Kurioses / Okkultes: der Pergamon-Altar

.

.

Bevor ich mich zu den Lösungen des letzten Artikels äußere, geht es hier um etwas ganz anderes: den Pergamon-Altar.

Viele halten das Beschäftigen mit derartigen Themen für sinnlos und lächerlich, wobei sie einen entscheidenden Fehler machen:

sie schließen von sich auf andere!

Nur weil man selber kein Interesse an etwas hat oder es für irrelevant hält, kann man das nicht für alle generalisieren.

Es gibt z.B. Gemälde/Skulpturen der „Modernen Kunst“, die empfinden die meisten als derartig hässlich, daß sie noch nicht einmal fürs Gästeklo taugen.

Nichtsdestotrotz gibt es sehr viele Leute, die beachtliche Summen dafür aufwenden; aus welchen Gründen auch immer.

.

So ist es auch mit dem Okkultismus/Satanismus.

Nur weil WIR als anständige Menschen niemals auf die Idee kommen, Kinder zu foltern, sexuell zu missbrauchen oder zu ermorden,

heißt das noch lange nicht, daß das für alle Menschen gilt!

Ich glaube, daß insbesondere die Führungsebene der Christen seit langer Zeit von Satanisten unterwandert wurde, insbesondere bei den Parteien CDU/CSU.

Ist ja auch logisch: man versteckt sich dort, wo man zum einen seine Feinde ständig im Blick hat, sie vielleicht sogar unterwandern kann und wo man zuletzt vermutet wird.

Wenn also Leute beim Thema Okkultismus instinktiv zurückschrecken und abwinken, so machen sie einen großen Fehler, denn man kann den Feind nur dann effektiv bekämpfen, wenn man ihn und seine Agenda versteht.

Man braucht selber nicht daran zu glauben.

Aber man sollte sich klarmachen,

daß andere daran glauben könnten und ihr Handeln danach ausrichten!

.

.

Kommen wir nun zum konkreten Sachverhalt betreffend den „Pergamon-Altar“.

Es heißt in der Bibel:

Und dem Engel der Gemeinde in Pergamon schreibe: das sagt, der da hat das scharfe zweischneidige Schwert: Ich weiß wo du wohnst; da, wo der Thron des Satans ist; und du hältst an meinem Namen fest und hast den Glauben an mich nicht verleugnet, auch nicht in den Tagen, als Antipas, mein treuer Zeuge, bei euch getötet wurde, da wo der Satan wohnt.

.

Ich gebe zu, daß ich Texte aus der Bibel wegen ihrer komischen Sprache oft mehrmals und über mehrere Tage lesen muss, bis ich sie richtig verstehe.

Man kann diesem Text aber entnehmen, daß in Pergamon laut dem Verfasser der Satan wohnt und daß dort sein Thron steht.

Das beeindruckendste Monument in Pergamon zu der Zeit war der sogenannte Pergamon-Altar, den manche Interpreten für eben diesen Thron des Satans halten.

.

Gut, was haben wir damit zu tun?

Was interessiert es uns, daß irgendwo in Kleinasien vor über 2.000 Jahren ein Altar rumstand?

Nun, der Pergamon-Altar steht eben nicht mehr in Kleinasien, sondern wurde Ende des 19. Jahrhunderts von einem deutschen Archäologen ausgegraben und in Berlin auf der Museumsinsel wieder aufgebaut.

Könnt ihr bei wikipedia nachlesen.

.

Finde ich schon einmal sehr ungewöhnlich, daß die Türkei damals den Deutschen die Erlaubnis gab, den Altar in Deutschland wieder aufzubauen, wo es doch von der Logistik und den Eigentumsverhältnissen naheliegender wäre, ihn irgendwo in der Türkei zu rekonstruieren.

Am einfachsten lässt sich der Sachverhalt damit erklären, daß die Deutschen das Ding unbedingt bei sich haben wollten, während die Türken vielleicht gar nicht so unglücklich darüber waren, es loszuwerden.

