Die „Vereinigten Staaten von Europa“

.

(Warum sieht der Jude rechts außen so aus wie der Leibhaftige? Und haben die kein Geld für anständige Hosen, daß sie die von ihren großen Geschwistern auftragen müssen?)

.

Martin Schulz‘ Geschwätz von den „Vereinigten Staaten von Europa“ liefert mir den Grund, meinen 4 Jahre alten Artikel diesbezüglich hervorzukramen:

.

.

Es handelt sich bei der EU um einen riesigen Staatenbund, der in Zukunft einheitlich und zentralistisch regiert werden soll, mit klarer Hierarchie von oben nach unten.

Es gibt nur einen plausiblen Grund, eine Union mehrerer Länder zu bilden; nämlich den, daß man über alle herrschen will.

Wollte man wirklich ein „Europa der Vaterländer“, wozu dann eine „Union“ mit eigenem Parlament und Legislative?

Natürlich wird den Menschen dann noch Angst gemacht, daß man diese Staatenbünde brauche, um gegen die bösen Russen/Chinesen bestehen zu können.

1) Wenn Russland Deutschland angreifen wollte, glaubt ihr im Ernst, daß Franzosen oder Amerikaner an unserer Seite kämpfen würden?

2) Warum sollten Russland oder China uns angreifen? Nicht einmal Indonesien oder Thailand, die viel näher sind, werden von China bedroht!

3) Singapur oder Thailand sind Länder mit extrem hoher Lebensqualität. Wie ist das möglich, wo sie doch noch ihre eigene Währung haben und auch noch ihre volle Souveränität besitzen?

4) Warum die Extrawurst für die Schweiz und Großbritannien? Sollte die Schweiz nach dieser Logik nicht das ärmste und anfälligste Land in Europa sein?

.

Ihr seht, alles Schwachsinn.

Es gibt wirklich nur einen Grund, Länder zusammenzufassen und sie unter eine Regierung zu zwingen, nämlich deren Ausbeutung.

Früher musste man Kriege führen, um ein Land zur tributpflichtigen Provinz zu degradieren.

Heute macht man es schrittweise: man lädt das Land in eine Union ein und stranguliert es dann mit Gesetzen.

Alexander der Große musste Persien und Indien in verlustreichen Kriegen unterwerfen.

Heutzutage würde er einfach eine „Groß-Mazedonische-Union“ gründen und danach Schritt für Schritt die Souveränität der teilnehmenden Staaten aushöhlen.

.

Doch zurück in die neuere Geschichte.

Kennen wir andere Staatenbünde?

Sicherlich: Jugoslawien, Österreich-Ungarn oder die UdSSR sind die bekanntesten und auffällig ist, daß diese Großreiche immer wieder in ihre Bestandteile, also in Nationalstaaten zerfallen.

Man erkennt also, dass Staatenbünde immer die Tendenz haben, in kleinere, selbstbestimmte Staaten zu zerbrechen; entlang ethnischer Linien.

Daraus folgt, dass die EU, will sie Bestand haben, natürlich alles unternehmen muss, um dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten!

.

Es stellt sich also die Frage, ob es auch einen Staatenbund gibt, der stabil ist, so dass man dessen Struktur und Entstehung „nachspielen“  kann?

Ja, es gibt ihn.

Die USA.

.

sitting bull

.

Was unterscheidet die USA von den anderen Staatenbünden?

Die jetzige, einheitliche Bevölkerung der USA sind zum allergrößten Teil Einwanderer, MIGRANTEN.

Während also über 1000 Jahre Indianer in Amerika siedelten und verschiedene Gebiete beanspruchten, ohne dass es zu großen Vermischungen kam, haben die Immigranten sich nicht in die Struktur der verschiedenen Indianer-Stammesgebiete integriert, sondern einfach ALLE Indianer, ungeachtet ihrer Kultur vertrieben, bekämpft, ermordet und den gesamten Kontinent besetzt.

.

Diese historische Tatsache lässt einen wichtigen Schluß zu:

Wenn ich ein Gebiet vereinheitlichen will, muss ich die Urbevölkerung, die das Gebiet unterteilt hat, dezimieren und die freiwerdenden Räume mit Leuten besetzen, die einander ähnlich sind.

Einem europäischen Siedler, der nach Nordamerika einfiel, war es völlig egal, ob das Gebiet nun Cherokee-Besitz, Cree-Besitz oder sonstwas war; für ihn war alles „Amerika“ und alle Indianer waren für ihn einfach nur „Rothäute“, die er abknallen musste, um ihr Land an sich zu nehmen. Danach haben die Siedler dann mit dem Lineal neue „Grenzen“ gezogen, weil es nach dem Massenmord an den Indianern keine nennenswerten ethnischen/kulturellen Grenzen in Nordamerika mehr gab.

.

.

——————————-

Übertragen wir das ganze auf Europa.

Wir sind die Indianer in ihren Stammesgebieten, die sich halt nicht „Cherokee“ und „Sioux“ nennen, sondern wir nennen uns Franzosen, Spanier, Belgier, etc.; unsere Länder entsprechen den jeweiligen Stammesgebieten.

Den weißen, religiösen Einwanderern entsprechen die hierher gebrachten und angesiedelten Ausländer; überwiegend Moslems.

.

.

