Manchester-Hoax ?

.

(Das ist nicht nur die Funktion des CIA, sondern jedes Geheimdienstes fast überall auf der Welt)

.

In Manchester hat es angeblich eine Explosion mit 19 Toten und mehr als 50 Verletzten gegeben.

Oder:

In Manchester hat die christlich-konservative Regierung mithilfe ihres Geheimdienstes und Crisis Actors ein Attentat vorgetäuscht?

.

Man mag denken: Was ist heute eigentlich noch echt? Gibt es überhaupt Anschläge?

Nun, mit Sicherheit war das „Flugtagunglück von Ramstein“ echt und davon gibt es Fotoaufnahmen:

.

Ich möchte das Augenmerk insbesondere darauf richten, daß da keiner lächelt oder lacht, sondern sich alle im „Panik-Modus“ befinden, also ihr Körper voll mit Adrenalin ist.

Im 3. Bild sieht man übrigens das korrekte Verhalten, nämlich den Verletzten auf keinen Fall zu bewegen, sondern ihn hinzulegen (stabile Seitenlage), um den Kreislauf zu entlasten und auf professionelle Hilfe zu warten, die die Person dann mit Liegen abholt.

Niemals werden echte Verletzte umhergetragen oder in Rollstühlen durch die Gegend gefahren!

Hoax-Indikator:

.

Nun noch eine andere Frage:

Habt ihr euch mal in die Fingerkuppe geschnitten?

Hat ziemlich geblutet, oder?

Musste genäht werden?

OK, was glaubt ihr, wieviel Blut ihr verliert, wenn euch beide Unterschenkel abgerissen werden?

Da seid ihr wohl in weniger als einer Minute bewusstlos, wenn es euch nicht gelingt, die Blutung zu stoppen.

.

Hier ein interessantes Video, wie eine Frau reagierte, die von einem Hai gebissen wurde:

.

Wahrscheinlich würde die Reaktion bei allen von uns ähnlich ausfallen, weil wir erstmal durch die starke Blutung geschockt sind.

Doch am Ende des Videos sieht man, daß die Wunde an sich gar nicht sooo groß ist.

Zumindest deutlich kleiner, als was eine Explosion anrichten kann.

Und nun schaut euch mal im Vergleich zur Reaktion des Hai-Opfers diese Bilder an:

.

Das obere Bild stammt vom angeblichen Breivik-Anschlag in Oslo.

Das Opfer ist total ruhig, sie steht herum, niemand versucht ihre Blutung zu stoppen und zuletzt wird sie sitzend, ohne Begleitung von Sanitätern, in einem Linienbus abtransportiert.

Das untere Bild ist aus Manchester.

Offensichtlich hat die Explosion ihr ein Hosenbein zerfetzt, wobei jedoch nur das llinke Knie verletzt sein soll.

Die Schuhe hat es ihr natürlich auch ausgezogen.

Sie wird auch nicht im Liegen transportiert, sondern kann brav bei den Fotografen vorbeihumpeln.

Sonderlich geschockt sieht sie auch nicht aus; ich meine verglichen mit dem, wie die Frau oben in dem Video reagiert hat, als ihr ein Hai eine Verletzung beigebracht hat.

Auch dieses Opfer macht einen relativ gelassenen Eindruck:

.

Für mich ist auch Manchester nichts weiter als ein „Drill“, ein „Hoax“, der uns als echt verkauft wird, um damit etwas Bestimmtes zu erreichen.

Hat sich eigentlich der „IS“ schon bekannt?

Oder waren es kommunistische Rechtsradikale aus Russland mit nordkoreanischem Migrationshintergrund und iranischer Staatsbürgerschaft?

Auffällig, daß die Anzahl der „Terroranschläge“ in England zunimmt, sobald eine Frau die Regierungsgeschäfte führt.

Kann es sein, daß machthungrige Frauen viel skrupelloser sind als Männer und deshalb vor derlei Aktionen noch weniger zurückschrecken?

Auch der „NSU“ wurde nicht von einem Mann erschaffen, sondern die Anordnung, die „Dönermordserie“ durch Beweisfälschung zwei toten V-Leuten in die Schuhe zu schieben, stammt direkt von Merkel.

Und irgendwie finde ich, daß May und Merkel sich auch äußerlich ähneln:

.

.

LG, killerbee

.

PS

Auch wenn jetzt irgendwelche Facebook-Profile von angeblichen „Opfern“ auftauchen, will das gar nichts heißen.

Es ist die Aufgabe von Geheimdiensten plausible künstliche Identitäten zu erschaffen.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

52 Antworten zu Manchester-Hoax ?

  1. nator420 schreibt:

    Also ich frage mich schon weshalb ein, ach so unmenschlicher Staat, einen Terroranschlag vortäuschen soll.

    Wenn diese Leute eh über Leichen gehen weshalb sollten sie das Risiko eingehen bei so einem Terror Theater aufzufliegen?

    Ist doch wesentlich unkomplizierter so etwas tatsächlich durchzuführen. Oder wollen die damit 3D Schach artig erwischt werden um das Vertrauen in sich selbst noch weiter zu untergraben?

    Das einzige was mich halbwegs überzeugen könnte ist der Spruch „Warum einfach wenn es nicht kompliziert geht“. Denn die Menschen sind oft tatsächlich so bescheuert.

  2. ki11erbee schreibt:

    @nator

    1) Weil es bei gefaketen Anschlägen keine echten Hinterbliebenen gibt, die ein Interesse an wirklicher Aufklärung haben.

    2) Weil Crisis Actors mir die Garantie geben, vor Kameras genau das zu sagen, was ich will

    3) Weil mit jedem Hoax die Anzahl an Leuten steigt, die aus einem Eigeninteresse heraus die Machthaber stützen. Denn wenn herauskommt, daß die Regierung das Volk dermaßen hinter das Licht geführt hat und die Polizei/Medien mitgespielt haben, dann sind auch diese endgültig „verbrannt“ und keiner traut ihnen mehr.