Interessante Randnotiz:

Bekannt ist aber, dass sich auch Stalin für den Altar interessiert hatte. Nach dem Krieg ließ er den Altar komplett nach Russland transportieren. Dort wurde ein Gips-Abdruck gemacht und das Original wieder nach Berlin verfrachtet und vom SED-Regime am früheren Platz wieder aufgestellt.

Offenbar hatte selbst Stalin keine Lust gehabt, das Ding bei sich im Original rumstehen zu haben…

.

.

Zum Pergamon-Altar habe ich an anderer Stelle folgende Bemerkung gefunden, die bei wikipedia fehlt:

Der Altar war wohl konzipiert für Menschenopfer.

Die sehr steil nach oben führende Treppe war für Tiere nicht begehbar.

Dass nur zur Libation die Darbringung nicht lebender Opfer vorgenommen wurde, ist recht unwahrscheinlich.

Es ist davon auszugehen, dass Kriegsgefangene und später Christen in kultischen Handlungen auf diesem Altar geopfert wurden.

.

OK, und nun liefere ich euch noch 2 weitere Puzzleteile:

a) Der Pergamon-Altar ist wegen umfangreicher Renovierungsarbeiten die nächsten 5 Jahre (bis 2023) geschlossen; die Renovierungsarbeiten sollen unglaubliche 477 Millionen Euro kosten!

(Quelle)

b) Die Privat-Wohnung der Bundeskanzlerin liegt praktisch direkt vor dem Pergamon-Altar.

.

(„Ausgezeichnet…“)

.

Jetzt addieren wir mal die einzelnen Fakten und Mutmaßungen zusammen:

Wir haben eine vermutlich satanistische Elite in der BRD.

Wir haben in Berlin ein Bauwerk, das laut Bibel „der Thron des Satans“ sein könnte,

und auf dem damals evtl. Menschenopfer dargebracht wurden.

Aufgrund von „Renovierungsarbeiten“ ist dieser die nächsten Jahre für die Öffentlichkeit gesperrt.

Und Angela Merkel wohnt nur einen Katzensprung von ihm entfernt.

.

Ganz böses Kopfkino, oder?

Im Berliner Pergamon-Museum befindet sich übrigens nicht nur der besagte Altar, sondern auch das weltbekannte „Ischtar-Tor“, wobei es sich um eines der Stadttore Babylons handelt.

Als Inschrift findet man dort:

Nabu-kudurri-usur II., König von Babylonien, Sohn Nabopolassars, des Königs von Babylon, bin ich.

Das Tor der Ištar habe ich mit blau glasierten Steinen für Marduk, meinen Herrn, gebaut (…)

Gewaltige Bronzestiere und mächtige Schlangengebilde habe ich an seiner Schwelle aufgestellt.

Mit Platten von Kalkstein und von (…)-Stein habe ich die Stiereinfassung (…)

Marduk, erhabener Herr, ewiges Leben (…) gib zum Geschenk.

.

.

Ob ihr an den ganzen Hokuspokus glaubt oder nicht, ist irrelevant.

Aber müsst ihr nicht zugeben, daß für Leute, die an so einen Hokuspokus glauben, im Pergamon-Museum nahezu ideale Bedingungen herrschen?

Dort steht der Thron des Satans,

ein Altar für potentielle Menschenopfer,

das Stadttor Babylons

und aufgrund von „Bauarbeiten“ kann man genau festlegen, wer Zugang hat und wer nicht!

.

LG, killerbee

.

PS

Nochmal was zu den 477 Millionen Euro, die bestimmt nicht ausreichen werden:

es gibt keinen besseren Beweis für die Korruption dieses verbrecherischen 4. Welt-Dreckslochs namens „Deutschland“.

Hier dienen Bauobjekte offenbar überwiegend dazu, im großen Stil Steuergeld innerhalb der Elite umzuverteilen.

Es würde vielleicht auffallen, wenn Merkel ihren Kumpels aus der Wirtschaft einfach so 10 Mio Euro überweisen würde.

