Die Wahrheit, die aus der Röhre kam

.

.

Das obige Video (3:44 Min) stammt aus dem Jahr 1976, aber es ist heute vermutlich noch aktueller als es damals war.

Manches hat sich geändert, z.B. werden in dem Ausschnitt Leute aufgefordert, als Gegenmittel zur Röhre Bücher und Zeitungen zu lesen.

Ich versichere euch:

In Zeitungen und Büchern wurde und wird genauso viel gelogen wie im Fernsehen; nur weil sich das Medium ändert, wird die Information dadurch nicht plausibler.

Hinter jeder Information steht ein Mensch und dieser Mensch setzt die Information mit einer bestimmten Absicht in die Welt.

Und in den allermeisten Fällen sind es egoistische Gründe: Profit und Macht.

Die ganzen Massenmedien befinden sich in den Händen von bösen Menschen und diese Leute lügen.

Sie müssen lügen, weil sie selber in der Minderheit sind und wir die Drecksarbeit für sie machen sollen.

Sie müssen uns manipulieren, und dazu sind die Medien da.

.

Es wird auch das Phänomen beschrieben, daß die Leute komischerweise dazu neigen, die Informationen aus der Röhre für glaubwürdiger zu halten als das, was sie täglich mit den eigenen Sinnesorganen erfahren:

in der Schulklasse des eigenen Kindes sitzen 70% Ausländer,

aber im Fernsehen wird erzählt „es gibt keine Überfremdung“.

Im Zweifel glauben die Leute eher dem Fernsehen als sich selbst?

Warum?

.

.

Der Mann hat also völlig Recht:

Das Fernsehen ist die Illusion, „wir lügen wie die Teufel“, „wir erzählen euch alles, was ihr wollt“.

Bzw. die Leute im Fernsehen erzählen alles das, wofür man sie bezahlt.

Es sind Nutten, Huren ohne Gewissen und Moral.

Sie machen alles für Geld.

Heute erzählen sie mit ernster Mine von der Erderwärmung,

morgen erzählen sie mit derselben Mine von einer Erdabkühlung.

Es sind Schauspieler, Sprechpuppen, die sich selber entmenschlicht haben und zu Werkzeugen anderer geworden sind.

Nichtsdestotrotz sind sie unsere Feinde, denn sie belügen und betrügen uns.

.

Zum Glück müssen wir sie nicht bekämpfen, denn alles was sie haben, ist die Lüge.

Wer das weiß, der ist immun gegen sie.

Denn eine Lüge, die keiner glaubt, ist machtlos.

Der Lügner, dem keiner mehr zuhört, ist machtlos.

Es hat schon seinen Grund, warum die Medien damals bei PEGIDA tausend mal mehr ausgeflippt sind, als die Menschen sie ignorierten,

als wenn man sich mit ihnen stritt.

Denn im Endeffekt geht es dem Lügner darum, einem Zeit zu stehlen.

Indem man mit dem Lügner streitet, hat der sein Ziel schon erreicht, denn wenn ich mit ihm streite, vergeude ich meine Zeit mit ihm und kann währenddessen nichts sinnvolles machen.

Wer den Lügner jedoch ignoriert, der hat ihn besiegt.

.

Überlegt doch mal:

Welchen Sinn macht es, mit Lügnern  zu streiten?

Wisst ihr, was „lügen“ bedeutet?

ABSICHTLICH die Unwahrheit zu erzählen!

Der Lügner kennt die Wahrheit, aber er erzählt absichtlich etwas anderes!

Wenn aber der Lügner die Wahrheit kennt, wahrscheinlich besser als man selber, braucht man sie ihm nicht doch nicht mehr zu erklären!

Glaubt ihr z.B., die Leute vom Wetterdienst wissen nicht die Wahrheit über Chemtrails?

Glaubt ihr, die Piloten wissen nicht die Wahrheit über Chemtrails?

Ihr braucht denen nichts zu „erklären“; die wussten wahrscheinlich schon Jahre vor euch, was da gesprüht wird!

.

Niemand macht sich mehr zum Obst als derjenige, der einem Lügner die Wahrheit „erklären“ will; das ist einfach zum Fremdschämen peinlich.

