Weitere Gedanken zu „Franco A“

.

.

sk schreibt:

Er wurde ja hochgenommen, als er die Knarre vom Wiener Scheißhaus abholen wollte. Was für ein Schwachsinn.

Wenn einer am Flughafen Rabatz machen will, dann bringt der die Knarre direkt mit und versteckt sie nicht erst.

Am Check-In und an der Ankunft kannst du bewaffnet bis an die Zähne rumrennen und keinem würde das auffallen, bis der Zauber losgeht.

Und wenn er da keinen Rabatz machen will, macht das sogar noch weniger Sinn – was schon fast unmöglich ist.

Eine 70 Jahre alte Knarre… schießt die überhaupt noch? Wenn ja,- auch geradeaus?

Wurde das Scheißhaus nach dem Fund 3 Monate am Stück Tag und Nacht überwacht und man wartete auf den Typen? Wurde jeder gefilzt, der aus dem Scheißhaus wieder raus kommt?

Woher weiß man, dass der Franco A. die Knarre da versteckt hat? Vielleicht hat er sie ja selbst nur da gefunden, als er ein Hakenkreuz an die Lokus Decke geschmiert hat.

Achja… die Fingerabdrücke… klar… die entfernt man selbstverständlich nicht, bevor man die Büchse versteckt. Logisch.

Der an der Waffe geschulte und total abgewichste Offizier, hat keine Connections zu anständigen Waffen, lässt die Fingerabdrücke auf dem Hobel, ist zu blöd sich 5 Namen zu merken und hat vor den Briefkasten von irgendeiner politischen Kohleabgreifer-Einrichting zu sprengen von der kein Mensch bisher was gehört hat.

Der kann froh sein, dass er seinen Perso und Asylwisch zu Hause, in der Einrichtung oder der Kaserne vergessen hat. Sonst hätte er sicher noch am Scheißhaus „Selbstmord“ begangen.

Was zum Teufel ist eine „Staatsgefährdende Straftat“?
Verbreiten der Wahrheit a.k.a. Fakenews? Dass da Tommi und Uschi Schnappatmung bekommen ist schon logisch.

Was kann also der Sinn dieses Schwachsinns sein?
Ich wage mal eine Vermutung: Kein Kriegstreiber kann nationale Elemente in der Truppe brauchen, wenn sie gegen das eigene Volk oder in Angriffskriegen eingesetzt werden soll. Daher wird da jetzt gnadenlos ausgesiebt.

Wäre ja noch schöner, wenn die Truppe auf Geheiß des Zugführers den Befehl verweigert und die Knarren einfach umdreht.

.

Das Problem mit Lügen ist einfach, daß sie nur auf den ersten Blick plausibel sind.

Wenn man sie jedoch auf die Probe stellt, Aussagen wirklich durchdenkt und in der Praxis nachspielt, sieht man sofort deren Un-Sinn bzw. ihre Unmöglichkeit.

Wer die Wahrheit sagt, hat nichts gegen das Überprüfen seiner Aussagen; er fordert sie sogar!

Wer jedoch sagt:

Es ist so, wie ich sage, und wer etwas anderes behauptet oder nur daran zweifelt, muss bestraft werden!

der lügt.

An der Geschichte von „Franco A“ stimmt mMn überhaupt nichts.

Es ist wirklich so, daß seit der Regierung des kapitalistisch-faschistischen Merkel-Regimes die LÜGE praktisch staatstragend ist und alle Bereiche des Lebens durchdrungen hat.

Egal, was dem Volk gesagt wird, es ist immer eine Lüge; in jeder Beziehung.

Ganz deutlich seit dem sogenannten „NSU“ im November 2011.

.

Davor war es noch einigermaßen möglich, die Staatsmedien zu konsumieren.

Seitdem jedoch wurden sie gleichgeschaltet und das Ausmaß der Lügen hat exponentiell zugenommen; zugleich hat das intellektuelle Niveau unglaublich abgenommen.

Mit den Lesern wird gesprochen wie mit Kleinkindern, wobei immer eine „Begründung“, genauer gesagt ein Vorwand, für die Handlungen der Elite präsentiert wird:

„Warum es gut ist, Russland zu sanktionieren“

„Warum wir gegen den Brexit sein müssen“

„Warum Merkel die beste Kanzlerin ever ist“

„Warum der NSU so lange unerkannt morden konnte“

„Warum die Türkei trotzdem in die EU muss“

„Warum wir Steuergeld nicht für deutsche Interessen ausgeben dürfen“

„Warum Assad gestürzt werden muss“

Etc.

.

Scheinbar können die faschistischen „Christen“ nur mit einem infantilisierten und debilisierten Volk ihr Arbeitslager „BRD“ betreiben.

Mal die Ergebnisse der nächsten BTW abwarten…

.

LG, killerbee

.

PS

Ein anderer guter Artikel zu dem Fall ist

HIER

zu finden.

Die entscheidende Stelle:

Nachdem sich Franco A. Ende 2015 als Flüchtling registrieren ließ und im Mai 2016 einen regulären Asylantrag stellte, wurde er im November 2016 schließlich in einer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) in Nürnberg zu seinen Beweggründen persönlich befragt.

Wie nun bekannt wurde, handelte es sich bei seinem Befrager um einen „von der Bundeswehr ans Bamf ausgeliehenen Soldaten“.

Der Flüchtling spielende Soldat wurde also seinerseits von einem als Bamf-Beamten agierenden Soldaten überprüft.

Wer die Sache wirklich durchdenkt, der muss zu dem Schluss kommen, daß dieser Franco A natürlich ganz bewusst eingeschleust wurde.

Der Flüchtling spielende Soldat wurde also seinerseits von einem als Bamf-Beamten agierenden Soldaten überprüft.

Sowas gibt es einfach nicht.

Punkt.

.

Vielleicht ist ihm das alles zu heiß geworden, denn bei den „christlichen“ Faschisten weiß man nie genau, ob sie ihr Wort halten, oder ob sie einen am Ende doch über die Klinge springen lassen, weil sie einen toten Sündenbock brauchen.

Grundsätzlich gilt, daß man sich von allen Institutionen dieses Staates so weit wie möglich fernhalten muss, weil sie bis ins Mark böse und korrupt sind.

Fragt Mundlos und Böhnhardt, die auch als V-Leute in die rechte Szene eingeschleust wurden und die Merkel dann geopfert hat, um der Öffentlichkeit eine „rechtsextreme Terrorzelle“ zu präsentieren, die durch Beweisfälschung/-platzierung für die „Dönermorde“ und noch einiges anderes verantwortlich gemacht wurden.

In Wirklichkeit handelte es sich bei den Dönermorden wohl um Morde des türkischen Geheimdienstes an Kurden, wobei das BRD-Regime diese Mordserie aus geopolitischen Gründen deckte, weil sowohl die Türkei als auch die BRD schließlich der „westlichen Wertegemeinschaft“ angehören, die Türkei in die EU soll und beide in der NATO sind.

.

(Artikel vom Februar 2011, noch leicht im Archiv zu finden. War vermutlich der Grund dafür, daß bei den „christlichen“ Faschisten im Kanzleramt die Alarmglocken schrillten und sie dann gemeinsam mit ihrem liberalen Koalitionspartner den „NSU“ erfanden…)

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

79 Antworten zu Weitere Gedanken zu „Franco A“

  1. Martin Ochmann schreibt:

    Er war Mitglied der Deutsch-Französischen Brigade, im Französischen Brigade Franco-Allemande. Wofür steht wohl der Name Franco A.?

    „DIE“ müssen sich doch schlapp lachen über die kollektive Blödheit der Politiker, Journalisten, Juristen und Bürger.

  2. Cassandra schreibt:

    Wahrscheinlich gibt es Widerstand bei der Bundeswehr gegen die Siedlungspolitik. Deshalb muss die Truppe gesäubert werden. Also Hegelsche Dialektik: These Antithese Synthese. Erzeuge ein Problem und biete Gleichzeitig die Lösung an.

  3. ki11erbee schreibt:

    @Martin

    Glaubst Du im Ernst, die Politiker, Journalisten und Juristen wissen nicht, was hier gespielt wird?

    Die einzigen, die wirklich blöde sind, sind die, die sich für die Schlauesten halten und gerade den obigen Gruppen „Naivität“ oder „Dummheit“ unterstellen, obwohl die als einzige alle Informationen haben.

