NRW-Wahl

.

(Niedrigste Arbeitslosigkeit seit 1993, weil die ganzen Arbeitslosen in Vollzeit-Maßnahmen stecken, in Praktika oder Ein-Euro-Jobs. NRW ist ein Krebsgeschwür, das unrettbar verloren ist und das man bloß noch von einem gesunden Rest-Deutschland abspalten kann.)

.

Ich glaub denen kein Wort.

Die schrecken auch vor Wahlfälschung nicht zurück.

CDU gewinnt, obwohl Merkel Kanzlerin und de Maiziere Bundes-Innenminister ist?

Man ist also mit der Sicherheitslage unzufrieden und wählt denjenigen, der die Verschlechterung herbeigeführt hat?

Bock zum Gärtner machen war nie eine gute Idee.

Daß die SPD verliert, ist glaubhaft.

Die AfD mit etwas unter 8% halte ich für unglaubwürdig.

PI mit seinen 100.000 Lesern sollte diese dazu auffordern, bis zur Auszählung in den Lokalen zu bleiben und sich einfach die Prozente für die AfD zu merken.

Wenn in 50 verschiedenen Wahllokalen quer durch ganz NRW die AfD immer zwischen 15 und 20% hat, dann kann sie am Ende nicht bei 7% liegen.

Ganz einfach.

.

Und die FDP mit 12%?

Ein schlechter Scherz.

Total unglaubwürdig.

Rheinwiesenlager schreibt:

Soviel zum Thema Wahlmanipulation und Wiederbelebung der Leiche FDP, die ganz nach Bedarf ein oder ausgeschaltet wird wie man es braucht, denn wenn man diese Stimmen direkt der CDU gegeben hätte, wären doch glatt ein paar Schlafschafe aufgewacht.

Das darf nicht sein.

Die sollen weiterschlafen bis zur Bundestagswahl, wo die gleiche Nummer noch mal abgezogen wird.

Killerbee wird sich erinnern, daß ich dies schon vor einiger Zeit so vorausgesehen habe.

Ich nehme an, daß der AFD entsprechend Stimmen geklaut wurden um sie der FDP und CDU zu zuschustern.

.

Genau so sehe ich das auch.

Gibt es unter meinen Lesern jemanden, der bei der Auszählung dabei gewesen ist und sich an die prozentualen Ergebnisse erinnert?

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

72 Antworten zu NRW-Wahl

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Das Bizarre ist ja auch, daß niemand ein Alleinstellungsmerkmal der FDP angeben kann. Welchen Anreiz sollte es geben, sie zu wählen? In Schleswig-Holstein konnte man noch mit Kubicki (er läßt seinen Namen immer falsch aussprechen, als würde er sich von Kubikmetern usw. herleiten) argumentieren, der ja immerhin ein wenig Profil als Persönlichkeit hat.

    Aber in NRW? Wer ist da überhaupt FDP-Vorsitzender? Und was will die Partei? Freiheit fürs große Geld, Arschtritt für den abhängig Beschäftigten. Forcierung der Siedlungspolitik, Schwulenehe usw. Also genau das, was CDU und SPD auch versprechen. Die FDP ist in den letzten fünf Jahren massenmedial praktisch nicht präsent gewesen, und im Bundestag sitzt sie auch nicht. Hätte sie wenigstens eine oppositionelle Haltung angetäuscht, aber nein, da ist gar nichts!

    Ihr habt Recht: ihre „Renaissance“ ist so glaubwürdig wie die nicht ganz 35% für Frau Le Pen in Frankreich.

  3. Tim Schult schreibt:

    Dein Blog hat gewisse Reichweite-nicht um mich oder irgendwas-sondern nur DARUM, um Verhinderung totalen Blutvergießens, Chaos und Bürgerkriegsszenarien geht es mir.

    Georg Herwegh

    Bundeslied für den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein

    1863

    (Eurer sind viele, ihrer sind wenige.)

    Bet und arbeit! ruft die Welt,
    Bete kurz! denn Zeit ist Geld.
    An die Türe pocht die Not –
    Bete kurz! denn Zeit ist Brot.

    Und du ackerst, und du säst,
    Und du nietest, und du nähst,
    Und du, hämmerst, und du spinnst –
    Sag, o Volk, was du gewinnst!

    Wirkst am Webstuhl Tag und Nacht,
    Schürfst im Erz- und Kohlenschacht,
    Füllst des Überflusses Horn,
    Füllst es hoch mit Wein und Korn –

    Doch wo ist dein Mahl bereit?
    Doch wo ist dein Feierkleid?
    Doch wo ist dein warmer Herd?
    Doch wo ist dein scharfes Schwert?

    Alles ist dein Werk! o sprich,
    Alles, aber nichts für dich!
    Und von allem nur allein,
    Die du schmiedst, die Kette, dein?

    Kette, die den Leib umstrickt,
    Die dem Geist die Flügel knickt,
    Die am Fuß des Kindes schon
    Klirrt – o Volk. das ist dein Lohn.

    Was ihr hebt ans Sonnenlicht,
    Schätze sind es für den Wicht,
    Was ihr webt, es ist der Fluch
    Für euch selbst – ins bunte Tuch.

    Was ihr baut, kein schützend Dach
    Hat’s für euch und kein Gemach;
    Was ihr kleidet und beschuht,
    Tritt auf euch voll Übermut.

    Menschenbienen, die Natur,
    Gab sie euch den Honig nur?
    Seht die Drohnen um euch her!
    Habt ihr keinen Stachel mehr?

    Mann der Arbeit, aufgewacht!
    Und erkenne deine Macht!
    Alle Räder stehen still,
    Wenn dein starker Arm es will.

    Deiner Dränger Schar erblaßt,
    Wenn du, müde deiner Last,
    In die Ecke lehnst den Pflug,
    Wenn du rufst: Es ist genug!

    Brecht das Doppeljoch entzwei!
    Brecht die Not der Sklaverei!
    Brecht die Sklaverei der Not!
    Brot ist Freiheit, Freiheit Brot!
    ————————————————————————————-
    UND genau DARAN führt kein WEG vorbei:

    Mann der Arbeit, aufgewacht!
    Und erkenne deine Macht!
    Alle Räder stehen still,
    Wenn dein starker Arm es will.

    Deiner Dränger Schar erblaßt,
    Wenn du, müde deiner Last,
    In die Ecke lehnst den Pflug,
    Wenn du rufst: Es ist genug!

    Brecht das Doppeljoch entzwei!
    Brecht die Not der Sklaverei!
    Brecht die Sklaverei der Not!
    Brot ist Freiheit, Freiheit Brot!

    ANDERS ist in der jetzigen Situation der VOLKSTOD und die weitere ENTRECHTUNG/VERSKLAVUNG der RestDeutschen
    NICHT mehr zu stoppen!
    Natürlich nebst dem MINDESTGRUNDKONSENZ, wie es DANACH weitergehen soll, hier ein Vorschlag dafür:

    -Erschaffung eines souveränen Deutschen Staat, der als allererstes dem deutschen Gemeinwohl verpflichtet ist

    -absolute Neutralität, demzufolge Austritt aus allen Organisationen wie NATO, EU, UN etc., die dem entgegenstehen, ebenso Aufkündigung aller sowieso völkerrechtlich nichtigen Verträge dieser Art, aller Verträge, die zu unseren Lasten sind

    -Abschaffung/Verbot ALLER bisherigen Parteien, der „repräsentativen Parteiendemokratie“-Implementierung einer Direkten Volksdemokratie (integre dem Ressort entsprechende Fachleute, gut entlohnt, direkt verantwortlich und dementsprechend bei Verrat/Korruption usw. bestraf-und absetzbar) unter Einbindung von Volksabstimmungen zu allen wesentlichen Lebens-und Grundfragen des Volkes

    -Erarbeitung einer Verfassung, die sich auf das absolut wesentliche (10 Gebote z.bsp.) Notwendige beschränkt (später gleiches hinsichtlich aller Gesetze des Zusammenlebens)

    -natürlich auch Austritt aus dem IWF, Ausgabe einer nationalen Währung, die durch die Arbeitskraft gedeckt ist

    -Schließung und Schutz aller Grenzen

    -Rückführung der Armee ins Inland, Reorganisation als reine Grenzschutz-und Verteidigungsarmee

