffentlich gemacht habe. Dann war Ruhe. Es kam kein weiteres Drohschreiben mehr. Ich weiß auf jeden Fall, daß ich auf unserer Straße mindestens einen Feind habe. Das bekümmert mich jetzt nicht mehr, denn dadurch wurde ich aufmerksamer in meinem Menschenstudium.

  8. natureparkuk schreibt:

    Vielleicht sind die besten Deutschen ja auch schon alle ausgewandert😀

  9. natureparkuk schreibt:

    Die Betreiberin von Kopfschuss 9/11 hat das naechste Jahrestreffen fuer den 18.08.18 angesagt. Vielleicht koennten sich echte Deutsche dann ja mal treffen? Ich habe zumindest vor zu kommen.

  10. Hatti schreibt:

    Auf das Ansprechen nach der Gier und der Ausbeutung, kommt dann auch noch dir Antwort:“ Du würdest es doch auch so machen!“ Das wird vom „kleinen Arschloch“ einfach gerechtfertigt.

  11. Michael schreibt:

    Ärzteschaft
    Montgomery gegen umfassende Alterstests bei Asylbewerbern
    Dienstag, 2. Januar 2018

    München – Der Präsident der Bundes­ärzte­kammer, Frank Ulrich Montgomery, hat sich gegen umfassende Alterstests bei Asylbewerbern ausgesprochen. „Wenn man das bei jedem Flüchtling täte, wäre das ein Eingriff in das Menschenwohl“, sagte Montgomery der Süddeutschen Zeitung mit Blick auf die Möglichkeit, das Alter von Menschen mithilfe eines Röntgenbildes festzustellen. „Das lehnen wir deswegen ab.“

    Deutsches Ärzteblatt print
    Medizinische Altersschätzung: Im Zweifel für den jungen Flüchtling
    aerzteblatt.de
    Forderung nach mehr medizinischer Altersabschätzung bei Flüchtlingen in der Kritik
    Alterseinschätzung von Flüchtlingen: Ärzte gegen Röntgen- und Genitaluntersuchungen
    Im pfälzischen Kandel hatte vergangene Woche ein aus Afghanistan stammender Verdächtiger seine 15-jährige Ex-Freundin erstochen. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich der Polizei zufolge um einen Asylbewerber, der im Frühjahr 2016 unbegleitet nach Deutschland kam. Er soll 15 Jahre alt sein, es gibt aber Zweifel an seinem Alter. Eine Reihe von Politikern forderte deshalb eine strengere Altersprüfung bei jungen Flüchtlingen. © afp/aerzteblatt.de

  12. DerDaumen schreibt:

    @RondoG/KB

    Das sind weder bewusste „Antideutsche“ noch „die richtigen Deutschen“.

    Was man walten lässt oder pusht ist die „Arschlochauslese“ und das auf „beiden Seiten“.

    Die meisten sind einfach unfähig ihre eigene Sprache zu verstehen bzw. sind sie einfach zu blöde komplexe Zusammenhänge zu erkennen..

    Hauptsache Unruhe stiften, perfekt.

    Lass die Deppen mal knüppeln.

  13. Rheinwiesenlager schreibt:

    Ich finde das Gesetz spitze ! Warum ? Weil jetzt alle Ratten aus der Deckung kommen und sich selbst demaskieren. Vor allem die Merkeltreue Junta selbst.Man kann dann erkennen wo sie überall sitzen und wie viele sie sind. (Weniger als ihr denkt,wir werden von einer Minderheit terrorisiert.)
    Hier noch ein Lesetip mit interessanten Infos. OT.Bitte in Ruhe durchlesen. Es lohnt sich.
    Die Welt ist schließlich ein Spiegel.
    .concept-veritas.com/nj/18de/globalismus/01nja_Globalismus_vs_Nationalsozialismus.htm

  14. Walter schreibt:

    Noch nie eine so wahre Beschreibung der Deutschen gelesen!

  15. Dietrich schreibt:

    Dem ist nix hinzuzufügen …….ich habe lange im Ausland gelebt , das erste was man mir sagte …..Huete dich vor Sturm und Wind …..und vor Deutschen die im Ausland sind ! Ich habe es am eigenen Leibe erlebt . Verrat und Neid ist bei keinem Volke so ausgebraegt wie bei UNS . Das zieht sich wie ein roter Faden 2ooo Jahren durch unsere Geschichte . Angefangen bei Armin dem Cherusker den man vergiftet hat …….bis Merkel !!! PS. Es ist mir ein Rätsel dass deine Web-site “ noch“ nicht gelöscht wurde ???

