Trumps Angriff auf Syrien in der Rückschau

.

.

Nachdem sich die Gemüter nun einigermaßen beruhigt haben, kristallisieren sich drei Interpretationen bezüglich des US-amerikanischen Angriffs auf Syrien heraus.

Die erste nimmt Trump in Schutz und behauptet, der Angriff mit den Cruise Missiles (CM) war lediglich ein Publicity Stunt, um seine Kritiker zu befrieden und Aktivität vorzutäuschen.

Daß er das geschafft hat, sieht man an der abrupt umgeschlagenen öffentlichen Meinung, die nun voll des Lobes über Trump ist.

Für diese Interpretation spricht weiterhin, daß er diese Aktion den Russen gegenüber angekündigt hat, die diese Warnung dann an die syrische Regierung weiterleiteten.

Der durch die CM hervorgerufene Schaden ist vergleichsweise gering, der Flughafen soll schon wieder in Betrieb sein und es soll „nur“ 6 Todesopfer gegeben haben.

Das kann aber auch daran liegen, daß von den 59 losgeschickten CM überhaupt nur etwa die Hälfte ihr Ziel erreicht hat.

Was mit der anderen Hälfte passiert ist, darüber können wir nur mutmaßen:

von „verloren gegangen“ über „gar nicht abgeschossen“ bis hin zu „von den Russen eliminiert/abgelenkt“ sind so ziemlich alle Optionen auf dem Tisch.

.

Die zweite, ziemlich wirre Hypothese lautet, daß Donald Trump von seiner Tochter Ivanka, die mit dem Juden Jared Kushner verheiratet ist, „umgepolt“ wurde bzw. daß der „tiefe Staat“ der USA Donald nun in seine Finger bekommen hat.

Es handelt sich bei dieser Interpretation um das allseits bekannte „Dreiecks-Schema“, wo man den Täter dadurch entschuldigt, daß irgendeine (imaginäre) dritte Macht ihn zu diesem Verhalten zwingen würde, so daß der Täter eigentlich das Opfer irgendwelcher Schattenmächte sei.

Beispiele dafür findet ihr überall:

Die CDU-Regierung muss machen, was die Opposition will.

Die Regierung muss machen, was die Medien vorschreiben.

Merkel wird von Erdogan erpresst.

Merkel wird von den USA bedroht.

Kohl wurde von der UdSSR dazu gezwungen, die Enteignungen in der DDR festzuschreiben.

Die faulen Griechen zwingen Schäuble dazu, ihnen Geld zu geben.

Die EU zwingt die deutsche Regierung, die Flüchtlinge aufzunehmen.

Die Polizisten können das Volk nicht beschützen, weil Claudia Roth sonst was sagt.

Etc.

Den Sündenbock schlechthin habe ich mir natürlich für den Schluß aufgehoben:

DIE JUDEN haben denjenigen dazu gezwungen!

.

.

Die dritte Hypothese, die das Verhalten von Trump an einfachsten erklären könnte, lautet:

Trump war von Anfang an der Verbündete des militärisch-industriellen Komplexes (siehe rapider Anstieg von Rüstungs-Aktien nach seiner Wahl),

wollte von Anfang an Krieg im Nahen Osten,

und sein ganzes Gefasel von wegen Versöhnung mit Russland, sein angeblicher Einsatz für das amerikanische Volk und dergleichen sind nichts weiter als

ein Haufen Wahlkampf-Lügen gewesen, die er nie einhalten wollte!

.

.

Behandeln wir nun nacheinander diese drei Hypothesen.

Die erste besagt ja, daß Trump eigentlich ein anständiger Mensch ist und nur eine Show abzieht, um seine Kritiker/Feinde ruhig zu stellen.

Ich halte diese Hypothese für falsch.

Ein anständiger Mensch überfällt keinen souveränen Staat.

Punkt.

Nicht mit 59 CMs, nicht mit 5 CMs, er macht es gar nicht.

Und er ist der Präsident der USA, lass die anderen doch quatschen und kritisieren!

Jeder von uns, der an der Stelle von Trump wäre, hätte niemals diesen Angriff autorisiert und es war ja Trump persönlich und nicht irgendein durchgeknallter General, der ihn befohlen hat.

Da kann er sich nicht rausreden, er ist der „Big Mäc“, ohne sein OK wäre nichts passiert.

Auch daß es ja „nur“ sechs Todesopfer gegeben hat, finde ich zynisch und menschenverachtend.

Mit seinem Hintern in der warmen Stube zu sitzen und dann Menschenleben gegeneinander aufzurechnen, sowas macht man nicht.

Es würde euch ja auch nicht gefallen, wenn auf einmal eine amerikanische CM in eurem Haus einschlägt, eure Frau und euer Kind ermordet und dann irgendjemand sagt:

„Ach, waren ja bloß zwei Leute, hätte schlimmer kommen können.“

.

Etwas Schlechtes damit zu beschönigen, daß man sich irgendein noch schlechteres Szenario ausdenkt, das kann jeder.

Ich kann jemanden bestehlen und sagen: „Sei froh, daß ich dich nicht niedergeschlagen habe“

Ich kann jemanden berauben und sagen: „Sei froh, daß ich dich nur niedergeschlagen, aber nicht totgeschlagen habe“

Ich kann jemanden totschlagen und sagen: „Der kann froh sein, daß ich seine Familie in Ruhe gelassen habe“

etc.

