Prepper, Propaganda, Zionisten…

.

.

Michael schreibt:

Unabhängige und kritische Bürger sind dem Staat suspekt. Werden als „Nazis“ abgestempelt.
Der ideale Bürger soll ängstlich und abhängig vom Staat sein, damit er ihn verteidigt, auch wenn er jeden Tag Prügel erhält.

Staat warnt ständig vor Katastrophen – doch „Prepper“ die sich davor schützen sind „terrorverdächtig“

Die Innenministerkonferenz von Bund und Ländern wollen die „mutmaßlich rechtsextremistische“ Prepper-Szene beobachten lassen.

Anlass ist eine überfallartige Hausdurchsuchung in Mecklenburg-Vorpommern, bei der die Wohnungen und Büroräume von sechs Leuten durchsucht wurden.

… stürmte ein Sondereinsatzkommando am 28. August 2017 um vier Uhr morgens mit Blendgranaten und Spürhunden das Haus des Handwerkers, nicht ohne zuvor die Haustür eingetreten zu haben. Bei allen sechs „Verdächtigen“ wurden in dieser Weise Wohnung und Geschäftsräume überfallartig durchwühlt.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/staat-warnt-staendig-vor-katastrophen-doch-prepper-die-sich-davor-schuetzen-sind-terrorverdaechtig-a2304858.html

Zum Schluß noch Propaganda:

Flüchtlingsaufnahme: Mehrheit der Deutschen für EU-Sanktionen gegen osteuropäische Länder

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/fluechtlingsaufnahme-mehrheit-der-deutschen-fuer-eu-sanktionen-gegen-osteuropaeische-laender-a2305376.html

Auch in Berlin ist die Zahl der Einbrüche und Diebstähle in diesem Jahr zurückgegangen. „Ich bin mit der Statistik 2017 sehr zufrieden. … sagte Polizeipräsident Klaus Kandt der Deutschen Presse-Agentur.

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2017/12/weniger-einbrueche-und-diebstaehle-in-berlin-und-brandenburg.html

.

.

Und Mitleser äußert sich zum Zionisten-U-Boot Stürzenberger:

Pi, insb. sein zionistisches U-Boot Stürzenberger, bringt heute mal wieder einen Hetz-Artikel:
„Focus: 600.000 Moslems kämpften im Nazi-Islam-Pakt“

Der Artikel, ich lese den Dreck dieses zionistischen Dreckstypen nicht, hat geschätzt ungefähr diesen Inhalt:

„Islaaam, Naziiis, Nationalsozialismus, Hitler uhhh, alles ganz ganz schrecklich usw.“
Gerne kommt er auch mit dem angeblichen Tagebuch der Anne Frank oder der „Weißen Rose“ um die Ecke.

Seine Klatschäffchen spenden natürlich auch brav Applaus.

Was ich eigentlich sagen will ist, dass wer diesen falschen Verführern nachläuft, muss sich nicht wundern, wenn es schlechter anstatt besser wird.
Stürzenberger ist ein Feind, der sich durch vorgeblichen Patriotismus in nationale Kreise eingenistet hat, um diese zu infiltrieren und irrezuleiten.

Ich hatte dazu eine Antwort auf eine E-Mail gelesen, die es auf den Punkt bringt:
Die E-Mail bzw. Antwort, ist nicht von mir und auch nicht an Stürzenberger gerichtet, obwohl sie absolut passend wäre:

„Ihre den banalen Anlass betreffend seltsam übersteigert und kindisch anmutende Reaktion: „Bäh, bäh, bäh, der hat Adolf Hitler gesagt“, lässt mich vermuten, dass es sich bei Ihnen um etwas anderes handelt als um Dummheit, oder nur um Dummheit, und dass Ihre kindisch erscheinende Reaktion in Wirklichkeit einer bestimmten Vorgehensweise der Fremdherrschaft, der Feinde des Deutschen Volkes entspricht.
Die Fremdherrschaft verfährt bei ihrem Vorgehen zur Bewusstseinsverschmutzung und zum Dummhalten des Deutschen Volkes mehrgleisig.

Zum einen mit der bekannten plumpen Hetze „gegen Rechts“, zum anderen mit Leuten Ihres Schlages, die sich in „patriotische Kreise“ einnisten, als vorgeblich Gleichgesinnte, um dort subtil gegen Adolf Hitler zu stänkern.
Denn selbstverständlich wissen Leute wie Sie, werter Dr. Jericke, ganz genau, dass es kein freies Deutschland geben wird ohne Nationalsozialismus. Nicht umsonst sind die Feinde des Deutschen Volkes und Feinde eines freien Deutschlands mit nichts mehr beschäftigt, als Adolf Hitler und den Nationalsozialismus zu verteufeln. Und das tun die, welche Deutschland abschaffen und das Deutsche Volk vernichten wollen, ganz bestimmt nicht deshalb, weil sie der Meinung sind, Adolf Hitler habe in der gleichen Richtung gewirkt!“

.

