Wahlbeobachtungen / Ergebnisse

.

.

Der Kommentarbereich zu dem Artikel steht euch zur Verfügung, um eure Beobachtungen und Ergebnisse bei der Auszählung zu dokumentieren.

Einfach hinschreiben, wieviel % der Zweitstimmen die AfD und die CDU in eurem Wahllokal bekommen haben.

Denkt daran: die Auszählung ist öffentlich!

Jeder Bürger hat das Recht, beim Auszählen anwesend zu sein,

niemand hat das Recht, euch davon abzuhalten.

.

Wahlbeobachtung

Sowohl für das Wahlverfahren der Bundestagswahl als auch der Europawahl gilt das Öffentlichkeitsprinzip.

Jedermann hat das Recht vom Zusammentritt des Wahlvorstands am Morgen des Wahltags bis zur abschließenden Beschlussfassung über das Wahlergebnis im Wahlraum anwesend zu sein und die Abläufe zu beobachten.

Lediglich die Stimmabgabe in der Wahlkabine erfolgt geheim.

Eine Anmeldung oder Registrierung als Wahlbeobachter ist nicht erforderlich.

Ein Zutrittsrecht hat auch, wer selbst nicht wahlberechtigt ist. […]

(Quelle)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

122 Antworten zu Wahlbeobachtungen / Ergebnisse

  1. Maik D. schreibt:

    Bei mir auch Bleistift statt Kugelschreiber!
    bloggermeik.wordpress.com/2017/09/24/warum-waehlen-gehen/

  2. Leser schreibt:

    @Maik,

    Wenn man einkaufen geht hat man sicher einen Zettel und einen Beutel dabei.
    Es ist also sehr naheliegend einen Kugelschreiber am Mann/Frau zu haben, wenn doch die einzige Aktion und Aufgabe darin besteht ein Kreuz ❌ auf ein Blatt Papier zu bringen.
    Das evtl. Radiergummi-Radikale unterwegs sind kann ich nicht glauben.
    Ich glaube schon, daß der Bürger das auch hinbekommt.

    L G

  3. Angul1 schreibt:

    Also bei meinem Wahlzettel fehlte die obere rechte Ecke(wird beim auszählen angeblich ungültig gemacht ?) , auf Nachfrage dient das nur dazu das man die Zettel später besser auseinander bekommt….ich denke die wissen wie ich wähle , habe auch keinen Wahlschein von oben bekommen sondern er wurde aus einem Stapel rausgesucht , ich dachte so eine Wahl ist geheim , warum dann einen bestimmten Wahlzettel ??

  4. EinBerliner schreibt:

    Ich wäre wirklich gerne in meinem Wahlkreis heute abend dabei, es scheitert aber daran, dass ich nicht im Land bin seit Ende August bis Frühjahr ’18. Briefwahl wurde aber beantragt und der Umschlag auch persönlich vor Abreise abgegeben. Kann jetzt nur noch hoffen, dass kein Pfusch betrieben wird damit … an alle, die da heute hingehen und mit aufpassen, danke dafür.

    Achso: ratet mal, wen man in Berlin nicht wählen kann / konnte! Andere Berliner werden es sicher auch bemerken, wenn sie den Zettel heute durchgehen.

  5. Mischa schreibt:

    Bei mir alles okay in Berlin Prenzlberg.
    Weidel und Gauland: tolle Leute

  6. Heinrich der Löwe schreibt:

    Kurze Frage: Ab wann macht ihr euch ca. auf um die Info beim Wahllokal zu fordern?
    danke

  7. ki11erbee schreibt:

    @Heinrich

    Man geht kurz vor Schluß zur Wahl und schaut einfach zu, wie sie auszählen. Dauert etwa 30 Minuten, bis die Zweitstimmen ausgezählt sind.

  8. Nemo schreibt:

    @Angul1: Deine Aussage bzgl. der Wahlzettel mit fehlender oberer rechter Ecke ist so nicht korrekt. Diese Ecke soll wohl blinden Wählern zur richtigen Zettelorientierung dienen.
    Gruß Nemo

    https://www.meidresden.de/home/2-dresden/1262-stimmzettel-auch-ohne-ecke-gueltig-kreiswahlleiterin-informiert-zur-briefwahl-bei-der-bundestagswahl-2017

  9. Torbert schreibt:

    Leicht OT, Waltrops CDU-Bürgermeisterin Nicole Moenikes beschwert sich über ihre eigene Medizin:

    https://www.ruhrbarone.de/morddrohungen-und-sachbeschaedigungen-wahlkampf-mit-harten-bandagen

    Aktuell beklagt nämlich Waltrops CDU-Bürgermeisterin Nicole Moenikes in diesem Zusammenhang ganz persönliche Bedrohungen.

    Zum Hintergrund: Auch Moenikes hatte sich in einem Video-Interview der ‚Waltroper Zeitung‘ sehr eindeutig zur Partei Alternative für Deutschland (AfD) geäußert. Seither wird sie, wie sie der Lokalzeitung nun bestätigte, anonym per E-Mail und mit Anrufen massiv beleidigt und auch bedroht. Die CDU-Politikerin beklagte demnach, dass die Situation für sie und ihre Familie derzeit naturgemäß sehr belastend sei.

    Zugleich rief sie alle Bürger ‚ihrer‘ Stadt jedoch auch noch einmal aktiv dazu auf, am Sonntag zur Bundestagswahl zu gehen und dort „demokratisch zu wählen“.

    Moenikes hatte die Aktion der im örtlichen Stadtrat vertretenen Parteien gegen einen Wahlkampf-Stand der AfD positiv begleitet und als Signal gewertet, „dass wir diese Partei in Waltrop nicht haben wollen“. Sicherlich so in dieser Klarheit eher ungewöhnlich für eine amtierende Bürgermeisterin, die in diesem Amt ja wohl in erster Linie als Vertreterin aller Bürger der Stadt sprechen soll.

    In der Lokalzeitung beklagt sie nun, seit der Videoveröffentlichung, den wiederholten Erhalt von E-Mails, die teils sogar Morddrohungen gegen sie enthielten und die zudem offenbar von vielen verschiedenen Absendern kämen. In diesen Mails würde immer wieder auch Bezug auf die AfD genommen, was einen Zusammenhang zu den Äußerungen vom 02. September vermuten ließe.

    Kontakt:

    http://www.cdu-waltrop.de/index.php?ka=1&ska=profil&pid=75

  10. frundsberg schreibt:

    @Berliner,

    die NPD steht nicht zur Auswahl.

    https://tinyurl.com/y8mbaky7

  11. Wolfhilta schreibt:

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  12. G'sperrter schreibt:

    @Angul1&Nemo
    In einigen Bundeslaendern ist es ein Loch in der Ecke fuer die Ankreuzschablone, z. B. in Hessen – bis jetzt nicht gesehen, denn ich gehe noch.