So kann man z.B. sogar die These aufstellen, daß Merkel die Grenzöffnungen nur mit den besten Absichten durchgeführt hat und uns sogar einen Gefallen getan hat:

Denn eigentlich wollten die Juden, daß Deutschland 10 Millionen Syrer aufnimmt, aber Merkel hat sie auf 2 Millionen runtergehandelt.

Hat sie uns also 8 Millionen Syrer „erspart“.

Toll, nicht?

Genauso kann man jetzt eben Donald Trump unterstellen, daß er diesen Angriff durchgeführt habe, um etwas noch Schlimmeres zu verhindern.

.

.

Was die zweite Hypothese angeht, daß Donald Trump „umgedreht“ wurde, so ist das nichts weiter als ein Haufen Bullcrap.

Dieses Affentheater um „babies“ ist doch wirklich peinlich!

Wie viele Kinder im Irak kommen mit schweren Missbildungen zur Welt?

Und, hat Trump deshalb etwa befohlen, daß die USA ihren ganzen Uranmüll aus dem Irak wieder aufsammeln?

Was ist mit verseuchten Gebieten in Vietnam?

Was ist mit all den Kindern, die die USA in Libyen oder bei Drohnenangriffen ermordet/verstümmelt haben?

Wo sind da die Tränen?

Achja, und wie sieht es in den USA selber aus?

Wie viele Millionen Kinder in den USA leben in Armut, unter schlimmsten Bedingungen?

.

Wenn irgendein Milliardär, dem sogar die Kinder des eigenen Volkes meilenweit am Arsch vorbeigehen,

auf einmal in die Kameras schluchzt und behauptet, irgendwelche Bilder von toten Kindern hätten ihn zu dem Entschluß bewogen,

so ist er einfach ein Lügner und Heuchler!

.

Da nimmt er sich nichts mit Angela Merkel, die ja auch behauptet, sie wollte nur „den Möntschen“ helfen, während sie in Deutschland im Winter deutsche Obdachlose in der Kälte krepieren lässt.

.

Ich halte es sogar für möglich, daß die Heuchelei von Trump noch bodenloser ist als angenommen.

Wer ist denn der Chef der Geheimdienste?

Letztlich auch Trump.

Und es ist doch relativ wahrscheinlich, daß die allmächtigen Geheimdienste auch bei diesem angeblichen Giftgasanschlag ihre Finger im Spiel hatten.

Wie wäre es also, wenn Trump selber den Geheimdiensten diesen „False Flag“ befohlen hat, um anschließend mit Fotos von toten Kindern vor die Kameras zu treten und zu behaupten, diese hätten ihn nun umgestimmt?

.

Ja, es ist perfide.

Aber hey, Trump hat deutsche Vorfahren, genauso wie Donald Rumsfeld, der für 9/11 hauptverantwortlich ist.

Donald Rumsfeld hatte ja auch keine Probleme damit, einige Tausend Amerikaner in den TwinTowers in die Luft zu sprengen und dann mit Krokodilstränen und Anteilnahme heuchelnd vor die Kameras zu treten und den trauernden Angehörigen zu versprechen, man würde die Schuldigen finden und bestrafen.

.

.

Ich präferiere darum die einfachste und logischste Hypothese.

Anstatt anzunehmen, daß Trump unser bester Freund ist, der nur über 3 Ecken und 4 Banden seine geniale Strategie verfolgt,

oder daß irgendwelche bösen Hintergrundmächte oder Bilder von toten Kinder in ihm einen Wesenswandel ausgelöst hätten,

nehme ich einfach an, daß er mich schlicht und ergreifend von Anfang an angelogen hat und jetzt sein wahres Gesicht zeigt.

.

LG, killerbee

.

PS

Vielleicht werden manche von euch mir den Vorwurf machen, daß ich mit Trump zu hart ins Gericht gehe und daß er ja gar keine andere Wahl habe.

Das ist falsch.

Man hat immer eine Wahl; erst Recht als Multi-Milliardär.

Wenn ich also Trump wäre, es ernst gemeint hätte und dann erkennen müsste, daß die inneren Feinde einfach zu stark sind, so daß ich meine Wahlkampfversprechen nicht einhalten kann, so gibt es eine ganz einfache Lösung:

Man wendet sich an das Volk und sagt die Wahrheit.

Das kann kurz und knapp geschehen.

Zum Beispiel:

„Liebe Bürger, ich bin jetzt 100 Tage im Amt und erkenne, daß es unüberwindbare Widerstände gibt.

Meine Befehle werden nicht ausgeführt, es gibt ständige Sabotage und ich erhalte Drohungen gegen mich und meine Familie.

Diesem Druck bin ich nicht gewachsen und bevor ich mich zum Komplizen böser Mächte mache und meine Wähler verrate, trete ich zurück.

God bless America.“

Fertig.

Keiner würde ihm einen Vorwurf machen, sein Gewissen ist rein und er lebt den Rest seines Lebens als Privatier, umgeben von seinen Leibwächtern.

Aber das macht er gerade nicht, stattdessen will er mich mit irgendwelchen Fotos von toten Babies verarschen.