  16. ki11erbee schreibt:

    @Dietrich

    Zu wenige Leser. Aber Google hat mich ja schon lange rausgeworfen.

  17. Leser schreibt:

    @KB,

    ich habe ein Problem mit der Definition „Die Deutschen“. Ich bin Berliner und meine Familie aus Westpreußen. Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht mit Menschen in Norddeutschland und fast generell mit Mitteldeutschland. Leipzig fand ich immer etwas komisch.

    Erfurt empfinde ich als sehr schön. Dresden eher durchwachsen.

    Kurzum, irgendwie gibt es einen inneren Kompass. Franken geht so. Bayern ist Ausland. (Schlagt mich bitte nicht.) BW kenne ich kaum. NRW ist ein gefühltes Chaos.

    Was ich jedoch niemals gefunden habe ist „Der Deutsche“.

    L G

  18. Leser schreibt:

    @KB Nachtrag.

    Kann es sein, daß „Der echte Deutsche“ nicht mehr vorhanden ist?

    Wieviele Siegfried, Herrmann, Gertrud, Helga, Adelheit, Else, Doris, Mannfred, Siegbert, Heinrich, Fritz, u.s.w. kennst Du denn?

    L G

  19. Leser schreibt:

    @KB zum Thema,

    Der Maas kann uns alle mal. Der hat das Internet nicht begriffen. Der kann auch niemand von „uns“ einsperren. Wir werden nur intelligenz nutzen und besser formulieren.

    Stell mal 30Mio Haftplätze bereit. Huch, die fehlen dann bei der Ausbeutung?
    Idioten lesen nicht. Sie produzieren auch nicht. Das Gesetz ist ein Angriff auf die Intelligenz.

    Gute Nacht Du Kasper!

    L G, Kopf Hoch! Brust Raus. Stillgestanden. Die Augen geradeaus!

  20. Hiesiger schreibt:

    @ Leser
    Kann es sein, dass „Der echte Deutsche“ nicht mehr vorhanden ist?

    Du meinst, Einheimische, etwa mit folgenden „altmodischen“ Tugenden:

    Anständigkeit, Aufrichtigkeit, Bescheidenheit, Dankbarkeit, Disziplin, Ehrlichkeit, Fleiß, Gerechtigkeitssinn, Gewissenhaftigkeit, Höflichkeit, Loyalität, Menschlichkeit, Mitgefühl, Mut, Ordnungsliebe, Pünktlichkeit, Toleranz, Vertrauen, Wahrheit, Weisheit, Zusammenhalt, Zuverlässigkeit …

    Merke: So was ist nicht p. c., also nicht hipp; wurde in 70 Jahren bei den meisten durch die „unsichtbare Hand“ (Softpower) – Indoktrination in Kindergarten, Schule, Uni, Medien, Status als abhängiger Angestellter usw. – ausgemerzt …

    (min 42:00)

  21. ki11erbee schreibt:

    @Hiesiger

    Doch doch, sehr viele Deutsche haben die von Dir genannten „Werte“.

    Nur Ehre und Verstand, das fehlt ihnen.

    Und selbst Dir sind offenbar bei der Aufzählung mal wieder die wichtigsten Werte nicht eingefallen.

  22. Michael schreibt:

    Anmerkung zu meinem Ärzteschaft-Kommentar
    Montgomery ,der Oberchef aller Ärzte im Land, ist auffallend oft mit jüdischen Preisen verliehen worden. Wird auch auffallend oft in der jüdischen Allgemeinen erwähnt und äussert sich auch auffallend oft pro jüdisch.
    Auch der Verzicht auf Altersbestimmung der schutzsuchenden Fachkräfte ist suspekt und dient dem Land nicht.

    @ natureparkuk schreibt:
    2. Januar 2018 um 23:06
    Kopfschuss 9/11 – Jahrestreffen fuer den 18.08.18 . Hört sich interessant an. Weisst du mehr? Geheimes Nazitreffen? Underground-Meeting? konspirativ? Bin dabei.

  23. Hiesiger schreibt:

    @ Michael

    Hui, da komm‘ ich auch mit!

    Endlich kann ich mal wieder die Springerstiefel vom Keller holen. …

    Die Bibel (AH, M. K.) bring ich auch mit …

    Und natürlich ’ne Fahne (werde mir vorher noch einen hinter die Binde gießen) …

  24. tomcatk schreibt:

    @ natureparkuk & ……..

