Oliver Zumann zum Manchester Anschlag

.

.

Das ist das bis jetzt beste Video, was ich zu der Thematik gefunden habe.

Ich würde den ganzen Zahlen-Quatsch überspringen; natürlich ist es auffällig, daß viele Anschläge gerade am 22. passieren, aber man muss jetzt nicht krampfhaft nach noch weiteren Nummern suchen, indem man z.B. irgendwelche Namen in Zahlen umwandelt, Quersummen bildet, etc.

Beispiele für Anschläge am 22. sind:

22.07. 2011 Attentat von Breivik in Oslo

22.06. 2016 Amoklauf im Münchener Einkaufszentrum (mit Reporter Gutjahr)

22.03. 2016 Anschlag in Brüssel

22.03. 2017 Anschlag Londoner Westminster Bridge

22.05. 2017 Anschlag Manchester

.

Auffällig ist auch diese ständige Bedecken eines Auges von bestimmten „Celebrities“, z.B. Ariana Grande, genauso wie deren Handzeichen.

.

Warum hält sie den 5-zackigen Stern gerade mit der Spitze nach  unten über ihr Auge, so daß er einen „Drudenfuß“ bildet?

Und mit ein wenig Phantasie kann man das Handzeichen im unteren Bild als „666“ deuten; Daumen und Zeigefinger bilden dabei den Kreis und die drei anderen Finger den „Stiel“ der 6.

Das Problem ist natürlich, daß man sich auch in dieser Symbolik verrennen kann und dann bloß noch irgendwelche Illuminati-Symbole oder dergleichen sieht.

Im Endeffekt ist es mir völlig egal, wen oder was eine Person anbetet, solange sie anderen Menschen keinen Schaden zufügt.

Wenn man jedoch die These akzeptiert, daß es sich bei Manchester um einen „Hoax“ handelt und die Sängerin natürlich vorher eingeweiht worden ist, dann ist es schlüssig, daß dieser Hoax gerade bei ihr und nicht bei einem anderen Künstler verübt wurde.

.

Sehr oft kommt die Frage, warum die skrupellose Elite eigentlich zu Crisis Actors und dergleichen greift, statt einen wirklichen Terroranschlag zu verüben, wie z.B. beim Oktoberfest 1980, beim Attentat von Bologna oder bei 9.11.

Einem „Truther“ wurde vom Geheimdienst (denn auch dort gibt es „Leaker“) der Grund dafür gesagt:

Weil die Hinterbliebenen der Opfer gefährlich sind, denn gerade Eltern werden natürlich alles versuchen um herauszufinden, wer ihre Kinder ermordet hat.

Die Eliten können nicht alle umbringen, denn letztlich brauchen die Eliten das Volk viel mehr als das Volk die Eliten.

Wenn es nicht so wäre, gäbe es keine Massenmedien und keine Terroranschläge, denn das Ziel dieser Aktionen sind immer die Menschen, die danach verängstigt und manipulierbar sind.

Wenn wir so unwichtig wären, warum versuchen die Eliten dann ständig, uns zu beeinflussen?

Wenn wir so unwichtig sind, warum lügt man uns an?

Wahre Macht wäre doch, wenn die Eliten uns die Wahrheit sagten und wir dennoch nichts dagegen tun könnten!

Indem sie uns aber anlügen, geben sie indirekt zu, daß wir so mächtig sind, daß sie uns täuschen müssen.

.

.

Letztlich dienen diese ganzen Aktionen aber auch dazu, die Elite und ihre Komplizen zusammen zu schweißen.

Dasselbe Prinzip wie bei der Mafia: nichts verbindet Menschen mehr, als gemeinsam verübte Verbrechen.

Je länger man dabei ist und bei je mehr Verbrechen man teilgenommen hat, desto größer ist das Eigeninteresse, die Gruppe zu schützen.

Nehmen wir als Beispiel den „NSU“.

Wie viele Teilnehmer gab es am 4.11.2011?

Ich schätze mal um die Hundert.

Merkel und ihr innerster Kreis, ein paar Leute beim Geheimdienst für die Drecksarbeit, ein paar Leute bei der Polizei, bei der Gerichtsmedizin.

.

So, fast forward ins Jahr 2017.

Wie viele Leute haben jetzt ein Interesse daran, daß die offizielle Version so bestehen bleibt und die beiden Uwes die „Dönermörder“ waren?

Zigtausende!

Denn wenn die Wahrheit herauskäme, müssten unglaublich viele Leute befürchten, für ihre Verbrechen bestraft zu werden.

Polizisten, die Beweismittel fälschten.

Polizisten, die Zeugen einschüchterten.

Polizisten, die Zeugen ermordeten (Florian Heilig, Corelli, etc.)

Polizisten, die vor Gericht logen.

Gutachter, die vor Gericht logen.

Richter, die sich wohlwissend belügen ließen.