Hält der seine Wähler für doof?

Und wenn er wirklich die Provokationen einstellen will, warum ist die scheiß NATO immer noch an der russischen Westgrenze und macht dort Manöver?

Haben er und Ivanka da auch wieder irgendein Foto von toten Babies gesehen, oder was?

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Trumps Angriff auf Syrien in der Rückschau

  1. Edward schreibt:

    Die Aussenpolitik von Trump war schon vor diesem Angriff auf Syrien etwas suspekt

    Ich meine auf der einen Seite sagen man wolle friedliche Beziehungen zu Russland haben, aber zur glechen Zeit kackt man dessen engen Freunden wie Iran und China ans Bein

    Also viel Sinn ergibt diese Taktik nicht, ausser Trump versucht tatsächlich nen Keil zwischen Russland und China/Iran zu treiben
    —————————————————————

    In der Aussenpolitik wäre meine erste Amsthandlung gewesen das Gefangenenlager in Guantanamo zu schliessen

    Einfach das Lager dicht machen, das ganze Personal sowie Gefangene nach Amerika verfrachten, das Gebiet selbst an Kuba zurückgeben und die Beziehungen zu Kuba komplett normalisieren (also auch keine Embargos mehr)

    Das wäre zum Beispiel ne sinnvolle Aktion um noch mehr Leute aus dem amerikanischen Volk hinter sich zu bringen und deutlich besser als wie irgendwelche Marschflugkörper auf friedliche Länder abzufeuern

  2. ki11erbee schreibt:

    @Edward

    Die Chinesen sind aber keine Dummköpfe und wissen genau, daß die USA eine Nation von Lügnern und Massenmördern sind.

    Was hätten die Chinesen also davon, den Russen in den Rücken zu fallen?

    Doch nur, daß sie beim Showdown USA vs. China ganz alleine da stehen.

    Russland bedroht China nicht, die USA sind verlogen bis ins Mark.

    Da dürfte klar sein, daß die Achse Russland/China stabil bleibt, schon aus Gründen der Selbsterhaltung.

  3. Thomas116 schreibt:

    Ich kann leider nicht mehr sagen, als das daß dieses die wahrhaftigste Seite im Internet ist.

  4. Inländerin schreibt:

    @ Thomas116

    Das möchte/kann/muß ich voll bestätigen. Gesegnet sei der Tag, der mich hierhergeführt hat.
    Vielen Dank, ki11erbee, auch für diesen grandios und treffend analysierenden Artikel.

  5. Luisa schreibt:

    Interessant ist auch,dass die letzteTerrorfahrt nicht nur zum richtigen Zeitpunkt,nach dem Angriff auf Syrien,sondern in Schweden passiert ist.Es ist doch eine 100% Bestätigung für Trump. Zur Erinnerung,Trump:“Seht, was letzte Nacht in Schweden passiert ist!“Die Medien haben sich tagelang darüber lustig gemacht.

    Ein Video über die Rheinterrassen in Köln.Es stimmt mich wirklich traurig.An diesem Ort,habe ich viele glückliche Stunden verbracht.
    http://www.guidograndt.de/2017/04/09/video-no-go-area-koelner-rheintreppenmit-der-dunkelheit-kommt-die-angstmassenschlaegereien-unter-migrantenfrauen-werde-bepoebelt/

  6. EinBerliner schreibt:

    https://www.welt.de/politik/ausland/live163605723/Werden-jeden-in-der-ganzen-Welt-zur-Rechenschaft-ziehen.html

    Dieses Gelaber, so typisch großmäulig-amerikanisch und nebenbei gefährlich für die ganze Welt …

    Ich habe sehr auf eine Wende gehofft mit der Wahl Trumps. Aber es scheint, wie fast alles in der westlichen Politik, nur ein riesiger Bluff gewesen zu sein.

    ————-

    KB, der Artikel von dir ist mal wieder genial treffend. Ich würde gerne im „wahren Leben“ jemanden mit deiner Geistesschärfe kennen.

  7. Jim Jekyll schreibt:

    So sehr auch in Stockholm das Muster eines typischen, FF-/Hoax-Anschlages erkennbar zu sein scheint: Es gibt – höchstwahrscheinlich – echte Opfer!
    http://opposition24.com/stockholm-ihr-name-ebba/307701
    Leider wird ausgerechnet durch diesen „Zwischenfall“ eine andere Frage beantwortet:
    Wie sieht es aus, wenn man von einem tonnenschweren Fahrzeug überrollt wird? Sichwort: „Die Dame unter dem dem Bus“!

  8. Spartaner schreibt:

    Ich habe mich total mit Trump verschätz. Von einen tag zum anderen zum größten G Soros Fan. ???
    Selbst CNN ist jetzt mehr und mehr mit Trump.
    Ist schon verrückt ….

  9. Kirstin schreibt:

    @ Luisa

    Nicht nur in Großstädten, auch in kleineren Städten (Nordthüringen)gibt es diese Übergriffe…
    Erst letztes Wochenende sind zwei Deutsche von einen Morokkaner von hinten angegriffen und niedergestochen wurden. Die beiden verletzten jungen Männer haben’s überlebt und liegen im Krankenhaus.

