Kohls Tod und Konservative

.

(Viele Menschen bekommen irgendwann das Gesicht, das sie verdienen; bei ihnen frisst sich der Charakter nach außen durch und manifestiert sich.)

.

Zum Tode Helmut Kohls ist es wichtig, sich an seine größten Verbrechen zu erinnern, die er entweder selber beging/anordnete oder duldete/deckte.

a) Die Ermordung Uwe Barschels

Kohls Verbrechen besteht darin, daß dieser Mord uns allen Ernstes als „Selbstmord“ verkauft wurde und er kein Interesse daran hatte, ihn aufzuklären.

Es gibt sicher sehr viele Leute, die genau wissen, wer Barschel warum ermordet hat, aber diese Leute schweigen.

.

b) Der Anschlag in Ramstein

Kohls Verbrechen bestand darin, diesen von der NATO durchgeführten Massenmord gedeckt zu haben.

Zur Erinnerung: die Piloten der italienischen Fliegerstaffel, die bei der Flugshow miteinander kollidierten, sollten nur eine Woche später vor Gericht aussagen, was den Abschuß des Itavia Fluges 870 anging.

Im Jahr 1980 hatten die faschistischen NATO-Verbrecher versucht, unter dem Deckmantel eines Manövers im Mittelmeer die Maschine von Gaddaffi abzuschießen, jedoch versehentlich einen italienischen Passagierflieger getroffen.

Die Maschine konnte noch eine Notlandung durchführen, aber die Überlebenden wurden von der NATO in die Luft gesprengt, weil sie keine Zeugen brauchen konnte.

Die Piloten, die in Ramstein verunglückten und vor Gericht aussagen sollten, waren bei dem Manöver anwesend.

Es ist nun äußerst naheliegend anzunehmen, daß das „Unglück“ in Ramstein keines war, sondern der Beseitigung dieser für die NATO gefährlichen Zeugen diente.

Außer diesen beiden Piloten gibt es übrigens eine Reihe weiterer „mysteriöser Todesfälle“, die den Itavia Flug 870 bzw. das NATO-Manöver betreffen:

Link

Helmut Kohl ist durch sein Schweigen direkt dafür verantwortlich, daß die Mörder der NATO ungeschoren davon kamen und daß ihr Anschlag in Ramstein mit über 70 Toten und 300 Verletzten als „Unglück“ in die Geschichte einging und nicht als das, was es wirklich war.

Kaltblütiger Massenmord, durchgeführt von Angelsachsen und Christdemokraten.

.

c) Die Ermordung von Alfred Herrhausen

Am 30. November 1989 wurde Alfred Herrhausen, der Chef der deutschen Bank, ermordet.

Uns werden zwar als Mörder die sogenannte „Rote Armee Fraktion“ präsentiert, doch die komplexe Ausführung des Sprengstoff-Anschlages deutet doch sehr auf die Arbeit von gewissen „Diensten“ hin.

Auch hier ist zu vermuten, daß Kohl natürlich die Wahrheit kannte, aber die Täter durch sein Schweigen deckte.

Eventuell ist Kohl sogar als Auftraggeber für die Ermordung Herrhausens verantwortlich.

.

d) Die Ermordung von Detlev Karsten Rohwedder

Am 1. April 1991 wurde Rohwedder, damals Chef der Treuhandanstalt, von einem Scharfschützen ermordet.

Wieder werden uns als Mörder die „Rote Armee Fraktion“ präsentiert, die sich angeblich auch dazu bekannten.

Doch Bekennerschreiben kann man auch fälschen; das beweist gar nichts.

Tatsache ist, daß Rohwedder wohl noch ein Interesse daran  hatte, Betriebe in Ostdeutschland zu erhalten, während seine Nachfolgerin Birgit Breuel, die übrigens Mitglied der „Atlantikbrücke“ ist (Quelle), Nägel mit Köpfen machte und die gesamte Industrie in Ostdeutschland entweder zerschlug oder für ein Appel und ein Ei an westdeutsche Investoren verramschte.

.

(Auch für Frau Breuel trifft das zu, was ich oben zu Kohl geschrieben habe. Gesicht, Charakter und so…)

.

Man könnte Helmut Kohl auch scherzhaft mit dem Ausdruck „Leichen pflastern seinen Weg“ beschreiben.