Journalisten, die logen.

Politiker, die logen.

Juristen, die die 6 jährige Untersuchungshaft von Zschäpe nicht monierten.

Etc.

.

(Welches Interesse haben wohl diese beiden Herren daran, daß die Wahrheit zum „NSU“ herauskommt?)

.

Man erkennt, daß es gar nicht nötig ist, ein paar Tausend Leute in die Luft zu sprengen wie am 11. September, um einen engeren Zusammenhalt der Elite zu erreichen, indem man sie zu „Partners in crime“ macht.

Es reicht, eine Lüge zu erzählen und die Zeit den Rest machen zu lassen.

Die Anzahl der Leute, die von dieser Lüge profitieren und darum aus Eigeninteresse die Lügner schützen, wird stetig anwachsen.

Wichtig ist nur, daß es von dieser Lüge kein zurück mehr gibt.

Merkel kann sich jetzt nicht mehr hinstellen und sagen: „OK, war nur Spaß, WIR haben bei den toten Uwes die Beweismittel platziert“

Stoltenberg kann sich nicht hinstellen und sagen: „OK, war nur Spaß, Breivik war unser Mann und sein Anschlag nur eine Show mit Crisis-Actors“

May kann sich nicht hinstellen und sagen: „OK, Westminster und Manchester waren nur Übungen, um euch zu verängstigen und mir Stimmen zu besorgen“

Und natürlich können sich Bush, Rumsfeld und Cheney nicht hinstellen und sagen: „OK, 9/11, das waren wir“

Die ganzen Lügner bezüglich „Chemtrails“ können sich nicht mehr hinstellen und sagen: „OK, wir vergiften euch schon seit Jahren absichtlich mit Nano-Partikeln, um die Lebenserwartung zu senken und dadurch Zugriff auf das Geld in den Rentenkassen zu bekommen.“

.

.

Aus dieser Sicht heraus sind also „Hoaxes“ für die Elite das Non-Plus-Ultra:

a) Die meisten Leute glauben das, was in der Glotze kommt, so daß es für sie Realität ist

b) Es gibt kaum/keine echten Opfer, also keine Probleme mit Angehörigen

c) Die Aussagen der Crisis Actors sind von Vornherein abgesprochen und unterstützen die gewünschte Agenda

d) Die Beteiligten werden durch gemeinsam verbreitete Lügen zu einer „Interessengemeinschaft“

.

Kritisch wird es erst dann, wenn die Anzahl der Eingeweihten zu groß ist, so daß das primäre Ziel nicht mehr erreicht werden kann.

Aber selbst dann muss man realistisch sagen, daß es für sie keinerlei Handlungsoptionen gibt.

Sagt mir, welche Partei man wählen kann, die z.B. in Deutschland die Wahrheit über den „NSU“ herausfinden und verbreiten möchte.

Keine.

Weil die nicht doof sind.

Denkt nochmal darüber nach, wie viele Karrieren am Ende wären, wenn die Wahrheit herauskäme.

Dann wisst ihr, wie viele Feinde ihr hättet.

Und diese Feinde haben die Befehlsgewalt über die Geheimdienste.

Die Überlebenschance eines NSU-Truthers in einer Position, daß er gehört wird, ist also Null.

So mächtig kann eine Lüge sein.

.

Zum Schluß noch ein anderes Video von Oliver Zumann, in dem er Anhaltspunkte dafür nennt, daß auch der letzte Anschlag in Russland (Petersburg) eine Geheimdienst-Operation sein könnte.

Wenn das der Fall ist, bekommt der Konflikt „West vs. Ost“ ein ganz anderes Gesicht.

Denn es gibt nur zwei Seiten auf der Welt: die wahre, gute und die Lüge als das Böse.

Wenn Putin also ebenfalls Hoaxes fabriziert, um sein Volk zu veränstigen und hinters Licht zu führen, was unterscheidet ihn dann von Trump oder May oder Hollande oder Merkel?

Vielleicht spielen die alle nur ein Spiel mit uns; wie Kasper und das Krokodil, die uns mit Scheinkämpfen unterhalten?

Vielleicht ist der Ausgang des Syrien-Konfliktes schon seit Beginn zwischen Russland und den USA abgesprochen?

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

54 Antworten zu Oliver Zumann zum Manchester Anschlag

  1. Alfred Z. schreibt:

    Natürlich ist Putin im Spiel.
    -> http://m.beforeitsnews.com/alternative/2015/11/new-world-order-freemason-vladimir-putin-exposed-3242974.html

    Die Symbolik der Sängerin die du im Artikel angesprochen hast, ist ganz gezielt und auch bei so ziemlich allen anderen „Prominenten“ zu finden.
    Satanisten halt.

    Eine super Seite mit richtig viel Material ist übrigens http://www.whale.to – hier findet man sehr viel Bildmaterial zu diesen Themen.

