Weitere Bilder zum evtl. Einsatz von Energiewaffen

.

.

(Jeder weiße Schutthaufen war vorher mal ein Haus…)

.

(…)

.

Also wenn diese Bilder kein „Fake“ sind, dann handelt es sich hier auf keinen Fall um einen „Waldbrand“ im herkömmlichen Sinne.

Anwohner beschrieben das Szenario bereits als „den einzigen Waldbrand der Geschichte, bei dem der Wald nicht brannte“.

Auch die geschmolzenen Felgen könnten ein Beweis dafür sein, daß hier etwas anderes vorgefallen ist.

.

Bestimmte Materialien (z.B. Kerosin, Holz, Wachs, etc.) verbrennen unter bestimmten Bedingungen jeweils mit einer bestimmten Temperatur.

Diese Temperatur ändert sich auch dann nicht, wenn man die Materialmenge erhöht.

Beispiel:

Eine Kerze hat eine bestimmte Temperatur in ihrer Flamme.

Ob die Kerze nun dick oder dünn ist, also wieviel Wachs dort verbrennt, ändert nicht die Höchsttemperatur, die erreicht werden kann.

Wenn also bei einem Waldbrand Holz brennt und dieser Brand bspw. 800°C als Höchsttemperatur hat,

dann wird der Brand auch dann nicht heißer,

wenn man mehr Holz verbrennt!

Er erreicht immer noch nur maximal 800° C.

Und im Bezug auf 9/11: wenn Kerosin mit soundsoviel Grad Celsius verbrennt und diese Temperatur nicht ausreicht, um Stahl zu schmelzen,

dann wird der Stahl auch dann nicht schmelzen, wenn man ganz viel Kerosin anzündet,

weil die höchste erreichbare Temperatur eben nicht mengenabhängig ist.

Bzw. umgekehrt:

Wenn man bei bestimmten Aufnahmen sieht, wie bei 9/11 flüssiges Eisen die Fassade runtertropft,

dann kann das nicht durch einen Kerosin-Brand verursacht worden sein.

Und Nein: die Temperatur eines Kerosin-Brandes wird nicht dadurch erhöht, daß zusätzlich noch Aktenordner oder IKEA-Regale brennen…

.

Zurück zum Thema „Waldbrände in Kalifornien“.

Ich weiß nicht, was passiert ist, aber es war ziemlich sicher nicht das, was man uns erzählt.

Ist nun Donald Trump zuzutrauen, daß er gefährliche Waffen zu Übungs-oder Demonstrationszwecken (als Abschreckung für Russland) gegen das eigene Volk richtet?

Nun, dazu müssen wir uns einfach die Person anschauen.

a) er ist deutschstämmig

b) er ist Christ

.

Bereits diese beiden Punkte reichen für mich aus, um ihm absolut jede denkbare Schweinerei zuzutrauen.

Es hat auch keinen Sinn, auf irgendetwas zu hören, was er sagt, denn dieser Personenkreis ist für seine notorische Lügerei bekannt.

Es ist vor diesem Hintergrund also nachgerade lächerlich, vor irgendwelchen Moslems

und dem bösen „Islam“ zu warnen,

denn weiße Christen, vor allem Deutsche und Deutsch-stämmige, richten bei weitem mehr Schaden auf der Welt an.

.

.

Was glaubt ihr denn, wer da oben in den Flugzeugen sitzt und uns und unsere Kinder mit Gift besprüht?

Was glaubt ihr, wer dieses Gift herstellt?

Und wer belügt uns und erzählt uns, das wäre alles gar nicht so gefährlich, sondern bloß „Kondenswasser“?

Barfüßige Moslems?

.

Die Moslems haben mit dieser globalen Schweinerei überhaupt nichts zu tun; bei den Urhebern sollte man eher Richtung „Bilderberger“ und Consorten schauen.

Die Moslems sind bloß hier, um für mehr Druck im Kessel zu sorgen, indem sie mit ihrer brutalen Alltagskriminalität das Stress-Level hoch halten.

