Schlechte Nachrichten: Harvey, Irma und ein Nordkorea-Krieg

.

.

Was ist eine Aufgabe der Politik?

Vorwände für eine lange im Voraus bestehende Agenda zu schaffen.

Wenn man z.B. eine Diktatur mit absoluter Macht errichten will, stellt man sich nicht auf den Balkon und ruft eine Diktatur aus.

Nein, man schafft eine solche Situation, daß das Volk danach schreit, der Regierung diktatorische Vollmachten zur Verfügung zu stellen, um bestimmte Probleme zu lösen.

.

Um der Wahrheit näher zu kommen, ist es oft hilfreich, Mittel und Zweck zu vertauschen.

Aus „Wir müssen die Überwachung ausweiten, um Kriminalität zu bekämpfen“

wird „Wir haben die Kriminalität ausufern lassen, um mehr Überwachung durchzusetzen“.

Dieser Trick wurde das erste Mal von George Orwell in einem griffigen Zitat beschrieben:

„Niemand errichtet eine Diktatur, um eine Revolution zu schützen.

Man macht eine Revolution, um eine Diktatur zu errichten!“

.

Das heißt, daß man oft erst rückblickend die Pläne der Verbrecher in der Politik versteht; was zuerst wie eine Anhäufung seltsamer Zufälle wirkt, ergibt schließlich ein perfektes Bild, wo alle Zufälle auf einmal nahtlos und völlig logisch ineinander greifen, um eine bestimmte Agenda zu fördern.

Nehmen wir als Beispiel auch 9/11.

Auch dort denkt der Unbedarfte:

„Die USA haben Kriege im Nahen Osten geführt, weil sie am 11. September von Moslems angegriffen wurden.“

Das ist die Lüge, die uns aufgetischt wird.

Die Wahrheit finden wir durch Verdrehung der Lüge:

„Die USA haben am 11. September einen Angriff von Moslems vorgetäuscht, um Kriege im Nahen Osten führen zu können.“

In der Politik geschieht eben nichts zufällig.

Wenn etwas geschieht, kann man sich sicher sein, daß es genau so geplant war.

.

Die Politik schafft also bestimmte Probleme, um die Durchsetzung ihrer Agenda als Lösung präsentieren zu können.

Welche Agenda in Deutschland durchgesetzt werden soll, brauche ich wohl keinem zu erklären; obwohl es natürlich nicht nur eine gibt.

Spielen wir auch hier ein wenig mit Sätzen:

„Deutschland muss unbedingt Ausländer bei sich ansiedeln, weil die Deutschen immer älter werden und zu wenige Kinder bekommen“

Klingt irgendwie plausibel.

Ist aber eine der üblichen Verdrehungen aus dem Lügenmaul der Pseudo-Christen.

Die Wahrheit lautet:

„Das kapitalistisch-faschistische Regime hindert die Deutschen durch vielerlei Maßnahmen am Kinderkriegen, um so einen Vorwand für die Ansiedlung von Ausländern zu bekommen.“

.

.

Nachdem ihr das Prinzip verstanden habt, komme ich zur aktuellen Geo-Politik.

Es ist außergewöhnlich, daß so viele große Hurrikanes zeitlich so schnell nacheinander an Amerikas Ostküste toben.

Was, wenn diese nicht natürlichen Ursprungs sind, sondern jemand nachgeholfen hat?

„Owning the Weather in 2025“?

Mit HAARP kann man Hoch- und Tiefdruckgebiete erzeugen, die dann wiederum den Weg eines Hurrikanes bestimmen.

Das Wetter als Waffe.

Hat den Vorteil, daß die meisten Leute glauben, die Technologie existiere nicht, so daß diejenigen, die die Waffe einsetzen, deren Gebrauch glaubhaft leugnen können.

„Nein, was können wir denn dafür, daß auf einmal so viele Hurricanes entstehen?

Das ist alles die Natur, damit haben wir nichts zu tun.

