Chemtrails… im Winter!!

.

.

Wir müssen uns zuerst und immer wieder klar machen, daß unser Feind lügt.

Nichts von dem, was er erzählt, stimmt.

Unser Feind will uns den größtmöglichen Schaden zufügen, er will uns in die Irre führen, er will uns wehrlos halten, er will uns verwirren.

Und was macht ein Lügner, wenn man ihn bei einer Lüge ertappt?

Etwa beichten, uns um Entschuldigung bitten und die Wahrheit sagen?

Nein.

Er erfindet einfach eine neue Lüge.

Denn es ist im Wesen eines Lügners verankert, immer wieder zu lügen.

.

Es ist die Aufgabe der vom kapitalistisch-faschistischen Merkel-Regime gleichgeschalteten Medien, uns anzulügen.

Und für den Fall, daß eine Lüge auffliegt, haben sie bereits eine nächste, Ersatz-Lüge in petto.

Ganz deutlich sieht man das im Bezug auf Chemtrails.

Die erste Lüge lautet:

„Die gibt es gar nicht. Alles nur Kondenswasser. Und wer was anderes sagt, ist doof und Nazi!“

.

(Besser Aluminium als Folie auf dem Kopf als als Nano-Feinstaub in der Lunge und im Gehirn…)

.

Indem man diese These forciert, hat man die Bevölkerung bereits in zwei Gruppen geteilt, die sich ideologisch bekämpfen:

Erstens die „Normalos“, die sich auf pseudo-Wissenschaftler wie Lesch und die MSM berufen können und behaupten, es gäbe keinerlei Sprüh-Aktionen am Himmel.

Zweitens diejenigen, die das da oben nicht für Kondenswasser halten und von gezielten Sprüh-Aktionen ausgehen.

.

Aber die Elite geht noch raffinierter vor!

Denn diejenigen, die an Chemtrails glauben, kann man nun in Bezug auf die Absicht dieser Vorgänge weiterhin aufteilen.

Die nächste Behauptung lautet nämlich:

„Gut, es wird gesprüht, aber das dient nur dazu, um die Sonnenstrahlung zu reflektieren und so der Erderwärmung entgegenzuwirken“

Diese These kann man befürworten oder man kann sie ablehnen.

Aber dadurch hat man die Gruppe der „Chemtrailer“ wieder in zwei Fraktionen unterteilt, die sich gegenseitig bekämpfen, nämlich einmal die, die das Sprühen mit der Temperatur in Verbindung bringen, während andere eine finstere Agenda dahinter vermuten.

.

Jede weitere These, z.B. daß die Chemtrails etwas mit HAARP zu tun haben und somit vielleicht bei der Erzeugung von Erdbeben oder der Erzeugung/Steuerung von Hurricanes eine Rolle spielen könnten, führt zu einer weiteren Spaltung.

Man erkennt, daß die beste Art, um den Gegner zu verwirren/spalten darin besteht, immer neue Thesen ins Gespräch zu bringen, mit denen man dann vom Wesentlichen ablenkt.

Als Paradebeispiel für diese Vorgehensweise dient 9/11.

Das Wichtigste ist erst einmal zu erkennen, daß es sich dabei um einen „false flag“-Anschlag handelte, der von der eigenen Regierung verübt wurde, um einen Vorwand für immerwährenden Krieg, imperialistische Aggressionen und Abbau von Bürgerrechten im Inneren zu haben.

Viele haben das erkannt.

Doch warum spielt diese Gruppe kein Rolle?

Weil man diese Gruppe in kleine Unterfraktionen geteilt hat, die sich über Kleinigkeiten in den Haaren liegen und darum ihre gesamte Energie für interne Streitigkeiten verbrauchen.

.

(Sprengung?Flugzeuge? Hologramme? Mini-Nukes? Strahlenwaffe? Mossad?)

.

Da gibt es zum einen die „No-Plane-Theorie“, die behauptet, es handele sich gar nicht um Flugzeuge/Drohnen, die in die Twin-Towers geflogen seien, sondern dies waren lediglich Hologramme bzw. wurden später am Computer eingefügt.

Spaltung um den Faktor 2.

Dann gibt es die Theorie, daß die Türme mit einer „Mini-Nuke“ gesprengt worden sind.

Dieser These kann man zustimmen oder sie ablehnen.

Aber auf jeden Fall hat man wieder einen Spaltkeil in die Gruppe getrieben.

Dann gibt es eine Dr. Judy Wood, die behauptet, die Türme wurden mit Strahlenwaffen pulverisiert.

Wieder eine Spaltung.

Und dann kann man sich wunderbar darüber zerstreiten, wer denn nun der eigentliche „Drahtzieher“ war!

Die Moslems? Der Mossad? Der tiefe Staat der USA? Die Bilderberger? Die Illuminati? Die Juden?

