Die Versenkung der Lusitania

.

.

Die Lusitania wurde am 7. Mai 1915 durch das deutsche U-Boot U-20 versenkt.

1198 Menschen kamen ums Leben, unter ihnen auch 124 amerikanische Staatsbürger.

Die Empörung der amerikanischen Bevölkerung über die Versenkung der Lusitania war ein entscheidender Grund, weshalb die USA in den 1. Weltkrieg eingriffen. Die Versenkung der Lusitania war also ein absolutes Schlüsselerlebnis und verdient daher eine dezidierte Betrachtung.

.

Es würde absolut ins Bild passen, das vom erzbösen Deutschland gezeichnet wird, wenn man verbreitet, dass ein deutsches U-Boot ein ziviles Schiff versenkt hat und der böse deutsche Kapitän mitsamt seiner ebenfalls bösen deutschen Besatzung dann angestoßen haben, als 1198 Menschen ihr nasses Grab fanden.

.

Nur… so war es nicht!

.

Ich stelle hier einige Fakten zusammen, die die meisten Leute überraschen werden:

.

1) Nach den sogenannten Cruiser Rules gaben sowohl England als auch Deutschland den Mannschaften unbewaffneter Handelsschiffe des Gegners eine Chance, in die Rettungsboote zu steigen, ehe man das Schiff versenkte.

Doch im Oktober 1914 erteilte ein Mann Befehl, daß britische Handelsschiffe nicht länger die Befehle von U-Booten zum Anhalten beachten und sich durchsuchen lassen dürfen.

Besaßen sie Waffen, mußten sie den Feind angreifen. Wenn nicht, sollten sie versuchen, das U-Boot zu rammen.

Die unmittelbare Auswirkung dieses Befehles war, daß deutsche U-Boote zu ihrem Schutz unter Wasser blieben und die Schiffe ohne Warnung versenkten. (Denn sobald sie auftauchen würden, wären sie leichte Beute für den Gegner)

Dieser Mann war sich dessen wohl bewußt, er sagte:

Der erste britische Gegenzug, auf meine Verantwortung, lag darin, die Deutschen von Angriffen von der Oberfläche abzuhalten. Das untergetauchte U-Boot mußte sich deshalb zunehmend auf Unterwasserangriffe verlassen und ging damit das große Risiko ein, neutrale für britische Schiffe zu halten und neutrale Seeleute zu ertränken und somit Deutschland in Konflikte mit anderen großen Mächten zu verwickeln.“

.

2.)  Um die Wahrscheinlichkeit eines versehentlichen Versenkens einer neutralen »großen Macht« zu erhöhen, befahl der Mann den britischen Schiffen, die Namen an den Rümpfen zu entfernen und in den Häfen die Flagge eines neutralen Landes aufzuziehen, vorzugsweise die der Vereinigten Staaten.

Als eine weitere Provokation wurde der britischen Marine befohlen, gefangene U-Boot-Matrosen nicht als Kriegsgefangene, sondern als Verbrecher zu behandeln. 

»Überlebende«, schrieb der Mann, »sollten gefangengenommen oder erschossen werden …, was immer passend sein mag.« Weitere Befehle, die heute einen peinlichen Teil der offiziellen Archive der Marine darstellen, waren sogar noch rücksichtsloser: »Bei allen Aktionen sollte unverzüglich auf weiße Flaggen geschossen werden.«

.

3.) Die Lusitania war ein Transportschiff für Kriegsgüter.

Als die Lusitania versenkt wurde, bestand ihre Ladung laut eidesstattlicher Aussage von Kapitän Turner (der Kapitän der Lusitania), u. a. aus

1.271 Kisten Munition,

189 Pack sonstigem Kriegsmaterial,

260.000 Pfund Messingplatten,

111.762 Pfund Kupfer,

58.465 Pfund Kupferdraht,

sowie 4.200 Kisten mit Patronen und sonstigen Granaten.

.

4.) Deutschland hat versucht, die amerikanischen Staatsbürger zu warnen, indem es in den 50 größten amerikanischen Zeitungen folgende Anzeige veröffentlichen wollte:

Bekanntmachung!

REISENDE, die sich auf eine Fahrt über den Atlantik begeben möchten, mögen bedenken, daß zwischen Deutschland und seinen Verbündeten und Großbritannien und dessen Verbündeten Krieg herrscht; daß die Kriegszone auch die Gewässer in der Nähe der Britischen Inseln umfaßt; daß in Übereinstimmung mit der formellen Benachrichtigung der Kaiserlichen Deutschen Regierung Schiffe, welche die Flagge Großbritanniens oder seiner Verbündeten aufgezogen haben, in diesen Gewässern zerstört werden könnten und daß Reisende, die sich in dieser Kriegszone auf Schiffen Großbritanniens oder deren Verbündeten aufhalten, dieses auf eigenes Risiko tun. — Kaiserliche deutsche Botschaft Washington D.C., 22. April 1915

Ich schreibe „veröffentlichen wollte“, denn obwohl der Anzeigetext den Zeitungen rechtzeitig vorlag, intervenierte das amerikanische Außenministerium, so dass der Anzeigetext lediglich in einer Zeitung, der Des Moines Register, zum gewünschten Datum erschien.