Hihihi….“

.

Hier ein Video von Dane Wiggington, in dem er u.a. Dokumente des Militärs als Beweise zeigt, daß dieses schon seit mindestens 1947 das Wetter als Waffe benutzten.

.

.

Man konnte also schon vor 50 Jahren Hurricanes erzeugen, verstärken oder abschwächen.

Was glaubt ihr, was das US-Militär im Jahr 2017 kann?

Daß die HAARP-Anlagen vor der Westküste Afrikas wie verrückt arbeiten, zeigt dieses Bild der NASA aus dem obigen Vortrag:

.

 

.

Okay.

Nehmen wir also an, daß das US-Militär tatsächlich die Möglichkeiten hat, Hurricanes zu erzeugen, zu lenken und daß es sich bei Harvey, Irma und was da noch kommen mag, um menschengemachte Phänomene handelt, um eine bestimmte Agenda vorzubereiten oder umzusetzen.

Was haben wir denn dank der ganzen Hurricanes in den USA?

Einen Ausnahmezustand!

Und heute las ich eine Schlagzeile, wo es dann endgültig „Klick“ machte:

Hurricane Irma: US-Militär versetzt tausende Soldaten in Alarmbereitschaft

.

Na, macht es bei euch auch „Klick“?

Einfach wieder ein bisschen mit der Aussage herumspielen!

Uns wird erzählt:

„Wegen des Hurricanes befinden sich die USA teilweise im Ausnahmezustand und tausende Soldaten werden in Alarmbereitschaft versetzt.“

Vielleicht ist es umgekehrt?

„Weil die USA den Ausnahmezustand herbeiführen und das Militär in Alarmbereitschaft versetzen wollte, wird die Bevölkerung gerade mit künstlichen Hurricanes angegriffen“

.

.

Jetzt müssen wir bloß noch eine Frage klären:

Warum wollen denn die USA ihr Volk im Ausnahmezustand und das Millitär in Alarmbereitschaft?

Tja, die Frage könnt ihr euch leicht selber beantworten, denn es gibt bekanntlich nur wenige Sachen, für die die Angelsachsen bekannt sind:

Lügen und Kriege führen

Könnte es also sein, daß die Hurricanes gerade dafür genutzt werden, um das eigene Volk für einen Krieg gegen Nordkorea „sturmreif zu schießen“?

Wenn gerade das eigene Haus unter Wasser steht und man in einem FEMA-Camp sitzt, hat man wenig Möglichkeiten, auf einer Anti-Kriegs-Demo zu sein, oder?

Freies Internet gibt es dort nicht, also äußerst schlechte Möglichkeiten, um an unzensierte Informationen zu kommen.

Bewaffnet ist man auch nicht; das sind nur die Leute vom „Heimatschutz“.

Ganz salopp gesagt:

Dank den jetzigen Hurricanes befindet sich ein großer Teil der amerikanischen Bevölkerung in der Falle und ist seinem Regime völlig ausgeliefert.

.

Achja, das Sahnehäubchen habe ich noch vergessen:

Schaut mal aufs Datum!

Heute ist der 9. September, am Montag ist wieder 9/11.

Wäre das nicht ein tolles Datum, um wieder einen Krieg zu beginnen?

Oder um irgendjemandem einen Angriff in die Schuhe zu schieben?

Angenommen, irgendwo in den USA werden vom eigenen Militär Nuklearwaffen eingesetzt.

Wie soll Kim Jong-Un beweisen, daß er es NICHT war?

Und wie können sich die US-Amerikaner über den Sachverhalt informieren, wenn sie gerade im FEMA-Camp sitzen?

Und was werden die netten Leute vom Heimatschutz wohl mit Leuten machen, die sich gegen einen Krieg aussprechen oder wirre Verschwörungstheorien wie „False Flag“ verbreiten?

Sind das nicht Verräter, die die nationale Sicherheit gefährden?

Was macht man im Krieg mit Verrätern?

.