  4. ki11erbee schreibt:

    @Cassandra

    Gewagte These, der ich keinesfalls zustimme.

    Nirgendwo findet man so viele gewissenlose Huren wie bei einer Söldnertruppe, denn Söldner und Huren besitzen exakt denselben Charakter: alles für Geld tun.

    Wo sind denn die „Whistleblower“ bei der Marine oder beim Heer die letzten Jahre gewesen?

    Nein, was Du glaubst, ist falsch. Es gibt bei der Bundeswehr keinen „Widerstand“, weil die Deutschen einfach ein Haufen geldgeiler, krimineller, lügender Egoisten sind.

    Das musst Du akzeptieren und erst dann kommst Du zu den richtigen Schlußfolgerungen.

    Auch bei der Polizei, der Justiz und bei den Medien gibt es keine Leute, die auf der Seite des Volkes stehen.

    Vertraue niemals einem Deutschen; wenn er Bayer oder Katholik ist, gleich dreimal nicht.

    Nur so bist Du sicher.

  5. DerDaumen schreibt:
  6. Martin Ochmann schreibt:

    @ KB’s Frage

    „Glaubst Du im Ernst, die Politiker, Journalisten und Juristen wissen nicht, was hier gespielt wird?“

    Die Anzahl der eingeweihten Personen dürfte sehr gering sein. Sie sind in verdeckten Organisationsformen sehr weit oben, auch wenn sie eher sekundäre Ämter in offenen Organisationen innehaben. Die unbekannte Nummer Zwei ist oft mächtiger als die bekannte Nummer Eins.

    Der Kaschperl weiß nicht, dass er hohl ist und die Hand des Puppenspielers in seinem Arsch steckt. Der Kaschperl darf das Krokodil totschlagen, die Prinzessin heiraten und den Applaus genießen. Die Eintrittsgelder kassiert der Puppenspieler, dem gehört auch das Theater.

    Macht ist eine Art Glaube und wird immer gegeben.

    Dies zu diskutieren sprengte den Rahmen des Kommentarbereichs. Einfach mal auf die Suche begeben …

  7. ki11erbee schreibt:

    @Martin

    Es gibt sehr wahrscheinlich Millionen Menschen in Deutschland, die schlauer sind und mehr wissen als wir.

    Es ist ein Zeichen von absoluter Dummheit, sich selber, der sogar nur eingeschränkten Zugang zu Informationen hat, für schlauer zu halten als andere, die bedeutend näher an der Quelle sitzen.

    Was glaubst Du, wie viele Leute die Wahrheit zum NSU wissen?

    Hunderttausende.

    Und auch bei dieser Hanswurstiade wird jeder Politiker sofort wissen, wie der Hase läuft.

    Die spielen lediglich den Unwissenden bzw. Theater und nur die wirklich ganz Dummen fallen auf das Theater rein und halten die Wissenden für unwissend.

  8. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Auch aus dem verlinkten Artikel:

    Der Oberleutnant mit der Doppelidentität gehörte dem Bataillon seit 2016 an und war dort auf einer Stabstelle mit der Planung von internationalen Übungen und Manövern befasst. Das Jägerbataillon ist Teil der Deutsch-Französischen Brigade, welche sich laut Bundeswehr „signifikant an NATO-Großübungen beteiligt“ und „ein Modell für militärische Zusammenarbeit insbesondere in operativer Hinsicht“ sei: „Die Deutsch-Französische Brigade ist ein Großverband, der sich in Teilen stets [!!] weltweit im Einsatz befindet.“ Das Jägerbataillon 291 ist dabei der erste Verband der Bundeswehr, der dauerhaft in Frankreich stationiert ist. Nachdem Cropp die Leitung übernommen hatte, nahm das Bataillon an dem direkt von der US-Armee geführten Manöver „Saber Strike“ 2015 in Polen teil.

    Ach, es ist doch immer wieder schön, wenn die Zusammenhänge, die man von Anfang an vermutet hatte, kleckerweise ans Licht kommen.

    Ich halte es für völlig ausgeschlossen, daß hier ein deutschnational gesinnter Mann aus der Bundeswehr entfernt werden sollte. Solche gibt es vielleicht noch in irgendwelchen nachgeordneten Unterstützungseinheiten, aber nicht in Eliteformationen wie dem Jägerbtl. 291. Da wird schon durch Siebung bei der Rekrutierung sichergestellt, daß sich nur Psychopathen zusammenfinden.

    „Franco A.“ muß also als Künstlername dieses Herren gelten, sofern es ihn als Individuum überhaupt gibt. Womöglich hat die ganze Aktion überhautp nur symbolischen Charakter. Wie könnte die Botschaft lauten? Die Brigade franco-allemande mischt ab sofort im „Flüchtlings“-Geschäft mit? Vielleicht ist sie teilidentisch mit der Gladio-(Nachfolge-)Struktur.

  9. deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    So hatte es sich die afd spätestens zu dem Zeitpunkt bei mir verscherzt als der NRW -Vorsitzende Prof. Meuthen von naiven Bahnhofsklatschern und der „nicht minder naiven Bundesregierung“ sprach.

  10. sk schreibt:

    @DerDaumen

    Nachdem der Franco A. aus dem Dienst ausgeschieden ist muss die Stelle eben rasch neu besetzt werden.

  11. Thorsten schreibt:

    „Mit den Lesern wird gesprochen wie mit Kleinkindern“ (kb)

    Das ist auch so vorgeschrieben. Aufgrund des bis heute im Nazi-Arbeitslager BRD weitergeführte Konkordats mit dem Vatikan, spielt hier natürlich kanonisches Recht die Oberhand. Can. 97 und 99 sind eindeutig 🙂

    Can. 97: „Ein Minderjähriger vor Vollendung des siebenten Lebensjahres wird Kind genannt und gilt als seiner nicht mächtig, nach Vollendung des siebenten Lebensjahres aber wird vermutet, daß er den Vernunftgebrauch erlangt hat.“

    Can. 99: „Wer dauernd des Vernunftgebrauchs entbehrt, gilt als seiner nicht mächtig und wird Kindern gleichgestellt“

    Weil es bei der unendlichen Blödheit mancher meiner Gegenüber einfach nötig ist, mache sogar ich oft von Can. 99 Gebrauch 🙂

  12. Quentin_P schreibt:

    OT aber das ist einfach zu hart! Das kann nur dazu da sein, um die Deutschen zu verhöhnen. So dämlich kann doch keiner sein, das zu glauben. Oder etwa doch?

    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2017/05/04/volksverarschung-im-wahlkrampf/

  13. Heinrich der Löwe schreibt:
  14. Inländerin schreibt:

    @ Heinrich der Löwe

    Und wer dann noch einen „offenen Brief“ an den Justizminister schreibt, hat überhaupt nichts kapiert – und wird es wohl auch nie können.

  15. Leser schreibt:

    @KB OT,
    evtl. eine Idee für einen Artikel.

    http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2017-05/amazon-fresh-lebensmittel-lieferdienst-berlin-potsdam

    Und…

    http://www.supermarktblog.com/2017/04/20/amazon-basic-und-der-grosse-bio-lebensmittel-lieferkorks-mit-prime-now/

    Auf einem Bauernhof bestimmt der Bauer was das liebe Vieh zu Essen bekommt.

    Nun, wem gehören diese Firmen und somit die Richtung des Geldes?

    Das reicht sicher als Stichwort zum nachdenken, oder?
    L G

  16. Leser schreibt:

    @KB OT,

    Du hast ja vor Jahren schon die KB – Diät ins Leben berufen.
    Also kein gezuckertes Salzwasser mit Aromen und keinen Müll in sich hinein stopfen.
    Wie man sich denken konnte, werden sie ihren Scheiß nicht mehr los. Jetzt liefern sie das Zeugs. Selbst McD!

    Ich sage voraus, daß sie uns das Zeug bald schenken werden, weil es keiner mehr kauft.

    Nein Danke! Ich habe das geprüft. Es hat über 3 Monate in meinem Kühlschrank verweilt. Weil es Tot ist. Ich Esse das nicht mehr.
    Mir ist bewusst, daß es nur darum geht mich bis 67 am Leben zu halten.

    Wenn ich nicht darauf höre, werde ich jedoch 110!

    Es muss jedem klar werden, daß alles was man auf den Rippen hat nur durch eine Öffnung gegangen sein kann. Nennt man Mund.