    Ein faschistischer Staat lebt davon, die ganze Zeit kleine Verbrechen zu begehen und nicht zu bestrafen. So haben alle ein Interesse daran, daß es so weiter geht wie bisher, weil eine neue Regierung ja auf die Idee kommen könnte, die ganzen Schweinereien der Vergangenheit mal juristisch aufzuarbeiten…

  3. Ralf schreibt:

    Hoax? Ist gar nicht mehr nötig. Sobald es Rumms und Peng macht entsteht Massenpanik (der Islam ist Schuld) und die Toten und Verletzten kommen von ganz alleine.

    Wem haben die Terroranschläge letztendlich genüßt? Dem IS, den Muslimen? So gut wie gar nicht. Stattdessen wurden in den wesltichen Ländern die Gesetze verschärft. Richtung Polizei- und Überwachungsstaat. Das kommt der „Elite“ zu gute.

  4. nator420 schreibt:

    Mit jedem durch Mitschuld gebundenen Crisis-Actor steigt doch die Chance auf Verrat. Das Ziel kann doch nicht sein 100 oder mehr Leute in ein riesen Theater zu verwickeln um deren Loyalität zu erzwingen, sondern Angst und Terror zu schüren.
    Daß dort öfter mal ein Auge zugedrückt wird und zwielichtige Personen mit Waffen etc. versorgt werden, glaube ich gern.

    https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/05/Berliner-LKA-vermittelte-Neonazi-Blood-Honour-V-Mann.html

  5. ki11erbee schreibt:

    @nator

    Die Geschichte zeigt, daß Verschwörungen mit zigtausenden Beteiligten problemlos machbar sind.

    Man muss nur ein paar von ihnen per „Selbstmord“ aus dem Verkehr ziehen; die Leute verstehen die Botschaft schon.

    Was glaubst Du, wie viele Leute wissen, daß die beiden Uwes nicht die Dönermörder waren?

    Zigtausende.

    Trotzdem macht keiner den Mund auf.

    Und warum sollten Crisis Actors reden?
    Um ihren Job zu verlieren?

    Um mit mehreren Stichwunden aufgefunden zu werden?

    Ansonsten bist Du jetzt unter Moderation; die Schiene kennen wir hier bereits zu genüge.

  6. Wikinger schreibt:

    Ich gehe jede Wette ein, daß die Krisenschauspieler in gewissen Geheimbünden sind. Vater Freimaurer und Lobbyist, Tochter verdient sich die ersten Lorbeeren.
    Oder der Soldat oben im Rollstuhl. Der war schon immer ein guter Befehlsempfänger. Hat Staaten überfallen. Hat sich dadurch die Unterschenkel amputiert. Und jetzt nimmt er halt etwas Geld zusätzlich mit. Oder glaubt jemand, die machen das für lau?

    Oder mit anderen Worten. Wenn Wähler es zulassen, daß sich ein Parteien- und Abhängigkeitsfilz über Jahrzehnte bilden kann, dann sind eben auch irgendwann die Kinder so alt und übernehmen die Posten. Und bevor diese das tun, bauen sie auch noch ihre zukünftige Position weiter aus und sichern sich selbst und ihre Familien zusätzlich ab.
    Terroranschlag = Neue Gesetze = Mehr Macht

    Unbezahlte Praktikumsstellen bitte nur für den Pöbel.
    Praktika, welche zu Macht, Geld und Ruhm führen bitte nur für die zukünftige Elite.

  7. ki11erbee schreibt:

    @wikinger

    Ist kein Zufall, daß Breivik auf der Ferieninsel Utoya angeblich nur Kinder der „Elite“ umgebracht hat, die relativ abgeschirmt von normalen Kindern leben.

  8. Hajo schreibt:

    Selbstverständlich ist das zu 100% Hoax.

    Diese Ariana gehört auch zum Kreis der MK Ultra / Monarch Programming „Opfer“. Wundert mich nicht, dass sie sich für so eine Hoax hergibt.

    Hier gibt’s regelmäßig Artikel zu diesem Thema:
    https://vigilantcitizen.com/musicbusiness/2014-vmas-oversexualization-pushed-music-industry-puppets/

  9. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  10. Thorsten schreibt:

    Wie Wikinger schon angedeutet hat, ist die Minusseele im Rollstuhl ein Veteran, der schon vor vielen Jahren im Krieg seine Beine verloren hat. War eine Hure, bleibt eine Hure. Den sieht man öfters, wenn Showtime ist. Was die da spazieren fahren ist eine stümperhafte Prothese im Kinoformat für die Massen.

    Ich denke es kennen nicht nur die eingeweihten Akteure die Wahrheit über solche Anschläge/Übungen. Indirekt, unabhängig und dem Sachverstand geschuldet sollten es noch viele mehr sein. Was muss sich ein z.B. Rettungsassistent oder Chirurg denken, wenn er zufällig mal einen solchen „Schnappschuss“ auf der Titelseite sieht!?

    Kann mir jemand Hinweise geben, ob es einen, auch nur einen einzigen „Anschlag“ in den letzten Jahren gibt, der tatsächlich nicht von oben und nach Drehbuch dirigiert wurde? Beim besten Willen fällt mir absolut keiner ein.

  11. Leser schreibt:

    @Hajo,

    Vielen Dank für den Link!
    L G

  12. einfuhx schreibt:

    Ich bin kein Fachmann, aber wenn man sich die Bilder und Videos ansieht, sieht man..Na? Richtig!
    NICHTS!!!
    Was sagt uns, daß die vermeintliche „Explosion“ nicht doch nur über eine Tonspur eingespielt wurde?
    Über eine oder zwei hintere Musikboxen (keine Ahnung wie sich das wegen des Schalles verhält)?
    Das Explosionsgeräusch als aufgenommene Tonspur über Boxen, ein paar eingeweihte wenige Panikmacher die schreien und die übrige Masse aufscheuchen und zudem Gerüchte verstreuen es handele sich um eine Bombenexplosion, etwas Rauch von den Nebelmaschinen und tadaaaaaa: ich habe die simpelsten Ingredenzien für einen Hoax zusammen.
    Der Rest ist das übliche Tamtam..