    -Ausschaffung aller volksfremden hergelockten Irren, Kriminellen und Glücksritter und auch unkompatiblen länger hier lebenden sich nicht integrierbaren Ethnien
    ———————————————————————————————-
    DAS hier jetzt gehörte TÄGLICH auf ALLE Blogs-DAMIT es ENDLICH auch der LETZTE verinnerlicht!
    DAS sollte klare Grundlage aller Artikel sein.
    Sollten sich Blogbetreiber dem versperren, in all diesem jetzigen Irrsinn-seid gewiss-ihr habt es mit UNredlichen Lügnern, Desinformanten und Heuchlern zu tun!
    An euch liegt es, dies weiterhin zu goutieren oder diese zu sabotieren.
    Auch an euch ist es endlich, nicht nur weiters herumzunörgeln, herumzumeckern, SONDERN auch SELBST eure (angebliche!) Überzeugung ZU LEBEN.
    Siehe hier:

    Ganz klar, mein Kamerad! Er lebt WAS er sagt!
    Schaut und hört euch auch alle Teile der Zeugnisverbrennung an!
    LG

  4. JensN. schreibt:

    @Ki11erbee

    „Die schrecken auch vor Wahlfälschung nicht zurück.“

    Ich tue mich mit dem Thema „Wahlfälschung“ schwer, aber nicht weil ich die kriminelle Energie dieser Regierung anzweifel, sondern von der Einfältigkeit vieler Wähler in NRW überzeugt bin. Vielleicht gehen wir hier (auf dem Blog) auch von falschen Vorraussetzungen aus. Wir sind in unserem Erkenntnisgewinn ziemlich weit fortgeschritten, zumindest im Vergleich zu den Normalbürgern. Die zweifelsfrei vorhandenen Probleme in NRW werden deshalb der rotgrünen Landesregierung angekreidet und nicht Merkel mit ihrem Gefolge. Diese Wahl in NRW ist genauso wie die in S-H letzte Woche eine Bankrotterklärung der dortigen Wähler. Anscheinend leben dort überwiegend gehirnamputierte Schwachmaten, die zu dumm sind alleine zu sch…ssen. Deutschland ist ja nicht umsonst so verlottert. Hier in Niedersachsen ist die Lage auch nicht viel besser und dennoch habe ich nicht den Eindruck, dass es so etwas wie eine „Wendestimmung“ gibt. Zumindest nicht in der Größe und der Intensität, die angsichts der Lage notwenig wäre.

  5. DerDaumen schreibt:

    „Wahlfälschungs-Ente“, oder doch nur dumme „Stall-Hasen“ ?!

    Eben, im Prinzip ist es wohl egal, weil sowieso der gleiche Brei angerürt wird, so auch im Herbst.

    Hat was von „Never change a running system“ … bis eben der Blue-Screen zuschlägt.

    War da nicht was mit blauen Bildschirmen?

    Ein Schelm….

  6. Martin schreibt:

    Gilt auch hier in Täuschland:

  7. Mitleser schreibt:

    Ich habe mir die Auszählung der Stimmzettel angesehen.

    Ruhrgebiets-Großstadt, „Malocher-Viertel“.

    Das Wahllokal wurde offiziell um 18 Uhr „geschlossen“, die Tür blieb aber auf, so dass man hineinsehen konnte und keine offensichtliche Manipulation möglich war.
    (Dauerte vielleicht 60 Sek.)

    Ich ging wieder hinein und es wurde die Wahlurne vor allen Augen geöffnet und geleert.
    Die Stimmzettel wurden auf einem Tisch auf einen Haufen geworfen und man machte sich ans Auszählen.

    Es wurden etliche Stapel gemacht:
    Erst u. Zweitstimme identisch für die jeweiligen Parteien.
    Erststimmen Direktkanditaten, Zweitstimme abweichend.

    Es gab sogar einige Stimmzettel, wo die Erststimme leer blieb und nur die Zweitstimme abgegeben wurde.

    Interessant zwischendurch vielleicht noch folgende Anmerkung:
    Das Wahllokal war eine Schule in dem es 4 Wahlräume (nach Straßen geordnet) gab.
    Ich war in dieser Schule der einzige Wahlbeobachter, so dass ich nur für den einen Wahlraum sprechen kann.
    Was in den anderen 3 Wahlräumen stattfand, kann ich also nicht sagen.

    Ok, ich wieder rein, Zettel liegen auf dem Tisch und die Wahlhelfer (7 Leute) machen sich ans Zählen.

    Ich konnte mich frei bewegen, wurde nicht behindert und konnte ungehindert zusehen.
    Allerdings muss man sagen, dass ich gegenüber 7 Auszählern hoffnungslos unterlegen war und bei aller gegebenen Mühe, nicht alle Auszähler gleichzeitig beobachten konnte.

    Erst u. Zweitstimmen identisch:

    SPD 100 (sicher)
    CDU 51 (sicher)
    FDP 24 (sicher)
    Linke 23 (sicher)
    AfD 19 (sicher)
    Grüne 12 (nicht ganz sicher, können auch 13 gewesen sein)
    Die Grünen-Stimmen mussten 2x nach unten korrigiert werden, da man sich verzählt hatte.

    Die Partei 6 (sicher) – wer wählt aus welchen Gründen so eine Witz-Partei?

    NPD 0 (sicher)

    Interessante Beobachtung nebenher:

    Die Partei AD-Demokraten (vorher nie davon gehört) kam auf 2 Stimmen (Erst u. Zweitstimmen identisch).
    Diese Partei wurde auf dem Wahlzettel direkt über der AfD gelistet, so dass eine Verwechslung zwar unwahrscheinlich, aber dennoch möglich war.
    (Kann ja sein, dass irgendwelche Hirnis nicht genau hinsehen)

    Piraten 3 (sicher)

    Ungültig 0 bzw. 1 (sicher)
    Der eine „ungültige“ Stimmzettel war nämlich ganz bewusst komplett durchgestrichen.

    Es gab noch ein paar identische Erst- u. Zweitstimmen, die ich aber nicht mehr weiß.

    Dann kamen die Stimmzettel dran, deren Erst u. Zweitstimme nicht identisch waren.

    Der Direktkandidat der AfD hatte 4 Erststimmen, wobei die Zweitstimme einer anderen Partei gegeben wurde.

    Separate Zweitstimmen hatte die AfD 13, wobei die Erststimme jeweils einem anderen Direktkandidaten gegeben wurde.

    Dann wurden die Ergebnisse der unterschiedlichen Erst- u. Zweitstimmen verkündet und notiert.

    Am Schluss wurden die Stimmen addiert:

    SPD :
    187 Erst u. 197 oder 198 Zweitstimmen (nicht mehr ganz sicher)

    CDU 112 Erst; 120-irgendwas Zweitst.

    AfD 23 Erst; 32 Zweitst.

    Grüne 19 Erst; 28 Zweitst. (nicht mehr ganz sicher)

    Den Rest bekomme ich nicht mehr zusammen.

    Sämtliche Ergebnisse wurden mit der Anzahl der Stimmberechtigten verglichen, gegengerechnet und offiziell verkündet.
    Das Ergebnis war korrekt.

    Abschließend kann ich sagen, dass ich keinerlei Manipulation erkennen konnte, was aber nicht bedeutet, dass es keine gegeben haben könnte.

    Wie gesagt:
    Bei 7 Auszählern ist eine absolute Wahlbeobachtung durch einen einzigen Beobachter vollumfänglich nicht möglich und auch die Beobachtung sämtlicher Stapel gleichzeitig ist nicht möglich, da es ein ganz schönes Gewusel war.

    Hunderte Zahlen, hunderte Zettel, zig Stapel.
    Mehrere Wahlhelfer kreuz u. quer und ein echtes Gewusel.

    Insgesamt kann man als Wahlbeobachter also niemals hundert-prozentig behaupten, dass alles korrekt ablief bzw. dass nicht getrickst wurde, sondern kann immer nur von seinem eigenen subjektiven Eindruck sprechen.

    Da die Zahlen-Angaben mit den von mir gemachten Beobachtungen übereinstimmten, war mein subjektiver Eindruck, dass es korrekt ablief.

    Aber wie gesagt:
    Ich habe nur zwei Augen und konnte immer nur einen kleinen Ausschnitt beobachten.

    Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass es Anweisungen geben könnte, nur dort zu bescheißen, wo kein Wahlbeobachter zugegen ist.

  8. Mitleser schreibt:

    PS:
    Fehler – Die AD-Demokraten hatten keine Erststimme, sondern 2x die Zweitstimme.