    L G

  17. Leser schreibt:

    @KB OT,

    Nur um Dir das mal zu illustrieren. Ich hoffe er bleibt gesund.
    Der interessierte Zuschauer sollte sich fragen, ist das Gesund?
    Werde ich so eine Person wie der Präsenter?

    Tut er aber nicht!

    L G

  18. kritischer Bürger schreibt:

    @Heinrich der Löwe

    Die Seele dieses Richters möchte ich nicht haben. Der verhöhnt sogar noch das Opfer.

    Das klingt alles unfassbar brutal, doch Richter Kunkel betont, dass es keine Hinweise auf eine schwere Gewalteinwirkung gegeben habe. Auch der Tritt könne nicht mit großer Wucht ausgeführt worden sein. Er betont stattdessen, die gerichtsmedizinische Untersuchung habe ergeben, dass eine Kopfarterie von Niklas vorgeschädigt gewesen sei. Das Opfer wäre wohl noch am Tatort gestorben, wenn es keine lebenserhaltenden Maßnahmen gegeben hätte.

    Hat der Richter daneben gestanden und die Wucht des Schlages gemessen?
    Richter: „Was kann der Täter dafür wenn sein Opfer vorgeschädigt ist?“
    Ganz nach dem Motto: Niklas wäre auch gestorben wenn er auf der Bananenschale ausgerutscht hätte.

    Einfach diesen Bericht durchlesen:

    https://www.welt.de/vermischtes/article164220372/Die-schwer-verdauliche-Vorbemerkung-des-Richters.html

    Es bestätigt sich mal wieder dieser Spruch

    Einen Aspeckt möchte ich aus diesem Fall noch zeigen:

    Die Mädchen wollen nicht direkt am Rondell vorbeigehen, weil dort eine Gruppe junger Männer herumlungert und nehmen einen kleinen Umweg. Niklas und Ibrahim gehen jedoch direkt an der Gruppe vorbei.
    „Kommt her, sonst ficke ich Euch“, soll einer aus der Gruppe gerufen haben. Niklas soll sich umgedreht und gefragt haben, was das Problem sei. Ein anderer aus der Gruppe sei auf Niklas zugegangen.

    Die Mädchen leben noch und sind bester Gesundheit. Warum? Weil sie instinktiv richtig gehandelt haben.

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/11/10/das-lamm-und-der-wolf-2/

  19. DerDaumen schreibt:

    @sk

    Haha, ja , das ist natürlich auch eine denkbare Variante.

    @KB
    Schade , dass du den letzten nicht durchgelassen hast, aber hier auf dem Lande ist das numal so. Egal welche Seite, logisches Denken liegt ihnen allen fern.

    @Quentin_P

    Wenn das Teil echt ist, na dann gute Nacht….

  20. sk schreibt:

    PPQ Schreibt zu unserem musketisch-französischen Deutsch-Syrer:

    Womöglich hatte der Mann diese Tat für den neuen Flughafen in Berlin geplant, verlor aber dann doch die Geduld.

    Klingt auch einleuchtend.

  21. Luisa schreibt:

    Neue Aktion:Flüchtlinge mitnehmen. Frauen in NRW sollen einen Button tragen,um zu zeigen,dass sie mit ihrer Bus und-Bahnkarte einen Flüchtling gratis mitnehmen können.
    http://opposition24.com/geht-junge-maedchen-button/309949
    Ich finde die Aktion super!So erkennen die Söldner leichte Beute und wir normalen Frauen,können Abstand zu den „Buttons&Anhang“halten.
    P.S.Wenn der Kartenbesitzer/in z.B. drei Haltestellen vor dem Söldner aussteigen muss,würde er dann schwarz fahren.Das wird also,mit Flüchtling mitnehmen gemeint 🙂

  22. Wikinger schreibt:

    Initiationsriten, welche einen Menschen aus der Kinderwelt in die harte und auch amoralische, weil gesetzmäßige Erwachsenenwelt, entlassen, gibt es nicht mehr. Zumindest nicht in unserer Welt. Die Eliten hingegen wissen von der Wichtigkeit von so einem Ritus. Auch die alten Stammeskulturen haben ihre recht blutigen, brutalen und erschreckenden Rituale. Und warum? Weil eine Mitgliedschaft in einer Gesellschaft nichts wert ist, wenn man keine hohen Hürden überwunden hat.
    Vor allem kann man dann die Menschen in Unmündigkeit halten. Denn Kinder zeichnen sich dadurch aus, daß sie keine Verantwortung tragen. Also Befehlsempfänger sind, wenn es um wichtige Entscheidungen geht. Genau das, was die Eliten also wollen. Aber wir lassen uns das nicht mehr gefallen und machen einfach alles wieder selbst. Es gibt ja schon wieder überall Kurse speziell für Jungs, welche ihnen wichtige Fähigkeiten zum Mannsein beibringen.

    Bundeswehr: Im Jahr 2000 durfte ich noch bei der Bundeswehr meinen Wehrdienst verbringen. Unser Oberstleutnant, relativ jung, dennoch patriotisch und auf Gesetze bedacht, sollte der USA unter die Arme greifen. Leider gab er an die Vorgesetzten zurück, daß Angriffskriege nunmal gegen die Haager Landkriegsordnung verstoßen. Das gefiel dann nicht. Er weigerte sich auch, Standorte der Army zu bewachen, Transporte von Socken für diese Söldner durchzuführen also überhaupt auch nur einen Finger für die krumm zu machen. Zuerst kamen sie ihm mit Disziplinarmaßnahmen, Degradierung, den Versuch ihn zu versetzen, der MAD wurde vorstellig, der Sold wurde gekürzt oder ausgesetzt. Nun ging es ans eingemachte. Zuerst einmal wurde gegen all das geklagt und zwar mit Erfolg. Die mußten also alles zurücknehmen, ihm den Sold vollständig ausbezahlen, Degradierung rückgängig machen, etc. Weiterhin gab es dann noch Rückendeckung durch die Reservisten. Diese hielten nämlich zufällig die ganze Zeit Übungen in diesen Standorten (Volkach und Veitshöchheim) ab und waren wirklich bis an die Zähne bewaffnet. Munition gab es genug. Habe die denen selbst mit dem LKW hingefahren. Immer zuerst die neue Munition abgeliefert. Danach gings mit der alten Munition in den Magazinen zum Schießstand und es wurde geübt.
    Also, es geht selbstverständlich einiges, wenn man da zusammenhält. Die momentane Truppe hingegen wird von uns von früher hingegen nur noch gemieden.

  23. Erwin Meier schreibt:

    Hab den Fehler gemacht die Kommentare zu dem Welt Artikel bezüglich „Rundumbereicherung „zu lesen.Unfassbar!Diese Relativierer ,Abwäger und Richterversteher mit ihrem Gefasel von unabhängiger Justiz sind dermassen erbärmlich.Dummes Volk…

  24. Leser schreibt:

    @Luisa,

    Wie wäre es mit einem schönen gelben Stern?

    😈

    L G

  25. Martin schreibt:

    Ohne Worte:

  26. Heiner schreibt:

    ist das nicht lustig ?
    Die AfD mal wieder.. Aber Alice wird Deutschland dennoch retten..hahaha
    Echt süße Kerlchen die von der AfD…. Jaja.. , Heil AfD – rettet Deutschland ..hahahaha

    …………………………………………………………………………

    Der Landesvorstand hat ihrem Mitglied , AfD-Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Ralph Weber, deswegen eine Abmahnung ausgesprochen, da Weber der Partei schweren Schaden im öffentlichen Ansehen zufüge.
    Ein anerkannter Grundsatz der AfD sei die Ablehnung von jeglichem Rassismus, heißt es in einer Erklärung. „Insbesondere ist die Äußerung ‚Deutschland den Deutschen‘ als gebräuchliche Kampfparole der NPD bekannt. Die Bezugnahme auf ‚Biodeutsche‘, mit zwei deutschen Eltern und vier deutschen Großeltern, lässt Raum für Spekulationen auf rassistischen Hintergrund.“

    http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/afd-juraprofessor-ralph-weber-post-facebook-biodeutsche-ueberfremdung-uni-greifswald-afd-abmahnung/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=LTO-Newsletter+18%2F2017

  27. Pawel Pipowitsch schreibt:
  28. kritischer Bürger schreibt:

    OT

    @Martin – Dank dem Video bin ich beruhigt das in Marxloh alles in bester Ordnung ist. Sollen sie in ihrem eigenen politisch korrekten Sumpf versinken.

