Kataloniens Unabhängigkeit und ein Musterbeispiel für Lügen

.

.

Hass macht blind.

Genauso wie Leute heutzutage etwas einfach aus dem Grunde ablehnen, weil es „rechts“ ist,

gibt es Leute, die etwas deshalb ablehnen, weil es „links“ ist.

Das Ironische bei der Sache ist, daß die Zuordnung von Begriffen in das eigentlich eindeutige und logische rechts-links-Schema mittlerweile völlig willkürlich erfolgt.

So behaupten z.B. allen Ernstes manche, die Forderung nach Abschaffung der Zeitarbeit sei „rechts“, obwohl es sich natürlich eindeutig um eine linke Forderung handelt, weil sie die Interessen der Arbeiter vertritt.

Andererseits ist es im dia-bolischen (übersetzt: „verdreht“) Deutschland möglich, daß sich die Bonzen aus der Wirtschaft einstimmig für die Ansiedlung von mindestens 500.000 Menschen pro Jahr in Deutschland stark machen und dies dem Volk als „links“ kommuniziert wird.

Dabei braucht man sich doch nur die gesellschaftliche Zusammensetzung bestimmter Gruppierungen anzusehen, damit es einem dämmert, wer hier rechts und wer links ist!

Da haben wir auf der einen Seite die Bonzen und diejenigen, die ausschließlich deren Interessen vertreten und von Transferleistungen des Volkes leben, also Wirtschaftsbosse, Politiker, Richter, Polizisten, sonstige Beamte,

und auf der anderen Seite den Arbeiter, den Arbeitslosen, den Rentner; allgemein also die eher „Ohn-mächtigen“.

Und nun heißt es, daß z.B. PEGIDA, wo zu 90% die Mitglieder der 2. Gruppe zu finden sind, sei „rechts“,

während pure Bonzenclubs wie Bertelsmann-Stiftung, Konrad-Adenauer Stiftung, Hayek-Clubs, Transatlantik-Brücke, Arbeitgeber- und sonstige Wirtschaftsvereinigungen als „links“ dargestellt werden.

Jeder Mensch mit Verstand für 5 Cent muss sich doch nur die Leute aus der Antifa anschauen (Kinder von alleinerziehenden Müttern), um diese sofort korrekt als rechts-extrem einzustufen.

Oder habt ihr schon mal nen Maurer, Schreiner oder eine Putzfrau oder Kassiererin bei der Antifa gesehen?

.

(Wie nennt ein Idiot eine Gruppierung, die ausschließlich die Interessen der globalistischen Wirtschaft vertritt und in der sich kein einziger Arbeiter befindet? Richtig: LINKS-extrem! Wenn Dummheit schmerzen würde…)

.

Doch zurück vom pervertierten Rechts-Links-Schema zu Katalonien.

Es heißt als Desinformation in vielen blogs, daß die Unabhängigkeitsbewegung eine „linke“ Bewegung sei, die von Soros finanziert wurde, sich für „Refugees“ einsetze und darum abzulehnen sei.

Auch auf meinem blog sind leider einige Leute auf dieses dumme Gelaber reingefallen und es zeigt, daß sie den Wahlspruch des blogs „Sapere Aude“ leider noch nicht begriffen haben.

Dabei muss man doch nur 1+1 zusammenzählen!

Erstens: Ja, natürlich handelt es sich bei Unabhängigkeitsbewegungen um linke Bewegungen, was denn sonst?

Falls ihr es noch nicht gemerkt habt:

Das hier ist ein LINKER blog!

ICH BIN EIN LINKER!

Ich setze mich für Demokratie, für Mitbestimmung, für die Souveränität der Völker, für Frieden, Wahrheit und Gerechtigkeit ein!

Ich bin gegen Willkür, Schandjustiz und Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Völker.

.

Und eben weil ich für die Souveränität anderer Völker bin, ist es mir völlig egal, welche Politik die Katalanen nach ihrer Abspaltung verfolgen.

Und euch sollte es auch egal sein, denn sonst seid ihr nur Heuchler!

Was geht es euch an, ob die Katalanen tausend, zehntausend oder 10 Millionen „Flüchtlinge“ in Katalonien ansiedeln wollen?

Es geht euch einen Scheiß an!

Habt ihr keine eigenen Probleme, daß ihr dauernd durch die Welt laufen müsst und anderen sagen, was sie tun sollen?

