Die Geschwindigkeit der Flugzeuge bei 9/11

.

.

Fakt ist, daß die beiden Flugzeuge, die in die Twin-Towers flogen, eine irrwitzige Geschwindigkeit hatten.

Eine so hohe, daß sie durch den Luftwiderstand komplett zerfetzt werden müssten.

Das „Gegenargument“ der Lügner besteht darin, daß die Terroristen sich nicht für die Geschwindigkeit interessierten, weil sie eh in die Gebäude fliegen wollten.

.

Man muss schon sehr dumm sein, um auf dieses „Argument“ hereinzufallen!

Die Höchstgeschwindigkeit des Menschen beträgt 45 km/h.

Wenn ich nun irgendwo ein Video sehe, auf dem ein Mensch mit 90 km/h durch die Gegend läuft,

dann weiß ich, daß da irgendwas nicht stimmen kann!

Weil Menschen einfach nicht so schnell laufen können.

Auch die imaginäre Aussage: „Naja, der wollte eh gleich vor die Wand rennen, deshalb war ihm das egal!“ ist Bullcrap.

Denn ob einem Menschen etwas egal ist oder nicht ändert nichts daran, daß Menschen nicht mit 90 km/h durch die Gegend laufen können.

.

Ebenso hat die „Egal-Einstellung“ der Terroristen keinen Einfluß darauf, daß eine Boeing mit der Geschwindigkeit einfach zerfetzt würde, weil der Luftwiderstand zu groß ist.

Die Regeln der Physik ändern sich nicht durch die Einstellung von Menschen!

Außerdem kann das Argument auch leicht umgedreht werden:

„Wenn es ihnen eh egal ist, wie schnell sie fliegen, dann können sie auch möglichst langsam fliegen, um die Wahrscheinlichkeit für einen Treffer zu erhöhen!“

.

Fakt ist, daß die Flugzeug-Story stinkt; insbesondere bei dem Pentagon-Flieger und dem in Jacksonville abgestürzten.

Das ins Pentagon gelenkte Objekt war mit 100%iger Wahrscheinlichkeit eine Drohne und was das Loch in Jacksonville verursacht hat, kann alles mögliche gewesen sein.

Bei den Fliegern, die in die Twin-Towers eingeschlagen sind, kann es sich um militärische Drohnen gehandelt haben, die ferngelenkt wurden und darum schneller fliegen konnten als normale Passagierflugzeuge.

Von der „No-Plane“-Theorie, also daß es sich einfach um computergenerierte Flugzeuge handelte, die nachträglich in das Bildmaterial eingefügt wurden, halte ich ehrlich gesagt nichts, obwohl ich sie zugegeben auch nicht 100% widerlegen kann.

.

Die „No-Plane“-Theorie ist aber aus einem anderen, psychologischen Grund hochinteressant, weil es die „Teile und Herrsche“-Strategie der Elite zeigt.

Ob ich jetzt sage: „Es waren Drohnen“ oder „Es gab gar keine Flugzeuge“, ist letztlich irrelevant, weil beide Gruppen darin übereinstimmen, daß es sich um einen False Flag handelt.

Anstatt sich auf das gemeinsame zu konzentrieren, fokussieren sie ihre Energie auf den Aspekt, in dem sie sich unterscheiden und bekämpfen sich gegenseitig!

Es ist darum durchaus möglich, daß die „No-Plane“-Theorie von den Geheimdiensten selber in die Bewegung getragen wurde, um eine Spaltung zu bewirken.

Menschen achten nun einmal mehr auf Unterschiede als auf Gemeinsamkeiten.

.

Ein ähnliches Manöver finden wir bei einem anderen Punkt, nämlich der Art, wie die Twin-Towers und WTC7 zu Fall gebracht wurden.

Die einen sagen: „Mit einer Atombombe“

Die anderen sagen: „Mit Nanothermit“

Noch andere sagen: „Mit einer Energie-Strahlenwaffe“

.

Was bewirken diese 3 verschiedenen Thesen?

Daß die Gruppe derjenigen, die sich alle darin einig sind, daß es ein false flag war, in 3 rivalisierende Untergruppen aufspalten, die je eine Theorie favorisieren.

Nimmt man noch die „Drohnen“ und „No-Plane“ Theorie dazu, bekommen wir insgesamt 6 Untergruppen, die sich bekämpfen.

„Teile und Herrsche“ at its best!

.

Während ich wie gesagt keine endgültige Aussage über „no-plane“ oder „Drohnen“ treffen kann, so sind sich zumindest beide Gruppen darin einig, daß es keine Passagierflieger waren.