    OT

    Wieder tote Frauen – natürlich kein Fremdverschulden … hüstel …

    Leiche entdeckt

    TOTE FRAU (56) IM PARKHAUS IST VERMISSTE IRENE H.

    Hinweise auf eine Straftat gibt es offenbar nicht.

    https://www.echo24.de/heilbronn/vermisste-heilbronnerin-tot-neu-8253274.html

    Schreie im Wandergebiet: Frau (Mitte 40) stirbt im Wald in Offenburg

    “Einiges spricht” für Selbstmord

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.offenburg-leiche-im-wald-einiges-spricht-fuer-selbstmord.b7a8ba01-286a-4499-b494-4695548ce3f4.html

  29. Martin schreibt:

    OT, aber interessant:

    Das Jobcenter Pankow hat eine Hartz-IV-Betroffene sanktioniert, weil sie in ihrer Bewerbung die Formulierung verwendet hat:

    „Ich betrete auch ohne die expliziten Leistungskürzungsangebote meines derzeitigen Arbeitsvermittlers gern unbekannte Gefilde.“

    Sie muss jetzt alle Bewerbungen inhaltlich vorlegen, ihre Kleidung wird ihr vorgeschrieben usw. usf..

    http://gerichtsverfahrenundklageprozesse.blogspot.de/p/blog-page_73.html

    Dieses Täuschland ist so fertig!

  30. Frag schreibt:

    Bei dem Bildungsstand zeigt es einem doch ganz eindeutig wie es mit der Verteidigungsfähigkeit aussieht ?

  31. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ kritischer Bürger

    Der zweite Artikel ist besonders gruselig. Da beschränkt sich der Vertuschungsversuch nurmehr auf die Überschrift, zielt also auf die Querleser der Zeitung. Im Text selbst heißt es dann in wünschenswerter Deutlichkeit:

    Ein Unfall – etwa ein Sturz – scheint als Todesursache nicht in Frage zu kommen. „Die Frau hat geschrien, aber keine Hilferufe, sondern richtige Schreie“, betont Stürzel. Zur Art der Verletzungen wollte sich die Polizeisprecherin vor der Obduktion allerdings nicht äußern.

    Schlimm, daß die Selbstmord™-Welle mittlerweile auch durch die Wälder rollt. Bisher gehörten sie ja nicht zu den bevorzugten Aufenthaltsgebieten der Siedler und Söldner.

    Auch zum Fall Franco A(llemand) gibt es Neuigkeiten:

    Wie genau Franco A. an derartig große Mengen von Munition gekommen ist, muss noch ermittelt werden. Ein Szenario legt nahe, dass der Offizier bei Schießübungen die Patronen abgezweigt hat und dann dafür sorgte, dass sie in den entsprechenden Listen als verschossen vermerkt wurden. Das würde dann zusätzlich den Tatbestand einer Urkundenfälschung erfüllen.

    http://www.tagesschau.de/inland/bundeswehr-von-der-leyen-103.html

    Klar, jeder, der Wehrdienst geleistet hat, weiß, wie einfach das ist: einfach mal mit beiden Händen in die Mun-Kiste greifen und die Taschen vollmachen. Da werden ja auch keine Listen geführt, und am Schießstand ist man grundsätzlich allein, so daß man hinterher behaupten kann, was man will.

  32. sk schreibt:

    @Einer

    Du hast vollkommen Recht!

    Da ja keiner mehr Wehrdienst macht, weiß eben keine Sau, dass jede verdammte (scharfe) Patrone bei der Ausgabe und bei der Rückgabe namentlich registiert wird. Bei uns saßen zwei Mann an der Kladde und ich kann mir kaum vorstellen, dass das jetzt anderes ist.

    Einmal haben sich die Trottel in der Waffenkammer verzählt. Ein Gewehr fehlte.
    Was meint ihr was da los war. Die ganze verfickte Kaserne war dicht und es hieß im Regen stramm stehen, bis der Hobel „wieder auftauchte“.

    Aber klar, der Herr Oberleutnant greift da einfach in die Munkiste und macht sich die Taschen voll. Unbemerkt, unbeobachtet und keiner Sau fällt auf, dass 1.000 Schuss fehlen und die Schießkladden frisiert bis nach Neuschwabenland sind.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schie%C3%9Fkladde

    Der erste Wiki Absatz reicht, um das als absoluten Schiss in die Kaffeetasse am frühen morgen zu erkennen.

    Und warum bewahrt der Student die Munition auf? Warum hat der Herr Oberleutnant die nicht nebenan am Wiener Damenklo versteckt? Macht doch viel mehr Sinn.

  33. einfuhx schreibt:

    Guten Morgen an Euch alle.
    Also hier muß ich mich auch mal zu Wort melden, denn ich denke, daß mit dieser Aktion versucht wird, den Kameradschaftswillen der Soldaten zu brechen..
    Auszug aus Wikipedia zum Artikel Kameradschaft:

    Kameradschaft als soldatische Pflicht

    Besondere Bedeutung hat die Kameradschaft in der soldatischen Gemeinschaft. Insbesondere bedeutet dies die Pflicht jedes Soldaten, seinem Kameraden unter allen Umständen – auch unter Lebensgefahr – beizustehen. Das besondere an der soldatischen Kameradschaft ist, dass sie nicht an persönliche Verbundenheit im Sinne von Freundschaft, Kumpanei o. ä. gebunden ist, sondern von jedem Soldaten als Dienstpflicht gefordert wird. Dies ergibt sich aus § 12 Soldatengesetz (SG). Ihre Regelungsbedürftigkeit ergibt sich daraus, dass sie sozial in einem Spannungsverhältnis zu einer anderen soldatischen Pflicht stehen kann, der des „Gehorsams“. Die Kameradschaft verpflichtet alle Soldaten, die Würde, die Ehre und die Rechte des Kameraden zu achten und ihm in Not und Gefahr beizustehen. Die Pflicht zur Kameradschaft schließt gegenseitige Anerkennung, Rücksicht und Achtung fremder Anschauungen ein. Kameraden mit entsprechenden Rechten und Pflichten können nur Soldaten im Sinne des Soldatengesetzes sein.

    „Kameradschaft ist nicht etwas, was sich der Soldat aussuchen kann – sie ist dem Soldaten befohlen. Sie vollzieht sich nicht nur horizontal sondern auch vertikal – nicht nur von unten nach oben, sondern auch von oben nach unten.“

    Ich kann mich noch aus meiner Zeit bei der Bundeswehr erinnern wie wir Nächte lang wach gehalten wurden, nur um auf Zusammenhang und Kameradschaft getrimmt zu werden. Man wußte, verrätst du einen Kameraden, verrätst du das komplette Bataillon, denn niemand mag Verräter..
    Wie schon vermutet, wird jetzt bestimmt der Versuch gestartet, die letzte Bastion der Loyalität innerhalb der Armee zu brechen, denn ich kann auch aus persönlicher Erfahrung sagen, daß mich meine Kameraden damals auch nicht gemeldet/verraten haben, als ich betrunken in der Kaserne mit antikommunistischer deutscher Rockmusik etwas über die Stränge geschlagen bin..
    Man hat nur kurz drüber gelacht aber das war’s auch schon.
    LG

  34. Roadrunner schreibt:

    @sk

    Und noch eine Frage: Passt diese Munition eigentlich zu einer ca. 70 Jahre alten Knarre …..?

  35. einfuhx schreibt:

    Wenn es ein deutsches MG42 war dann schon, denn nur diese sind heute noch in Gebrauch XD

  36. sk schreibt:

    @Roadrunner

    BW Munition passt nicht. Die 7,65 Para wurde durch die 9mm ersetzt. 9mm wird in Pistolen und MP verschossen, 7,62 NATO in MG und Sturmgewehren.
    Außer die MP7, die verschießt 4,6mm.

    Es wird also recht schwer die French Unique 7,65mm mit 9mm, 7,62mm oder 4,6mm abzufeuern.

    Und nein, die 7,62 geht auch nicht, die ist erheblich länger.

    Aber ich wette auch dafür hatte der Herr Oberleutnant die „rechte“ Lösung parat.

    Vielleicht hat er ja die 7,65er dienslich liefern lassen, um den Diebstahl der anderen 1.000 Schuss zu verschleiern. Zuzutrauen ist dem ja mittlerweile echt alles.