Es gibt in Deutschland genug Dreck wegzukehren, da sollte doch die Politik der Katalanen in Katalonien so ziemlich das letzte sein, was euch zu kümmern hat.

.

Versteht ihr gar nicht, daß es sogar gut ist, wenn eine Gruppe, die z.B. die Ansiedlung von Flüchtlingen, Mitgliedschaft in der NATO (als ob Spanien NATO-feindlich wäre!) fordert, sich von anderen abspaltet?

Seid ihr so vergiftet in eurem Hirn, daß jeglicher Verstand aussetzt, wenn ihr nur irgendwo „Soros“ oder „die Linken“ hört?

Seid ihr Pavlovsche Hunde, wo man nur eine „Soros-Glocke“ läuten muss und schon laufen die konditionierten Reflexe ab?

.

Ich gebe euch mal ein Beispiel, vielleicht versteht ihr es dann!

Nehmt an, in Deutschland ist die überwiegende Anzahl von Leuten gegen die jetzige Siedlungspolitik.

Nun nehmen wir weiter an, daß z.B. in NRW sich eine Enklave herausgebildet hat, wo aus irgendwelchen Gründen eine massive Mehrheit FÜR die Siedlungspolitik ist.

Seid ihr für oder gegen die Abspaltung?

.

Wenn ihr dagegen seid, habt ihr keinen Verstand.

Denn indem sich NRW abspaltet und dann die Siedlungspolitik bei sich durchführt,

bedeutet das ja, daß der Rest von Deutschland eben von ihr verschont wird!

Also ist es eine win-win-Situation für alle Beteiligten:

die Nordrhein-Westfalen bekommen ihre geliebten „Refugees“ und der Rest von Deutschland eben nicht.

.

.

Oder um eine noch drastischere Parabel zu benutzen:

Stellt euch vor, ihr bekommt eine Warze mitten im Gesicht.

Sie wird täglich größer, ist hässlich, voller Eiter und irgendwann wachsen auf ihr sogar Haare.

Eines morgens wacht ihr auf und diese hässliche Warze ist abgefallen.

Einfach so!

Was macht ihr dann?

Sucht ihr die Warze, rennt zum Hautarzt und bittet ihn, sie euch wieder ins Gesicht zu nähen?

.

Überlegt doch mal!

Angenommen, Katalonien wäre wirklich voll von hirnbefreiten „Refugee Welcome“ und „NATO“-Zombies.

Warum sollten wir etwas dagegen haben, daß sich dieses Gebiet unabhängig erklärt und abspaltet?

Ist es nicht im Gegenteil so, daß es das beste ist, was allen anderen passieren kann?

.

Bei allen Kommentatoren, die hier auf dem blog die Propaganda verbreiteten, daß man gegen die Unabhängigkeit Kataloniens sein müsse, weil ja Soros sie angeblich finanziert habe:

Herzlichen Glückwunsch, ihr habt euch damit selber entlarvt!

Entweder als Dummköpfe, die nicht einmal einen Schritt im Voraus denken können,

oder als Lügner, die eine Unabhängigkeitsbewegung diskreditieren wollen.

.

.

Nun zum zweiten Teil der Überschrift, nämlich dem Musterbeispiel für Lügen.

Die einfachste Art, Menschen in die Irre zu führen, besteht darin, einen selektiven Teil der Wahrheit zu erzählen.

Auch RT ist übrigens ein Medium, in dem Lügner arbeiten; die Russen sind mit Sicherheit nicht unsere Freunde, sondern vertreten auch ihre eigenen Interessen.

Man kann z.B. aus einem Verteidiger in der öffentlichen Wahrnehmung einen Aggressor machen, indem man einfach alle vorangegangenen Provokationen des wahren Angreifers verschweigt.

Oder man kann die katalanische Unabhängigkeitsbewegung mit Hinweis auf die niedrige Wahlbeteiligung als „illegitim“ darstellen

[…] Dabei sprach sich eine deutliche Mehrheit der Wähler für die Abspaltung der Region aus. Allerdings gingen nur 43 Prozent der Wahlberechtigten zu den Urnen.

Zitat RT

.

und dabei dem Leser absichtlich verschweigen, daß die meisten ihre Stimmen gar nicht abgeben konnten, weil die kapitalistisch-faschistische spanische Regierung

a) Wahllokale absperrte

b) Leute mit prügelnden Polizisten von der Wahl abhielt

c) Wahlunterlagen beschlagnahmte / vernichtete

.