.

Was also auf den ersten Blick wie eine homogene Gruppe von Leuten aussieht, die sich alle einig darüber sind, daß die offizielle Version nicht stimmt,

entpuppt sich bei näherem Hinsehen als ein kopfloser Hühnerhaufen, in dem sich die Leute gegenseitig wegen Nichtigkeiten an die Gurgel gehen und die darum handlungsunfähig sind:

„Das waren Atombomben“

„Quatsch, das waren Weltraum-Strahlenwaffen“

„Auf jeden Fall steckt der Mossad dahinter“

„Unsinn, das waren die Araber. Die haben das nämlich alles finanziert!“

„Man hat übrigens Reste von Thermit im Bauschutt entdeckt“

„Ach, hör doch auf…“

„Bist du auch der Meinung, daß das WTC von Drohnen getroffen wurde?“

„Ne, es gab gar keine Flugzeuge“

Usw, usf, ad nauseam…

.

Wir kommen also wieder zurück zur bewährten Taktik, jemandem einen Köder aus Nichtigkeiten hinzuwerfen und dann zu sehen, wie er sich damit beschäftigt, während das Wichtigste aus seinem Fokus gerät.

Mit anderen Worten:

Zwei Männer klettern einen Schornstein runter. Der eine ist danach ganz dreckig, der andere sauber. Welcher von beiden wird sich waschen?

Antwort:

Wie können zwei Leute denselben Schornstein runterklettern und nur einer von beiden wird dreckig?

.

Die Antwort auf den ganzen 9/11 Conspiracy-Müll findet man also nicht durch die Beantwortung unwichtiger Fragen, ob es nun Flugzeuge gab oder nicht, ob Thermit ein Sprengstoff ist, oder auf welche Art und Weise die Türme zu Fall gebracht wurden.

Die einzig richtige Antwort auf all diese Ablenkungen lautet:

„Die Details sind egal, auf jeden Fall steckt die eigene Regierung dahinter!“

.

(Nicht von Nichtigkeiten ablenken lassen, sondern das Wichtige im Auge behalten. Nicht nach trennenden Unterschiede suchen, sondern nach einenden Gemeinsamkeiten.)

.

Ergo: lassen wir uns nicht spalten.

Auch in der Politik ist es letztlich egal, ob nun die CDU, die SPD, die AfD oder die FDP regiert.

Hauptsache sollte sein, daß der Volkswille ermittelt und umgesetzt wird!

Wenn das geschieht, ist es mir völlig egal, welche Partei regiert.

Wenn das nicht geschieht, ist es ebenfals völlig egal, welche Partei regiert, dann ist etwas anderes grundlegend faul!

Mit einem Politiker redet man also so:

„Mir ist egal, ob du bei der AfD, der CDU oder bei den Grünen bist. Mir ist auch egal, was in deinem bekloppten Wahlprogramm steht. Du hast zu machen, was das Volk will, ansonsten gibts was auf dein Verrätermaul.“

.

(Es gibt grundsätzlich nur zwei Sorten von Politikern: solche, die den Willen der Mehrheit umsetzen und solche, die den Willen der Mehrheit ignorieren. Erstere nennt man Demokraten, letztere Faschisten. Deutschland wird offensichtlich von Faschisten regiert. In welcher Drei-Buchstaben-Organisation der Faschist Mitglied ist, ist irrelevant; man sortiert auch keine Hundescheiße nach Geschmack.)

.

Puh, jetzt habe ich soviel Theoretisches geschrieben, daß der eigentliche Aufhänger „Chemtrails“ ein bisschen ins Hintertreffen gerät.

Ich stelle euch darum einfach ein paar Fragen, die sich jeder Mensch mit Verstand stellt, wenn er Chemtrails IM WINTER sieht:

a) Ist es wirklich nötig, bei 3°C Außentemperatur die Erderwärmung durch das Ausbringen von reflektierenden Stoffen aufzuhalten?

b) Angenommen, die Durchschnittstemperatur in Deutschland wäre wirklich 2°C wärmer.

Würde das nicht im Winter dafür sorgen, daß weniger geheizt werden muss, wodurch automatisch auch die CO2-Emissionen, die ja angeblich für den „Treibhauseffekt“ verantwortlich sind, reduziert werden?

Und ob es im Sommer nun 22 oder 24°C warm ist, macht ja nun auch keinen großen Unterschied.

c) Die besten Reflektoren für Sonnenlicht sind bekanntlich Wolken. Wenn die Erdtemperatur steigt, steigt auch die Luftfeuchtigkeit, es gibt also mehr Wolken.

Würde sich dieses System in gewissen Grenzen nicht selber regulieren?

d) Da nicht davon auszugehen ist, daß die Firmen die Sprühsubstanzen gratis herstellen und die Piloten ehrenamtlich arbeiten, ist von einem immensen Kostenfaktor auszugehen.

