Terror-Management

.

.

Die wichtigste Erkenntnis, die sich bei mir über die Jahre hinausschälte, ist die, daß es keinen eigenständigen Terror gibt.

Wir sitzen im Puppentheater und für uns wird ein Schauspiel aufgeführt:

Kasper verhaut Seppel, der Wachtmeister verhaut das Krokodil, Seppel verhaut Kasper.

Vielleicht sympathisieren wir mehr mit der einen oder der anderen Figur,

aber letztlich sind sie alle nur Hüllen, in denen dieselbe Hand steckt:

die „Dienste“.

.

Neonazi-Terror „von rechts“ : gelenkt vom Inlandsgeheimdienst (Verfassungsschutz)

Antifa-Horden „von links“ : gelenkt vom Verfassungsschutz

Die „Anti-Salafisten“ HoGeSa : gelenkt vom Verfassungsschutz

Die Salafisten um Pierre Vogel: gelenkt vom Verfassungsschutz

PEGIDA: gelenkt vom Verfassungsschutz

NPD: gelenkt vom Verfassungsschutz

PI und Bild: Islam- und Linkenhetze, gelenkt vom Verfassungsschutz

Irgendwelche „IS-Anschläge“: steckt auch der Geheimdienst dahinter, der dann einfach die passenden Ausweise am Tatort hinterlegt

.

(Der „IS“ ist so echt wie die original Rolex aus China, die man für 50 Dollar bei ebay ersteigern kann…)

.

Es ist alles ein einziges Affentheater; geschaffen, um uns mit dem Feierabend-Bier das wohlige Gruseln ins Wohnzimmer zu bringen.

„Siehste Erna, die scheiß Linken wieder in Hamburch! Hab ichs Dir doch gesagt!“

oder

„Da, schon wieder dieser „IS“!“

oder

„Schon wieder eine Vergewaltigung durch Asylbewerber!“

oder

„Die Nazis haben schon wieder ein Asylbewerberheim angezündet!“

.

Es ist für jeden irgendetwas dabei; je nach persönlicher Vorliebe.

Man sucht sich genau die Nachrichten raus, die zum persönlichen Weltbild passen.

Ist man eher „links“, kann man sich herrlich über Meldungen zum „NSU“ und angezündeten Asylantenheimen ereifern.

Ist man eher „rechts“, kann man sich jeden Tag bei PI die neuesten Vergewaltigungen und Messerstechereien durchlesen.

Ist man „Russlandhasser“, findet man in den MSM wieder „Beweise“, daß russische Superhacker alle Wahlen auf dem ganzen Globus faken.

Ist man der Meinung, daß die größte Gefahr von den „Reichsbürgern“ ausgeht, wird man auch dort fündig.

.

.

Man kann sagen, daß dieser Staat es wirklich geschafft hat, „jedem Tierchen sein Plaisierchen“ zu besorgen.

Statt eines gesunden Volkes, das eine lebenswerte Zukunft für seine Kinder und Enkel erschaffen will,

haben wir fast unüberbrückbare Gräben zwischen den einzelnen Gruppierungen,

wobei der Staat mit der Aufforderung zum anonymen Denunzieren natürlich diese Gräben noch vertieft.

Meldungen darüber, daß selbst Rentner wegen eines „Facebook-Likes“ Besuch von Sonderkommandos bekommen, tun ihr übriges dazu, daß sich niemand mehr traut, seine Meinung oder auch nur die Wahrheit laut und offen zu sagen.

Wer weiß, ob nicht irgendwo schon wieder ein Spitzel sitzt, der mit den Informationen zur Polizei geht?

.

Als ich den Artikel über die „Misswirtschaft in der DDR“ geschrieben habe, hat es bei mir ganz laut „Klick“ gemacht.

Ich verstand, daß der Mangel in der DDR keine Folge von geringer Produktivität war, sondern daß die DDR im Grunde ein vollkommen auf den Export ausgelegtes Arbeitslager war, das von deutschen Kapos mittels Terror, Schießbefehl, Denunziation und anderen widerlichen Mitteln über Jahrzehnte am Laufen gehalten wurde.

