Die menschenfreundlichen Heuchler

.

sankt martin

.

Die Geschichte von Sankt Martin ist schnell erzählt: er bemerkt einen frierenden, fast nackten Mann, teilt seinen Mantel und gibt dem Mann die Hälfte ab.

Warum bewerten wir dieses Verhalten als „gut“?

Weil er etwas von seinem Besitz abgegeben hat, um damit die Not von jemand anderem zu lindern.

Sankt Martin hätte auch zu einem seiner Soldaten sagen können, daß er dem Frierenden seine Kleidung überlassen solle.

Diese Handlung wäre jedoch nichts Besonderes oder Gutes gewesen, weil in ihr das persönliche Opfer fehlt.

Wo ist das Opfer von Sankt Martin, wenn er jemand anderen dazu zwingt, seine Kleidung abzugeben?

Um es in einem prägnanten Satz zu formulieren:

Wohltätigkeit auf Kosten anderer ist Heuchelei

.

pegida-frankfurt

(Gute, tolerante Menschen in Deutschland erkennt man daran, daß sie einen mit Steinen bewerfen, wenn man eine andere Meinung hat)

.

Schlagen wir die Brücke zur Neuzeit, zu den PEGIDAS und vor allem den Anti-PEGIDAS.

Die Anti-PEGIDAS gehen auf die Straße, weil sie ein „buntes, weltoffenes“ Deutschland wollen.

Ich frage mich dann immer, wer oder was sie daran hindert.

Kein Mensch hat etwas dagegen, wenn diese Leute auf eigene Kosten so viele Flüchtlinge aufnehmen und versorgen, wie sie wollen.

Wenn also der Bürgermeister von Dresden Flüchtlinge so gut findet, dann kann er einen Teil seines Gehaltes benutzen, um Hotelzimmer anzumieten und Flüchtlinge zu versorgen.

Auch der Ministerpräsident von Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, etc. kann gerne sein ganzes Gehalt für die Unterbringung von Flüchtlingen aufwenden.

Keiner würde Thomas de Maiziere daran hindern, wenn er Flüchtlinge aufnimmt.

Dasselbe gilt für die millionenschweren Bonzen von der DIHK, DIW, BDI, AfD, etc.

Wenn die 500 reichsten Deutschen nur 10% ihres Reichtums lockermachen würden, kämen etwa 61 Milliarden zusammen.

Davon kann man doch Containerdörfer finanzieren und in ihnen Flüchtlinge unterbringen; keiner hindert sie!

Denken wir auch an Ulrich Wickert, Anne Will, Günter Jauch oder Günter Grass, die sich öffentlichkeitswirksam gegen die Not engagieren.

Auch die hindert keiner daran, Teile ihres Vermögens für Flüchtlinge auszugeben.

.

anja-reschke

(Wenn Anja Reschke unbedingt Flüchtlingen helfen will, frage ich mich, worauf sie wartet. Keiner verbietet es ihr!)

.

Doch das wollen sie nicht.

Diese Leute haben nichts mit den Rollenmodellen von Sankt Martin oder dem barmherzigen Samariter gemeinsam, sondern es sind nichts weiter als Heuchler.

Diese Leute gehen nicht auf die Straße, weil sie SELBER Opfer bringen wollen und irgendjemand sie daran hindert,

sondern diese Leute gehen auf die Straße, weil sie Opfer von ANDEREN fordern, ohne selber einen Beitrag leisten zu wollen.

Und noch einmal:

Wohltätigkeit auf Kosten anderer ist Heuchelei

.

Das ist es, was mich an diesen Anti-PEGIDA-Demos so anekelt.

Sie tun so, als seien sie selber besonders gute Menschen.

Aber wo sind sie gut?

Was ist gut daran, wenn man sich hinstellt und von anderen Opfer fordert?

Bin ich ein guter Mensch, wenn ich fordere, man solle deutsche Rentner rauswerfen und dafür Ausländer einquartieren?

Bin ich ein guter Mensch, wenn ich fordere, der Staat solle bei Alten und Kranken sparen und das Geld lieber Ausländern geben?

Wo ist mein Opfer, wenn ich Verzicht immer nur von anderen fordere?