Wie genau tarnt die Regierung die Ausgaben für das Sprühen?

Wo im Haushalt ist dieser Posten wie aufgeführt?

Unter Militärausgaben?

Wäre ja nun der endgültige Beweis, daß die deutsche Elite mit ihrem Söldnerpack in der Bundeswehr einen Krieg mit chemisch-physikalischen Waffen gegen das eigene Volk führt!

Und anders gefragt: Wie würde es in Deutschland aussehen, wenn man die Milliarden nicht für das Ausbringen giftiger Substanzen, sondern für Infrastruktur, sozialen Wohnungsbau und die Unterstützung Hilfsbedürftiger eingesetzt hätte?

Bzw. umgekehrt: Könnte der Verfall Deutschlands nicht direkt damit zu tun haben, daß das Geld, was man für das Sprühen verwendet, nun überall fehlt?

.

(Auch in den USA gilt: der deutsche Präsident Trump benutzt zwar zig Milliarden Steuergeld, um das eigene Volk zu vergiften, aber leider keinen Cent für Hilfsbedürftige. Dann wiederum: wer die scheiß Flagge der USA um seinen Körper wickelt, der hat auch nichts besseres verdient. Karma. Wer zu Zeiten des Vietnam-Krieges kein Problem damit hatte, daß die US-Air-Force chemische Waffen gegen Zivilisten einsetzt, der darf jetzt nicht rumheulen, wenn die US-Air-Force chemische Waffen gegen Zivilisten zuhause einsetzt.)

.

Doch der Knackpunkt ist wirklich die Tatsache, daß im Winter gesprüht wird.

Allein das entlarvt die Geschichte von den „reflektierenden Aerosolen“ als Lüge.

Im Winter muss man über deutschen Städten nicht noch zusätzlich kühlen.

Das Zeug, was da gesprüht wird, wird also mit einer anderen Intention ausgebracht!

.

(Ja, das wirds sein! Die CDU meint es bestimmt nur gut mit uns…)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Chemtrails… im Winter!!

  1. Inländerin schreibt:

    Und am Jahresende wird uns dann wieder erzählt, daß wir das wärmste Jahr seit Menschengedenken gehabt haben. Und die Leute glauben das sogar noch.
    Da muß man doch sprühen!

  2. ki11erbee schreibt:

    @Inländerin

    Wenn CO2 für die Erderwärmung verantwortlich ist, dann sollte man in der Heizperiode keine „kühlenden Substanzen“ sprühen, weil dadurch mehr CO2 als nötig entsteht.

    Sinnvoll hingegen wäre es, im Sommer zu sprühen; dann aber über eher unbewohntem Gebiet.

    Chemtrails im Winter und vor allem über Städten ist der Beweis dafür, daß alles, was man uns über Chemtrails erzählt, gelogen ist.

    Die Substanzen dort haben höchstens die Reflexion von Sonnenstrahlen als Nebeneffekt, aber hauptsächlich geht es um etwas ganz anderes. Sonst würde man nicht im Winter sprühen.

  3. HOPE schreibt:

    das ganze ist einfach nur irre u. abscheulich. ich frage mich, wie das ganze nur jemals zu stoppen sein soll.

  4. Leser schreibt:

    @HOPE,

    Transparenz. Es muss irgenwo in den Büchern stehen und einen Auftrag geben. Jemand bezahlt dafür. Jemand wird dafür bezahlt.
    Klar, kann man verschleiern. Joch muss es irgenwo Papiere dafür geben. Jemand mus das Zeug ja hergestellt haben. Siehe IG Farben.

    L G

  5. Inländerin schreibt:

    @ ki11erbee

    Mir brauchst Du das nicht zu sagen … das war ironisch gemeint. Und ich beobachte in diesem Jahr als Nebeneffekt eine Dunkelheit, die in dieser Form noch nie da war. Es wird doch schon gar nicht mehr richtig hell. Und wenn die Sonne doch einmal scheint, gibt es kaum noch einen Schatten.
    Habe heute erfahren, daß das sogar schon „normalen“ Leuten auffällt.
    Aber die Hauptsache zu erkennen, davon sind die Leute noch weit entfernt. „Was, wir sollen damit vergiftet werden? Warum denn das? Nee, das glaube ich nicht!“

  6. Sehender schreibt:

    Hier eine Aufnahme vom 29. Januar 2017:

    Die Temperatur lag an jenem Tag deutlich unter dem Gefrierpunkt. Das läßt sich auch an dem ‚Dampf‘ direkt über dem Haus erkennen, der wahrscheinlich von der Heizungsanlage ausströmt.