    …… am 18.08.18 ……… mehr Zahlensymbolik ging nicht, oder? Fehlt jetzt nur noch der Ort und das ist dann bestimmt in HH …….
    Bin auch mit dabei und bringe meine Blondi mit! :mrgreen:

  25. KleinErna schreibt:

    @Hiesiger

    …wurde in 70 Jahren bei den meisten durch die „unsichtbare Hand“ … ausgemerzt …

    „Die Einrichtung von Amerika Häusern war Bestandteil des Versuchs der amerikanischen Militärregierung, die deutsche Bevölkerung im Rahmen der „re-education“ nach zwölf Jahren national-sozialistischer Herrschaft mit westlichen Idealen von Demokratie und Menschenrechten und mit der Kultur, Gesellschaft und Politik der USA vertraut zu machen.“
    Quelle: usembassy.gov

  26. tomcatk schreibt:

    @ Michael:

    Treffen „uns“ schon mal in Köln zum Gassi auf den Rheinwiesen ;-), Interesse?
    sk & Rheinländer sind doch auch aus dieser Gegend, oder?

  27. Paula schreibt:

    OT

    Hallo KB

    Da du schon des öfteren den Blog pi-news.net kritisiert hattest, habe ich einen Artikel gefunden:

    Seit November im Knast: Der Honigmann entzweit die Gemüter

    „PI ERWÄHNT DIESEN FALL MIT KEINEM WORT! […] Es gibt bei PI offenbar Islamkritiker erster, zweiter und dritter Klasse.“

    https://opposition24.com/seit-november-knast-der/387332

  28. Hiesiger schreibt:

    @ ki11erbee

    Zu wenige Leser. …

    Und viel zu viele – viel zu abenteuerliche – „Verschwörungstheorien“-Geschichten … 😉

  29. Norbert schreibt:

    Hallo killerbee
    Du bist nicht nur bei google rausgeflogen.Ich habe hier stundenweise ein offenes (unverschlüsselt) wlan und da bist du und andere gesperrt.Da werden vermutlich beim Autoupdate des Routers auch gleich die Filterroutinen mit „eingepflegt“.

  30. Notarzt schreibt:

    @KB

    „…Aber Google hat mich ja schon lange rausgeworfen“

    Nein – nicht mehr.
    Wenn ich über „google.de“ nach „die killerbiene sagt“ suche, dann wirst an erster Stelle angezeigt.

  31. sk schreibt:

    @tomcatk

    Genau, ich bin aus der Gegend.
    Einen vierbeinigen Begleiter habe ich leider nicht mehr, bin aber generell gerne mal auf ein Bier in der Wacht am Rhein dabei.

  32. natureparkuk schreibt:

    @ tomcat und alle

    Wenn KB es gestattet, hier ist der Link vom Treffen 2017 mit dem Plandatum fuer 2018. https://kopfschuss911.wordpress.com/2017/06/13/jahrestreffen-2017/
    Ich habe fuer den 18.08.18 Urlaub eingereicht, also selbst wenn sich ein „Kopfschusstreffen“ nicht materialisiert koennte man schon ein unabhaengiges Ereignis halten.

  33. Impact1980 schreibt:

    Dazu fällt mir ein Berühmtes Zitat ein:

    “Würden die geistigen Grundlagen der heutigen Judenherrschaft: ‘Eigennutz vor Gemeinnutz’ und ihre stofflichen Machtmittel, das System der jüdischen Bank-, Anleihe- und Kreditwirtschaft bestehen bleiben, auch nach der Austreibung der Juden, so würden sich genug Judenbastarde oder auch ‘Normaldeutsche’ in ihrer elenden Rassenmischung finden – an die Stelle der Juden treten, und sie würden gegen das eigene Volk nicht geringer wüten, als es heute die artfremden Juden tun, – und vielleicht würden wir sogar manchen ‘Antisemiten’ dann an den Stellen sehen, wo vorher der Jude saß.”

  34. ki11erbee schreibt:

    @impact

    Richtig. Es ist typische Desinformation zu glauben, daß alles Böse daher rührt, daß irgendwo ein Jude sitzt, der einen dazu verführt hätte.

    Tatsache ist, daß es auch böse deutsche Christen gibt, die gar keine Juden brauchen, um auf bösartige Gedanken zu kommen.

    Sie werden auch nicht von Juden bedroht.

    Nein, sie machen es selber, aus obigen Prinzipien: „Eigennutz vor Gemeinnutz“, Gier nach Macht, Geld und Angst, daß ihre Verbrechen publik werden könnten.