.

PI ist für den Anfang in Ordnung, aber irgendwann muss man auch geistig weitergehen.

Wenn ein Deutscher aus der Schule kommt, hat er je nach Bildungsstufe 13 Jahre lang verinnerlicht, daß Adolf Hitler und die Nazis böse waren; das Resultat von 13 Jahren BRD-Schulsystem lautet also:

„Adolf Hitler und Nazis gaanz böse und arme Juden!“

Und die „Aufgewachten“ bei PI?

Wie lautet deren neues, angelesenes Dogma?

„Adolf Hitler und Nazis gaanz böse und Islam ist genauso schlimm!

Hauptsache, es geht den Juden gut; das ist die einzige Demokratie im Nahen Osten.“

.

Wow.

Beeindruckend.

Eine intellektuelle Meisterleistung.

.

.

Wie heißt es doch so schön:

„Am tiefsten schläft derjenige, der glaubt, daß er erwacht sei“

Wer heutzutage noch z.B. über den „Anschlag vom Breitscheidplatz“ diskutiert, oder über den „NSU“, ohne das eigentliche Paradigma in Frage zu stellen (Gab es überhaupt einen Anschlag? Waren es überhaupt die Uwes?),

der ist vom Erwachen noch weit entfernt.

Und selbst wer das erkannt hat, ist noch lange kein „Erwachter“; Erwachen muss man auf jedem Gebiet und täglich aufs Neue.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Prepper, Propaganda, Zionisten…

  1. Rudi schreibt:

    „Wer heutzutage noch … diskutiert,ohne das eigentliche Paradigma in Frage zu stellen…“,…

    findet hier einen Autor, welcher bereits seinerzeit diese Grundfrage stellte:

    https://tinyurl.com/ya7zrgj6 (u.a.)

    VGR

  2. frundsberg schreibt:

    „Als die Sieger 1945 nunmehr alle Massenmedien in der Hand hatten und weder Kritik noch Kontrolle zu fürchten brauchten, wurden hemmungslos die unglaublichsten Verbrechen der Deutschen aufgetischt. Es wurden Fotos montiert, Filmszenen zusammengeschnitten, Dokumente gefälscht, Zeugen erpreßt, Geständnisse erfoltert und alle Deutschen mußten sich die Horror-Dokumente von Leichenbergen und bis zum Skelett abgemagerten Häftlingen ansehen. Die Macher wußten sehr wohl, daß solche Bilder des Grauens die Emotionen hochpeitschen und damit jede Skepsis und kritische Fragestellung unterdrückt würden. Die Deutschen sollten lernen und begreifen, daß sie einem ‚verbrecherischen System‘ gedient hatten. Beruhte dieses System auf Nationalismus, Vaterlandsliebe, Tradition, Disziplin, Gehorsam, Rassenstolz, Einsatzbereitschaft und Volksgemeinschaft, so behauptete die einsetzende Umerziehung alle diese Werte als eine zielstrebige Erziehungzu Krieg und Verbrechen und verkehrte sie in ihr Gegenteil: Internationalismus, Verachtung des (verbrecherischen) Vaterlands, Gleichheit aller Völker und Rassen. Sie machte die Tradition zum Stumpfsinn, Ordnung und Disziplin zum Kadavergehorsam und ersetzte Einsatzbereitschaft und Volksgemeinschaft durch Egoismus und Individualismus. Man ließ die Deutschen hungern und verelenden und redete ihnen ein, daß dieses Elend die natürliche Folge und Buße dafür sei, daß sie freiwillig einem verbrecherischen System gedient hätten. Diese Erniedrigung war notwendig, damit sich die Kraft der Gedanken nur noch auf das Überleben konzentrierte und niemand darauf verfalle zu vergleichen, daß die Deutschen bereits die Alleinschuld am Ersten Weltkrieg hatten und nach der Niederlage schon damals die größten Verbrecher der Weltgeschichte gewesen sind.“
    Quelle: ‚Sleipnir‘, DEUTSCHLANDFORUM, „Sylvia Stolz und der demokratische ‚Rechtstaat‘ BRD mit seinem Gesinnungsterrorgesetz “,26.02.2015

    https://www.adelinde.net/deutsche-soldaten-1943-44-in-russland/

  3. EinBerliner schreibt:

    Wenn ein Deutscher aus der Schule kommt, hat er je nach Bildungsstufe 13 Jahre lang verinnerlicht, daß Adolf Hitler und die Nazis böse waren; das Resultat von 13 Jahren BRD-Schulsystem lautet also:
    „Adolf Hitler und Nazis gaanz böse und arme Juden!“

