Die „Flüchtlinge“ als Vehikel zur Umverteilung von Steuergeld

.

.

Die „Flüchtlinge“ sind nichts weiter als ein geschickter Vorwand für die Bonzen aus Politik und Wirtschaft, um sich selber Geld in die Taschen zu stopfen.

Denn es sind ja nicht die 30 „Flüchtlinge“, bei denen die 330.000 Euro gelandet sind, sondern Deutsche, die irgendwelche „Dienstleistungen“ oder Wohnraum anbieten.

Es dürfte wohl keinen verwundern, wenn sich herausstellen sollte, daß zwischen der Politik, die diese Unsummen zahlt,

und den Empfängern des Geldes bestimmte Verbindungen bestehen.

Zum Beispiel:

„Ihr zahlt uns das Geld für die Betreuung der Flüchtlinge und dafür bekommt ihr später einen Vorstandsposten in unserer Firma“

oder ähnliche Abmachungen.

Deutschland ist ein einziger, korrupter Sumpf, weil Deutschland kein Rechtsstaat mit Gewaltenteilung ist.

Solange die Staatsanwaltschaft der Politik unterstellt ist, kann die Politik ungestraft Verbrechen (z.B. Veruntreuung) begehen,

und andererseits sogar die Staatsanwälte auf Leute hetzen, die diese Praktiken publik machen.

.

Ein diabolischer Staat, der die genaue Umkehrung eines gesunden Staates darstellt.

SPD/CDU/CSU und vor allem die Wähler dieser drei Parteien sind die Hauptverantwortlichen für den jetzigen Zustand dieses Landes.

Was nützt all der Fleiß, all die Produktivität, der Titel als „Exportweltmeister“, wenn bei den Arbeitern nichts davon ankommt?

Und es gibt innerhalb des Systems leider keine Möglichkeit, derlei Verschwendungen zu unterbinden.

Der oft vorgeschlagene „Steuerentzug“ ist unwirksam, weil die Politiker ja nicht erst auf die Steuereinkünfte schauen und danach ihre Pläne richten,

sondern sie machen einfach das, worauf sie Lust haben und können sich nahezu beliebig hoch verschulden.

Anschließend zeigen sie dem Volk die Rechnung für ihre Politik und behaupten sogar noch, das Volk habe „über seine Verhältnisse“ gelebt, denn wo sonst kommen die ganzen Schulden her?

.

Was für eine Infamie.

Als ob das Volk diese Politik von seinen Vertretern gefordert hätte!

Aber solange diese Parteien nicht abgestraft werden, wieso sollten sie etwas daran ändern?

Indirekt sind doch die Wahlergebnisse die Bestätigung dafür, daß die meisten nichts dagegen haben.

Wenn die CDU/CSU/SPD nach ihrer Wahl 2013 einmal so einen Stunt abziehen wie 2015, so kann man dem Volk zugute halten, daß es derlei kriminelle Energie nicht vermutet hat.

Aber nach den Ereignissen von 2015 dieselben Parteien zu bestätigen, obwohl Merkel z.B. nach wie vor jegliche „Obergrenze“ für ihre Siedlungspolitik ablehnt, das ist völlig unentschuldbar und alle Auswirkungen sind die gerechte Strafe für das Verhalten eines einfältigen Volkes.

.

Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

George Bernard Shaw

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Die „Flüchtlinge“ als Vehikel zur Umverteilung von Steuergeld

  1. JensN. schreibt:

    Deshalb ist es ja auch so heuchlerisch und verlogen, wenn sich die Politiker der Kartellparteien über mangelndes politisches Interesse, oder ganz allgemein über zuwenig politische Bildung beklagen. Wenn nämlich beides vorhanden wäre, würden alle BT- Parteien + FDP bei unter 10 Prozent landen – zusammen natürlich. Was ich äusserst befremdlich finde ist, dass viele Menschen die Zustände gar nicht mit der Regierung in Verbindung bringen.Sie glauben vielmehr, die Probleme kämen von außerhalb und die Politiker würden händeringend nach Lösungen in ihrem Sinne suchen. Unwissenheit und Gleichgültigkeit sind der Stoff, aus dem Diktaturen entstehen können.

  2. Jim Jekyll schreibt:

    Die Party geht los …

  3. kalus schreibt:

    was heisst exportweltmeister? wir sind export verschenkungsmeister. der target 2 saldo ist schon wieder in einem monat um 15 mrd auf nun 829mrd gestiegen

  4. Spartaner schreibt:

    „Aber solange diese Parteien nicht abgestraft werden, wieso sollten sie etwas daran ändern?