Aber auch das können sie nur,

weil Deutsche sie herholen,

Deutsche sie beschützen,

Deutsche für sie lügen,

das aus Deutschen bestehende Merkel-Regime sie versorgt,

Deutsche für sie Gesetze brechen

und deutsche Juristen sie zigmal wieder unter fadenscheinigen Vorwänden auf die schutzlose Bevölkerung loslassen.

Wirklich lächerlich, daß es noch Leute gibt, die Moslems so schlimm finden und gar nicht erkennen, daß es die eigenen deutschen, christlichen Bonzen sind, die die Moslems für ihre Agenda benutzen.

Andererseits natürlich eine geniale Taktik der Christen, den Terror von Moslems verüben zu lassen: so kommen viele Leute nicht auf die Idee, die Verbindung zwischen den beiden herzustellen.

Es schimpft sich auch viel leichter und lieber über den nach Knoblauch stinkenden Kanacken mit Frau und 5 Kindern, als über den ehrwürdigen deutschen Richter, Polizisten oder Politiker mit Doktortitel!

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Weitere Bilder zum evtl. Einsatz von Energiewaffen

  1. DerDaumen schreibt:

    Die vom Inneren her ausbrennenden Bäume empfand ich pers. als , wie soll ich sagen, betont surreal.
    https://www.aargauerzeitung.ch/panorama/vermischtes/wie-ein-blick-in-die-hoelle-feuer-brennt-baum-von-innen-aus-131821469

    Dies gibt es, meines Wissens nach, nur bei Blitzeinschlägen und wenn dann ehr selten bis garnicht in dieser Häufigkeit bzw. ohne Gewitter/Regen, dazu noch in einer Trockenphase.

    btw

    „Wir“ hatten „hier“ (Mitteldeutschland) vor 1-2Wochen auch erstmals(?) dieses stroboskopartige Flackern und Blitzen über mehrere Minuten lang, ohne Donner oder folgenden Regen.

    Zumindest hatte ich dies bis dahin noch nie so gesehen.

  2. DerDaumen schreibt:

    Ok, ich ruder mal ein wenig zurück, denn,
    dank „Natalie“ hab ich nochmal nachgeschaut und es scheint wirklich nur dieser eine Baum gewesen zu sein.

    Die anderen Fotos welche im Internet kursieren und auf Kali gemünzt wurden stammen wohl von Blitzeinschägen oder „Feuerteufeln“ die hohle Bäume in brand steckten.

    Mein Fehler, aber kosha scheint mir die Geschichte deswegen trotzdem nicht.

    btw

    Mir ist bewusst , dass diese Blitze Wetterleuchten waren, aber ich sah es hier noch nie in diesem Ausmaß.

  3. Bautzner schreibt:

    Hatte auf Korsika, damals nach den verheerenden Waldbränden mir die Gegen angeschaut.
    Das die Bäume so wie im Bild teilweise unversehrt stehen ist nicht wirklich was besonderes.
    Selbst komplett schwarze Bäume können sich wieder erhohlen.
    Das sieht erstmal ein wenig eigenartig aus wenn ein Kohle schwarzer Baum oben voller Grün ist, aber solange das Innere des Baumes noch lebt, lebt auch der Baum.
    Auf Korsika sah das so auch so ähnlich aus.
    Je nach dem wie der Wind sich drehte waren einige Stellen im Wald und in den Dörfern zwischendrin völlig unversehrt und andere komplett runter gebrannt.

    Zum Bild mit dem Auto kann ich nicht viel sagen.
    Wenn man allerdings bei Google „Burned car + meltet wheels“ eingibt findet man viele solcher Bilder.
    https://www.google.de/search?biw=1366&bih=675&tbm=isch&sa=1&ei=C8c6WonnDKSdgAb5iJLgCQ&q=burned+car+meltet+wheels&oq=burned+car+meltet+wheels&gs_l=psy-ab.3…22418.23356.0.24190.6.6.0.0.0.0.114.526.0j5.5.0….0…1c.1.64.psy-ab..1.0.0….0.Ms9aJngN31E

    Es gibt ja das Gerücht, dass die Regierung das Feuer gelegt hat um die Leute endlich ihrer Grundstücke zu berauben.
    Das traue ich denen durchaus zu, aber warum eine Superwaffe benutzen wenn es ein Feuer auch tut.