.

pforzheim-rentnerin

(Ist die deutsche Sachbearbeiterin, die die alte Omi aus ihrer Wohnung wirft, ein guter Mensch? Nein, ein guter Mensch wäre sie, wenn sie ihre eigene Wohnung für irgendwelche Ausländer zur Verfügung stellen würde! Aber so weit geht die Hilfsbereitschaft dann doch nicht, wenn man selber Opfer bringen muss, gelle…)

.

Seien wir doch ehrlich und gehen wir die Anti-PEGIDAS mal systematisch durch.

Da haben wir die Oberstudienräte, die Grundschullehrerin und das andere Bildungsbürgertum.

Diese Leute verachten ihr eigenes Volk und wollen sich auf Kosten anderer ein gutes Gewissen erkaufen.

.

welcome

(„Wir wollen Ausländer (am besten junge hübsche Männer), für sie zahlen soll wer anders!“ Was ist an dieser Forderung selbstlos oder moralisch gut?)

.

Als nächstes haben wir die Antifa.

Diese Leute hassen ihr eigenes Volk und wollen es vernichten.

Die Ausländer sind ihnen eigentlich egal; sie finden Ausländer nur deswegen gut, weil diese den Deutschen direkt und indirekt Schaden zufügen.

„Flüchtlinge frieren, Nazis krepieren“ ist ihr Slogan.

Es geht ihnen also eigentlich darum, Deutsche auf die Straße zu werfen und die Ausländer werden als Mittel zum Zweck gesehen.

.

antifa1

(Glaubt ihr im Ernst, diese hasszerfressenen Gestalten würden von Menschenfreundlichkeit getrieben? Achtet auch mal auf die mitgeführten Flaggen!)

.

Dann haben wir die ganzen Bonzen aus der Wirtschaft.

Denen geht es ausschließlich um ihren Profit; glaubt ihr im Ernst, die haben privat irgendwelche syrischen oder türkischen Flüchtlinge aufgenommen oder finanziert?

Sie verstecken ihre Gier hinter einer hauchdünnen Tünche aus Mitleid und sehen die hier angesiedelten Ausländer lediglich als ein Ablenkungsmanöver, um Steuergeld in ihre Kassen zu transferieren.

Würde Merkel einfach so ein paar Millionen Steuergeld an ihre Kumpels aus der Wirtschaft überweisen, wäre das ein Skandal und das Volk würde aufwachen.

Aber wenn Merkel den Umweg über die Ausländer geht, diesen das Steuergeld gibt und diese dann das Steuergeld in den Konsum stecken, ist es ideal:

Die Deutschen schimpfen lediglich über die Ausländer und übersehen, daß sie bloß ein Ablenkungsmanöver für die Umverteilung von Steuergeld zugunsten der Konzerne sind.

.

umverteilung3

.

Und als letzte Gruppe bleiben die Politiker übrig, die aus vielerlei egoistischen Gründen die Siedlungspolitik vorantreiben, z.B.

um den Bevölkerungsanteil der Deutschen prozentual zu verringern,

um Sündenböcke für False Flags zu haben,

um das Bedrohungsgefühl des Volkes zu steigern,

um mehr Überwachung für das Volk, mehr Rechte für sich

und um eine bessere Bewaffnung ihrer Leibwächter (Polizei) durchzusetzen,

.

Special Operation Forces

(Wie gut für bestimmte Betriebe und die Polizei, daß so viele hier angesiedelte Ausländer „Terroristen“ sein könnten, da kann man doch glatt die gesamte Ausrüstung der Polizei mit Steuergeld modernisieren. Komischerweise kommen diese gut ausgerüsteten Polizisten aber nie zum Einsatz, wenn ein normaler Deutscher bedroht wird, sondern nur dann, um die Parties der deutschen Bonzen aus Politik und Wirtschaft zu bewachen)

.

Jeder dieser Heuchler hat ein anderes Interesse, die Ansiedlung von möglichst vielen Ausländern zu fordern.

Aber allen gemein ist, daß KEINER auch nur einen Cent oder auch nur einen Quadratmeter seines eigenen Wohnraumes für die angeblich so heiß geliebten und bedauerten Flüchtlingen zur Verfügung stellt.

Sie stehen auf der Straße und fordern immer nur Opfer von anderen.