Als dann die Vereinigung zwischen DDR und BRD stattfand, wurde im Grunde genommen das kapitalistische System der DDR dem sozialdemokratischen System der BRD übergestülpt.

Während in der BRD damals noch ein relativ hoher Lebensstandard und eine gewisse Freiheit für die Bürger herrschte,

wurde das vereinigte Deutschland immer stärker in Richtung eines auf Export fokussierten Arbeitslagers geschoben.

Und da die Unterschiede zwischen den Bonzen und den Arbeitern immer weiter zunahmen, mussten nach und nach dieselben Methoden etabliert werden, die schon in der DDR die Macht der Bonzen sicherten:

Überwachung, Terror, Spitzelsystem.

Das jetzige Deutschland ist wirklich die DDR2.0, ein kapitalistisch-faschistisches Arbeitslager, ausschließlich zum Profit deutscher Bonzen betrieben.

.

.

Ich glaube, daß der Schlüssel zur Beendigung des „Terrors“ darin liegt, die gesamten „Geheimdienste“ abzuschaffen.

Eine Polizei muss es geben, aber die kann vollkommen transparent sein; jeder Bürger muss jederzeit auf die Polizeiwache gehen und dort Akten zu abgeschlossenen Fällen einsehen dürfen.

Wann immer der Staat Geheimnisse vor seinen Bürgern hat, liegt der Grund darin, daß Staatsorgane von einer Elite missbraucht werden, um gegen das eigene Volk vorzugehen.

Ohne Verfassungsschutz gäbe es keine Salafisten, es gäbe keine HoGeSa, es gäbe keine Antifa, es gäbe keine organisierten Neonazis.

Klar gäbe es immer noch Gewalt durch irgendwelche Einzeltäter, aber die ist problemlos in den Griff zu bekommen.

Wo immer eine Gruppierung im Staat systematisch Gewalt verübt, steckt der Staat selber dahinter.

.

Hat man das verstanden, so kann die Medienlandschaft ganz leicht unterteilt werden.

Wann immer Medien ausschließlich darauf abzielen, uns immer wieder ein bestimmtes Feindbild einzubläuen, so haben sie mit der Wahrheit nicht viel zu tun.

Das perfekte Beispiel dafür ist PI, das nun wirklich die primitivste Form der Hetze darstellt:

Moslems, Linksrotgrüne, Maoisten, „die 68er“, die linksversifften Medien, die Antifa, Ausländer

Sucht euch was aus.

Aber auch sogenannte „Aufklärer“, die manchmal ein bisschen Wahrheit verbreiten, können eine Falle sein.

Da fällt mir z.B. „fatalist“ ein, der in seinem Sicherungsblog akribisch nachweist, daß eigentlich die Geheimdienste seit Jahrzehnten bei allen „Anschlägen“ die Fäden in der Hand halten.

Anstatt jetzt aber die korrekte Schlußfolgerung zu ziehen, nämlich daß der Terror vor allem den Parteien CDU/CSU/FDP/SPD zuzuschreiben ist, weil nämlich diese überwiegend die verantwortlichen Stellen besetzten (Kanzleramtschef, Koordinator der Geheimdienste, Innenminister, etc.),

wird auf die „scheiß Linken“ geschimpft.

.

.

Wisst ihr, ich halte „Die Linke“ für Heuchler, weil sie auch in den Bundesländern, in denen sie in der Regierung sind, keinerlei Verbesserungen für die Arbeiter bewirkt haben.

ABER

ich bin ehrlich genug zu sagen, daß „Die Linke“ niemals in der BRD Staatsterror verübt hat, weil sie dafür schlicht niemals in der Position war.

OK, sie deckt die Lügen der Regierung, z.B. zum NSU.

Aber es gibt immer noch einen großen Unterschied, ob man ein Verbrechen selber verübt, oder ob man es deckt.