  2. ki11erbee schreibt:

    @Alfred Z.

    Im verlinkten Artikel steht, daß Putin eben NICHT mehr Mitglied bei den Freimaurern sein soll.

  3. Alfred Z. schreibt:

    @KB:

    Ich weiß. Nur meinst du man kommt da jemals wieder raus?

  4. ki11erbee schreibt:

    @Alfred Z.

    Wer außer einem Putin sollte die Macht haben, dort rauszukommen?

  5. RondoG schreibt:

    @ki11erbee

    Ich würde sagen Putin niemals, aber Präsident der Philippinen Duterte, der noch nie drin war. Aber offenbar nähert er sich Russland und China an und deren Pläne. Vielleicht ist er auch nur naiv?

  6. Normie schreibt:

    In diesem Video werden fernab der offiziellen Geschichtsschreibung andere mögliche Ursachen für den zweiten Weltkrieg aufgezeigt. Hauptsächlich geht es dabei natürlich um wirtschaftliche und vor allem finanzielle Aspekte. Zentralbanken und Bankenhäuser spielen dabei die wesentlichste Rolle.
    Weiterhin wird das damalige Vorgehen der westlichen Presse mit heutigen Ereignissen verglichen. Die soziale Komponente und die Lebensweise der Bevölkerung Deutschlands im Vergleich (vor und nach dem dritten Reich) wird ebenfalls erwähnt.

    https://www.nsfwyoutube.com/watch?v=M4k8ht8ugD4&feature=youtu.be&t=143

    UNBEDINGT ANSEHEN und TEILEN. GEBT DIE ROTE PILLE AN ALLE DIE IHR ERREICHEN KOENNT!

  7. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Hier Janichs jüngster Beitrag, mit besonders interessanten Details über die „Künstlerin“ Ariana Grande, zu deren Hobbys es laut Selbstauskunft gehört, „Dämonen“ zu photographieren (ab 1:58):

  8. egal schreibt:

    der janich is strulle! die anti-terrorübung war im mai 2016… volldepp und verblöder…

  9. Älplerin schreibt:

    und wieder den Nagel auf den Kopf getroffen – heute habe ich in der Bekanntschaft nur andeutungsweise diese Vermutungen fallen lassen – ein shitstorm ergoss sich über mich..ob mir ermordete Kinder egal sind, und überhaupt die Musel – gääähhhnnn.
    Tja, dann guckt weiter fern, glaubt alles was diese Satanisten und Faschisten Euch vorgekaut servieren – zum K.tzen wie dumm die Menschen geworden sind.

  10. ki11erbee schreibt:

    @Älplerin

    Du hast einfach die falsche Bekanntschaft.

    Und wo man euch nicht aufnimmt und nicht auf eure Worte hört, da gehet hinaus aus dem Hause oder aus der Stadt und schüttelt euch den Staub von den Füßen.

  11. Wikinger schreibt:

    Lug und Trug, psychologische Kriegsführung und abgesprochenen, gemeinschaftlich begangenen Betrug. Das ist das einzige was die Pseudoelite begehen kann. Das und ohne eine Leistung erbracht zu haben, zu Leben wie zumindest ein Millionär.
    Den Psychokrieg über Terror, Krieg und Gewaltkriminalität.
    Den Wirtschaftskrieg über Zentralbanken, Börsenbetrug und gemeinschaftsschädliche Gesetze oder deren Auslegung.

  12. Leser schreibt:

    @Wikinger,

    Du hast noch etwas vergessen.
    Diejenigen, welche das entscheiden, sind nebenbei schon extrem finanzell Reich. Vermutlich hat man dort oben Langeweile.

    Wenn es wenigstens Creativ wäre…

    Täter Polizeibekannt…
    Ausweis…..
    Blöde Telefonbilder…
    Wir haben keine Angst-Demos…
    Es sind nicht alle so…
    Übung war anberaumt….

    Alles könnte noch viel schlimmer werden….

    Schnarch…
    Haupsache alle sind beschäftigt.

    Können wir jetzt bitte etwas anderes spielen?

    L G

  13. Leser schreibt:

    Lichteranstrahlung und Trauerbeflaggung fehlt noch.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Trauerbeflaggung

    L G

  14. THA schreibt:

    Und jetzt die Kirsche auf der Torte:

    Bundesweite Trauerbeflaggung wegen Manchester Attentat:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bundesweite-trauerbeflaggung-wegen-anschlags-von-manchester-a2126262.html

  15. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  16. Dahoam schreibt:

    @ Einer

    Wenn ich mir Janichs „Beiträge“ anschaue, bin ich nachher so schlau wie zuvor – oder vielleicht eher noch etwas mehr verwirrt.

    Ob das Absicht ist?