    Und jetzt einen großen „Tusch“… Mister Neubürger ist aus der Haft wieder entlassen… Ein Zeuge hat beschrieben, wie sich das Wiedersehen mit seinen Kumpanen abgespielt hat. Die haben im Kreis getanzt und Freude pur…

    Es ist eine einzige Katastrophe, was sich hier in unserem Land abspielt.

  10. Inländerin schreibt:

    @ Kirstin @ Luisa

    Für uns ist es eine Katastrophe, für die Eliten läuft alles bestens nach Plan!

  11. Leser schreibt:

    Was man „nebenbei“ noch so beobachten kann.

    Warum findet eine Reduktion auf die einfachsten Grundbedürfnisse statt?

    Es ist ein Stoppschild!
    Die Suppe darf nicht gerinnen. Bitte nur umrühren, jedoch nicht mehr Kochen heisst das in Kochbüchern. Der Fachausdruck lautet „Montieren“, wenn man ein kaltes Stück Butter einbringt. Sauce Hollandaise zum Spargel ist so eine Situation.

    Nach Fest kommt Locker! Das kennt jeder, welcher einmal etwas mechanisches gearbeitet hat.

    Alle Menschen sind gleich! Oder?

    Nehmen wir an das stimmt. Was würde das bedeuten? Gefahr!

    Es würde bedeuten, daß jeder einzelne dahinkommen könnte. Das würde Struktur unmöglich machen. Weil Struktur ja eine Form der Gewalt beinhaltet.

    Geld!

    Habe ich auch lange daran geglaubt. Also trichtern wir alle auf Geld. Ist immernoch besser als wenn das Individuum mit dem Denken anfangen würde.

    Nun bauen wir ihm jedes erdenkliche Schloss.
    Haus, Boot, Flugzeug, Auto oder Uhr. Fertig! Der Mensch ist beschäftigt.
    Obwohl es eigentlich wissen müsste, daß er das alles an der letzten Pforte wieder abgeben muss. Tja, wie am Flughafen mit dem Feuerzeug oder den Flüssigen Dingen.

    Wen man mit diesem „Toll-Zeug“ nicht beikommen kann, den bekommt man mit Sport, Grillen oder Sex. Alles wie immer, besser als denken.

    Um zum Schluss zu kommen. Wenn die „Kacke am dampfen ist“ erhöht man genau diese Stellschrauben.

    Nach Fest kommt locker!

    L G

  12. Naram schreibt:

    Leider ist das alles nicht besonders überraschend für mich. Ich bin schon lange überzeugt, dass gerade in den USA in der Regel nur diejenigen Präsidentschaftskandidaten sich in ihren Parteien durchsetzen, die gewisse Gruppen repräsentieren; dann hat man am Ende ein Rennen von zwei Kandidaten gegeneinander, die beide diese Gruppierungen unterstützen, sodass es für diese dann auch egal ist, wer gewinnt. In jedem Fall gewinnen sie.

    Ich sage dazu immer: Same shit, different asshole.

  13. sk schreibt:

    Lobbypedia zur Katastrophe:

    „Katastrophen sind […] Großschadenereignisse, die […] von den für die Gefahrenabwehr zuständigen Behörden mit eigenen Kräften und Mitteln nicht angemessen bewältigt werden können.“

    – Katastrophenschutzgesetz Berlin[2]

    Eine Katastrophe ist das also mitnichten. Denn nicht nur hätten die zuständigen Behörden diesen selbst herbeigeführten Zustand „mit eigenen Mitteln und Kräften angemessen bewältigen können“, nein, sie verschärfen ihn auch immer weiter mit tatkräftiger Untersützung der Deutschen.

    Und wenn ich so durch mein Umfeld gucke juckt das die Leute einen Scheiß. Es jammert zwar jeder, dass man sich draußen nach Beginn der Dämmerung (und auch teils tagsüber) nicht mehr vom Sofa runter trauen kann, aber was ist die Konsequenz daraus? Keine! Außer weiter die zu wählen, die für die Zustände vordergründig verantwortlich sind (GroKo) und jubeln, wenn souveräne Staaten mit tatkräftiger Untersützung der Bundeswehr bombadiert werden, welche übrigens laut der BW Seite momentan in 10 Staaten als Besatzer auftritt. Sind ja Moslems, das sind ja die Bösen.

    In 10 Staaten führt die BRD Krieg und da will mir einer erzählen, dass die Politiker hier unfähig und naiv sind? Wer einen 10 Fronten Krieg koordiniert bekommt soll nicht zur Gewährleistung der inneren Sicherheit oder des Grenzschutzes in der Lage sein? Mich verarschen? Mal ganz davon abgesehen, was die „Flüchtlingsströme“ überhaupt erst auslöst. Aber da müsste man 1+1 mal zusammenzählen und dazu sind 90% meines Umfeldes nicht in der Lage.

    Ich kann es nicht mehr hören. Es kotzt mich an. Das Volk erntet die Früchte ihrer fleißigen Arbeit.