Beides ist schlimm, aber das erste ist deutlich schlimmer.

.

Ich möchte euch darum bitten, die Medien sehr vorsichtig zu konsumieren.

Lasst euch nicht aufhetzen; letztlich dient das ganze „Teile und Herrsche“ nur dazu, die einzelnen Gruppen in der BRD nacheinander auszuschalten.

Erst sind es die Neonazis, dann sind es die Reichsbürger und dann sind es „Terror-Verdächtige“.

Habt ihr schon einmal über den Begriff „Terror-Verdächtiger“ nachgedacht?

Ganz konkret:

Wie wollt ihr beweisen, daß ihr nicht in 3 Wochen mit eurem Brotmesser einen Anschlag auf den Bürgermeister vorhabt?

Das Brotmesser in der Küche ist doch der schlagende Beweis, daß ihr damit einen Anschlag verüben könntet, beweist doch mal das Gegenteil!

Und aus dem Rohrreiniger im Klo kann man bestimmt auch ne Bombe bauen, wenn man noch 2-3 andere Zutaten aus dem Baumarkt kauft…

.

Jeglicher Terror in Deutschland geht von der eigenen Elite aus.

Weiße, deutsche Christen, mit ihren Instrumenten Polizei, Justiz, Geheimdienste und Medien.

Was uns als „Terror“ erscheint, ist letztlich Klassenkampf „oben gegen unten“.

Die „oben“ sind nur schlau genug, sich nicht selber die Finger schmutzig zu machen, sondern die „unten“ in Gruppen aufzuteilen, die sich dann selber bekämpfen:

Männer gegen Frauen, Homo gegen Hetero, Rechte gegen Linke, Ausländer gegen Deutsche, Minijobber gegen Hartzer, Jobcenter-Mitarbeiter gegen ihre „Kunden“, etc.

Und oft genug sagen die Politiker auch die Wahrheit; z.B. meint der Innenminister von Niedersachsen,  Herr Boris Pistorius, daß die Vermummten bei der Antifa der Sicherheit dienen.

Hat er natürlich völlig Recht.

Denn die Vermummten bei der Antifa, das sind zum großen Teil seine Leute.

Und die setzt er gezielt ein, um einen Keil in die Bevölkerung zu treiben, um sie zu lenken, um bestimmte Meinungen zu diskreditieren und zu stigmatisieren.

Das geht mit den „linken“ Provokateuren übrigens genauso gut wie mit den „rechten“; egal wie berechtigt die Anliegen eigentlich sind.

.

(Warum kriminelle Ausländer und Antifanten der Sicherheit der deutschen Bonzen dienen, wird in dieser Karikatur sichtbar: weil sie von der deutschen Justiz und Polizei als Kettenhunde gegen das eigene Volk eingesetzt werden! Wann immer ein Deutscher zum Opfer dieser Gruppen wird, klingen bei den deutschen Christen die Champagnergläser, denn dann haben sie das Volk erfolgreich verängstigt.)

 

.

Dieser Staat hier ist extrem ausgeklügelt und man muss den faschistischen Christen bescheinigen, daß sie ihr Handwerk wirklich vorzüglich verstehen.

Im Gegensatz zu den apokalyptischen Seiten, die ständig ein Absinken dieses Landes in den Bürgerkrieg sehen, kann ich euch versichern, daß der Staat hier die absolute Kontrolle hat.

Hier fällt nicht mal ein Fahrrad um, ohne daß es genau so gewollt ist.

Damit schreibe ich übrigens nicht, daß es nicht vielleicht zu wirklich katastrophalen Zuständen in diesem Land kommen kann!

Es ist durchaus möglich, daß genau das passieren wird und dann der Ausnahmezustand ausgerufen wird (wie z.B. in der Türkei oder in Frankreich).

Nur:

Ihr solltet wissen, daß diese katastrophalen Zustände nicht „einfach so“ auf Deutschland hereingebrochen sind,

sondern genau geplant herbeigeführt wurden.