.

Besorgte Grüße,

killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

52 Antworten zu Schlechte Nachrichten: Harvey, Irma und ein Nordkorea-Krieg

  1. Leser schreibt:

    @KB,

    Die Idee der Wetterkriegsführung wäre ja eine Erschaffung eines „Spielballs“, welche dann wie beim Tischtennis über den Globus gejagt wird.

    Jemand erschafft das Teil und schickt es auf die Reise. Der Gegner erkennt das und haut mit der Energiekelle dagegen.

    Nebenbei dreht sich die Kugel und rast auch noch durch das Weltall. Ständige Veränderung durch Taumeln und Energiezufuhr von der Sonne. Das bei stetig geändertem Luftdruck u.s.w.

    Diese Formel möchte ich mal sehen.

    L G

  2. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Der militärisch-industrielle Komplex der USA hat praktisch unbegrenzte Mittel und offensichtlich seit mindestens 60 Jahren geübt.

    Warum soll es also nicht möglich sein?

    Vielleicht waren die komischen Wetterphänomene in Deutschland und anderswo Tests? Zum Beispiel die Überschwemmungen letztes Jahr?

    Das Gute an der Wetterwaffe ist ja, daß niemand für möglich hält, daß sie existiert. Geht also irgendwas bei der Übung schief: wer soll einen für die Schäden haftbar machen?

    War halt das Wetter!

  3. Leser schreibt:

    @KB,

    OK, Denken wir das mal weiter. Wir gehen davon aus, daß es möglich ist.
    Dann kommen wir jedoch an ein Problem.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Energieerhaltungssatz
    Das ist in meiner Denkwelt ähnlich kompliziert wie ein „begrenzter“ Atomkrieg.

    L G

  4. krank schreibt:

    Es gibt einen 28 Jahre Zyklus. 2017 – 28 = 1989 Maueroeffnung (nicht Mauerfall) – 28 = 1961 Mauerbau -28 = 1933 Machtergreifung – 28 = 1905 Krieg gegen die deutschen Kolonisten in Afrika.

    Die BRD wurde schon 1919 gegruendet, hiess damals Weimarer Republik, Aufloesung des bzw. der Staaten. Warum wurde das Deutsche Reich (Kaiserreich) bekaempft ? Weil es mit der Roemischen Kirche nicht gruen war.

  5. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Da hast Du Recht. Die Energie, mit der HAARP arbeitet, muss irgendwo hin.

    Oft wandelt sich Energie am Ende in Wärme um. Was, wenn die an manchen Orten gemessene „Erderwärmung“ nicht Resultat von CO2/Treibhauseffekt, sondern in Wirklichkeit von HAARP-Aktivität ist?

  6. Leser schreibt:

    @KB,

    Das ist eine sehr warscheinliche Möglichkeit!
    Abwärme ist eines der größten Themen ja auch in der EDV. Energie wird leider nicht komplett verrechnet, sie heizt den Raum.

    Dein Denkansatz hat elegante Ableitungen. Man kann weiter Krieg „spielen“ und der Masse ein schlechtes Gewissen verabreichen.

    Bleibt die spannende Frage: Wie erzeugt/besser Wandelt man Energie in eine gerichtete Form.
    Falls wir das hier im Blog klären könnten, an einem Samstag, bekommen wir alle den Nobelpreis.

    L G

  7. evey detta schreibt:

    hallo

    entspann dich. vieles wäre möglich, aber weniges ist es.
    viele deiner gedanken und logiken sind gut. du vergisst nur, dass es auch gegenspieler gibt. damit meine ich nicht putin

  8. Rheinwiesenlager schreibt:

    Da hab ich noch was Killerbee. Sieht genauso aus wie du geschrieben hast und es ist eine prima Gelegenheit Menschen verschwinden zu lassen.