Daß auch RT einfach nur auf die niedrige Wahlbeteiligung hinweist, ohne jedoch die offensichtlichen Gründe, nämlich die Schikanen der spanischen Faschisten, dafür zu benennen, macht sie in meinem Buch zu Lügnern!

Übrigens haben sich die Faschisten in Spanien und der EU mit diesen Maßnahmen selber ein Ei gelegt, denn dadurch haben sie die Bevölkerung nur noch mehr radikalisiert und bei den eher Unentschlossenen eine Trotz-Reaktion hervorgerufen.

Allen Leuten, die vielleicht vorher dachten: „Warum sollen wir den unabhängig werden, die Spanier sind doch in Ordnung!“

hat die Regierung gezeigt, daß sie eben nicht in Ordnung sind:

abgesperrte Wahllokale, prügelnde Bastarde in Polizeiuniform, absolute Willkür

So hat die EU einerseits unbewusst die Unabhängigkeitsbewegung massiv unterstützt und zugleich dafür gesorgt, daß natürlich nur die Leute trotz der Schikanen zur Wahl gegangen sind, die am überzeugtesten waren.

Das Ergebnis wäre sicherlich nicht so klar ausgefallen, wenn die spanische Regierung sich nicht eingemischt und die Katalanen einfach hätte machen lassen!

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Kataloniens Unabhängigkeit und ein Musterbeispiel für Lügen

  1. ich würde ... wählen schreibt:

    Schön geschrieben. Aber, hier gibt’s echt noch Leser die rechts (pro Ausbeutung, Krieg, Vertreibung und Flüchtlingsproduktion sowie Antifa) sind?
    Die haben es dann wirklich nicht verstanden.

  2. Martin Ochmann schreibt:

    Rechts ist, wo der Daumen links ist! Ja ist denn der linke Daumen nun ein Rechter?

    Entschuldigung bitte, aber wer noch immer nicht das politische Rechts und Links unterscheiden kann und sich von den Berufsagitatoren verwirren lässt, der versteht diesen Artikel von KB, mal wieder genial geschrieben, auch nicht.

    Das sind leider Perlen vor die Säue.

  3. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  4. RondoG schreibt:

    Sehr gut erklärt!
    Aber ich hätte schon etwas gegen die Abspaltung von NRW, da ich einer der Wenigen bin, die hier leben und kein Multikulti wollen.
    Rinks-Lechts…… Rechts-Links….. alles nur Begrifflichkeiten zum Spalten.
    Für mich gibt es nur aufbauende, gesunde Strömungen im Sinne der Natur und destruktive, kranke Strömungen, die widernatürlich sind. Wachstum ohne Grenzen, Zinsen, Multikulti, Raubtierkapitalismus, Schmarotzerei, usw.
    Die Wirtschaft muß für die Menschen da sein und nicht umgekehrt. Wenn die Wirtschaft nur die Menschen arbeiten läßt und für den Profit einer kleinen Kaste ausnutzt, dann ist sie destruktiv.
    Gerade die Bonzen sind besonders geschult im verdrehen und lügen.
    Sich Arbeitssklaven zu halten sei besonders links (im Sinne von natürlich und aufbauend), Zeitarbeit sei auch links (Hauptsache man hat Arbeit) und weiterer orwell’scher Quark.
    Die eigentlichen Begriffe sind komplett zweckentfremdet und ins Gegenteil verdreht worden.
    Deswegen bevorzuge ich die Unterscheidung zwischen „aufbauend, nachhaltig, gesund, natürlich“ und „destruktiv, vernichtend, krankhaft, künstlich“.
    Manche teilen es auch ein in „separat-national-sozialistisch“ und in „einheitlich-international-sozialistisch / kommunistisch-bolschewistisch“.
    Links=linkisch, verlogen
    Rechts=richtig, auf Gesetz beruhend

    Kann man drehen wie man will, doch irgendwann wird man an der Nachhaltigkeit hängen bleiben.
    Ein unbegrenztes Wachstum kann es niemals geben. Die Welt hat nur begrenzte Mittel, alles andere ist Lüge und künstlich, eine Illusion die niemals die Tatsachen überlisten wird können.
    An den Früchten kann man sie erkennen.