Und zwar von den Leuten, die sich als erste vor die Kameras stellen und versprechen, daß sie diese Zustände bekämpfen wollen.

.

.

Den Teufel werden sie tun!

Sie wären ja dumm, wenn sie sich die Legitimation für ihre Sonderrechte entzögen, indem sie die Begründung dafür bekämpften.

Ihr könnt also sicher sein, daß je mehr Rechte die Christen an sich reißen, um für Sicherheit zu sorgen,

der Terror im selben Maße zunehmen wird.

Erst wenn das Volk erkannt hat, daß jeglicher Terror in Deutschland von der deutschen Regierung und ihren „Diensten“ verübt wird, kann es echte Abhilfe geben.

.

Wie schrieb Orwell:

„Man errichtet keine Diktatur, um eine Revolution zu schützen.

Man macht eine Revolution, um eine Diktatur zu errichten.“

Abgewandelt:

„Die CDU errichtet keine Diktatur, um den Terror zu bekämpfen.

Sie lässt Terror zu, um eine Diktatur zu errichten.“

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Terror-Management

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Sam schreibt:

    Wie wäre es zur Abwechselung mal mit ein bisschen Liebe? Jeder liebt jeden, und die Bonzen gucken blöde aus der Wäsche.

    Ein bisschen Sonne, ein bisschen Liebe, ein bisschen Frieden….sang schon Nicole.

    Mein Vorschlag: Einfach ein paar Bomben Liebe ins Volk kippen, dann fallen sich alle in die Arme und der Spuk hat ein Ende!

  3. peter schreibt:

    apropos Kasperletheater

    Der Deutsche beklatscht seine eigene Dummheit. Wenn ich mir Pispers ansehe und sehe, worüber das Publikum klatscht und am lautesten lacht, kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

  4. Aufgewachter schreibt:

    Die vom System kürzlich gestarteten virtuellen Troll-Angriffe gegen die Alternativen Medien, die wegen ihrer „Staats“-Kritik gerne als sogenannte „Reichsbürger“ diffamiert werden, waren erst der Anfang einer weiteren bevorstehenden und noch zu erwartenden Terror-Welle der Globalisten.

    Verfassungsschutz-Chef : „Wir haben in Deutschland eine sehr starke linksextremistische Szene mit rund 28.000 Personen, davon 8.500 gewaltorientierte Extremisten, deren Zahl wächst“, sagte Maaßen der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstagsausgabe).

    Das System weiß vermutlich diese Zahlen deshalb so genau, nicht, weil diese durch lückenlose und gewissenhafte Observation zustande gekommen wäre oder sich diese „Linksextreme“ mit Personalausweise, Fingerabdrücke und biometrischen Passfotos den Sicherheitsbehörden freiwillig zur Datenaufnahme angebiedert haben, sondern weil das System sie höchstwahrscheinlich selber engagiert hat.

    Ich erinnere nur an das Zitat von Franklin D. Roosevelt : „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, daß es auch auf diese Weise geplant war.“

    Das alles, selbstverständlich auch das gespielte Theater durch das neue Ditfurth/Maischberger-System-Gespann, gehört auf die Roadmap der Globalisten, die sämtliche sozialen Nationalstaaten dieser Erde zerstören wollen, um sie anschließend in das Kollektiv ihres asozialen globalen Konzernfaschismus assimilieren zu können. Und die NWO-Abrissbirne ist ihr Schuldgeld-System mit seinem Zinses-Zins-Effekt.