  37. ki11erbee schreibt:

    @sk

    Das ist doch kein Argument.

    Hauptsache ist, er hat die Munition.

    Falls sie nicht passt, kann er sie immer noch mit einem Campingkocher einschmelzen und neu gießen.

  38. sk schreibt:

    Ups,- kleiner Nachtrag… nicht, dass es heißt, hier würden Fakenews verbreitet.

    Das G3 verschießt 7,62mm.

    Neue Gewehre haben das Kaliber 5,56mm.

    Dabei war ich irgendwie der Überzeugung, dass das G36 auch 7,62 verschoss… naja… lang ists her…

    @einfuhx
    Das mit der Kameradschaft war bei uns schon so eine Sache. Im Feld, gar keine Frage. Allerdings in der Kaserne war das ein ganz anderes Thema. Da wurde geklaut und denunziert, dass sich die Balken biegen.

    Wie @Einer weiter oben bereits sagte, glaube ich nicht, dass sich dort in diesem Söldnerhaufen einer wirklich um Kameradschaft schert. In einer Volksarmee ok, aber in einem Söldnerhaufen und dann noch Multinational? Da wurde vorher schon ausgesiebt. Der nebenan juckt mich doch nur solange, wie ich unter Feuer bin.

  39. sk schreibt:

    @KB

    Ok, kein Argument. Dem ist ja nun wirklich alles zuzutrauen.
    Vom Campingkocher würde ich aber abraten, weil offene Flamme und so.
    Der Nazi mit Hausverstand schmilzt Munition heute schonend im Wasserbad ein.

    Aber gehen wir mal davon aus, er hat 1.000 Schuss mal wirklich so eben mitgehen lassen und der Antike Briefbeschwerer vom Wiener Scheißhaus ist schusstauglich.

    Der Typ plant alles durch, aber Waffen (außer den antiken Prügel, für ausgerechnet DEN er keine Munition hat), die auf BW Munitionstypen passen, hat der nicht? Oder wird tatsächlich – wie PPQ es vermutet – am Berliner Flughafen noch was nachgefunden?

    Und was will der eigentlich mit 1.000 Schuss? Wie lang sollte die Sause denn gehen? Hat mal jemand 1.000 Schuss durchgerotzt? Das reicht für ein ganzes Gladio Hit-Team.

  40. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ sk

    Der wollte bestimmt die Patronen auffeilen, den Sprengstoff zusammenrühren und ein Bömbchen bauen. Damit wäre dann das Damenklo vom Bendlerblock gesprengt worden, daher auch Flinten-Uschis erboste Reaktion. 🙂

    Kannst Du gelegentlich den Link zu dem PPQ-Artikel nachreichen, aus dem Du zitierst? Ich finde ihn auf dem Blog selbst nicht.

  41. Martin schreibt:

  42. Mitleser schreibt:

    Es wird immer dreister gelogen:

    Zur Waffe am Flughafen, die hatte Franco A.nämlich nur ganz zufällig beim Pipi-machen im Gebüsch gefunden:

    „Ein Rechtsberater des Kommandos Streitkräftebasis der Bundeswehr schilderte in einem internen Schreiben an seinen Vorgesetzten am vergangenen Freitag, wie ihm Franco A. den Vorfall in einer inzwischen gelöschten E-Mail vom Februar 2017 geschildert hatte.

    Demnach will der Verdächtige in Wien zusammen mit einigen Kameraden einen Ball und im Anschluss noch „einige Bars“ besucht haben. Auf dem Weg zu einer Bar habe er sich „in dem Gebüsch einer Grünanlage erleichtern müssen und dort eine Pistole aufgefunden.“ Diese habe er in die Jackentasche gesteckt. Er sei so alkoholisiert und verkatert gewesen, dass er den Fund schlicht vergessen habe. Erst vor der Sicherheitskontrolle im Flughafen habe er sich wieder daran erinnert. Um Probleme zu vermeiden, habe er die Pistole loswerden wollen und in einer Toilette versteckt. Wochen später sei er, weil ihm die Angelegenheit keine Ruhe gelassen habe, nochmals nach Wien geflogen, um die Sache zu „regeln.“

    Er habe das Versteck in der Toilette aufgesucht und leer vorgefunden. Offensichtlich sei dort zwischenzeitlich ein Signalgeber angebracht worden, so dass er sich von Polizisten umringt sah.

    https://deutsch.rt.com/inland/50114-im-gebuesch-gefunden-neue-raeuberpistolen-im-fall-franco-a/

  43. Wayne Podolski schreibt:

    @ einfuhx

    Is‘ wohl so , verdammte Scheiße. Siehe Reserve-Polizeibattalion 101.

    http://www.geo.de/magazine/geo-epoche/5433-rtkl-reserve-polizeibataillon-101

  44. annonyn schreibt:

    Ist bis heute geklärt wo der angebliche BvB Bomber seinen militätischen Sprengstoff her hatte? Dieses Franco Geschichte verlangt einem schon viel Fantasie ab.

    @kb Das Plakat könntest du in deine Sammlung aufnehmen:

  45. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ sk

    Ein Traum, vielen Dank, das war für mich der Lacher der Woche!

    Deutschland am Rande der Zurechnungsfähigkeit. Ein Offizier auf verdeckter Mission, durch ein paar Brocken Französisch getarnt als Kriegsflüchtiger – und er wird anerkannt. Das gibt Hoffnung für viele andere da draußen, eigentlich für alle, die neu anfangen wollen: Du kannst strahlend weiß sein, aber dennoch aus dem Sudan. Du kannst kein Wort Suaheli verstehen, aber dennoch bleiben dürfen. Du kannst aus Albanien stammen und gehst doch als Tadschike durch. Du bist Sachse, wirst aber als Ägypter verfolgt.

  46. DerDaumen schreibt:

    Fundstück: Kein Kommentar.
    Einfach mal wirken lassen.
    http://www.pan-demokratie.de/Mediathek.html

  47. Martin schreibt:

    Wirklich ein mieses asoziales Arbeitslager:

  48. Pauline schreibt:

    OT

    Pressefreiheit?

    Die Macht der Medienmogule Bertelsmann und Springer – alle in einem Boot mit den Konzernen – Es ist gut zu wissen, wem welche Medien gehören

    https://netzfrauen.org/2017/05/03/pressefreiheit/

  49. asisi1 schreibt:

    es sind wahlen und da wird alles auf rechts gebaut um die AfD zu verhindern.
    dieser mann wird noch als Adolfs letzter LANDSER in die geschichte eingehen.
    der dumm Michel wird den regierenden alles glauben, wenn sie nur sagen gegen rechts“

  50. Leser schreibt:

    Evtl. als Anregung.
    http://lexetius.com/StGB/99/geheimdienstliche-agententatigkeit
    Das ist bis heute geltendes Recht.
    Es bezieht sich nicht direkt auf diesen Fall.

    Aber mein „Liebling“ ist…

    http://www.juraforum.de/gesetze/stgb/129-bildung-krimineller-vereinigungen

    Eigentlich habe ich Fertig mit Jura. Ich lese es nur noch als Belustigung.

    L G

  51. Leser schreibt:

    @KB OT,

    wer wissen möchte wie YT und die heutigen Medien funktionieren kann sich das Prinzip hier als Film ansehen.

    Weitere Themen ergeben sich dann fast von selbst.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Amygdala

    Manche studieren das und benutzen die Erkenntnis nicht zum guten.
    Ich empfehle jedoch sich mit diesen Themen etwas genauer zu befassen.

    Es ist erschreckend, wie einfach wir alle gestrickt sind.
    Es gibt nur eine einzige Schutzfunktion dagegen. Jeder muss die Mechanismen kennen.

    L G

  52. Bettina schreibt:

    Danke ki11lerbee, das du dieses Thema weiterverfolgst.

    Mich lässt es grad gar nicht los, ich spüre, dass es sehr wichtig ist und alles Dahergewesene in den Schatten stellt.

    Die Bundeswehr ist bisher noch die einzige Insitution, die sich auf Ehre und Kameradschaft beruft.
    Sie wird unterwandert, ja, diese Jene haben auch große Erfolge (gefakte Karriere) zu verzeichnen, aber schlussendlich ist es doch ein Schuss nach hinten.

