Macchiavelli-to-go!

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Macchiavelli-to-go!

  1. Heinrich der Löwe schreibt:

    Gutes Buch. Hilft leider auch den Bösen und wenn man genau hinschaut hat sich nix geändert. Tauscht man pa Begriffe und Bezeichnungen mit moderneren kommts aufs gleiche raus. Kann das Buch wirklich empfehlen auch wie im dem Vid angesprochen zur Menschenführung oder fürs Verständnis von menschlicher Handlung.

  2. Gesperrter schreibt:

    Ich bin ja nicht belesen, aber das muesste das sein, auf Deutsch, und „Kapitel 1“ ist die Startseite (kein echtes Kapitel):
    http://gutenberg.spiegel.de/buch/buch-vom-fursten-121/1
    Oder mal gucken – naja, ungefaehr 4,5 Stunden zum hoeren – eben mal gezogen:

  3. Voltor schreibt:

    Mein Englisch ist zwar nicht so sattelfest aber das ist eine verdammt finstere Welt die er da vorstellt. Im Grund läuft es aber genau so ab.

    Von seinen Feinden lernen sollte aber nicht heißen, dass man um über sie zu triumphieren selbst zu ihnen wird. Sonst bleibt die ganze Welt wie sie ist, ein sozialdarwinistischer Rattenkäfig. Für Menschen mit Werten sollte die Quintessenz des Ganzen eher sein, den Gegner niemals zu unterschätzen.

    Interessant ist, dass die ganzen Aussagen über das Verhalten um zum Erfolg zu kommen, entgegengesetzt zu den Werten steht, die in diesem Forum einmal für eine Gesellschaft diskutiert wurden. Mut Ehre Wahrheit und Gerechtigkeit.

    Lustig fand ich die Bemerkung, dass Jebus der größte Verlierer in der Menscheitsgeschichte war. Darauf wäre ich niemals gekommen. Ist er aber wirklich gescheitert? Definitionssache, als Wesen ja als Idee nein. Macchiavelli scheint sich hier mehr auf ersteres zu beziehen. Ist sein ganze Lebenskonzept das im Viedo dargestellt wird erfolgreich? Ja, aber nicht selbständig. Das von Jebus vielleicht schon.

    OT:
    Ich gucke liebendgerne Fernsehen auch wenn das in manchen Kreisen verpönt zu sein scheint. Allerdings bevorzuge ich leichte Kost. Die Staatsmedien sind mir selbst zu starker Tobak, einfach zu heftig. Da habe ich doch mal wieder so eine Vorschau zu so einem postapokalyptischen Film gesehen. Diesmal aus Deutschland glaub ich.

    In dem Film ist beschissenes Wetter und eine unterdrückte multiethnische Sklavenmasse sieht ihren Zweck nur noch darin zu schuften. Ständig wird im Hintergrund irgendwas auf Englisch (wie gesagt) von Freiheit gelabert. Ich meine das spielt irgendwie in naher Zukunft noch vor den großen Zeppelinkriegen im Jahr 2025. Echt finster aber sehr zu empfehlen. Bin mal gespannt wann der rauskommt.

    hier ist die Vorschau auf einem allgemein bekannten Videoprotal:

    /watch?v=n77ImjwDroQ

  4. Wikinger schreibt:

    Kriegsführung, egal ob psychologisch oder mit körperlicher Gewalt, ist in anderen Kulturen teil der Erziehung.
    Und zwar nicht offensiv sondern vor allem zur Verteidigung. Nach dem Motto, daß man die Falle umschiffen kann, welche man sieht.
    In China ist dies allgemein bekannt und wird in jeder Tageszeitung auch kenntlich gemacht. Die Chinesen haben die Kriegsführung in 36 Strategeme der Macht eingeteilt. Und in jeder Zeitung steht immer mit dabei, welches Strategem nun wohl von dem und jenem angewandt wird. Chinesen schütteln nur noch den Kopf darüber, daß das hier in Deutschland nicht gelehrt wird und wir (im Großen und Ganzen) den dümmsten Lügen auf den Leim gehen.

    So und nun bereite ich mich auf den Abend vor. Muß ein paar von den Austauschchinesen hier wieder unter den Tisch trinken, obwohl uns das von den Firmenchefs verboten wurde.

  5. sk schreibt:

    @Wikinger

    Du bist ein schlechter Untertan! Klapp gefälligst die Hacken zusammen! Befehl ist Befehl!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s