Zum Beispiel, wenn irgendwelche konservativen Vollidioten Briefe an Wirtschaftsverbände schreiben und denen erklären, daß die meisten „Flüchtlinge“ nicht arbeiten werden.

Natürlich nicht.

Dafür wurden sie auch nicht geholt.

Sie wurden zum Konsumieren und für andere Aufgaben geholt.

Was glaubt ihr, wie sehr es die Wirtschaftsbonzen freut, wenn sie solche Briefe von Idioten bekommen?

Dann wissen sie: „Hihi, die scheiß Deutschen sind so doof, die glauben uns echt immer noch, wir würden die Ausländer als Arbeitskräfte brauchen….“

.

(Wozu ausländische Kriminelle in Wirklichkeit gebraucht werden: um als Kettenhunde deutscher Bonzen und ihrer Komplizen bei der Polizei das eigene Volk in Angst und Schrecken zu versetzen)

.

Darum: Mit einem Lügner diskutiert man nicht, weil es einfach nichts zu diskutieren gibt.

Man ignoriert ihn.

Oder man sagt ihm geradeheraus: „Sie sind ein Lügner“, und geht weiter.

Überzeugen kann man ihn eh nicht und wozu länger bei bösen Menschen bleiben als nötig?

.

LG, killerbee

.

PS

Habe einen hervorragenden Artikel verlinkt bekommen, der die psycho-somatischen Effekte von Fernsehen beschreibt.

LINK

Hochinteressant, erklärt vieles!

Auch der dortige Kommentarbereich ist sehr lesenswert.

Wusstet ihr z.B., daß jemand, der eine Stunde Fernsehen schaut WENIGER Kalorien verbraucht als jemand, der eine Stunde gar nichts tut?

Weil das Fernsehen Leute in eine Art „Trance“ oder „Schlafwandel“-Zustand versetzt.

Vielleicht sollte man ein berühmtes Zitat abwandeln in:

„Fernsehen ist Opium fürs Volk“

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Die Wahrheit, die aus der Röhre kam

  1. Leser schreibt:

    @KB,
    Ja, Network war ein sehr intensiver Film.
    Wenn Du kannst, schaue …
    http://www.imdb.com/title/tt0258153/?ref_=nm_flmg_act_24

    Wenn ich mit Menschen über Medien rede, stelle ich immer eine Frage in den Raum.
    Wem gehören diese Medien? Dann gibt es immer komische Gesichter und ich rede nur noch mit den interessierten.

    Zum Thema Lüge habe ich mich schon hier geäußert. Ich versuche sie zu meiden.
    Mit „Guten Morgen“ fängt das meist schon an.

    Wenn man die Zeitungen liest und etwas TV schaut, kommt einem die Galle hoch. Ich lauer schon auf die Reizworte im Narrativ. Plumpe Einfügung, Pejorative Manipulation.

    Wie mit einem Hammer wird in jedes noch so artfremdestem Thema rin Reizwort eingefügt.

    Das merkt man sehr gut bei Interviews im DR. Wenn das Thema eigentlich schon durch ist, werden auf die schnelle noch die Kekse reingedrängt.

    Auch der Moderator ist eine interessante Person als Stichwortgeber.

    Meist holpert dann der interviewte hinterher um seine Bonuspunkte noch einzubringen.

    Gerne auch Zuhörer-Anrufer welche diesem Muster folgen.
    Aber das wissen hier sicher alle selber. Ich habs nur nochmal zusammengestellt.

    L G

  2. Leser schreibt:

    @KB, Nachtrag.

    Die wahrhafte Meisterleistung liegt jedoch woanders.
    Es ist den Vordenkern gelungen, jenen welche das erkennen und benennen mit einem Bann zu belegen. Man kann also getrost davon ausgehen, daß dort viel Geld benutzt wurde um die besten Psychologen mit dieser Aufgabe zu betreuen.
    Gerade der Umstand der Faltung in verschiedenen Ebenen lässt Rückschlüsse der peniblen Planung zu.

    Es muss Generationen benötigt haben und viele Rückschläge auch auf deren Seite um so ein tragfähiges System zu etablieren.