    Lg

  13. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  14. Prinzipal schreibt:

    Eine Hoax kommt absolut in Frage. Man schaue sich einaml das Bild an. Dieses ähnelt doch sehr den vorangegangen Anschlägen.

    https://www.thesun.co.uk/news/3626664/who-was-the-manchester-terror-attack-suicide-bomber-explosion-that-hit-ariana-grande-concert-celebrated-by-isis/

  15. Sehender schreibt:

    Grüß Dich ki11erbee,

    bei Amputationsverletzungen reagiert der Körper mit einem ‚Schock‘ und zentralisiert den Blutkreislauf im Rumpf – eine zeitlang zumindest. Dies geschieht um lebensbedrohlichen Blutverlust zu vermeiden.

    Etliche Bilder der vergangenen ‚Anschläge‘ zeigen ‚Opfer‘ und ‚Helfer‘ die sich situationsuntypisch verhalten.

    Es ist wie Du schreibst: Verletzte schleppt man nicht umher, sondern bettet sie den Umständen entsprechend. Stabile Seitenlage bei Bewußtlosigkeit, Beine hochgelagert bei Kreislaufstörungen, etc.

  16. sk schreibt:

    Ich weiß ja nicht, aber das Manchester Mädel mit der Hose mit Reaktivpanzerung erinnert mich stark an die süße Weltenbummlerin hier:

  17. Tom schreibt:

    @nator420
    Und wie genau sollte ein Verrat der Verschwörung durch diese paar Hanseln aussehen?
    Zum Salzamt petzen gehen?
    Auf ein paar Mitwisser und Augenzeugen wird von denen geschixxen. Sollte wirklich Mal jemand unbequem werden, dann wir dieser jene einfach umgelegt (z.b. geselbstmordet).

  18. Prinzipal schreibt:

    Man möchte den Nahen Osten umstrukturieren. Dafür benötigt man diese „Art“ der Anschläge. Israel hätte es gerne ein bischen größer. Assad ist ihnen dabei auch noch im Weg. Iran ist auch noch ein aktueller Todeskandidat. Vllt. noch ein wenig Libanon & Palästina. Dazu braucht man den selbstgegründeten & gesponserten IS/ISIS. Und jetzt müssen wir halt mal schauen, welchen „islamistischen Kollegen“ sie nun aus dem Hut zaubern. Dieses Land wird dann demnächst etwas penetriert werden.

  19. Leser schreibt:

    @sk,

    Alles ist möglich. Der Mensch schaut TV und Kino. Fast alles um uns herum ist pure Fiktion, Werbung und emotionale Manipulation.

    Aufgerissene Augen, Schmerzverzerrte Gesichter. Tolle Photos.
    Schaue einfach die Vorschaubilder auf YT. Psychologie auf Steroide.

    Zumal nicht einmal selbst erfahrene, sondern mehrfach wiederholt in allen Medien. Wem gehören diese Medien und was machen die sonst so?

    Diese Mehrfachwiederholung verarbeitet das Gehirn als Mehrfachgeschehen.

    „You heard it first on… deal with it“

    L G

  20. Felix schreibt:

    „Bombenanschlag“ in Manchester:

    US-Präsident Trump nennt Attentäter und deren Helfershelfer „Verlierer“. Solche Terrornester und Organisationen müssen „ausgerottet“ werden.

    Dann kann er schon mal anfangen, in der Hauptstadt der USA. Viel Erfolg.

  21. Leser schreibt:

    @KB,

    warum das wenige verstehen, liegt in dem geflügeten Satz:
    „Wir haben von Luft und Liebe gelebt“.

    Es gibt eine Hirachie der Emotionen.

    Futter, Fortpflanzung, Gefahr, Angst u.s.w.

    Wenn diese Bereiche extrem verstärkt werden, werden Denkprozesse verunmöglicht. Das geht direkt ins Stammhirn. Es ist extrem effizient. Blendet alles aus und wirklich niemand kann sich dem Entziehen.

    So gesehen ist ein „Event“ eine ganz preiswerte Lösung. Etwas Knall und Peng. Milliionenweit repliziert. Extrem geringe Kosten durch ständige Wiederholung.

    Wobei durch die „Globalisierung“ selbst komplett Ortsfremde Dinge in den täglichen Emotionshaushalt eingebunden werden.

    Das ist die X-Achse.
    Die Y-Achse ist die jeweilige Zeit.

    Kennst Du aus der Biologie, wenn die Blumen Auf-, und Zu gehen.

    Sobald Dein Standort der Sonne zugewandt ist, beginnt der tägliche Wahnsinn.

    Beginnt täglich mit den Informationen von Gestern, damit man nichts verpasst und verfolgt Dich ab 17:00 überall neu.

    Und die ganz braven bekommen dann Zucker um 23:00 in den Medien.

    Es dauert mich.

    L G

  22. FL schreibt:

    als Ergänzung zum 2. Kommentar: Killerbees 3 Gründe

    Warum Hoaxes und False Flags ? Warum wollen sie, dass wir ihre Lügen glauben ?

    Es geht um bewusste Induzierung von Lügen ins Bewusstsein der Menschen, um möglichst viele in das Spiel der Dunklen reinzuziehen und unbewusst zu Akteuren ihrer Pläne zu machen.