  14. KleinErna schreibt:

    Trump, Merkel, Hollande, May und Konsorten wissen: Der böse Assad ist für den Giftgasangriff verantwortlich und der böse Putin blockiert die Syrien-Resolution. Deshalb ist Trumps unverzügliche Bombardierung auf Assads Militärstützpunkt bei Rakka die einzig richtige Konsequenz. [Ironie aus]

    Hier ein Video, welches in den westlichen Mainstream-Medien selbstverständlich nicht gezeigt wird:

    Es zeigt die russische Pressekonferenz zu diesem Vorfall. Die Fragen einer CBS-Journalistin werden von der Sprecherin des russischen Außenministeriums schön zerlegt.

  15. Tom schreibt:

    Der Logikfehler in Deiner Analyse ist aus meiner Sicht die Unterstellung, daß Trump (aus mehrheitlicher Sicht) zu den Guten gehören soll, falls der Angriff nur Show war. Selbst wenn es tatsächlich Show war, so können die wahren Gründe für uns im Dunklen bleiben.
    Trump ist noch immer schwer einzuschätzen.
    Meine Bewertung beschränkt sich auf folgendes:
    – er gehört zu(r) (einer) Elite
    – er hat mächtige Helfer im Hintergrund​
    – er gehört nicht zu jenen Kreisen, die dachten sie wären die maßgebliche Machtelite (Merkel, Atlantiker-Gesindel, Verbrechermedien und Co.)
    – er wird weitere Veränderungen herbeiführen
    – er ist verantwortlich für die Ermordung von 6 Syrern, sofern diese Meldung der Wahrheit entspricht.

  16. Leser schreibt:

    @KleinErna,

    Auch die anderen haben schöne Waffen.

    Die Welt wird von Männern regiert, welche auf ihre Frauen hören.

    Dieses Interview passt genau in mein „Beute-Schema“!

    Eine hübsche und (!) Intelligente Frau. Was wirklich im realen Leben nie vorkommt.

    L G

  17. Leser schreibt:

    @KB,

    manchmal glaube ich, die Medien wollen uns einfach verarschen!

    Die ZEIT schreibt gerade;

    „Verwaist, vergewaltigt, hungernd und ausgebombt: Was Millionen Kinder in Syrien und auf der Flucht erleben, sprengt jede Definition. Kann ihre Psyche das überstehen?“

    Ich wünsche mir gerade ZEUS könnte das Lesen und würde MARS einmal in diese Schreiberstube schicken.

    L G

  18. Spartaner schreibt:

    Ist das D Trump oder ein perfektes dublikat von ihn ??
    Was ist nur in ihn gefahren den dritten Weltkrieg mit Russland zu suchen … was zum Teufel ist nur passiert das er in nur wenigen tagen die Männliche H Clinton geworden ist???
    Steht der vielleicht unter eine Mysteriösen CIA droge??

  19. KleinErna schreibt:

    @Leser

    Nicht umsonst sagt man wohl, daß hinter einem erfolgreichen Mann meist eine kluge Frau steht 😉

    Übrigens sind die Russinnen nicht selten recht intelligent, auch wenn sie hübsch sind. Im Vergleich zum westlichen Pendant allemal. Eine fehlende Kombination von klugem Kopf und schöner Optik ist in Russland jedenfalls nicht wirklich die Regel. Im sozialistischen Osten und somit besonders auch in Russland wurde schon immer Wert auf qualitativ gute (Allgemein)Bildung gelegt.

    Seit der EU-Osterweiterung infiziert das westliche Bildungsniveau und die damit verbundenen negativen Einflüsse leider Schritt für Schritt nun auch zur aufwachsenden jungen Generation im Osten. Ist aber trotz alledem (bisher) kein Vergleich zur westlichen/deutschen, (nach meiner Auffassung) in großen Teilen indoktriniert-degenerierten jungen Generation.

    P.S.:
    Eine hübsche und (!) Intelligente Frau. Was wirklich im realen Leben nie vorkommt.

    Jetzt fühle ich mich aber angefaßt. [Ironie aus] Jetzt aber mal im Ernst, ’nie‘ ist vielleicht übertrieben, aber im Grundsatz muß ich Dir leider beipflichten.

  20. KleinErna schreibt:

    @Leser

    Ich sehe gerade, daß ich auch schon mal bessere Rechtschreibtage hatte 😉

  21. Spartaner schreibt:

    http://www.breitbart.com/video/2017/04/09/tillerson-russia-failed-live-commitments-chemical-weapons-agreements/

    Wenn man die kommentare auf Breitbart lest, so sieht man auch dort eine riesige frustration über den plötzlichen kurswechsel von Trump.
    Und dieses Forum ist ja echt riesengroß mit hunderttausende leser jeden tag . Und die sind oder waren zu 99,9% Trump Anhänger.
    Ist schon wirklich ein Rätsel was in Amerika passiert ist?

  22. sk schreibt:

    @Leser

    Ich wette doch, dass im Artikel auch drin steht, dass Deutschland beim Kriegstreiben ganz vorne mit dabei ist und mit den Tornados ganz toll beim Ausbomben und Traumatisieren hilft, so wie es sich für ein Qualitätsmedium gehört. Ist doch so, oder?