  9. Luisa schreibt:

    Mit der FDP könnte sein.Ich kenne einige,die FDP gewählt haben.Was mir vor den Wahlen verstärkt aufgefallen ist,viele Serientäter wurden verhaftet.(Reservefälle )Die Leute in NRW sind wahrscheinlich so dumm.Erschreckend sind die hohen Ergebnisse für die SPD in Köln.
    http://m.focus.de/panorama/welt/in-nordrhein-westfalen-alkoholisierte-maenner-pruegeln-29-jaehrigen-zu-tode_id_7132752.html

  10. Erwin Meier schreibt:

    Sprecht mit den Bunzelbürgern über Politik und ihr werdet merken dass es in diesem Land keiner Wahlmanipulation bedarf.So rotzehohl ist man hier.Zudem gibt noch viel zu viele Günstlinge der gegenwärtigen Machtverhältnisse.Und der gemeine Malocher und Baubudenrülpel(schäme mich mittlerweile zu der Arbeiterklasse zu gehören)braucht für sein Ego eh nur irgendeinen beschissenen Broterwerb damit er sich über den „faulen Hartzer“echauffieren kann.Schaut doch nur was der Handwerker sich zu seiner Vesper täglich hinzukauft.In 99 von 100 Fällen steht er mit „Blöd-Zeitung “ an der Supermarktkasse!Peinlich!

  11. Nationalist schreibt:

    @ Erwin Meier

    Dem ist nix mehr hinzuzufügen. Herrlich auf den Punkt gebracht.Ich glaube auch nicht an Wahlmanipulation, die meisten mit denen ich geredet habe, haben Schwarz/ Gelb gewählt. Gerade hier im ländlichen Teil NRW`s sind die Menschen durchgehend „christlich“ erzogen, so daß für sie natürlich nur die CDU in Frage kommt. Dieses Volk hat fertig! Und hat es auch gar nicht anders verdient!

    Verantwortung für das eigene Leben übernehmen? Fehlanzeige! Hauptsache, saufen, fressen, Fernsehen, konsumieren, daß Leben ist ja ein einziger Spaß..

    Wahre Werte kann man nicht kaufen!

  12. Frida schreibt:

    Killer, du hoffst immer noch auf Wahlfälschung?
    Nee, nix da. Ich kann mich Erwin Meyer absolut anschließen: Die Deutschen sind so dumm!

  13. RondoG schreibt:

    Ich hatte gestern auch gewählt, trotz dem Wissen daß seit 1956 die Wahlen ungültig sind. Aber man spielt das Spiel eben mit, weil man nicht möchte daß die anderen Parteien zu viele Stimmen bekommen.
    Habe für beide Stimmen die AfD angekreuzt. Es waren für die Zweitstimme wirklich Parteien auf dem Zettel von denen ich noch nie im Leben etwas gehört, geschweige denn gelesen hatte.
    Das schärfste war jedoch ein weiterer Tisch, außerhalb des Wahlraumes, wo eine Dame mich freundlich bat einen zweiseitigen Umfragezettel auszufüllen für die ARD Hochrechnung, was ich dann auch tat.
    Ich musste innerlich lachen, weil ich den nur, bis auf die Partei die ich zuvor ankreuzte, ehrlich ausfüllte. Alter, soziale Stellung, letzte Wahl 2012, usw. wurde abgefragt. Ich wollte ein wenig die ARD verarschen und so kreuzte ich auf diesem Umfragezettel 2 mal CDU an. Weil jeder weiß was ich von diesem Lügensender halte. So bekommen sie auch nur ihre Propaganda zurück.
    „Heil Merkel“….
    Da ich leider zu einem Geburtstag gestern eingeladen war, war ich nicht zur Auszählung dabei.
    Aber bei mir im Ort sind die Leute auch total politisch unwissend, viele Bürohengste oder Landwirte und Sozial- irgendwas.
    Ich denke auch, die Ergebnisse sind soweit korrekt. Nur das mit der FDP das kann ich auch bei bestem Willen einfach nicht glauben. Das kann nicht sein. Die meisten haben wohl SPD gewählt, wie ich das so mitbekommen habe.

    LG

  14. MissKopfschüttel schreibt:

    so sehr deiner Meinung bin KB, dass Wahlfälschung stattfindet, eben so sehr muss ich mich den anderen in der Meinung anschließen, dass es in NRW gar nicht nötig ist die Wahlen zu fälschen, da die Menschen derart grottendumm sind.
    Ich kenne mehr als genug Menschen aus NRW, die RTL als Gottgleiche Nachrichten betrachten, denn wer aus Köln (der Sender ist in Köln beheimatet) würde sie schon belügen.
    Ich war entsetzt, dass mir Freunde und Familie (wirklich mehrere) ohne sich teilweise zu kennen mitteilten, dass „in Köln alles in Ordnung wäre, da merkt man nichts von den Flüchtlingen“. O-Ton.
    Neben Köln kann man diese Beobachtungen auch noch in Wien machen.
    Ich weiß es nicht – zuzutrauen wäre es denen – vielleicht tun die zusätzlich noch etwas in die Wasserversorgung in Großstädten, aber die Dummheit dort ist nicht auszuhalten.

    Fazit: ich glaube nicht, dass NWR Wahlbeglückt wurde.
    Ein Bundesland, in dem Plakate der CDU aufgestellt wurden mit „Ich wähle CDU, weil die tun was“ und in dem die SPD die „Malocher“ Plakate aufhängt und die Plakate bis zur Wahl nicht von der wütenden Bevölkerung abgefackelt wurden, HAT FERTIG.

  15. ich würde ... wählen schreibt:

    Als halber NRWler kann ich nur eins sagen, Keine Wahlfälschungen nötig. Die Menschen die ich kenne haben keine Ahnung von dem was du hier verkündest. Und wenn sie es wüßten, würden sie dich bekämpfen wollen.
    Dummes Volk bekommt was es haben will.

  16. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Frage an die NRWler:

    Wie präsent war die FDP mit Wahlwerbung, Plakaten, Infoständen usw.?

    Bei aller Zustimmung zu Euren Argumenten bezüglich der Massenverblödung scheint mir doch das FDP-Ergebnis so etwas wie eine smoking gun zu sein.

  17. Nationalist schreibt:

    @ Einer aus Innsmouth,

    wie ich oben bereits erwähnt hatte, glaube ich persönlich, daß das schon stimmen kann. Viele die ich kenne, haben schwarz/ gelb gewählt. Aus dem einfachen Grund, da sie somit eine große Koalition verhindern. Aber ich komme wie gesagt aus dem ländlichen Teil von NRW. Und von der Werbung her, war die FDP nach CDU/ SPD am präsentesten. Das mag aber auch daran liegen, daß sie hier schon immer mehr Zulauf hatten. Ich weiß natürlich nicht wie es in den Ballungszentren aussieht. Aber glaube ich nicht an Wahlmanipulation. Die Menschen sind einfach so behämmert.

  18. Marco.G. schreibt:

    Bessere Manipulationsmöglichkeit besteht bei den Briefwahlen. Aber die größte hat schon vor den Wahlen stattgefunden, in den Köpfen der Wähler.

    Auch ich schließe mich den Vorrednern an.
    Meine Bekannten sind so verängstigt durch Terror, Cyberangriffe, Kriminalität von „Schutzsuchenden“ u.a.
    Ihre Informationsquellen sind die ÖR, Privaten und bei einigen sogar die Bildzeitung.

    Mein Versuch ihnen auch andere Informationsquellen schmackhaft zu machen (alle haben Internetzugang) fruchte bis jetzt nicht.

    Des weiteren ist mir aufgefallen, das wenn sie Probleme mit Computer, Handy etc. haben nicht das Internet zu Rate ziehen. Genauso gut kann man es auch für Politik nutzen (über den Tellerrand sehen). Aber genau darauf wollen sie nicht kommen, trotz Schützenhilfe. Da bin ich mit dem Latein am Ende.

  19. frundsberg schreibt:

    „PI mit seinen 100.000 Lesern sollte diese dazu auffordern, bis zur Auszählung in den Lokalen zu bleiben und sich einfach die Prozente für die AfD zu merken.“

    Das ist wichtig. Denn bis dahin kann alles stimmig sein und erst nach der Endauszählung und Zusammenfassung wird manipuliert. Das kann man dann mit Prüfung eines einzelnen Wahlkreises nicht mehr nachvollziehen.

    Ich vermute auch, daß die AfD in Wahrheit viel höher liegt, entsprechend müssen andere Parteien tiefer liegen.