    ☆ Jeder Mensch ist verpflichtet, die Wahrheit zu sagen; jedes Menschen Pflicht ist, das Unwahre zurückzuweisen. — Rudolf Steiner

    ☆ Die Lüge auf dem physischen Plan wird zur Zerstörung auf dem Astralplan. Die Lüge ist ein Mord auf dem Astralplan. Dieses Phänomen ist der Ursprung der schwarzen Magie. Das Gebot auf dem physischen Plan: Töte nicht! – läßt sich daher für den Astralplan übersetzen: Lüge nicht! – Auf dem physischen Plan ist die Lüge nur ein Wort, eine Vorstellung, eine Illusion. Sie kann viel Unheil anrichten, aber sie zerstört nichts. Auf dem Astralplan sind alle Gefühle, alle Gedanken sichtbare Gebilde, lebendige Kräfte. Auf dem Astralplan führt die Lüge einen Zusammenstoß zwischen der falschen und der wahren Form herbei; sie töten sich gegenseitig. — Rudolf Steiner

    ☆ Mark Passio : False-Flag-Angriffe und Psy-Ops sind moderne schwarze Magie

    „Angriffe unter falscher Flagge und psychologische Kriegsführung sind heutzutage das moderne Äquivalent zu massenhaften schwarzmagischen Ritualen und Opferriten. Dunkle Okkultisten initiieren die Massen in einen Bewusstseinszustand, so dass sie bereitwillig an der Realisierung verwerflicher Ziele der Illuminaten teilnehmen.

    Im Allgemeinen basiert schwarze Magie immer auf einem gewissen Maß an Betrug. Rituale werden benutzt, um die Aufmerksamkeit eines Beobachters oder Opfers auf sich zu lenken, das dazu verleitet werden soll, das eine oder andere zu glauben, was die Pläne der dunklen Okkultisten unterstützt. Der Glaube ist letztendlich ein Betrug und das Ritual ist ein zeremonielles Werkzeug, um eine falsche Version der Realität akzeptabler erscheinen zu lassen.

    Wahrscheinlich waren die False-Flag-Attacken des 11. September 2001 das beste Beispiel eines schwarzmagischen Rituals. Dieses Ritual geschah zur Erntesaison (um die Herbstzeit), wobei der Ritus vermutlich der Gipfelpunkt einer magischen Handlung war, die zur Opferzeit begann, obwohl zu dieser Zeit kein offensichtliches Ritual beobachtet wurde.

    Die Leute wurden in den falschen Glauben initiiert, dass 19 Entführer fünf kommerzielle Flugzeuge in ihre Gewalt gebracht hatten und sie gegen Ziele in den USA richteten. Und mit diesem falschen Glauben, der sich tief im Bewusstsein der Leute als Initiierte der Dunkelheit festgesetzt hat, riefen sie nach einem Krieg gegen den Terror, der bis heute überall auf der ganzen Welt wütet. Dies ist ein anschauliches Beispiel dafür, wie die Leute zu Erfüllungsgehilfen der Illuminaten gemacht wurden.

    * Um dies klarzustellen: Das Hauptziel schwarzmagischer Werke ist nicht spezifisch, den Leuten an und für sich zu schaden, sondern sie dazu zu bringen, Erfüllungsgehilfen finsterer Mächte zu werden. Jeder durch ein Ritual erschaffener Schaden, jedes Trauma oder jedes Chaos dient dem Hauptzweck, den Verstand zu manipulieren, um eine falsche Version der Realität zu akzeptieren, d.h. einen Betrug oder Schwindel.

    * Durch die Akzeptanz eines für bare Münze gehaltenen Betrugs, wird ein Individuum zu einem Initiierten der Dunkelheit und einer Schachfigur der Illuminaten. Nachdem einmal jemand auf den Schwindel hereingefallen ist, können sich alle Arten von Plänen manifestieren, einschließlich Depopulation, Angstmacherei und pandemisch um sich greifender, schädlicher Aktionen, die die Leute gegen sich selbst begehen.

    Als kurz nach den Angriffen des 11. September der Krieg gegen den Terror ausgerufen wurde, wurde jede im Stillen zustimmende Person zu einem Handlanger finsterer Mächte, worin das Hauptziel der False-Flag-Attacken bzw. des schwarzmagischen Rituals bestand.

    Schlussfolgerung
    Weil schwarze Magie auf Betrug basiert, wird unser Widerstand gegenüber Manipulation und unsere Selbstermächtigung umso stärker sein, je ausgeprägter unsere Fähigkeit ist, uns Wissen anzueignen.

    Dunkle Okkultisten rechnen mit unserer Angst und daraus resultierender Ignoranz, um ihre Pläne weiter zu verwirklichen. Und indem wir von dieser Opferzeit Kenntnis nehmen, können wir uns gegenüber jeglichen Versuchen wappnen, uns zu betrügen, und zu Schachfiguren auf dem Spielbrett der Neuen Weltordnung zu machen.
    Aber das Wichtigste ist, dass die unaufgeklärten, immer noch in der Dunkelheit verhafteten Massen, sehr anfällig gegenüber Manipulationen sind. Unsere Pflicht, die Wahrheit mit unseren Mitmenschen zu teilen, ist eine der größten Herausforderungen unseres Lebens, aber es ist ein ehrenvoller Akt der Nächstenliebe, der für uns alle Wahrheit, Freiheit und Wohlergehen fördert.

    Die dunklen Okkultisten verlassen sich auf unsere Selbstzufriedenheit und Tatenlosigkeit. Das aktive Teilen der Wahrheit mit jenen um uns herum und in einer Art und Weise, die für sie akzeptabel ist, wird langsam das Gleichgewicht wiederherstellen. Schließlich wird die Geschichte auf diese Zeiten zurückblicken und sich fragen, wie die Leute es zulassen konnten, sich dermaßen hinters Licht führen zu lassen.
    Zum jetzigen Zeitpunkt müssen diejenigen, die über das Wissen der Wahrheit verfügen, ein Fanal der Hoffnung werden, um das Licht der Wahrheit in jeden dunklen Winkel zu tragen.“

    http://www.pravda-tv.com/2016/03/die-40-taegige-opferzeit-manipulation-des-kollektiven-bewusstseins-mit-hilfe-schwarzmagischer-rituale/

  23. Leser schreibt:

    @FL,

    Wenn Du das in freier Rede in einem Gespräch vorträgst, bist Du sofort verbrannt. Da arbeiten keine Idioten am anderen Ende der Warheit.