  4. Inländerin schreibt:

    @ DerDaumen

    In diesem „Sommer“ habe ich mehrfach waagerechte Blitze gesehen, die nichts bewirkten. Es gab dazu auch keinen Donner.
    Mit Wetterleuchten bin ich quasi aufgewachsen. Für den Bruchteil einer Sekunde ist alles erhellt, dann ist wieder Dunkelheit. Und irgendwann kommt dann das Gewitter hinterher.
    Normale Gewitter kenne ich übrigens auch nicht mehr.

  5. Timelapse schreibt:

    Bei den geschmolzenen Felgen könnte es sich um solche aus Aluminium gehandelt haben. Alu schmilzt bereits bei 660 °C, Eisen erst bei 1538 °C.

    Die in Schutt gelegten Häuser werfen jedoch eine Menge Fragen auf.

  6. Ernst Haft und Klara Fall schreibt:

    @KB
    „Wenn man bei bestimmten Aufnahmen sieht, wie bei 9/11 flüssiges Eisen die Fassade runtertropft, …“
    Das habe ich so noch nicht erkennen können, um welches tropfende Metall es sich handelt. Überhaupt konnte ich aus den Bildern die damals im Fernsehen kamen nicht erkennen, dass dort flüssiges Metall tropft. Ich bin aufgeklärter Ossi und immer etwas skeptisch und dabei sogar konsequent. Ich habe selbst gesehen, dass nach einem kleinen Autobrand Alufelgen geschmolzen sind. Also, wo ist das Problem?

  7. NBG schreibt:

    Zum „verschärften Vergewaltigungsgesetz“ in Schweden: Wenn man nicht begriffen hat, dass auch dort eine Siedlungspolitik läuft, um den Anteil der Schweden drastisch zu senken, dann fragt man sich, warum so ein völlig irres Gesetz erlassen wird. Aber wer wird denn durch dieses Gesetz massiv verunsichert und traut sich nicht mehr mit Frauen Sex zu haben? Der normale schwedische Mann oder der dorthin geholte Afrikaner? Wer die Antwort darauf weiß, der weiß auch, wozu dieses Gesetz gebraucht wird.

  8. Leser schreibt:

    @Ernst Haft und Klara Fall,

    Ich möchte mich vordrängeln….

    Der bisher best Spruch zum Thema 9/11 kam von einem Wissenschaftler.

    „Wenn sie es fertig bringen eine Coladose , gefüllt mit Kerosin, von außen in ein Müllwagen zu werfen der dann komplett verbrennt, dann glaube ich ihnen alles“

    L G

  9. Jim Jekyll schreibt:

    @NBG Der Afrikaner konnte leider nicht das „Nein“ verstehen, deswegen zählt das in diesem Fall dann auch nicht als Straftat! 😀
    http://rtlnext.rtl.de/cms/heisst-nein-wirklich-nein-ein-vergewaltigungs-freispruch-wird-heftig-diskutiert-4112048.html
    http://www.wochenblatt.de/polizei/kelheim/artikel/215797/freispruch-14-jaehriges-maedchen-doch-nicht-vergewaltigt
    http://1nselpresse.blogspot.de/2016/10/er-wusste-nicht-dass-er-junge-nicht.html
    http://www.huffingtonpost.de/2017/02/04/drei-asylbewerber-wegen-vergewaltigung-einer-13-jahrigen-freigesprochen—sie-soll-die-tat-erfunden-haben_n_14616042.html
    Wegen dem „Widersprüchen“, weswegen nur die Ansicht der Täter zur Geltung („einvernehmlicher Sex“) kam, ist es natürlich selbstverständlich, „dass sowohl der Verteidiger, die Staatsanwältin als auch der Anwalt der 13-Jährigen einen Freispruch für die drei Angeklagten forderten.“
    Das ist übrigens nicht erst seit der „Invasion“ so!
    http://www.focus.de/panorama/welt/skandal-urteil-im-essener-vergewaltigungsprozess-freispruch-weil-sie-sich-nicht-genug-gewehrt-hatte_aid_819375.html