Allerdings wäre das insofern ungerecht, weil seine Nachfolgerin, die neoliberale Faschistin Angela Merkel und ihre Clique, natürlich noch viel mehr Leute auf dem Gewissen haben.

Das größte Verbrechen von Helmut Kohl ist aber sicherlich im Rahmen der Wiedervereinigung abgelaufen.

Es ging darum, daß die DDR in ihrer Anfangszeit viele Privatleute enteignet hatte.

Mit der Wiedervereinigung bestand die Möglichkeit, dieses Unrecht zurecht zu rücken und die enteigneten Grundstücke wieder an ihre Besitzer zurückzugeben.

Doch das wollte der Faschist, Mörder und Verbrecher Kohl nicht.

Darum erfanden er und Wolfgang Schäuble eine Lüge.

Sie logen, daß die UdSSR der Wiedervereinigung nur unter der Bedingung zustimmen würde, daß die Enteignungen der DDR-Zeit eben nicht wieder rückgängig gemacht werden!

Ich zitiere:

Ich weiß – ich denke, jeder von uns weiß, dass der endgültige Verlust von Eigentum viele Menschen hart trifft, denn es geht um mehr als um einen bloßen Vermögensgegenstand.

Dies gilt vor allem für jene, die zwischen 1945 und 1949 auf besatzungsrechtlicher oder besatzungs­hoheitlicher Grundlage enteignet wurden.

Für die Betroffenen war eine andere Lösung in den schwierigen Verhandlungen des vergangenen Jahres nicht zu erreichen.

Der Fortbestand der Maßnahmen zwischen 1945 und 1949 wurde von der Sowjetunion zu einer Bedingung für die Wiedervereinigung gemacht.

Ich sage klar: Die Einheit durfte an dieser Frage nicht scheitern.

.

Tatsache ist aber, daß Gorbatschow niemals den Fortbestand der Enteignungen zur Bedingung für die Wiedervereinigung gemacht hat.

Kohl und Schäuble haben gelogen.

Sie haben einfach gelogen.

Jeder kann diese Lüge mit wenig Aufwand durch ein wenig eigene Recherche verifizieren.

Sogar das Grundgesetz wurde geändert, so daß die Eigentümer auch später nicht mehr zu ihrem Besitz kommen konnten.

Besonders widerlich ist dabei die Rolle von Wolfgang Schäuble, der durch die Verwendung eines bestimmten Wortes im Gesetzestext, nämlich Ausgleichsleistung statt Entschädigung, eine angemessene Entschädigung der enteigneten Leute verhinderte.

.

Das Ziel des faschistischen Verbrechers Helmut Kohl war also tatsächlich das, was er sagte: „Blühende Landschaften“.

Und genau das hat er mit seinen Kumpanen und Komplizen erreicht.

Die ostdeutsche Wirtschaft zerschlagen, der Besitz verramscht, Millionen Leute arbeitslos.

Dort, wo früher effizient produziert wurde, stehen nur noch Ruinen, auf denen im Sommer die Disteln blühen.

Man kann also wahrheitsgemäß sagen, daß das faschistische BRD-Regime sich eigentlich nicht mit der DDR „wieder vereinigte“, sondern daß es sich in Wirklichkeit um eine Annexion handelte, bei der sich die Bonzen des Westens die Werte des annektierten Landes unter den Nagel rissen oder sie mutwillig vernichteten.

.

.

Ganz ehrlich:

Mir ist schleierhaft, wie irgendjemand aus dem Osten, oder überhaupt irgendein anständiger Mensch, der Partei von Helmut Kohl auch nur eine Stimme geben kann.

Daß die CDU in Ostdeutschland mehr als 5% der abgegebenen Stimmen erhält, ist ein starker Hinweis darauf, daß Deutsche politisch gesehen nur als schwach-sinnig bezeichnet werden können.

Niemand, der auch nur einen Funken Ehre im Leib hat, kann so eine Partei von Massenmördern, Lügnern, Betrügern, Räubern und Kinderschändern (Sachsensumpf!) wählen.

.

Ich bin sicher, daß Helmut Kohl nun dort ist, wo er hingehört.

Dort, wo schon Churchill und Adenauer (gespuckt sei auf die Namen und die Kreaturen) auf ihn gewartet haben.

Jetzt können sie Skat spielen, der größte Abschaum der Menschheit.