Ein weißer Siedler fing nicht etwa an, die Unterschiede zwischen der Kultur der Sioux und der Cherokee zu studieren; für ihn waren alles „Rothäute“, die er abknallte, er konnte die einzelnen Stämme nicht einmal auseinanderhalten!

Und glaubt ihr, einen islamischer Einwanderer  interessiert es, ob er nun in Schweden, Norwegen, Dänemark oder Deutschland ist?

Er will nur das Geld und dann so schnell wie möglich wieder unter seinesgleichen sein, so daß er sich als erstes nach der nächsten Moschee erkundigt.

.

Für die Siedler damals gab es nur „Amerika“, für die Moslems heute gibt es nur „Europa“

Genauso, wie es sich die EU-Granden vorstellen.

.

.

Wer also einen Grund für die EU-Linie der hemmungslosen Siedlungspolitik und die ständige Schikane der Ureinwohner sucht, hat ihn gerade gefunden:

Die EU soll stabilisiert werden.

Aus diesem Grund muss die Bevölkerung Europas umgewandelt werden, wie es in Amerika geschah:

Die Einheimischen mit ihren altertümlichen Vorstellungen von Nationalstaaten (=“Stammesgebieten“) müssen zurückgedrängt werden und die neue Mehrheitsbevölkerung der EU müssen Immigranten sein, die sich schnell vermehren und einander ähnlich sind.

Die am besten dafür geeigneten Kandidaten sind Moslems aus dem Nahen Osten und Neger aus Nord/Zentralafrika.

.

Wer kann noch einen Zweifel daran haben, dass wir gerade Zeuge des größten Völkermordes aller Zeiten sind?

Durchgeführt von christlichen Europäern, die sich gerade eine neue Wunsch-Bevölkerung zusammenstellen, um Europa zu einen!

.

.

Und wir wissen, wie es in Amerika endete….

.

LG, killerbee

.

PS

Europa ist das größte Problem für die Leute, die die „NWO“ kreieren wollen, weil auf einem relativ kleinen Raum so viele verschiedene Kulturen/Sprachen/Nationalstaaten existieren, die grundverschieden sind.

Darum die Angleichung mit der Brechstange, über die Immigration aus Nordafrika und Osteuropa.

Wenn es in 50 Jahren keine Belgier/Franzosen/Deutschen/Holländer/etc. mehr gibt, wer soll dann noch Ansprüche auf einen Nationalstaat anmelden?

.

(Wer meinen Artikel verstanden hat, versteht auch, warum Schulz‘ Aussage 100% korrekt ist!)

.

Perfide Taktik.

Man vernichtet die Nationalstaaten, indem man die Völker, die die Nation bilden, durch Siedlungspolitik zur unbedeutenden Minderheit macht.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

55 Antworten zu Die „Vereinigten Staaten von Europa“

  1. deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    Es gibt einen Haken an der Sache. Die slawischen Staaten zzgl Ungarn wollen bei diesem Projekt scheinbar nicht mitmachen. Was wird die EU deiner Meinung nach tun, Krieg führen, Sanktionen erlassen? Da die betroffenen Staaten zusammenarbeiten stellt sich das Ganze schwierig dar.

  2. ki11erbee schreibt:

    @Feigenblatt

    Guter Punkt. Ich sage nicht, daß das Projekt der Elite gelingen wird. Ich beschreibe nur, was sich die Elite vorgestellt hat.

    Die slawischen Staaten sind wirklich ein Problem für diese Agenda.

  3. DerDaumen schreibt:

    Und das tolle an der ganzen Geschichte ist, man kann am Ende wieder sagen „die Deutschen“ sind daran Schuld – was ja iwie auch stimmt, Stichwort:Wahlergebnis- denn die sichtbaren, treibenden Kräfte sind nunmal Deutsche Politiker der Altparteien.

    „Wir“ sind ja auch schon Schuld an der Flutung der EU, mit Versorgunssuchenden, was übrigens mMn die beste Bezeichnung für den Großteil dieser Menschen ist.

    Ich hör sie schon brüllen „Das ist neu-deutscher Imperialismus“ , was auf eine Art auch wieder stimmt, wenn man sich das aufgeblasene Verhalten dieser Merkel &Co. so anschaut.

    Nur sollte man es dann auch beim Namen nennen „Wirtschafts-Imperialismus“ ,angetrieben von Bonzen und ihren Handlangern.

    @Feigenblatt

    Ist doch alles schon angedroht und vermutlich schon auf Papier festgehalten.
    Bisher tun sie aber noch so, als würden sie das nur als letzen Ausweg sehen.

    Zur Not werfen sie Ungarn einfach aus der EU – egal ob es da „Gesetze“ gibt (hat ja sonst auch niemanden interessiert) – die Balkanroute ist inzwischen eh nichtmehr attraktiv, da es nun um die Afrikaner geht und der Familennachzug eh per Flugzeug abgeschlossen wird.

  4. DerDaumen schreibt:

    Nachtrag:

    EU und Afrikanische Union wollen Migranten aus Libyen holen
    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/ausland/eu-afrika-libyen-migranten-rueckfuehrung-100.html

    „FREIWILLIGE sollen in die Heimat, Schutzbedürftige in andere Länder gebracht werden…“

    Man muß kein Genius sein, um sich auszurechnen wieviele FREIWILLIGE es wohl sein werden.