    Ich hatte auch noch Geschichte als Leistungskurs in der Oberstufe. Aber habe es irgendwie doch hinterher aus der Hirnwäsche rausgeschafft, auch wenn kritisches Denken in der Schule heftig unterdrückt wurde.
    Endgültig abgestriffen habe ich diese Denkmuster nach meinen ersten Kontakten mit „echten“ Russen in Russland. Habe mal von folgendem Fall erzählt bekommen: in die Schulen kommen bzw. kamen zum 9. Mai Veteranen. Ein kleiner Junge hat einen gefragt, ob er als Soldat viele Menschen getötet hätte, woraufhin der angebliche Veteran sagte, Menschen habe er nie getötet, nur „Faschisten“ (also deutsche Soldaten …). Nach der Erzählung ist mir so der Hals geschwollen, das war wohl der sprichwörtliche Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat und auf die Entmenschlichung der eigenen Vorfahren und Verwandtschaft hin als Trotzreaktion ausgelöst hat, mich tiefgreifend mit Zeitzeugenberichten von Deutschen auseinanderzusetzen.

    Interessanterweise denken die, die ich gut kenne, trotz übelster Propaganda der angesprochenen Art, überraschend vernünftig über die damalige Zeit und den Krieg. Allerdings gibt es auch leider eine entsprechende Menge Negativbeispiele, die an die Heiligkeit Stalins und der Roten Armee glauben. Was aber wiederum nachvollziehbarer ist, als seine eigenen Vorfahren in den Dreck zu treten, wie die Deutschen.
    Trotzdem, manche Kommentarbereiche in russischen Onlineportalen sollte ich selbst in jungem Alter nicht ohne Blutdrucksenker lesen.
    Ehrenburg, gespuckt sei auf diesen Abschaum und möge er ewig in der Hölle brennen, lässt grüßen.

  4. EinBerliner schreibt:

    @frundsberg Vielen Dank für die interessanten Kommentare und Videos, die du hier im Kommentarbereich einbringst. Solche lockeren Szenen würde man kaum vermuten, wie z.B. ab ca 1:15 mit dem eingeschlafenen jungen Soldaten und dem lachenden älteren Vorgesetzten, der ihn dann weckt.

    Alles über die Wehrmacht und andere deutsche militärische Verbände dieser Zeit ist für mich hochinteressant, ich versuche momentan seit längerem mehr über meinen Opa herauszufinden, der als junger Mann im Krieg war mehrere Jahre, diesen als einer der wenigen Männer seiner Familie überlebt hat, aber leider verstorben ist, bevor ich geboren wurde. Eine Anfrage an die Wehrmachtsauskunftstelle habe ich schon vor einer Zeit gestellt, leider dauert die Bearbeitung sehr lange.

  5. EinBerliner schreibt:

    Nachtrag:
    *würde man kaum vermuten, wenn man sich nur an „offiziellen“ Darstellungen orientieren würde.

    Eine Generation, die noch zurecht Mut und Ehre als ihre herausragenden und leuchtenden Eigenschaften benennen konnte. Schaue ich mich heute dagegen um …

  6. frundsberg schreibt:

    Das Ende 1944/45. Die in Farbe gehaltene Schlußszene stellt die Bombardierung und erfolgreiche Vernichtung Dresdens (3-fach-Schlag) dar.
    Vergesse keiner die unzähligen Friedensinitiativen der Jahre 1939-41, die allesamt von London und Washington blockiert wurden. Churchill und Roosevelt (FOCUS) wollten diesen Krieg und vor allem wollten sie die Zerschlagung der deutschen Souveränität über das deutsche Volk.

  7. Älplerin schreibt:

    ich hoffe, es finden sich doch noch ein paar Menschen, die das wahre Schicksal ihrer Ahnen erkennen – und wer der gottverdammte Feind war – schon lange vor dem WK I.
    Wir waren zu Weihnachten am Abend zum Ahnengedenken auf unserem örtlichen Friedhof, am Gedenkmal der gefallenen Wehrmachtssoldaten und auch der Soldaten aus WKI. Habe dort einen Heulanfall bekommen – ob der ganzen Geschichte, die uns geraubt und verdreht und in den Dreck gezogen wurde.
    Zu Stürzenberger kann ich nur mehr – K.tz im hohen Bogen – sagen. Ein widerlicher Hetzer. Der Islam ist böse, der Nasi ist böse, der Islam ist böse usw.
    Leider sind auch ein grosser Teil der dämlichen Österreicher bei der letzten Wahl auf diese widerliche Hetzerei von Strache und Co reingefallen – und haben sich ihre eigenen Schlächter gewählt. Diese Diener der Zionherren – gibt genug Bilder mit Käppchen dieses Patridioten – werden jetzt auch das Sozialsystem für die Österreicher zerschlagen – ohne jeglichen Grund, dieses Geld machte gerade mal jämmerliche 2 Prozent des Budgets aus – aber feste auf die Migranten draufdreschen mit der Islamkeule. Hat gewirkt – die Vollidioten sind auch in Ö auf die Lügen reingefallen.
    Lug und Betrug und Infamie – soweit das Auge blickt. Tja, die Veränderung kommt nur aus einem selbst, wie KB immer sagt. Ich für meine Person habe beschlossen, jetzt nur mehr für uns zu leben – auf andere zu achten, die Netzwerke noch zu erweitern (Politik ist wirklich der allerletze Abschaum). Trotz allem Pessimismus glaube ich – warum auch immer, ist so ein Bauch-Gefühl – das dieser ganze Dreck hier nicht mehr lange dauern wird – nicht mehr lange dauern kann.

  8. Leser schreibt:

    @KB Schwere Kost.

    Ich vermute Absicht in solchen Artikeln. Irgendwie Logisch, sonst würde man ja nicht schreiben.
    In der Presselandschaft geht sehr merkwürdiges vor. Es ist ersichtlich, interessierte Leser zum Kotzen zu bringen.

    http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2017-12/benyamin-reich-fotograf-israel-judentum-orthodoxe#comments

    Wirre Zeiten.

    L G

  9. Hiesiger schreibt:

    Die Feinde der Menschheit, der Abschaum der Abartigsten, hatte sich – finanziert von der brit. Regierung und Milliardären – bereits während des 2. Wk in einem Think Tank in England zusammengerottet, um sich von da an den lieben langen Tag über nur mit einem einzigen Thema zu beschäftigen: Wie verdreht man die Wahrheit in ihr Gegenteil und pflanzt die Umkehrung aller Werte in die Köpfe möglichst vieler Menschen …

    https://archive.org/stream/TavistockInstitute68erGehirnwschePsychokriegFreudLewin/TavistockInstitute68erGehirnwschePsychokriegFreudLewin_djvu.txt

  10. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Um Himmels Willen, was verlinkst Du denn für Ekel-Artikel?!

    Ich habe den Text nicht lesen können, weil mich die Fotos dieser „hübschen Menschen“ bereits zum wegklicken gebracht haben…

  11. DerRheinländer schreibt:

    Im Sinne unserer Ahnen, sind Österreicher im Grunde nicht eigentlich Deutsche?
    Wir waren schließlich mal ein Reich! Und wenn sie jetzt genauso Deutsche sind wie ich als Rheinländer, dann erklärt sich doch vieles von selbst, wieso man dort ganz offenbar ebenso wenig durchschaut…

    Ansonsten hoffe ich, dass alle hier geruhsame und besinnliche Festtage verbracht haben und nicht dem Konsumrausch verfallen sind wie die verblendeten Massen. 😉

  12. Rheinwiesenlager schreibt:

    Wer sich schon mal mit Bevorratung beschäftigt hat wie ich wird schnell feststellen das man die
    Supermärkte mehrmals anfahren muß da von den entsprechenden Artikeln nie allzuviel vorhanden ist. Die angeblich vollen Regale sind nicht voll und absichtlich klein gehalten um das zu verschleiern.Wenn ihr mehr als 10 Dosen von einer Sorte auf einmal zusammenbekommt dann habt ihr Glück gehabt.Sollte es mal zu einer Katastrophe kommen dauert es keine 2 Tage
    und in den Märkten wird nichts essbares mehr zu finden sein.
    Überprüft das doch bitte mal selber beim nächsten Einkauf !
    Das hier wohl im grossen Stil Prepper überfallen werden zeigt ganz deutlich wie fertig dieses
    Merkelschland mittlerweile ist. Die bauen ständig neue Feindbilder auf um davon abzulenken das sie der eigentliche Feind sind.

  13. frundsberg schreibt:

    @Älplerin

    Sehr schöne Worte. Daß Dir die Tränen kamen, hat mich berührt. Danke!

    Euch allen ein frohes neues Jahr 2018; Gesundheit, Lebensfreude, Zuversicht, Kinder, Enkel und Zufriedenheit.

    http://www.heimatforum.de

  14. Leser schreibt:

    @KB
    ‚tschuldige….

    Ich wollte Dein Augenmerk nur auf die derzeitige Presse lenken. Was machen die Leitmedien gerade? Gibt es nichts wichtigeres derzeit?
    Der Artikel verursacht Emotionen. Das war eher noch „Harmlos“ (Kofferwort).
    Achte bitte mal auf Sexuell gepolt und aufgeladene Themen in ZEIT,SPIEGEL,STERN,FAZ, SZ.