Schäuble wird auch irgendwann zu ihnen stoßen.

.

Zum Schluß noch ein kleiner Witz, den ich bei PI entdeckt habe, obwohl der Leserschaft dort leider der Verstand fehlt, den Witz zu begreifen.

Im dortigen Artikel über das Ableben Helmut Kohls findet man einige Kommentare, die lauten:

„Und dann hat er uns Merkel gegeben, die permanent gegen das deutsche Volk handelt.“

.

Aha; Teile der PI-Leserschaft machen Kohl also dafür verantwortlich, daß er „uns Merkel gegeben hat“

Ich weiß wirklich nicht, was der Schädelinhalt von Konservativen ist, aber Gehirn kann es unmöglich sein.

Kann denen mal jemand sagen, daß wir hier keine Monarchie und keine Diktatur haben, sondern daß die Kanzlerschaft Merkels in den Wahlergebnissen der Bundestagswahl begründet ist?

Aber hat wohl keinen Sinn, denn wer keinen Verstand hat, der kann so etwas auch nicht verstehen.

Merkel ist nicht deswegen Kanzlerin, weil Kohl sie in die CDU geholt hat,

Merkel ist Kanzlerin, weil die Leute die CDU durch ihr Wahlverhalten (auch Nichtwählen gehört dazu!) zur stärksten Partei in Deutschland gemacht haben!

Für die ganz Dummen im Klartext:

Wenn ihr nicht wollt, daß Merkel weiter Kanzlerin ist, solltet ihr zur Wahl gehen und euer Kreuz mal nicht bei der CDU machen; dann ist Merkel auch nicht mehr Kanzlerin!

Allein wenn alle Nichtwähler sich mal aufraffen könnten, die AfD zu wählen, hätte sich Merkel als Kanzlerin ziemlich sicher erledigt.

.

Deutsche Konservative sind mir wirklich ein Rätsel.

All die Verbrechen, die Kohl tatsächlich und nachweislich verübt hat, sind ihnen unbekannt oder werden heruntergespielt; auch der Massenmord an den Besuchern von Ramstein.

Aber das, wofür Kohl nun wirklich gar nichts kann, nämlich daß Merkel Kanzlerin ist, ausgerechnet das werfen sie ihm vor!

.

.

LG, killerbee

.

.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Kohls Tod und Konservative

  1. McErdal schreibt:

    @ Killerbee
    Du hast in der Skatrunde Eisenhower vergessen!

  2. Wayne Podolski schreibt:

    Er wird wohl im Familiengrab der Familie Kohn begraben werden.

  3. Rheinwiesenlager schreibt:

    PI ist mir sicher keines falls ein Rätsel sondern eher eine Interessenverdrehung
    für potentiel Irre um von den waren verursachern unserer Probleme abzulenken.Auch diese anti Islam Hetze ist nur Ablenkung.Das wüste man spätestens wenn man die Ankündigung von Albert Pike über die drei Weltkriege
    gelesen hätte.
    Zu Kohl und Co; Nur ein toter Politiker ist ein guter Politiker,denn er kann definitiv keinen weiteren Schaden mehr anrichten. 😉

  4. ki11erbee schreibt:

    @Rheinwiesenlager

    Es soll aber auch schon gute Politiker gegeben haben, deren Tod natürlich ein Verlust ist. Ich denke da z.B. an einen Hugo Chavez oder einen Evo Morales. Bei Putin bin ich mir nicht wirklich sicher, aber zumindest spielt er den Part der Antithese recht glaubhaft.

    Auffällig, daß in Südamerika noch die anständigsten Menschen zu finden sind.

    Die Fernost-Asiaten sind teilweise auch in Ordnung, aber teilweise genauso zerfressen von Geldgier wie die Europäer.

  5. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Mit Blick auf Kohls Gesicht war ich schon die letzten zehn Jahre über im Zweifel, ob dieser Mann überhaupt noch am Leben ist. Er soll ja mehrere (?) schwere Herz- und/oder Hirninfarkte gehabt haben. Regulär sprechen konnte er seit Jahren nicht mehr.

    Das Gruseligste am Bild oben im Artikel sind aber die Augen. Ist Euch je ein lebender Mensch begegnet, dessen Augen einen solchen – Blick kann man es ja eigentlich nicht nennen – zeigten?