Die totale Dekadenz, die totale moralische Bankrotterklärung dieser Leute.

.

maschi

(Wasser predigen, Wein saufen)

.

Wohltätigkeit auf Kosten anderer ist Heuchelei!

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Die menschenfreundlichen Heuchler

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. weichgespuelt schreibt:

    ich „hatte“ meine „menschenenfreundlichen“ nachbarinnen auch öfter gefragt wann sie denn endlich einen flüchtling bei sich zu hause aufnehmen.
    immer trafen mich böse blicke.

    inzwischen haben sie aber auch bemerkt das an der ganzen geschichte was faul ist. wird aber noch jahre dauern oder ein persönliches „erlebnis“ bis es klick macht.

  3. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  4. Kuno schreibt:

    Es war der deutschen Politik schon immer eigen, genau zu wissen, was ander zu tun und zu lassen haben.

  5. Mic Gold schreibt:

    Ich muß ein wenig protestieren; Die Chefheuchler, Illusionisten und genialen Instrumentalisierer des „Samaritertums“ werden nicht ausreichend gewürdigt: Kirchen. „Wieso schimpfst du über die Kirchen? Sie tun doch so viel Gutes!“ – ja schon klar.

  6. Chris schreibt:

    Kb
    Warum noch all die Mühe?
    Es haben hier ja schon viele geschrieben das das deutsche Volk fertig hat.
    Und man muss den Realitäten ins Auge schauen!
    Was ich hier für Völklingen schreibe, trifft auf viele einst deutsche Gebiete!
    Nach den Sommerferien gibt es hier acht neue erste Schulklassen.
    Fleißig wird sich hier vermehrt!!
    Der Anteil Deutscher Schüler beträgt 4! Also vier!
    Umvolkung erfolgreich abgeschlossen!
    Noch Fragen Kinzle..

  7. Martin schreibt:

    Nachtrag:

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-4-neonazi-muss-nicht-ins-jobcenter.php

    „Ich muss mich morgens hier in die Warteschlange stellen, dann kann das gefälligst ein anderer auch tun“, wird ein wartender Leistungsbezieher zitiert.

    Diese ungemeine Solidarität sucht seinesgleichen…

    Daher habe die Behörde als Arbeitgeber die Sorge zu leisten, dass Gefahren von den Angestellten abgewendet werden.

    Die Behörde ist der Arbeitgeber. Selten so einen Dummfug gelesen.

    Laut der Hartz IV-Behörde wurde der Eintrag bereits gelöscht, da politische Einstellungen nicht in eine Leistungsakte gehören.

    Lüge, da wird nie mehr was gelöscht!

    ARBEITSLAGER, WILLKÜR, FASCHISTEN ! Und jetzt alle: WIR SIND FREI!

  8. Frida schreibt:

    Chris
    Ist doch gut, dass dieses Kackvolk verschwindet. Ich ekle mich von Tag zu Tag mehr vor diesem Volk. Jeder ungebildete Türke hat mehr Stolz und Ehre und Mut.

  9. Nationalist schreibt:

    @Frida

    „Jeder ungebildete Türke hat mehr Stolz und Ehre und Mut“

    Woran mag das liegen, vielleicht daran, daß derjenige nicht nach fremden Interessen „GEbildet“ wurde?
    Stolz, Ehre, Mut und Wahrheit und Gerechtigkeit haben nichts mit Bildung zu tun.
    Entweder man hat es, oder man hat es nicht.

    Die deutsche Sprache ist sehr mächtig, man muß sie nur verstehen können.

  10. Nationalist schreibt:

    @ Martin

    Vielleicht weil besagter gar kein „Kunde“ ist und vom Verfassunsschutz bezahlt wird. Hier wird doch nur wieder der eine gegen den anderen aufgehetzt. Naja….und Schafsmichel fällt wieder drauf rein..

    „Keiner glaubt, daß jemand so lügen kann, wie sie lügen.“

    Joseph Goebbels

  11. Chris schreibt:

    Frida
    Falsche Antwort!
    Die Parole von jemand anders nachplappern ist einfach, das gebe ich zu!
    Ist leider auf diesem Blog ( auch wenn er sonst außerordentlich gut ist ) leider zu sehr Gewohnheit geworden!
    Du bist nicht anders als die Bahnhofsklatscher welcome Schreier. Eigene Ideen fehl am Platz!