  17. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ Dahoam

    Warum? Was ist daran verwirrend? Mich stört bei Janich nur die Penetranz, mit der er auf seine fragwürdigen libertären Überzeugungen verweist. Insbesondere die anthropologischen Prämissen dieser Ideologie sind ein Witz. Außerdem sitzt er dem überholten Links-Rechts-Schema auf. Aber sonst finde ich ihn sehr erfrischend.

    @ egal

    Welche Übung war 2016? Auch Zumann gibt an, daß vorgestern eine Übung in bzw. an der Kathedrale von Manchester stattgefunden habe.

  18. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Hier noch ein schönes Foto für die Maurer-Experten – das dürfte doch wohl auch mit dem „Anschlag“ zu tun haben:

    Königin Elizabeth II. und Prinz Philip besuchen einen Gottesdienst in der St. Pauls Kathedrale in London. Anlass ist das 100-jährige Bestehen des Verdienstordens „Order of the British Empire“.

  19. Otto J. schreibt:

    Welche Übung war 2016? Auch Zumann gibt an, daß vorgestern eine Übung in bzw. an der Kathedrale von Manchester stattgefunden habe.

    Woher will Zumann, als mutmaßlicher Österreicher, so genau wissen, dass vorgestern, am Tag des vermeintlichen Anschlags, eine Übung in bzw an der Kathedrale von Manchester stattgefunden haben soll ? Oder hab ich da was überseh’n ?

    mfg, otto just

  20. N.N. schreibt:

    Vor einem Jahr

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/manchester-polizei-entschuldigt-sich-fuer-realistische-uebung-a-1091668.html

    Heldengeschichten dürfen nicht fehlen

    „Manchester: Obdachloser rettet blutüberströmte Kinder und wird zum Held“

    „Gut“ das es Obdachlose gibt. Sonst hätte er zu Hause gesessen und keine Kinder gerettet. Sarkasmus aus.

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/manchester-obdachloser-rettet-blutueberstroemte-kinder-und-wird-zum-held-a2126291.html

    Auf youtube gibt es sage und schreibe 4 verschiedene kurze Videoschnipsel zu diesem Ereignis, obwohl der Saal noch mit tausenden Menschen (die zu 99% ein Handy haben) gefüllt war.

  21. Jim Jekyll schreibt:

    Diese „Übung“ nach der fand allerdings nach dem „echten“ Attentat statt.
    http://www.5mu.com.au/news/national-news/67975-uk-controlled-bomb-explosion-completed
    Natürlich nicht mit der „Übung“ vom letzten Jahr zu verwechseln:
    http://www.theguardian.com/uk-news/2016/may/10/police-apologise-for-allahu-akbar-use-in-mock-manchester-attack
    Denkbar ist natürlich, daß man die Polizei andersweitig beschäftigt hatte und so vom eigentlichen Tatort fernhielt.
    Das wäre dann allerdings auch nur „same procedure as every year“:

    Hier hatte allerdings wohl der Zünder versagt (Zufälle gibts eben wirklich bzw. „Shit happens“), so wurde wohl diese „Bombe“ nachträglich als „Übung“ deklariert.

    So kommen wir nämlich zu der dritten Möglichkeit:
    Hoax und „echtes“ Attentat fanden zeitgleich statt (aka „betreutes Bomben“), so ein Projekt schließt Crisis Actors, nützliche Idioten (aka „Terroristen“) ebenso wie „echte“ Opfer ein, so wie wir aus der Vorlage von 9/11 kennen!
    Ein altes Credo gewisser „Eliten“ lautet nicht umsonst „Verwirrung stiften“ bzw. „Ordo ab chao“.

    Und ihre „Hoheit“ samt Anhang dürfen sich wohl wieder auf eine Runde „Frischfleisch“ freuen (unter den Opfern des Attentats die Kinder, die wohl bald aus den Krankenhäusern „verschwinden“ werden):

  22. Luisa schreibt:

    Am 29.03.2010 in der Moskauer Metro, ist definitiv ein Deutscher beim Bombenanschlag verstorben.Dieser Mann hatte eine Familie,Freunde und eine Arbeitsstelle. „Anschläge“ mit Crisis Actors sind schlimm genug,bestialisch sind echt Opfer.

    -Wurde eigentlich schon das Thema,Familie des „NSU-Trios“ thematisiert?
    http://m.bild.de/news/inland/nsu/nsu-prozess-muenchen-mutter-von-beate-zschaepe-kein-blick-keine-aussage-33569092.bildMobile.html
    http://m.faz.net/aktuell/politik/nsu-prozess/nsu-prozess-vater-von-uwe-mundlos-beschimpft-richter-12717126.html
    http://mobil.n-tv.de/politik/Boehnhardts-Bruder-sagt-im-NSU-Prozess-aus-article13182736.html
    Als Uwe Böhnhardt elf Jahre alt war, lag 1988 sein älterer Bruder tot vor der Haustür. Es wurde vermutet,dass er beim klettern auf der Burg in Jena gestürzt ist und sich dadurch innere Verletzungen zugezogen hat.