  9. Älplerin schreibt:

    der Hurrican trifft genau am Montag 11.9. auf Florida (dort sollen inzwischen 5mio!! Menschen evakuiert werden….) – viele aus der- Trutherszene glauben keine Sekunde mehr an einen Zufall. 3 Hurricans hintereinander, jeder mit einer absolut irren Geschwindigkeit (tw. über 320kmh) – sowas hat es vorher in dem Maße noch nie gegeben.
    Langsam kriege ich es wirklich mit der Angst zu tun, was mir aber noch mehr Angst bzw. Wut bereitet – eine kleine Handvoll von Menschen – alle hier und auf einigen Blogs kapieren, was vor sich geht. Der Rest Schweigen….

  10. Rheinwiesenlager schreibt:

    Und hier noch das passende Sahnehäubchen.

  11. Herkules schreibt:

    Jeder normal Denkende, der zur Schule gegangen ist (und hoffentlich auch was gelernt hat), sollte einen Tornado mal näher unter die Lupe nehmen.

    Der Depp sagt: Is’n Wetterphänomen! Kannste nix machen.

    Der Kritische sagt: Tornados können nur von Menschen (von klugen!) gemacht sein. Hoch- und Tiefdruckgefälle zu „züchten“ (Knackpunkt: ohne dass sie sich vorher ausgleichen!), damit sie sich quasi erst auf Knopfdruck schlagartig entladen können – das ist schon eine Meisterleistung.

  12. Leser schreibt:

    @KB, Nachtrag.

    Dann stellen wir glatt noch die Frage was man am CERN eigentlich so spannend forscht um dort Millionen zu versenken? Was meint man zu finden?
    Wenn die dort einfach Grundlagen erforschen, wo will man das in der Praxis testen?
    Empirische Daten? Ltd.Com.Data würde so fragen.

    L G

  13. Tyr schreibt:

    @Leser

  14. ki11erbee schreibt:

    @Tyr

    Hervorragend, vielen Dank!

    Gab offenbar eine Zeit in Deutschland, wo Medienleute noch ihren Job taten.

  15. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Leser CERN ist elektrotechnisch betrachtet eine Spule von gigantischer Größe.Man kann damit entsprechende Elektromagnetische Felder erzeugen,die man natürlich auch als Waffe verwenden könnte. Das man mit Elektromagnetischen Wellen das Wetter beeinflussen kann ,oder sie direkt als Waffe auf Menschen richten kann wurde mir von einen EX NVA Radartechniker schon vor vielen Jahren mitgeteilt. Nicola Teslar sagte seinerzeit schon „Alles ist Frequenz „.

  16. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  17. Leser schreibt:

    @Tyr!
    Vielen Dank!

    Das ist ja wohl die Frechheit! Erklärt nun auch die Kaskade mit den Chemtrails. Wie vermittelt, ist es eine mehrstufige Kriegswaffe. Bezahlt aus Steuermitteln im jeweiligen Land.

    Erst sprühen, dann mit Energie lenken. Das ist wieder im Bereich der Physik in der ich nachdenken kann.

    L G

  18. Leser schreibt:

    @Rheinwiesenlager,
    Das ist alles sehr viel Stoff an einem Tag. Wir lösen das an einem Samstag. Der Blog sollte glühen.
    Ist ja unglaublich, was alles abgezogen wird.
    Vielen Dank!

    L G

  19. Leser schreibt:

    @All,

    Interessanter Weise regt mich das Thema entgegen früherer Tage nicht mehr auf.
    Wir hatten hier im Blog also genug Zeit jede Phase der Erkenntnis zu durchlaufen.

    Nun ist der kleine Forscher in mir geweckt. Das es unhaltbare Zustände sind, steht dabei nicht zur Diskussion. Das gehört kontrolliert und abgeschafft!

    Ich entschuldige mich hier öffentlich für meine Unwissenheit. Erkenne ein Muster Dank der vielen wachen Leute hier. Dankeschön!

    L G

  20. Leser schreibt:

    Das löst bei mir so extrem viele Fragen aus, daß ich diese niederschreiben muss.
    Wer erinnert sich noch an die Diskussion Ossi/Wessi in 1990?