    Der Festsaal wurde angemietet, das Orchestra engagiert und jetzt wollen sie (das System) mal sehen, ob wir tanzen können …

    weiterführende Informationen direkt unter dem Artikel

    Die virtuellen Troll-Angriffe waren erst der Anfang
    https://aufgewachter.wordpress.com/2017/07/13/die-virtuellen-troll-angriffe-waren-erst-der-anfang/

  5. einfuhx schreibt:

    Hallo KB.
    Super Artikel
    Was mir seit der Ferkel-Herrschaft aufgefallen ist, ist, daß, wann immer ein (Terror-)Anschlag (zB Berlin) oder Unglück (Bus- oder Bahnunglück) geschah oder geschieht, es sofort einen „renommierten“ Bonzen aus irgendeiner großen Partei sich dann hinstellt und genau so einen Schwachsinn von mehr Sicherheit und Polizei redet und man sich einfach nur noch denkt „DU hast das verzapft, Du und all deine Handlanger tragen die Schuld, kein „Fehler“ der Behörden, keine Unachtsamkeit.
    Du und dein Geschmeiß alleine, ihr habt bloß Glück mit der Macht der Politik ein Volk klein zu halten.
    Das zu erkennen, und sich darüber auch im Klaren zu sein, zu was die Politiker dieses Landes in der Lage sind und noch sein werden, da muß man erstmal richtig kräftig schlucken, aber es ist gut zu wissen, daß es den einen oder anderen Stachel im Fleisch vom System gibt, nur, wie lange noch!?
    Zum Glück sind nicht nur deine Artikel sehr aufschlussreich und einleuchtend, nein ich möchte hier auch mal ein Lob an deine Leserschaft richten, welche jeden deiner Artikel ebenfalls zum größten Teil mit enormen Informationen bereichern, die ein umständliches Suchen und Fragen auch im Netz sehr erleichtern und sehr oft das ein oder andere „Aha“ aus mir raus stoßen.

    Lg

  6. Sam schreibt:

    Dem Lob schließe ich mich an. Tolle Artikel, wunderbare Kommentare.

  7. Leser schreibt:

    @KB,
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Fake-Speech-KI-hilft-beim-Aendern-von-Lippenbewegungen-3770821.html

    Es ist ohnehin schon sehr anstrengend einem Politiker beim reden zuzuhören.
    Nun kann auch das noch manipuliert sein.

    Die Manipulation der Manipulation.
    Alles was möglich ist wird auch getan.

    L G

  8. Notarzt schreibt:

    „Während in der BRD damals noch ein relativ hoher Lebensstandard und eine gewisse Freiheit für die Bürger herrschte…“

    Diesen Punkt hatte ich bis dato so aufgefasst, dass man den Bürgern der DDR zeigen wollte wie gut es dem Westen (oder, wie schlecht es der DDR) geht.

    Als die „Wiedervereinigung“ kam, brauchte man dieses Kasperltheater nicht mehr und fing an, im Westen die Daumenschrauben anzuziehen

  9. Wolfhilta schreibt:

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  10. Nemo schreibt:

    @Leser: ist wohl ein Tippfehler… wahrscheinlich sind es 210 Jahre? 😉

  11. Leser schreibt:

    @Nemo,

    All diese Organisationen leben von Steuergeldern. Also jeder der hier Steuern zahlen muss, finanziert das.
    Wer die Musik bestellt bezahlt und bestimmt. Das ist hier offenbar nicht der Fall.
    Um es ganz einfach zu formulieren, wenn der Steuerzahler es verlangt, haben die ihre Bücher aufzutun!
    Es sind „unsere“ Angestellten.

    Stell Dir vor Dein Chef kommt zu Dir und verlangt eine Auskunft darüber was Du letzte Woche gemacht hast. Du antwortest: Sorry Chef, das bleibt unter Verschluss bis Juli 2137.

    Was meinst Du passiert dann?