    Ich lese gerade ein Buch: „Die unsichtbaren Veteranen“ und muss gestehen, dass es der absolute Augenöffner ist.
    Wenn der Inhalt dieses Buches in aller Wahrheit an die Öffentlichkeit geraten könnte, dann wäre Polen offen!
    Es wäre ein Pulverfass ohnegleichen.

    Gerade, weil du kb weiter oben behauptest, dass es dort in dem Verein keine Wissleblower geben würde, muss ich dir da sehr widersprechen.
    Es gibt genügend Soldaten, die nach schlimmsten Erlebnissen die schonunglose Wahrheit sagen.
    Ich würde gerne ein paar Sätze aus dem Buch zitieren, vermeide es aber, wegen dem Copyright, dazu würde ich auch gerne vermeiden, dass mir der MAD oder BND ins intimste meiner Sphäre eindringt.

    Mein Bruder ist dort bei diesem Verein und daher kenne ich auch die auferlegten Tabus, oder vor allem die Überwachung der gesammten Familie nicht nur während eines Auslandeinsatzes.
    Telefon wird ständig abgehört, sie wissen alles über dich, sie überprüfen alle Familienangehörige, aber auch alle Verbindungen die diese tätigen.
    Nicht nur für die Soldaten ist es ein Spießrutenlauf, auch für die komplette Familie.

    Bei mir z.B. hatte mal einer meiner Söhne (damals ca. 15 Jahre) die ersten Erfahrungen mit Haschisch, es war nichts Tragisches, auch nichts Stafbares, aber sofort wurde der Vorgesetzte meines Soldaten-Bruders informiert.
    Dazu kam auch ganz schnell ein Anruf vom Bruder des Vaters, der als Onkel (Polizist) sofort unter Generalverdacht gestellt wurde, er hat leider wohl doch eher um seine Beförderung gebangt.

    Das mit der Knarre in Wien, da denke ich eher, dass er die (im Darknet gekauft) und nicht selbst hinterlegt hat.
    Er dann evetuell reingelegt wurde beim Abhohlen.

    Meiner Meinung nach ist, ein Soldat, der sein Leben einsetzt für dieses Land und leider auch für diese irre Politik, fehl am Platz, wenn er keinerlei völkisches Denken hat, dieses was ja dem Franco Albrecht angelastet wird.

    Die Soldaten werden geschult, müssen auch geschult werden und dadurch kann die reale Erfahrung vom zweiten Weltkrieg nicht ausgespart werden.
    Im Buch vergleicht jemand, die Manschaftsstärke in Afghanistan mit der Manschaftstärke damals an der Front 39 in Polen.
    Ja, ist der jetzt ein Nazi, nur weil er begangene Erfahrungen ins hier und jetzt als Unterstützung beruft?

    Auch wird im Buch sehr stark die Politik kritisiert und das Extrem. Es werden die Besuche an der Front, zwecks politischer Interessen beschrieben, diese uninformierten Kasperlpuppen entlarvt, als genau das was sie sind.

    Dazu haben wir ja gerade eine Kriegsministerin, die eigentlich von Beruf Ärztin ist und vorher als Familienminsterin gnadenlos versagt hat.
    Warum ist diese Frau heute nicht mehr als Ärztin tätig?
    Warum gibt diese MUTTER von 7 Kindern alle ihre Kinder ins Internat?
    Sollte diese Frau erfolgreich gewesen sein in ihrem Beruf, warum ist sie da nicht mehr tätig?

    Dann haben wir dazu heute noch eine Kanzlerin, die eigentlich (wegen ihrer Stasivergangenheit) gar nicht dazu taugt als Führerin eines Landes zu dienen.
    Ein Führer, das steht auch genau in dem Buch, sollte immer ein Führer sein, also immer vorneweg als Führerperson respektiert werden muss und niemals hintendran stehen darf.
    Genau das macht diese Frau Merkel, sie steht jetzt hinter der Ursel, ganau so wie sie hinter ganz vielen Politikfratzten stand und diese Anderen hat sie mit Absicht in den Abgrund gestoßen!

    Alles liebe euch
    Bettina

  53. Leser schreibt:

    @Martin,

    Die ganze Sendung ist ein einziger „Trigger“! Vielen Dank für Deinen Beitrag.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Motivation

    Das ist ein ÖR! Also unsere Beiträge mit Film gegen uns. Pure Impulsverstärkung. Es deckt nicht auf, es verstärkt.

    Ein echtes Lehrstück. Wenn auch aus der anderen Richtung.

    L G

  54. Leser schreibt:

    @Bettina,

    Du schreibst:

    „Mein Bruder ist dort bei diesem Verein und daher kenne ich auch die auferlegten Tabus, oder vor allem die Überwachung der gesammten Familie nicht nur während eines Auslandeinsatzes.
    Telefon wird ständig abgehört, sie wissen alles über dich, sie überprüfen alle Familienangehörige, aber auch alle Verbindungen die diese tätigen.
    Nicht nur für die Soldaten ist es ein Spießrutenlauf, auch für die komplette Familie.“

    Darin liegt doch eine einfache Antwort!

    Mal die Reizworte „Verein“ und „Tabu“ beiseite. Ganz einfach nicht Mitmachen.

    Es gibt keine Tabus! Es ist entweder Richtig (Gewissen) oder Falsch (Bezahlt).

    Ich kann wirklich nur warnen. Haltet Euch alle vom Staat fern!

    Der bürgerliche Staat sind wir alle als das Volk. Der kleinste gemeinsame Nenner. Steuerzahler.

    N E I N.

    L G

  55. MissKopfschüttel schreibt:

    @Bettina

    Du merkst aber hoffentlich selber (ein bischen im Blog hier lesel…) , dass du einen Mega-Topfen daherschreibst.

    Flintenuschi als Versagerin im Beruf hinzustellen ist nicht nur blind, sondern dämlich, unterstellst du ihr damit nämlich zufällig in diese Position „gerutscht“ zu sein. Ebenso wie die BK Angie.
    Nein nein, meine Liebe, die sind nicht alle zufällig da.
    Flutschi weiß als Ärztin mehr als genug über brainwash und mind-control, war sie doch sicher an diesen Experimenten beteiligt, daher ist sie bestens geeignet für den „Aufstieg“ in die Militärspitze. Angie hat sicher ähnliche „Erfahrungen“, daher macht sie ihren Job auch so gut.
    Würdest du dich mehr mit dem Satanismus im Militär beschäftigen, wüsstest du das.
    Warum denken so viele immer, die „funktionieren“ nicht richtig, wenn sie doch nur die Perspektive -zugegeben in eine perverse abartige- ändern müssten.

    Aus Sicht der Luzuferier/Satanisten/Illuminati funktionieren beide „Puppen“ wirklich ganz ausserordentlich gut! Die „gute“ Sicht war nie Voraussetzung.

    Hart, aber notwendig dies für dich einmal zu begreifen!

    Kurzer Satz noch zu Flutschis 7 Kinder: beschäftige dich mal mit MK-Ultra oder Monarch, dann weißt du auch was mit den 7 Kids gemacht wird im „Internat“.

  56. cuibono schreibt:

    Hallo zusammen,
    Hallo Killerbee,

    ist es vielleicht möglich, das dieses „Franco A. – Konstrukt“ dazu dienen soll, die Bundeswehr von allen heute unliebsamen Strömungen und Meinungen zu säubern und diese Säuberungsaktion dadurch zu legitimieren?

    … Also im Prinzip her etwas ähnliches was Erdogan in der Türkei auch mit dem Militär gemacht hat?

    LG

  57. ki11erbee schreibt:

    @Cuibono

    Kann ich Dir nicht sagen; müsstest Du von der Leyen, de Maiziere, Altmaier und Merkel fragen, die wissen die Wahrheit.

    Ich bezweifele allerdings, daß sie sie Dir sagen werden…

  58. Bettina schreibt:

    @MissKopfschütte,
    dank dir, dass du meine Gedankengänge zuende gedacht hast.
    Dazu hat ja die Flintenuschi auch noch adoptierte Kids (Pizzatechnisch) dabei!

    Ne, naiv bin ich vielleicht nur in dem, dass ich zuallererst das Gute im Menschen bevoruteile, aber naiv in dem Sinne „mit Scheuklappen rumzulaufen“, das bin ich gewiss nicht.
    Genau so wie du sehe ich es auch, „IHR Vermächtnis vom Vater vererbt.