  23. vde schreibt:

    ..ist doch alles -normal- gehört doch einfach zum leben in einer großstadt dazu.. was soll also die aufregung überhaupt?

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/muslimischer-buergermeister-londons-terrorattacken-sind-teil-des-lebens-in-einer-grossstadt-a2079059.html

  24. Älplerin schreibt:

    k1llerbee,

    Und wo man euch nicht aufnimmt und nicht auf eure Worte hört, da gehet hinaus aus dem Hause oder aus der Stadt und schüttelt euch den Staub von den Füßen.

    das ist jetzt mein Motto, es sind eh schon fast alle aus dem Freundeskreis weg – aber weg mit Schaden…

  25. moali schreibt:

    Hi @KB lese immer noch taeglich mit.

    Völlig anderes Thema,
    hast du die Doku „Vaxxed“ gesehen?

    war vor ein paar Wochen in wenigen DE Kinos, im Internet leider nur auf Englisch.

  26. Jim Jekyll schreibt:

    Hier Näheres zu den Opfern dieses „Attentats“:
    http://www.telegraph.co.uk/news/2017/05/23/victims-manchester-terror-attack/
    Würde ich genauso wie die um ihre Tochter trauernde Mama machen:
    Als ERSTES einen Gedenk-„Post“ auf Facebook verfassen (Die Fahrt ins Krankenhaus kann man sich natürlich schenken, da sowieso schon alles aufgeklärt ist)!

  27. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ Otto J., Jim Jekyll

    Ich bin jetzt ein wenig verwirrt. Ich beziehe mich die ganze Zeit auf Zumanns Video, das auch Thema dieses Artikels ist. Schon ganz am Anfang zeigt Zumann den Tweet der Polizei von Manchester vom 22.05. 17:30 Uhr:

    There will be a controlled explosion in Cathedral gardens shortly if you hearing (sic) anything don’t be concernced.

    Und dann nochmals im selben Video ab 6:20. Die „Übung“ an sich ist wohl nicht offiziell bestätigt, aber wenn von „kontrollierten Explosionen“ die Rede ist, darf man wohl davon ausgehen, daß eine solche stattgefunden hat.

    Oder stehe ich grad irgendwie auf dem Schlauch?

  28. Otto J. schreibt:

    @Einer aus Innsmouth

    Da schein wohl Ich irgendwie auf dem Schlauch gestanden sein. Danke für diesen Hinweis.

    mfg, otto just

  29. Luftraum 212 schreibt:

    Es gab eine Explosion .
    Das ist doch zu sehen auf dem Dashcam-Video.
    Nur Freunde , ich war beim Heer … Häuserkampf… Blendgranate . keine Übungs-Blendgranate . ne Echte.
    Macht echt Wumm und Blitz. Ist aber nicht auf töten ausgelegt… wobei ehrlich… es scheint sehr ungesund zu sein, daneben zu stehen.
    Ich erkenn die Dinger. Das war eine solche „echte“ Blendgranate
    Guckt euch die Irak-Bomben an… hahahahahaha… Dumpfer WUMM – kein heller Shock Bang , Da fällt die Lampe von der Decke und viel Rauch und Feuer.
    Das war ne zweifelsfrei Blendgranate

  30. Sehender schreibt:

    @ Älplerin

    „…es sind eh schon fast alle aus dem Freundeskreis weg…“

    Das dürfte einigen hier auf diesem Blog bekannt vorkommen, mich eingeschlossen… 😉

  31. Wayne Podolski schreibt:

    Stichwort 9/11. Ich muss hin und wieder mal an das Schicksal von Mounir al-Motassadeq denken, der genau wie Zschäpe von den Mühlen der BRD-Justiz durchgemahlen wird und hier in Hamburg brummt für eine angebliche Beteiligung an dem Attentat. Der zuständige Richter kann bei seiner Urteilsverkündung keinerlei Beweise vorgelegt haben angesichts der Erkenntnisse, die man seit damals gewonnen hat, es geht nur darum Araber auch weiterhin als Schuldige präsentieren und die Feldzüge im Mittleren Osten sowie Afghanistan rechtfertigen zu können. Der Tag seiner Entlassung müsste nun aber langsam näher rücken und man kann gespannt sein , wie es mit ihm weitergeht.

    Ich hoffe, er wird freigelassen und findet dann einen brauchbaren Anwalt, der den verantwortlichen privat haftbar zu machenden Justizschergen die Hölle heiß macht, befürchte aber, das Vorwände erfunden werden, ihn auch weiterhin in Gewahrsam zu behalten und damit mundtot zu machen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mounir_al-Motassadeq

  32. Luftraum 212 schreibt:

    Was Killerbee nicht sagt , der Boston Anschlag fand genau vor dem Haus 666 statt.
    Diese Geschwurbel um die magischen Zahlen kann fast kein Zufall mehr sein.