    Da Mohamedaner diese Zeitung sicher nicht lesen, kann der Empfänger nur der „Normale“ Leser sein.
    Da es ein kostenloses Angebot ist, ist der Empfänger nicht Kunde sondern das Produkt.

    L G

  15. Hiesiger schreibt:

    @ frundsberg

    Bei uns lief die Re-education so:

    In der 6. Klasse hatten wir einen sehr engagierten Klassenleiter.

    Eines Tages kamen wir in das Schulzimmer, und die Wände waren rundum, von oben bis unten mit von ihm ausgesuchten und retuschierten Großformat-Hochglanzfotos „geschmückt“:

    Fotos von (angeblichen) KZ-Insassen, deren Extremitäten und Bäuche mit Sägemehl aufgefüllt waren (angeblich), denen man (angeblich) Arme oder Beine abgehackt hatte, denen man (angeblich) die Haut abgezogen und diese dann (angeblich) zu Lampenschirmen und Seife verarbeitet hatte und an denen unsere Väter und Großväter (angeblich) die abscheulichsten Menschenversuche ausprobiert hatten.

    Mehrere Wochen lang mussten wir Kinder jeden Tag durch dieses Gräuelbilder-Spalier Spießrutenlaufen.

    Das blieb bei den meisten nicht ohne Folgen.

    Der Verräter-Sold für unseren „ehrenwerten“, engagierten Lehrer wurde dann ein paar Wochen später ausgezahlt in Form der Berufung zum Privatdozent an der Pädagogischen Hochschule.

    Es ist kein Wunder, dass sich inzwischen in den oberen Etagen unserer Schulen, Universitäten, Kulturinstitutionen und Amtsstuben flächendeckend Gesochse ausgebreitet hat.

    Es läuft alles nach Plan …

  16. Tom schreibt:

    @Älperin,
    ich habe auch die blauen gewählt und das im vollem Wissen um ihre Rolle als Scheinopposition und ihrer Judenarschkriecherei.
    Die Gründe wurden von Killerbee hier im Blog schon mehrfach erläutert (siehe warum Afd wählen).
    Gebot der Stunde war zudem, rot/schwarz zu eliminieren.

  17. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Hiesiger Ich kann mich daran erinnern Bilder gesehen zu haben von großen Haufen übereinandergeworfenen nackten ,abgemagerten Leichen. Da standen Amerikaner in Uniform
    herum und im Hintergrund stand ein amerikanischer Bulldozer.
    Da stellten sich bei wachen Menschen folgende Fragen:
    Warum sind die Leichen allesamt nackt ?
    Wenn diese Bilder bei der Befreiung von KLs entstanden sind ,was macht dann ein amerikanischer Bulldozer da, bzw. wurden die KLs mit Bulldozern befreit?
    Warum haben die Leichen kein Nummertatoo ?

  18. Stahl schreibt:

    War wiedermal ein schöner Artikel. Und im Laufe meines erwachens, kann ich in der Zwischenbilanz bemerken, dass die meisten alternativen Medien und „truther“ lediglich irrlichter oder gate Keeper sind um vom wesentlichen und dem vermeintlich wahren ablenken.

  19. Leser schreibt:

    @Stahl,

    Ich teile diese Meinung.

    Der entscheidende Unterschied hier in diesem Blog ist die Selbstverantwortung zum eigenen Denken und handeln. Hier werden nicht schablonenhaft Gruppen benannt welche an allem Schuld sind.

    Ich hatte die Gelegenheit deutsche Philosophie in englisch zu lesen. Das klingt im ersten Anlauf etwas wirr. Warum sollte man das tun?

    Nun, bei mir war es damals Armut. Das Material lag aber in englischer Sprache kostenlos vor. Also her damit.
    Das ist ein Augenöffner der dritten Art. Es bewirkt dreierlei.
    Man lernt eine neue Sprache. Man versteht die eigene Sprache zu wertschätzen und man kann sich freuen über die krampfhaften Versuche in einer einfachen Sprache komplexe Themen zu behandeln.

    Versuche das mal. Es tut einem gut.

    L G

  20. frundsberg schreibt:

    @ Hiesiger

    Ich bin 1995 fertig geworden mit der Schule. Berlin. Carl-Friedrich-von Siemens O. Ich kann mich an so eine krasse „Aufklärung“ gar nicht erinnern. Habe aber noch eine alte Geschichtsarbeit aus der 10. Klasse hier, Thema NS und der Holo.

    Frage: „Was war das Alleinstellungsmerkmal des Holocaust“.
    Die korrekte Antwort: „Die industrielle Massentötung von 6 Millionen J.“

    Ich hatte damals eine 2+ ergattert. So geht Geschichte.