    Aber nach 1945 haben wir eben eine „intelligente“ Diktatur bekommen. International vernetzt. Oder wie es Joschka Fischer treffend in einem Satz formulierte (sinngemäß):

    „Ihr könnt andere Köppe wählen, aber niemals eine andere Politik.“

  20. einfuhx schreibt:

    Hallo zusammen,
    Wahlmanipulation hin oder her, so lang diese Kooperation zwischen Staat/Regierung und den Medien läuft und am Laufen gehalten wird, so lange wird Max Blödmann trotz seines Wissens darüber, daß die Parteien Schuld an diesem Chaos sind, denen trotzdem seine Stimme geben, genau das ist es nämlich was die letzten Wochen da abgezogen wurde. So lange es diese Medien gibt, so lange wird sich nichts ändern. Was kann man wohl eher zu Fall bringen? Den Reichstag oder das ZDF-Studio? Wodurch erreiche ich wohl mehr Aufmerksamkeit? Auf einem Platz in einer Stadt oder durch ein Video im TV? Die Medien müssen komplett gestürzt und ersetzt werden, die Wurzel allen Übels die es zu packen gilt sind Radio TV und Zeitung, da muß man ansetzen und bereinigen was das Zeug hält, ansonsten sieht die Zukunft im wahrsten Sinne des Wortes cduschwarz aus.
    LG

  21. SitaDroowan schreibt:

    @ Einer aus Innsmouth,

    die FDP hat heftig plakatiert in Essen beispielsweise, kam mir stellenweise mehr vor als bei CDU. Von der AfD habe ich überhaupt bloß drei Plakate gesehen,

    Was die Wahl an sich angeht: die Stimmzettel ließen auf den ersten Blick, so wie sie geknickt sind, den Eindruck zu, dass man lediglich unter den etablierten Parteien eine Erststimme abgeben konnte, weil danach auf der linken Seite vor dem Knick erst mal bloß noch Lücken waren.

    Fairer wäre es, wenn Parteien so aufgelistet wären, dass man alle möglichen Erststimmen direkt sehen kann. Ich vermute mal, dass Diskrepanzen bei Anzahl der Erst- und Zweitstimmen – gerade mit Hinblick auf die AfD – zum Teil darauf zurückzuführen sind, weil wir in Europa es ja gewohnt sind, Dinge von links nach rechts zu erledigen.

    Dass die AfD erst ganz weit unten aufgeführt war, gehört halt zum politischen Geschäft der etablierten Parteien. Man kann das offiziell begründen, wie man das will, aber das ist eine „sportliche Schieflage“. Aber man wird ja durch ARD und ZDF ohnehin schon so konditioniert, dass die AfD ganz weit hinten steht.

    Ich denke mal, dass viele der ganz alten Wähler im Altenwohnheim, in dem mein Wahllokal war, das Ding teils gar nicht auseinandergefaltet haben. Ist ja psychologisch so eine Sache, das dann wieder zusammenzulegen und den irre langen Wisch durchzugucken, wenn sich an der Eingangstür schon eine Schlange gebildet hat für die zwei geheimen Abstimmplätze.

    Prinzipiell kann ich mir Fälschungen und Manipulationen schon gut vorstellen, aber für mich ist schon die Aufbereitung die erste Manipulation. Und dass die Menschen in Mitteleuropa schreiend dämlich sind und Deutschland da Spitzenreiter, das ist eine Sache, die hier keinen überraschen darf, so wie der deutsche Michel seit ende des zweiten Weltkrieges permanent gehirngewaschen wird.

    Gruß
    Sita

  22. Tom schreibt:

    Eine Fälschung des Wahlergebnisses ist nur dann erforderlich, wenn die Manipulation der Wahl bzw. der Wähler im Vorfeld durch die Massenmedien nicht erfolgreich war.
    Die war z.B. bei der letzten BuPrä Wahl in Österreich der Fall.

  23. what? schreibt:

    meine meinung dazu ist eindeutig – wahlbetrug! obwohl ich mal gehört habe, dass in nrw die dümmsten menschen deutschlands leben sollen… von daher wäre es wieder glaubhaft. aber fdp ist lächerlich, warum sollen gerade die jetzt wieder die wähler erreichen!?

    es ist doch auch auffällig, dass die sogen. rechten parteien auch in anderen eu-ländern bisher (immer ganz knapp) verloren haben sollen: österreich, niederlande u. jetzt frankreich… entweder herrscht überall wahlbetrug… od. die europäer sind tatsächlich die dümmsten menschen der welt.

  24. Tom schreibt:

    Weiterführend zu meinem letzten Kommentar möchte ich auch noch auf die Rolle der sogenannten Meinungsumfrageinstitute vor einer Wahl hinweisen.
    Der Auftraggeber beauftragt diese aus folgenden 2 Gründen:
    – er will den Istzustand wissen
    – er will die notwendigen Maßnahmen wissen um den Sollzustand zu erreichen.

    Der 2. Punkt kann u.a. folgende Maßnahmen beinhalten.
    – Veröffentlichung von falschen Ergebnissen der Meinungsumfrage
    – Verstärkung und bessere Fokussierung der PR Kampagnen
    – Vorbereitung auf evtl. notwendige Wahlfälschung

  25. Martin schreibt:

    Schäubles Überschuss-Milliarden sind für Flüchtlinge reserviert

    https://www.welt.de/wirtschaft/article152972939/Schaeubles-Ueberschuss-Milliarden-sind-fuer-Fluechtlinge-reserviert.html

    DER DEUTSCHE FASCHISTISCHE STAAT FÜHRT KRIEG GEGEN DAS VOLK UND DIE KRIMINELLEN AUSLÄNDER SIND SEINE SOLDATEN!

  26. Heinrich der Löwe schreibt:

    @ Erwin Meier

    Auch unter studierten ist da nix anders. Ich empfinde meine Kollegen sogar wesentlich schlimmer als jeden Handwerker. Ich beschreibe meine Arbeit gerne mit: Sitze mir 3/4 des Tages den Hintern platt und verschwende meine Lebenszeit mit in den Bildschirm schauen. Der gewöhnliche Schlipsträger bei uns erzählt dir aber wie toll das ist was er da macht und wie komplex bla bla. Im Endeffekt haben die meisten dort auch eine Einheitsmeinung aus ZDF und Bild. Ich habe meine Arbeitszeit nun drastisch reduziert. Wie du sagst. Es ist Broterwerb aber die meisten dort sagen Karriere und machen sich selbst zum Hamster mMn. Ich kann nur jedem den Rat geben dem System so viel Energie wie möglich zu entziehen und diesen Blog weiter zu empfehlen.

  27. RondoG schreibt:

    Hallo, Tom, deswegen habe ich ja auch CDU angekreuzt auf diesem Umfragezettel der ARD. Dann sind die ein wenig verwirrt und ergreifen andere Maßnahmen um die Wähler das nächste Mal zu beeinflussen.
    Aber Leute die ein wenig ausgefuchst sind, gibt es leider nur wenige.
    Die meisten wissen nicht wie trickreich sie vorgehen müssen, um etwas zu erreichen. Ich mußte jedenfalls etwas schmunzeln, als ich den Zettel dort abgab.
    Wollte schon sagen „Heil Merkel!“
    Mich erinnerte das an den Mikrozensus vor einigen Jahren. Da hatte ich auch nicht unbedingt alles ehrlich ausgefüllt. So wie die mich in die Irre führen, so führe ich sie zurück in die Irre.

  28. kritischer Bürger schreibt:

    Aus dem strategischen Drehbuch:

    „Zwei führende Gehirnwäschespezialisten und Medienexperten des Tavistock-Instituts, Eric Trist und Fred Emery, entwickelten eine Theorie der „sozialen Turbulenzen“, wobei eine Gesellschaft einer Serie von „Schocks“ ausgesetzt wird: Energieverknappung, wirtschaftlicher und finanzieller Zusammmenbruch und terroristische Anschläge.

    Folgten die Schocks schnell und mit wachsender Intensität aufeinander, dann wäre es möglich, eine ganze Gesellschaft buchstäblich in einen Zustand des Massenwahns zu treiben, erklärten die beiden. Die Menschen würden dissoziiert, weil sie vor dem Terror der schockierenden Realität zu fliehen versuchen; sie würden sich in einen Zustand der Realitätsverweigerung zurückziehen, in Unterhaltung und Ablenkung flüchten, …

    Das ganze funktioniert auch in Zeitlupe. Über Jahrzehnte (Salamitaktik). Siehe NRW, siehe überhaupt Deutschland, Frankreich, Schweden. Schweden?