  5. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Noch eine Frage habe ich. Warum suggerierst Du mit diesem Foto, dass die EU eine Agenda der Juden (bzw. Zionisten) ist?

  6. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Der Kritikpunkt ist berechtigt. Es handelt sich nicht ausschließlich um eine zionistische Agenda, aber sicher gibt es zionistische Einflüsse.

    Siehe Syrien.

    Der Plan war doch sicherlich gewesen, Syrien platt zu machen und das israelische Territorium auszuweiten. Da ist es doch ideal, daß sich die EU als Auffangbecken für syrische Flüchtlinge anbietet, während andererseits Migrationsströme von Juden aus Europa nach Israel induziert werden.

    Es ist schwer, bei einem so großen Projekt wie der EU den einen Profiteur bzw. Strippenzieher ausmachen zu wollen. Ich glaube sowieso, daß diese Vorstellung falsch ist.

    Ich glaube, daß es viele Profiteure gibt. Und die Juden gehören dazu; sonst würden sie die EU-Agenda wohl nicht forcieren.

  7. JensN. schreibt:

    Die osteuropäischen Staaten werden gegenüber der faschistischen EU nicht einknicken. Daher auch der Hass und die Hetze gegenüber deren Regierungen. Die Völker Osteuropas werden nicht an ihrer eigenen Unterjochung teilnehmen, da der „Westen“ genügend negatives Anschauungsmaterial liefert, was passieren wird, wenn man diese Politik forciert.

  8. frundsberg schreibt:

    Das Thema „Vereinigte Staaten von Europa“ ist bei uns auf dem Heimatforum ebenso als PDF herunterladbar (siehe unten). Sind die VSE „Zufall“ oder von Anfang an geplant? 90 Prozent der Europäer mögen ersteres glauben. Natürlich waren sie nach 1945 von Anfang an in gewissen Kreisen geplant. Hierzu zwei Texte:

    1.) Jean Monnet, 1952 in einem Brief: „Europas Länder sollten in einen Superstaat überführt werden, ohne daß die Bevölkerung versteht, was geschieht. Dies muß schrittweise geschehen, jeweils unter einem wirtschaftlichen Vorwand. Letztendlich führt es aber zu einer unauflösbaren Föderation.“

    2.) Bundesdeutscher Bonze, 1965: „Für eine allmähliche Eingliederung der italienischen Arbeiter in die Bevölkerung und das Leben der Bundesrepublik sprachen sich am Freitag der Vorsitzende der Freien Metallgewerkschaft Italiens Bruno Corti und der Generalsekretär der Christlichen Metallgewerkschaft Italiens, Antonio Papagani, vor Journalisten in Hamburg aus. Die Meinung, daß Europa zu einem Schmelztiegel werde, wie es Amerika (USA) seit langem sei, vertrat der Vorsitzende der Bezirksleitung Hamburg der IG Metall, Heinz Ruhnau. In diesem Sinne müsse sich die Bundesrepublik darauf einrichten, daß viele italienische Arbeiter in Westdeutschland seßhaft würden, ihre Familien nachholen oder deutsche Frauen heiraten und die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben würden.“

    Quelle: DIE WELT Nr. 175, „Italienische Gastarbeiter sollen Deutsche werden“, 31.07.1965, S. 2

    Der SUPERSTAAT Europa, zum Weiterempfehlen und Verteilen, wenn auch kein klassisches Weihnachtsgeschenk:

    https://tinyurl.com/y8mbaky7

    Deutsche Elite in Netzwerken:

    https://tinyurl.com/yarxahlz

  9. EinBerliner schreibt:

    DIe Gedanken, die im PS verfasst sind, hatte ich auch schon und habe mit verschiedenen Leuten drüber gesprochen, mehr als schiefe Blicke konnte ich damit jedoch nicht ernten.
    Ein Knackpunkt ist, dass die „Elite“ einfach in komplett anderen zeitlichen Dimensionen denkt, als der durchschinttliche Bürger, welcher sich wiederum die Denkweise der Eliten nicht nachvollziehen kann. Das kann verschiedene Gründe haben, der schlimmste davon ist schieres Desinteresse in Kombination mit „uns geht es doch (noch) gut“. Ja, noch …

    Und zur angeblichen Bedrohung durch Russland: völliger Quark, warum sollten deren Eliten das im Sinn haben. Russland ist eh schon riesig, von den Dimensionen kann man sich als Europäer kaum eine Vorstellung machen. Warum sollte also in Europa noch Land dazugewonnen werden. Was verständlicherweise nicht toleriert wird sind die innenpolitischen Einmischungen und Umstürze in den direkt angrenzenden Nachbarländern. Was Russland mit den baltischen Ländern oder Polen, geschweige denn Deutschland, anfangen könnte, weiß ich nicht, das kann wohl auch niemand vernünftig beantworten, sodass man das klar als dämliche Panikmache abtun kann. Außerdem wäre ein Krieg gegen Russland, wozu es meiner Ansicht nach eh nicht kommt, reiner Selbstmord. Alleine mit der Mentalität der Russen nimmt es heute niemand mehr auf in Europa oder Nordamerika.

    Die Russen haben bzw. hätten, meiner Einschätzung nach, v.a. Interesse an einem partnerschaftlichen Verhältnis, auf deren Grundlage ein Plus für die russische Volkswirtschaft herauskommt, indem Erdöl bzw. -gas von Europa in möglichst großem Stil abgekauft werden. Ein Krieg wäre da natürlich kontraindiziert und völliger Schwachsinn.