    Seit Wochen ist von Sonne und Himmel nahezu nichts zu sehen, deshalb habe ich auch kaum neue Fotos auf meinen Blog gestellt.

    @ Inländerin: Erdrückende Dunkelheit tagein tagaus…ein richtige Bleidecke…

  7. Älplerin schreibt:

    und noch immer kapieren der Großteil der schlafenden Vollidioten und Irren nicht, das wir – schlicht und einfach – über die Luft gekillt werden.
    Habe mich wegen dieses Themas – jeder A.sch sieht doch schon die Streifen des Giftes am Himmel – jetzt auch noch komplett mit meiner Verwandtschaft überworfen. Interessiert mich nicht mehr – ich sage nur mehr meine Meinung, wer weiterschlafen will und dabei noch krepieren – bittesehr. Habe echt die Schnauze dermaßen voll – nicht nur von den faschistischen Politikerabschaum die dies fördern und zulassen sowie den jämmerlichen Mitkriechern – auch von den Menschen die augenscheinlich an dissoziativer Persönlichkeitsstörung leiden – wie kann man dieses Verbrechen NICHT sehen???

  8. Sehender schreibt:

    Hier ein Foto vom 17. Dezember 2016:

  9. Willy schreibt:

    Gibt es denn eigentlich einen Schutz vor diesem Zeug? Diejenigen welche das veranlassen atmen den Mist doch auch ein.

  10. ki11erbee schreibt:

    @Willy

    Filteranlagen.

    Glaubst Du im Ernst, die Elite ist so blöde und atmet die Luft ein, die sie für uns vergiftet?

  11. Willy schreibt:

    *gelöscht*

    Hör auf Dich dumm zu stellen!

  12. Inländerin schreibt:

    @ Sehender
    Merkst Du was? Vor einem Jahr gab es ja noch einen richtig blauen Himmel!
    Die Bleidecke ist manchmal auch schon gelblich-rötlich-braun.

    @ Älplerin

    Da bist Du nicht allein … meine besserwisserischen Verwandten sind auch Schlafschafe erster Güte. Egal, welches Thema. Das kratzt mich nicht. Ich brauche meine Energien für etwas Besseres.

  13. RondoG schreibt:

    Mit den ganzen Chemtrailstreifen, da denke ich daß es Nebenprodukte von etwas sind.
    Es ist ähnlich mit dem Fluorid in der Zahncreme und im Mundwasser. Bei der verarbeitenden Industrie im Metallbereich fällt das Zeug haufenweise an und nebenbei ist es auch noch hochschädlich. Also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen! Produzieren und die Nebenprodukte , die eigentlich Abfall sind, auch noch zu Geld machen. Sehr lukrativ. Was mich jetzt wieder zu 9-11 führt. Denn wer recherchiert, wird feststellen, daß Larry Silberstein bereits ein Jahr vor der Zerstörung des WTC, Architekten für ein neues Gebäude beauftragt hatte und die Pläne auch schon vorlagen. Und dann wenige Monate das WTC sehr hoch versichern ließ. Und wie alle wissen, begann kurz nach dem Zerfall von WTC der Kampf gegen den Terror (Muslime als Sündenböcke). Gleichzeitig aber auch die oftmals zitierte „Islamisierung“, wovon ich allerdings nicht überzeugt bin. Das ist nur ein Nebenprodukt der Menschen, die aus islamischen Ländern kommen. Diese behalten selbstverständlich ihre Religion. Wären es andere Menschen, dann hätten wir Shintoisierung oder Mormonisierung, oder sonstiges.
    Du schriebst:
    „Es gibt grundsätzlich nur zwei Sorten von Politikern: solche, die den Willen der Mehrheit umsetzen und solche, die den Willen der Mehrheit ignorieren.“
    Mit dem stimme ich überein. Das wesentliche Merkmal ist aber, daß die Mehrheit ganz stark beeinflusst wird. Will meinen, daß mit Nachdruck daran gearbeitet wird, das Volk so zu manipulieren, daß dies nach entsprechender Bearbeitung den Willen der Politiker annimmt.
    Die Mehrheit wird sich „gemacht“ und „geformt“. Die meisten fallen ja darauf herein und machen mit, was als offizielles politisch korrektes Verhaltensmuster propagiert wird. Die meisten haben nicht den Mut zu sagen: „Ich bin Nonkonformist, Querdenker, Regierungskritiker, Reichs….., Nahtsie, Nationalist,……. und stehe dazu!“. Viele wollen einfach unauffällig sein und trauen sich nicht, ihre eigene innere Überzeugung nach außen hin zu leben. Das ist praktisch das Hauptproblem dabei! Standhaftigkeit und Anstand und Authentizität.
    Zum Thema 911 und auch Chemtrails & Co, nochmal: Ich habe mich noch nie wirklich mit anderen gestritten, wie die Details aussehen sollen, oder was denn nun tatsächlich Fakten sind.
    Wegen solchen Sachen würde ich mich niemals zerstreiten und spalten lassen, denn daß würde den Lügner in die Hände spielen, das weiß ich auch.
    Bin aber ganz fest „No-Planer“ aus dem ganz einfachen Grund: Ich bin standhaft!
    Ich kann das auch erklären. Als ich die Bilder im TV sah, dachte ich anfangs, es würde ein Actionfilm Kinohit gezeigt. Erst paar Sekunden später, als ich dann den Ton lauter machte, sah ich dann, daß es eine Nachrichtensendung war. Und dann stand ich vor dem Fernseher und sah mir die Aufnahmen genauer an. „Wieso bricht denn gar kein Flügel ab?“ „Das geht doch gar nicht!“ – und immer wieder „Das geht doch einfach nicht!“. Es war unfassbar! Sozusagen ein Zweifler von Beginn an.
    Und ich hatte mal ein eher spaßige Ereignis miterlebt mit der Verwandtschaft und den Kindern.
    Wir saßen am Bahnhof. „Willst du mal spüren wie eine Fee an dir vorbeizieht?“
    „Augen zumachen und Kopfhörer aufsetzen, gleich wird eine Fee an dir vorbeiziehen und du wirst sie spüren!“. Halt abwarten bis aus der Ferne der Zug angefahren kam und den Luftzug verursachte. Kinder denken in ihrer Phantasie, daß sie tatsächlich etwas phantastisches erlebt haben…… oder der Trick mit dem Daumen über die Nase gezogen und dann in der Hand bewegen lassen. „Deine Nase geklaut!“ Kindereien halt.
    Bei all den Sachen, die wir als Laien versuchen zu erklären, lachen sich die Wissenden sicherlich einen Ast ab. Es macht schlicht nichts aus, was wirklich geschieht, die Phantasie und Vorstellungskraft entscheidet, was wir als wahr oder an den Haaren herbeigezogen betrachten.
    Was sagte schon Einstein: „Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen“. Das lässt sich auf viele Lebensbereiche anwenden.
    Das Dickicht an Desinfos ist so zäh, daß jeder, der sich nicht in Acht nimmt, daran kleben bleibt.