    L G

  12. Rheinwiesenlager schreibt:

    Die Bundesrepublik war schon immer eine Diktatur reinsten Wassers.
    Das kann man im GG nachlesen wo ganz klar steht, das der Kanzler die Richtlinien der Politik BESTIMMT,wie auch die GESCHÄFTSORDNUNG.
    FAZIT: Wer Kanzler ist BESTIMMT GANZ ALLEINE.
    Der Bestimmt auch ganz genau was die Minister,die er sich ganz alleine aussucht zu tun und zu lassen haben.
    Die Merkel und ihre Arschkriechertruppe wissen das und Merkel nutzt das noch viel brutaler aus wie seinerzeit der Kohl.
    Unter Kohl gab es noch sowas wie eine eigenständige Presse,bei Merkel die vollständige Gleichschaltung der Medien und alles redet ihr vollständig nach dem Munde. Totalitarismus pur.
    Ein weiteres Indiz für eine Diktatur ist das Merkel zwar nach dem GG nicht über den Gesetzen steht,aber nach Lage der Fakten spätestens seit Sommer 2015
    ganz klar zu sehen ist das Sie über allen Gesetzen steht und diese nach Lust und Laune ignorieren kann wann immer es ihr passt. Da können tausende von Strafanzeigen gestellt werden,da passiert gar nichts.
    So kann man wahrheitsgemäß behaupten,die BRD ist Merkel.

  13. ki11erbee schreibt:

    @Rheinwiesenlager

    Fakt ist aber auch, daß nur jemand zum Kanzler werden kann, dessen Partei zu großen Teilen im Bundestag vertreten ist.

    Sprich: hätte die CDU 12%, wäre Merkel nicht Kanzlerin.

    So haben die Wähler es also durchaus in der Hand, den Kanzler indirekt zu bestimmen.

    Und letztlich verfügen Menschen auch über ein Gewissen und Verstand.

    Zu sagen: „Der ist Kanzler, der hat das gesagt!“ ist keine Entschuldigung für einen Menschen.

    Manche Anordnungen darf man nicht ausführen, wenn man seine Menschlichkeit behalten will.

  14. Luisa schreibt:

    Die Bonzen sind gar nicht so schlau, ein Teil der Bevölkerung ist einfach dumm.
    -Leuten aus meinem Umfeld ist auch aufgefallen, dass die Polizei hier viel schneller da ist und auch professioneller handelt.
    Vor der Landestagswahl in NRW, wurden plötzlich Fälle aufgeklärt,Einbrecherbanden gefasst usw.CDU hatte auf den Wahlplakaten für mehr Polizei, Sicherheit usw. geworben. Da kam die SPD wohl ins schwitzen und hat der Bevölkerung ‚Reservefälle‘ präsentiert.
    CDU hat gewonnen und wird wohl hier zum Schein gegen die Kriminalität ankämpfen. Die Michls freuen sich und machen ihr Kreuz bei der nächsten Bundestagswahl bei der CDU – für die innere Sicherheit .Ich hoffe nur,dass es nicht zuviele dumme Wähler gibt…
    P.S.Es ist immer wieder erfreulich, dass mein Umfeld nicht dumm ist.Die riechen den Braten.

  15. Jim Jekyll schreibt:

    Stammt zwar aus der „Reichbürger“-Ecke, aber die Idee ist an sich richtig:

    Leider verfallen Leute gerade aus diesen Kreisen immer noch dem Denkfehler, daß bei „unseren“ Staatsdienern, insbesondere den „Freunden und Helfern“ oder Bundes“wehr“-Söldnern, noch Reste von Anstand, Gewissen oder zumindest einem gesundem Selbsterhaltungstrieb vorhanden sind!

  16. ki11erbee schreibt:

    @JJ

    Wer ein youtube-Video mit 2 Stunden Dauer hochlädt, braucht eigentlich gar nichts hochzuladen, weil sich sowas kein Mensch anschaut.

    Die Kunst ist nicht, lange zu reden, sondern Information so zu komprimieren, daß 2-3 Minuten ausreichen.

    Längere Aufmerksamkeitsspannen hat heutzutage sowieso fast kaum einer.

  17. frundsberg schreibt:

    Artikel 1 im GG lautet doch: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Ein interessanter Satz für eine Besatzungsrepublik.

    Glaubt ihr wirklich, daß wir alle mit dem Wort „Menschen“ gemeint sind???
    Oder wen meinen sie wirklich?