    Killerbees Thema „Karma“ (Schweden 2010) und kein Ende in Sicht:

    https://nixgut.wordpress.com/2017/05/12/akif-pirincci-ticket-to-hell-wenn-naive-gutmenschinnen-nach-vergewaltigung-betteln/

    http://de.metapedia.org/wiki/Krantz,_Elin

  29. Edward schreibt:

    Wahlfälschung ist natürlich immer ein Thema, aber das Wahlergebnis selbst halte ich durchaus für realistisch

    CDU:
    War klar dass man gewinnen würde. Jeder kennt deren Funktionsweise -> Also zuerst ein Problem erschaffen und sich dann brav aus der Schusslinie halten indem man irgendwelche Strohmänner zum abfackeln anbietet. Wenn es dann wieder an der Zeit ist, bringt man sich wieder ins Spiel und präsentiert sich als Ritter in der goldenen Rüstung, welcher die Lösung für die selbst erschafften Probleme parat hat. Ne ziemlich hinterfotzige und primitive Taktik, aber unglaublich effizient

    SPD:
    Dieser Schulz-effekt ist nix weiter als medialer Rattenschiss. Die Sympathiewerte von Schulz sind einzuordnen irgendwo zwischen Aschenbecher und Fahrradreifen. Ist auch total unglaubwürdig dass ein ehemaliger EU-apparatschik auf einmal seine soziale Ader entdeckt hat und seine Partei zurück zu ihren ideologischen Wurzeln führen möchte

    FDP
    Hier würde ich tatsächlich von nem Lindner-effekt sprechen. Schaut euch den Typen mal an, der hat was von nem klassischen Posterboy zum herzeigen. Die Rhetorik passt, das Charisma ist vorhanden und von der Optik her sieht er aus wie Schwiegermutters Liebling

    AFD
    War zu erwarten dass man sich irgendwo einpendelt zwischen 5% und 10%

    GRÜNE
    Zurückgeschrumpft auf die Stammwählerschaft und die bewegt sich nunmal unter 10%

  30. Leser schreibt:

    Das System ist unreformierbar. So wurde es erdacht und konstruiert.
    „Was schert es mich welches Pferd gewinnt, wenn mir doch der ganze Stall gehört“
    Die Leute bekommen nun in NRW einfach den Zaun mit einer anderen Farbe angepinselt.
    L G

  31. Naram schreibt:

    Nach diesem und anderen Ergebnissen der Landtagswahlen bin ich doch mal sehr gespannt auf die Bundestagswahl. Ich hatte bis vor Kurzem relativ stark damit gerechnet, dass die Leute nun alle SPD wählen werden… bin mir da nun nicht mehr so sicher, offenbar scheint man ja größtenteils nach wie vor kein Problem mit der CDU zu sehen.

    Ich frage mich immer mehr, in was für einer Welt die Leute leben…

  32. Luisa schreibt:

    Es durften in NRW 22.000 geistig Behinderte wählen gehen.Diese Wähler sind leicht zu manipulieren.Letzte Woche hat mich ein Mann,mit einem geistigen Handicap angesprochen. Er machte Wahlkampf für die SPD und verteilte Flyer.Es wäre im Normalfall eine schöne Idee,aber sie werden m.M.n. benutzt.
    -Was mir noch aufgefallen ist,es wurden ein paar Erstaufnahmen für Söldner geschlossen.
    P.S.Zu den Plakaten.Ich bin in mehreren Städten und Kreisen in NRW unterwegs.Ich habe sehr viele und vorallem große CDU/SPD Plakate gesehen.FDP,Linke und Grüne hatten circa die gleiche Menge.AFD Plakate hingen vereinzelt, an schlechter erreichbaren Stellen.

  33. einfuhx schreibt:

    Wir leben in einer Welt, in der schon seit Tagen vorher das gestrige Resultat als vorläufiges Ergebnis für die BTW im September manifestiert wurde und immer noch wird.
    Es verging kein Tag ohne „Wenn morgen Wahlen wären, wen würden sie..?“ (am liebsten am tiefstem in den Arsch kriechen). Oder das weit verbreitete „blablabla % der Leute würden…“ (allzu gern Kotze/Scheiße fressen).

    Lg

  34. temporäre Anomalie schreibt:

    Was hier auch noch nicht diskutiert wurde ist der Umstrand das gerade in NRW Hundertausende Fremdlinge mit der dt. Plastikkarte versorgt wurden , und diese dann dementsprechend ihr Kreuzchen machen.

  35. Rüdiger schreibt:

    Demokratisch wäre ja, die Nichtwähler mit ihre Nichtstimme, beim Wahlergebnis als „Partei“ aufzuführen.

    1. Bleiben dann für die FaschVo Parteien ganz wenig Prozent übrig.

    2. Sollte das Grundgesetz dahingehen geändert werden, dass wenn die Nichtwähler über 50% erreichen, eine neue Verfassung gebildet werden muss.

    Ist im Endeffekt so, wenn mir 60% eines Bonzen DAX Konzerns gehören bestimme ich was da läuft.

    Kandidaten die einen Vorteil durch Wahlmanipulation erreicht haben, sollten mit Gefängnis zu rechnen haben und nicht mit einen Wahlwiederholung.

  36. Leser schreibt:

    @einfuhx,

    KB hat ja endlos auf die Thematik Regierung/Opposition hingewiesen.

    Die sind alle derzeit an der Regierung! Die können sich Morgen Früh in den BT hocken und einfach tun! Machen sie aber nicht!

    9:00 Tagesordnung. Was muss sich Ändern?
    9:10 Wie erfahren wir das?
    9:20 Los.

    Das geht vor der Frühstückspause.

    Nachmittags:

    13:00 Wie machen wir das?
    13:20 Wer koordiniert das?
    13:30 Wer kontrolliert das?

    Kaffeepause.

    16:00 Wir sehrn uns in der nächsten Woche wieder. Schönen Feierabend!

    Macht jede kleine Firma mit Bordmitteln.

    Also? Wenn das nicht gemacht wird, ist das Gegenteil gewollt.

    L G

  37. ki11erbee schreibt:

    @Anomalie

    Und die haben alle FDP gewählt oder was…

  38. Tom schreibt:

    Horst Mahler in Ungarn heute verhaftet

  39. Leser schreibt:

    Ich möchte mich bei @ Tim Schult für den Link:

    http://jewish-voice-from-germany.de/cms/board/
    Bedanken! Es ist immer gut Organisationen zu kennen und ihre Mitglieder zu benennen.
    Das ist ein guter Ansatz um die neue FDP zu begreifen.

    L G

  40. einfuhx schreibt:

    Hallo Leser,
    Deswegen sagte ich ja, daß nicht der Reichstag gestürmt werden muß, sondern die Sendestudios!! Es muß etwas mit diesen Medien geschehen, es geht auch auf friedliche Weise, doch so lange wie dieser Lügenapparat läuft, werden auch die Wahlen nichts bringen..
    Ein Nest räuchert man am besten von innen aus.
    Afd wählen oder Stimme ungültig? Jedes in unserem Land existierende Medium wird sich irgendwas zurecht spinnen, unabhängig vom Ergebnis, Michel glaubt es, wird es glauben müssen, ihm wird nie eine andere Wahl bleiben – so lange bis nicht diese Medien mit ihren Lügen, Manipulationen und Propaganda von diesem Boden verschwunden sind und ein neutrales, ehrliches transparentes Nachrichtensystem eingerichtet wird.

    Lg

  41. einfuhx schreibt:

    Nachtrag:
    Oder bessere und mehr Aufklärung! Mehr als Medien je aufbringen könnten. Die Leute müssten zB das Geldsystem verstehen, schon in der Schule verstehen was und warum Parteien eigentlich sind und nicht für wen und was deren Programm daher schwafelt.
    Anstatt zu spalten, zusammen führen. Arbeit
    Es müsste öffentliche Aufklärung über unsere Geschichte geführt werden, anstatt jeder für sich und jeder denkt, daß was er mal gelesen hat sei wahr.
    Es gibt so viel wo man ansetzen muss, doch oberste Priorität hat Aufklärung des Volkes und die Überarbeitung der Medien und Berichterstattung.

    Lg

  42. Impact1980 schreibt:

    Nach langem hin und her habe ich mich und meine Frau dazu entschlossen bei der SH-Wahl nicht Teil zu nehmen und stattdessen den vollen Tag ausgenutzt Notwendige Reparaturarbeiten an unserem Haus durch zu führen.
    Der Politische Weg ist schon lange durch in dieser Kranken durchseuchten Gesellschaft etwas ändern zu können. Dafür ist der Feind zu gut Organisiert und die Manipulationsapparate zu ausgeklüftelt. Seit 3 Jahren Rede ich mit allen Mitmenschen über die Probleme dieser Zeit die, die Menschen so Plagt und die Welt in festem Würgegriff hält. Eventuell konnte ich 2 Leute dabei unterstützen Aufzuwachen, ein Tropfen auf dem heißen Stein aber Aufgewachte Schlafen nicht mehr ein.
    Im Grunde Arbeite ich jetzt mit ohnehin Aufgewachten an einem Konzept überhaupt erst einmal so was wie Gemeinschaft zu schaffen und aus zu Bauen um darüber entweder wieder Einklang in das Kranke Politische Leben zu finden. Besser einfach aus der Gemeinschaft ein Neues besseres Deutschland zu schaffen das diesen Korrupten Staat Samt Verrätern ihrer Macht zu berauben und aus unserem Land als Das zu verbannen was diese sind nämlich Ausgeschlossene.
    Dazu Braucht es Natürlich Struktur, Mut und Natürlich Kinder. Im Groben kann man sagen macht es eher sinn Strukturen dieses Staatenkonstruktes zu missbrauchen wie es die Eliten machen, mit dem Unterschied das Freigewordene Kapital in seine Gemeinschaft zu Investieren oder Leuten zu helfen von denen man dann Erwarten kann zu, zuhören und von dem System zu Überzeugen und mit zu wirken an der Veränderungen an diesem System und Letzten Endes sich selbst.
    Ich denke das man so Langfristig länger bei Klarem Verstand bleibt und Selbst zur Veränderung werden kann bzw. Unterstützend wirken kann.
    Und wer will uns Verbieten eigene Genossenschaften, Wirtschaften, Kindertagesstätten, Schulen etc. zu Gründen und zu betreiben, so Lange wir die Norm des Staates erfüllen bis es zum Machtgefälle kommt in div. Dörfern, Gemeinden etz.