    Hätten wir eine Elite, die wirklich deutsche Interessen verfolgen würde, so wäre Russland ein enger Partner.
    Auch zwischenmenschlich schätze ich die Russen sehr. Viele, die ich kennengelernt habe, wirken erstmal etwas rau, sind aber sehr freundlich, wenn man sie besser kennenlernt. Außerdem zählt Loyalität sehr viel bei Ihnen. Auf keinen kann ich mich so verlassen, wie auf Teile meiner Familie und meine russischen Freunde. Würde mir jemand eine Waffe in die Hand drücken und mich in den Krieg gegen Russland schicken wollen, würde derjenige schneller in den Lauf der Waffe gucken, als er „Abmarsch“ sagen könnte.

    Das wollte ich mal loswerden 😉

  10. Spartaner schreibt:

    Großartig formuliert killerbee , Bravo .

  11. frundsberg schreibt:

    Zum Thema Hertz-4: Treten’s zurugg, Stracke! Der CSU-Abgeordnete Stephan Stracke bezeichnet im Bundestag Hartz-IV-Empfänger als ‚faule Grippel.

    Gestern am S-Bahnhof Frankfurter Allee (Berlin-Ost) durchgegangen. Dort schliefen immer Obdachlose, die keine Wohnung (mehr) hatten. Nun ist dort ein DIN A4 -Blatt angehangen, weil der letzte, der dort immer schlief und vegetierte, nun verstorben ist. Waldemar, ehemals Selbständiger, nach Verzug von Rechnungen in die Schuldenfalle gekommen, Wohnung verloren, keine KV mehr, kein Anrecht auf Arbeitslosengeld, kam auf die Straße.

    Im „reichen“ Deutschland schlafen Zehntausende Menschen auf der Straße, haben kein Obdach. Diese Leute verrecken vor unseren Augen und die CDU/CSU wird mit 33 Prozent wiedergewählt.

    — So was kommt von sowas —

    Einige Kerzenleuchten und Blumen erinnern an Waldemar. Andere fordern, daß Hartz-4 zukünftig als Kredit vergeben wird. Es ist Krieg. Sie führen einen Krieg. Nur merkt es keiner.

    So wie es dem Waldemar erging, erging es mehr als 750.000 deutschen Männern, Vätern, Onkel, Brüder und Soldaten nach 1945. Eingesperrt. Und abwarten, was nach 4 Monaten aktivem Nichtstun passiert.

  12. Martina schreibt:

    Sehr einfach und einleuchtend beschrieben. Aber ob das meine Mitmenschen verstehen werden? Mal sehen.

    Den meisten Neusiedlern ist die (unterschiedliche) Kultur der Europäer egal. Hauptsache die Sozialleistungen sind besser als im Herkunftsland.

    Das irre an der Sache ist das gerade im Kernbereich der Umvolkung, also Deutschland, die Einheimischen mit vollem Tatendrang ihren eigenen Untergang schaufeln.

    Wehe jemand legt Stein(chen)e in den Weg der Umvolkung:

    Disko-Türsteher sollen Strafe zahlen – haben Asylbewerber abgewiesen

    Die Stadtverwaltung (Deutsche!!!) hatte im Frühjahr Testpersonen zu einer Überprüfung geschickt, um herauszufinden, ob „Personen wegen ihrer ethnischen Herkunft oder ihrer Religion der Einlass verwehrt wird“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/disko-tuersteher-sollen-strafe-zahlen-haben-asylbewerber-abgewiesen-a2293665.html

  13. Jim Jekyll schreibt:

    Also ehrlich, verglichen mit den Chassiden können die Gartenzwerge von der „Lies!“-Fraktion (welche sich eher darauf beschränken, unter verfassungsschützender „Beobachtung“ all den PACKbürgern in den Fußgängerzonen mal so richtig doll Angst einzujagen, und so nebenher noch für den BND Menschrechtsaktivisten für die Demokratisierung des nahen Ostens zu rekrutieren) einpacken!
    http://de.chabad.org/library/article_cdo/aid/908649/jewish/berblick.htm
    http://de.chabad.org/library/article_cdo/aid/1690348/jewish/Chabad.htm

  14. Rudi schreibt:

    Hier ein sehr interessantes Video, was wir sicherlich als Blaupause für alle Staaten in Europa sehen können! (spannend bis zum Schluss)

    Es zeigt am Beispiel Polen wer…….und……wie. Die polnische Bevölkerung ist der Spielball.

    Schöne FT

    VGR

  15. Carsten schreibt:

    Gute Analyse zu zeigen, wie Superstaaten überhaupt funktionieren und daß das auf Europa eben nicht zutrifft!
    Aber was wäre denn das Ziel der „Bonzen“? – Verunsicherung mithilfe von „Söldnern“ und damit Kontrolle über die blöden „Milchkühe“? Mag sein, daß wir das jetzt etwa haben. Aber in wenigen Jahrzehnten wird die homogene Masse der Söldner die Mehrheit bilden und damit wird die wirtschaftliche Produktivität des Kontinents zur Bedeutungslosigkeit geschrumpft sein; ein Global Player, wie die USA, dann ganz sicher nicht sein. Sieht so ein schlauer Ausbeutungsplan aus?