  12. Rüdiger schreibt:

    Merkt Euch die Namen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Brücke

    Schaut Euch die Funktionen, die aktuellen und die vegangenen der jeweiligen Personen an.

    Keine Legende, keine VT, das ist der Wink mit dem Zaunpfahl.

    Schaut Euch mal die Rückseite der €Scheine an, woher kommt die Brücke?

    Vergleicht die Brücke auf den alten Scheine mit denen auf den neuen Scheinen.

    Aufmerksam auf den Wikilink wurde ich auch erst hier, bei KB, wie viele Deutsche Sozchristgrüne zählt man darauf?

  13. Dahoam schreibt:

    *gelöscht*

    Hör doch mal auf, Unsinn zu verbreiten!

    Bnai Brith ist zwar eine bedeutende jüdische Loge, das heißt aber nicht, daß sie nur an Juden Auszeichnungen vergibt!

    Du bist ein typisches Beispiel dafür, was passiert, wenn man irgendwann auf die „Judenschiene“ kommt: hinter allem muss ein Jude stecken, Deutsche sind grundsätzlich fehlerfreie, tadellose Menschen ohne die geringsten Makel und wenn sie doch mal ein Verbrechen begehen, dann sind sie das Opfer eine jüdischen Verschwörung.

    Und in Deiner Freizeit suchst Du bestimmt in Familienchroniken nach der jüdischen Ururururgroßmutter, nur um Dich wieder in Deinem Wahn zu bestärken, daß doch alles Schlechte von den Juden kommt.

    Schon mal auf die Idee gekommen, daß in Wirklichkeit DEUTSCHE Christen die Ursache allen Übels sind und diese sich nur geschickt hinter Juden verstecken, die sie als Alibi benutzen?

    Weil sie darauf hoffen können, daß solche Leute wie Du sie sofort in Schutz nehmen und sagen: „Er hatte keine Wahl, Juden stecken dahinter!“

    Solange die Dummen nicht ausgehen, würde ich es genau so machen. Überall Juden hinquoten und mich selber dann als deren Opfer darstellen.

  14. S.B. schreibt:

    Die moderne Bezeichnung für Heuchler ist übrigens Gutmensch (nicht zu verwechseln mit „guter Mensch“). Dazu genauer hier: https://sciencefiles.org/2013/12/02/was-sind-gutmenschen/

  15. Dieter schreibt:

    Vor 2000 Jahren sagte Jesusus den Heuchlern von Pharisäern und Schriftgelehrten das sie nicht Gott zum Vater haben sondern den Teufel.
    Das kann man heutzutage 1 zu 1 übernehmen und wir können dankbar sein für seine treffende Bezeichnung dieser Betrüger. Das damalige System haben wir heute noch viel schlimmer in Kirchen, Politik, Industrie, Finanzen und Medien.

  16. Leser schreibt:

    @Dahoam & @Dieter,

    Das Judenthema ist eine reine Übergangsphase. Ein Riegelthema vermute ich.
    Der Otto-Normal-Shlomo in Israel denkt da sehr ähnlich wie hier geschrieben.

    Die sind mit ihren 613 Regeln für den Tag schon genug beschäftigt.

    Der Orthodoxe fällt also als Bösewicht schon mal komplett aus.

    Das Thema ist jedoch sehr spannend. Weil nicht zu leugnen.
    Es ist ähnlich wie in Indien. Es scheint Kasten zu geben. Eine Form der Hierarchie. Ausführende, das ist ein Thema.

    Nicht Moshe oder Shlomo sitzen in den Ämtern und drangsalieren.

    „Sind sie zu stark, bist Du zu schwach“ Gell?

    L G

  17. Jochen Arweiler schreibt:

    Dann haben wir die ganzen Bonzen aus der Wirtschaft.