  43. Leser schreibt:

    @einfuhx,

    Vielen Dank.

    Leider ist jede dieser Aktionen letztendlich mit einer Form der Gewalt verbunden. Ob es nun Geld oder Deutungsmuster nach Hegel sind.

    Ich war Jahrelang auf dem Saul Allinsky Trip. Nur, ich bin kurz vor Rente/Tot.
    Ich kann noch denken und schreiben. das wars dann aber auch schon.

    Es hat in meinem Leben viel zu lange gedauert die Prinzipien zu begreifen.
    Viel zu viel wirklich sehr gute Ablenkung.

    Die Medien sind überhaupt das Thema. Da gebe ich Dir Recht.
    Wie beim THW, „Entfernen Sie sich zügig von der Strahlungsquelle“!

    Dekonstruktion, alles neu lernen.? Vermutlich verschätzen sich da viele. Die meisten sind doch offensichtlich sehr glücklich mit der bestehenden Situation.

    Ich bin da sehr unentschlossen.

    L G

  44. Martin schreibt:

    Plätze auf NRW-Liste vertauscht.Drohen wegen FDP-Fehler Neuwahlen?

    http://www.n-tv.de/politik/Drohen-wegen-FDP-Fehler-Neuwahlen-article19842393.html

  45. Leser schreibt:

    Nachtrag:

    Herr RA Schäfer hat neulich auf STGB https://dejure.org/gesetze/StGB/263.html Hingewiesen.

    Ich denke, daß man dort direkt ansetzen sollte. Fall das nicht zum Ziel führt, gibt es offene Probleme, welche nicht mehr im Rechtsstreit gelöst werden können. Es gibt dann pure Gewalt.

    Haltet Euch an die Gesetze! Oder es gibt kein Gesetz mehr.
    Das macht mir wirklich Sorgen.

    L G

  46. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  47. peter schreibt:

    ich verstehe nicht, wie man immer „Heil Merkel“ posaunen kann. „Heil Hitler“ und „Heil Merkel“ sind doch völlig konträr.

  48. Leser schreibt:

    Evtl. ist es eine Inverse Logik. Normalerweise fühlt sich ein Bürger durch Ordnung und Gesetze beherrscht.

    Hier geht es jedoch um eine ganze Gesellschaft, welche von „Oben“ degeneriert wird. Wenn man ein sozialel Umfeld jedoch erhalten will, benötigt es ein Minimum an Ordnung.

    Stvo 1 ! Das reicht.

    Sobald diese Regeln aufgeweicht werden, sind alle beteiligten „War-Lords“!
    Ok, stellt Euch vor den Spiegel und bewertet Eure „Kampfeigenschaften“!

    Wenn Ihr nun nicht 1,93 und Arni-Figur habt, solltet Ihr nochmals über den Sinn von Gesetzen nachdenken.

    Der Irrsinn heute ist, die Regierenden darauf hinzuweisen!

    Nochmals meine Frage: Wer wurde je verhaftet, weil er bestehende Gesetze einfordert?

    Laut und Klar bitte!

    L G

  49. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Die Leute, die im Faschismus bestehende Gesetze einfordern, werden nicht verhaftet, sondern ertrinken in der Badewanne, verbrennen im Auto oder hängen an Bäumen.

    Bedanken kann man sich dafür bei den CDU/CSU-Wählern.

  50. wolf147 schreibt:

    In meinem Wahllokal in SH wurde mit Bleistift gewählt, als ich dies bemängelte und forderte mit einem Kugelschreiber meine Kreuze zu machen entgegnete mir der Wahlleiter, das ich dann der einzige wäre. Darauf hielt in der gegenüberliegenden Wahlkabine ein Nachbar ebenfalls sein Kugelschreiber hoch. Die Wahlbeobachterin sagte anschließend, dass Bleistift laut Wahlgesetz ok wäre, zumindest in Schleswig Holstein. Damit wäre ja dann Jederzeit Manipulation nach der Auszählung Tür und Tor geöffnet.

  51. D-Moll schreibt:

    Es wird ja auch gar nicht IM Wahllokal beschissen ,sondern dort wo die Daten zusammen laufen.
    Es ist doch wohl auch für den allerdümmsten Menschen klar ersichtlich, das eine CDU Merkel und eine FDP nach diesem turbolenten Monaten, nie ich wiederhole NIEMALS einen solchen Gewinn verbuchen kann, ganz egal welche Vollpfosten in NRW wohnen.
    Es wiederspricht jeden logischem Verstand, es gibt numal die Regel das auf jede Aktion eine Reaktion folgt, und nach dem was in Deutschland dank CDU negatives passiert ist, wird sich das auch im Wahlergebniss spiegeln muessen.
    Die smoking gun, das Verhältnis AFD/FDP lass ich gleich mal weg, ist mir zu dumm .
    Nur noch an die offensichtlichen Meinungsmacher wo behaubten..jajaja das kann schon sein blabla, Werbetafeln waren wenig blabla, Stimmzettel gecknickt blabla…HE buddys verarschen kann ich mich selber, ich weiss das manipuliert wird und das die riesen Schiss haben das die zum Thema gemacht wird, drum schreiben hier unormal viele neue die gleiche Scheisse.
    So fertig.
    D-Moll

  52. Tyr schreibt:

    @D-Moll

    Exakt so habe ich die „Wahlergebnisse“ auch empfunden. NIEMALS.

    Für mich einfach nur absolute Verhöhnung und ein Machtbeweis, daß scheißegal ist was auf einem Stück Papier steht…

  53. wolf147 schreibt:

    Ich wundere mich ausserdem über die hier vorherrschende Naivität einschliesslich Killerbiene selbst.
    Einerseits berichtest du über Jahre hinweg über die vielen False Flags der vergangenen 2 Jahre, brichst das logisch herunter mit immer noch sehr guten Analysen, andererseits traust du den Faschos ne Wahlfälschung nicht zu oder nur so am Rande.
    Wie willst du das denn Jemanden verkaufen?
    Du belegst seit Jahren wie die Systemparteien vor allem die CDU die BRD zu einem Arbeitslager umgestaltet hat und ausgerechnet dann wenn der neue Kappo gewählt werden soll, hälst du die Backen.
    Soviel Naivität hätte ich hier gerade nicht erwartet.
    Allein bei der Wahl 2013 wurde die Linke um rund 30 % beschissen, die Stimmen zum größten Teil an die SPD gewandert um letzlich das Große Kotzen weiterführen zu können. Alleine die die anhängigen Verfahren und Beschwerden zur Wahl 2013, sind überall zu finden.
    Weisungsgebunde Staatsanwälte und korrupte Richter, Polizisten sagen doch schon alles. Glaubt ihr wirklich die Leute sind zu blöd? Ich persönlich kenne keinen der jemals die CDU gewählt hätte, es sei denn er führt ein Unternehmen und erntet daraus seinen Profit.

  54. BRÖ Insasse schreibt:

    Ich war erst einmal in NRW, nur kam es mir damals so vor, als lebte hier der gesamte Abschaum der BRD. Speziell Köln ist ja schlimmer als Wien. Ganz anders dagegen in Dresden, wunderbare Arbeiterstadt. War nicht überrascht, daß hier Pegida entstand.
    Zur Wahl: ich glaube auch, daß die Manipulation erst am Ende stattfindet, wenn sie überhaupt notwendig ist. Bei dem, was ich in NRW gesehen habe, hielte ich sogar eine CSU-Absolute für möglich (ich weiß, daß die nur in Bayern antreten, das widerlichste Bundesland).
    Vielleicht ist Manipulation ja gar nicht notwendig, falls doch wird sie eben gemacht. Mich würde beides nicht überraschen.