    LG

  14. Sehender schreibt:

    @ Inländerin

    Jo, ich merk was 🙂
    Der letzte Tag mit richtig blauem Himmel war der 3. November. Zumindest hier in Oberfranken nahe Bayreuth. Seitdem: Bleidecke. Zuweilen auch gelblich-rötlich-braun. Scheint überall das Selbe zu sein…

    @ Älplerin und wohl alle anderen hier: Schlafschafe allenthalben. Meine Verwandtschaft ist da auch keine Ausnahme.

  15. Rheinwiesenlager schreibt:

    Sie sprühen ja nicht bloss im Winter. Natürlich auch nachts. Das sieht man nicht es sei denn der Mond scheint. Also das Zeugs wird 24 Std.am Tag und Nacht mit beispiellosen Fleiss über unseren Köpfen verteilt. Der größte Witz dabei ist noch das dabei auch Co2 freigesetzt wird,welches diese Leute ja geradezu völlig verteufeln und weswegen die Industrie jetzt Elektroautos produzieren sollen deren Akkus der Umwelt noch mehr schaden als nützen.
    Wenn sie dann irgendwann so Leistungsstark sein sollten das sie herkömmliche Autos ersetzen könnten,werden sie wie das Wasserstoffauto ganz schnell verboten.

  16. Angul1 schreibt:

    Die Lieblingsantwort meines Umfeldes auf eindeutige Sonnenverfinsternde Chemtrails lautet, ja ist ganz schön diesig heute !!!! Alles ignorante Arschlöcher !!!

  17. ich würde ... wählen schreibt:

    Ich habe vor einigen Tagen aus dem Flugzeug ein Photo oberhalb (!) der geschlossenen Wolkendecke über Frankfurt/M. gemacht. Komplett zu mit Streifen. Leider habe ich keine Anhnung wie ich das hier im Kommentarbereich anzeigen lassen kann.

  18. RondoG schreibt:

    „Filteranlagen.

    Glaubst Du im Ernst, die Elite ist so blöde und atmet die Luft ein, die sie für uns vergiftet?“

    mmhhhh!?