  13. Ines schreibt:

    Hallo KB,

    bin seit Jahren stille Mitleserin, danke für deinen Blog, wäre sonst schon irre geworden, wenn es dich und den Blog nicht gäbe.
    Zur Wahl, war gerade wählen und eines kommt mir komisch vor. Man musste sich sonst immer zur Wahl mittels Perso ausweisen, wenn man die Wahlbenachrichtigung vorgezeigt hat, ob man es dann auch selbst ist. Diesmal gar nicht. Wieso das denn? Da kann ich meine Wahlbenachrichtigung irgendwem geben und der wählt dann für mich? Auf meine Nachfrage erhielt ich die Antwort, man würde quasi von Angesicht zu Angesicht abgleichen, also wenn anhand der Daten der Wahlbenachrichtigung eine 80jährige Frau kommen müsste und es kommt eine 30jährige würde das ja wohl auffallen. Mein Mann meinte, toll dann gibt er allen Kumpels in seinem Alter 5 Euro und geht für 20 andere wählen. Was ist denn das für ein Schwachsinn bei dieser „Wahl“. Dem Betrug ist Tür und Tor geöffnet. Mir kommt das jedenfalls nicht geheuer vor.

  14. Wolf schreibt:

    Bei meiner Wahlkabine lag, wie bei früheren Wahlen auch, ein Kugelschreiber aus. Auch bei meinem/meinen Wahlzettel(n) war die obere rechte Ecke angeschnitten.

    Und noch eine Beobachtung 🙂 , die ich auch früher schon gemacht hatte:

    Obwohl ich meine Stimme – sogar zwei Stimmen, wegen einer weiteren Wahl in meinem Bundesland eigentlich sogar drei – abgegeben habe, o Wunder, ihr werdet’s nicht glauben: ich kann immer noch sprechen, ich kann meine Stimme immer noch erheben! In anderen Wahlkreisen mag das vielleicht anders sein, aber bei mir war jedenfalls kein Folterknecht da, der die Stimmbänder oder die Zunge nach der Wahl herausreißt. Puh! Glück gehabt! 😉

    Fazit: Alexander Wagandt, Heiko Schrang, Andreas Popp, Jo Conrad und wie sie alle heißen, haben mich und andere also (im besten Falle unwissentlich oder im schlimmsten Falle vorsätzlich) belogen! Das werde ich mir merken!

  15. Hiesiger schreibt:

    @ Wolf

    Merke: Geschichtenerzähler lügen nicht. Sie erzählen nur Geschichten. Wer will, kann die glauben, oder auch nicht.

    Im übrigen hast du In der Aufzählung Grimms Märchen vergessen …

  16. einfuhx schreibt:

    Hallo und einen schönen Sonntag.

    Komme auch gerade mit einer Freundin von der Wahl und in unserem Wahlbezirk 64 sollte es auch mit rechten Dingen zugegangen sein. Kugelschreiber in der Kabine, bei uns fehlte die Ecke oben links bei jedem Zettel, man konnte beiden Stimmen für die NPD geben (als treuer Leser dieses Blogs setzte ich mein Kreuz aber an der richtigen Stelle) und bevor man den Zettel gefaltet in den Plastikkasten wirft wurde der Ausweis kontrolliert.
    Lg

  17. Inländerin schreibt:

    Bei mir gab es auch Kugelschreiber – habe aber dennoch mit dem eigens dafür mitgebrachten meine Kreuze an der richtigen Stelle gemacht.
    Im Vorraum zum Wahllokal lagen Zettel aus, auf denen man ausfüllen konnte, wen man denn nun gewählt hat, ob man Männlein oder Weiblein ist und in etwa wie alt. Was dort m. M. nach nichts zu suchen hat.

  18. High194 schreibt:

    Mein Ausweis wurde nicht kontrolliert – wie sonst – es reichte die Benachrichtigung ( in Erfurt/Thüringen), da hätte ich auch jedem den Zettel geben können und die „geschulte“ Auskunft, warum das so sei, war, weil ja jeder Wähler persönlich angeschrieben worden sei. Ich gehe nachher zur Auszählung !

  19. Hiesiger schreibt:

    Unglaublich! …

    Da haben wir’s – schwarz auf weiß:

    Russische Agenten beeinflussen die Bundestagswahl 2017!

  20. Leserin schreibt:

    Kugelschreiber lag da ( sogar mit Bindfaden befstigt )…
    aber keine Ausweiskontrolle.
    Auf meine Frage, wieso…. ich hätte ja die Benachrichtigung dabei
    und (von einem anderen) „wir haben da so unsre Tricks“!!
    😳

  21. Toli schreibt:

    Tag zusammen!
    Hier bei uns (208) gab`s keine Auffälligkeiten (Kugelschreiber, Wahlzettel wie immer ok,
    Wahlhelfer alle bekannt). Ein Bekannter ist gleich noch bei der Auszählung dabei. Die sind hier im Großen und Ganzen korrekt, Hauptsache dem Wein geht’s gut 🙂
    Auf kommunaler Ebene sind in unserem WK üblicherweise die Freien Wähler recht stark.
    Diesmal bin ich echt gespannt, wie`s ausgeht. Zum Feiern der Verluste der anderen hab ich einen Grauburgunder Sekt aus lokaler Produktion kaltgestellt 😉
    Grüße an alle
    Toli

  22. Spartaner schreibt:

    AFD Sol Bei 13,5 liegen

  23. rewind200 schreibt:

    War ebenfalls wählen,
    keine Ausweiskontrolle!

    Wahlhelfer waren absolut inkompetent.

    Die fehlende Ausweiskontrolle sehe ich ebenfalls kritisch.

    Ich habe im Bekannten- und Freundeskreis in den letzten 14 Tagen exakt 100 Leute befragt.

    Hier das Ergebnis:

    CDU: 55

    SPD: 15

    AFD: 12

    Grüne: 9

    Linke: 7

    Sonst.: 2

    Unfassbar…

  24. rewind200 schreibt:

    Es wird wohl so laufen:

    CDU+ FDP+ Grüne.

    Das Drecksvieh (Merkel) ist weiter Kanzlerin.

    Danke Deutschland.

    Der Untergang läuft weiter, was bitte soll die AFD mit 12-14% ausrichten?

  25. Herkules schreibt:

    Das mit der fehlenden Ausweiskontrolle ist mir auch aufgefallen. Und aufgestoßen! Aber ich sehe es nicht kritisch. Ich sehe es realistisch. Für mich heißt das: „Wahlmodalitäten und -gesetze sind uns ebenso schnuppe wie alles andere, was mit Recht und Gesetz zu tun hat. Wir machen weiter wie bisher, ob nun mit oder ohne deiner Mandats-Erteilung!“

    Keine Überraschung.