    Mir hallt ein Satz durch den Kopf:

    „Wenn etwas jeder weiß, hat jemand viel Geld in die Hand genommen damit das so ist“
    und…

    „Man kann sie nicht zur Warheit zwingen, jedoch werden sie immer stärker Lügen müssen“

    Die Lüge als solche ist eindeutig eine e-Funktion. Unbeherrschbar auf Dauer.

    L G

  3. Angul1 schreibt:

    Im Elektrojuden kommen immer nur Lügen !!!

  4. Inländerin schreibt:

    Mir hat mal vor Jahren eine Krankenschwester, die in einem Altersheim beschäftigt war, erzählt, daß sie abends bei den Insassen herumgehen und deren Fernsehgeräte einschalten mußte, damit sie einschlafen können.

  5. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  6. DerDaumen schreibt:

    OT:

    Und es gibt sie doch noch, die NEIN-Sager.

    „Kein Wolfsland“ und eventuelle Strafanzeige gegen Ministerium
    https://www.insuedthueringen.de/region/thueringen/thuefwthuedeu/Kein-Wolfsland-und-eventuelle-Strafanzeige-gegen-Ministerium;art83467,5786704

    Zitat: „Kein Jäger wird sie töten und wenn der Auftrag vom Ministerpräsident persönlich käme“

    Nur ein kleiner Lichtblick, aber im Prinzip „der kleine Kolibri“.

    Glück auf meine Heimat.

  7. sk schreibt:

    @DerDaumen

    Sei beruhigt, im Artikel heißt es ja auch:
    Der Präsident des Jagdverbandes, Steffen Liebig, sagte: „Ich kann keinem empfehlen, einen Wolf zu schießen, so lange die rechtlichen Grundlagen fehlen.“

    Sobald der Michel also wieder ein Stück Papier in der Hand hat heißt es „Feuer frei!“

  8. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  9. DerDaumen schreibt:

    @sk

    Ja, stimmt wohl leider….

    Hab es aber bewusst ausgeblendet, a la „auf der Suche nach dem Positiven“.
    Ist sozusagen meine pers. neue Taktik, das Negative auszublenden und das Fünkchen Licht zu finden.

    Stichwort: „Good News“

    Hab nun 5 Jahre damit verbracht das Negative in den sogenannten News zu filtern und in kurze Ansprachen zu verpacken, bringt aber gefühlt 0,0.

    Mein neuer Weg ist das genaue Gegenteil.
    Nicht, finde den Fehler, sondern finde das Positive darin/daran.
    Mal schauen wie sich dieser Weg entwickelt.

    Immerhin weigern sich die Michel instinktiv dagegen, ohne „Erlaubnis-Schein“, zu agieren.
    Macht es nicht gerade besser, aber immerhin scheint da noch ein funke Anstand anwesend zu sein.

    Die Jäger, die ich kenne, sind zu 90% gegen einen Abschuß, selbst mit „Muttizettel“.
    Was natürlich nichts daran ändert ,dass sich wohl irgendein Depp finden wird, der, wenn der Zettel zugestellt wird, die „Aufgabe“ erledigen wird.

    Was du noch -in deiner pessimistischen Denke- vergessen hast, ist, dass der Verband dagegen Klagen würde, sollte der Muttizettel ausgestellt werden und das ist grunssätzlich positiv zu betrachten.

    Gruß

  10. Onkel Peter schreibt:

    @DerDaumen:

    Aufschlussreich dieses:

    Zudem sei die Stimmung in der Bevölkerung so, dass bei einem Abschuss die Jäger als Mörder hingestellt würden. Im Internet kursieren bereits Petitionen, mit denen tausende Unterstützer gegen den Abschuss der Wölfe protestieren.

    Dazu hab ich einige Fotos von dem was diese armen Wölfe so treiben.