    Sie haben es geschafft, den Unfug zu extrem groß aufzublasen, daß es „Fast“ Echt wirkt. Jedoch nur Fast.

    Ein einfaches NEIN zerstört diese Komödie sofort und nachhaltig.

    Der Weg dahin ist jedoch eine Echte Denksportaufgabe.
    Welche (wir) gewinnen.

    L G

  24. ruebezahl99 schreibt:

    Gute Denkarbeit der Vorposter… 🙂
    zur Explosion:….
    Hier ist die Erstmeldung von DWN weöche später geändert wurde…:

    Großbritannien
    Explosion: Tote und Verletzte bei Konzert in Manchester
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 23.05.17 01:04 Uhr

    In Manchester ist am Montagabend Panik ausgebrochen. Während eines Popkonzerts soll es Explosionen gegeben haben. Es gab mehrere Tote.
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/05/23/tote-und-verletzte-bei-konzert-manchester/

    ….. die Toten hat es gegeben, die Expöosionen sind unbestätigt, nur ein Gerücht…..

    Hier die ofizielle Verlautbarung von den „Vordenkbetreuern“:

    Anschlag in Manchester IS reklamiert Tat für sich +++ Festnahme nach Anschlag
    http://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-manchester-101.html#IS-veroeffentlicht-Erklaerung
    “..- IS reklamiert Tat für sich

    – Selbstmordattentat in Manchester bei Popkonzert
    – 23 Tote, 59 Verletzte
    – Sprengsatz explodierte nach Auftritt der US-Sängerin Ariana Grande
    – Theresa May spricht von Terrorangriff
    – 23 Jahre alter Mann festgenommen..”

    (Mörkls Verlautbarung von 09:34 Uhr ist vielleicht noch Interessant…)

    Da die Vorposter hier paar Fragen zum Nutzen hatten möchte ich das geschätzte Augenmerk mal auf die „HOAXE“ der Vergangenheit richten und wie oft dort die vermeintlichen „Täter“ als Argumentation von allen Seiten benutzt werden.
    Momentan ist der „offizielle“ Kraftfahrerkiller vom Weihnachtsmarkt als Argument für vermeintliche Pro- und Kontrakräfte hoch im Kurs….
    – mal beobachten WER Den so alles ais Bausteinchen nutzt….

  25. Luisa schreibt:

    Was mir aufgefallen ist,sind die „Proben“ in NRW.Es werden Schulen evakuiert (Fehlalarme Amoklauf),Bahnhöfe usw.Ich kenne Augenzeugen, die live dabei waren.Die Situation ist jedes mal sehr angespannt und beängstigend. Es ging bei den „Proben“ ausschließlich um schnelles evakuieren.

  26. ki11erbee schreibt:

    @Luisa

    Auf die Slogans bei den NRW-Wahlplakaten geachtet?

    „NRW geht vor“

    Im Sinne von: Die Schweinereien, die wir für die ganze BRD vorhaben, proben wir zuerst in NRW.

  27. Zu_Besuch schreibt:

    Ob das ein Hoax war vermag ich nicht zu beurteilen. Ist England nicht total zugefplastert mit Überwachungskameras? Ich meine bei einer Arena? Und daneben die riesige Victoria Station. Da muss es doch dutzende Videos geben. Das einzige ist eine private Dashboard-Cam…und was sieht man auf dem Video? Genau, Nix.

    Falls es ein echter Anschlag war müsste das Personal wenigstens gut geschult gewesen sein, schliesslich haben sie fast genau vor einem Jahr
    den Ernstfall eines Selbstmordattentäters der sich sprengt geprobt.
    Wo? Nun, in Manchester:

    http://www.unilad.co.uk/pics/shocking-photos-capture-mock-terrorist-attack-at-manchester-shopping-centre/

    https://www.theguardian.com/uk-news/video/2016/may/10/mock-terror-attack-staged-at-manchesters-trafford-centre-video

    Es gab zwischenzeitlich noch die Info das Arndale Center (Shopping Mall in Manchester, bekannt geworden durch das IRA-Zerbomben 1996) geräumt wurde. Davon hört man gar nix mehr.

    Mal sehen was da noch für Infos kommen…

  28. peter schreibt:

    anagrammiert SALMAN ABEDI = A DAMNABLE IS

  29. uwi schreibt:

    In Frankreich gab es vor der Wahl ein Anschlag, in England vor der Wahl ein Anschlag,…da müsste es doch vor der Wahl in Deutschland………..was der CDU bestimmt helfen wird, da ihr Kernthema Innere Sicherheit ist, die sie erhöhen möchte(räusper)…

  30. Hannah schreibt:

    Ich weiß nicht ob es hier schon mal in diesem Zusammenhang erwähnt wurde, aber der Youtube Kanal „Russianvids“ erklärt ziemlich genau (allerdings auf Englisch), was hier auch schon gemutmasst wird, nämlich dass es sich um Hoaxes handelt. Er geht auch sehr detailliert darauf ein, wie da immer „in plain sight“ bestimmte Symbole auftauchen, die untermauern, dass es sich um Staged Events mit Krisenschauspielern handelt. Z.B taucht bei diesen Pseudoterroranschlägen oft eine zerfetzte Hose auf, wo ein Hosenbein intakt ist. Oder auch fehlende Schule. Das sind Symbole aus den Freimaurer-Riten. Wie gesagt, wird da sehr sehr detailliert erklärt. Und es ist eigentlich immer noch am selben Tag ein Video da, wenn es mal wieder einen „Terroranschlag“ gab.
    Schaut euch den Kanal mal an:
    https://www.youtube.com/channel/UCTrZJrLbsoN171bMFQKN5Xw


    *Rest gelöscht, Desinformation*

  31. Dahoam schreibt:

    Fragen über Fragen …
    .