    Das ist heute das selbe Prinzip.

    VT/MSM

    Exakt die selben Muster am Start.
    Lächerlich machen. Verächtlich machen. Dummes Grinsen um sich überheblich zu fühlen.

    Ziel: Spaltung der Gesellschaft. Dazu gehören. Sich nicht abschotten.
    Ich kenne ein Buch wo das in 12 Bänden und 9000 Seiten erklärt wird.

    Aus diesem Buch gibt es Derivate.
    Alte/Neue.

    Dann hat das jemand geklaut und ein sehr dünnes Buch daraus gemacht.

    Dieses Erfolgsmodell wurde versucht und unterbunden, ohne die Quelle in Frage zu stellen.

    Da sind noch viele Zeilen zu schreiben.

    L G

  21. tomcatk schreibt:

    *gelöscht*

    Auch wenn ich Pispers manchmal zustimme; zum Thema Geld kommt von ihm nur Unsinn.

    Er ist diesbezüglich die schlimmste Person: Jemand, der es nicht verstanden hat, aber felsenfest davon überzeugt ist, es verstanden zu haben!

  22. Inländerin schreibt:

    @ Älplern und alle

    Genau dasselbe denke ich jeden Morgen auch, wenn ich den bleigrauen Himmel sehe …. niemandem fällt das auf. Ich habe das Gefühl, daß der sogenannte Sommer in diesem Jahr ein einziger Versuch gewesen ist, nicht nur das Wetter zu manipulieren, sondern auch auszutesten, inwieweit die Leute das „mitmachen“.
    Irgendwer sagte mir lediglich, „na das ist halt die Klimaerwärmung!“
    Und ganz nebenbei ist das „Wetter“ auch ein Mittel, die Leute zu Hause zum „Kuschen“ zu kriegen anstatt auf die Straße zur Demo.

  23. Leo Strycker schreibt:

    Bei CERN seit ihr auf der falschen Spur, dort geht es in Wahrheit um das Öffnen von Dimensionstoren im Dienste der Satanisten. Recherchiert selber etwas ausgiebiger, dann erfahrt ihr es.

  24. derbienenmannsagt schreibt:

    Wir denken ähnlich sehr schön. Als ein Kollege heute frug, wohin denn so viele Millionen Amerika evakuiert werden sollen, fielen mir auch als erstes die FEMACamps ein. Und das solche Riesenstürme nicht natürlich sind, sollte außer Frage stehen. Abwarten.

  25. ki11erbee schreibt:

    @bienenmann

    Ein solcher Riesensturm ist sicherlich möglich; alles eine Frage der Wahrscheinlichkeit.

    Aber nicht 3 oder 4 hintereinander, parallel zu Erdbeben in Mexico…

  26. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Leo Naja dann tun sie etwas wovon sie keine Ahnung haben, aber Hauptsache es ist möglichst böse und abartig. Das sind Wetterwaffen ja auch. Vor allem wenn man damit angreifen und zerstören kann ohne das der Gegner das beweisen kann.
    Auf jeden Fall ist CERN riesengroß und verschluckt unmengen von Energie . Wenn man Strom
    durch diese riesige Ringspule schickt entsteht auf jeden Fall ein entsprechend großes elektromagnetisches Feld. Nach dem Buch Enoch sind die Tore ganz wo anders zu finden und das
    Gebiet wird mit großen Aufwand militärisch abgeschirmt.

  27. JCDenton schreibt:

    Wer weiß, vielleicht sind die Stürme menschengemacht.

    Dein Kausalzusammenhang ist aber doch eher fragwürdig:

    Demnach wäre es für die US-Regierung und Militärs viel sinnvoller ein Erdbeben in Kalifornien oder ähnliches zu induzieren, schließlich ist dieser Staat der Hotspot der Anti-Trump Bewegung, im Süden hingegen, vor allem Texas und Florida, viele Anhänger und kernrote Staaten.