    Ich sehe es dann auch noch eher wie der Schreiber @cuibono, der nach mir die wahren Worte sagte!
    „dazu dienen soll, die Bundeswehr von allen heute unliebsamen Strömungen und Meinungen zu säubern und diese Säuberungsaktion dadurch zu legitimieren?“

    Das Völkische, irgendwelches Zeugs, dass einen Deutschen stolz machen könnte auf sein Können, auf seine Ahnen, das soll rigoros ausgetilgt werden!

    Und die letzte Bastion ist einfach die Bundeswehr!
    Sonst haben diese Jehne sich doch schon überall eingeschlichen.
    Es fing an Anfang der 90er mit den Bankern und den Versicherungsfuzzis, man merkte irgendwann, das diese Spezies nur noch eine dreckige verlogene Bande ist.

    Was danach kam, kann heute jeder an seinem Lohnzettel auslesen.

  59. ki11erbee schreibt:

    @Bettina

    Die Bundeswehr ist ein amoralischer Söldnerhaufen, da ist keiner anständig; auch nicht einer.

    Es geht mit Sicherheit nicht darum, irgendwelche Säuberungsaktionen in der „Bundeswehr“ durchzuführen, da dort bereits alles vollständig durchseucht ist.

  60. cuibono schreibt:

    @ Killerbee
    „… Ich bezweifele allerdings, daß sie sie Dir sagen werden…“

    Ja so sieht´s wohl aus. Als echte „Volksvertreter“ zum Schutze des selben vor sich selbst …

    Man kann zur Zeit wohl nur „wach bleiben“ und sich nicht „mitreißen“ lassen.

    @Bettina
    … man sollte die Bundeswehr nicht als letzte Bastion ansehen. Die letzte Bastion sind „wir“ selbst – jeder für sich, der zurück finden will.

    Gewissermaßen jedoch stand die BW für Werte, die wir heute dringend brauchen. Einen Hauch des Niedergangs bemerkte ich aber schon zu der Zeit als ich da war.
    Was die Militärzeit mir Gutes gebracht hat, begreife ich eh erst heute und damit meine ich nicht die Waffentechnik.

    Die Lösungen werden wir wohl nicht „da draußen“ bekommen, genau wie Killerbee sagt.

    Viel mehr denke ich werden wir das Gegenmittel zur Lösung der derzeitigen Probleme letztendlich in uns finden – und dann wird es egal sein, um welche Probleme es sich im Detail handelt.

    Erst einmal zur Besinnung unter den Besinnungslosen kommen, bewusst seiner selbst werden, ist ein Anfang.

    Und mit ähnlich denkenden Leuten sprechen wie hier.

    LG

  61. MissKopfschüttel schreibt:

    @Bettina,

    die Sichtweise von dir und Cuibono setzt ja schon wieder voraus, dass es „Gute“ gibt.
    Ich wollte dir keine Naivität unterstellen, denn Ich weiß, dass es verdammt schwierig ist, dies zu verstehen: aber es gibt keine „Guten“, die in Politik oder Militär -in höheren Etagen- eingesetzt werden. Da FrankoA. nicht seit gestern bei der Truppe war, ist davon auszugehen, dass auch er ein MK-Ultra/Monarch Sklave ist.
    Auch „normale“ Soldaten sind m.E. sehr zu hinterfragen, denn was sie bei der BW tun sollen, sollte auch denen klar sein, daher kommt „gut“ und „rettet das Vaterland“ für mich als Motivation absolut nicht in Frage. Dementsprechend ist auch keine „Säuberung“ notwendig, da die Grundmotivation ALLER Soldaten bereits eine diabolische, menschenverachtende sein muss. Ob eigen oder mittels erzwungener Persönlichkeitsspaltung sei einmal dahingestellt.

    Nochmal: ich weiß wie schwer das ist zu begreifen, dass ALLE Bereiche durchseucht sind mit diesen MK-Ultra Monarch Sklaven. Ärzte, Krankenhäuser, Kindergärten, „Soziale“ Institutionen, Psychologen, Richter, Rechtspfleger, Anwälte, Staatsanwälte, ALLE Personen an Schalthebeln der Politik und des Militärs. ALLE.
    Macht Euch keine weitere Illusion zu den „Guten“. Es sind nichts weiter als Menschen mit multiplen Persönlichkeiten, klar dass Euch eine davon als „Gut“ vorkommt, aber sie switchen schneller als Ihr Kleeblatt sagen könnt in diabolische Persönlichkeiten.
    Schaut Euch die Seite von Andrea Sadegh an
    (www.traumabasedmindcontrol.com)
    und lest das Buch „Die 13 satanischen Blutlinien“ https://terragermania.files.wordpress.com/2013/05/die-13-satanischen-blutlinien.pdf
    danach wird Euch einiges klarer sein. Auch wenn es nicht leicht ist das alles zu verstehen und vor allem zu verarbeiten, das Muster der Vorgehensweise wird aber klar.

  62. Leser schreibt:

    @MissKopfschüttel,

    Guter Hinweis.
    Die älteren von hier wissen das schon. Es muss halt jeder selber lesen und drüber nachdenken. Es gibt leider den Nürnberger Trichter noch immer nicht.
    Das beginnt mit Kopfschütteln und Ablehnung. Bis man sich durch eine aktuelle Situation an das gelesene erinnert. Plötzlich sieht man es dann überall. Eine sehr schlimme Zeit für jeden Einzelnen.

    L G

  63. MissKopfschüttel schreibt:

    @Leser

    ich kann mich sehr gut erinnern an die Schockstarre, als ich diese „Materie“ endgültig verstanden hatte.
    Alle Erklärungsversuche derer, die genau diesen Teil der diabolischen Machtstruktur weltweit nicht verstanden habe, greifen ins Leere und führen zu meinem Kopfschütteln. Daher vielleicht auch der Name…

    btw. Mir wurden mit verstehen dieser Dinge klar, WIE viel Glück ich gehabt habe, denn ich selbst konnte „unerklärbare Dinge“ und „Events“ aus meinem Leben auf einmal aus einer anderen – diabolischen- Perspektive sehen und erkennen, dass ich um Haaresbreite aus diesen Fängen entkommen bin. (ohne es damals zu sehen oder zu verstehen…)

  64. alexgommez schreibt:

    Dieser Schwachsinn hat auch was gutes in Verbindung mit Wehrpflicht, sollte diese wieder eingeführt werden , dann sollte man sich als SaZ bewerben und bei dem „Vorstellungsgespräch“ (da sitzen 2-3 Typen vor einem Psychologe/Offizier und stellen dämliche fragen) , eine kam heulend aus dem Gespräch und eine andere galt als suizid gefährdet und mußte von ihnen Eltern abgeholt werden. In meinen Augen sind es vollidioten die da hocken Theoretiker eben, mach auf irren (ich kann es kaum erwarten in Einsatz zu kommen und alle wegzuballern -hat ein Kumpel gemacht der bekam ne Sperre dazu / oder auf Nazi , daß klappt immer! Ein zeitsoldat hatte nachts um zwölf im Saufgelage einen Hitler Gruß gemacht, zwei Wochen später war er raus , , komplett.

  65. Timelapse schreibt:

    @MissKopfschüttel

    Ich habe gerade das von dir verlinkte Büchlein über die 13 satanischen Blutlinien gelesen; was für ein heilloses Durcheinander!

    Einerseits wird durch Verweise auf Geschlechter wie die der Merowinger Bezug auf die sogenannte Gralsgeschichte (kurzgefasst: leibliche Nachfahren von Jesus zogen nach Europa/Frankreich, wurden von Geheimorganisationen beschützt und bildeten neue Adelsdynastien, die dann später abgesetzt/verfolgt/vernichtet worden sind, z.B. durch Karl den Großen) genommen, auf der anderen Seite dann aber das „offizielle“ Christentum, welches ja dagegen die Siegergeschichtsschreibung darstellt, als einzig wahre Religion angepriesen.

    Das Christentum ist gar keine Religion! Es gehört auch nicht viel dazu, sich mit dem heutigen Wissen in eine stille Ecke zu setzen, darüber nachzudenken, und man kommt von ganz alleine darauf.