Der Rest ist Makulatur, uninteressant, ein Detail.

Man sollte sich erst einmal darum kümmern, die Tatsache, daß es ein von westlichen Geheimdiensten verübter False Flag war, zu verbreiten und nicht auf die Details achten.

Was die Art des Abrisses angeht, so besteht übrigens kein Zweifel daran, daß Nanothermit zum Einsatz kam, weil es wirklich nachgewiesen und wissenschaftlich untersucht wurde.

„Strahlenwaffe“, „Mini-Nuke“ und dergleichen sind pure Desinformation und wer diese auf meinem blog vertritt, wird zuerst verwarnt und als nächstes komplett geblockt.

Idioten und Trolle braucht keiner.

 

.

Wenn man dann noch die drei Thesen hinzufügt: „Die CIA wars“ oder „Der Mossad wars; die Juden stecken dahinter“ oder „Die Saudis warens; der Islam steckt dahinter“, so erreichen wir eine weitere Trennung um den Faktor 3, so daß wir dann schon 18 verschiedene Truthergruppen bezüglich 9/11 haben.

Jetzt dürfte klar sein, warum die Truther-Bewegung noch keinen allzu überwältigenden Erfolg hat:

weil die Regierung einen guten Job macht, die Leute an eigentlich unwichtigen Details zu trennen und gegeneinander kämpfen zu lassen.

Jeder möchte halt allzu gerne Recht haben und ist eitel.

.

Auch die „Flache Erde“ sehe ich als typisches derartiges Manöver an.

Es gibt ganz hervorragende Seiten mit vielen wahrhaftigen politischen Artikeln und was findet man dort zusätzlich?

Artikel, daß die Erde in Wirklichkeit eine Scheibe sei.

Der neugierige, unbedarfte Leser zieht dann logischerweise die Verknüpfung:

„Aha, diese Seite behauptet Merkel habe die Flüchtlingskrise geplant und die Erde ist eine Scheibe.

Na, dann glaube ich das erste auch nicht!“

Die eine offensichtliche Lüge zieht die andere Wahrheit mit in den Dreck.

Genau das ist die Masche und darum verlinke ich grundsätzlich nicht auf Seiten, die mit Hakenkreuzen um sich werfen, vom anstehenden „Ragnarök“ schwafeln, Reichsflugscheiben auf der dunklen Seite des Mondes vermuten oder die Theorie der „Scheiben-Erde“ vertreten.

Die Betreiber sind nämlich entweder U-Boote des Verfassungsschutzes oder so dämlich, daß man sie schlicht nicht ernst nehmen kann.

Aus demselben Grund habe ich die ersten Jahre auf meinem blog vollständig auf die „Chemtrail“-Thematik verzichtet, weil ich mir diesbezüglich nicht sicher war.

Doch die Beweise dafür, daß wir gezielt mit irgendwelchen Chemikalien besprüht werden, sind mittlerweile so klar und offensichtlich, daß ich diese Thematik nun zulasse.

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Die Geschwindigkeit der Flugzeuge bei 9/11

  1. Hiesiger schreibt:

    Vielen Dank für diesen sehr wichtigen Artikel, den jeder „Grübler“ zur Kenntnis nehmen und beachten sollte.

    Es fällt meist leicht, die von den großen Klopapieren verbreiteten Falschmeldungen als solche zu erkennen und zu beweisen, dass es sich um eine Unmöglichkeit bzw. Lüge handelt, bspw. wenn die offizielle Darstellung den Naturgesetzen widerspricht (Stahl ist härter als Aluminium, ein Aluminiumteil kann daher keinen Stahl durchschneiden; es ist physikalisch nicht möglich, dass ein aus dicken Stahlträgern bestehendes Gebäude in Freifallgeschwindigkeit zusammenstürzt … usw.).

    Wesentlich schwieriger ist es (für diejenigen, die nicht irgendwelchen Diensten angehören), zu erkennen und zu beweisen, wie der tatsächliche Ablauf und was die eigentliche Ursache war. Da bewegt man sich schnell im Bereich der Spekulation. Das sollte man daher bei der Diskussion stets betonen. Dies bedeutet aber mMn nicht, dass man nicht über die eigentlichen Ursachen und Hintergründe spekulieren darf.