Also macht man halt irgendein Projekt und benutzt das als Vorwand für die geplante Umverteilung.

Nachgerade ironisch, daß die rechts-faschistischen Pseudochristen den Sozialisten immer vorwerfen, diese würden Geld umverteilen.

Was machen sie denn selber?

Der Unterschied zwischen Rechten und Linken liegt darin, daß die Linken das Geld von oben nach unten umverteilen wollen, während die Rechten es von unten nach oben umverteilen.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Kurioses / Okkultes: der Pergamon-Altar

  1. Leser schreibt:

    @KB,

    Erstaunlich, wie lange Du gebraucht hast. Guten Morgen.
    Die Linie Pharao, Rom u.s.w
    Schau Dir einfach mein Foren-Bild an. Dort siehst Du schon die Antwort.
    Schön, daß wir hier einmal über das Thema philosophieren werden.
    L G

  2. Leser schreibt:

    @KB,
    Das wird ein Riesiger Strang. Es wird sehr viel unbequemes für die Geschichtsfälscher auftauchen.
    Um es ein wenig anzufetten:

    http://www.focus.de/wissen/mensch/archaeologie/koenigliche-gene-fast-jeder-zweite-deutsche-stammt-von-tutanchamun-ab_aid_652092.html

    Der Tempel steht nicht ohne Grund in Berlin.

    L G

  3. Joe Malik schreibt:

    Hallo Killerbiene,
    ja, das ist ein interessantes Thema und für Kenner der Materie auffällig.
    Nicht allein, dass Angies Privatwohnung in direkter Linie vor dem Eingang zum Pergamonaltar und Ishtartor steht (energetisch gesehen könnte sie einige Rituale vom Sofa aus vollziehen), wusstest Du, dass alle Museen der Museumsinsel z. Zt. mit einem gewaltigen unterirdischen Tunnelsystem verbunden werden? Es gibt auch Verbindungen zum Bodemuseum (wo neulich ein großer Goldraub stattfand) Neuen Museum (wo Kultgegenstände von Echnaton lagern), zu den freimaurerischen Kuppelbauten des Berliner Doms und des gerade im Neubau befindlichen Schlosses/Humboldtforum und zum „U-Bhf Museumsinsel“ http://www.projekt-u5.de/de/museumsinsel/
    Grüße,
    JM

  4. Onkel Peter schreibt:

    @Leser:

    Ein Kommentator bei Focus schrieb dazu treffend:
    4 Großeltern 8 Uhrgroßeltern, 16, 32, 64, 128, 256, usw. hat man nach 40, 50 Generationen zig Millionen wenn nicht Milliarden potenzieller Vorfahren
    Nicht von Ungefähr heißt es Stammbaum. Denselben Taschenspielertrick wenden die deren Namen man nicht aussprechen darf wenn sie darauf verweisen dass mittels der Gentechnik nachgewiesen wurde dass sie von wenigen Personen aus dem nahen Osten abstammen würden.

  5. Leser schreibt:

    @Joe Malik,

    Das sind Gebiete für die der Mensch keine Rezeptoren hat. Außerhalb der Farbsehfähigkeit oder des Gehör. Die „Herrscher“welche sich in diese Region begeben irren gewaltig. Es wird sie vernichten.
    Das System läuft unabhängig von irdischen Quälgeistern, welche nicht einmal einen Wimpernschlag in der Zeit leben.

    Solche Leute machen sich nur wichtig. Sie sind sterbliche.

    L G

  6. Wikinger schreibt:

    In diesem Zusammenhang ist auch die Magie, genauer die Hermetisch nach Franz Bardon, zu sehen. Nicht als Teil dieser Satanisten sondern als deren Gegenspieler. Die Magie hingegen ist weder gut noch böse.
    Außerdem haben die Satanisten eine sehr genaue Bezeichnung bekommen. Sie sind bekannt als die 99er-Logen.