  26. rewind200 schreibt:

    Eine Ausweiskontrolle seitens der Wahlhelfer ist leider keine Pflicht…

    http://www.wz.de/home/politik/warum-man-im-wahllokal-keinen-ausweis-vorzeigen-muss-1.139634

  27. rewind200 schreibt:

    Das Potenzial an Wahlfälschung, welches sich aus der Briefwahl und mangelnden Ausweiskontrollpflicht, ergibt, scheint mir ziemlich hoch.

    Potenziell können somit, Nicht-Wähler-Stimmen ja zugunsten von gewünschten Parteien addiert werden, ebenfalls Briefwahlbögen.

  28. Herkules schreibt:

    @ rewind

    …aber ein sicheres Indiz dafür, dass die Abgabe der Wahlbenachrichtigung maßgebend ist, und nicht, wo die Kreuze gemacht werden.

  29. Galahad schreibt:

    Dieses Wahlergebnis ist ein absolutes Fiasko.

    CDU wird mit FDP und Grün in der Regierung die antideutsche Politik wesentlich verschärfen.
    SPD und Linke managen die Opposition. Cleverer Schachzug vom System: SPD als größte Oppositionspartei hat die entsprechenden Rechte (Vorsitz Haushaltsausschuss, direktes Rederecht nach der Regierung …)

    AFD mit 13% hat nichts zu melden und wird am Futtertrog langsam korrumpiert.

  30. ki11erbee schreibt:

    Ergebnis Zweitstimmen in meinem Wahllokal:

    CDU: 22%
    AfD: 30%

  31. rewind200 schreibt:

    Ein Freund war bei der Auszählung in meinem Wahllokal ebenfalls dabei:

    CDU 32%
    AFD 12%

  32. ki11erbee schreibt:

    @Rewind 18:12 Uhr

    Arbeitest Du im Irrenhaus oder warum hast Du so komische Bekannte? o_O

  33. Heinrich der Löwe schreibt:

    24% CDU
    7% AfD

  34. Wikinger schreibt:

    Zweitstimmen der AfD 19,6 % und CSU 34,7 %

  35. rewind200 schreibt:

    @ ki11erbee

    Ich komme mir so vor, ja. Es ist zum Haareraufen!

    Ich selbst war über eine Stunde am Wahllokal anwesend, um mir die Leute anzusehen, Gesprächen zu lauschen.

    In deren Umgebung ist es wie durch eine Messie-Wohnung zu laufen. Ekelhaft.

    Wie üben wir Druck auf eine AFD mit ca. 13 % der Stimmen aus?

  36. Onkel Peter schreibt:

    Das Ergebnis ist weniger Folge von Wahlfälschungen, sondern weil unsere Landleute ein debiles Volk sind.

  37. rewind200 schreibt:

    Es ist wirklich schlimm und schwerz zu verkraften, wenn so viele Freunde und gerade die Familie, Eltern, sachkundigen Argumenten gegenüber resistent sind und sich auch mit Parteiprogrammen, Aussagen von Politikern, Vorfällen in Nachbarschaft, eigenem Stadtteil, der Stadt, dem Land nicht befassen und darüber pure Ignoranz walten lassen.

    Wie geht man damit um? Gerade innerhalb der Familie…

  38. ki11erbee schreibt:

    @rewind200

    Genauso wie auf eine AFD mit 5,40 oder 60% !

    Druck ausüben hat ja mit der Prozentzahl nichts zu tun.

  39. rewind200 schreibt:

    @ Onkel Peter

    Eventuell wird mit Wahlfälschung bzw. Wahlkorrekturmaßnahmen 😉 etwas nachgeholfen, sodass man auf der sicheren Seite ist.

    Aber ich glaube auch, dass eine gesamte Wahlmanipulation überhaupt nicht notwendig ist.

    Bei dem Volk.

    Es soll wahrscheinlich so sein.

  40. Edward schreibt:

    Mutti und ihre Entourage können sich nach wie vor auf ihre Stammwählerschaft verlassen…und die beträgt halt üppige 30~35%
    FDP wieder back mit ‚Golden Boy‘ Lindner und die Grünen legen sogar leicht zu
    Jamaika lässt grüßen o__o“

  41. carlo schreibt:

    Leute, was habt ihr denn erwartet? AFD 35 Prozent??? Als ich heute gesehen habe wer alles bei uns zum Wählen gegangen ist, da war mir klar dass die AFD froh sein muss wenn sie über die 10 Prozent kommen. Da waren Kopftuchträgerinnen, da war ne Frau mit pinkgefärbten Haaren, da waren zwei Typen mit roten kommunistischen T-Shirts die sie extra zur Wahl angezogen haben (Stern mit Sichel und Hammer)- da braucht ihr doch nicht glauben dass die Afd soviele Stimmen kriegt?!
    Das Schlimme ist ja, dass doch soviele Menschen zum Wählen gehen die durchgehend ihre Schnauze halten um dann aller 4 Jahre ihr Kreuz zu machen. Wir alle rechnen jedoch damit, dass diese Menschen (da sie sich ja eigentlich nicht für Politik interessieren SOLLTEN) nicht zum Wählen gehen und rechnen diese dann unbewusst nicht mit.

    Da ja alle Hauptparteien gegen die AFD schießen und alles dafür tun werden eine Koalition zu bilden wird die AFD leider nicht viel zu melden haben und es wird weiter gehen wie bisher. Aber irgendwann ist auch dieses Fass am überlaufen und es macht ganz laut BOOM! Jedenfalls sehe ich persönlich es als Erfolg an, dass die AFD zumindest in den Bundestag einziehen wird

  42. Galahad schreibt:

    Die Matrix ist ein System, Neo. Dieses System ist unser Feind. Was aber siehst Du, wenn Du dich innerhalb dieses Systems bewegst? Geschäftsleute, Lehrer, Anwälte, Tischler. Die mentalen Projektionen der Menschen, die wir zu retten versuchen. Bis es dazu kommt, sind diese Menschen immer noch Teil des Systems und das macht sie zu unseren Feinden. Du musst wissen, dass die meisten von ihnen noch nicht soweit sind abgekoppelt zu werden. Viele dieser Menschen sind so angepasst und vom System abhängig, dass sie alles dafür tun es zu schützen

  43. yzerman schreibt:

    447 Wahlberechtigte
    CDU 26%
    AFD 25%

  44. Inländerin schreibt:

    CDU 32%, AfD 29 %

  45. Jim Jekyll schreibt:

    @Galahad
    Wird nicht korrumpiert, sondern ist schon!
    In dem Geschwalle im Wahlstudio von Elsässer (hat sich erstaunlich qualitativ an GEZ&Co. angeglichen) war schon herauszuhören, dass die „Alternative“ sich zumindest in Sachsen an eine Koalition mit der „Union“ herantasten will.