    Dann weiter im Büchlein, diese idiotischen Anschuldigungen gegenüber Hitler, aus aller Welt britische Pfund und amerikanische Dollars für seinen luxuriösen Lebensstil bekommen zu haben. Seine wirkliche Geld- und Wirtschaftspolitik wird mit keiner Silber erwähnt. Diese Desinformation kennen wir zur Genüge aus anderen Quellen. „Hitler trug da und da eine neue Uniform, sehr verdächtig, von wem wurde sie finanziert?“ Wie wäre es mit „von seinen Parteimitgliedern!“ ?

    Auch die dort vielfach vermittelte Vorstellung, da gäbe es irgendeinen gefallenen Engel/Satan (also ein Wesen ohne organischen Organismus) der fortwährend mithilfe seiner menschlichen Knechte einen Krieg gegen die Weltall-Hauptgottheit führe, die ist so „yesterday“, dass man darüber nicht einmal mehr lachen kann. Ein Mythologie-Studium kann hier sehr heilsam sein.

    Viele Grüße

  66. Pauline schreibt:

    OT

    Erst für Spannung in der Bevölkerung (der schon länger hier Lebenden) sorgen und dann den Heuchler spielen

    Wann wird ein Asylant vom Asylverfahren ausgeschlossen, fragt die Welt.de?

    Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als drei Jahren
    verurteilt wird, werde aus dem Asylverfahren ausgeschlossen.

    Zudem seien die bestehenden Gesetze nach den massenweisen sexuellen
    Übergriffen in Köln an Silvester 2015 verschärft worden. Seither reiche auch ein
    Strafmaß ab einem Jahr aus – aber nur in besonderen schweren Fällen, etwa
    schwere Gewalt- und Sexualdelikte. „Das gilt aber nur, sofern die Straftat mit
    Gewalt, unter Anwendung von Drohung mit Gefahr für Leib oder Leben oder mit
    List begangen worden ist“, sagte ein Sprecher des Bundesamts für Migration und
    Flüchtlinge.

    Das ist schon mal ein Grund warum soviele Urteile gegen Migranten niedrig angesetzt werden. Denn im Knast oder Abschiebung nützen sie (die wertvoller als Gold sind) den Bonzen nichts.

  67. MissKopfschüttel schreibt:

    @Timelaps

    – 7. Mai 2017 um 12:30 Respekt, du brauchst also nur knapp 2 1/2 Stunden um ein derart komplexes Buch zu lesen und anschließend zu resümieren, dass alles Bullshit ist.
    Meinen aufrichtiges Beileid für soviel Besserwisserei.

  68. Timelapse schreibt:

    @MissKopfschüttel

    Wenn ich den Link öffne, erscheint ein 30-Seitiges Heftchen, auf welches sich auch mein Kommentar bezog, das Lesen dauerte 5-10 Minuten.

    Davon abgesehen habe ich nirgendwo behauptet, dass das alles Bullshit sei, sondern nur auf einige (von weiteren) Fragwürdigkeiten hingewiesen. Auch Dich anzugreifen lag nicht in meiner Absicht. Prinzipiell kann man sagen, es gibt bei solchen Themen keinen einzigen Autoren, der einen 100%igen Wahrheitsgehalt liefert. Teilwahrheiten mit Lügen zu vermischen, ist außerdem eine gern gebrauchte und effektive Desinformationsstrategie. Dieses Büchlein vermittelt durchgehend eine beklemmende Atmosphäre, alles sei gesteuert und wir könnten nichts tun bzw. müssten der Weltgeschichte ihren Lauf lassen, ganz in christlicher Manier (wir können sehr wohl etwas tun, es tut sonst nämlich niemand!).

    Was die dort beschriebene spezielle Art der Abstammung von bestimmten heute in der Welt wirkenden Geschlechtern angeht, die halte ich für möglich.

    Der Hintergrund wäre dann – aus alten Schriften entnommen – der, dass diejenigen, die diesen Planeten beherrschen (wollen), aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht direkt auf der Erde herumlaufen können, ihnen nahestehende Stellvertreter, also Hybride gezeugt haben.

    Schauen wir doch mal, um ein „gängiges“ Werk zu zitieren, damit uns niemand der Verbreitung von Fake-News bezichtigt, ob so etwas wirklich beschrieben wird.

    Moses 1 – Kapitel 21

    „Und der HERR suchte heim Sara, wie er geredet hatte, und tat mit ihr, wie er geredet hatte. 2 Und Sara ward schwanger und gebar Abraham einen Sohn in seinem Alter um die Zeit, von der ihm Gott geredet hatte.“

    Das ist kein Exklusivwissen der Christen, sondern in anderen Teilen der Welt das allerprofanste Basiswissen. Aber wie es nun wirklich gewesen ist, steht wohl in den Sternen.

    Jedenfalls kann man mir nicht vorwerfen, für derlei Thematiken nicht offen zu sein.

    Viele Grüße

  69. tomcatk schreibt:

    @ MissKopfschüttel

    Querlesen mit entsprechendem Hintergrundwissen reicht da völlig aus.

    In diesem Fall hat Timelapse recht 😉

    Lass Dein Denken nicht von anderen bestimmen, informiere Dich umfassend und denke selber nach! 🙂

  70. MissKopfschüttel schreibt:

    @Timelaps
    @tomcat

    ok, ich gestehe, ich muss mich entschuldigen, der Link führt nicht zu dem PDF des Buches, sondern zu einer selbstverfassten Skript.
    DIES hier ist das Buch und es hat keineswegs nur 30 Seiten, sondern knapp 160 daher meine Bemerkung.
    Ich hatte diesen Link senden wollen, jedoch den falschen eingestellt.
    Keine Sorge auch mein entsprechendes Hintergrundwissen ist vorhanden und ich denke sicher nach – selbständig!
    Natürlich gibt es keine absolute Wahrheit, jedoch wenn man sich im speziellen mit MK.Ultra und Monarch auseinandersetzt ist es durchaus denkbar, dass die Welt überseucht von dieser Art Robotern ist.
    Auch die Abstammung von einem Volk, welches nicht der menschlichen Rasse angehört halte ich durchaus für denkbar. Die Saturn Anbeterei in ist unübersehbar.
    Auch mir lag fern jemanden anzugreifen, das ist nicht meine Natur, noch angebracht, da es viel wichtiger ist miteinander all diese Dinge zu kommunizieren.
    Ich bin auch kein Freund der „Weltuntergangsstimmung“ in Bezug auf „wir können nichts tun“ jedoch geht es im Groben und Ganzen um die Energie der Angst, die „nährend“ ist in diesen Kreisen. Genau DAS ist wichtig zu verstehen, denn ganze Völker in Angst zu treiben funktioniert ja im Augenblick ganz gut…

    https://totoweise.files.wordpress.com/2011/09/13-satanischen-blutlinien.pdf

  71. DerDaumen schreibt:

    Franco war wohl auch noch Legastheniker…
    „Fall Franco A.: Ermittler nehmen weiteren Bundeswehrsoldaten fest“
    https://web.de/magazine/politik/bundeswehr-affaere/franco-a-ermittler-bundeswehrsoldaten-fest-32314480

    „Festgenommener soll Todesliste geschrieben haben“

  72. DerDaumen schreibt:

    Hmm,
    hab da heute einen Kommentar, der mich wie immer zum weiterdenken animiert hat, gelesen und mir dabei gedacht.

    Was wenn „sie“ wirklich die „Nationale Armee“ abschaffen möchten (egal wie der Ist-Zustand sein mag), um ihre „EU-Söldner-Truppen“ endlich europaweit zu erschaffen bzw. einzusetzen?!

    Wo würde man wohl anfangen, eine „NATIONALE Armee“ zu diskreditieren um damit dann hausieren zu gehen?! *grübel 😉

    Lass ich das „Sozialsystem“ dann kippen, kann man unter kommenden und teilweise heutigen Bedingungen, europaweit, sicher genug Söldner für jegliche Zwecke „einberufen“. (siehe USA)

    Wie war das noch?

    „Söldner“ sollten keinen pers. Bezug zu der zu bekämpfenden Bevölkerung haben? (frei Schnauze, aber doch Gang und Gebe)

  73. alexgommez schreibt:

    Franco A. aus der Franco Allemande Kaserne. es kommt ja noch besser.
    Franco A. soll 28 Jahre alt sein, Baujahr 1989. Die Kaserne wurde 1989 gebaut.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=821154344704649&set=a.654757144677704.1073741828.100004302734705&type=3&theater

  74. Dahoam schreibt:

    Franco A. und die Wahrheit über die Terroranschläge in Europa (N.Starikow)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s