  16. Wetterfrosch schreibt:

    https://m.focus.de/politik/ausland/ara-san-juan-argentinisches-u-boot-wurde-moeglicherweise-von-britischem-hubschrauber-gejagt_id_7981418.html

    Die Angelsachsen versenken ein argentinische uboot und hängen es den dummen Deutschen an, weil das Uboot natürlich einen technischen Fehler hatte. 2 fliegen mit einer Klappe.

  17. Jim Jekyll schreibt:

    Gerade rechtzeitig vor der „Klimakatastrophe“ kommen uns unsere intergalaktischen Freunde zur Hilfe! 😀
    http://www.focus.de/wissen/weltraum/stephen-hawking-ist-alarmiert-liefert-oumuamua-beweis-fuer-ausserirdisches-leben_id_7978959.html
    … so, wie von Bill Cooper (kurz vor seinem rechtzeitigem Ableben bzw -sterben vor Nine-Eleven

    vorausgesagt:

  18. Jim Jekyll schreibt:

    Preisfrage: Wie lange hat „Jahrhundert-Genie“ und Epstein/Clinton/Rockefeller-Freund Steven Hawking eigentlich gebraucht, mit dem einen Finger, den er angeblich noch bewegen kann, den Notruf zu wählen? 😀

  19. EinBerliner schreibt:

    Und damit auch alles seinen geplanten Gang geht, werden auch keine Kosten und Mühen gescheut. HIER ( https://www.welt.de/politik/deutschland/article171588094/Afghane-sehr-froh-wieder-in-Deutschland-zu-sein.html ) ging es alles ziemlich ungewohnt schnell, die ganze Rückholaktion. Da sieht man doch mal wieder deutlich, wo die Prioritäten liegen.
    Aber wenn etwas wertvoller als Gold ist, kann man sich schonmal ordentlich reinhängen.

    Zum K*tzen ist das, der Gipfel ist erreicht, wenn man als Kontrast dazu dann Frundsberg Kommentar von 14:16 Uhr weiter oben liest.

  20. Jim Jekyll schreibt:

    @Frundsberg Immerhin ist Stracke später zurückgerudert:
    http://www.augsburger-allgemeine.de/mindelheim/Der-Abgeordnete-Stephan-Stracke-und-die-faulen-Grippl-id31349367.html
    Er wollte mit „faulen Grippl“ keineswegs Behinderte durch den Vergleich mit HIV-Untermenschen beleidigen! 😀

  21. Jim Jekyll schreibt:

    @EinBerliner „Ich will allen Organisationen, allen Freunden und der deutschen Regierung herzlich danken, die mir geholfen haben.“
    Ob die extra für diesen Flug eine Maschine gechartert haben?
    So gaaaanz nebenbei könnte man ja noch, wo man schon mal dabei ist, mit den überschüssigen 100 Tonnen Nutzlast mal ordentlich bis zum Hindukusch durch-geoengineeren!

  22. sk schreibt:

    @JJ

    So gaaaanz nebenbei könnte man ja noch, wo man schon mal dabei ist, mit den überschüssigen 100 Tonnen Nutzlast mal ordentlich bis zum Hindukusch durch-geoengineeren!

    Jede Wette, dass bei so einem Stunt die Maschine da vom nächsten Ziegenhirten abgeschossen oder der Pilot spätestens auf dem Rollfeld enthauptet wird.
    Als wenn die Afghanen so blöde währen. Außerdem gefährdet das die Schlafmohn Ernte, das findet wiederum die CIA nicht dufte.
    Und nochwas: Ich zahle dafür, also sollen die das auch gefälligst hier abladen!

  23. Selberdenker schreibt:

    Mal wieder ein genialer Artikel! Genau so machen sie es, nur ein Blinder kann daran noch zweifeln. Wobei die zusätzliche Angstpropaganda die Massen dazu bringen wird, nach einem EU-Superstaat zu betteln. Ich glaube, dass nicht einmal Zwang nötig sein wird.

  24. RondoG schreibt:

    Heute lief auf dem Radiosender so ein Lied, wo ich an fast das gleiche Thema gedacht hatte.
    Sehe erst jetzt diesen Artikel und die Gedanken kommen wieder hoch, die ich während des Hörens hatte.
    „Brings – Liebe gewinnt“ (https://www.youtube.com/watch?v=zlU7MnL7lB4) Das Cover im Antifadesign.
    Aussagen die mir bei dem Text aufgefallen sind:
    – Hass und Lügen im Netz, blablabla…
    – Liebe gewinnt (Da denke ich eher an so schnellebige Konsumliebe und keine echten Gefühle).
    – Wir sind Brüder & Schwestern (Gleichmacherei)
    – „WIR“ endlich kapieren, daß wir alle gleich sind… (€U macht alle Völker zu einem Einheitsbrei)
    – Nur die Liebe gewinnt…. frei sein… (Liebe=Sex?, Egoismus, andere Dinge unwichtig? Gender..)
    – ..vorbei sein mit allen Kriegen… (Sehr naive Vorstellung! Die Hammel sind alle gleich, aber der Schäfer und der Metzger bleiben auch gleich. Diese haben dann leichtes Spiel über eine vereinheitlichte Herde.)