    Live-Updates zu mutmaßlichem Selbstmordattentat nach Konzert in Manchester

    23.05.2017 • 19:57 Uhr

    Blumensträuße – Wer hat sie (innerhalb so kurzer Zeit, und wie auf „Bestellung“ bzw. wie vom Fließband) da hingelegt?

    https://deutsch.rt.com/international/51050-moeglicherweise-explosionen-bei-konzert-von-ariana-grande-in-manchester/

    .

    Berliner Anschlagschwindel (das etwas größere Bild)

    min 11:05

    Blumensträuße – Wer hat sie (innerhalb so kurzer Zeit, und wie auf „Bestellung“ bzw. wie vom Fließband) da hingelegt?

  32. Kirstin schreibt:

    Ich denke schon, dass die sogenannten Anschläge, keine echten sind.

    Zum Thema Verletzungen kann ich euch ein persönliches Beispiel bringen…

    Ich war so um die 5 Jahre alt. Ich bin mit dem Fahrrad gestürzt. Für den ersten Moment war soweit alles okay. Ich bin aufgestanden… Und bin dann mit meiner Hand an mein Röckchen gekommen… Und da hab‘ ich es gesehen. Ich hatte eine große Fleischwunde unterhalb des linken Oberschenkels, etwas über der Kniescheibe… Das war ein ganz exakter, sauber, tiefer Schnitt. Wie mit einen Filetiermesser gemacht. Ich muss sagen, damals war das Schutzblech für die Fahrräder aus Alu. Die Unterseite war messerscharf. Die Wunde war ca. 10 Centimeter lang und ging bis zum Knochen. Es hat NICHT geblutet. Ich war sehr erschrocken. Ich habe darauf hin erst angefangen zu weinen. Ich hatte keine Schmerzen. Wir waren bei einer Feier bei Verwandten. Mein Onkel ist über’n Zaun gesprungen und hat mich getragen. Meine Tante hat mich erstversorgt. Meine Eltern haben mich zur Poliklinik gefahren und dort wurde die Wunde genäht. Soweit wie ich mich erinnern kann, habe ich kein Blut gesehen….

  33. vde schreibt:

    @ KB- in diesem, neuen Beitrag vom matin sellner kommt mir der vergleich mit stürzenberger sehr nahe. denke, dass ich da nicht so falsch liege?

    jedenfalls erweckt es in mir das gleiche ungute gefühl, wenn ich mir seine ausführungen so anhöre….

  34. vde schreibt:

    @ Kirstin 19:09, -sauberer schnitt, messerscharf- diese verletzungen sind meißt in der wunde erst blaßweis, bluten erst spät.. die bissverletzungen des hais, obwohl scharfe zähne, sind reisswunden, ähnlich der nagelbomben.

    und viel blut ist immer gut für die optik..egal ob echt oder theaterblut…

  35. Spartaner schreibt:

    Ist schon merkwürdig , die Täter sind immer Polizei bekant .. Das heißt meiner Meinung nach , die Polizei muss doch jeden schritt und tritt von diesen typen kennen? … ich glaube auf jedenfall Killerbees these …. Stinkt verdammt nach Geheimdienst dieser ganzer terror Zirkus in Europa…

  36. Dahoam schreibt:

    Unsichtbare Explosion(en) und Widersprüche beim „Terror“ in Manchester!

    „In Manchester hat sich Merkwürdiges zugetragen. Keine 24 Stunden nach dem Anschlag, haben wir so viele Widersprüche zur offiziellen Version, dass wir nun einen genaueren Blick wagen werden! Die Selbstmordattentäter Version halte ich mittlerweile für Verschwörungstheorie!

    LG Oliver Zumann“

    https://www.upendo.tv/trolls-of-vienna/unsichtbare-explosion-en-und-widersprueche-beim-terror-in-manchester

  37. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Sehr gut auch wieder, was Herr Zumann bereits einen Tag nach dem Ereignis alles ausgegraben hat:

    Leider werden seine Videos immer voraussetzungsreicher, ähnlich den Aufklärungsschnitzeln von „Fatalist“. Man muß schon das Gesamtphänomen recht gut kennen, um diesem Beitrag die relevanten Informationen rasch entnehmen zu können.

  38. Michael Heidler schreibt:

    Das Bild mit dem Typen im Rollstuhl ist vom Boston Marathon. …

  39. ki11erbee schreibt:

    @Michael

    Das wissen wir hier alle. Es ging mir ja im Artikel nicht nur um Manchester, sondern auch um andere vermutliche Hoaxes wie z.B. Oslo oder Boston.

  40. Sven schreibt:

    Und wiedereinmal gab es vorher in Manchester eine Anti Terrorübung mit Selbstmordattentäter:
    https://deutsch.rt.com/kurzclips/38246-kein-actionfilm-anti-terror-ubung/

  41. Lars schreibt:

    Bitte Meldung ganz oben hinstellen: Hilferuf von Horst Mahlers Ehefrau:

    Volksheld, Ausnahme-Rechtsanwalt und Wahrheitskämpfer Horst Mahler in Todesgefahr durch Justizschergen der BRD!

    Jetzt alle Mann ran an den Rechner! Protestiert bei den verantwortlichen zionistischen Wahrheitsschändern der BRD-Justiz (Namen, Adressen, email-Adressen, Fax-Nrn. und Tel.-Nrn. weiter unten), und bei den verheimlicht zionistisch-kommunistischen BRD-Medien, welche die jüdischen Vergasungslügen seit 72 Jahren decken, und auch diesen Wahrheitskämpfer kriminalisieren, wie sie schon zehntausende Unschuldige, die für die Wahrheit für das deutsche Volki gekämpft haben, zehntausende Jahr für Jahr in den letzten 72 Jahren kriminalisiert haben.