    Eine leidende, verdammte Seele, gefangen in der Ruine eines einst starken, gesunden Körpers. Metaphysisch bedrückend, dieser Anblick.

  6. Edward schreibt:

    PI-news ist immer für nen Lacher gut, aber mein absoluter Liebling ist Huffington Post

    Ich glaub Huffington Post ist der einzige digitale Mainstream’nachrichten’portal wo ich mir die Artikel auch wirklich durchlese

    Kenne sonst kein Nachrichtenportal welches es schafft Scheissdreck und Comedy so perfekt unter einen Hut zu bringen

    Das ist purer Comedy gold was Huffington Post einem da anbietet. Siehe zum Beispiel hier -> http://www.huffingtonpost.de/2017/06/16/mode-trend-maenner-kleidungsstuck_n_17160412.html?utm_hp_ref=germany

    Ich finds einfach geil wie ‚ernst‘ und ’seriös‘ die einem ihren Scheiss präsentieren versuchen

    Wahrlich großes Kino bei Huffington Post

  7. müller erwin schreibt:

    noch ein verbrechen hat der „schlechteste schüler der ganzen klasse in mathematik“ (lt. orf, muß wohl eine 6 gewesen sein) verbrochen, er hat die eisenbahn und die post verscherbelt für ein butterbrot und ein ei, und die eisenbahnerwohnungen an die engl. annington verkauft. diese sind heute in der großstadt wie münchen nicht mehr bezahlbar für einen normalen eisenbahner, der eh vorzeitig mit wenig altersversorgung heimgeschickt wurde.

  8. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Killerbee Gute Politiker erkennt man daran ,das sie in der westlichen Qualitätspresse rücksichtslos zerissen und diskreditiert werden oder sogar zum Teufel schlechthin erklärt werden.
    Wirklich miese charakterlose Typen aber werden ständig über den grünen Klee gelobt und mit Zuckerguss übergossen. Kritik ist so gut wie gar nicht zu finden.
    Übrigends läuft jetzt gerade eine Art Biografie beim Haussender der CDU dem Zionischtischen Desinformations Fernsehen.Natürlich völlig kritiklos und die vielen Logensitzungen werden ganz weggelassen. Es kommt so rüber,das sich ein armer Herzkranker Politiker unter völliger Selbstaufopferung durch die Kanzlerschaft gequält hatte nur um den Volke eine Wiedervereinigung zu schenken. Naja für PI Leser Niveau reichts warscheinlich und für CDU Dauerwähler auch.

  9. Incommunicado schreibt:

    In der Auflistung der Morde unter Kohls Amtszeit kann man noch Siemens-Vorstand Karl Heinz Beckurts ergänzen, ein Mann der zu viel (über Atomphysik) wusste.

    Methode der Attentäter: gleiches Spiel wie später bei Herrhausen, Profi-Sprengfalle, zu deren Bau nur Dienste in der Lage sind, der RAF zugeschrieben, keine Beweise etc.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13518075.html

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Karl_Heinz_Beckurts

  10. Leser schreibt:

    @KB,

    Es ist bezeichnend zu sehen wer gerade eine Huldigung in welchen Medien tätigt. Alle diese Gestalten und Subjekte sollten eine Glocke tragen wie ein Leprakranker in der Antike.

    Es war niemals in der Geschichte einfacher diese Leute zu erkennen. An ihren Taten.

    Alle komischen Sachverhalte sind in den letzten Jahren durch Blogger öffentlich gemacht worden. Genauer gesagt in den letzten 10 Jahren.

    Es kann also jeder Wissen. Dann die offiziellen Nachrufe zu lesen ist ein Augenschmaus.

    L G

  11. leipzigoma schreibt:

    Verglichen mit den heutigen Politikern war Kohl nur ein Kleinkrimineller, auch war er wohl seiner engeren Heimat sehr verbunden. Aus heutiger Sicht diente er als Testlauf dafür, festzustellen, wie weit „Deutsche“ schon die Fähigkeit zur Wahrnehmung der Realität verloren hatten. In Bezug auf die Spendengelder habe ich damals mit Kollegen (allesamt studierte Leute) diskutiert und mußte entsetzt feststellen, dass sie „moralisch“ argumentierten. Ist doch toll, daß er seine Leute nicht verrät….. Sie konnten nicht zwischen Privat- und Staatsangelegenheiten unterscheiden, daß er Verfassungsorgan ist (ja, ich weiß, GG und so) und damit uns alle belügt und betrügt kam ihnen nicht in den Sinn. Selbiges passiert heute auf viel höherer Stufenleiter und die angebliche Moral erstickt jede rationale Argumentation.