    Für gewisse Firmenlenker von und mit Stern und weißblauem Propeller u.ä. mag das genau so gelten… „glaubt ihr im Ernst, die haben privat irgendwelche syrischen oder türkischen Flüchtlinge aufgenommen oder finanziert?“
    Aber ein zwei Etagen darunter hat’s das durchaus gegeben, denn ich las von der Ehefrau eines solchen wohlhabenden Mannes ihren Erfahrungsbericht, daß man zu Hause (also in der Villa im arrivierten Stadtteil) einen Syrer aufgenommen und mehrfach mit dem damals noch existenten 500,- Euroschein unterstützt hätte… bis sich dieser junge Mann der Tochter des Hauses genähert habe, die ihn allerdings zurückwies. Von da an wurde er zum Dieb im Haus, und man mußte sich von ihm trennen.
    Ich gehe davon aus, daß man dies gerade noch rechtzeitig tat, bevor er zum Raubmörder und Vergewaltiger werden konnte.
    Interessant an der Geschicht war ferner, wie entsetzt und menschlich enttäuscht das wohltätige Ehepaar zurückblieb. Man kann nur hoffen, daß sie diese Erfdahrung in ihren arrivierten und falsch gepolten Freundeskreisen erzählt haben.

  18. Senfspender schreibt:

    Das Wesen der Zivilisation, so wie wir es in dieser Zeit kennen, ist meiner Auffassung nach wesentlich luziferisch. Es definiert sich durch die Kolonisierung der Schöpfung und derer systematischen Plünderung, im Gleichklang mit der Privatisierung dieser. Teufel sein und vom Teller Gottes fressen, das sind genau die Richtigen

  19. Senfspender schreibt:

    @Leser
    Sind Sie zu stark bist du zu schwach?
    Zu pauschal ausgedrückt. Ein Gegner der seinen Gegner knebelt und Handschellen anlegt, bevor er sich dann hinterrücks anschleicht, der wird leider auch am längeren Hebel sitzen, oder bist du ein Cousin von Siegfried und Roy?

  20. Leser schreibt:

    @Senfspender,

    Wer hindert einem daran klüger als sie zu sein? Klar, es braucht ein wenig Zeit es zu verstehen. Masse kann es ja nicht sein. Es gibt auf der Welt nur 14 Mio von der Sorte. Bleibt Geld und deren Rollenmodell.

    Man stelle sich einen Kaktus vor. Er ist einfach. Er interessiert einen nicht weiter.

    Oder ganz simpel, man verhält sich wie ein Hund:
    „Wenn ich es nicht Essen kann und nicht Sex mit dem haben will, pinkle ich es an und gehe weiter.“

    Man sollte nur Wach bleiben und das Verhalten beobachten. Man hat also eine gewisse Sorgfaltspflicht gegenüber sich selbst.

    Man kann ja mal in Berlin durch die Oranienburger oder dem 17. Juni rumlaufen wenn es Abend ist. Diese Sorte erkennt man ja auch.

    Nur andere Reize.

    L G

  21. Leser schreibt:

    Abschließend für den heutigen Tag lässt sich wieder feststellen, daß extrem wenige Menschen überhaupt etwas lesen.
    Schaut euch einfach um und fragt mal locker in die Runde: Was hast Du letztens so gelesen?
    Die Antworten sind sehr erhellend. 50 Shades of….
    Ich Wette gerne, daß weniger als 3 Prozent die Zeit finden im Netz am Abend auch noch politische Artikel zu lesen.
    0,002 Prozent dissidente Texte.

    „Politik ist was eine Mehrheit findet“

    Aber schön, daß wir mal drüber nachdenken.

    L G

  22. Draco schreibt:

    Man sagt ein Bild hat eine bessere Aussagekraft, als Tausend Worte

    Ich wollte irgendwas finden, was diesen Zustand der NWO Agonie am besten bildhaft repräsentiert – diesen Puff mit 60 Geschlechtern, in Flammen stehend und von der Flut der Dummheit, Bosheit und des Verrats heimgesucht

    http://www.oel-bild.de/Versuchung-des-Heiligen-Antonius-(Detail)~10484.htm

  23. Draco schreibt:

    Heuchler, -innen

    Dazu ein frisches Beispiel

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166278800/Susan-Sarandon-besucht-Fluechtlingsheim-und-ist-doppelt-enttaeuscht.html

    Susi Sarandon ihres Zeichens Hollywood Schlampe

    „Leuchtende“ Vertreterin der selbsternannten modernen „geistlichen Elite“ mit dem Carte blanche der Deutungshoheit