    LG

  5. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Fühle mich irgendwie angesprochen, deshalb folgende Replik:

    Natürlich ist gegen die Unabhängigkeit Kataloniens als solche überhaupt nichts einzuwenden, die Polizeigewalt des spanischen Staats war „schlimmer als ein Verbrechen: sie war ein Fehler.“ Und zwar ein so gravierender, die eigenen Interessen torpedierender, daß man sich schon fragen muß, ob er nicht absichtlich begangen wurde.

    Auch ist nichts dagegen zu sagen, wenn die Katalanen, so befremdlich das wirkt, gerne aufgesiedelt und durch Araber und Afrikaner zur Minderheit im eigenen Land gemacht werden möchten. Souveränität ist Souveränität. Wer zu zehntausenden unter dem Motto „Wir wollen sie empfangen!“ demonstriert, den werden die Folgen seiner Wünsche schon ereilen.

    Das eigentlich Bemerkenswerte an der katalanischen Bewegung ist die Tatsache, daß hier offenbar eine neue Spielart der Chaotisierung Europas begonnen hat. Die internationalen Machthaber dürften nach allen Indizien massiv ihre Finger in der Bewegung haben. Gleichzeitig wird sie vom massenmedialen Apparat abgewertet und als „illegitim“ dargestellt. Spanien ist NAhTod-Mitglied und hat sich nicht erkennbar unbotmäßig verhalten – gleichwohl wird es offenbar „bestraft“.

    Was bezweckt man also durch diese zweigleisige Politik? Wohl primär wieder das Schüren von Streit und die zielgerichtete Destabilisierung.

  6. Bautzner schreibt:

    Schon allein die Tatsache das dadurch die EU großen schaden nimmt ist doch auch super.
    Wenn sich immer mehr Provinzen abspalten wird es die EU vielleicht nicht mehr lange geben.
    Es kann natürlich auch sein das wir in Spanien eine Art Bürgerkrieg ähnlich der Ukraine sehen werden ( Falls die Spanische Regierung so dumm sein sollte )
    Das würde dann sicherlich einigen zu denken geben, denn sie sehen das wahre Gesicht der EU.
    Aber wie du bereits geschrieben hast ist es für die Spanische Bevölkerung eigentlich von Vorteil wenn die Katalanen dann die Millionen von Neusiedler bei sich aufnehmen.
    Es sind halt die Faschos in der Regierung die ihre Felle davon schwimmen sehen und deshalb so hart handeln.
    Hoffen wir das es friedlich ausgeht.

  7. KDH schreibt:

    Gehen wir davon aus, daß in Madrid nicht (nur) adrenalingeladene Toreros das Sagen haben, dann wußten die doch ganz genau, daß, wenn sie die Katalanen mit Staatsgewalt piesacken, sie die Katalanen komplett gegen sich aufbringen. Warum hat Madrid es trotzdem durchgezogen? Wer in Madrid profitiert von einem „Krieg“ mit den Katalanen?

  8. Wikinger schreibt:

    Sollen sie machen was sie wollen.
    Hauptsache es mischt sich kein Deutscher da mehr ein.
    Wir kümmern uns um unsere eigenen Probleme und es kann keiner mehr mit einem neuen Guernica kommen.
    Wobei, da kommt bestimmt so ein Schlauer und sagt: „Hättet Ihr damals etwas in Katalonien gegen die NWO-Faschisten getan, dann …!!!“

    So langsam glaube ich nur noch, daß man mit einer „Mir doch egal“-Einstellung durchs Leben kommt.

  9. Edward schreibt:

    Wenn ich der Chef der Katalanen wäre, dann würde ich nach den ganzen Ereignissen voll Distanz durchziehen
    Also nicht nur dass das Gebiet namens ‚Katalonien‘ eigenständig wird, sondern ALLE Gebiete wo Katalanen leben…Valencia, Baleares, Andorra und Perpignan
    Es braucht dafür natürlich auch bedingungslose Loyalität/Solidarität innerhalb des katalanischen Volkes, denn einfach so gehen lassen wird man die nicht

  10. Bunnyman schreibt:

    Es ist natürlich völliger Blödsinn, dass Soros das ganze in Katalonien Katalonien unterstützt.
    Soros will zentralistische Staaten , weil Bonzen wie er sich da besser Selbstbedienen können. Deshalb ist das ganze natürlich nichts als Fake News , dass Soros dafür sein könnte.