  35. Leser schreibt:

    @Heiko Maas, wenn sie hier Lesen.

    Und nun nehmen sie Ihr Gesetz und gehen auf die 15.
    B G

  36. Jim Jekyll schreibt:

    Jobs, Jobs, Jobs! 😀
    http://blog.fefe.de/?ts=a4b39b81

  37. Leser schreibt:

    @Jim Jekyll,

    Ich arbeite in der Branche. Der Artikel trifft es ins Mark.

    Auch die „Enthüllungen“ in der IT über „Sicherheitslücken“ gruseln mich.
    Als ob ein „evil“ ganz allein eine Architektur über einen neuen Prozessor entscheidet und auch durchführen kann. Das schauen 1000 Augen drauf.

    Ich bin gespannt, wie lange man der Masse noch „Sicherheitslücken“ oder „Fehler“ nebst „Irrtümer“ überhaubt als solche verkaufen kann! Oups, als Geschäftsmodell wird sich doch auch erledigen, oder?

    L G, es ist schon 2018!

  38. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Leser @ Jim Jekill Bei der Entwicklung eines Prozessors gibt es keine Zufälle. da arbeitet ein ganzer Stab erfahrener Its daran.Die gewünschten Scheunentore werden auf drängen von Geheimdiensten usw.absichtlich eingebaut damit sich leichter schnüffeln lässt.
    Das Betriebssystem Windoofs 10 ist bekannt als riesiges Scheunentor,wo der Schülssel gleich davor unter der Fussmatte liegt. 🙂 Bei Windoofs 7 + 8 muß mann sich vor den Updates vorsehen,die gelegentlich Spy Updates enthalten ,also Windoffs die Troianer gleich direkt liefert
    und das Virenschutzprogramm verarscht. Dabei laufen die Rechner auch prima ohne diese Updates.Diese Updates müllen nur den Rechner zu und sind auch der Grund dafür das die Rechner auf dauer daran in die Knie gehen und angreifbarer werden.Alles Absicht, kein Zufall.
    Ist es euch denn noch nicht aufgefallen das die manchmal Hunderte Updates auf einmal versenden.Wozu ? Um die Rechner zu vermüllen und damit Spionageprogramme nicht so schnell auffallen,bzw. nicht so schnell gefunden werden.

  39. Jim Jekyll schreibt:

    @Leser Genosse Chi erwähnt die Entwicklung eines funktionsfähigen Quantencomputers, damit
    dürften herkömmliche Verschlüsselungsverfahren (basierend auf Linear-Rechnern) der Vergangenheit angehören, und Bitcoin-Grinding bald ganz andere Dimensionen annehmen (Gruß an die Dollar-Fraktion)! 😀

  40. Leser schreibt:

    @Rheinwiesenlager,
    @JimJekyll,

    Der Punkt ist doch, daß mehrere Architekturen „betroffen“ sind. Wohnen die alle zusammen oder was soll der quatsch?

    Wenn es nur Intel wäre könnte man ja darüber nachdenken. Nicht jedoch bei AMD oder ARM. Die bauen kein Spielzeug dort. Der Schwerpunkt auf der Betrachtung liegt bei ARM! Die bauen vornehmlich Risc. Das bedeutet alle EC/Kredit/Zugangskarten sind offen.

    Erinnert ein wenig an den Sport 1997 Premiere zu hacken. Schon da waren die Lücken bekannt, für alle die sich in der Architektur von Prozessoren nur etwas auskannten.

    Für alle Freaks, welche schon bei Z80 oder 8080 unterwegs waren, ist das ein alter Hut.
    Den Quantencomputer sehe ich in absehbarer Zeit noch nicht. Vermutlich, weil mir das etwas zu hoch ist.

    L G
    Ps. ich habe keinen Blog. Ist nur ein Platzhalter um WP zu verstehen.

  41. KleinErna schreibt:

    @Rheinwiesenlagers Kommentar vom 04.01.2018 18:25 h ist genau das, was hinter der Gardine abgeht.

  42. Inländerin schreibt:

    @ Rheinwiesenlager

    Ich verstehe von dem ganzen Computerkram nichts, habe aber ein gut funktionierendes Bauchgefühl. Und das hat mir schon vor Jahren dazu geraten, keine Updates zu installieren.