    Ideen?

    http://www.heimatforum.de

  18. einfuhx schreibt:

    @KB
    „Längere Aufmerksamkeitsspannen hat heutzutage sowieso fast kaum einer.“
    Auf jeden Fall liegt es nicht an Chemtrails! 😉

  19. Jim Jekyll schreibt:

    Gerade passend zum Thema:
    Die Paradeglatzen, wie etwa beim letzten „Nazi-Konzert“ in Themar, geben sich wirklich Mühe, jedes noch so dümmliche Bilderbuch-Clichee zu präsentieren. Insbesondere wenn Presse anwesend ist, wie etwa der „Reporter“ von „Endstation-Rechts“-Team (finanziert von der Bundeszentrale für „politische“ „Bildung“), lässt man sich schon mal in voller Pracht und Schönheit aus jeder Perspektive.ablichten … Immerhin unvermummt!
    Ob bei so einem „Ehrenamt“ (d.h. Hartz IV, wo ein Sachbearbeiter schon mal Sanktionsmaßnahmen „vergißt“ oder gleich Frührente inklusive Behindertenstatus > 50%, damit die Jungs dank Nutzung von Öffis auch immer pünktlich zur „Arbeit“ kommen und dabei noch so ganz nebenbei bunzeldeutsche Fahrgäste „beeindrucken“ können) auch all die Devotionalien (III.Weg-Uniformen, Thor-Steinar-Markenklamotten, I<3HTLR/"Arische Bruderschaft" -T-Shirts etc.) mit dabei sind?

    Rechtsrock-Konzert Themar 074

    Wenigstens ein BISSCHEN Rabatt für den Online-Versand müsste doch drin sein! 😀
    http://www.thorsteinar.de/

  20. Sam schreibt:

    @killerbee

    ich schaue mir auch nur kurze Videos an

  21. Jim Jekyll schreibt:

    Für den Fall, daß der Link oben nicht funktioniert, hier die Korrektur:

    Rechtsrock-Konzert Themar 074
  22. Dahoam schreibt:

    @ – 15. Juli 2017 um 23:46

    Wie wäre es zur Abwechselung mal mit ein bisschen Liebe? …
    Mein Vorschlag: Einfach ein paar Bomben Liebe ins Volk kippen, dann fallen sich alle in die Arme und der Spuk hat ein Ende!

    Ich würde noch ein paar Gänseblümchen und ein Päckchen Haribo dazu packen, das verstärkt ganz bestimmt noch die Wirkung … 😉

  23. Jim Jekyll schreibt:

    +++ … oder der Link? Bei Flickr werden die URLs wohl dynamisch erzeugt, d.h. Links „verfallen“ nach einer bestimmten Zeit, wenn „von außen“ wie WordPress referenziert? +++
    Rechtsrock-Konzert Themar 042
    Das politische Hauptziel zumindest ist erreicht, die AFD ist nun endlich als „braun“ gebrandmarkt!
    http://www.endstation-rechts.de/news/kategorie/musik-konzerte/artikel/themar-6000-neonazis-feiern-auf-politischer-kundgebung.html