  10. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Es scheint sich, was sehr kontraintuitiv ist, doch um ein durchaus übliches Schadensbild bei Waldbränden zu handeln. Hier mal ein Beispiel von einem Waldbrand in Colorado 2012:

    http://www.dailyherald.com/storyimage/DA/20120628/news/706289678/AR/0/AR-706289678.jpg&updated=201206281637&MaxW=800&maxH=800&noborder

    Alle Bilder dazu:
    http://www.dailyherald.com/article/20120628/news/706289678/
    Oder wurden da auch Energiewaffen eingesetzt?

    Auf Korsika scheint’s nämlich etwas anders ausgesehen zu haben, mehr so, wie man es erwarten würde:


    Hier ist der Wald verbrannt und das Dorf (sicher aufgrund von Löschmaßnahmen) unbeschädigt. Auf den Bildern aus Kalifornien sieht es für mich entgegen @Bautzner überhaupt nicht so aus, als seien die umstehenden Bäume auch nur beschädigt. Die Stämme sind keineswegs verkohlt, und es steht ja vor allem auch noch das kleine Krautzeug rund um die Häuser.

    Man muß natürlich auch in Rechnung stellen, daß die Amis ihre „Häuser“ als Pappe und Holz errichten, so daß die sicher wie Zunder brennen werden.

    Dagegen in Griechenland wieder ein sehr ähnliches Bild wie in Kalifornien:


    Schwierige Entscheidung, was man nun davon zu halten hat.

  11. Heinrich schreibt:

    Frage zur Temperaturen bei einem Brand wie im Artikel geschrieben. Es gibt doch auch den „Hitzestau“. Nur durch den Hitzestau in geschlossenen Kammern ist es möglich, so hohe Temperaturen zu erreichen, die man bei einem offenen Feuer nicht erreichen könnte, z.B Ofen. Also kann man durchaus höhere Temperaturen erreichen als die reine Verbrennungstemperatur. Kerosin hat eine Verbrennungstemperatur die höher liegt als die Metallaufweichungstemperatur. Theoretisch wäre doch die Aufweichung des tragenden Metalls im Gebäude möglich, oder?

  12. Inländerin schreibt:

    Ich habe bei dem Brand in Kalifornien auch einen Sportplatz gesehen, der exakt zur Hälfte abgefackelt war. Aber nicht, weil „vorsorglich gelöscht“ wurde. Und wenn bei einem Auto die Felgen schmelzen, wäre es doch logisch, daß durch die Umgebungstemperatur alles andere auch zu Schaden kommt.
    Mein Gefühl: Eine vollkommen neue Technologie (Teilchenbeschleunigung?) wird hier der Welt demonstriert. So nach dem Motto „Ihr habt zu kuschen, und wehe, wenn nicht …“

  13. Michael schreibt:

    @Jim Jekyll

    Erschreckend wieviel böses in Deutschland auf den oberen Plätzen befindet. So wie Abschaum auf dem Wasser oben schwimmt. Die sexuellen Phantasien von (Staats-)Anwälten, Richtern etc. möchte ich nicht haben. Anders kann ich mir diese Urteile nicht erklären.

  14. Hiesiger schreibt:

    Weitere Bilder zu Kornkreisen … 😉
    .

    https://www.google.de/search?q=kornkreise+2017&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjSs5v4iJzYAhVD6xQKHbzBBewQ7AkIUg&biw=1638&bih=770&dpr=1.25
    .

    Spaß beiseite …

    Könnte es sein, dass es sich bei den „Waldbränden“ in Kalifornien um ein ähnliches Phänomen wie bei den Kornkreisen handelt?

    Könnten dabei eventuell dieselben Technologien eine Rolle gespielt haben …?

    .