  7. Leser schreibt:

    @KB,

    Grundsätzlich ist es doch so, daß man uberhaupt einen Platz zum Denken braucht.
    Ich meine damit wirklich einen physischen Raum.

    Politik versucht immer diesen Raum zu besetzen.
    Grenzen zu ziehen, in denen niemand mehr reden oder denken kann.

    Es sollte erlaubt sein Frei zu denken. Das kann auch kompletter Unfug sein. Das merkt man dann schon. Oder es wird einem beigebracht, weil sich andere bedroht oder beleidigt fühlen.

    Das Hauptproblem besteht darin, daß man sich nicht mehr zu denken traut. Reden ist noch das
    natürlichste der Welt.

    L G

  8. RA Markert schreibt:

    WOW, ganz tolles Thema….. in der Tat ist Marduk ein heftiges Biest……. in der Tat, er will umverteilen…. wie Du sagst, von unten nach oben…… er ist politisch demnach Rechts……Deiner Meinung nach…. denn er will nur Macht und Herrschaft……! So wie Merkel und Co. halt!

  9. Martin schreibt:

    Sorry für OT, aber dieses abgefuckte Arbeitslager in dem wir leben ist nur noch ein Witz:

  10. Leser schreibt:

    @Martin,

    Warum wundert sich jemand?
    Es wird Knallen!

    Zu Recht.
    L G

  11. Leser schreibt:

    @KB,

    Es wird ein schlimmes Ende fur die Verantwortlichen geben.
    Da bin ich der selben Meinung wie HG.
    Es ist eine Frechheit, so mit dem Volk umzugehen. Wie auf einem fremden Planeten. Fremde Lebensformen! KILL EM ALL?

    Man wird diesen Leuten den Sauerstoff abstellen.
    L G

  12. derbienenmannsagt schreibt:

    Dieselbe Scheiße seit Jahrtausenden. Leser sagt es! Und letztlich dreht sich alles um die Gottheit Saturn in verschiedensten Variatonen.

    Erwähnt seien an dieser Stelle die wichtigen Forschungsarbeiten und Gedanken von Friedrich Delitzsch zum Babel-Bibel-Streit.

  13. derbienenmannsagt schreibt:

    Hat dies auf derbienenmannsagt rebloggt und kommentierte:
    101

  14. KleinErna schreibt:

    Ein unerschrockener Zeitgenosse konfrontiert unverhofft – die ihm zustehende Meinungsfreiheit wahrnehmend – die ‚mächtigste Frau der Welt‘ mit unangenehmen, aber wahren Feststellungen bzw. Fragen. Er hat sein lautstarkes Statement jedoch kaum ausgesprochen, und schon findet er sich durch Muttis ‚Sicherheitspersonal‘ ruckzuck vor die verschlossene Türe nach Draußen verfrachtet und somit mundtot gemacht.

  15. Reiner Dung schreibt:

    Satan ist Fürst der Welt.
    Satanismus wird durch die HochGradSatanisten ausgeführt.

    Der Tempel ist ein BrandOpferAltar Molochs,
    er wurde in Berlin aufgebaut um das Deutsche Volk 2mal zu brandopfern.
    Das BrandenBurgerTor ist ein BaalsTor durch dem die Dämonen zugang haben.

    Habe dazu mal einiges veröffentlicht, allerdings verschwinden im Netz immer
    mehr Hinweise darauf. Der Feind der Menschen, der Feind der Deutschen ist Moloch
    guckelt Bücher vor 1918.

  16. Kette schreibt:

    Du wirst (wohl nicht) lachen, aber ich hatte schon oft das Bild von der Merkel im Kopf, wie sie wie im bekannten Film Hostel bzw. Hostel 2 ein grausames Ritual ausführt und sich unter ein Opfer befindet, ihm die Kehle durchschneidet und sich rekelnd das Blut auf Körper und Gesicht laufen lässt(wie im Film)

    Gibt ja einen sehr sehr guten Film zu diesen Thema von 1999. Er ist vom bekannten Stanley Kubrik und es war auch sein letzter Film, manche munkeln er musste wegen diesen Film ins Gras beissen. Der Film basiert auf dem Roman die Traumnovelle und heisst EYS WIDE SHUT (Augen fest geschlossen)
    Der Film handelt eben von jener Elite und ihren nächtlichen Ritualen.