  12. ki11erbee schreibt:

    @leipzigoma

    Auch auf Dich trifft scheinbar das zu, was ich im Artikel „Ein deutsches Problem“ beschrieben habe.

    Unfähig, die Verbrechen Deiner Landsleute zu begreifen, immer beschönigen, immer abwiegeln, immer relativieren.

    Und sich dann wundern, warum die Leute, die man ständig entschuldigt, ihr Verhalten nicht ändern, sondern so weiter machen wie bisher.

  13. Pingback: Man munkelt Kohl hat mitverdient als die DDR zusammenbrach – Erneuter Verrat am deutschen Volk | Terraherz

  14. FL schreibt:

    tja, wer die Wahrheit sucht, „wird erschüttert werden, aber die Wahrheit wird ihn frei machen“

    Die Politikwissenschaftlerin Constanze Paffrath die Kohls Wiedervereinigungslüge in ihrer Promotion nachgewiesen hat:

    „Ich bin persönlich auch sehr enttäuscht, weil ich Unions-Mitglied bin und mir so etwas nicht vorstellen konnte, bevor ich diese Forschung angefangen habe. Jetzt kann ich mir aber fast alles vorstellen.“

    Noch n Tipp: Beschäftigt euch mal mit trauma based mind control. Es ist offenbar die Schlüsselstrategie der Dunklen (auch auf der Ebene der Nationen!) u. das Schuldübertragungsritual ist der teuflische Kern:

    „Es gibt viele Gefahren für die menschliche Rasse, einige echte und einige gedacht. Ich glaube, dass trauma based mind control die größte Gefahr für die menschliche Rasse ist. Es gibt den Bösen die Macht, irgendwelche bösen Taten völlig unentdeckt auszuführen. Im Laufe der Jahre habe ich Tausende von Stunden damit verbracht, die Illuminaten, die Geheimdienste der Welt und die okkulte Welt im Allgemeinen zu studieren. Das Herzstück dieser Organisationen ist die trauma based mind control, die sie durchführen. Ohne die Fähigkeit, diese anspruchsvolle Art von Geist-Kontrolle mit MPD (multiple Persönlichkeitsstörung), Drogen, Hypnose u. Elektronik und anderen Kontrollmethoden durchzuführen, würden diese Organisationen ihre dunklen bösen Taten nicht geheim halten können.“ — Fritz Springmeier

    http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/die-neue-welt/
    http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/2015/11/04/liber-al-vel-legis/

  15. Otto J. schreibt:

    @leipzigoma

    Verglichen mit den heutigen Politikern war Kohl nur ein Kleinkrimineller,

    Du scheinst zu scherzen, oder ? Was hast Du bloß für eine Rechtsauffassung ? Kohl von der CDU war, vorhersehbar, aufgrund der CDU /CSU Zugehörigkeit, im höchsten Ausmaß Kriminell, oder stellt ist der Inhalt der folgenden Quotation in Deinen Augen bloß ein Kavaliersdelikt dar, von wegen Kleinkriminelle ?

    Ich weiß – ich denke, jeder von uns weiß, dass der endgültige Verlust von Eigentum viele Menschen hart trifft, denn es geht um mehr als um einen bloßen Vermögensgegenstand.

    Dies gilt vor allem für jene, die zwischen 1945 und 1949 auf besatzungsrechtlicher oder besatzungs­hoheitlicher Grundlage enteignet wurden.

    Für die Betroffenen war eine andere Lösung in den schwierigen Verhandlungen des vergangenen Jahres nicht zu erreichen.

    Der Fortbestand der Maßnahmen zwischen 1945 und 1949 wurde von der Sowjetunion zu einer Bedingung für die Wiedervereinigung gemacht.

    Ich sage klar: Die Einheit durfte an dieser Frage nicht scheitern.

    Na, siehs’De !!!

    mfg, otto just

  16. Leser schreibt:

    @FL,

    Leute Traumatisieren ist mein persönliches Hauptfach um mich selbst zu erkennen.