  24. Heinrich der Löwe schreibt:

    @KB
    Das mit den 2 Minuten ist korrekt. Ich kann bestätigen das manche Kinder auf den wirklich guten Gymnasien hier in meiner Stadt bis zum 18. Lebensjahr kein Buch außerhalb der Schule gelesen haben. Nach Neil Postmann ist aber das Lesen unmittelbar mit der Aufmerksamkeitsspanne verbunden. Kann dadurch auch trainiert werden. Lincoln und sein Kontrahent haben sich öffentliche Depatten von über 4 Stunden geliefert und die Menschen, normale Bürger konnten gedanklich folgen. Nach Prof. Dr. M. Spitzer gibt es einen Haufen Studien die belegen, das „Ipads“ in der Schule den Trend zur Mikroaufmerksamkeitsspanne verstärken werde. Ich merke dies oft bei Menschen an den Gesichtsausdrücken und stelle fest das das Gehirn nun am Limit ist. Einige wissen vielleicht was ich meine. Bei Kindern unter 10 Jahren die ständig ruhig gestellt werden
    via elektronischer Unterhaltung merkt man es am stärksten. Ohne ein Wort zu wechseln erkennt man es bereits oft am übergewicht und noch öfter an der Koordination der Gliedmaßen. Versucht man dann ein Gespräch mit einem 8 Jäjrigen zu führen ( natürlich altesgerecht) merkt man sehr schnell das nach der von dir benanten Zeitspanne die Überforderung einsetzt. Leider kommt es auch vor das dies nicht mal eine Minute klappt ohne in dem Kind krasses unwohl sein Nervosität oder andere Zustände hervorzurufen, welche die kognitive Überforderung anzeigen. Um den Kreis zu diesem Artikel zu schließen kann ich nur sagen, das es anscheinend auch so gewollt ist. Dann ist es leichter zu managen und die Zusammenhänge wie zB zum Thema NSU auf diesem Blog präsentiert kann sich von diesen Menschen keiner reintun ohne komplett überfordert zu werden.

  25. Leser schreibt:

    @Heinrich,

    Du beschreibst den Alptraum sehr gut. Geistige Verstopfung mit Müll ist die Ursache. Das Gehirn hat leider keine Firewall. Alles wird erst einmal bewertet.

    Das hat natürlich Grenzen. Reizüberflutung ist keine VT.

    L G

  26. Leser schreibt:

    @JJ,

    Das Bild ist an Dummheit der Kleiderordnung nicht mehr zu toppen.
    Eine reine Provokation. Die könnten sich auch eine Straßenbahn auf die Stirn tätowieren: Bim Bim, ich bin der letzte Hänger.

    L G

  27. Dahoam schreibt:

    @ Leser – 17. Juli 2017 um 11:15

    Das Bild ist an Dummheit der Kleiderordnung nicht mehr zu toppen.
    Eine reine Provokation.

    Geht man davon aus – wie oben besprochen -, dass hier in der NWO-Kolonie alles was Statt findet gelenkt ist – und diese Überlegung erscheint ja nicht gänzlich abwegig 😉 – wird man eher schlussfolgern, dass es sich bei der abgebildeten Kleiderordnung nicht um Dummheit, sondern um einen raffinierten Taschenspielertrick handelt, um das Denken der Öffentlichkeit in eine bestimmte, gewünschte Richtung zu lenken.

    Derselbe Trick wurde vom System ja bereits vor nicht allzu langer Zeit angewendet, als die NPD-Führung kurz vor der Wahl mit dem „Gas geben!“-Plakat ihre Chancen (natürlich „versehentlich“ bzw. „aus lauter Dummheit“) zunichte machte.

    Dienstleute machen sich die Arbeit gerne einfach.

    Wenn es einmal geklappt hat, die Masse an der Nase herumzuführen („verlorener PA“ usw.) – warum soll man sich dann etwas Neues ausdenken (Never change a winning horse!) …

  28. ki11erbee schreibt:

    @Leser und Dahoam

    Der größte Witz ist eigentlich, daß 90% der Leute, die bei diesem „Neonazi“-Konzert waren, im dritten Reich entweder in die Irrenanstalt oder in ein Umerziehungslager verbracht worden wären.

    Was hier rumläuft und sich „national“ schimpft, das hätte man im NS aus dem Dorf gejagt, weil das schlicht alkoholkranke, verkrachte Existenzen sind, die nicht mal nen Nagel gerade in die Wand schlagen könnten!

    Saufen und dummes Zeug gröhlen hat mit einer gesunden Volksgemeinschaft nichts zu tun; ganz im Gegenteil.

  29. Dahoam schreibt:

    @ ki11erbee

    Diejenigen, die sich – freiwillig oder gegen Bezahlung – dafür hergegeben hätten, mit derartigen idiotischen Klamotten für die Kameras zu posieren, wären vermutlich im Arbeitslager gelandet; und die Agenten, die das gemanagt haben, hätte man wegen Hochverrats angeklagt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s