    Gut erkannt, KB!
    „Wenn es in 50 Jahren keine Belgier/Franzosen/Deutschen/Holländer/etc. mehr gibt, wer soll dann noch Ansprüche auf einen Nationalstaat anmelden?“
    Eben! Das nennt der Schulz wertvoll, weil es auch obendrein unter dem Deckmantel der Humanität und Nächstenliebe geschieht, und die Schlafmichel sich nicht vorstellen können, daß es eben auch andere Gründe haben könnte. Und nebenbei läuft der Waffenhandel sehr gut. Man darf also mit weiteren Kriegen und der damit verbundenen Masseneinwanderung rechnen.
    Horror pur!
    LG

  25. ralf schreibt:

    Frundsberg um 14.16
    „ehemals Selbständiger,kein Anrecht auf Arbeitslosengeld, kam auf die Straße.“
    aus eigener Erfahrung kann ich sagen, man hat als Selbstständiger keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Aber auf Hartz4.
    Als ich selbständig war bezahlte ich Sozialabgaben für den Arbeitnehmer aber nicht für mich,
    deshalb konnte „der“ zum Arbeits“amt“ gehen wenn er Entlassen wurde und bekam Arbeitslosengeld.
    Als ich soweit war mußte ich auch zur Arbeits“agentur“ und mich arbeitslos melden und nach einem „netten“ Gespräch wurde ich direkt zum Jobcenter verwiesen.
    Arbeitslosengeld ist bei den heutigen Löhnen eher ein Problem als Hartz4, kann man sich ausrechnen.
    Ansonsten stimme ich dem Kommentar zu.

    Und wenn ich den Schulz mit den „Toten Hosen“ seh………..oh man eh
    Kohl, Merkel, Schulz sie holen sich Auszeichnungen und Orden ab.
    und da wundern sich die Leute das sie in den letzten 2000 Jahren Probleme haben.
    LG

  26. frundsberg schreibt:

    @ralf
    Es stand noch drauf, daß Waldemar Pole gewesen sei und dies irgendwie noch auf seinen Nichtanspruch reinspielte. Ich habe das weggelassen, weil selbiges auch Deutschen hierzulade passiert. Der SPIEGEL sprach mal von 12 Toten im Winter xy.

    In Frankreich sollen es jährlich um die 500 sein. Die Menschen haben 2-3 „Jobs“, aber keine Wohnung. Verenden am Ende auf der Straße. Und daß im Rothschild-Paradies Frankreich, oder in der bundesdeutschen Besatzungsrepublik.

    Gleichzeitig wird hier in Berlin absolut jede Baulücke geschlossen, auch wenn dort kleine Teiche, wilde Brombeeren, stolze Buchen und Büsche, Schilf mit Kröten oder Pappelreihen stehen. Alles wird kleingemacht und kaputtgehauen. Ausgekoffert, Spundwände rein, Bohrungen für Punktfundamente gesetzt / riesige Fundamentplatten gegossen, Leitungen gelegt …
    Für alles ist Geld da. Wenn sie denn wollen.

    Berlin hat 2015 mehr als 60.000 Zuwanderer gehabt. Deshalb der ekelhafte Bauboom. Und Menschen die durchrutschen, krepieren auf offenen Straßen.

    Das Paradies der Arbeiter(nehmer). Willkommen in der Hölle.

  27. Herkules schreibt:

    @ KB

    Alles nachvollziehbar. Eine Frage allerdings stellt sich mir: Wieso soll die neu angesiedelte Bevölkerung, die ja wachsen, gedeihen und sich vermehren soll, in einer groß angelegten Aktion (Vitamine für dich) vergiftet werden?

  28. ki11erbee schreibt:

    @Herkules

    Die Giftstoffe sind ja nicht augenblicklich lethal, sie erhöhen nur die Wahrscheinlichkeit für bestimmte Erkrankungen (Krebs, Asthma, COPD, Nervererkrankungen), so daß die Lebenserwartung allgemein sinkt und die Leute mehr Geld für pharmazeutische Produkte ausgeben (müssen).

    Wozu brauchen Christen in ihren Arbeitslagern Leute, die über 45 Jahre alt werden?

    Die sind doch nicht mehr produktiv!

  29. Herkules schreibt:

    @ KB

    Nun ja, sofern die Vermehrungsrate nicht beeinträchtigt wird, dürfte dieser Plan aufgehen. Aber das werden die Drahtzieher ja vorher ausgetestet haben, denk ich.

    Schon beachtlich, wie Neger und Moslems scharenweise in die Falle tappen. Wie dumme Insekten.

  30. Leser schreibt:

    @KB,

    Hm, meinst Du verschnellerte Evolution aka Fruchtfliege?
    L G

  31. DerDaumen schreibt:

    Merkel sagt Militär-Truppe der Sahel-Staaten „massive Unterstützung“ zu
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/12/14/merkel-sagt-militaer-truppe-der-sahel-staaten-massive-unterstuetzung-zu/

    Nordarfika scheint also schon „befriedet/demokratisiert“ zu sein, also gehts rasch weiter im „Text“.

    Ich hatte eigentlich vermutet, dass als nächstes Libyen dran ist, aber da gabs wohl eine „Einigung“ , die dies abgewendet hat.

    #let’s play games

  32. Wetterfrosch schreibt:

    @herkules

    Schon Mal den Film „Children of men“ gehört?