    Von der Kirche her sind wir, ich damals 13 oder 14 Jahre alt, ins KL-Sachsenhausen. Kann mich kaum noch dran erinnern, was wir dort sahen. Aber es ging wohl allgemein um die Schlechtigkeit und Bösartigkeit der Menschen, ähm, ich meine, der Deutschen.

    Deutsch-Vieh sind ja keine Menschen. Und können sich deshalb auch nicht auf die Rechte von Menschen (Menschenrechte) berufen.

    In der Tat kann einem kein anderer Mensch Rechte „einräumen“. Man hat sie, weil man um sie ringt , oder man bleibt passiv und mit dem wird eben alles gemacht. Wie auch eine Organisationsform (Staat) nicht von anderen Staaten per Papier den Frieden gewährt bekommt. Entweder man hat Macht, das Eigene zu schützen. Dann ist es gut. Aber einen Friedensvertrag zu erstreben und gleichzeitig daran seine Souveränität knüpfen, ist ein Paradoxon. Hat man Macht, verhindert man jeden Eingriff. Hat man sie nicht, schützt auch kein unterschriebenes Stück Papier.

    Die westlichen Demokratien sind machiavellistisch* aufgebaut. Für Welteinheitsstaat mit Zentrum Jerusalem (=Zionismus) ist jedes Mittel und jeder Kniff recht. Gesetze, Verfassungen, Regeln, Statuten sind nur dazu da, der Masse eine „Regelkonformität“ zu suggerieren. Dazu gehören natürlich auch WK 1 und WK 2. Beide haben auf ihre Weise sehr viel getan, daß wir heute in einer „globalisierten“ (gleichgeschalteten) Welt leben dürfen.

    *Bedenkenlose Machtpolitik, nach der zur Erlangung oder Erhaltung politischer Macht jedes Mittel, unabhängig von Recht und Moral, erlaubt ist.

    http://www.heimatforum.de

  21. Bautzner schreibt:

    KB mal eine ernst gemeinte Frage.

    Wie müsste man deiner Meinung nach eine neu gegründete Partei gestallten
    ( Regeln, Gesetze, Prinzipien innerhalb der Partei )
    um zu verhindern das diese auch unterwandert wird?

    Vorstellen würde ich mir das ungefähr so.
    – Keine Politiker anderer Parteien oder Staatsbedienstete aufnehmen egal von wo oder wer
    – Alle Entscheidungen innerhalb der Partei werden NUR durch die Mehrheit entschieden
    – Direktes Mandat für alle Entscheidungen innerhalb der Partei ohne wenn und aber
    – Alle Mitglieder müssen das Wohl des eigenen Volkes vertreten
    – Faule Äpfel sofort aussortieren

    Ich kenne mich selbst über die Sachlage von Parteien in Deutschland nicht sonderlich gut aus.
    Könnte man deiner Meinung nach so etwas realisieren?

  22. DerDaumen schreibt:

    @Bautzner

    Ich wurde zwar nicht gefragt, aber mMn ist dies im Moment def. noch unmöglich und im richtigen Moment garnicht mehr nötig.

    Denn auch wenn, durch interne Kontrolle, keine Koruption greifen kann/sollte , so wird es die „Diffamierungs-Maschine“.

    Es (die Apokalypse/Entschleierung) verhält sich simultan zum Erwachen der Masse.
    Ohne klare Geister also keine Veränderung.

    Leider sind die klaren Geister noch recht rar, also nutzt auch eine neue Partei NULLKOMMANULL.

  23. Hiesiger schreibt:

    @ Bautzner

    Gute Frage!

    Nicht wenige haben sich hierzu bereits Gedanken gemacht …

  24. Hiesiger schreibt:

    Sorry …

    Der erste (obere) Link war falsch; offensichtlich leitet yt inzwischen „unliebsame“ Links um und ersetzt sie ganz nach Gusto durch irgend welche andere, um den Zuschauer in die Irre zu führen … – einfach teuflisch!

    Hier nochmals der ursprüngliche yt-Link (zensiert):

    nachgedacht nachgefragt Eine echte Oppositionspartei – Zensurinfo
    5.358 Aufrufe


    .

    Und hier nochmals der Link zum selben Video auf Dailymotion:

    nachgedacht nachgefragt Eine echte Oppositionspartei

    vor 9 Monaten2.9K views

  25. Spartaner schreibt:

    https://amp.welt.de/amp/politik/article171954430/Vereinigte-Staaten-von-Europa-jeder-Dritte-ist-dafuer.html

    Ich meine die demoskopen können jede Lüge shit schreiben wie sie wollen , die haben sowieso Narrenfreiheit ….
    Jeder dritte deutsche will die VS von Europa …das ich nicht lache ihr Propagandisten der NWO.
    5% wollen vielleicht diese mega kranke Vision von Schulz ….
    Irgendwann muss man wirklich diese kriminellen meinungsmaker zu Rechenschaft ziehen …. Das sind wirklich übele kriminelle Elemente ..