    Man sollte sich aber stets dessen bewusst sein, dass, sobald irgendwo eine Falseflagoperation, ein Insidejob oder ein Terrorakt stattfindet, und dann von Seiten kritischer Köpfe die ersten „Verschwörungstheorien“ in der Öffentlichkeit auftauchen, bereits in 1.000 PR-Agenturen, Behörden und NGO-Büros gut bezahlte schlaue Köpfe (i. d. R. ohne Rückgrat) zusammensitzen und Brainstormings abhalten, in denen weitere Verschwörungstheorien produziert werden, welche die Öffentlichkeit noch mehr desinformieren, verunsichern und auf falsche Fährten lenken sollen.

  2. sk schreibt:

    Das ins Pentagon gelenkte Objekt war mit 100%iger Wahrscheinlichkeit eine Drohne […]

    Eindeutig sind Uwe & Uwe mit dem Wohnmobil da rein gerauscht.
    Dass keine Fingerabdrücke der beiden am Tatort gefunden wurden, beweist die These.

  3. Tanadug von Franken schreibt:
  4. RondoG schreibt:

    Du schreibst, du verzichtetest lange Zeit auf die Chemtrail-Thematik.
    Nun ja.
    Mit der Zeit wird eben alles klarer!
    Je mehr man sich mit Details auseinandersetzt, desto mehr Einblick erhält man.

    Du hast es eigentlich schon selbst genannt und erkannt! Das Thema mit der Geschwindigkeit meine ich. Jetzt befasse dich mal mit Materialkunde, John Lear’s Affidavit und anderen Sachen. Ich meine natürlich ergebnisoffen.
    Ich habe die Sache FÜR MICH, also für mein persönliches Empfinden selbst durchgearbeitet. Muß wohl jeder selbst für sich machen, weil man sich ansonsten nur herumstreitet, was ja gewollt ist. Deswegen behält man die Sache besser für sich.

    Als Test:
    Geht mal mit einem Beamer und Equipment in den brasilianischen Dschungel, wo richtige Naturvölker leben. Dort spielt ihr denen auf einer Leinwand Szenen von „STAR WARS“ vor und erklärt, daß ihr das selbst gefilmt habt und ihr von dem und dem Planeten kommt und mit solchen Fahrzeugen in der Nähe des Dschungels gelandet seid.
    Werden die das glauben?
    Wenn ja, warum?
    Wenn nein, warum?

    Überzeugen müsst ihr euch selbst!
    Aber was so schlimm ist, selbst wenn man dahinter kommt, hören die damit nicht auf!
    Es nützt gar nichts, herauszufinden was die Wahrheit ist!!! Die machen immer weiter! Daß sich Anhänger von Theorie A oder Theorie B2, C4, D6 usw. zerstreiten, ist also unerheblich!

    LG

  5. Luisa schreibt:

    Bezüglich deines vorletzten Posts- Autos als Terrorwaffe.Vor circa einem halben Jahr erzählte uns ein Gelehrter, dass ein Student folgendes berichtete.Die Automobilindustrie ist schon wesentlich weiter entwickelt. Es gibt jetzt schon bereits Programme in Autos,die den Fahrer erkennen.Das Auto startet erst,wenn die Augen gescannt und erkannt wurden.In dem Moment, dachte ich sofort an die Attentate.
    Interessant sind auch diverse Berichterstattungen. Z.B. Auto fährt in Menschenmenge.

  6. Leser schreibt:

    Mann fülle eine Cola-Dose mit Kerosin und schmeisse sie von außen in einen Müllwagen.
    Wenn der Müllwagen dann explodiert und sich zu Staub verwandelt, glaube ich alles.

    L G

  7. Rheinwiesenlager schreibt:

    Heisse Themen,jaja. Ich geb euch mal einen Tip zum selberdenken.
    Glaubt nichts,was man euch im Fernsehen dauernd um die Ohren und in die
    Augen haut. Bei 9/11 wurden die Bildsequenzen wo Flugzeuge im Gebäude
    verschwinden mehrere Tage lang in Endlosschleifen serviert. Was haut man euch jeden Tag im heutejounal in die Augen?
    Wenn man euch von Kindheit an überall erzählt der Mond sei Lila,dann glaubt ihr tatsächlich der Mond währe Lila und jeder der euch was anderes erzählt ist ein Spinner. So läuft Gehirnwäsche.

  8. RondoG schreibt:

    KB, weißt du noch was du einst mal schriebst?
    Ich meine die Anekdote, diese Ablenkgeschichte wo ein Mann durch den Schornstein steigt und nirgendwo Ruß an seinem Kopf ist.