  46. Bautzner schreibt:

    Also hier mein Ergebnis im Bezirk 22 ( Osten )
    – Zettel alle mit fehlender Ecke
    – Kein Perso nötig
    – 2 Wahlbeobachter ( Ich und einer von 1 Prozent.de )
    ————————————————————————–
    >Stimmen abgegeben 692 + 120 Briefwahl
    >Beteiligung 73,9%
    STIMMEN „Erststimmen“
    CDU 188 ( 27,6%)
    SPD 150 ( 22% )
    Linke 98 ( 14,4% )
    AFD 201 ( 29,5%)
    Grüne 6 ( 0,88% )
    FDP 23 ( 3,37% )
    Rest 15
    Zweitstimmen
    CDU 139 ( 20,3%)
    SPD 115 ( 16,81% )
    Linke 117 ( 17,1% )
    AFD 228 ( 33,33%)
    Grüne 9 ( 1,31% )
    FDP 39 ( 5,7% )
    Rest 29

  47. Inländerin schreibt:

    Die fehlende Ecke hat mir jemand erklärt: Die Wahlbögen liegen in einer großen Kiste, und jeweils 50 Bögen liegen immer versetzt, so daß man diese damit gut entnehmen kann.

  48. rewind200 schreibt:

    Selbst im Osten erreicht die CDU über 26%, die AFD nur 20%….

  49. peter schreibt:

    Mir kommt der 33% Wert für die CDU wieder sehr verdächtig vor.
    In meinem Wahlraum gab es für die CDU auch „nur“ 27%, AFD war drittstärkste Partei hinter CDU und SPD, jedoch ungefähr gleich mit Grünen und FDP

  50. Bautzner schreibt:

    Ich war die ganze Woche in Oberbayern wegen meinem Urlaub.
    Egal mit wenig dort gesprochen habe, alle sagten mir sie wollen die AFD wählen.
    Und die haben auch keinen Hehl daraus gemacht und offen darüber geredet wie sehr sie Merkel hassen.
    LOL und das in Bayern. Hmm ok Oberbayern ist halt anders als München.
    PS Killerbee, ich weiß du verachtest die Bayern, aber glaube mir, die Niedersachsen sind 100 mal schlimmer. Die Bayern sind wenigstens noch freundlich.

  51. Steffen schreibt:

    Wahlbeteiligung 57,7%
    Erststimme: CDU-Mann
    Zweitstimmen:
    CDU 29%
    Linke 19%
    SPD 15%
    AfD 14%
    FDP 8,4%

    BGE 0,5%

    Die spinnen die Deutschen!
    GroKo reloaded oder Jamaika-rumms?

  52. Ecki schreibt:

    Hallo zusammen, lebe in einem 400 Seelendorf in NRW. Nach Schließung des Wahllokales vorhin vor Ort war ich Alleiniger um mit in die Auszählung einsehen zu können. Es waren sieben Auszähler und allesamt zu doof die paar Zettel auszuwerten, ich glaube, die sind jetzt noch nicht fertig….bin schreiend raus gelaufen!!!!

  53. Rheinwiesenlager schreibt:

    Wahlmanipulationen erkennt man daran das um 18 Uhr 10 schon eine sogenannte Hochrechnung
    präsentiert wird,die sich dann nacher nur im Promillebereich noch ganz wenig ändert.
    Das heißt man könnte viel viel Geld sparen und sich das Auszählen schenken da das Ergebnis
    bereitst längst entworfen und gegebenfalls etwas modifiziert wurde um unruhen zu vermeiden.
    Ich weis allerdings auch kein Land wo die Wahlergebnisse bereits 10 Minuten nach Schließung der Wahllokale vorliegen ausser im diesen.

  54. nob1 schreibt:

    In meinem Wahlbüro:
    CDU 25,6%
    AfD 26%
    nebenan:
    CDU 25,2%
    AfD 33,2%

    Grüße aus Dresden

  55. Bautzner schreibt:

    @Ecki
    Bei mir hat es auch 2 Stunden gedauert :I

  56. anonym schreibt:

    CDU 28,1%
    AfD 23,3%

  57. Ecki schreibt:

    @Bautzner
    Unfassbar was sich dort abgespielt hat, jedes Kindergartenkind bekäme es besser hin!!

  58. Leser aus Ostsachsen schreibt:

    http://www.sz-online.de/sachsen/wahl2017/bundestagswahl-ergebnisse
    Ergebnisse aus Ostsachsen (Landkreise Bautzen und Sächs. Schweiz), die AFD ist fast überall stärker als die CDU, außer in den sorbischen Dörfern

  59. frundsberg schreibt:

    Wahllokal in Berlin (Pankow)
    Stimmen in Summe: 1.602,
    Auflisten tue ich sechs Parteien, was 1.534 Stimmen entsprechen. Rest sind Parteien wie DIE PARTEI, BüSO oder ungültige Stimmen.
    Werte in Klammern (%)

    ZWEITSTIMME:
    CDU 266 (17,34)
    SPD 278 (18,12)
    FDP 78 (5,08)
    GRÜNE 265 (17,28)
    DIE LINKE 437 (28,49)
    AfD 210 (13,69)

  60. HOPE schreibt:

    In meinem Wahllokal in Sachsen hat die Auszählung über 2 Stunden gedauert.
    Ich war auch Wahlbeobachter.

    Zweitsimmen:

    stärkste Partei: AfD mit 379 Stimmen
    zweit-stärkste Partei: CDU mit 286 Stimmen

  61. Wahlbeobachter schreibt:

    irgendwo in Thüringen:
    Zweitstimmen ohne Briefwahl
    CDU 29,86 %
    AfD 24.84 %
    SPD 13,77 %
    Linke 12,55 %
    FDP 7,5 %

    Direktmandat an CDU

  62. Paul aus DD schreibt:

    Ich gebe mal das Wahlergebnis aus meinem und dem benachbarten Wahlbezirk bekannt. Die Wahllokale befinden sich nebeneinander in Dresden-Altstadt, Wahlbeteiligung ca. 60%, ca, 540 abgegebene Stimmen ohne Briefwahl:
    CDU 22,5% bzw. 18,9%
    AfD 19,2% bzw. 14,3%
    Linke 19,7% bzw. 15,2%
    SPD 11,2% bzw. 12,8%

    Gute Nacht, Deutschland!

  63. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Habe in einem von vier Briefwahllokalen meiner Stadt (kleine Universitätsstadt) die Auszählung beobachtet. Die Auszählung verlief vollständig korrekt, die Wahlhelfer machten allesamt einen seriösen Eindruck und gingen mit großer Sorgfalt vor.

    Von 927 Stimmen waren 924 gültig, die 3 ungültigen tatsächlich deutlich ungültig.
    Die AfD erhielt 91 Zweitstimmen (ca. 9,8%). Stärkste Partei wurde die CDU mit (gottseidank nur) 24,5%. Erschreckend viele Stimmen erhielten auch die Grünen (10,3%), vermutlich wegen der Studenten. Die FDP erhielt tatsächlich 9,3%, unbegreiflich.