  33. Wikinger schreibt:

    Zahlenspielereien sind denen wirklich wichtig. Als Erkennungszeichen untereinander als auch als magische bzw. kabbalistische Wirkzeichen. Mein ehemaliger Chef war auch dabei ( Freimaurer) und wollte mich mit Hilfe des Domkapitels für diese Satanistenbrut anwerben. Wenn man weiß, wer alles dazugehört und darauf achtet was für Sachen diese als Erkennungszeichen tragen, dann kommt man immer bei 666 oder 23 heraus.

  34. Sehender schreibt:

    Zum Thema Zahlenspielereien…

    Hier ein interessanter Kommentar von ‚hoaxland‘ bei YT unter dem ersten Video von KB’s Artikel:

    Die Show in New York fand übrigens genau 44 Wochen nach Nizza statt, Manchester 44 Wochen und 4 Tage später.
    Also wurde die Reihe wohl doch weitergeführt, wenn auch in etwas abgewandelter Form…

    Nice Truck Attack – Berlin Truck Attack = 5 Monate und 5 Tage (55)
    Berlin Truck Attack – London Westminster Attack = 3 Monate und 3 Tage (33)
    Nice Truck Attack – Melbourne Car Attack = 6 Monate und 6 Tage (66) – und Amtseinführung von Trump
    Nice Truck Attack – Melbourne Essendon Plane Crash = 7 Monate und 7 Tage (77)
    Nice Truck Attack – London Westminster Attack = 8 Monate und 8 Tage (88)

    bzw.
    London Westminster Attack – Stockholm Truck Attack = 2 Wochen und 2 Tage (22)
    Berlin Truck Attack – Melbourne Car Attack = 4 Wochen und 4 Tage (44)
    Melbourne Car Attack – Melbourne Essendon Plane Crash = 4 Wochen und 4 Tage (44)

    Nice Truck Attack – Times Square Car Attack = 44 Wochen (44)
    Nice Truck Attack – Manchester Bombing = 44 Wochen und 4 Tage (444)

    22.5.17 -> 22+5+17= 44 (44 = zB. Kill, Cancer, Hope (English Ordinal))
    Der 22.5. ist der 142. Tag des Jahres, mit 223 Tagen bis zum Jahresende (223 322)
    Tatzeit angeblich 22:33 Uhr …LOL
    22 Tote

    Der angebliche Täter: Salman Ramadan Abedi
    Salman = 39 (Reverse Reduction)
    Ramadan = 47=11 (Reverse Reduction)
    Abedi = 33 (Reverse Reduction)
    Salman Ramadan Abedi = 119 (Reverse Reduction) = 11 9 oder 1+1+9=11
    bzw. 133 (English Ordinal)
    bzw. Salman=21 Ramadan=22 Abedi=23 in Jewish Reduced
    bzw. Salman Abedi = 77 (Jewish Ordinal)

    >>> Das jüdische Jahr 5777 hat am 3.10.2016 begonnen. 3.10.2016 bis 22.5.2017 = exakt 33 Wochen!!!
    Und die Trump-Show hat zur selben Zeit in Jerusalem gastiert <<<

  35. Otto J. schreibt:

    Glück muss der Mensch haben: Jessica Pierpoint alias Georgina Callandar (the almost holy Girl) kam laut Medienberichten am 22. 05. 2017 in Manchester ums Leben, konnte jedoch bereits einen Tag später, auferstanden von den Toten, lebend bei ABC News ein authentisches, vor allem sehr glaubwürdiges Interview geben. Danke Jessica !

    mfg, otto just

  36. Pauli schreibt:

    Das ist die neue Promotionstrategie für junge „Künstler“. Einen Auftritt mit Szenario. Was, wenn die junge Dame bei einem nächsten Auftritt selbst Ziel eines Anschlages( echt) wird..das Correctiv

  37. Älplerin schreibt:

    @Otto J.,

    ist doch ganz normal, das Tote am nächsten Tag Interviews geben – mit dickeren Augenbrauen halt. Diese Kreaturen geben sich beim Faken nicht mal mehr Mühe..

  38. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Es gibt ein „Leak“ mit angeblichen Geheimdienst-Fotos vom Tatort, publiziert ausgerechnet bei der NYT:

    Die Bilder können praktisch überall gemacht sein und zeigen nichts, was irgendwie aufschlußreich wäre.

    Eine Besonderheit dieses Falls sind Festnahmen in Libyen, wo eine sogenannte „Anti-Terror-Einheit“ bereits mehrere Leute verhaftet hat. Was da wohl dahintersteht?

    http://www.tagesschau.de/ausland/manchester-anschlag-127.html

    Es scheint, daß alle möglichen Leute, derer man sich entledigen will, bequemerweise zu „Brüdern“ des „Attentäters“ erklärt werden. Am Anfang hieß es ja, er sei eines von zwei Kindern. Inzwischen hat er schon mindestens drei Geschwister, wenn ich recht gezählt habe.