    Das passt irgendwie sehr zu der Überschrift des Artikels, meiner Meinung nach. Man könnte auch die Farbe oder Fluggesellschaft, statt die Geschwindigkeit in Zusammenhang bringen. Oder die Piloten oder die Passagiere, oder etwas anderes.

    Fakt ist: Die machen es, weil sie es können und weil sie niemand daran hindert! Sie kosten die Macht voll aus.
    Und selbst wenn man die 100% Wahrheit aufdecken und verbreiten würde, was würde es nützen? Rein gar nichts! Sie haben die Macht und diese Macht drängt alle dazu, ihre Auswüchse zu akzeptieren.

    Wissen ist Macht. Und Macht formt auch das Wissen.
    Man glaubt dann irgendetwas, weil man es nicht beweisen kann.
    Dabei brauche ich keine Beweise, wenn mir z.B. jemand erzählt, ein Läufer lief mit 100 km/h einen Hügel hinunter. Selbst wenn es bergab geht, kann ein Läufer nicht 100 km/h erreichen! Da brauche ich keinen Experten, der mir was vom Pferd erzählt, weil es schlicht unmöglich ist. Aber manche lassen sich halt von Autorität einlullen und zuquatschen und daher werden diese dann gelenkt, weil ihnen das Wissen fehlt.
    Wer wenig weiß, der ist leichter manipulierbar, weil er schlicht manche Dinge für möglich hält, die unmöglich sind.

    LG

  9. ki11erbee schreibt:

    @RondoG

    Wer dumm ist, wer unmündig ist, wer sein ganzes Leben lang nur für sich denken ließ, „Befehle befolgte“ und das nachplapperte, was andere ihm vorgaben, der ist sowieso verloren.

    Solche Menschen sollte man schnellstmöglich aus seinem Bekanntenkreis entfernen!

    (Problem: danach hat man mehr Ausländer als Deutsche als Bekannte…)

  10. peter schreibt:

    wichtig ist erst einmal die anstehende Wahl.

  11. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  12. Inländerin schreibt:

    @ Rheinwiesenlager

    „Glaubt nichts,was man euch im Fernsehen dauernd um die Ohren und in die
    Augen haut.“

    Aus genau dem Grund habe ich mein Glotzophon, das jahrelang nur als Attrappe herumstand, endgültig entsorgt und lese auch keine Zeitungen. Lediglich morgens wird das Lügenradio mal kurz angemacht, damit man in die Gänge kommt, wobei mich die ständige angloamerikanische Bedudelung auch noch ankotzt.

    Was mich bei 9/11 hat stutzig werden lassen, war, daß man ja sekundenlang die Türme gesehen hat, ohne daß was passierte. Das heißt, daß rechtzeitig vorher irgendwo an einem „guten Platz“ so eine Kamera installiert und rechtzeitig eingeschaltet wurde, so daß ja alles optimal aufgenommen werden konnte.

  13. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  14. evey detta schreibt:

    @Inländerin

    Das ist nicht nur Bedudelung, damit programmieren sie Leute. Ich glaube auch nicht, dass man Texte verstehen muss. Es sind die Rhythmen, die den Takt vorgeben. Ich beobachte das bei einigen Kollegen, die ohne dieses musikalischen Müll nicht mehr können.

    Chemtrails? Nun – früher konnte ich das Wetter anhand der Wolken gut vorhersagen. Ich kannte also die Wolken. Jetzt nach einigen Jahren schau ich mal wieder in den Himmel. Und da sind Wolken, die gab es früher nicht. Und sie können mir tausend mal erzählen, ich wäre einfach dumm oder hätte damals nicht richtig geschaut.

    Irgendwas machen die heutzutage. Punkt.

  15. tomcatk schreibt:

    Passend zum Thema.

    Einer der Filme die auch mich in manchen Dingen aufweckten:

    Grüße an RondoG 🙂

  16. Rheinwiesenlager schreibt:

    Was mir noch gut in Erinnerung ist die Aufnahme vom ersten Turm der einstürzte. Der hatte einen großen rot weißen Antennenmast auf dem Dach.
    Der viel während das Gebäude abwärts sacke kein bischen zur Seite,so gleichmäßig ist das Gebäude eingestürzt. Viel zu gleichmäßig für einen Kollaps.

  17. MB schreibt:

    bezüglich plane vs. no plane kann ich jedem Wahrheitssuchenden diese Doku ans Herz legen! Absolut sehenswert!