    „Heute sind Skalarwellenwaffen fester Bestandteil von Kriegsgerät. In den zahlreichen Auseinandersetzungen, die weltweit in steigender Tendenz stattfinden, kommen sie zum Einsatz. Nur zwischendurch, in den Kampfpausen, dürfen die zuständigen Universitäten auch mal mit dem Skalarwellen-Spielzeug spielen. Es gilt bekanntlich: „The older the Boy, the bigger the toy“.

    In Russland erinnerte man sich an die ersten Tests mit dem Tesla-Interferometer. Da wurden nicht nur Schiffe versenkt. Es wurde auch eine Großraffinerieanlage der DEA angegriffen. Ein Luftbild aus dem Jahre 1959 zeigt die Anlage im westholsteinischen Dithmarschen bei Heide. In den umgebenden Kornfeldern sind dutzende von kreisförmigen Strukturen zu sehen, in unterschiedlicher Größe. Der Angreifer hatte offensichtlich schlecht gezielt und deshalb auch viele Versuche nacheinander gebraucht.

    Erst 1988 ging es richtig los mit den sogenannten Kornkreisen. Erst waren es nur Kreise, dann Ringe, dann Doppelringe. An der Universität von Petersburg wurde fleißig programmiert. Ab 1990 entstanden wunderschöne Formationen und Piktogramme.

    Phantasievolle Botschaften wurden per Skalarwelle übertragen. So was kommt dabei heraus, wenn man Kriegswaffen in die Hände von Spielkindern legt. …

    Reifes Korn kurz vor der Ernte erwies sich als besonders brauchbar. Die hohe elektrische Ladung, die bei Skalarwellenbeschuss zwischen den reifen Ähren und dem Boden auftritt, zieht über Coulomb-Kräfte die Ähren zu Boden, stets in Richtung des erzeugten Wirbels. Die zahlreichen Kornkreistouristen konnten die hohe Elektrostatik bestätigen, die auch nach der Erzeugung eines Kornkreisbildes noch zurückblieb. …“
    Konstantin Meyl, Der Skalarwellenkrieg, 2016, S. 156 f.
    .

    https://de.scribd.com/document/334648430/Prof-Konstantin-MEYL-Der-Skalarwellen-Krieg-2016-InhaltsVZ

  15. Jim Jekyll schreibt:

    @Michael Und im Zweifel auch mal gegen unsere neuen Mitbürger und für einen deutschen Angeklagten (da behaupte mal einer, unsere Justiz seit „ungerecht“)!
    http://www.waz.de/staedte/meschede-und-umland/kein-beweis-fuer-vergewaltigungen-id209458891.html
    (Hier die Vorgeschichte:)
    http://www.waz.de/staedte/meschede-und-umland/ehemaliger-heimleiter-soll-frau-aus-syrien-vergewaltigt-haben-id12356797.html
    Schließlich sollen auch mal die einen anständigen Rechts-Staat und westliche WERTE kosten dürfen!
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/kindesmissbrauch-in-moabit-fluechtling-zu-bewaehrungsstrafe-verurteilt-25734312
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/fluechtling-erschossen-polizisten-muessen-wohl-nicht-mit-strafe-rechnen-24820350
    Das ganze hat natürlich eine ehrwürdige Tradition (und unter anderem auch mit der Entwicklungsgeschichte einer gewissen Ulrike Meinhof zu tun):

  16. ich würde ... wählen schreibt:

    Ich war Mitte der 1990er Jahre auf Rhodos, Griechenland. Kurz vorher gab es schwere Waldbrände die ich mir auch angeschaut habe. Damals sahen die Bäume aus wie abgekokelte Streichhölzer auf riesigen Flächen. Da gab es keinen Baum mittendrin der quietschlebendig aussah. Und wenn ein Haus abgebrannt war, sah man immer noch genügend Grundreste davon, bzw. waren diese eher schwer beschädigt als so komplett platt wie es heute Mode zu sein scheint.
    Tja, die Zeiten ändern sich. Heute brennen die Häuser nieder und die Bäume bleiben stehen. Liegt bestimmt am Klimawandel.
    😉