    Das Siegel an der Urne bestand aus einem Zettel mit Amtsstempel sowie Kabelbinder. Ich habe sehr viele Wahlzettel persönlich in Augenschein genommen, sie wirkten alle authentisch (unterschiedliche Stifte, unterschiedliche „Handschriften“ der Kreuzchen).

    Mir wurde die fehlende Ecke als Hilfe für blinde Wähler erklärt: so wüßten diese, wo sie ihre Ankreuze-Schablone anzulegen haben. Kurios.

  64. Leserin schreibt:

    Ein Blick in die Heimat:

    Reinhardtsdorf-Schöna /Sächsische Schweiz

    Stand: 24.09.2017 21:02:02

    CDU
    243 Stimmen
    29.9%
    DIE LINKE
    101 Stimmen
    12.4%
    SPD
    32 Stimmen
    3.9%
    AfD
    367 Stimmen
    45.1%
    GRÜNE
    8 Stimmen
    1.0%
    FDP
    39 Stimmen
    4.8%
    …..
    http://www.sz-online.de/sachsen/wahl2017/bundestagswahl-gemeindeergebnisse?gemeindeNr=14628330

  65. Systemchange schreibt:

    1247

    583 Abgabe

    142 beide Stimmen afd

    10grüne

    FDP 7

    SPD 71

    CDU 104

    Zweitstimme

    Ungültig 4

    CDU 25
    Die Partei 5
    Afd 30
    FDP 13
    Freie Wähler 4
    Mlpd 4
    SPD 17
    Linke 29

    Erststimme

    Grüne 6
    NPD 2
    Freie Wähler 6
    Afd 17
    Mlpd 1
    FDP 6
    CDU 28
    Linke 20
    SPD 43

    Magdeburger Wahlbezirk

  66. Nemo schreibt:

    Ist der Ossi anteilmäßig politisch gesünder als der Wessi?

    AfD im Osten zweitstärkste Partei!

    http://www.lr-online.de/nachrichten/Tagesthemen-AfD-im-Osten-zweitstaerkste-Partei;art307853,6249188

  67. Nemo schreibt:

    Zusatz: Jetzt können die MSM wieder weiter teilen und hetzen. Der böse „Ossi“ hat die „Nazipartei“ AfD groß gemacht. Da wird mir jetzt schon schlecht!!

  68. Kirstin schreibt:

    War gegen 11.00 Uhr wählen… Es war reges Treiben… Wahlbenachrichtigung abgeben, kein Ausweis erforderlich. Wurde auch in den vorherigen Wahlen so gemacht. Kenne alle Wahlhelfer. Wahlzettel waren oben links abgeschnitten. Kugelschreiber in Kabine lagen aus. Habe meinen eigenen benutzt.

    Vorläufiges Endergebnis Wahlkreis 189 ( Eichsfeld, Nordhausen, Kyffhäuserkreis):
    Erst-Zweitstimmen in %:
    CDU 28,9 / 25,2
    Die Linke 19,4 / 18,1
    SPD 16,7 / 16,2
    AfD 23,6 / 22,8
    Grüne 3,6 / 3,7
    FDP 4,4 / 6,6

    Gleichzeitig war die Oberbürgermeister-Stichwahl in Nordhausen… CDU gegen parteilos… Der Parteilose hat ganz klar gewonnen!

  69. yzerman schreibt:

    seht euch die Ergebnisse in NRW (13 Millionen wahlberechtigte, soviel wie der gesamte Osten) an
    sehr verdächtig

    https://bundestagswahl-2017.com/landtagswahl-nrw/

  70. Kirstin schreibt:

    Eben Info bekommen: Jeder 4. hat in unserem Dorf AfD gewählt…

  71. Nemo schreibt:

    @yzerman: NRW hat knapp 18 mio Einwohner, da ist das mit den 13 mio Wahlberechtigten gut möglich. Man sollte es mit Onkel Peters treffender Aussage von 19:18 halten.

  72. Heinrich schreibt:

    Essen Fischlaken (NRW), bürgerliches Viertel der Besserverdienenden (gutmenschlich)
    Reihenfolge der Ergebnisse von stark nach schwach, wie bei Europawahl:

    CDU (stärkste)
    SPD
    FDP
    GRÜNE
    AfD (6-8%)
    LINKE

  73. Kirstin schreibt:

    Flechendäckend hat die AfD in den südharzer Orten den 2. Platz erreicht. In einem Ort den 1. …

  74. keineAhnung schreibt:

    ich draus mir gar nicht posten ;-( Ihr werdet sofort wissen, in welchen Bundesland ich lebe..
    CSU: 44,46% Würg!!

    SPD: 13,38%

    GRÜNE: 6,80%

    FDP: 8,38%

    AFD: 13,61%

    LINKE: 5,86%

    FW: 2,37%

    PIRATEN: 0,29%

    ÖDP: 1,12%

    BÜSO: 0,14%

  75. EinBerliner schreibt:

    @OnkelPeter 19:18 Uhr

    Mit Blick auf die Wahlergebnisse in Ost un West sollten die Mitteldeutschen mal vielleicht vertieft über eine Sezession nachdenken.

    Habe letztens noch von jemandem gehört, „hätten wir gewusst, was da kommt, hätten wir gefordert, die Mauer höher zu bauen“.
    Da das vor meiner Zeit war, kann ich da keine qualifizierte Einschätzung zu abgeben. Nach allem, was ich aber so von früher gehört habe und heute sehe, halte ich das durchaus für nicht abwegig.

  76. Mitleser schreibt:

    NRW-Ruhrgebiet – Duisburg Mitte

    Zweitstimmen gesamt in meinem Wahllokal:

    SPD 90
    CDU 80
    Linke 54
    FDP 47
    AfD 39
    Grüne 31

  77. yzerman schreibt:

    und zum guten Schluss unsere bayrischen „freunde“ (ca.9,5 Millionen wahlberechtigte)
    noch nicht alle ausgezählt
    https://www.bundestagswahl2017.bayern.de/index.html

    da kann der osten wählen was er will

  78. alex schreibt:

    So sieht es bei mir in Baden-Württemberg aus. Auszählung hat bis 20 Uhr gedauert.
    Hab bei der Auszählung keine Unregelmäßigkeiten festgestellt.
    Zum Ergebnis spare mir mal jeglichen Kommentar.^^
    Was aus den Zahlen wird, wenn sie in der Sammelstelle ankommen, kann ich natürlich nicht sagen.
    Schönen Abend @ll.