    Ich zeige Dir hier einen Film. Dieser wurde auch in der DDR in der Flimmerstunde gezeigt. Das ist der Erste Film gewesen in meinem Leben, nachdem ich komplett ausgerastet bin und tagelang nicht ansprechbar war.

    Du bist also „Gewarnt“!

    Ich hätte da noch weitere Beispiele für ein TV Abend.

    L G

  17. leipzigoma schreibt:

    @killerbee 10:25
    @Otto J. 11:36
    Ja, ich relativiere, aber ich beschönige nicht. Ich setze nämlich Kohls Taten zu denen heutiger Politiker ins Verhältnis, besonders zu dem Staatsstreich vom September 2015, wo eben nicht „nur“ innerstaatliches (die BRD nimmt ja Staatsfunktionen wahr), und auch vorkonstitutionelles Recht (Haftung nach BGB) außer Kraft gesetzt wurde, sondern EU-Verträge gleich dazu. Heute geht es auch nicht mehr nur darum, die Deutschen gegeneinander aufzuhetzen, heute wird der Souverän ausgetauscht. Letzteres soll auch nicht nur in der BRD, sondern in der gesamten EU passieren. Zum Glück wehren sich ja einige osteuropäische Staaten.
    Kavaliersdelikte sind etwas anderes als Kleinkriminalität und diesen Begriff verwendete ich ja auch nur in Relation zu den Taten der gegenwärtigen Politiker. Sehr geehrter Herr Just, ich sehe nicht, jedenfalls nicht das, was ich Ihrer Meinung nach sehen sollte.

  18. Otto J. schreibt:

    @Leser

    Leute Traumatisieren ist mein persönliches Hauptfach

    Ich zeige Dir hier einen Film.

    Film soeben zu Ende geträumt. Ja, ganz schön traumatisch gewesen das Filmchen. Speziell das Ende, mMn. Traumatischer wärs jedoch geendet, wenn Du mich mit einer Glock Automatik ausgerüstet hättest, Du weißt schon, Chancengleichheit und der besseren Effekte wegen. Denk daran, beim nächsten Mal ? !. Sei insgesamt unbesorgt: unsere Kommentare verstehen nur 3, und das sind wir Beide und natürlich KB 😉

    mfg, otto just

  19. Ron schreibt:

    Schicker Artikel aber Ende gleitest Du meines Erachtens irgendwie ab. Naiv würde ich fast sagen.
    Denkst Du wirklich, nachdem wir in Österreich zweimal ganz offensichtlich um den weit vorn liegenden Hofer betrogen wurden, und das mit Einverständnis von Hofer und Strache (Frankreich und NRW sicher ähnlich), daß das Ergebnis der Bundestagswahl ein Ergebnis der Wähler sein wird???
    Denkst Du allen Ernstes 45% der Deutschen, Deutschen mit Migrationshintergrund und sogar der Nichtdeutschen sind so blöd wieder Merkel zu wählen, wie es uns Emnid, Infratest, Forsa und wie die Lügeninstitute alle heißen, vorgaukeln?
    Wundert es Dich nicht, daß ALLE öffentlichen Umfragen, selbst im roten T-Online, Focus, Merkur, Sat1, N24, Tele5 und letztes WE auch in der BILD, seit über 2 Jahren die AfD nie unter 50% sehen und die CDU nie über 20% sehen, also genau anders herum als in den Lügenmedien? Warum stellst Du die Wähler also als so blöd hin, wo es doch am Ende eher das System bzw. Wahlfälschung ist, die die Ergebnisse umdrehen?
    Die CDU wird 45% kriegen. Nicht weil die Wähler so wählen, sondern weil es so vorgesehen ist, genauso wie Merkel 2005 vorgesehen war und Schröder 1 Jahr vor Ende seiner Amtszeit gehen mußte, weil er Russland-Freund war und nicht in den Irak Krieg wollte, nicht weil die Wähler das so wollten! Weil es so beschlossen war! Solltest Du doch eigentlich wissen.

  20. sk schreibt:

    @Ron

    Also ich glaube an die Blödheit.
    Es ist nämlich auch ein Unterschied in der Werbe- oder Halbzeitpause bequem online für die AfD zu stimmen oder tatsächlich am Wahlsonntag bei Regen seinen trägen Arsch ins Wahllokal zu schleppen. Denn nur da zählt das Kreuzchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s