  18. kopftisch schreibt:

    Keines des 911 Flugzeuge flog auch nur annähernd 900km/h. Wie schnell 870km/h sind kann man hier sehen:

    (Einfach mal mit dem Einschlagsaufnahmen vergleichen)

  19. Leser schreibt:

    Das Hauptproblem ist Hegel und die Deutungshoheit.

    Es gibt noch immer ein Offiziell/Alternativ Narrativ. Als ob man Informationen teilen könnte.

    Sich im Narrativ sogar über die Physik oder Mathematik zu stellen ist schon extrem dreist!

    Ich habe das schon so oft geschrieben: KB Professur!
    Und 20:30 eine andere Meinung im TV.

    In der DDR nannte man die AK „Rotlicht“. Wie soll man die heutigen Medien betiteln? Dumm-Licht?

    L G

  20. Leser schreibt:

    Eigentlich sollten die Massenmedien ganz still und glücklich sein, weil überhaupt nach all der Falschaussage überhaupt noch jemand einschaltet.
    Sie werden ja im ÖR durch Steuergeld bezahlt.

    Egal was sie auch herbeischreiben oder senden, immer auf Krawall gebürstet, gegen den gesunden Menschenverstand, jede Perversität bedienend, sie werden niemals gewinnen.

    Je mehr sie es evtl. selbst begreifen, je mehr verstärken sie es.
    Mehr vom selben. Erstaunlich!

    L G

  21. Guilherme schreibt:

    Neben dem Einsturz des Solomon Brothers Building (WTC 7) ist die Flugzeuggeschwindigkeit eines der Hauptargumente gegen die offizielle Version von 9/11. Wenn ich heute noch durch Zufall in ein Gespräch über diesen angeblichen Terroranschlag verwickelt werde, beziehe ich mich ausschließlich auf diese beiden Punkte und argumentiere mit naturwissenschaftlichen Argumenten dagegen.

    Irgendwann kommt der Punkt, an dem der andere merkt, dass er auf verlorenem Posten steht. Dann stellt er immer die Frage: Wie soll es denn sonst gewesen sein?

    Daraufhin antworte ich üblicherweise: Woher soll ich das denn wissen, ich war ja nicht dabei. Das einzige, was ich weiß, ist, dass die offizielle Version nicht stimmen kann.

    Dann schiebe ich dem anderen den Schwarzen Peter zu und frage ihn: Ich verstehe überhaupt nicht, warum die amerikanische Regierung so offensichtliche Lügen verbreitet und Dinge behauptet, die naturwissenschaftlich gar nicht möglich sind. Kannst Du mir das erklären?

    Unter Freunden und wohlgesonnenen Menschen kann man auch schon einmal spekulieren, wie es gewesen sein könnte. Allerdings sollte man sich das tunlichst verkneifen, wenn man es mit Systemgläubigen zu tun hat.

  22. smnt schreibt:

    Oi Guilherme, tudo bem ?
    Ich wollte nochmal auf Deine Hühner zurückkommen,
    das sind ja wirklich Giganten ! Ich hatte bei dem Namen auf eine
    euphemistische Züchter-Beschreibung getippt, nach Art, „meine sind die Grössten“. Die sind ja größer als Geier, oder ?
    Und als Musiker, wie laut wird das denn morgens ?
    P.S. Schick doch Bitte mal ne mail privat, wie ist die Lage in B.
    nachdem Temer durch die VSA eingesetzt wurde ?
    um abrazo
    smnt

  23. smnt schreibt:

    NT
    Hier wieder eine meiner geliebten/gehassten Fangfragen.
    Was passiert wenn ich gelb (FDP) mit rot (SPD und/oder Linke)
    vermische ?
    http://www.anonymousnews.ru/2017/08/24/bundestagswahl-partei-der-paederasten-heuert-2-600-mann-starke-troll-armee-an/
    Gemäß Aas und Kackhahne werden ja viele Dinge gelöscht bzw. kriminalisiert,
    Klippo haben aber die Isla.misten, oder ?
    http://www.anonymousnews.ru/2017/08/23/detaillierte-anleitung-veroeffentlicht-islamisten-wollen-in-europa-zuege-entgleisen-lassen/
    Im Text link zur „Inspire“-Ausgabe, Hauptthema „Zugentgleisung“.

  24. Typische 95% – 5% CIA-Taktik:
    Gesellschaft kann gesteuert werden und davon wurde in der Vergangenheit Gebrauch gemacht- und es passiert weiterhin.