    71120 Grafenau // Stimmbezirk 4 (in Stimmen 1./ 2.)

    CDU 283 / 270
    SPD 103 / 94
    Grüne 98 / 82
    FDP 121 / 130
    AFD 82 / 84
    Linke 27 / 33
    Rest 11 / 32
    Gesamt 725

    71120 Grafenau // Stimmbezirk 5 (in Stimmen 1./ 2.)

    CDU 229 / 222
    SPD 73 / 55
    Grüne 82 / 83
    FDP 105 / 98
    AFD 75 / 82
    Linke 19 / 20
    Rest 17 / 40
    Gesamt 600

  79. Katz schreibt:

    Hallo und guten Abend – sorry, mußte erst noch meine 6 heute von mir vernachlässigten Katzen versorgen.

    Ergebnis aus einem „Rentnerdorf“ in Sachsen-Anhalt:
    Wahlbeteiligung: 86,1%
    Verteilung der Zweitstimmen ohne Briefwahlstimmen:

    CDU: 35,2%
    Linke: 18,4%
    SPD: 14,4%
    AfD: 21,6%
    FDP: 3,2%
    NPD: 0,8%
    Grüne: 0,8%
    der Rest jeweils 1-2 Stimmen für Kleinparteien. DM hat hier nicht kandidiert.

    Stimmenzuwachs für die AfD: 15,7% im Vergleich zu 2013. Bei der CDU: -10%

    LG und habt noch einen schönen Abend,

    Katz

  80. JensN. schreibt:

    @Nemo

    Der Osten war tendenziell schon immer gesünder. Gerade in Sachsen. Kein Wunder, dass dort nationale/ patriotische Parteien schon immer besser abgeschnitten haben, als im Rest der Republik. Das fing 2004 mit der NPD und hat sich bis heute noch verstärkt. Die AfD hat dort (also in Sachsen) über 30 Prozent geholt, in einigen Städten oder Dörfern um die 40 Prozent.

  81. S.L: schreibt:

    Dresden Prohlis, Wahllokal 71200
    Zweitstimmen
    AfD 37,3%
    CDU 19,4 %
    Linke 18,0 %
    SPD 9,9 %
    FDP 5,3%
    Grüne 2,3 %

  82. Jim Jekyll schreibt:

    @KeineAhnung @yzerman Und schon stehen die Hackfressen am Start:

    Das Konzept der Union ist wieder mal aufgegangen:
    Mit einem provinziellen Ableger, der mal ab und zu in Versammlungen (zum großen Teil von aus Altersheimen hergekarrten und unter Drogen gesetzten Rentnern/Alzheimerpatienten/Hospizinsassen) „Opposition“ spielt, weiterhin an der Macht zu bleiben!
    Früher hatte mich KBs bevorzugtes „Konservativen“-/“Christen“-Bashing immer ein wenig genervt, mittlerweile muss ich ihm recht geben! 😀

  83. anno schreibt:

    Hier die richtige Umrechnung bei 75% Wahlbeteiligung:

    25% aller Wahlberechtigten sagen: Ihr seid alle Scheiße
    25% sagen: Merkel ist gut, die soll weiter machen
    15% sagen: Der Schulzi von der SPD is besser
    21% sagen: Grüne, FDP oder Linke brauchen wir auch
    10% sagen: Wir brauchen ne Alternative
    4% gehen zwar wählen, aber haben das deutsche Wahlsystem nicht verstanden

  84. Jim Jekyll schreibt:

    Und hier noch eine kurze, gelungene Zusammenfassung zum
    „Terrorismus“ in MUTTI-Deutschland, welchen wir wohl nun ab heute in neuen Größenordnungen
    auskosten dürfen:

  85. Katz schreibt:

    Hallo KB,
    wer hier noch glaubt, daß es nicht schon im früheren Vorfeld Absprachen zwischen den Altparteien CDU und SPD gegeben hat, hat den politischen Filz nicht verstanden. Der SPD ist mit Sicherheit nicht erst am Wahlabend eingefallen in die Opposition zu gehen, um der AfD den Zugriff zu einigen Pöstchen in diversen Gremien wie z. B. Presse- und Fernsehrat zu verwehren, wenn sie denn Oppositionsführer geworden wäre. Man glaubte noch nicht so richtig an ein zweistelliges Ergebnis für die reanimierte FDP und musste das erst mal abwarten.
    Wenn Ihr mich fragt: es ist eine Katastrophe, es werden nun schnellstens unumkehrbare Fakten geschaffen und wir werden schlimmsten Zeiten entgegen gehen…..

    LG
    Katz

  86. ki11erbee schreibt:

    @Katz

    Jeder entscheidet jeden Tag selber, in welche Richtung er geht.

  87. einfuhx schreibt:

    Guten Morgen an alle Leser,
    habe ich etwas nicht mitbekommen, denn mir stellt sich die Frage, wie die AFD, welche im kompletten Osten zweitstärkste Kraft, in Sachsen sogar stärkste geworden ist, insgesamt nur knapp 13% haben kann, wo sie doch teilweise auch annähernd gut im Westen abgeschnitten hat, wenn auch nicht so stark? Auch, wieso kurz nach 18Uhr die ersten Hochrechnungen über 13,3% für AFD besagten, im Anschluß allerdings wurde medial erst bei ~12,8% gezählt? Oder bin ich noch verschlafen?
    LG

  88. Marcus schreibt:

    Es wird nicht langweilig.

    Eilmeldung: Petry verlässt AfD-Pressekonferenz – Fraktion ohne sie

    Frauke Petry hat die AfD-Pressekonferenz nach wenigen Minuten verlassen. Vorher hatte sie erwähnt, dass sie der neuen AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören wird.

  89. Inländerin schreibt:

    @ einfuhx

    Dasselbe frage ich mich auch. Kurz nach 18.00 Uhr war es in meinem Wahllokal erst einmal soweit, daß der Wahlleiter den Helfern erklärte, wo welche Stapel abgelegt werden sollten.
    Die 12,84% wundern mich genauso:
    http://www.wahlrecht.de/news/2017/bundestagswahl-2017.html#absolut

  90. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ einfuhx

    Das Problem sind die demographischen Schwergewichte NRW und Bayern, die zusammen die absolute Mehrheit der Wahlberechtigten stellen. Ich hatte heute früh eine schöne Grafik gesehen, finde sie aber derzeit leider nicht. In Bayern hat die AfD um die 10%, in NRW nicht mal 7%, wenn ich mich recht erinnere.

    Da werden Sezessionsgelüste wach. NRW ist (wo es städtisch ist) ohnehin Mordor, dorthin würde ich mich ohne Not nie begeben. Bayern sollte sich auch abspalten, um vor sich hin brüten zu können. Dann wäre die widerliche Kooperation zwischen CSU und CDU auch endlich zu Ende.

    Den Wählerstock der CDU bilden m.E. zur einen Hälfte Profiteure (Funktionäre, Lobbyisten, korrupte Unternehmer, CDU-Beamte usw.), zur anderen hirntote Rentner („Ich hab schon immer CDU gewählt!“). Dazu vielleicht eine kleine Gruppe ideologisch schwer Verstrahlter.