  55. ki11erbee schreibt:

    @wolf

    Natürlich traut hier jeder den Faschos alles zu.

    Die Frage ist nur, ob sie Wahlfälschungen auch nötig haben, denn vergiss niemals, daß WIR nicht repräsentativ sind.

    Nur, weil WIR keine CDU-Wähler mehr kennen, heißt es nicht, daß es sie nicht gibt!

    Nur, weil WIR die Lügen im Fernsehen leicht als solche erkennen, heißt es nicht, daß es nicht Leute gibt, die dem Fernseher/Radio/Zeitungen alles glauben!

    Die etablierten Parteien und deren Wähler sind geistesgestört, d.h. für rationale Analysen nicht mehr zugänglich.

    Merkel könnte einem überzeugten CDU-Wähler ins Gesicht rotzen, der wird sich freuen und sie danach erst Recht wählen.

  56. tomcatk schreibt:

    Ich bin ja hier in Köln und habe hier vor und nach der Wahl mit etlichen Leuten gesprochen. Sehe auch das alltägliche Chaos hier in der Stadt. Die Masse der Menschen hier gleichen Zombies, da braucht es keine Wahlmanipulation / -fälschung. Ich tendiere eher dazu, daß das Ergebnis echt ist. Die MSM sorgen schon für die „richtige“ Stimmung.

  57. MissKopfschüttel schreibt:

    @D-Moll
    @wolf

    Ich denke mit „den neuen hier“ meint ihr auch mich. Ist auch ok so.
    Aber nur weil ich „neu“ hier bin, bin ich nicht blöd.
    Ich bin gebürtig aus Köln und habe lange Jahre in Wien gelebt, ergo habe ich auch noch Familie und langjährige Freunde dort.
    Wie schon einige hier angemerkt haben, ist es schwer mit einem fortgeschrittenen Wissensstand überhaupt noch Freunde zu haben und es fällt auch verdammt schwer, Menschen die man seit Jahrzehnten ins Herz geschlossen hat, abzuschießen, nur weil sie einfach blind und dumm für manche Themen sind.
    ABER: nur weil wir HIER ALLE wissen, dass Wahlmanipulation stattfindet und vor allem, dass Wahlmanipulation immer dreister wird (Ich selber habe als Wahlhelfer in Wien Wahlmanipulation LIVE bei der Auszählung im Wahllokal erlebt!) heißt das nicht, dass es nicht wirklich diese beschriebene Masse an VOLLVERBLÖDETEN gibt.
    Interessant ist die Ansiedelung dieser Dummköpfe (ja, und meine Freunde und Familie gehören auch dazu!) die voll in kognitiver Dissonanz im „lala-Land“ leben und nicht mitbekommen WOLLEN, dass hier gewaltig was falsch läuft.
    Ich habe PERSÖNLICH nicht nur einmal Sätze gehört wie:
    „die anderen machen auch nichts besser“
    „wir können ja eh nichts ändern“
    „wir sind zu alt um noch was ändern zu wollen“
    „wir haben so viel erlebt, lass uns mit dem Scheiß in Ruhe“
    Gepaart mit der Dummheit tatsächlich den Medien jedes gottverdammte Wort zu glauben.
    Wenn man in Köln oder Wien eine Umfage zu 9/11 machen würde, würde die überwiegende Mehrheit GLAUBEN was die Medien propagieren. Ebenso verhält es sich mit WK1 und WK2. Versicherungen sind in deren Augen gut, Banken sicher und natürlich bekommen sie alle noch eine hohe Rente.
    Mein eigener Vater sagte mir den Satz (der mich absolut sprachlos hinterließ)
    „also wem soll man denn sonst glauben, als den Nachrichten im Fernsehen“
    … da bleibt einem schon mal die Spucke weg, nicht wahr?

    Daher FAZIT:
    JA, Wahlmanipulation ist offensichtlich und dreist umgesetzt für jeden, der es sehen will.
    ABER: viele wollen es nicht sehen und wählen sowieso die Systemparteien, mal rot, mal schwarz: je nach dem wer gerade dran war und in ihren Augen Mist gebaut hat. Sie kapieren das System schlicht und ergreifend nicht und sind so naiv, dass sie im Leben nicht glauben können (wirklich nicht können und nicht wollen!) , welche diabolischen Menschen dahinter stehen.

  58. MissKopfschüttel schreibt:

    PS: dass all diese Menschen für den nicht mehr aufzuhaltenen Untergang jeglicher Freiheit verantwortlich sind, wird ihnen auch nachdem sie unter totaler Kontrolle stehen werden nicht einleuchten.
    Ich bin dankbar, dass ich Menschen hier gefunden habe, die ebenfalls ihren Verstand benutzen können, aber wir sind die Ausnahme.

    KB hat recht: wir sind nicht die Masse. Wir sind eine kleine kluge Randgruppe, die gerne lächerlich gemacht wird. Daran ändert auch die Wahrheit nichts.
    Das ist wie beim Himbeerverdünnungssaft (Lieblingsgetränk aller Österreicher): wen schert schon dass nur Läuterzucker und Aromen drin sind, wenn es nach Himbeeren schmeckt.

  59. deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    Ich kenne auch genügend CDU -Wähler, das ist eine Mischung aus Vollidioten und Geisteskranken. Die glauben doch tatsächlich Merkels Handeln sei von einem christlichen Menschenbild geprägt :D. Meine (Adoptiv-)Eltern beispielsweise haben stolz von sich gegeben sie hätten gewonnen, wobei ich scherzte die FDP gewählt zu haben. Das Lachen konnte ich mir gerade so verkneifen.

  60. Einer aus Innsmouth schreibt:

    OT:

    Nordkorea wird als Schuldiger für den WannaCry-Angriff in Stellung gebracht (denen ist nichts zu blöd):

    http://www.tagesschau.de/ausland/wannacry-107.html

    Und ein sympathischer „IT-Experte und Profi-Hacker“ darf für die Erweiterung der gesetzlichen Zwangsjacke vorfühlen, indem er Haftpflicht für Rechner und Strafzahlungen auch für Privatanwender (!) fordert, die veraltete Betriebssysteme nutzen.

    Und es ist wichtig, die Haftung ordentlich zu regeln: Wenn das System eines Nutzers zweckentfremdet wird, um die Systeme Dritter anzugreifen, muss auch der jeweilige Nutzer haftbar gemacht werden.

    (Damit werden in Zukunft Privatanwender für die dienstliche Kaperung ihrer Rechner Strafe bezahlen dürfen…)

    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/interview-wannacry-101~_origin-10211a78-b54b-4981-ae70-b655dbb40281.html

  61. Leser schreibt:

    @MissKopfschüttel,

    Wie Du es beschreibst. Dieses Ping-Pong der Farbenparteien ist schon zu kompliziert für die meisten.
    Wenn ich in der Schule den jüngeren damals Nachhilfe gegeben habe, wusste ich zumindest, daß die in ein paar Jahren auch verstehen. Der Stoff war wohl etwas zu schwer in der Stufe. Ich bin in Physik mal fast sitzen geblieben!

    Jemand hat mir das Thema dann in den Sommerferien beigebracht. Ich war nach den 8 Wochen so extrem weiter, daß ich die Prüfung mit 1 Bestanden habe.

    Leider scheint das im Fach Politik nicht zu funktionieren. Weil man den Leuten aus der „Oberschule“ nicht zuhört und auch nicht glaubt.

    Ich behaupte ja nicht, daß hier wirklich alles richtig gedacht wird. Nur finde ich die Denkanstöße wesentlich schlüssiger.

    Der Kopf ist Rund, damit die Gedanken auch einmal die Richtung ändern können.

    L G

  62. Analyse NRW schreibt:

    An all die 91% Arschlöcher, die die antideutschen Umvolkungspartein in NRW gewählt haben (die -inklusive Wahlbetrug- 9 % die anständig und pro-deutsch gewählt haben sind ausdrücklich ausgenommen!), aber die 91 % Drecksschweine die das System gewählt haben, sollten sich das hier durchlesen und vor allem am Ende des Artikels das Bild ansehen, ….das Bild einer jungen und nach Massenvergewaltigung duch Asylanten ermodeten jungen deutschen Frau!
    Denn genau das ist das Schicksal das ihr mit euer kranken pro-Multi-Kulti-Politk für alle deutschen Mädchen vorgesehen habt, deshalb – die Hölle für euch auf Erden!!!!!!!!!