    Und die gehen sicherlich mit Atemschutzmasken joggen draußen? Kein brilliantes Argument! Könnte man jetzt argumentieren….
    Es kommt auf den Großteil der Zeit an, wo die meiste Lebenszeit verbracht wird. Und das ist meist im Büro oder der klimatisierten und luftgefilterten Villa. Oder die schützen sich durch eine gesunde Ernährung oder Vitalstoffe. Übrigens soll Rauchen durch stärkere Schleimbildung der Bronchien, sehr gut ein tieferes Eindringen von kleineren Partikeln in die Atemwege verhindern.
    Hat sich mittlerweile aber schon so gut wie überall herumgesprochen.
    LG

  19. Hans schreibt:

    Wo das Geld herkommt? Frage mal die NASA Spezies. Der Trump will ja wieder zum Mond. Etwas Hollywood und sind die Kassen wieder voll. Oder glaubt hier jemand, dass die wirklich ins All fliegen wollen. Wo doch bis heute nicht geklärt ist wie man durch den Van Allan Belt kommt.

  20. Martin Ochmann schreibt:

    @ Willi & KB

    Neben Filteranlagen gibt es auch die Möglichkeit der Neutralisierung durch „Medikamente“, die nur gewissen Kreisen zugänglich sind.

    Die Chemtrails sind nur ein Teil eines Multikomponenten-Systems, bestehend aus Chemie (Luft-, Wasser- und Nahrungszusätze), Elektrotechnik (EM-Felder, Radiowellen, Smartphones), Optik (blaue Lichtimpulse vom Fernseher), Akustik (Brummton). Die Kombination ist schädlich, jede Komponente für sich weniger bis gar nicht.

    Lasst den Fernseher aus und ernährt Euch gesund, dann ist schon viel erreicht. Dann noch nachts WLAN ausschalten und das ausgeschaltete Smartphone in eine Weißblechdose legen, das bewirkt Wunder.

    Und Killerbees Website lesen ….

  21. ralf schreibt:

    Kann es sein das sie Abfall – Nebenprodukte dort oben ablassen,
    wie Verklappung in die Meere.
    Das würde vieles vereinfachen.
    LG

  22. DerRheinländer schreibt:

    Die sprühen den Mist im Grunde genommen immer. Vergiftung, Sonnenklau, Wettermanipulation, oder Entsorgung von Nebenprodukten, gut möglich, dass alles zutrifft. Diese teuflischen Antimenschen versuchen stets mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.
    Vorhin konnte ich den Siff wieder fein bearbeitet am Himmel beobachten. Das heißt, die üblichen wellenförmigen und streuselkuchenartigen Muster, nachdem sie da ihr HAARP-Gedöns reingeballert haben. Das sieht vielleicht dermaßen krank und unnatürlich aus. Sowas wie „Mandalas“ am Himmel!
    Die meisten der Schlafschafe, Wachkomapatienten haben ja ihr Daddelblödphone. Das lenkt ab von der Realität. Einfach herrlich, ne… 😉
    Die, die möglicherweise etwas sehen, werden es sich auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen schönreden.
    Davon ab noch ein persönlicher Gedanke, eine persönliche Theorie:
    Seit einigen Jahren wurde die Straßenbeleuchtung bei uns kontinuierlich ausgetauscht.
    Die neuen Scheißteile mit orangenem Licht leuchten wesentlich heller, ich spotte ab und zu vor mich hin: „Die Nacht ist auch nicht mehr das, was sie mal war!“
    Die alte Beleuchtung erschien mir wesentlich weniger grell, man sah mehr vom Himmel.
    Meine Vermutung diesbezüglich: Vielleicht ist das alles gar nicht so unabsichtlich. dass (in dem Fall der Nachthimmel) so herrlich „überstrahlt“ wird. „Lichtverschmutzung“ vom Feinsten.
    Aber ich kenne ja meine dunklen Ecken, wo man mehr erkennen kann…

    p.s. Ein „Klassiker“ ist auch stets der (Voll)Mond, wenn er durch die Suppe scheint und sicher dieser rötlich-bräunlich-bläuliche Chemiering um ihn herum zeigt.
    Nehmen die Tiefschlafenden jedoch ebenso wenig zur Kenntnis…

  23. DerRheinländer schreibt:

    Nachtrag: Dieses ganze CO²-Geschwafel dürfte nichts als Ablenkung für die hohlen Massen sein, bzgl, der ganzen Unwetter und sonstiger Wetterkapriolen, die man zurzeit erlebt; die wahrscheinlich Folgen dieser künstlichen Eingriffe seitens der teuflischen Antimenschen („Elite“) sind.

    So hatten wir z.B. am So., dem 1. Advent fast das IDENTISCHE Wetter wie letzten So.
    Und zwar von ca. halb 11 bis 11 Uhr an bis ungefähr gegen 15 Uhr nachmittags Schneefall, der später in Regen überging.
    Einziger Unterschied, letzten So. gab es anstatt einer Anzuckerung von einem guten cm oder nem halben geschätzte ca. 5-7 cm Schnee; ansonsten war es fast der gleiche Witterungsablauf wie eine Woche zuvor. Und das soll noch natürlich sein… 😉

  24. Inländerin schreibt:

    @ Martin Ochmann

    Und dann gibt es noch die nächtliche Umweltverschmutzung, hier eine Karte:

    Am Tage ist es dunkel, in der Nacht hell…

    Im übrigen kann der Körper nur in der Dunkelheit Melatonin produzieren. Wenn das auf Dauer nicht geht, steigt das Brustkrebsrisiko. Krieg auf allen Ebenen.