  11. Wikinger schreibt:

    Warum nutzen sie nicht einfach die „Röhre“ für wirkliche Informationen?
    Es gibt mittlerweile so viele interessante frei empfangbare Sender.
    Da ist für jeden etwas dabei: Heimwerker, Homöopathen, Adepten, Tierforscher.
    Man soll es ja bloß nicht übertreiben und auch vor der Haustür schauen, was es da so gibt.
    Wenn sich beides die Waage hält bleibt man gesund und lernt noch etwas.
    Alleine bei WeltderWunderTV gibt es mittlerweile zu 80 Prozent Sendungen, welche einen wirklich etwas bringen.

  12. sk schreibt:

    @ Onkel Peter

    „Toleranz wächst mit Abstand zum Problem.“

  13. DerDaumen schreibt:

    @Onkel Peter

    Sollte mich dieses Bild schocken?

    Derartige Bilder habe ich als Jüngling real erleben dürfen, von daher kein Schock bemerkbar, denn das ist numal Natur in voller Ausbreitung.

    Hypriden gab es schon immer, seit der Mensch seine Finger im genetischen Spiel hatte, davon ab sind es trotzdem Wesen, die mMn ein Recht haben zu leben.

    Von armen Wölfen will ich auch garnicht reden, aber einfach wegballern ist der Weg der dummen Masse und das sage ich, als jemand der selbst mit Tieren zusammen lebt, die zum „Opfer“ werden könnten -und das garnicht soweit weg vom Ort des Geschehens-.

  14. DerDaumen schreibt:

    @sk

    Mein Abstand zum Problem ist im Prinzip nicht existent, denn ich wohne mitten im Revier dieser Mischlinge.

    Und was hab ich mich damals gefreut, dass eine Wölfin wieder die Heimat besiedelt hat.
    Blöd halt , dass sie keinen gleichwertigen Partner gefunden hat, ja.

    Ich bin einfach nur gegen die „einfachste/tötliche Lösung“.

    Und noch etwas, es sind nicht die Schäfer und Jäger, die pro Abschuss sind, sonder die Besitzer der Herden und die naturfremden „Hasenstallbewohner“, die vor Angst zittern, wenn sie vor ihrer Mattscheibe sitzen und ein stolzes Tier seinen Weg gehen sehen.

    Davon ab sollte es ja nur zeigen, dass es Örtilichkeiten/Wesenheiten gibt die noch selber denken.

    Dass der Großteil der Menschen hier für die „Wölfe“ ist , ist eine völlige Verdrehung im Artikel, denn eigentlich haben die meisten Angst und sind Befürworter , was den Abschuss angeht.

    Mit gings allerdings ja nur ums Prinzip, nicht um die Geschichte ansich.

  15. Bautzner schreibt:

    Hab schon seit gut 12 Jahren keinen Fernseher mehr und werde auch keinen mehr kaufen.
    Radio höre ich über das Internet ( Nur Musiksender ohne Werbung und Nachrichten )

  16. Jim Jekyll schreibt:
  17. Rüdiger schreibt:

    „Fernsehen ist Opium fürs Volk“

    Moment, ich dachte Opium sei eine bewusstseinserweiternde Droge! (Pispers)

  18. EinBerliner schreibt:

    @Jim Jekylls Link

    “ Der informelle Zuträger versorgte das Landeskriminalamt (LKA) Nordrhein-Westfalen – mutmaßlich gegen Geldzahlungen – mit Informationen.“

    Schlechter Anreiz bei so etwas. Kommt jemand nicht an nennenswerte Infos, so denkt er sich höchstwahrscheinlich welche aus, um weiterhin „interessant“ zu sein und zu bleiben. Außerdem wäre es nich ausgeschlossen, dass so jemand ein doppeltes Spiel spielt, wenn der einzige Anreiz Geld ist und keine vertrauliche Basis. Darum heißen die ja auch V-Männer.

  19. ki11erbee schreibt:

    @EinBerliner

    Es ist völlig sinnlos und Zeitverschwendung, sich mit diesen Meldungen zu befassen, weil sie von Lügnern stammen.

    Anis Amri, wenn es ihn überhaupt gibt, hat auf dem Weihnachtsmarkt keinen Anschlag verübt, weil das physikalisch gar nicht möglich ist.

    Da stand nur ein präparierter LKW mit Tannenbaum in der Windschutzscheibe und uns wird erzählt, er habe damit einen Anschlag verübt!