    Indirekt sind doch die Wahlergebnisse die Bestätigung dafür, daß die meisten nichts dagegen haben.“

    Genau so ist es Killerbee .
    Entschuldigung für die noch denkenden Deutschen hier in diesen Forum , doch die paar tage wo ich jetzt in Deutschlans bin habe ich eines festgestelt:
    Ich glaube die mehrheit dieses Landes sind Verrückte. Der Bevölkerungsumtausch läuft auf Hochtouren und im den Meinungsumfragen kommen die etablierten Parteien auf über 80% ?????
    Sobald Merkel oder Schulz gewinnt dann kommen mit sicherheit die nähsten zwei millionnen „Flüchtlinge“.
    Merken den die Deutschen nicht wehr ihr absoluter Feind ist?? Wahrscheinlich nicht.

  5. Frida schreibt:

    Ach, lass doch dieses Volk vor die Hunde gehen.
    Guck dich doch um, und dann frag dich, ob es sich lohnt, für dieses vergammelte Volk auch nur einen Finger krumm zu machen. Tut mir leid, aber wenn ich die Deutschen sehe, in ihrer Verfressenheit und Dummheit, dann wird mir schlecht. Dann frage ich mich, was denn an diesem Volk erhaltenswert ist?! Ich war gestern auf einem Flohmarkt…die dort zahlreich anwesenden Zigeuner sahen nicht halb so verkommen aus, wie fast alle dort anwesenden Deutschen. Wenn ich all die tätowierten und gepiercten deutschen Frauenzimmer sehe…..boah, mir kommt der Kaffee hoch.

    Killerbiene, du schmeißt deine Perlen vor die Säue. Ich habe selten so eine gute Seite gelesen: Alles stimmig, sehr gut analysiert und ganz klar formuliert. Aber die meisten Deutschen sind so doof, die wollen doch gar nicht, dass sich etwas ändert. So lange es für sie reicht, ist`s schon ok so.
    Kennst du die
    „Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral“?

  6. Frida schreibt:

    Inhalt:
    In der Anekdote von Heinrich Böll aus dem Jahre 1963 geht es um einen Touristen, der einen Fischer kennenlernt und im Gespräch mit ihm begreift, dass man auch ohne große Karriere glücklich sein kann.
    Ein Tourist weckt in einem Hafen an der Küste Westeuropas einen in seinem Boot schlafenden Fischer auf, als der Tourist Fotos macht. Nachdem er ihm eine Zigarette geschenkt hat, befragt er ihn zu seinen heutigen Fängen und erfährt, dass dieser bereits fertig gefischt hat und mit seinem Fang zufrieden ist. Der Tourist begreift nicht, wieso der Fischer nicht öfter ausfahren möchte, um finanziell aufzusteigen und erfolgreich Karriere zu machen, und schildert ihm enthusiastisch, was er durch mehr Arbeit alles erreichen könnte. Am Gipfel seiner Karriere angekommen, könne er sich dann zur Ruhe setzen und in Ruhe im Hafen dösen. Der Fischer erwidert, dass er das auch jetzt schon könne. Der Tourist begreift, dass nicht nur mehr arbeiten zum Glück führen kann. Der Fischer findet, dass er an dem jetzigen Tag einen guten Fang gemacht hat und dieser für die nächsten Tage total ausreicht.

    Es gibt so viele Beispiele aus der Literatur, die uns zeigen könnten, was hier schief läuft ( ich denke da auch an Klassiker wie Farm der Tiere und 1984), was wir richtig machen könnten… und die Leute verstehen nix. Malochen wie die Bekloppten und schubsen Kollegen weg, damit sie genug Kohle haben, um einmal im Jahr einen Angeberurlaub finanzieren zu können. Oder einen fetten Plasma-TV.
    Ich bin echt durch mit diesem Volk.
    Danke dir trotzdem für deine hervorragenden Ausführungen!

  7. KleinErna schreibt:

    Die „Flüchtlinge“ sind nichts weiter als ein geschickter Vorwand für die Bonzen aus Politik und Wirtschaft, um sich selber Geld in die Taschen zu stopfen.