    Im Jahr 2027: Seit über 18 Jahren wurde aus unklaren Gründen kein einziger Mensch mehr geboren, der Untergang der menschlichen Spezies ist wahrscheinlich nicht mehr aufzuhalten. Die Welt ist von Gewalt und Chaos geprägt; Umweltzerstörung, Terrorismus, Hysterie und staatliche Unterdrückung bestimmen das alltägliche Bild. Der Ort der Handlung ist Großbritannien, das sich vom Rest der Welt abgeschottet hat und versucht, als Polizeistaat die Kontrolle zu behalten. Ausländische Flüchtlinge werden rigoros verfolgt, eingesperrt und in ghettoartige Aufnahmelager abgeschoben. 
    —————
    So ähnlich soll wohl auch die VSE aussehen, ob man es bis dahin schafft uns alle zu sterilisieren ist natürlich fraglich aber unter bestimmten Einsatz von flächendeckenden Medikationen sicher machbar.

  33. Luisa schreibt:

    Was bringt es denn,wenn die Vereinten Staaten von Europa aus wenigen Ländern besteht?MMn. sind die Zionisten die größten Gewinner.Die Juden werden von kriminellen Moslems aus Europa vertrieben und wandern in Israel ein.
    Durch die Söldner fangen wir an,Moslems zu hassen und solidarisieren uns mit Israel.
    Das Regime hat doch jetzt erst fröhlich zu geguckt wie israelische Flaggen brennen.Ich kenne ein paar Juden und die tragen jüdische Symbole nicht offen.Sie sind versteckt im Schmuck eingearbeitet.

  34. Jim Jekyll schreibt:

    @Luisa Richtig erkannt, nun geht es los – Wir brauchen unbedingt mehr Toleranz und Lichterketten gegen Rechts! 😀
    http://www.stern.de/news/steinmeier-ruft-zum-kampf-gegen-antisemitismus-in-deutschland-auf-7788552.html

  35. EinBerliner schreibt:

    @Jim Jekyll

    Das Schlusswort des Steinmeiers nimmt natürlich mal wieder ein ganzes Volk auf alle Ewigkeiten in Haft. Aber nicht mit mir und meiner Familie. Er und seine Sippe dürfen gerne bis in alle Ewigkeiten büßen, wenn sie unbedingt wollen.
    Er sollte das mal bitte in Neukölln oder eben auf den entsprechenden Demonstrationen propagieren, dann hätten wir auch eine gewisse Zeit Ruhe vor ihm, da es sich mit multiplem Kieferbruch nicht so gut pseudomoralische Reden schwingen lässt.

    Angst und Schuld, zwei so nützliche Hilfsmittel, um Menschen „unten“ zu halten. In der BRD wurde dieses System perfektioniert.

  36. Herkules schreibt:

    @ Wetterfrosch

    Nein, von dem Film habe ich noch nicht gehört, ich merke ihn mir aber vor.

    Flächendeckende Sterilisation ist sicherlich möglich.
    – Mittels Sprühflugzeugen zum Beispiel. Problem: Auch Neger und Moslems sind betroffen.

    – oder mittels gezielter Aktionen gegen Einheimische bei strenger Schonung der Neger/Moslems. Problem: es fällt auf.

    Solcherlei Weltuntergangs-, Polizeistaat- oder Chaosszenarien haben lediglich Unterhaltungswert. Kein Grund zur Schwarzmalerei. Und ob das mit den VSE klappt, steht auch noch in den Sternen. Wir sind hier nicht bei ‚wünsch dir was‘.

  37. redef schreibt:

    Wetterfrosch 14:36
    Ist vielleicht nicht ganz zum Thema passend, aber irgendwie sehe ich da Parallelen zu heute.
    https://dieunbestechlichen.com/2017/12/warum-ueberfluss-toetet-koennen-experimente-mit-maeusen-etwas-ueber-unsere-zukunft-aussagen/

  38. Leser schreibt:

    @KB,

    https://www.verfassungsschutz.de/de/karriere/hochschulabsolventinnen-absolventen/mint

    Das sprang mich heute als Werbung auf einer Seite bei Heise an.
    Kannste Dir nicht ausdenken den Slogan.

    L G

  39. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Ist eine Abwandlung des Gladio-Mottos „Silendo libertatem servo“:

    Ich diene der Freiheit durch Schweigen / im Verschwiegenen / im Verborgenen.

    Durch Verschwörungen?

  40. Jim Jekyll schreibt:

    @Leser Das ist ja noch harmlos, als Wochenende-Zulage bekommen die Jungs und Mädels
    dann auch noch Zugriff auf die staatlichen Asservatenkammern!

    Demokratie schützen? YEAH!!!

  41. Hiesiger schreibt:

    @ Leser

    Von der Minute an, wo du in so einem Verein drin bist, und die Verschwiegenheitserklärung unterschrieben hast, bist du ein anderer (nur noch ein halber) Mensch.

    Eine deiner beiden Gehirnhälften – nämlich die kritische – ist von da an ausgeschaltet, weil du dir ja darüber im Klaren bist, dass „falsches“ Denken von jetzt an dem beruflichen Fortkommen schaden würde.

    Du versuchst also von jetzt ab, nur noch Merkel-hat-Recht-Infos aufzunehmen und dich von alternativen Infos fernzuhalten.