    Der gute Herr Alexander Benesch hat auf diesen Film aufmerksam gemacht, da er dieses Thema schon oft behandelt hat(Stichwort „Sir“ Jimmy Saville, der ein (nachgewiesener Maße) Monter war und hunderte Kinder, totkranke Kinder missbrauchte evtl. ermordete und auch Menschenopfer vollzog, dieses Monster moderierte früher Top of the Pops! Der Fall ist relativ bekannt, aber die Medien hielten es unter den Deckel!
    Übrigens KB finde ich das du bzw. deine Gedanken oft denen Beneschs gleichen und du immer mehr Themen wie er behandelst, das finde ich sehr gut und ist ein großes Kompliment, hoffe du nimmst das auch so an.
    Herzlichst
    Eure Kette

  17. frundsberg schreibt:

    @Martin,
    wurde mir zugestellt:

    „Liebe Freunde,

    bereits am 23. August übermittelte ich Ihnen / Euch über die mögliche
    größte Wahlfälschungs-Vorbereitung der Etablierten , über
    Empfangs-Computer, die die Zahlen aus den Wahlkreisen zusammenfasssen, für
    unbequeme Parteien auf höchstens 7-10% zu beschränken und die
    darüberliegenden Prozente anteilig auf die Altparteien zu verteilen (unten
    meine Übermittlung vom 23.8. zur Erinnerung nochmals aufgeführt, falls nicht
    erhalten).

    Nun bestätigt sogar Prof. Zick von der Uni Bielefeld im Heute-Journal des
    GEZecken–Staatsfunks ZDF (siehe Anlage, übermittelt von NJ) ein Potential
    von 28%, wobei aber die offiziellen „Umfrage“-Zahlen auf 7-höchstens 10%
    begrenzt werden, dementsprechend werden die Empfangs-Computer am 24.9.
    gefüttert und damit dürfte mit größter Wahrscheinlichkeit die größte
    Wahlfälschungsaktion in der Geschichte der BRD stattfinden, wogegen
    Usbekistan oder südamerikanische Bananenrepubliken noch Waisenknaben dagegen
    sind.“

  18. Thorsten schreibt:

    „die größte Wahlfälschungsaktion in der Geschichte der BRD“ (frundsberg)

    Nicht nur der BRD, sondern seit Anbeginn Menschengedenkens. Falls es noch zur Wahl kommen sollte, wovon ich ausgehe, wird dies ein Ereignis sein, das für die nächsten Tausend Jahre in die Geschichtsbücher eingehen wird. Das ist so sicher wie das beschissene Amen in der verfluchten Kirche.

    „Es wird ein schlimmes Ende fur die Verantwortlichen geben.
    Da bin ich der selben Meinung wie HG.“ (Leser)
    Da bin ich ebenfalls deiner Meinung! So traurig es klingt, warte ich auf dieses Ende!

    KB faselt oft von Amnesie der Verantwortlichen.
    Keine Chance!
    Dafür ist es zu spät, wird es nicht geben!
    Denn genau dann werden deren Kinder und Kindeskinder denselben Scheiß veranstalten, wie die Eltern. Daher keine Gnade, dass niemand mehr jemals auf die Idee kommt, dieses Schicksal zu wiederholen.
    Die deutsche Michel-Mütze ist naiv, obrigkeitshörig, gutgläubig, hält lange still, hält viel aus, lässt sich das vieles gefallen… aber nur solange bis das Fass überläuft. Dann Gnade allen Gott. Den Deutschen stehen mehr Menschen/Völker bei, als die meisten glauben zu wissen.