    Also ist alles, was irgendwie mit dem „Anschlag“ zu tun hat, zwangsläufig auch gelogen.

  20. Leser schreibt:

    @KB,

    Ach wie schön!
    http://www.zeit.de/zeit-geschichte/2017/03/verschwoerungstheorien-presse-luegenpresse-medien

    Mal ein Buch zum Thema lesen…liebe Zeit-Redaktion!

    Die ZEIT ist ein lächerliches Medium. Schämt Euch!

    L G

  21. Leser schreibt:

    @KB,

    Noch so ein Knaller!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/joschka-fischer-sieht-afd-in-tradition-der-nsdap-a-1173855.html

    Es ist schön, daß im Alter alle Juden gleich aussehen. Joshua Fischer = Janett Yellen.
    L G

  22. tomcatk schreibt:

    Das Thema hatten wir hier doch vor ein par Monaten:

    http://www.express.de/news/panorama/rueckgang-um-76-prozent-heftige-studie–insektensterben-kann-albtraum-fuer-mensch-werden-28619614

    Das es an dem ständigen Sprühen der Chemtrails (Barium, Aluminium, usw.) liegt, darauf kommen die natürlich nicht, bzw. verschweigen es. Aber das die Insekten sterben, das leugnen sie nicht mehr.
    Bin ja gestern von der Nordseeküste zurück nach K……. gefahren, knapp 400 km, habe quasi null Insekten auf der Scheibe.

    @ Golden Retriever:

    Sonntag, 15 Uhr, Poller Wiesen/Südbrücke, Gassi? 😉

  23. Rheinwiesenlager schreibt:

    Vermutlich werden mit dem Bild und Tonsignal auch irgendwelche Hypnosefrequenzen gesendet
    auf die neunzig Prozend der Zuschauer ansprechen.
    Die Nanometalle in den Chemtrails haben ausserdem die Eigenschaft auf Dauer den PH-Wert der
    Böden zu verändern und zwar so lange bis all die Planzen absterben.
    Deshalb haben die Eliten schon vorsorglich aluminiumresistente Planzen gezüchtet mit denen sie uns dann erpressen wollen. Der Teufel ist ein Waisenknabe gegen diese Eliten.

  24. natureparkuk schreibt:

    Nicht sicher ob das hier schonmal verlinkt wurde, past aber zum Thema:

  25. Leser schreibt:

    Ich möchte einmal stark vereinfachen. Ungleichnamige Brüche, Kürzen und Lösen. Vom Prinzip her.
    Warum gibt es nur noch Horror, Terror und Gewalt in den Medien?
    Es wird ein Gefühl der Duldungsstarre erzeugt. Huch, dort ist alles noch viel schlimmer! Gut das ich hier für 4,50€ hier in Ruhe noch arbeiten kann. Ich würde sogar noch 10 € im Monat spenden.Stark überspitzt.

    Ich hatte vor einiger Zeit wieder ein A-Ha Erlebnis im Deutschlandfunk.
    Da war ein Komet an der Erde vorbeigeflogen und man hatte jemand von der ESA am Telefon.
    Gut, der hat das Thema erklärt. Dann kam die Moderatorin immer wieder aud die Katastrophe zu sprechen. Was wäre denn wenn…

    Der Wissenschaftler war besonnen und sagte, daß dies nicht passiert.
    Die Moderatorin hakte bis zum ekelhaften nach: Ja, aber..(da ist bei mir schon schluss) was wäre denn, wenn…?

    Der Wissenschaftler blieb ehrlich, sagte: das passiert nicht!
    Die Moderatorin: Ja aber wenn….

    Das ist in Kurzform das Programm mit GEZ.

    ANGST!

    Komplett wirre Thesen. Hauptsache Angst.

    L G

  26. Golden Retriever schreibt:

    @tomcatk & Susy:
    Sind immer noch auf den Poller Wiesen,
    sehen euch aber leider nicht.
    Schade für den Moment, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.
    Ansonsten kann KB dir ja auch meine Mailadresse zukommen lassen.
    Viele Grüße und noch einen schönen Restsonntag an alle!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s