    Warum sollte man also Leute in Fema-Camps sperren, die wohl mit höherer Wahrscheinlichkeit Trumps Kriegskurs befürworten?

    Ergibt für mich so keinen Sinn.

  28. ki11erbee schreibt:

    @JCDenton

    Die Leute haben Trump ja eben darum gewählt, damit er mit den Kriegen aufhört!

    Von daher macht es eben sehr viel Sinn, gerade diese Leute in FEMA-Camps zu internieren, weil sie die ersten sind, die sich gegen Trump stellen würden.

    Ob jemand Anhänger oder Gegner ist, hängt natürlich nicht nur von der Person, sondern von den Handlungen dieser Person ab!

    Wenn Trump also seine ganzen Versprechen bricht und sich zu einer männlichen Hillary Clinton mausert, so ändert sich auch seine Anhängerschaft; aus ehemaligen Unterstützern werden Feinde und umgekehrt.

  29. JCDenton schreibt:

    @kb

    Ich verstehe. So gesehen ergibt es Sinn.

    Vor diesem Hintergrund rückt auch der Abgang Steve Bannons wieder in ein seltsames Licht… er war anscheinend absoluter Verfechter einer friedlichen Lösung und ist ja so etwas wie der Boss der Alt-Right Bewegung.

    Vgl.: http://www.atimes.com/thanks-grateful-world-go-steve-bannon//

  30. Mitleser schreibt:

    Was für Zufälle es doch gibt, die beiden Stürme in den USA, hatten die Namen „SINA“ und „IRMA“.

    Liest man diese beiden Namen jetzt rückwärts, kommt „ANIS AMRI“ dabei heraus, der Typ, dem man den False Flag in Berlin untergejubelt hat.

  31. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ Nemo

    Lieber FOCUS-Online-User,
    die von Ihnen aufgerufene Seite ist leider nicht vorhanden.

    Der Artikel ist weg, nach nicht mal einem Tag. In der Suchleiste wird er noch angezeigt. Es muß also etwas dran sein.

    Mir geht es ähnlich in Sachen blaue Pille. Auch bei uns in der Gegend herrscht seit Tagen seltsames Wetter (Fernwirkung der Wettermanipulationen in Atlantik und Karibik, Stichwort Energieerhaltungssatz?). Starker Wind, dickes graues Gewölk, das den ganzen Tag über durchzieht, ohne daß es zu regnen beginnt. Kannte ich so bisher überhaupt nicht.

  32. Leser schreibt:

    Wer einmal mit etwas Nerven in absoluter Kurzform „Medien-Kompetenz“ erlernen möchte…

    Grinse-Doppelmoderation und alles was das TV auch in D zu bieten hat.
    30 Minuten, mehr braucht es nicht um den ganzen Wahnsinn der Medien zu begreifen.
    Die machen ja Programm für ihre Zielgruppe und deren Bildungsniveau.

    L G

  33. Leser schreibt:

    Was sich sehr gut beobachten lässt, ist das Reden ohne Pausen.
    Wer sich einmal mit Musik befasst hat, hat gelernt, daß Pausen das wichtigste in der Musik ist.

    Nach einer kurzen Analyse erkennt man, daß die Moderatoren sehr aufgeregt und emotional über NICHTS reden. Verstärkt wird es durch umschalten auf neue Moderatoren, welche auch NICHTS sagen.

    F:Warum gibt eine Glocke einen Ton von sich?
    A:Weil sie hohl ist!

    Achtet mal darauf. Schaut auf die Uhr und schaut TV. Macht euch kurze Notizen.

    Viel Spaß!

    L G

  34. Spartaner schreibt:

    OT
    Metapedia ist schon 1 Woche nicht mehr erreichbar ?

  35. Nemo schreibt:

    @EaI: Oh verdammt, die haben die Nachricht scheinbar echt rausgenommen. Ich versuche noch mal das Video zu finden.