  23. KleinErna schreibt:

    @Leser

    manchmal glaube ich, die Medien wollen uns einfach verarschen!

    vielleicht kann man die von Dir zitierte ZEIT-Schlagzeile im Kontext hierzu sehen:

    G7-Außenminister (D, F, I, JPN, CAN, GB, USA)

    Geschlossen gegen Assad

    Die Außenminister der G7-Staaten haben sich geschlossen für eine Ablösung von Syriens Präsident Assad ausgesprochen. Eine politische Lösung mit ihm an der Macht werde es nicht geben, sagte der französische Außenminister Ayrault. Bis vor wenigen Tagen klang das noch etwas anders.

    Kann es in Syrien eine Lösung geben, solange Präsident Bashar al Assad an der Macht ist? Nein, das sei nicht möglich, sind sich die Außenminister der G7-Staaten einig. Eine politische Lösung mit seinem Verbleib an der Macht werde es nicht geben, sagte der französische Außenminister Jean-Marc Ayrault am Rande eines Treffens im italienischen Lucca. Zuvor hatten sich alle Außenminister gegen eine militärische Eskalation des Konflikts gewandt.

    gefunden auf tagesschau.de

  24. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    Schon mal auf die naheliegendste Idee gekommen, nämlich

    daß Trump einfach gelogen hat?

    Das ist doch wirklich nichts Neues, oder?

    Ein Politiker erzählt im Wahlkampf dieses (lügt), und nach der Wahl zeigt er sein wahres Gesicht.

    Müsstest Du als Grieche doch am besten wissen; siehe Tsipras!

    Vor der Wahl die große Fresse von wegen gegen Troika, gegen Austeritätspolitik, großes Referendum,

    und danach schmeißt er das Ergebnis des Referendums einfach über Bord und macht doch, was die Faschisten in der EU von ihm wollen!

    Warum glaubst Du, daß Trump anders ist als Tsipras?

    Dein Problem ist, daß Du immer noch auf Rettung von außen hoffst, auf der Suche nach einem Messias bist und dadurch nicht glauben willst, daß Trump Dich einfach angelogen hat.

    Der hat die ganze Zeit vorgehabt, Syrien anzugreifen, alles, was er im Wahlkampf gesagt hat, war eine Lüge.

  25. ki11erbee schreibt:

    @Spartaner

    PS
    War gerade im Breitbart-Forum und habe dort den Kommentarbereich überflogen.

    Sehr viele Lügner/Propagandisten; ich würde mindestens die Hälfte von denen aus meinem blog rausschmeißen.

    Zeigt mir, daß es „Breitbart“ auch nicht wirklich um Wahrheit, sondern um Traffic (=money) geht.

  26. Spartaner schreibt:

    Stimmt Killerbee ,100% hast du recht.

  27. Cosmic Storm schreibt:

    @KB “ Ich halte es sogar für möglich, daß die Heuchelei von Trump noch bodenloser ist als angenommen“

    Ich halte es nicht nur für möglich – ich bin davon fest überzeugt.
    Von Anfang an.
    Sobald dieses Affentheater für Provinzler aus „Texas“ und „NWO-Bekämpfer“ gestartet wurde. Wir haben es mit Profis zu tun und wie die Menschenaffen-Herde tickt, wissen sie ganz genau. sonst wären sie nicht an der Macht.

    Danke für Deine präzise Analyse. KB!

    @ Spartaner

    „Ist schon wirklich ein Rätsel was in Amerika passiert ist?“

    Nichts ist passiert

    Alles, wie gehabt, schon seit mindestens 120 Jahren nichts neues

    Du meinst doch nicht im Ernst, dass diese Kreaturen von ihrem Plan abrücken

    LG Cosmic Storm

  28. Cosmic Storm schreibt:

    Fotos von Kindern, Ivanka und allgemeine Bildung

    Ich glaube nicht, dass ein Milliardär, der schon Tausende von Menschen verarscht, betrogen und ausgenutzt hat, nicht lesen kann

    Allgemein zugänglich, allgemein seit 1938 getestet

    Sarin: Es ist lautlos, unsichtbar und geruchlos. Und doch tötet der Kontakt mit Sarin innerhalb von Minuten. Schon ein Milligramm des Giftgases hinterlässt eine Schneise der Verwüstung im Körper.

    Sarin: die Überlebenschancen

    Die Überlebenschancen variieren mit der Dauer des Kontakts, der Wetterlage oder dadurch, wie luftdicht der Raum ist, in dem eine Person sich aufhält.

    1500m 99% Überlebenschance: Verengte Pupillen, Sehstörungen, Kopfschmerzen

    500 m 90% Überlebenschance: Atemnot, Engegefühl in der Brust, verstärkter Speichelfluss

    100 m 50% Überlebenschance: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bewusstseinsstörungen mit Krämpfen

    10 m 1% Überlebenschance: Starke Krämpfe am ganzen Körper, schließlich Atemlähmung

    Die von den Auftraggebern aus dem Westen CIA und Konsorten die sogenannten Weiße Helme tragen noch nicht Mals Handschuhe und drehen ihr Hollywood Bull Shit, ohne rot zu werden

    Wahrscheinlich noch Kinder vorher getötet um leere Spritzen in die Leichen zu stecken

    Tollkühne Terminators sind das

    Ja, ja Ivanka und so

    Mir kommen die Tränen

    LG Cosmic Storm

    PS Mir ist die Kotze ausgegangen

  29. Timelapse schreibt:

    @Spartaner

    Ich bin im Nachhinein froh darüber, mich am Trump-Hype nicht beteiligt zu haben. Als nun die Berichte über sein angeblich raffiniertes Schachspiel in Syrien in Umlauf kamen, wäre ich beinahe auf die Idee gekommen, mich mit dem Mann zu befassen.