  25. Kleiner Eisbär schreibt:

    „So wie Google unentwegt die Satellitenfotos von Mars, Mond und auch Erde immer wieder nachbearbeitet und an den Fotos herumretuschiert, so hat sich Walt Disney nun dazu entschieden, mit der Neuprogrammierung der Kinder zu beginnen. Hierzu werden in alten Comicfilmen und Cartoons nachträglich Chemtrails eingefügt, um den Kindern den Eindruck zu vermitteln, dass diese schon immer existiert hatten und normal sind.

    …“

    https://lupocattivoblog.com/2017/12/13/walt-disney-fuegt-nachtraeglich-chemtrails-in-comics-ein/

  26. Ralfi schreibt:

    Eben bekam ich diese Petition
    ————–

    Hallo Ralf,

    Walsterben, Insektensterben, Vogelsterben: Wildtiere, Groß und Klein, werden immer seltener und sterben schließlich aus.

    Überall ist die Artenvielfalt massiv bedroht, man spricht schon vom 6. Massenaussterbe-Ereignis der Erdgeschichte. WIR vernichten Lebensräume, wie artenreiche Regenwälder und Korallenriffe. WIR betreiben industrielle und rücksichtslose Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft und WIR vergiften und verschmutzen die Umwelt (Pestizide, Plastik im Meer, Chemtrails, Medikamentenrückstände, usw.).
    Dazu kommen Klimawandel, die Ozeanversauerung und viele weitere, rasant zunehmende globale Bedrohungen. Der Artenschwund ist die am übelsten überschrittene und leider auch die einzige irreversible „planetarische Grenze“. Beim Aussterben gilt: „Futsch ist futsch“, mit unabsehbaren Konsequenzen für uns alle.

  27. F schreibt:

    1. Bei bestimmten Wetterverhältnissen und Tageszeiten ist eine künstliche Wolkendecke kontraproduktiv, ohne diese würde viel mehr Wärme ins Weltall strahlen!
    2. Es wird auch gerne vergessen zu erwähnen welche Vorteile eine globale Erwärmung bietet. Z.B. kann man bei der Erhöhung der globalen Durchschnittstemperatur um nur ein Grad, ca. hundert Kilometer nördlicher Ackerbau betreiben.

  28. Onkel Peter schreibt:

    @Ralfi:

    Und wohin soll man das Geld überweisen um das Artensterben zu stoppen?

  29. Ralfi schreibt:

    @Onkel Peter
    Da geht es nicht um Geld sammeln. Das ist eine Petition die dann den Politiker zugestellt wird…..
    Vermutlich den Cem und der Claudia, da die ja Grün sind und das zeugs dann sofort abstellen.

  30. Onkel Peter schreibt:

    @Ralfi:

    Ja die Grünen, die tun was!
    Ich bin ein großer Tierfreund. Deshalb hab ich einen winzig kleinen Hund. Das ist mein ganz persönlicher Beitrag gegen das Artensterben.

  31. Sehender schreibt:

    Passend zum Thema „Chemtrails im Winter“ – Fotos vom 13.Dezember 2017:

    https://weltgewissen.wordpress.com/himmelsbeobachtungen-2017/

  32. EinBerliner schreibt:

    OT:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171540623/Chef-der-AfD-Jugend-propagiert-Volkskapitalismus.html

    „Volkskapitalismus“ habe ich so auch noch nicht gehört. Im Artikel werden natürlich auch „rechts“ und „links“ durcheinandergeworfen, das ist ja eh journalistischer Standart.

  33. RondoG schreibt:

    @Ralfi

    „WIR“ vernichten! – Sie zahlen und sollen alles wieder in Ordnung bringen…….
    Ich bin kein Pilot der Gifte sprüht, kein Mensch der Müll in die Natur schmeißt, oder Mainstreammüll liest, der auf Papier gedruckt wird, welches aus abgerodeten Wäldern stammt.
    Das WIR ist eben nicht das Wir, zu dem man sich zugehörig fühlt.
    LG

  34. DerDaumen schreibt:

    So meine Damen und Herren, nun bitte mal kurz anschnallen.