  25. needfulsystems schreibt:

    Mit weit über 20 Jahren Berufserfahrung als Architekt, schon von Kindesbeinen an durch meinen Vater mit Statik vertraut, habe ich mit heller Begeisterung die Sprengung der 3 Gebäude live im TV gesehen. Bei der Konstruktion-besonders von WTC1 und 2 eine handwerkliche Meisterleistung von Weltklasse 👍.
    Alle 3 Gebäude sackten perfekt auf ihr eigenes Grundstück.
    Die beiden Flugkörper taten nichts zur Sache, da die die primäre Tragkonstruktion praktisch nicht beschädigten…lediglich Teile der Vorhangfassade…
    Schon der kleinste Fehler bei der Anbringung der Schneidladungen hätte zur Katastrophe, dem Abkippen der Türme, führen können….wie durchaus bei anderen Sprengungen geschehen…
    Verschwörungstheorien, die gewissermaßen von einem Warmabriß durch Brände fabulieren, nimmt natürlich Niemand ernst. Sicher könnte es den fast unwahrscheinlichen Zufall gegeben haben, daß tatsächlich ein Turm so exakt mittig brennt (genau in den Grenzen des Mohrschen Spannungskreises), daß er exakt in sich zusammenrutscht….aber gleich danach genauso Nummer 2 und 3…
    😉😉😉

  26. Volker Will schreibt:

    die offizielle 9/11 Story glaubt eh kein Wahrheitssuchender mehr. Mit der Zuwanderung von Asylanten und Migranten herrscht ebenfalls einhellige Meinung. Bei Hakenkreutz, Raknarök und Holocaust sehe ich zwei Lager.
    Wenn ich Beherrscher wäre, und das Spiel Teile und herrsche spielen würde,
    würde ich die Menschen teilen, wo ich die größte Gruppe habe. Männer und Frauen. Da ist fast jeder mit dabei, außer denen, die es nicht so genau wissen, und diese gegeneinander ausspielen. Und das funktioniert seit tausenden von Jahren.

  27. needfulsystems schreibt:

    Das Einzige was voll daneben ging, war die Räumung der Baustelle und die Evakuierung der Umgebung vor der Sprengung…
    Wahrscheinlich hatte das Organisationsteam nach der Terminabstimmung mit den Bossen und Juden gedacht, daß die den Termin auch an ihr Personal weiterleiten…😯

  28. Hiesiger schreibt:

    9/11 erschuf man, um einen Vorwand für die Plünderung, das Ins-Chaos-Stürzen und der Versklavung der (restlichen) Welt zu haben …
    .

    Das militärische Projekt der Vereinigten Staaten für die Welt

    von Thierry Meyssan

    http://www.voltairenet.org/article197540.html

  29. Alfred Z. schreibt:

    Anderes Thema:

    Der Banker der über Ritualmorde & Co. plauderte ist tot:

  30. Hiesiger schreibt:

    Schockierende Enthüllungen des Ex Bankiers Ronald Bernard (Deutsch)
    .

    MrDabbleDee

    Veröffentlicht am 01.05.2017

  31. sk schreibt:

    @needful

    Das Einzige was voll daneben ging, war die Räumung der Baustelle und die Evakuierung der Umgebung vor der Sprengung…

    Nö, im Gegenteil. Alles nach Plan. Es konnten sich deren Plan nach sicher noch viel zu viele Leute in Sicherheit bringen.
    Wie kann man denn den Einsturz (Sprengung) der Türme instrumentalisieren, wenn es keine Toten und Verletzten gibt?

    Ok, kann man trotzdem. Man erfindet einfach Opfer (Sandy Hook)…

    Kann es sein, dass die VSA (nach 2001) mit der Zeit von Bunte Land gelernt haben?
    Das muss man dem Regieme ja hier zugute halten, echte Opfer werden / wurden auf ein Minimum reduziert. Das wird ja seit geraumer Zeit zum Glück auch in den VSA so gehandhabt.
    Geopfert werden ja idR nur die armen V-Mann Trottel.

    Reichlich Ernte hält der Tod dann bei den zu demokratisierenden Ländern, meist im Nahen Osten.

  32. EinBerliner schreibt:

    @sk Das geschieht aber wohl nicht aus Menschenfreundlichkeit, sondern weil es dann weniger trauernde/verzweifelte/wütende Angehörige gibt, die sich als Masse wohl zu einem Problem entwickeln könnten (Suche nach der Wahrheit, unangenehme Fragen usw. …).

  33. impact1980 schreibt:

    Interessante Doku Fals das wenn noch interessiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s