    Was mich absolut frappiert, ist die Tatsache, daß tatsächlich so viele Leute die FDP gewählt haben. Eine Partei, die für nichts steht, nichts geleistet hat und in den letzten Jahren nicht mal im Bundestag war. Vermutlich ist das Wählen der FDP aufpseudokluge „strategische“ Überlegungen zurückzuführen. Aber über 10%?

  91. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ Inländerin

    Ich staune gerade sehr über die von Dir verlinkten Daten. Sie stammen, wie es dort heißt, vom Bundeswahlleiter. Die CDU hat demnach nur 30,4% der Erst- und 26,76% der Zweitstimmen.

    Aber das vorläufige amtl. Ergebnis bei tagesschau.de weist für die CDU 33% aus! Wie geht denn das?!? Sind da die der CDU aufgeschlagenen Werte der „Sonstigen“ dabei? Die Differenz besteht aber wenn ich recht sehe nur bei der CDU!

  92. Hirschinski schreibt:

    @Einer aus Innsmouth

    Die Prozente der CSU musst in die CDU mit einbeziehen.

  93. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ Hischinski

    Danke, war ein Lesefehler meinerseits!

  94. Martin schreibt:

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

  95. Leser schreibt:

    @KB,
    Du hattst Recht mit Petry.
    Und der Seehofer hat nun weiche Knie.
    Wir werden in den nächsten Tagen die ultimative Schlammschlacht in den Parteien sehen.
    Als ob man ein Sack Eicheln in den Trog geschüttet hat.
    L G

  96. Carlo schreibt:

    @Einer aus Innsmouth: Deswegen sage ich auch immer: Es sind nicht allein die Bayern die den Virus in diesem Land bilden. Länder wie NRW und Niedersachsen sind genauso wenn nicht sogar schlimmer! Und das hat nicht nur damit zutun dass der Ausländeranteil dort so groß ist. Ich habe in der letzten Zeit genug Leute aus dieser Region kennengelernt. Die haben ihre Identität toal verloren und ihen ist alles gleichgültig.

  97. Leser schreibt:

    Mein Wahlkreis in Ost-Berlin.
    CDU: 20,9%; 28.620 Stimmen; -12,0
    SPD: 14,5%; 19.810 Stimmen; -6,0
    DIE LINKE: 26,1%; 35.694 Stimmen; +16,9
    GRÜNE: 4,1%; 5.626 Stimmen; -4,8
    FDP: 5,3%; 7.290 Stimmen; -5,4
    AfD: 21,6%; 29.600 Stimmen; +9,0
    PIRATEN: 0,5%; 693 Stimmen; +0,1
    FREIE WÄHLER: 0,7%; 896 Stimmen; -0,3
    Tierschutzpartei: 1,7%; 2.375 Stimmen; +0,9
    ÖDP: 0,1%; 160 Stimmen; -0,2
    Die PARTEI: 1,6%; 2.214 Stimmen; +0,6
    MLPD: 0,1%; 106 Stimmen; 0,0
    BüSo: 0,1%; 95 Stimmen; +0,1
    SGP: 0,0%; 43 Stimmen; 0,0
    B*: 0,0%; 20 Stimmen; 0,0
    BGE: 0,2%; 318 Stimmen; 0,0
    DiB: 0,2%; 330 Stimmen; +0,1
    DKP: 0,1%; 196 Stimmen; +0,1
    DM: 0,2%; 336 Stimmen; +0,1
    Die Grauen: 1,0%; 1.397 Stimmen; +1,0
    du.: 0,1%; 156 Stimmen; +0,1
    MENSCHLICHE WELT: 0,2%; 228 Stimmen; +0,2
    Gesundheitsforschung: 0,4%; 577 Stimmen; +0,3
    V-Partei³: 0,1%; 144 Stimmen; 0,0

    L G

  98. Martin Ochmann schreibt:

    Bei allen Spekulationen bitte nicht den allzeithohen Anteil der Briefwähler vergessen, der ca.25 % beträgt. Da besteht eine Menge Gestaltungsspielraum. Seit 2009, der niedrigsten Wahlbeteiligung, ist die Wahlbeteiligung 2013 und 2017 jeweils gestiegen. Gleichzeitig ist auch der Anteil der Briefwähler gestiegen. Wen es quantitativ interessiert, der möge bitte selbst recherchieren.

  99. G'sperrter schreibt:

    Die Wahl ist durch.
    Als naechstes muessen 25% (bis jetzt nur 20%, wird aber sicher schnell wieder geaendert) der Abgeordneten fuer den noch zu initiierenden Untersuchungsausschuss gegen Merkel stimmen.

  100. Leser schreibt:

    @KB,

    Herr Schuster und Frau Knobloch haben auch eine Meinung.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168996737/Juedische-Organisationen-entsetzt-ueber-Erfolg-der-AfD.html
    Ich erinnere mich noch sehr genau an meine Schulzeit in der DDR.
    Es gab mit denen in der DDR keinerlei Probleme. Das schwinden wohl gerade andere Ziele.

    L G

  101. Nemo schreibt:

    @Leser: Alles nur große Schau. Wen es interessiert, der setze sich mal genauer mit Weidel auseinander. Der Einzug der AfD kann einen nur aufgrund der von KB aufgezeigten Gründe erfreuen. Ansonsten bleibt wohl alles beim Alten. Hoffen wir, dass die Flut 2.0 noch nicht so bald einsetzt und wir diese Zeit noch für uns nutzen können. Gruß

  102. Leser schreibt:

    @Nemo,
    Stimme Dir zu.

    „Man nehme, wenn man garnichts hat, ne Zwiebel und ein Lorbeerblatt“

    Wir können also nur mit dem Kochen was wir auch wirklich haben.
    Daraus folgt ab sofort direkte Einmischung auf die Abgenordeten. Kein Schreibfehler.

    L G

  103. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    @Leser: Früher hieß es „Judea declares war on Germany“, heute „ZDJ declares war on AfD“ 😀

  104. Leser schreibt:

    @deutschnationales_feigenblatt,

    Ich lebe heute. Mir hat der ZDJ noch nicht den Krieg erklärt. Ich bin mir der Truppe jedoch voll bewusst. Wer mir persönlich den Krieg erklären möchte, sollte zunächst den Namen der Organisation ändern.

    „Zentralrat deutscher Juden“ wäre ein Anfang.
    Ansonsten „einfach mal die Fresse halten…“

    L G

  105. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Ungeheuerlich ist natürlich der Verrat, den die Petry an ihren Wählern im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge begeht. Hier hat die AfD das beste Erststimmenergebnis überhaupt, und die Leute wollten bestimmt keine fraktionslose Spalterin im Bundestag.