  24. Draco schreibt:

    @Leser

    Die Menschenaffen könnten am Tag 100 Bücher verschlingen

    Wird aber nichts nützen

    Oder haben Sie keine Fachidioten, die bis zur letzten Moleküle auf deren Gebiet alles ausgelutscht haben und trotzdem nur Vollidioten sind

    Nicht „die Arbeit hat aus einem Affen einen Menschen gemacht“ – ich verabscheue diese dummdämliche Evolutionstheorie, nur nebenbei – die Konzentration mach einen denkenden Menschen aus, die Fähigkeit einen Abstand zu gewinnen, Pause zu machen und sich nicht immer mit seinem Dasein und der Gegenwart zu identifizieren, einen Schritt ins Nichts zu wagen und erst dann SIEHT man

    Und nur dann

  25. Senfspender schreibt:

    @Leser
    Ich stimme dir zu! Selbstdisziplin in stetiger Übung und Vertiefung führen zur geistigen Meisterschaft und bilden das Eigenmächtige. Ich kann nur von mir sprechen. Mein Leben ist hart und ich musste mir bezüglich des oben genannten vieles alleine aneignen,da ich von Haus aus leider niemanden hatte der mich bezüglich Spiritualität authentisch belehren konnte. Meine Familie ist leider materialistisch agnostisch geprägt. Schweine Leben ewig, somit erklärt sich konkret, das hier alles den Bach runter geht. Und du weist sicherlich selber wie es ist wenn man Leute aufklären will, die mehr als verblendet sind. Das endet darin das man denunziert und diffamiert wird. Das habe ich schon vor Jahren aufgegeben und tröste mich damit das es z.b. Hier im Netz auf Blogs Menschen gibt die auch an geistig seelischer Entwicklung wirklich interessiert sind und die einen verstehen. Ich kenne genug Leute die eigentlich Zeit hätten sich sinnvoll zu beschäftigen, zu informieren und zu bilden, aber stattdessen fährt man zum Fußball, zum Konzert oder auf irgendwelche Techno Parties und schiesst sich bis zur Besinnungslosigkeit ab. Man geht willkürlich für eigene Zwecke über Leichen. Aber was sage ich, jeder muss selber entscheiden wo sein Weg hinführt. Ein freier Wille ist für mich der Verdienst der Selbstaufopferung und der Entbehrung aus Überzeugung durch Erkenntnis. Ich halt mich ebenfalls an solchen Idioten nicht mehr auf. einsam stirbt der Gerechte. Es tut nur weh wenn man die eigene Familie verliert, weil sie vollkommen von sich und ihrer schönen heilen Welt überzeugt ist und man zusehen muss wie sich alle selber kreuzigen und ihre Selbstzerstörung feiern. Soviel dazu lg

  26. Senfspender schreibt:

    @draco der allgegenwärtige Äther, die alles durchdringende Wahrheit, das Brahma,ist das höchste göttliche Konzentrat. Ja die Wahrheit ist ein ätherisches Konzentrat während die Lüge ein plasmatisches Konglomerat ist.so sehr ich das. Der eine hat der andre nicht.

  27. Senfspender schreibt:

    Bezüglich der Konzentration. Die ist am höchsten ohne Ablenkungsfaktoren in Stiller Umgebung. Am besten in der Natur, am Meer mit Blick auf den weiten Ozean oder in der Höhe. Weil wenn man sich dazu entscheidet Enthaltsam zu leben,dann fällt es einem ja auch nicht Grade leichter wenn man morgens bis abends im tabledance Sitzt

  28. Senfspender schreibt:

    Wenn nicht weil. Scheiß autokorrektur

  29. Luisa schreibt:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/tauber-loest-auf-twitter-shitstorm-aus-wenn-sie-was-ordentliches-gelernt-haben-dann-brauchen-sie-keine-drei-minijobs-a2158339.html?meistgelesen=1
    Mal so eben Millionen Steuerzahler und potenzielle Wähler beleidigt.Chapeau und weiter so.
    Für mich gibt es noch eine Art Gutmensch.
    Ein Gutmensch. ..
    -füttert die Katze meiner Freunde,diese darf aber nur teures Nieren-Spezialfutter.
    -schmeißt kiloweise Äpfel auf die Pferdekoppel.Ein Pferd bekam eine schwere Kolik.
    -schmeißt tütenweise Brot in den Ententeich.Der Teich übersäuert.
    -spendet Lumpen für die reiche,externe Textilindustrie und zerstört die afrikanische Textilindustrie.
    Aber für einen kleinen Augenblick fühlte es sich soooo gut an…Gutmenschen sind auch durch ihre Dummheit gefährlich.