    Jeder Anständige bestätigt, dass es so nicht weitergehen kann, wie es läuft. Jeder, bis auf *piep*.
    Wenn etwas nicht weitergehen kann, muss eine Veränderung vollzogen werden. Das bestätigt ebenfalls jeder. Aber nach der Frage, welche möglichen Optionen zur Verfügung stehen, stellt man mit Nachdenken fest, dass es kaum eine friedliche geben wird.

    Herzliche Grüße, Thorsten

  19. Leser schreibt:

    @KB OT,


    Nicht viel neues für „uns“ , jedoch einmal sehr interessant es so geballt vorgestellt zu bekommen.
    L G

  20. Leser schreibt:

    @KB OT,

    wer alte Plattencover anschaut, weiß noch wie wirklich tolle Titel entstanden sind.
    Da waren oft mehrere Schreiber beteiligt.

    Hier haben wir solchen Sachverhalt in der Schriftform.
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/bundestagswahlkampf-lokalreportagen-ueberland-live#comments

    Das gesammelte Aufgebot der verfügbaren Zunft in diesem Verlag.
    Den Inhalt kann jeder selber bewerten. Die Richtung ist jedoch sonnenklar.

    Das ist natürlich STARTREK. Nur Leider ohne Zukunft und Raumschiff. Man möchte nun unbedingt die Ernte der Indoktrination auch noch in der Lebenszeit der Entscheider einfahren, daher die Eile.

    L G

  21. Leser schreibt:

    @KB,

    Schau Dir bitte den Artikel an!

    „Gerd Siemschen ist 72 Jahre alt und trägt noch zwei Mal in der Woche Zeitungen aus. Am Sonntag wird der Dresdner aus Überzeugung wählen. “

    und…

    „Inzwischen bekomme ich 900 Euro Rente. Das ist nicht viel, aber ich will mich nicht beschweren.

    Schon seit zehn Jahren bin ich Zeitungsausträger. Zwei Mal in der Woche mache ich diese Tour, immer mit einer anderen Beilage. Eine Runde dauert fünf, sechs Stunden. Insgesamt verdiene ich damit pro Monat ungefähr 400 Euro dazu. Da kann man sich immer mal ein Extra leisten. Ich will mir mit meiner Lebenspartnerin bald ein neues Sofa kaufen. Das Geld haben wir schon zusammengespart. Und vielleicht gibt es noch einen neuen Tisch. „

    Ich möchte SCHREIEN! Hört hier eh keiner.

    L G

  22. Leser schreibt:

    @KB

    Was wir derzeit in den Medien vorgesetzt bekommen gleicht der Duldungsstarre.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Duldungsreflex

    Das geht weit über das „Gesundbeten“ hinaus. Es wird ein Konsens erzeugt, zu dem man sich bekennen mochte um dazu zu gehören. Ganz üble Psychologie.

    Ich wiederhole mich gerne. Das wird übel enden.

    2×2 bleibt 4! Nicht 3,9 und überhaupt nicht 4,2!
    Darauf verwette ich meine rechte Hand.

    L G

  23. Jim Jekyll schreibt:

    OT, jedoch da morgen der große Tag ist, an dem das MUTTI wieder in seinem Amt bestätigt wird, hier die neueste „Prognose“:

    Quelle: EMNID und passenderweise mit CSU Logo darunter
    Offensichtlich nehmen die „schwarzen Bayern“ ihre Rolle als „Opposition“ und zugleich großter Stimmenfänger ihrer eigenen Regierungspartei ernst!
    Etwas fällt positiv auf: Mittlerweile hat es das parteieigene Team von „Medienexperten“ scheinbar aufgegeben, gegen den permanenten „Shitstorm“ anzutrollen!