    Da du ständig nur die eine Seite der Infos aufnimmst und du somit nur eine der beiden Gehirnhälften trainierst, verkümmert die andere, und mit der Zeit entwickelst du dich automatisch zum Dummkopf – magst du vorher auch noch so schlau gewesen sein.

    Dieses Phänomen des stetigen Dümmerwerdens (politisch korrektes Denken und Handeln) ergibt sich ganz automatisch bei den meisten im öffentlichen Dienst beschäftigten (Beamten, Dienste, Polizisten, Richter, Bw, Lehrer …). Den meisten von denen sieht man es ja schon beim Blick ins Gesicht an. Fast könnte man als außenstehender Beobachter Mitleid mit denen haben …

    Wie man sieht, gibt es nur ganz wenige, die aus solch einem System unversehrt wieder herauskommen; hauptsächlich solche, die nicht nur blitzgescheit sind, sondern auch eine gehörige Portion Mut, und Nerven wie Drahtseile haben (z. B. Snowden).

    Es ist wie bei der Mafia: rein kommst du schnell, raus aber oft nur mit den Füßen voraus …

    Und das Ganze dann vlt. für 1,50 € in der Stunde mehr, und für eine höhere Pension, falls man die 67 jemals erreicht …?

  42. Jim Jekyll schreibt:

    „Der Volkslehrer“ (bekannt durch „Ich schweige nicht“) trollt eine
    Diskussionsrunde „Gegen Rechts“ unter Top-„Repräsentanten“ „unserer“ „Elite“:

    http://www.lea-rosh.de/einer-ging-zu-boden/

  43. Spartaner schreibt:

    OT
    Wenn jetzt Putin über Chemtrail redet , kann man sich vorstellen wie ernst die Lage ist.

    „FBI Chief Ted Gunderson sagte öffentich, Chemtrails müssen gestoppt werden.“

    https://alpenschau.com/2017/12/15/wladimir-putin-chemtrails-sind-real-und-eine-monumentale-bedrohung-video/

  44. Dexter schreibt:

    Naja das mit „gegen China und Russland bestehen“ dürfte sich auf wirtschaftliche Macht beziehen, nicht auf militärische. Ansonsten aber volle Zustimmung.

  45. EinBerliner schreibt:

    Es passt am besten zu diesem Themenstrang:

    Siedlungspolitik in Reinform: https://www.welt.de/politik/ausland/article171710445/Neue-Initiative-Fluechtlinge-werden-aus-Afrika-direkt-nach-Frankreich-gebracht.html

    Wen wundert es, BRD macht auch mit.

  46. derbienenmannsagt schreibt:

    Warum sieht der Jude rechts außen so aus wie der Leibhaftige? Und haben die kein Geld für anständige Hosen, daß sie die von ihren großen Geschwistern auftragen müssen?

    10 Punkte. Der Kracher des Tages.

  47. DerDaumen schreibt:

    „Wirtschafts-Imperialismus“ in Reinform..

    bleibt abzuwarten wie das Parlament „entscheiden“ wird.

    Deutsche Invest kauft Mehrheit an Hafen Thessaloniki
    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/privatisierung-deutsche-invest-kauft-mehrheit-an-hafen-thessaloniki/20774532.html

  48. Leser schreibt:

    @DerDaumen,

    Das ich ein Fan der griechischen Bevölkerung bin ist ja kein Geheimnis.
    Was D und die EU mit Griechenland anstellt ist eine pure Frechheit und Niedertracht.

    Nicht meine Regierung, nicht meine Entscheidung.

    L G

  49. DerDaumen schreibt:

    Naja, einige wenige der Einheimischen scheinen da ja eben auch nicht unbeteiligt/vorteilslos zu sein (wie überall).

    Also im Prinzip das Gleiche wie „nach der Wende“ in „Ostdeutschland“, nur eben großflächiger gedacht, „EU“ eben, oder besser „VW“, wie vereinigtes Wirtschaftsgebiet.

    Prinzip:
    -die faulen Ossis
    -die faulen Portugiesen
    -die faulen Ossis
    -die faulen Spanier
    -die faulen Ossis
    die faulen Italiener
    -die faulen Griechen
    -die faulen Griechen
    -die faulen Griechen

    und es funktioniert halt einfach mal….

    kann man nur zuschauen und abwarten.

  50. Spartaner schreibt:

    „Historischer Tag“ – Erstmals Flüchtlinge nach Italien geflogen“

    Es ist schon zu deutlich was gerade in ganz Europa passiert .
    Die Bonzen aus Wirtschaft und Politik führen den absolut totalen Krieg gegen alle Völker Europas und die“ Flüchtlinge “ sind ihre Söldner …

    https://amp.welt.de/amp/politik/ausland/article171871779/Luftbruecke-von-Libyen-Historischer-Tag-Erstmals-Fluechtlinge-nach-Italien-geflogen.html

  51. DerDaumen schreibt:

    Die Partei der Schelmerei…

    CSU fordert Rückbau der EU und härtere Asyl-Politik
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/12/30/csu-fordert-rueckbau-der-eu-und-haertere-asyl-politik/

    Jede Wette, es gibt noch genug Tiefflieger, die auf so einen Schmarn reinfallen.

    Btw.: sind die jetzt auch Nazi, oder wie darf man das werten?!

    #Dünnpfiff

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s