  30. Draco schreibt:

    @Senfspender

    So ätherisch wollte ich nicht daherkommen

    Nix Ozean oder Enthaltsamkeit und so

    Sorry

    Alles alltagstauglich, wie Zähne putzen

    Sie konzentrieren sich auch beim Autofahren, am Anfang in der Fahrschule und ein Jahr danach bestimmt ja, aber jetzt ist dieses Können in Fleisch und Blut übergegangen.

    Sie haben jetzt die Kontrolle und sind ruhig und wachsam ohne sich in ein Aschram begeben zu müssen.

    Wissen und Wahrheit ist nicht im Himmel, nicht beim Brahma sondern einfach nur da

    Wir sind Brahma und die Hölle gleichzeitig und wir sind für alles verantwortlich

    Nicht irgendeine imaginäre Gestalt auf die man aus Angst und Debilität alles schiebt

    Wenn Sie Brahma treffen, dann gehen wir zusammen einen saufen

    Ich zahle die Runde

    Versprochen

    LG

  31. NBG schreibt:

    Abteilung „friendly fire“: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/richter-verwarnt-pakistaner-nach-schlaegen-gegen-polizisten/. Da hat der Söldner ja gerade noch rechtzeitig gezeigt, dass er für die Machthaber von enormen Nutzen sein kann.

  32. Chris schreibt:

    Guter Deutscher!?

  33. Inländerin schreibt:

    Und der hier ist auch gut – ein mutiger und sympathischer Argentinier spricht die Wahrheit aus:

  34. Carlo schreibt:

    @KB: Den Beitrag hattest du glaube ich schonmal gepostet wenn ich mich recht erinnere ?!
    Er ist aber top und es lohnt sich ihn ein weiteres Mal zu lesen.

  35. Inländerin schreibt:

    Aufbau und Funktionsweise eines Gutmenschen-Hirns:

  36. JensN. schreibt:

    Passend zum Thema habe ich ein perfektes Beispiel für diese Art menschenfreundlicher Heuchelei gefunden. Denn wenn es darum geht, das „bunte Deutschland“ aus eigener Tasche zu finanzieren, dann gucken einige dieser ehrenwerten „Bürger“ (im wahrsten Sinne des Wortes) ganz schön dumm aus der Wäsche. Gelesen im Westfalen Blatt:

    „Bürgen sollen für Flüchtlinge aufkommen“

    „Christine Emmer-Funke (61) aus Minden kann es nicht glauben: 22.000 Euro an Sozialleistungen soll sie zurückzahlen, die ein aus Syrien geflüchtetes Ehepaar bekommen hat. Sie hatte 2014 für das Paar gebürgt, nur dadurch konnte es sich aus dem Krieg nach Deutschland retten.“

    Geliefert wie bestellt würde ich sagen. Deshalb verstehe ich die Leute ehrlich nicht. Anstatt sich jetzt endlich mal aus vollem Herzen als „guter Mensch“ fühlen zu können, wird man plötzlich knauserig und stellt sich an wegen den paar Piepen.

  37. Dahoam schreibt:

    @ Inländerin

    Alle Achtung!

    Sogar bis zu den Argentiniern hat sich inzwischen die Wahrheit herumgesprochen.

    Die Mehrheit der von all dem Schwindel und Betrug Betroffenen deutschen Landsleute dagegen wartet bisher noch immer geduldig auf die göttliche Eingebung („Am Fuße des Leuchtturms herrscht Dunkelheit“).

    Zuwarten allein wird allerdings nicht viel helfen. Vielleicht sollten sie sich anstatt Tagessau- und Heute-Journaille-Lügen mal ein paar Fakten aus dem Internet in ihr von den Lügen-/Lückenmedien malträtiertes Hirn holen, die Augen aufmachen, sich umschauen, kritisch beobachten und sich anstrengen, damit es mit dem Denken wieder klappt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s