—————————

Soviel zu den Fakten, die nun die Versenkung der Lusitania in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen.

Der oben erwähnte US-Außenminister Bryan verfasste einen Brief an die eigene Regierung, in dem er feststellte:

Deutschland besitzt das Recht, den Versand von Kriegskonterbande an die Alliierten zu verhindern, und ein Schiff, das solche Konterbande führt, darf sich nicht auf Passagiere als Schutz gegen Angriff verlassen.

Es wäre so, als würde man Frauen und Kinder vor eine Armee stellen.

.

Damit der Text nicht zu lang wird, verweise ich für Interessierte hier auf meine Hauptquelle, http://de.metapedia.org/wiki/RMS_Lusitania

Wer möchte, kann sich neben diesen von mir zusammengetragenen Fakten noch tiefer in das Thema einlesen, doch eine Frage möchte ich für meine Leser auflösen:

Wer war „der Mann“ den man als knallharten Kriegstreiber bezeichnen muss und der skrupellos den Tod von Zivilisten in Kauf nahm, um einen Weltkrieg mit Beteiligung der USA zu erschaffen?

.

Seine Initialien lauten W.C., er rauchte gerne Zigarren, trug als Markenzeichen eine Melone und auch das „Victory-Zeichen“ geht auf ihn zurück.

Er wurde später Premierminister von England.

Dass sich dieser Mann im Laufe seines Lebens nicht großartig geändert hat, beweisen folgende Zitate, die aus einer späteren Zeit stammen:

.

„Wir haben sechs oder sieben Millionen Deutsche umgebracht. Möglicherweise werden wir eine weitere Million oder so töten, bevor der Krieg zu Ende ist.“

„Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.“

.

churchill

.

Viel Spaß in der Hölle, Winston.

Gespuckt sei auf den Namen und die Kreatur!

.

LG, killerbee

.

PS

Als kleines Schmankerl am Ende ein ganz hervorragendes Video, das sich jeder Deutsche ansehen muss; es zeigt die Verleihung des Aachener Karlspreises an besagten Herren:

.

Dieses Video sagt nichts über Churchill aus.

Aber es sagt alles über das deutsche Volk und die CDU aus.

Was sind das für Menschen, die 10 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges,

10 Jahre nach der Bombardierung Dresdens mit mindestens 250.000 qualvoll ermordeten Zivilisten,

einem Mann zujubeln, der Millionen Deutsche abgeschlachtet hat?

So ein Volk hat keinen Stolz, keine Ehre, keine Würde und es muss vom Angesicht der Erde getilgt werden.

Das wäre so, wie wenn die Afghanen George W. Bush einen Preis für seine Bemühungen für den Weltfrieden und die Völkerverständigung überreichen würden,

oder wie wenn die Bewohner von Hiroshima dem Piloten der Enola Gay und Truman einen Schrein errichten würden.

So ein Volk ist kaputt.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Die Versenkung der Lusitania

  1. Leser schreibt:

    @KB,

    Ich kann Deinen Zorn sehr gut verstehen.
    Jedoch solltest Du Deine Artikel auch ein Wenig „Anfetten“.
    Der Karlspreis wird erwähnt. Nur warum er vergeben wird ist vielen nicht bewusst. Auch wenn es keiner lesen will, sollte jedoch etwas Hintergrung genannt werden.

    https://archive.org/details/Coudenhove-Kalergi-Praktischer-Idealismus

    Das sei jedem interessierten Bürger zum Lesen gegeben werden.

    L G

  2. frundsberg schreibt:

    Etwas lang, aber über Kopfhörer möglich anzuhören, die Rede A.H. 1940 in den Berliner Borsigwerken. An mindestens fünf Stellen gab es für mich ein „Aha“ – sehr interessant.

    Themen:
    – Kriegskonstellation (plutokratische Familiendynastien gegen ganze Völker)
    – Wert der Arbeit, Wert des Goldes
    – Hierachie Volk, Wirtschaft, Banken in kapitalistischen Demokratien des Westens und im NS seit 1933
    – Vergleich der Eliten, Eliten des 1 . Wk sind auch heute die Kriegsführer im neuen Krieg (Churchill …)

    Sehr hörenswert.