    Kriminelle Justizschergen der BRD versuchen erneut, den nun 81jährigen unterschenkelamputierten Volkshelden, erfolgreichen Wahrheitskämpfer und Ausnahme-Rechtsanwalt Horst Mahler umzubringen und die Wahrheit erneut zu ersticken:

    Seine „Vergehen“: öffentliches gewaltfreies Aussprechen und Publizieren der Wahrheit.

    Der Wahrheitskämpfer Horst Mahler floh vor der jüdischen BRD-Inhaftierung nach Ungarn und bat dort um politisches Asyl gebeten hat,

    Auf Betreiben verheimlicht zionistischer krimineller Wahrheitsschänder des BRD-Justiz-Ministeriums und des bayerischen Justizministeriums und weiterer verheimlicht jüdischer krimineller Justizschergen der BRD-Justiz wurde Horst Mahler in Ungarn festgenommen und inhaftiert, sitzt in Abschiebehaft in Budapest, wo er gegen jede Menschenwürde verbrecherisch behandelt und verunfallt wurde, (heimtückisch verletzt, typisch talmudisch eingefädelt?, das liegt zumindest sehr nahe).

    Folgender Hilferuf kam von Horst Mahlers Ehefrau aus Ungarn:

    ——– Weitergeleitete Nachricht ——–

    Von: Elzbieta Mahler

    Datum: 19. Mai 2017 um 14:57:36 MESZ

    Betreff: Hilfe !

    Telefonat mit Horst 19.05.2017 – 14:12 Uhr :Horst hat keine Seife – wurde ihm weggenommen , kein Handtuch , kein Toilettenpapier , keine Socken,Hygiene -reine Katastrophe ! Horst hat sich an der Toilette verletzt( an einem Metallteil)..blutete wie ein Schwein …Wunde nicht versorgt! Er ist Diabetiker ! Kann wieder zu einer Sepsis kommen!

    Von meinem iPhone gesendet

    Und protestiert massenweise bei den nachfolgenden Schergen der Justiz, welche persönlich haften müssen, 3 Generationen vor und zurück, wenn sie unschuldige Wahrheitsaussprecher und Wahrheitspublizierer verurteilen:

    1)
    Generalstaatsanwalt Manfred Nötzel
    Generalstaatsanwaltschaft München
    Nymphenburger Straße 16
    80335 München
    Telefon: 089 / 5597-08
    Fax: 089 / 5597-5065
    E-Mail: poststelle@gensta-m.bayern.de
    Internet: http://www.justiz.bayern.de/sta/staolg/m/Staatsanwaltschaft München II

    2)
    Strafvollstreckung Frau Rechtspflegerin Redmann
    Vorgesetzter von Frau Rechtspflegerin Redmann ist der obengenannte leitende Oberstaatsanwalt Ken-Oliver Heidenreich, Durchwahl der Vorzimmerdame des zuständigen Oberstaatsanwalts 089-55 97 36 80.
    Aktenzeichen 11 VRs 42142/07 – Fall Mahler, Horst
    Arnulfstr. 16-18
    80335 München
    Tel. Zentrale 089 559705
    Tel. Durchwahl Frau Redmann 089-55 97 31 04 (nur von 8-12 Uhr besetzt)
    Fax Durchwahl Frau Redmann 089-55 97 35 78
    Mail: poststelle@sta-m2.bayern.de

    3)
    Generalstaatsanwalt Prof. Dr. Erardo Cristoforo Rautenberg
    Oberstaatsanwalt Böhme
    Generalstaatsanwaltschaft Brandenburg
    Telefon:03381 20820
    Steinstr. 61
    14700 Brandenburg an der Havel
    Poststelle@mdj.brandenburg

    4)
    Ministerium der Justiz
    des Landes Brandenburg
    Minister: Stefan Ludwig
    Heinrich-Mann-Allee 107
    14473 Potsdam
    Telefon: (0331) 866-0
    Telefax: (0331) 866-3080/3081
    Mail: Poststelle@mdj.brandenburg.d
    mail: Poststelle@mdj.brandenburg
    E-Mail: poststelle@mdjev.brandenburg.de

    5)

    Bayerisches Staatsministerium der Justiz
    Justizminister Winfried Bausback
    Justizpalast am Karlsplatz
    Prielmayerstraße 7
    80335 München
    Telefon: (089) 5597-01
    Telefax: (089) 5597-2322
    E-mail:Poststelle@stmj.bayern.

    6)
    Landgerichtspräsident Dirk Ehlert
    Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Potsdam
    Landgericht Potsdam
    Jägerallee 10-12
    14469 Potsdam.
    Telefon: 0331 2017-0
    Fax: 0331 2017-1019
    E-Mail: Poststelle@lgp.brandenburg.de

    7)
    Bundesministerium der Justiz mit Sitzen in Berlin UND in Bonn
    Justizminister Heiko Maas
    Mohrenstraße 37
    10117 Berlin
    Telefon: 03018 580-0
    Telefax: 03018 580-9525

    Adenauerallee 99 – 103
    53113 Bonn
    Telefon: 022899 580-0
    Telefax: 022899 580-8325

    8)
    Bundesgerichtshof
    Herrenstraße 45 a
    76133 Karlsruhe
    Telefon: 0721 1590
    Fax: +49 721 159-2512
    Mail:
    poststelle@bgh.bund.de
    poststelle@generalbundesanwalt.de
    poststelle@gba.bund.de

  42. DerDaumen schreibt:

    OT

    Ach ja, der „Schulzer“ sprach ja nur die Wahrheit aus, halt verpackt in Rätseln.
    „Wertvoller als Gold“ war mal eine Begrifflichkeit für „unbezahlbar“ und wenn das nicht die Wahrheit ist, na denn….

    Aber bin ja eh „gesperrt“ , nech.