    Airbus-Pilot zeichnet Weihnachtsbaum in Himmel – auch über Thüringen
    https://www.insuedthueringen.de/region/thueringen/thuefwthuedeu/Airbus-Pilot-zeichnet-Weihnachtsbaum-in-Himmel-auch-ueber-Thueringen;art83467,5880562

  35. Hiesiger schreibt:

    @ DerRheinländer

    Die sprühen den Mist im Grunde genommen immer. Vergiftung, Sonnenklau, Wettermanipulation, oder Entsorgung von Nebenprodukten, gut möglich, dass alles zutrifft. Diese teuflischen Antimenschen versuchen stets mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

    Puuhhh! … Neehhh! … Unglaublich! … Ist bestimmt alles nur Verschwörungstheorie … – oder?

    Hier noch ein paar – ähnlich völlig aus der Luft gegriffene – „VTs“:

    http://new.euro-med.dk/20171025-chemtrail-smart-staub-wie-sie-ohne-es-zu-wissen-in-einen-seelenlosen-ferngesteuerten-nwo-roboteravatar-umgebaut-werden.php

    http://drrykegeerdhamer.com/de/index.php?option=com_content&task=view&id=302&Itemid=22

  36. DerRheinländer schreibt:

    @Hiesiger:

    Vielen Dank für den Verweis! Da wird ja noch mal schön im Detail erklärt, wie der ganze Kokolores funktionieren soll.

    „Einige Chemtrails enthalten Smart Dust-Körnchen, die den Körper leicht infiltrieren, mit anderen Körnern in Ihrem Körper kommunizieren, ein eigenes Netzwerk aufbauen und leider ferngesteuert werden können. Selbst wenn Sie genau wissen, was Sie essen und wofür Sie sich aussetzen, ist es schwierig zu sehen, wie Sie vermeiden können, Smart-Staub-Körnchen einzuatmen, die von einem Chemtrail auf Sie fallen gelassen wird.

    Mit Nanochips und Smart-Staubkörnchen im Körper können die NWO-Kriminellen das IoT-Smart Grid mit Gehirn-Mapping und anderen technologischen Informationen kombinieren, um ihr ultimatives Endspiel zu beenden: die gesamte Bevölkerung per Fernsteuerung zu beeinflussen und zu kontrollieren, indem sie die Gedanken, Gefühle und Handlungen der Massen beherrschen.“

    Gut möglich, dass wir diesen ganzen Dreck schon längst in uns tragen.
    Das ist doch letztlich auch eine gute Erklärung für die Lethargie der Massen. Deren Schwachsinnigkeit und Verblendung, worüber sich auf Blogs wie diesem regelmäßig „aufgeregt“ wird. Mit Dreckstechnik und anderweitigen Giften im Körper kommen wohl nur die stärkeren (stärksten) Geister und Seelen klar.
    Möge Gott uns gnädig sein und diese widerlichen Kreaturen, bzw. ihre „Seele“ (falls die überhaupt noch so etwas Ähnliches besitzen) vor dem Erreichen ihres Endziels in die tiefsten Abgründe der dunkelsten Hölle verfrachten.

    Endzeitliche Grüße aus dem Rheinland 😉

  37. Rheinwiesenlager schreibt:

    Die Tage sprach ich mit einen Polen und fragte ihn ob es nicht in seinen Heimatort jedes Jahr
    weisse Weihnachten gäbe. Da sagte er das es bis vor 10 jahren tätsächlich so war, aber seit dem die Flugzeuge bei ihnen diese dicken Streifen machten vorbei wäre.

  38. Hiesiger schreibt:

    Hier in München schneit es seit ein paar Tagen.

    Habe im Freien einen weißen Plastikstuhl mit ganz glatter Oberfläche stehen, der mit Schnee bedeckt war.

    Da gestern einige Zeit lang die Sonne schien, ist der Schnee auf dem Stuhl weggetaut und auf dem Stuhl blieben vom Schnee nur ein paar Wasserpfützchen übrig.

    Als ich diese mit einem Lappen wegwischen wollte und das Ergebnis betrachtete, fiel mir auf, dass auf der abgewischten glatten Stuhloberfläche – dort, wo zuvor der Schnee war – mehrere (ca. 20) kleine weiße Körnchen (jeweils kleiner als 1 mm, aber bei genauem Hinschauen noch erkennbar) zurück blieben, die wie weiße Plastikkügelchen aussahen; es waren auch ein paar hauchdünne weiße Fäden darunter (jeweils so dünn wie ein Haar, jeweils ca. 1 – 2 mm lang), die aussahen wie weiße Plastikfasern.

    Habe so etwas bisher noch nicht erlebt, bzw. bisher nie darauf geachtet.

    Schätzungsweise handelt es sich dabei um Reste des giftigen Zeugs, das sie auf uns sprühen, und das wir – wenn es nicht schneit oder regnet – normalerweise den ganzen Tag über einatmen (müssen). …

  39. MW schreibt:

    „Bildungsfernsehen“

    https://streamable.com/urdoa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s