  17. Jim Jekyll schreibt:

    @Hiesiger SO einen „Kornkreis“ trampelt man schon mal über Nacht inne Wüste
    (Wer was anderes behauptet, gehört wirklich wie alle Aluhut-Träger weggesperrt)!!!
    http://www.oregondesertmystery.com/

  18. Jim Jekyll schreibt:

    Und solche „Erscheinungen“ noch mal eine Nummer größer (etwa in der bescheidenen Größenordnung einer Sonne … unserer Sonne)?


    http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenwunder (Netterweise hat sich dieses „Was auch immer“ beim „Wunder von Benin“ an unsere menschliche Zeitrechnung – exakt 100-jähriges Jubiläum! – gehalten!)

  19. vde schreibt:

    ot: ohne worte..

    bzw. die sind mir im hals steckengeblieben..

  20. Leser schreibt:

    @Jim Jekyll,

    Da kann ich Dich „beruhigen“. Was Du da siehst ist der Weißabgleich des Kamerasensor, da er aufgrund der wenigen Kontraste nicht entscheiden kann welche Empfindlichkeit er einstellen soll.

    L G

  21. Inländerin schreibt:

    @ vde

    Das ist bestimmt kein Einzelfall. Ich frage mich nur, was aus solchen Monstern mal werden soll.

  22. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Für so etwas ist die Bezeichnung Smartphone-Zombie erfunden worden …

  23. Jay Vanani schreibt:

    Weidel: Viele haben erkannt „die AfD ist die einzige Schutzmacht für jüdisches Leben in Deutschland“
    Die Fraktionsvorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion verteidigt den Vorstoß aus ihrer Fraktion, über die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels zu diskutieren. Zudem sagt Alice Weidel: „Viele… Mehr»

  24. tomcatk schreibt:

    Zum Thema Breitscheidplatz:

    bin zwar erst bei Min. 19 aber das zieht einem schon die Socken aus 😉

  25. DerDaumen schreibt:

    Das Ziel einer Ablenkung besteht darin, den oder die Abzulenkenden von wesentlichen Ereignissen/Abläufen abzulenken.

    Man bedenke „die beiden Männer im Schornstein“.

  26. DerDaumen schreibt:

    Nachtrag:

    Kali = mir egal, vermutlich ein „Schneisenbrand“ ,durch die aderartige Anlegung der Siedlungen, die Papphausbauvariante mit Kunststoffleitungen/Inventar und der richtigen Windströmung. Vllt. Brandstiftung, wer weiß.

    Breitscheidplatz = mir egal, vermutlich anders als behauptet, aber brauch ich sowas als Beweiß ,dass hier im Lande was gewaltig schief läuft?!

    NSU = mir egal, vllt sitz die gute Beate ja sogar in Schutzhaft, wer weiß.

    Eigentlich sollte man sich nur fragen WARUM etwas sein könnte , wie es eben ist.

    Wie und Wer bleiben Fragen , die wohl für die meisten Normalos für immer und ewig nur böhmische Dörfer bleiben und auf ihrem Weg nur Zwiespalt säen.

  27. DerDaumen schreibt:

    „DAS WARUM, WARUM UNENDLICH IST“

    Warum? Warum?
    Sind sie so dumm,
    er fragt und schaut,
    dann blieb er stumm.

    Warum? Warum?
    Die Antwort war,
    weshalb er
    diese Frag gebar?

    Warum? Warum?
    er wieder fragt,
    stellen sie mir
    diese lose Frag.

    Warum? Warum?
    Weil dem so sei!
    Nun weiß er
    Warum warum sei.

    DerDaumen

  28. Notarzt schreibt:

    @Jim Jekyll

    Die Personen, die im Video der „Blinkenden Sonne“ zu sehen sind, beachten diese aber gar nicht – Ganz im Gegenteil, die wandern einfach umher und schauen in die verschiedensten Richtungen, bloß nicht zur Sonne.