    Guckt euch das Foto an – erschütternd!

    https://nixgut.wordpress.com/2017/05/12/akif-pirincci-ticket-to-hell-wenn-naive-gutmenschinnen-nach-vergewaltigung-betteln/

  63. RondoG schreibt:

    @Peter, du schriebst:
    „ich verstehe nicht, wie man immer „Heil Merkel“ posaunen kann. „Heil Hitler“ und „Heil Merkel“ sind doch völlig konträr.“

    Das weiß ich doch auch! Aber die Gutmenschen und unaufgeklärten Massen wissen das nicht. Daher nimmt man das zur Verulkung wie es Sven Liebich macht. Wenn man es nicht schafft aufzuklären, dann bedient man sich der Bordmittel die sich bereits in die Köpfe fest verwurzelt haben. Kriegst du die Wurzel nicht herausgerissen, dann reißt du nicht weiter herum und vergeudest deine Kraft unnötig, sonder kippst ein Mittelchen ins Gießwasser, was die Pflanze innerlich erreicht. Wenn du kein geeignetes Mittel hast, dann ergreifst du eben den gleichen Weg nur durch eine andere Botschaft als Vehikel um ins Innere vorzustoßen zu können. Derzeit geht es eben nur auf diese Weise.
    LG

  64. einfuhx schreibt:

    Wikipedia-Artikel zur NRW2017 Wahl, wer von dieser Manipulation noch nicht überzeugt ist:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahl_in_Nordrhein-Westfalen_2017?wprov=sfla1

    Typischerweise erscheint die AFD, im Gegensatz zu FDP und Grüne, nicht gleich ersichtlich..
    Doch der Hammer kommt noch, denn wer sich dennoch nicht sicher war, was er wählen sollte, für den gab es da noch den Wahl-O-Mat,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wahl-O-Mat

    ein Programm, welches dem Wähler helfen soll, Entscheidungen zwischen den Parteien zu erleichtern:
    „Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017 wieder den Wahl-O-Mat präsentiert, der inhaltlich von einem Redaktionsteam aus 17 Jungwählern aus Nordrhein-Westfalen entwickelt wurde. Beraten wurden sie dabei von der Projektleitung der bpb und der lpb, einem „wissenschaftlichen Wahl-O-Mat-Team“ und landespolitischen Beratern (Politikwissenschaftler).

    Der Wahl-O-Mat war in der Vergangenheit umstritten; u.a. deshalb, weil komplexe Standpunkte nicht immer eindeutig auf Ja-, Nein-, bzw. Neutral-Aussagen zu reduzieren seien (die Begründungen und Erläuterungen der Parteien zu den einzelnen Standpunkten finden sich auf der Webseite des Wahl-O-Mats).“

    Und hier kann man sich mal ein Bild machen, 38 Thesen verschiedenster Parteien, wobei die Satzformulierung so gestaltet wurde, daß man sich mehr für die positiv klingende Behauptung für richtig halten könnte (ideal für Rentner, Schüler und Familien) ABER WIR WISSEN, daß es eben nicht so ist, wenn man sich die Zeit nimmt, jede Behauptung zu durchdenken!

    https://www.wahl-o-mat.de/nrw2017/main_app.php?restart=1

    Viel Vergnügen, etwas derart lächerliches hab ich selten gesehen.
    Mal als Bemerkung so am Rande:
    Meine Oma, Jahrgang 1935, entschließt sich erstmals nicht mehr die CDU zu wählen, „..das ist doch unverantwortlich was die mit uns machen..“
    Ein Funken Hoffnung scheint es zumindest im Osten zu geben..

    Lg

  65. KleinErna schreibt:

    Für mich ist die NRW-Wahl (wie andere Wahlen auch) eine Kombination aus einer zu großen Masse leider geistig unrettbar verlorenem Dummvolk, einer zwecks geistiger Steuerung stets rechtzeitig eingesetzten zielgerichteten Medienpropaganda, gezielt betriebener Wahlmanipulation bzw. Wahlfälschung sowie einem mittlerweile erheblichen Prozentatanteil eines Wahlvolks, welches noch nicht immer hier lebt und sich als Profiteur der Politik der Etablierten (CDU, FDP, Grüne) versteht.

    @ Analyse NRW
    @ all

    Um aufzuzeigen, wie deutsche Frauen so ticken, schaut Euch mal die vielen authentischen Beispiele auf dieser Seite hier http://www.1001geschichte.de an

  66. ich würde ... wählen schreibt:

    @MissKopfschüttel:
    Sehr gut, dein Kommentar bezüglich @Wolf.
    Ich kann dich nur bestätigen. Ich kenne in NRW keine Hartz4 Bezieher oder Menschen im unteren Einkommensbereich, daher entzieht sich meiner Kenntnis was die so wählen. In den Kreisen höherer und sehr hoher Einkommen höre ich nur Pro CDU/FDP Stimmen und manchmal SPD heraus. In anderen Ländern auch oft die Grünen (in B-W sehr stark).
    Fazit : Wenn ‚Sie‘ müssen, dann manipulieren die selbstverständlich jede Wahl oder was auch immer. Nur speziell in NRW, wie höchstwahrscheinlich in jedem anderen westlichen Bundesland auch, sind diese Anstrengungen nicht nötig.
    Gruss

  67. Inländerin schreibt:

    Mein Gefühl: Selbstverständlich stehen die Quoten vorher fest. Die Prozente werden im Zuge der Wahl dann „korrigiert“, wenn es nötig sein sollte.
    Der medienmanipulierte Haufe wählt CDU, könnte er selbständig denken, wäre es anders.
    Heute erlebt: Ich mokiere mich über ein Stück Kuchen und sage der Verkäuferin, daß das trockene Ding ja umgerechnet an die neun DDR-Mark kosten würde. Da sagt die Dame zu mir: „Aber man soll ja nicht mehr umrechnen!“
    Ich zuerst: „Was ich soll, bestimme ich selbst“ und dann: „Wenn man das nicht soll, heißt es, daß man es erst recht tun muß, um zu erkennen, wie wir beschissen werden!“
    Der schafartige Gesichtsausdruck der Dame sagte mir, daß sie nichts, aber auch nichts begriffen hat.

  68. sk schreibt:

    @ich würde …, Miss und Inländerin

    Absolut richtig. Das kann ich auch nur bestätigen.

    Allerdings kenne ich Hartzer, die gehen gar nicht wählen, weil sie Politik nicht interessiert. „Die wissen schon was sie tun.“
    Ja genau! Eben darum muss man sich dafür interessieren und mal 1 und 1 zusammenzählen, weil sie wissen was sie tun.

    Tapfere CDU Fans kenne ich auch genug. „Die haben hier viel bewirkt!“
    Ja… das sehe ich! Das kann man tatsächlich nicht in Abrede stellen.

    Die einzigen vernünftigen Menschen die ich kenne sind meine beiden Omas, 80 und 92 Jahre alt. Trotz massivem TV Konsum scheint denen keiner ins Hirn geschissen zu haben. Die riechen instinktiv, was die CDU ist und wissen ganz genau wer uns verkauft und verrät. Nämlich die eigenen Leute aus dem eigenen Volk, vertreten durch die CDU.

  69. Leser schreibt:

    @Inländerin,

    Das umrechnen in DDR Mark ist auch ein tägliches Hobby von mir. Für mich ist Jeder SB, Bäcker, Restaurantbesuch u.s.w. mathematisches Kampfgebiet.
    Einfach so.

    Ein Brötchen 5Pf.
    Ein Knöppel 7Pf.
    Ein Brot 1,05 Mark

    Schachtel Cabinet 3,20 Mark. Caro 1,60 Mark.

    u.s.w. u.s.f.

    Endloser Spaß, wenn man sich darüber mit den Kassierern unterhält.
    Ich habe dann auch gerne im Telefon den Deltawert der Teuerungsrate zur Hand.

    Das Thema ist jedoch komplett aus der Wahrnehmung der meisten Menschen gedrückt worden. Ist scheinbar ein Hobby für uns ältere Mitbürger.

    L G

  70. Manne schreibt:

    Wahlmanipulation? Es gibt Wege dieses heraus zu finden. Siehe Wahlbetrug in der DDR 1989.

    http://www.mdr.de/damals/archiv/artikel86626.html

    Bessere Manipulationsmöglichkeit besteht bei den Briefwahlen (Eine Briefwahl gab es in der DDR nicht!!!) Viele nutzen diesen bequemen, betrugsanfälligen und schwer nachweisbaren Weg.
    Siehe österreichische Präsidentschaftswahl mit einem „Wahlkarten-Rekord“.

    Die größte Manipulation hat schon vor den Wahlen stattgefunden, in den Köpfen der Wähler.
    Aber jeder hat die Chance sich der Manipulationsmöglichkeit zu entziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s