  24. pollotrtz schreibt:

    @KB, um mal auf den Ausgangspunkt zurückzukommen: sei so gut und übernimm nicht blindlings abenteuerlichste Verschwörungstheorien. Tatsachen zum Pergamonaltar findest Du mühelos bei Wikipedia, auch zu dessen zeitüblicher Erbwerbsgeschichte. Und zu dessen historischen / kulturellen Umfeld – Stichwort Hellenismus. Zum Pergamonmuseum insgesamt sind die Webseiten der „Staatlichen Museen zu Berlin“ auch recht hilfreich. Das GESAMTE Museum, ein „Riesenkasten“ soll für die genannte Summe „renoviert“ werden, was schon eher nachvollziehbar ist. Daß das Alte Testament voll von Gräuelpropaganda wider die „Feinde“ des Volkes Israel ist, müßte Dir eigentlich auch bekannt sein. Auch das babylonische Tor entspricht in seinen Bildern und Texten durchaus dem bei antiken Selbstdarstellungen Üblichen. Man muß nicht alles durch die satanistische Brille sehen, und vielleicht gibt es auch relativ harmlose Gründe, warum die Pastorenbrut in Berlin-Mitte residiert? Bitte laß das eine einmalige Entgleisung sein und verfolge weiter in Ruhe und Gelassenheit Deine kritische Objektivität, für die ich Dir ansonsten unendlich dankbar bin und sie sehr schätze.

  25. Jim Jekyll schreibt:

    @pollotrtz Welche „abenteuerlichsten Verschwörungstheorien“? Wie gewisse „Herrenabende“ unserer „Elite“ aussehen? Und dass es sich wohl um ein globales Phänomen handelt?
    Großbritannien:
    http://www.youtube.com/watch?v=CPX92h2eX0g (Man beachte übrigens, was eine Hauptzeugin über unsere Freunde und Helfer in Uniform, also „im Dienst“ zu erzählen hat!)
    Frankreich:

    Belgien:

    Und selbstverständlich unser schönes Deutschland, in wir gut und gerne leben wollen:

  26. vde schreibt:

    OT- Lünings wahlempfehlungen mit komplizierten hintergründen.
    ein kreuz mit dem kreuz, da ist wohl schachspielen angenehmer..

  27. Rheinwiesenlager schreibt:

    Seltsamer Weise bezeichnet man Merkels Markenzeichen die Raute auch als das Zeichen der
    Großen Hure Babylon.Das heist Merkel verkörpert diese offensichtlich.
    Über diese große Hure Babylon steht einiges in der Johannisoffenbarung und diese ist nach meiner Meinung eine perfekte Beschreibung der Gegenwart.

  28. Roderich schreibt:

    Hierzu passt auch genau die Einweihung vom Gotthard Tunnel:

  29. frundsberg schreibt:

    „Beine gespreizt und vom Ziegenbock begattet.“

    Kein weiteres Kommentar fällig. Diese Kreise wurden im 3. Reich verboten und verfolgt.

  30. Martin schreibt:

    @KleinErna:

    Noch Fragen? 😦

  31. Horrix schreibt:

    *hüstel* Ich war vor vier Jahren in diesem Museum, ich kann beileibe nicht erkennen wo 477 Millionen Euro Renovationsbedarf vorhanden sein könnte. Weiß jemand, wo die Gewerke ausgeschrieben sind? Habe gesucht, doch nix gefunden. Normalerweise wird in diesem hohen Geldbetrag das öffentlich ausgeschrieben.
    I däd sage, des ganze hot a Gschmäckle.

  32. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Horrix Die 477000000 lesen sich wie ein Code ,den 77 Code. Das ganze ist eine große
    Geldverschiebungsmaschine ähnlich dem BER,den man uns täglich aufbindet.
    Das ganze wird immer absurder und schlimmer mit jedem neuen Tag. Ich komme mir schon vor
    wie in einer riesigen Truman Show. Nur ist da nicht ein gewisser Christoph der das ganze steuert
    sondern die große Hure Babylon,also Merkel und Konsorten.Das Ausmaß der Geldumverteilung wächst mit jedem Tag und der sogenannte FAMILIENNACHZUG wird das ganze krönen.
    Diese Leute haben es offensichtlich sehr sehr eilig. Warum blos ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s