    Aber das war abzusehen, nachdem Petrys Schulden aus der Insolvenz ihrer Firma (schlappe 800.000 €, wenn ich mich recht erinnere) auf wundersame Weise „verschwanden“. Sie wird mit dem unsäglichen Pretzell zusammen ein Projekt „ALFA“ 2.0 initiieren. Mal sehen, wie lange die AfD-Fraktion im Bundestag hält.

    @ Nemo

    Volle Zustimmung. Bin gerade dabei, ein Haus mit großem Garten zu kaufen. Noch ein Jahr relative Stabilität, dann sollte zumindest eine notdürftige Subsistenzwirtschaft möglich sein und ein kleiner Holzvorrat im Schuppen lagern.

  106. Carlo schreibt:

    @Einer aus Innsmouth: Du kaufst JETZT eine Immobilie? Das ist so ziemlich der ungünstigste Zeitpunkt. Dann kann ich nur hoffen, dass sie ziemlich günstig ist oder du keinen Kredit aufnehmen musst. Ansonsten wirst wohl auch du dein blaues Wunder erleben müssen nach dem Crash….

  107. Leser schreibt:

    @Einer aus Innsmouth,

    Ich versuche es so reibungslos wie möglich zu formulieren.

    Sobald jemand nach Israel reisen tut um eine Mütze zu tragen, ist es für mich gegessen.
    Art.3 GG. Liebe Juden, fresst das. Eure Ahnen haben das angerichtet.
    Niemand tut euch hier etwas. Ihr seit nichts besonderes, ihr seit sonderbar.

    Wenn ich mir den Talmud oder die Verfassung von Israel anschaue, habe ich genug vom Tag.

    L G

  108. Nemo schreibt:

    @EaI: Sehr gut, ich empfehle Dir ein Haus im „Osten“, da ist es noch nicht so dichtbesiedelt. Brandenburg ist wohl vortrefflich. Hier noch ein Link zur Vorbereitungsunterstützung:
    http://prepared4.de/

    Gleichgesinnte sollten sich im Osten auch schneller finden lassen. Vllt. bekommt dann ja Leser öfter Besuch? Hehe.

    @Leser: ZDJ? Oje… dann müssten wir ja hier in D fast alles umbenennen! Da gebe es wohl auch keine JF mehr sondern J_2, wie Joda wohl schreiben würde: „Viele sich wundern würden“

  109. Leser schreibt:

    @KB,
    Eigentlich ist es ganz einfach. Wenn man sich traut selbst zu denken.
    Sie hassen uns. So einfach ist das. Warum? Weil wir um einige Punkte intelligenter als sie sind.

    Eigene Meinung ist seit Tausenden von Jahren ein Bedrohung.

    Dann auch noch, nicht einer „Glaubensrichtungen“ anzugehören ist eine Schmach.

    Hilft aber nicht. Alle religiöse Menschen kennen das.

    Das ist wie NEO im Film Martix.

    Egal was sie auch tun. Es wird ein gutes Ende nehmen. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.

    L G

  110. Leser schreibt:

    @KB,
    Grundsätzlich muss man die Merkel-CDU als Lästling warnehmen. Eine Lebensform mit einem Anhang wie einem Schleim. Sie produzieren nichts.

    Leben also wie ein Parasit von Steuergeldern. Widerworte gerne willkommen.

    Dieser PILS ist ein Gedankengift. Verbreitet über Sprachtrojaner. Gerne unterteil in Farben, damit das Volk es nicht erkennt.

    Geld als Trichter. Schaue Fußball bitte. Den Stern, Körperflüssigkeiten.

    Wenn die Medien im Wahlkampf eines gezeigt haben, dann ihre Quelle.
    Die kennen den Thalmud auswendig.

    L G

  111. Inländerin schreibt:

    @ EaI und @ Nemo

    Das Wichtigste ist eine eigene stromunabhängige Wasserquelle.
    Ohne Wasser hält man es nicht lange aus.

  112. HOPE schreibt:

    @Inländerin

    „eigene, stromunabhängige Wasserquelle“?

    Kannst du mir da Beispiele nennen?

  113. Bautzner schreibt:

    @Carlo
    NRW und Niedersachsen sind 100 mal schlimmer als Bayern!
    Du wirst nirgendwo mehr von sich überzeugte, arrogante und kaltherzige „Gutmenschen“ Treffen als dort.
    Ich war oft genug in vielen Bundesländern und die Bayern sin mir 1000 mal lieber als NRWler oder Niedersachsen.

  114. Carlo schreibt:

    @Bautzner: Jep. Definitiv! Sehe ich genauso. ist (leider) die Realität.

  115. Wolf schreibt:

    Zweitstimmen (AfD drittstärkste Partei):
    AfD 11,45 %
    CDU 30,79 %
    SPD 24,81 %

    Viertel vor allem Besserverdiende und darüber, zugleich jedoch auch sozialer Wohnungsbau. Die Auszählung hat über 2 Stunden gedauert.

  116. Hiesiger schreibt:

    @ Leser
    … habe ich genug vom Tag. …
    … Sie hassen uns. So einfach ist das. Warum? …

    Bspw. deshalb, weil wir nicht damit einverstanden sind, dass sie auch hier im Land ihren perversen Ritualen nachgehen.

    Schon die Ägypter damals wollten – verständlicher Weise – nicht Leute in ihrer Nachbarschaft haben, die solch abartige Rituale praktizieren und haben sie deshalb rausgeschmissen; dass sie freiwillig in die Wüste gegangen sind gehört ins Reich der Fabel und der Schönfärberei.

  117. Leser schreibt:

    KB,

    Ich bin durchaus der Meinung, daß man verfolgten in der Welt helfen sollte.
    Dazu muss man jedoch eine extrem Stabile Gesellschaftsordnung aufbauen und den Leute eine Regel einpflanzen.:

    „Gemeinnutz vor Eigennutz“

    Also bitte, kommt alle her und macht mit. Hier sehen wir dann das erste Problem/Thema. Ich will das nicht. Bei mir zu Hause war das anders… u.s.w.

    L G

  118. Inländerin schreibt:

    @ HOPE

    Man läßt sich einen Brunnen bohren und setzt darauf eine gußeiserne Schwengelpumpe.

  119. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ Carlo, Nemo, Inländerin

    Abgelegenheit, dünn besiedelter ländlicher Raum -> Check.
    Halbwegs intaktes dörfliches Umfeld -> Check.
    Fließendes Wasser (Bachlauf) fußläufig, 50m -> Check.
    Nähe zu ausgedehnten Waldgebieten (Holz, Beeren, Pilze) -> Check.

    Sieht gar nicht so schlecht aus. Ein kleineres Darlehen zur Finanzierung macht sich nötig, es ist aber zu hoffen, daß das Peanuts für die Bank sein werden, so daß sie im Krisenfall da nicht so hinterher sind. Ansonsten eben sehr viel Eigenarbeit, lokale Handwerker.

    Dank an @Nemo für den Link, das werde ich bei Gelegenheit durcharbeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s