  11. Leser schreibt:

    @Edward,

    „…denn einfach so gehen lassen wird man sie nicht.“
    Schöner Satz! Ein Gebilde, daß sich wie ein Gefängnis aufführt.

    Jedoch, wie KB das schön herausgearbeitet hat: Es ist „Ausland“. Deren Regeln!

    Wenn man vor 50Jahren Zeitung gelesen hat war es zunächst Ortsabhängige Information und Thematik. Dann gab es auf der letzten Seite eine Rubrik „Aus aller Welt“.

    Heute ist das komplette Gegenteil der Fall. Ablenkung von den wirklich wichtigen Themen der jeweiligen Region. Die Araber haben die 7 Häuser-Regel. In diesem Umkreis, welcher geographisch sehr groß sein kann, betrachten sie es als wichtig und wissenwert was geschehen ist.

    Heute werden emotionale Bomben gezündet entweder Sport, Sex oder Gewalt. Gerne mit Steuermitteln oder Gebühren um dann in der „Pause“ die Nachrichten hineinzuquetschen.

    Ich habe heute Morgen versucht etwas im TV anzusehen. Es ging nicht.

    L G

  12. Leser schreibt:

    @KB,

    Ich versuche mir immerzu klar zu machen, das es ein Markt ist.
    Nachdem in vielen Blogs ja schon erarbeitet wurde wie die Medien funktionieren und wie Politik funktioniert, muss man nur noch eins und eins zusammenzählen.

    Alle Nachrichten welche wir nicht persönlich erfahren haben die Eigenschaften von Richtfunk.
    Wenn es also nur 5-7 Medienkonzerne gibt, arbeiten die Gewinnorientiert.

    Wenn jedoch auf der TX Seite nur 5-7 Sender sind, kann das Ziel nur der RX Konsument sein.

    Das lässt sich einfach überprüfen wenn man ausländische Medien konsumiert.

    In einer kleinen Stadt oder einem Dorf „passiert“ in der Regel nicht so viel. Wenn man jedoch die globale Informationskeule zum Einsatz bringt, knallt es jede Sekunde!

    Da der Landstrich D besonders produktiv ist, kommt hier natürlich das ganze „Programm“ zu Einsatz. …wegen der Schuld….u.s.w.

    Man zeigt uns Katalonien also ganz bewusst. Man wird dort mit aller Gewalt agieren. Nur um ein Example zu zeigen.

    Wenn etwas jeder Wissen zu meinen glaubt, hat jemand viel Geld in die Hand genommen damit es so ist!

    L G

  13. m1lchb4rt schreibt:

    Um mal nicht gänzlich Offtopic zu gehen, aber im Lande zu bleiben.

    Ich habe in dieser Angelegenheit folgende zwei Szenarien vor meinem geistigen Auge abgespielt:
    1. Die Bayern halten aus ähnlichen Beweggründen wie die Katalanen(Wirtschaftsstärker, kulturelle Eigenheiten…) ein ähnliches ŕeferendum ab.
    2. Die Sachsen halten aus gegenteiligen oder anderen Beweggründen(Wirtschaftsschwach, aber absolut gegen Siedlungspolitik) so ein Referendum ab.

    Glaubt ihr in beiden Fällen hätte „Berlin“ gleich reagiert?
    Ich werfe dieses Gedankenspiel mal so für den Sonntag in den Raum…
    Nicht zum Spaß, denn beide Szenarien halte ich innerhalb Deutschlands für die wahrscheinlichsten.

  14. Nemo schreibt:

    @m1Ichb4rt
    Sachsen hatte 2016 ein hohes Wirtschaftswachstum (2,7%) und momentan die geringste offizielle Arbeitslosenquote seit der Wiedervereinigung und mit den besten Lebensstandard (Wirtschaftskraft &Einkommen) in den neuen Ländern. Ich vermeide mit Absicht (im „Osten“)
    http://www.vgrdl.de/VGRdL/tbls/VGR_FB.pdf
    Die MSM schaffen es immer wieder, wirtschaftsschwach mit AfD-Wahl und „Ausländerfeindlichkeit“ gleichzustellen. Deine Annahme ist so also NICHT! korrekt und darauf wollte ich an dieser Stelle nur aufmerksam machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s