    Ahoi

  43. tomcatk schreibt:

    @ Einer aus Innsmouth

    Bei dem Bild der „Künstlerin“ bei min. 0.38 hätte ich schon beinah aufgehört das Vid weiter zu gucken 😉

    Die 666 und das „allsehende Auge“ ……… Alles ist durchseucht.

    Mein Sohn erzählte mir gestern, das sein Matheleerer sich angewöhnt hat, sich am ende der Std. mit dem Handzeichen des Baphomet zu verabschieden…….

    Da wir hier ja alle wissen, was wir von „Zufällen“ zu halten haben, gehe ich einfach mal davon aus, daß das ein Hoax war.

  44. Ines schreibt:

    Unabhängig ob der Terror von islamischen Gläubigen begangen wurden, lehne ich ihn ab das er sich in Deutschland ausbreitet. Musliminnen in Uniformität (Kopftuch und mehr) zwingen. Sex vor der Ehe geht gar nicht. Männern gewährt man viel mehr Freiheiten. Siehe Kleidung, Sex u.a.

    Was ich noch mehr ablehne ist die Doppeldenk/-sprech der Deutschen. Auf der einen Seite Frauenrechte hochhalten, aber beim Islam die Fahnen schnell wieder einholen und Toleranz (oder ist es eher Feigheit?) bis hin zur totalen Unterwerfung predigen.

  45. THA schreibt:

    Anmerkung zu Ramstein:
    Das Blutbad war echt, der Unfall jedoch Zeugenmord.
    Einer der „verunglückten“ Piloten sollte am nächsten Tag eine Aussage vor Gericht machen. Das wäre für bestimmte Leute sehr unangenehm geworden.

  46. Manne schreibt:

    „Augenzeugin fängt Moment der Explosion ein“ titelt die FAZ und zeigt dieses Video als Beweis: https://www.youtube.com/watch?v=Cu5RecZcqck

    Höchste Terrorstufe in England ausgerufen

    „Die Veränderung der Bedrohungsstufe bedeutet, dass die Polizei zusätzliche Ressourcen und Unterstützung bekommt, um uns alle zu schützen“, so May.

    Na, wer möchte denn da gewählt werden… ?

    Und weiter geht es Richtung NATO:

    Nato sollte stärkere Rolle im Anti-Terror-Kampf spielen

    „Trump kam dem sehr nahe, als er vor Kurzem erklärte, die Nato sei nicht mehr obsolet.“ Gleichzeitig rät der ehemalige Generalsekretär dem Bündnis, eine gewichtigere Rolle im Anti-Terror-Kampf zu spielen.

    „Das ist nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Tragödie in Manchester nötig“, so Rasmussen weiter. Er forderte konkret: „Die Nato sollte eine Trainingsmission in den Irak entsenden und einen Eine-Milliarde-Dollar-Fonds aufsetzen, mit dessen Hilfe die Mission finanziert wird.“ In diesen Topf sollten alle Alliierten einzahlen.

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/ex-nato-chef-rasmussen-gibt-trump-bei-militaerausgaben-recht-a2126003.html

    Als Gegenfinanzierung: Trumps Entwurf setzt Rotstift bei den Armen an

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/us-haushalt-trumps-entwurf-setzt-rotstift-bei-den-armen-an/19844092.html

    Der Terror zur Umverteilung von unten nach oben und die Schlafschafe merken es nicht vor lauter Angst.

  47. tomcatk schreibt:

    Vorhin Meldung auf WDR2: Der Attentäter von Manchester war den Behörden bekannt ……………

    The same procedure as every time ……………….

    Frage mich, wann die den Ausweis finden ……. 🙂

  48. Inländerin schreibt:

    @ Spartaner

    „Ist schon merkwürdig , die Täter sind immer Polizei bekannt“

    Das ist der erste Schritt. Der zweite Schritt besteht dann immer darin, uns die jeweiligen an den Haaren herangezogenen „Täterprofile“ und ebensolche Lebensläufe zu servieren – bzw. damit „glaubhaft“ servieren zu können.

  49. Leser schreibt:

    Viel besser finde ich die veranzten Videos aus Uralttelefonen. Es ist 2017!
    Wenn also die Zielgruppe des Konzert eher Junge Leute sind, wo haben die solche alten Telefone her?
    Wer mal in GB war hat sicher auch die ganzen Videokameras an jeder Straßenecke gesehen.

    L G

  50. Dahoam schreibt:

    @ Sven

    Kein Actionfilm! Anti-Terror-Übung mit gespieltem Selbstmordanschlag in Manchester

    Ein sehr interessanter Beitrag!

    Diesmal hat „man“ – im Unterschied zu bspw. Utoya – die Zeit zwischen Übung und Aufführung etwas auseinander gezogen, damit der Kausalzusammenhang nicht jedem sofort ins Auge springt.

    Nur beim Titel ist dem Autor ein Schreibfehler unterlaufen; korrekt muss es natürlich heißen: „Terror-Übung“.

    Es fehlt jetzt also nur noch der liegengelassene Ausweis des „Attentäters“ (wird wohl demnächst nachgereicht).

    Dann passt wieder alles in die Schablone …

    .

    https://www.kla.tv/9597

  51. sk schreibt:

    Ausweis gefällig?

    http://www.sueddeutsche.de/politik/anschlag-in-manchester-was-ueber-den-attentaeter-von-manchester-bekannt-ist-1.3519972

    An der Identität des Täters gibt es der britischen Polizei zufolge keinen Zweifel mehr. Unter anderem sei ein Ausweis von ihm am Tatort gefunden worden.

    Keine weiteren Fragen.

  52. KleinErna schreibt:

    @ sk

    Na also… das ist er ja, der schmerzlich vermißte Ausweis. Ich war fast schon geneigt zu glauben, daß sich die Schludrigkeit unter den Herren Attentätern breitgemacht hat. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s