    Aktuell soll ein Flugzeugträger von ihm in Richtung Nordkorea entsandt worden sein, weil die ja schließlich Raketen getestet hätten.
    Was soll er denn noch alles tun, bis du ihn endlich als das siehst, was er in Wirklichkeit ist?

    Schlüge man ihm für jeden Raketentest, den die USA in den letzten Jahrzehnten durchgeführt haben, je einmal mit dem Spaten in sein aufgedunsenes Bonzengesicht, wäre er möglicherweise von seiner Geisteskrankheit geheilt, ein für allemal.

    Grüße

  30. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Ich versuche noch mal eine böse Vorahnung zu formulieren, die ich letztes Jahr während des US-Wahlkampfs bereits hatte, aber für mich behielt, weil sie mir zu weit hergeholt schien:

    Vielleicht muß man die Wahlen Obamas 2009 und Trumps 2016 zusammen betrachten. Beide Male wurde ein in bestimmter Hinsicht ungewöhnlicher Kandidat (Obama Mulatte, Trump Fernsehclown und Immobilienhai), der nicht aus dem engeren Establishment stammte, von den Medien zum Messias aufgebaut, einmal positiv, einmal ex negativo, indem man den Betreffenden zum leibhaftigen Teufel erklärte.

    Der eine Wahlkampf kann also als Psyop gegen die vermeintlich „Linken“ betrachtet werden, denen man den Betrüger, Kriegstreiber und Drohnenmörder Obama unterjubelte; der andere Wahlkampf könnte dementsprechend eine Psyop gegen die vermeintlichen „Rechten“ gewesen sein, denen man auf diese Weise die völlige Sinnlosigkeit ihres Widerstands gegen die Neue Weltordnung vor Augen geführt hat.

    Nebenbei hat man so die Truther-Szene demoralisiert und in einander bekämpfende Fraktionen zerlegt – ein für die Machthaber wohl höchst willkommener Kollateralschaden.

    Das mag „übertriebene Mustererkennung“ im Sinne Oliver Janichs sein, aber je mehr Trump sein wahres Gesicht zeigt, desto plausibler erscheint mir meine These.

  31. sk schreibt:

    @Einer

    „Truther-Szene demoralisiert“

    Die Truther-Szene ist doch gemessen an der Gesamtmasse der Schafe ein Witz. Die muss man gar nicht demoralisieren, weil sie meiner Ansicht nach zwar immens wichtig aber unbedeutend ist. Ich hoffe allerdings, dass mein Umfeld nicht repräsentativ ist.

    Oft höre ich „Immer mehr Leute wachen auf!“
    Ja, frage ich mich, wo denn!? Ich persönlich kenne maximal 3 Leute aus meinem gesamten Umfeld. Ich beobachte eher, dass die Leute noch fester Schlafen und das glauben, was man ihnen vorsetzt, je mehr sie verarscht werden.

    Wie viele Leute aus eurem Umfeld kennt ihr denn, die tatsächlich die einfachste aller Fragen stellen: „Wem nutzt es?“

    Stellt man diesen Leuten die Frage oder beantwortet sie sogar, dann kann man froh sein, wenn man nur ausgelacht wird.

    Daher: Aufwändig die Truther-Szene demoralisieren glaube ich nicht. Einfache youtube Zensur reicht da voll aus.

    Allerdings finde ich deinen Gedankengang ansonsten sehr interessant!

  32. MissKopfschüttel schreibt:

    nach langem Überlegen und querlesen eines weiteren Blogs (analitik.de) komme ich zu der Überzeugung, dass die gesamte Sache Anfang April in Syrien gefaked war und nie stattgefunden hat:

    Einen Giftgasanschlag, den es nie gegeben hat.
    Dafür sprechen diese Dinge:
    – die Bilder sprechen hier eine eigene Sprache und machen aus den Weißhelm-Puppen echte Superhelden, denn sie können sogar Sarin-Gas absorbieren
    – in einem Video öffnet ein „totes“ Kind kurz die Augen
    – Assad hätte keinen Grund gehabt und die gesteuerten Rebellen auch nicht, denn die „Antwort“ der USA ist mir zu kurzfristig erfolgt, denn wenn die VSA einmal losschlagen, dann nicht um einen „Warnschuss“ abzugeben (siehe Irak, Lybien)