  39. Karl.G. schreibt:

    Immer waren die Täter der Polizei bekannt. Mir kommt der Verdacht auf das man die Täter bei ihren Vorbereitungen beobachtete, aber nicht rechtzeitig eingeschritten ist, damit man anschleißend einen Grund hat einen Überwachungsstaat auf zu bauen bzw. zu erweitern.
    Auffällig ist das schon kurz nach der Tat so viele Festnahmen gibt und Ergebnisse vorliegen.
    Wieviele Menschen sind durch die Massenpanik in der Arena verletzt oder totgetrampelt worden?

    Es genügt schon eine kleine Bombe oder ähnliches ohne das es dadurch zu Toten oder Verletzten kommt. Das Ergebnis der Massenpanik erzeugt die Opfer von selbst.

    OT

    Wer die Wahrheit über den NSU sagt endet so wie Herr Herrhausen oder Frau Heisig. Oder wird als geistig gestört abgestempelt und weggesperrt oder selbstgemordet.

    Ackermann: Schuldenerlass?!…wie Herrhausen möchte ich nicht enden.

    Der Mord an Herrhausen. Welche Rolle spielten die „Personenschützer“ dabei?!

    Alfred Herrhausen: Das nie aufgeklärte Attentat (1/3)

  40. Otto J. schreibt:

    @Älplerin

    Klar ist das normal. Das muss es sogar, zumal auch der NSU-Uwe, NACHDEM er sich das Hirn ausn Kopf gepustet haben soll, fast ohne Hirn, reflexartig und der Vorsicht halber seine Flinte vorschriftsmäßig repetierte. Außerdem setzte der selbe, bereits Tote V-Mann Uwe, als Krönung seines Könnens, das Wohnmobil in Flammen. Natürlich nur aus Rücksicht auf die Hinterbliebenen/Zurückgebliebenen, von denen es sehr viele zu geben scheint. Na, gibt’s da noch irgend welche Zweifel ?

    @Einer aus Innsmouth

    Da hab ich einfach zu lange aufm Blog von „fatalist“ und Ki11erbee gelesen, um zu wissen, wie diese sogenannten Beweismittelfälschung zu Bewerten sind.

    mfg, otto just

  41. einfuhx schreibt:

    @Luftraum
    Beim besten Willen, ich seh weder einen Blitz, noch Rauch noch Feuer. Auf keinem Video. Hast du ne Quelle oder ich etwas nicht verstanden?
    @Sehender, sehr interessant.
    Wir dürfen auf Weiteres gefasst sein. Doch was die Masse als „zufällige Ereignisse“ wahrnimmt, sind zukünftige bestimmt schon längst geplant..

    Lg

  42. Luftraum 212 schreibt:

    @einfuhx
    Auf jewTube ist ein Filmchen von einer Dashcam eines parkenden Autos.
    Man sieht den hellen Blitz und ein im Ton hohes Peng

  43. Manne schreibt:

    @Luftraum 212

    Welches Video? Setzen sie bitte einen Link von dem Video.

  44. FL schreibt:

    Das Dashcam-Video hier bei min. 1:20 (Explosionsknall + Licht)

    Es gab übrigens in der Nacht davor ein Event, das man als rituelles Vorspiel interpretieren kann: ab min 4:10

  45. einfuhx schreibt:

    Das Dashcam Video zeigt keinen Blitz, wenn doch-> möglicherweise nachbearbeitet.
    Ich habe nun nochmal nachgeschaut – weder Blitz noch Rauch noch Feuer, weder draußen vorm Gebäude noch drin. Nix. Nur ein Geräusch und Geschrei.
    Und das kleine unscheinbare Flackern links in irgendeinem der Fenster kann man wirklich nicht mit einer (Übungs-)Blitzgranate vergleichen..

    Lg

  46. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Was haltet Ihr von der jungen Frau, die im von @ FL verlinkten Video ab 2:12 zu sehen ist? Eine echte Verletzte? Sie sieht mir jedenfalls bisher am authentischsten aus. Verletzt am rechten Fuß, der restliche Körper unversehrt – Auswirkungen einer Nagelbombe?!

    Bei all diesen Telefon-Videos, die da zusammengeschnitten sind, verwundert wieder die teils räudige Qualität. Auch die mögliche Verletzte ist vergrieselt. Die Beleuchtung ist nicht die beste, aber man sollte doch wenigstens ein paar bessere Aufzeichnungen erwarten.

    Und was passiert während des Interviews ab 3:02? Die Moderatorin fragt, während der Korrespondent spricht, ungefähr „What’s he doing there?“ (Rest unverständlich), und er ist sichtlich irritiert – eine Abstimmungspanne?