  36. Nemo schreibt:

    Videolink:

  37. Nemo schreibt:

    Achtung, die nächste Aussage ist Satire!
    „Testet man auf Ostfriesland schon Tornados über Deutschland?“
    Mal sehen wie lange dieser Link beim Focus online bleibt.

    Link:
    http://www.focus.de/regional/videos/naturphaenomen-in-ostfriesland-handyaufnahmen-zeigen-tornado-ueber-norddeutschland_id_7573554.html

  38. Hiesiger schreibt:

    @ Spartaner
    Metapedia ist schon 1 Woche nicht mehr erreichbar ?

    Jo, diesmal nicht der Jugendschutz, sondern „technische“ Probleme … (Hüstel …)

    Schließlich will man ja – so kurz vor der Wahl – nicht unnötiger Weise Wechselwählern noch ein paar Argumente liefern …

  39. Spartaner schreibt:

    Hiesiger #

    Genau so ist es.

    OT.
    Stichwort DEAGEL..Schaut Mal rein, ich hoffe es ist Verschwörungstheorie

  40. Leser schreibt:

    @Spartaner,

    Deagel ist Unfug.
    Das ist so wie 1 Schekel ist gleich 4,22 €

    Da ist wohl ein Wunsch Vater der Gedanken.

    L G

  41. Nemo schreibt:

    @Spartaner: Woher stammt denn die große Diskrepanz in der Angabe des Bevölkerungsschwundes für Deutschland?
    Im Video: 1.596.000 und auf dem Deagellink: 50! Millionen

  42. Spartaner schreibt:

    Ist vielleicht alles nur Panikmache, ich weiß nicht?

  43. Nemo schreibt:

    @Spartaner: Krass, die „Deageler“ haben die Deutschen noch um 10 mio „korrigiert“. (innerhalb von nem Jahr)
    Link: https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/09/28/deagel-und-die-chemtrails/

    War schon in 2016 ein Topp-Artikel von KB.
    Reizworte: Chemtrails, Wetter als Waffe, Finanzcrash und als Folge davon soziale Unruhen und starker Anstieg der Suizide in der Weltbevölkerung usw.

    Man soll ja immer positiv denken, was mit zunehmenden „Wissen“ aber schwieriger wird.

  44. Radio-Harry schreibt:

    @Nemo, @Spartaner
    Das Video wurde wohl Ende 2014-Anfang 2015 erstellt. Daher die Diskrepanz zu den heutigen Zahlen. Also der Plan läuft wie geschmiert und es gibt wohl keine Gründe anzunehmen, das wir*) verschont bleiben von der „großen Weltpolitik“.

    *) wir=normale Ureinwohner europäischer Länder

  45. Nemo schreibt:

    Gerade auf „pi“ entdeckt… dieser Herr freut sich über jegliche „Korrektur“ D’s nach unten

    Link:

  46. Spartaner schreibt:

    2025, nicht Mal 8 Jahre noch . Klingt wirklich wie ein Science-Fiction Szenario . Doch alles ist möglich in dieser Wahnsinns Welt ..

  47. Nemo schreibt:

    @Spartaner: Die Prognose ist für 2025. Also scheint es eher „loszugehen“.
    Hoffe, es ist nur eine Prognose, nur sollte man nicht denken, dass es nicht so kommen kann.

  48. Rheinwiesenlager schreibt:

    Also mal was zu selberdenken. Wenn diese Hurricanes natürlichen Ursprungs sein sollen,wieso
    wissen diese Wettermoderatoren denn etliche Tage vorher schon wo der genau herzieht und das Irma bei Kuba rechts abbiegt und nicht nach Texas sondern nach Florida zieht ? Wieso biegt der genau da ab nach Florida, wo er auch weiter geradeaus oder tiefer in den Golf von Mexico ziehen könnte ? Auch ulkig ist das da noch ein dritter Hurrican ist der der Irma quasi hinterherläuft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s