  43. Jim Jekyll schreibt:

    @Leser Denke, dass die am großen „Finanz-Crash“ basteln, der Bitcoin-Hype und die plötzlich entdeckten „Fehler“ (welche seit über zwei Jahrzehnten in der Prozessorarchitektur vorhanden sind), dürften nur zum Vorspiel gehören.
    Wenn´s knallt, ist dann doch besser irgendeinen „Hacker“ verantwortlich zu machen (und man kann so nebenher neue „Rettungs“- und „Sicherheitspakete“ auf die staatlichen Agenden setzen).
    Etwa nach dem Schema: Papa Staat holt Kriminelle und Terroristen ins Land, das Volk schreit: „Wo bleibt die Polizei?!“, so wird das auch beim „Crash“ (sprich: Schuld-Geld-Zins-System-Reset) laufen – „Weg mit dem Bargeld!“, „Her mit dem RFID-Chip“, „Dafür bekommt Ihr auch Euer bedingungsloses Grundeinkommen, versprochen!“

  44. Leser schreibt:

    @Jim Jekyl,

    Möglich.

    Die schnöde Realität ist jedoch, daß es nichts mehr zum „hacken“ gibt. Das ist wie in einem Spiel bei dem alle schummeln. Das macht dann keinen Spaß mehr. Es gibt auch nichts mehr zu entdecken. Nach all dem Hype hat man nur das Thema mit Informationen zugeschmissen.
    Neues gibt es nicht mehr, da alles immer weiter auf dem Assemblieren funktioniert.

    Selbst der letzte Xenon hatte noch immer das A20 Gate. Die arbeiten immerfort mit IRQ.
    Alles Museum.

    Das hat auch nebenbei lustige Entwicklung ermöglicht.

    MAME.

    Gerade bei Themen wie virtuelle Maschine, muss ich immer schmunzeln. Der Befehlssatz bleibt ja immer gleich. Compiler…..ach hier höre ich mal auf.

    Zurück lehnen und die Show genießen…

    L G

  45. Leser schreibt:

    @Jim Jekyl, Nachtrag

    Beim tippen kam mir noch ein Gedanke. Nachdem nun Snowden und Assange alle kleinen Schweinereien über die üblichen Verdächtigen veröffentlicht haben und nun diese Tools auch genügend benutzt wurden um die „Lücken“ aufzuzeigen, ergibt die „Digitalisierung“ einen erweiterten Sinn.

    Handy, TV, Konsole und Haushaltsgeräte wie Stromzähler? Das ist die digitale NWO.
    Dazu passt dann auch das gelaber über Netzausbau. Der ja angeblich so extrem schwierig sein soll.

    Mal ganz polemisch in den Raum gestellt: Internetanschluß ist ein Kabel. Was hat jeder in seinem Haus? Richtig, eine Toilette. Das ganze Land hat ein Abwassersystem. Es kostet fast nichts dort ein Kabel einzuziehen. Ganz ohne buddeln oder Baumaßnahmen.

    Ergo, es ist nicht gewollt.

    Wenn man es ganz hart braucht, fliegen sofort alle Computer und Betriebssysteme auf den Müll.
    Sage mir bitte niemand, daß wir hier in Deutschland nicht in der Lage sind eigene Produkte herzustellen.

    Zuse2018.

    L G

  46. DerRheinländer schreibt:

    @ tomcatk: „Treffen „uns“ schon mal in Köln zum Gassi auf den Rheinwiesen ;-), Interesse?
    sk & Rheinländer sind doch auch aus dieser Gegend, oder?“

    Ja. gar nicht so weit weg von Köln, dabei bin ich dort seit Karneval 2010 nicht mehr wirklich in der Stadt gewesen, außer vor etwas mehr als zwei Jahren mal am Bahnhof durchgekommen. Solch große Städte und die „Menschen“massen grausen mir. Wenn ich mir allerdings wieder den Luxus einer Zugfahrt leisten kann, würde ich trotzdem mal vorbeischauen. 😉

  47. Rudi schreibt:

    Hi KB,

    „Und nun endlich hat die DDR wirklich die BRD übernommen“

    NEIN!

    1990 habe ich mich (DDR) mit einem Verwandten und dessen Freunden in Franken (BRD) zu einem Bierchen getroffen.
    Ganz locker kam der Kommentar (Mitarbeiter BND): … „nun wächst zusammen, was zusammen gehört!

    Der BND -O-Ton- sei ohnehin nur der kleine Bruder der großen STASI“

    Du weist ja, Politik ist niemals Zufall…

    VGR

  48. Leser schreibt:

    @Jim Jekyl,

    Da können wir heute gleich Nahtlos weiterspinnen.
    http://www.zeit.de/wissen/2018-01/mersenne-primzahl-50-entdeckt-mathematik
    Ich liebe diesen Unfug!
    L G

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s