  47. Rüdiger schreibt:

    Das ist auch gut:

  48. ki11erbee schreibt:

    @Rüdiger

    Nur einer hatte wirklich Mut.
    Einige mehr sind brave Lakaien des Systems, nämlich die, die ihn zur „Ruhe“ aufforderten.

    Interessant wäre, den Leuten in den Kopf zu schauen, um zu sehen, wie viele dem nicht-Schweigenden innerlich Recht gegeben haben.

    Gibt es also die „schweigende, uns zustimmende Mehrheit“ wirklich, oder bilden wir sie uns nur ein?

  49. Rüdiger schreibt:

    Die da drin stehen, gehören sicher nicht zur uns zustimmenden Mehrheit, der 2. von Links ist doch „die Misere“ oder?

    Die schauen genauso betreten weg, wenn jemand Hilfe brauchen würde.

    „Kirchen Christen“ halt.

  50. Dahoam schreibt:

    @ Rüdiger

    Wow!

    Zu sehen, dass es solch aufrechte, unerschrockene und mutige Menschen wie den Zwischenrufer gibt – und auch: dass es funktioniert – tut echt gut!

    Das sollte für manch einen ein Ansporn sein, sich daran ein Vorbild und Beispiel zu nehmen, aufzuhören mit Kuschen, und stattdessen den Mund aufzumachen – z. B. beim nächsten Elternabend, bei der nächsten öffentlichen Gemeindeversammlung, der nächsten Messe/Andacht/Predigt …

    Solche Kerle sind die Säulen der Demokratie und unserer Freiheit. Und irgendwann, wenn die Negativelite hinter Schloss und Riegel sitzt, wird man die Namen der Helden auch wieder in unseren Geschichtsbüchern lesen und auf ihr vorbildliches und für die Gesellschaft wichtiges Handeln verweisen.

  51. Rüdiger schreibt:

    *gelöscht*

    Das ist ein Fake, oder?

    Obwohl, wenn man den Namen unten links googelt, eigentlich typisch!

  52. Naram schreibt:

    Ich war jetzt einige Tage in Deutschland, nun heute wieder zurück nach England. Wir sind mit dem Zug durch Manchester durchgefahren, trotz medialer Ankündigung waren zumindest am Bahnsteig keine Polizisten o.Ä. zu sehen. Ganz anders in Sheffield, da war ordentlich Polizei und sogar einer mit ner dicken Waffe vor Ort, und laut Freunden ist es im City Centre nicht viel anders, überall Polizei.

    Früher hätte ich mich da wohl sicher gefühlt. Sicher, zu sehen, dass die ja „auf uns aufpassen“. Aber heute bin ich an denen vorbei und habe mich eher bedroht gefühlt. Es ist doch immer derselbe Scheiß: Anschlag, viel bla bla bla von May, und dann wird wieder einen auf „dein Beschützer Vater Staat“ gemacht. Bin gespannt, wie lange sie die Polizisten vor Ort lassen. Frankreich hat ja bereits reagiert und möchte den Notstand noch weiter verlängern…

  53. Dahoam schreibt:

    Wieder mal ein Beweis, dass sämtliche Terroranschläge in D., Europa und anderswo reine Fakes sind, d. h. von der eigenen Regierung und den Diensten bewerkstelligt wurden, um das Volk für blöd zu verkaufen und es in die gewünschte Richtung zu manipulieren.

    Hier am Beispiel Stockholm glasklar aufgezeigt:

    .

    Krisendarsteller beim Stockholm „Terror“ enttarnt – 100 Prozent bulletproof (deutsche Version)

  54. Otto J. schreibt:

    @Dahoam

    Wieder mal ein Beweis, dass sämtliche Terroranschläge in D., Europa und anderswo reine Fakes sind, d. h. von der eigenen Regierung und den Diensten bewerkstelligt wurden, um das Volk für blöd zu verkaufen und es in die gewünschte Richtung zu manipulieren.

    Der „Terror“ in London am 03.Juni 2017 scheint, für mich zumindest, „echt“ gewesen zu sein. MMn wurde den 3 erschossenen „Terroristen“ deren Auftritt ursprünglich als völlig ungefährliche und bedenkenlose Übung verkauft, darum mussten diese „Täter“ auch zu deren „Sicherheit “ selbst für den Laien unecht anmutende Sprengstoffwesten, also Attrappen, tragen. Der Polizei gelang es dadurch innerhalb von „8 Minuten“, die sicherlich ahnungslosen „Terroristen“ im Chaos von Hunderten Menschen exakt zu lokalisieren, um sie schließlich, wer hätte es gedacht, gezielt zum Schweigen zu bringen, sprich: zu töten, Es waren also die Peilsender, welche zuvor in die Attrappenwesten eingepflegt wurden, die es der Polizei ermöglichte, „Die Terroristen“ Opfer, deren es insgesamt 10 gibt, innerhalb von acht Minuten zu terminieren. 😦

    mfg, otto just

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s