  3. Baxtor Marc schreibt:

    Das ist der Mann,den ich allermeisten HASSE.
    Gott gebe mir eine Zeitmaschine und ein Gewehr mit Zielfernrohr ! Und so einem „Menschen“ auch noch Preise zu verleien ,ist unfassbar. Wie weit sind wir gekommen ???

  4. Leser schreibt:

    Wenn ein Preis ausgelobt wird, es dann auch Preisträger gibt, solle jeder nicht nur wissen wer die Preisträger sind.
    Es sollte jedem Bürger klar sein wofür er ausgelobt und verliehen wird.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Richard_Nikolaus_Coudenhove-Kalergi

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Karlspreis

    Damit ist das Bild Rund.

    L G

  5. Naram schreibt:

    Ich hatte ja keine Ahnung, dass dieser Mann auch schon im 1. Weltkrieg so weitreichend seine Finger mit im Spiel hatte…

    Das steigert meine Verachtung nur noch weiter. Und die Engländer haben diese widerliche Gestalt auf ihren neuen 5 Pfund Schein drauf gepackt, wo ich ihn ständig sehen muss. Mir kommt die Kotze hoch. Fast sogar noch mehr, weil die Deutschen ihm sogar noch gehuldigt haben.

    Kurz OT:
    Ich habe vorhin Folgendes gelesen:
    https://www.fischundfleisch.com/ineslaufer/freispruch-fuer-tuerkischen-vergewaltiger-wie-eine-richterin-das-neue-sexualstrafrecht-pervertiert-34163

    Das, zusammen mit der Ehrung Churchills für seine Verbrechen 10 Jahre nach Dresden… was soll ich noch sagen, außer: Du hast Recht. Das deutsche Volk ist kaputt.

  6. Edward schreibt:

    Zeigt einfach nur dass germanische Völker die wahre Pest dieses Planeten sind

    Egal welche Scheisse heutzutage passiert, immer ist irgendwo der Germane direkt oder indirekt beteiligt. Das gilt insbesondere für Amerikaner, Briten und Deutsche

    Also wenn die Deutschen schon vom Erdboden getilgt werden, dann sollen sie doch bitte die Amerikaner und Briten gleich mitnehmen

  7. tomcatk schreibt:

    Die Detsen sind ja grade dabei nicht nur sich selbst sondern die Umwelt/das Land gleich mit auszurotten bzw. es unbewohnbar zu machen. Da könnte selbst ich zu jedem Satz einen Artikel schreiben:

    Auf solch hohem Niveau so blöde zu sein schaffen echt nur wir! 😦

  8. Batchuluun schreibt:

    Gute Arbeit, Killerbiene!

  9. ben schreibt:

    Schaut mal nach über Winstons Rolle im Burenkrieg,da sind viele dinge schon
    offensichtlich über diesen Werdegang,eines der widerlichsten Kreaturen der Weltgeschichte.

  10. Jim Jekyll schreibt:

    Sowohl der „Nobel“-„Preis“ wie auch der „Karlspreis“
    sind nach Massenmördern benannt.
    Die Auszeichnungen mit diesen Namen erfolgte
    also – in den meisten Fällen – vollkommen zu Recht! ;D

  11. DerDaumen schreibt:

    @KB

    Misst du hier nicht selbst mit zweierlei Maß, wie du es, des öfteren, bei anderen, anmerkst/“prangerst“?

    Hat Churchill je einen Bomber selbst geflogen bzw. eine Bombe abgeworfen?
    Hat „Kranke Kirche“ je an der Front fremde Menschen erschossen?
    Hat die „Gewinner Tonne“ je jemanden gezwungen sein Schiff falsch zu Flaggen und „Kriegsgüter“ zu transportieren?

    Oder waren es doch hörige Meschen, die „ausnahmsweise“ keine „Deutschen“ waren?

    Ich mag deine klaren Analysen, aber dieser festgefahrene „Hass“ auf „Die Deutschen“ (die es einfach mal so nicht gibt- wieder mal anmerk- ein Sachse ist kein Franke und ein Berliner kein Münchner“) ist für meine Denke zu kurz gedacht.

    Mag sein, dass es an deinem Aufenthaltsort liegt und ja, mir gehn hier auch viele „auf den Sack“ , doch am Ende funktioniert diese Massenhypnose weltweit und schon sehr lange.

    Warum nun gerade der deutschsprachige Raum so im Fokus mancher Wesen ist vermag ich nicht zu sagen, aber dafür gibt es viele Thesen und jeder sollte selber sehn, was er zu sehen vermag.