  26. frundsberg schreibt:

    @Spartaner

    Dieudonné vergleicht die Netzwerke hinter den parlamentarischen Demokratien mit einer Mafia. Nach Innen Ehrenkodex, Schwüre, Geheimnisse, bei Verrat Fememord.
    Gegenüber der Öffentlichkeit Lüge, Betrug, Täuschung (=satanisch), Kolonisation, Gesinnungsjustiz, Privatisierung ganzer Nationen.
    Gegenüber unbotmäßige Nationen Krieg und Terror unvorstellbarer Ausmaße: China 19. Jhr. (Opiumkriege des Rothschilds Asiens und der City of London), Burenkriege, Deutsches Reich 2x, Korea, Vietnam, Kambodscha, Irak, Serbien, Ukraine, Assad …)
    Nach innen hin absolute Freiheiten: einschließlich ritualisierter Schächtungen von Menschen und ihren verbreiteten Pädosatanismus.

    Merke: Diese Demokraten sind Meister der Täter-Opfer-Umkehr. Und der 2 Maße 2 Gewichte.
    Oben besagtes Video mit Dieudonné, der arg angegangen wird von Thiery Levy. In einer Art, die absolut dunkler Natur ist.

  27. Spartaner schreibt:

    Du meinst sicherlich “ Demokraten“ … sie lieben sie förmlich..

  28. Inländerin schreibt:

    @ Älplerin

    Ich brauche nur die Mitteilungen darüber, wo meine Großonkels, die ich nie kennengelernt habe, nach ihrem Tod im Lazarett zur Letzten Ruhe bestattet worden sind, zur Hand zur nehmen, geht es mir genauso. Alle aus dieser Vorfahren-Familie waren so stolz auf ihr Vaterland. Manchmal ertappe ich mich bei dem Gedanken: Seid froh, daß Ihr auf der anderen Seite seid, Ihr würdet dies Land nicht mehr wiedererkennen.

    @ Rheinwiesenlager

    „Warum sind die Leichen allesamt nackt?“

    Na, weil diese Leichenhaufen von sonstwoher da reinkopiert worden sind.
    Um die Lügen perfekt zu machen.

  29. Jim Jekyll schreibt:

    Ach ja, und Sylvester ist natürlich eine große Bedrohung für die Gesundheit (Ablagerung von „Feinstaub“ im Körper, Folgen u.a. Demenz etc.)
    http://www.spiegel.de/spiegel/silvester-boeller-verpesten-die-luft-mit-feinstaub-a-1185311.html
    Tatsächlich kann man am Jahresende auch den Geo-Engineering/“Trail“-Effekt beobachten, gerade mal ein paar tausend Tonnen Farbstoffe (Aluminium/Barium/Strontium/Magnesium-Abbrand) und schwefelhaltiger Ruß hüllen die größeren Städte in Nebelwolken, in denen wohl schätzungsweise zig Millionen Tonnen an Wasser gebunden sind!

  30. frundsberg schreibt:

    @frundsberg „Vielen Dank für die interessanten Kommentare und Videos, die du hier im Kommentarbereich einbringst. Solche lockeren Szenen würde man kaum vermuten, wie z.B. ab ca 1:15 mit dem eingeschlafenen jungen Soldaten und dem lachenden älteren Vorgesetzten, der ihn dann weckt.“

    Sehr gerne.
    Ich habe auch ein Buch über einen Mann, der in den Kriegsjahren 1943 als 15-jähriger Bube in Stettin ab und an bei der Flak war, bis auch Stettin von den alliierten Terrorbombern heimgesucht wurde. Er beschreibt sehr wohl die Belastung, die durch Unterricht und Wache und Übungen entstanden, aber auch all die Lausbubenstreiche, die sich die Jungen damals erlaubte. Von Strafliegestützen, wo alle sich in Slow-Motion bewegten, daß es den Strafenden zur Weißglut brachte, bis hin zu im Wiener-Dialekt nachgemachten Anrufen an den Schuldirektor, als die Jungen eine Klassenarbeit nicht schreiben wollten und einen Terrorangriff dem Schuldirektor via Telefon durchgaben, so daß die Jungen frei bekamen, um zu ihrer Einheit zu kommen.