    U N D

    Einen Angriff der Amerikaner, mit 59 Raketen, den es auch nie gegeben hat.
    -Schaut man sich die Bilder russischen Drohnen über die „Zerstörung“ an (sofern die Aufnahmen echt sind), dann kommt man unweigerlich zu dem Schluss, dass dort niemals Cruise Missiles eingeschlagen sind.
    Dafür sprechen noch weitere Dinge:
    -Warum ein derart unwichtiger Flughafen? Mitten in der Pampa, mit veraltetem Gerät? Das ist in etwa genau so wie ein deutscher Richter, der einem kriminellen Asylanten „Du Du Du“ sagt.
    -Wo sind die 36 CM hin, die angeblich nicht getroffen haben? Im Nirvana?
    Wo sind die Russen (oder andere Aufklärer), wenn es darum geht die Amis anzuprangern, dass sie zu dumm zum treffen sind?
    –Warum war die Start/Landebahn am gleichen Abend wieder geöffnet?
    Voll die Schäden, wa?
    -Warum wurde kein General entlassen bei einer NICHT-Treffer Quote von 61% auf ein „strategisches Ziel“?
    Welche Erklärungen gibt es für so viel „Zielwasser“?
    -Warum schreit Putin jetzt „false flag“? Will er von eigenen False Flags (St.Petersburg) ablenken? Warum deckt er die VSA mit dem Fake?
    -Warum dieser große Nonsens über Nordkorea jetzt als widerum Ablenkung von der Ablenkung? Wenn die VSA Nordkorea angreifen wollten, dann haben sie hoffentlich genug Särge für ihre eigenen Leute dabei, denn den 38.Breitengrad zu überschreiten kostet Leben. Unglaublich viele Leben.

    Fazit: Die VSA haben in Syrien Märchenstunde gespielt und die Russen haben es gedeckt. Ergo haben sich beide das ausgedacht.

    Die EIGENTLICHE Frage lautet also nicht ist Trump ein „Traitor“, sondern
    WAS haben die Russen und Amis gemeinsam vor?
    Meine Vorahnung lautet: Dem Iran eine Zentralbank verpassen ….

  33. sk schreibt:

    @Miss

    – die Bilder sprechen hier eine eigene Sprache und machen aus den Weißhelm-Puppen echte Superhelden, denn sie können sogar Sarin-Gas absorbieren

    Das können auch Archiv-Bilder aus dem Irak, Jemen, Ägypten oder einem Erdbeben in der Türkei von anno Tobak sein, die gar nichts mit dem (Fake) Anschlag zu tun haben. Bilder von „Bombenangriffen“ und anderen „Greueltaten“ sagen gar nichts aus.

    -Wo sind die 36 CM hin, die angeblich nicht getroffen haben? Im Nirvana?
    Wie sagt man so schön: Die Raketen sind nicht weg, sie sind nur woanders.
    Soll heißen: Man feuert zu Showzwecken ein paar Polen-Böller auf den ollen Flugplatz, behauptet es wurden eine Anzahl X Raketen des Typs „Hoax-Missile“ abgefeuert, zeigt dazu als „Beweis“ ein paar olle Archiv-Videos vom Abschuss von irgendeinem ausrangierten Kutter von 2014 oder was weiß ich wann sowie „Einschlagsbilder“ auf dem Acker da und lässt die entsprechende Anzahl Y der „Hoax-Missiles“ in einem Hangar in Israel direkt neben der MH370 Maschine einlagern.

    Damit hat man dann einen schönen Baukasten für den nächsten richtigen False-Flag auf Tasche.

  34. MissKopfschüttel schreibt:

    @sk
    genau genommen unterstützt du mit jedem deiner Argumenten MEINE Sichtweise, dass weder Giftgasanschlag noch Raketenbombardement stattgefunden hat.
    Natürlich bin ich auch der Meinung, die Bilder können von irgendwo stammen. In letzter Konsequenz sind sie vielleicht nur gestellt.

    Wenn „die“ Terroranschläge faken können, warum nicht auch ganze Kriegsschauplätze.
    Fährt jemand von uns nach Homs uns kontrolliert es wie tief die „Bombenkrater“ wirklich sind und wie viele es sind?
    Gibt es irgendeine verlässliche Quelle?
    NEIN!
    Es gibt nichts als Bildchen und schlechte Filmchen, deren Informationsgehalt das angeblich Geschehene mehr als fragwürdig macht.

    Ich bin nicht der Meinung dass man einen „schönen Baukasten für den nächsten richtigen False-Flag“ hat, das ist gar nicht notwendig.
    99% der Erdbevölkerung glauben ja, da hat etwas stattgefunden.
    Sie zweifeln zwar den Täter (Assad) an, aber nicht, dass die Tat und die Bomben frei erfunden waren.

    Einzig richtige Frage die übrig bleibt: Qui bono?
    Und die Antwort hat etwas mit der zukünftigen Iranischen Zentralbank zu tun.
    Jede Wette!

  35. Inländerin schreibt:

    @ sk und @ MissKopfschüttel

    Ihr seid auf dem richtigen Dampfer. Wenn die Ami-Regierung es 1969 geschafft hat, eine Mondlandung zu zeigen, die keine war, dann sind
    die Sachen, mit denen wir uns hier befassen, für „die“ ein Kinderspiel.

    Vor Jahren, als die erste „Vogelgrippe“ so schröcklich geradewegs von China kommend auf schnellstem Wege nach D (denn wo sollte sie ja auch sonst hin?) galoppierte, habe ich bei einer Verwandten im Fernsehen gesehen: wie in Rumänien (?) gekeultes Geflügel in eine Grube geworfen wurde.
    Nur: Es war nicht zu erkennen, was das für Menschen waren (hatten Ganzkörperkondome an), es war keine Landschaft zu erkennen und nicht ein Gebäude war zu sehen. Wie merkwürdig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s