  12. ruebezahl99 schreibt:

    Das Problem sind die ganzen sich verselbstständigenden Schleimhuren, auch prostituierende Herolde genannt.
    Das geht bei den Einschüchterungshorden der „Antifa“ los, der Lachnummer eines „Staatsanwaltes“ beim gestrigen Prozess in Arnsdorf
    „Fessel-Prozess nach Auftakt eingestellt“
    http://www.sz-online.de/sachsen/fessel-prozess-nach-auftakt-eingestellt-3666101.html
    Und das Beste ist dann wenn die befehlsgesteuerten Bioautomaten mal zur „Gesichtswahrung geopfert werden müssen… –
    -DDR -Mauerschützenprozess…. – Urteilsbegründung… 🙂

    Hier noch ein Leckerlie für Dich da diese Geschichte und der Author (und sein Blog inklusive ) verschiedene Berührungspunkte mit Dir hat…..
    „…muss man eben wissen….“
    -vor allem wenn man das gekünstelte Auftreten dieses Automaten mit dem Hintergrundwissen betrachtet.

    Die Dresden-Lügen
    von Jürgen Elsässer
    http://www.trend.infopartisan.net/trd0603/t100603.html
    …Auch ein gutes Beispiel für die Denkschule… – wenn `de so etwas in´s Lehrbuch nagelst ist die Lüge zementiert…

    Desweiteren ist es doch merkelwürdig dass sehr oft die “Gegenbewegungen” auch Protagonisten haben die aus Familiendynastien stammen die die aktiven Darsteller geliefert haben….
    (damit ist nicht nur der Misere gemeint…..)

  13. MissKopfschüttel schreibt:

    @Naram
    ACHTUNG, der Artikel, den du verlinkst strotz nur so vor hinterlistiger Propaganda!!
    Wieder ist in einen eigentlich guten Artikel hinterlistig untergebracht, wie „ach so dumm und dilettantisch“ die neue Gesetzgebung gemacht wurde, die jetzt die „armen Richter“ nötigt solch perverse Urteile zu erteilen.

    Das habe ich Frau Laufer geantwortet:
    „Sehr geerhte Frau Laufer,
    wie kann man nur so unfassbar verlogen sein wie Sie, zu behaupten:
    „Ich wage zu bezweifeln, dass es die Absicht des mit Verlaub dilettantisch agierenden Gesetzgebers war, mit der umstrittenen Neuerung des §177 StGB einen derartig weitreichenden Täterschutz zu ermöglichen“.
    Wer den VORSATZ in der neuen Gesetzgebung UND die ABSICHT der Justiz, GEGEN das deutsche Volk zu urteilen, nicht erkennt ist entweder ein LÜGNER oder UNFASSBAR DUMM.
    Da ich Ihnen Dummheit nicht unterstellen möchte, gehe ich davon aus, dass Sie bezahlt werden Lügen in die Welt zu setzen.“

  14. RondoG schreibt:

    @DerDaumen

    Wundert mich, daß er deinen Kommentar freigeschaltet hat!
    Fast das gleiche wollte ich nämlich auch gerade schreiben!

    LG

  15. DerDaumen schreibt:

    @Rondog

    Vielleicht mußt du dich nur etwas differentzierter ausdrücken.

    Ich hatte am Anfang auch den ein oder anderen „Strike“ erhalten, da ich in Gedanken schon wieder 1000Sachen, die ich von den Lesern, ausgehend von meiner Denke, einfach erwartet habe, ausgelassen habe .

    Man kann das Gleiche schreiben und doch etwas anderes meinen.

    Oder:

    Man kann etwas anderes schreiben und doch das Gleiche meinen.

    Ich bin mit deinem „Kommentarstrang“ nicht wirklich vertraut, doch ich bin recht froh , dass hier nicht alles einfach niedergeschrieben werden kann und darf, wie es andernorts der Fall ist,

    Denn erstens ist es sein Blog und zweitens bringt es einen selbst dann doch dazu das geschriebene Wort nochmal zu überdenken bzw. zu überarbeiten.

    MfG

  16. Naram schreibt:

    @MissKopfschüttel:

    Du hast natürlich Recht. Ich habe mir das auch gedacht, hätte das vielleicht beim Verlinken anmerken sollen. Natürlich agieren die nicht dilettantisch, sondern mit Absicht, weil sie gegen uns sind, immer.

    Und es sollte einem ja so oder so auch schon zu denken geben, wenn gerade zum jetzigen Zeitpunkt das Gesetz in der Richtung geändert wird, wo gerade jetzt ja so viele Übergriffe seitens ausländischer Soldaten geschehen. Na ja, es macht halt Sinn für die Herrschenden… im Knast bringen denen diese Menschen ja nichts, das schüchtert ja keinen ein!

    Danke jedenfalls, dass du das angemerkt hast. Denn so informativ der Artikel einerseits ist, so ist es andererseits schon nötig, auf solche Lügen im Artikel hinzuweisen, klar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s