    Der Zusammenhalt, die Lebensfreude, der Wille zum Leben, die Liebe der Alten zu den Jungen (der Wiener Schulddirektor konnte seinen Buben nicht lange böse sein und legte ein gutes Wort beim Kommandanten ein „Meine Buben, sie sind doch noch so junge…“)

    Wir haben eine völlig falsche Vorstellung von dieser Zeit der gelebten Volksgemeinschaft, die letztendlich über die Anhänglichkeit zum Eigenen die Energien des deutschen Volkes aufs Äußerste anspannen ließ.

    Er berichtet auch von einen englischen Jungen, dessen Eltern Deutschland 1939 bei Kriegsausbruch verließen und wie traurig dieser Junge war, da er HJ und die Gemeinschaftsspiele und Abenteuer so liebte. Eigentlich alles, was man uns heute erzählt, erzählt von deutschen Zionisten, ist abenteuerlicher Scheiß. Dreck. Lüge und Verdrehung. Mitunter sind Halbwahrheiten reingemischt, um es nicht zu weit zu treiben. Hier ein Beispiel über die untermischten Lügen eines zionistischen Blattes, der Zeitung DIE WELT:

    ——————-

    Wie alle Verbrecher und kriminellen Organisationen ist auch die BRD gezwungen, den ganzen Tag lang Lügen zu verbreiten. DIE WELT behandelt das Thema Bombenkrieg.
    Zitat:
    Wie das Volk bei Bombenhagel die Moral behält

    „Wie gut können Bomben Isis-Terroristen stoppen? Der Blick des britischen Militärhistorikers Richard Overy auf den Zweiten Weltkrieg lehrt: Die rein chirurgische Zerstörung aus der Luft gibt es nicht. Als die Londoner U-Bahnhöfe zu Evakuierungsorten umfunktioniert wurden: Während der Bombardierung durch die Deutschen richtete man unter der Liverpool Street einen vollwertig mit sanitären Anlagen ausgestatteten Luftschutzbunker ein.“

    Nur noch infam, Großbritannien, das mit dem Bombenholocaust schon im September 1939 begonnen und 42 Friedensvorschläge zurückgewiesen hat, als Opfer des Bombenkriegs darzustellen. Wieder einmal haben wir es mit der demokratentypischen Täter-Opfer-Umkehr zu tun.

    Es kommt aber noch dicker:
    Zitat:
    „Unmittelbar nachdem Nazideutschland den Briten den Krieg erklärt hatte, begannen die Schutzmaßnahmen, hier die Barrikadierung mit Sandsäcken an der traditionsreichen Fleet Street in der City of London.“

    Das darf doch wohl nicht wahr sein! Irgendwann werden sie schreiben, Hitler habe Dresden zerstört, auf den Rheinwiesen 1 Million Deutscher verrecken lassen und 12 Millionen Deutsche aus den Ostgebieten vertrieben, obwohl er bereits tot gewesen ist. Normalerweise liegt ein System, das derartige Lügen verbreitet, in den letzten Zügen. Hier scheint es umgekehrt zu sein. Hier liegt nicht das System der Lüge in den letzten Zügen, sondern der deutsche Blödhammel.“

    https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article132710087/Wie-das-Volk-bei-Bombenhagel-die-Moral-behaelt.html

    Quelle: DIE WELT, „Wie das Volk bei Bombenhagel die Moral behält“, 29.09.2014, Artikel v. Alan Posener

  31. Älplerin schreibt:

    @frundsberg,

    ja, die Emotionen im Bezug auf unsere armen Ahnen gehen in letzter Zeit oft mit mir durch.

    Auch ich wünsche Dir und Familie einen friedvollen, schönen und gesegneten Jahresübergang – Liebe und Gesundheit.

  32. Älplerin schreibt:

    @Tom,

    ich weiss, für viele in Ö war es eine Notstandswahl – Pest oder Cholera.
    Das die F soviele Versprechen – von dem Nichtanrechnen des unsäglichen Partnereinkommens bei dem Notstandsgeld (welches verdammt nochmal eine Versicherungsleistung ist) bis zu Ceta oder der Volksabstimmung über diesen faschistischen Haufen EudSSR – überall umgefallen.
    Das er sich jetzt als Steigbügelhalter für die Zerschlagung eines lange bewährten Sozialsystems starkmacht, völlig ohne Not da die Kosten vom Gesamtbudget auch mit Migranten lächerlich war – um die 2 Prozent – die es bei uns seit den 1950er Jahren gibt ist einfach nur zum K.tzen.
    Das Signal ist zumindest nach aussen so – so geht es nicht mehr weiter. Tja, wir warten ab – ich auch – für mich sind allerdings alle Politiker gestorben. Es gab nur einen, der es mit dem Volke wirklich ehrlich gemeint hat – und der wurde vernichtet mitsamt seinem Volk. Diese Vernichtung hält bis heute an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s