    Ich tippe eher auf eine Störung oder Automatik (Blendenwechsel) der Kamera

  29. Spartaner schreibt:

    „Seit wann sehen Raketen denn aus wie Weltraumwale die noch dazu parallel zur Erde fliegen? Etwas mehr Erklärungsversuche wären angebracht gewesen.“

    Dieser Kommentator spricht eigentlich logisch .
    Meine Meinung war dass sicher ein Geheimprojekt der USA…

    https://www.welt.de/vermischtes/article171872048/Los-Angeles-Mysterioeses-Flugobjekt-erleuchtet-Himmel.html#Comments

  30. Jay Vanani schreibt:

    Unsere dringende Empfehlung an alle Widerständler gegen den Rundfunkbeitrag:

    Zahlt den Rundfunkbeitrag, bevor eurer Leben zerstört wird.
    Jede Berufung auf den Wortlaut der Gesetze ist zwecklos, da die
    öffentliche Gewalt weder Grundgesetz noch einfache Bundesgesetze
    befolgt. Man sagt euch: Sie können klagen, wir leben schließlich in
    einem Rechtsstaat.

    Dieser Rechtsstaat existiert jedoch ausschließlich in der Form, dass
    politischer Widerstand gebührenpflichtig ist und jedes Rechtsmittel zur
    Erhebung von Folgekosten missbraucht wird. Man nimmt euch nicht das
    Recht, man lässt euch dafür bezahlen – bis ihr nicht mehr zahlen könnt
    und trotzdem weiter zahlen müsst als Dauerschuldner.

    Recht ist in Deutschland eine Ware, deren Bezahlung nicht jedem Recht
    garantiert.

    Selbstverständlich verfügt das Grundgesetz etwas anderes. Aber zu wenige
    von euch wollen das wissen und keiner von euch hat einzeln die Macht,
    Waffenträgern Einhalt zu gebieten.

    Und politische Organisation kommt für die meisten von euch nicht in Frage.

    Warum?

    Weil ihr Freiheit mit Faulheit verwechselt und nicht erkennt, dass jedes
    Recht öffentlich verteidigt und so erhalten werden muss. Ein nicht
    verteidigtes Recht ist kein Recht, sondern Almosen oder Zwang.

    Weil ihr Mut nur aus Geschichten von anderen kennt.

    Mögen hätt ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut!

    Und nun?

    Effektiver politischer Widerstand als Verteidigung gegen den Entzug
    eurer Rechte ist nur dann sinnvoll, wenn eine kritische Masse
    organisiert Widerstand leistet.

    Eine solche kritische Masse ist jede Versammlung von Menschen, denen das
    Wohl der anderen am Herzen liegt.

    Organisation bedeutet das Verständnis, die Anerkennung und die
    Durchsetzung von Regeln.

    Wer nicht durch Regeln bestimmt sein will, ist nicht fähig zur Organisation.

    Wer nicht fähig ist zur Organisation, besitzt nur die Freiheit, dass
    andere über ihn bestimmen.

    So ist das Leben.

    Eure Grundrechtepartei

  31. Jay Vanani schreibt:

    @ Spartaner schreibt: um 12:00 „Raketen“
    Wenn du dich regelmäßig auf der Youtube-Akademie weiterbildest, dann lernst du, dass derartige Leuchtobjekte mit gewaltiger Plasmawolke um sich herum und hinter sich herziehend, auf der ganzen Welt – und auch in China gesichtet wurden.
    Diese Objekte müssen nicht zwangsläufig zur Erde stürzen. Sind meist horizontal in Flugzeuggeschwindigkeit“ unterwegs.
    Oder ist das ein neues Adobe Plug-in ?

  32. Hiesiger schreibt:

    Ganz und gar nicht OT:

    Claus Turtur: Warum wir die Raumenergie brauchen

    http://quer-denken.tv/warum-wir-die-raumenergie-brauchen/

  33. Jay Vanani schreibt:

    YouTube Kanal von SpaceX meint, dass die Los Angeles Leuchterscheinung ein Raketenstart gewesen sei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s