    Ein gutes Beispiel, welches mir vor einiger Zeit ‚über den Weg lief‘ ist das Projekt „Refugee Law Clinic e.V.“ Wenn Ihr den Begriff ‚Refugee Law Clinic‘ mal googelt, werdet Ihr feststellen, daß bereits in den meisten größeren Städten im gesamten Bundesgebiet diese kostenlosen Anlaufstellen zur Vorbereitung auf das BAMF-Asylgespräch eingerichtet worden sind. Da werden Jurastudenten gleich schon mal direkt von der Uni ganz praxisbezogen in die ‚richtige‘ Spur gebracht und führen ganz nebenbei ihren ‚fertigen‘ Kollegen entsprechende Mandate zu. (Schaut mal z.B. in München, wer dort als Schirmherr fungiert.)

  8. KleinErna schreibt:

    @spartaner
    Ich glaube die mehrheit dieses Landes sind Verrückte. Merken denn die Deutschen nicht, wer ihr absoluter Feind ist??

    Wenn ich registriere, was mich tagtäglich so umgibt, kann ich zu Deiner Feststellung/Frage nur sagen: 1. Die Realität läßt keinen anderen Schluß zu, als Deine Vermutung. 2. NEIN, bei vielen ist logisches und eigenständiges Denken Mangelware; andere wieder wollen es gar nicht merken.

    @Frida
    Ach, lass doch dieses Volk vor die Hunde gehen.
    Guck dich doch um, und dann frag dich, ob es sich lohnt, für dieses vergammelte Volk auch nur einen Finger krumm zu machen. Tut mir leid, aber wenn ich die Deutschen sehe, in ihrer Verfressenheit und Dummheit, dann wird mir schlecht. Dann frage ich mich, was denn an diesem Volk erhaltenswert ist?! Ich war gestern auf einem Flohmarkt…die dort zahlreich anwesenden Zigeuner sahen nicht halb so verkommen aus, wie fast alle dort anwesenden Deutschen. Wenn ich all die tätowierten und gepiercten deutschen Frauenzimmer sehe…..boah, mir kommt der Kaffee hoch.

    Diese Aussage hätte absolut auch von mir kommen können.

  9. KleinErna schreibt:

    Ich schmeiß´ mich weg…

    Die Staatsmacht greift durch – Schweden macht´s vor, wie es geht 😉

  10. Leser schreibt:

    @KleinErna,

    Frauen an die Macht!

    OK, Spaß beiseite.

    Wozu gibt es Waffen? Ein Schuss in die Luft und dann nur in die Richtung halten um sein Ansinnen etwas nachhaltig zu fordern. Niemand kommt zu Schaden und die Zeit ist sinnvoll genutzt.

    Wenn es nicht so gehandhabt wird, ist es gewollt.

    L G

  11. MissKopfschüttel schreibt:

    @KILLERBEE

    ach herje…. ich dachte der Link verwandelt sich in ein Bild … bitte NICHT freigeben, da mein voller Name darin steht

    DANKE!!!

    (muss offenichtlich noch viel lernen im WP kommentieren…)

    wie kann ich dir das Bild denn zukommen lassen?

  12. JensN. schreibt:

    @Leser

    „Wozu gibt es Waffen?“

    Nun, für die deutsche Polizei stellt sich diese Frage nicht – zumindest dann nicht wenn es gegen Deutsche und insbesondere gegen Nationale geht. Wir haben es z.B. bei Pegida in Köln gesehen. Aber man kann auch ein wenig in die Historie gehen. Es gibt ein uraltes Video wo Polizisten mit entsicherten Waffen vo einer Gruppe Skins stehen, die ihren Klamottenladen vor einer Demonstration antideutscher Faschisten (Antifa) schützen wollen. Gib doch mal bei youtube ein: „Wismar, 12. August 2006“. Ab Minute 1.30 geht es los.

  13. Max Hänck schreibt:

    OT: Protest einer kleinen Gruppe der sogenannten „Alt- Right“ (neue Rechte) GEGEN die Kriegstreiber Politik von Donald Trump. Also von Leuten, die sich von Trump verar***t und verraten fühlen. Wir halten fest: Eine Demonstration gegen Krieg und gegen Donald Trump. Was macht die Antifa? Sie positioniert sich auf einmal FÜR Donald Trump. Jetzt wo´s endlich Hillarys angekündigten(!) Schlag gegen Assad gibt ist Trump scheinbar voll dufte für diese Leute. Ich finde leider nicht mehr den Artikel (hätte mir ein Lesezeichen machen sollen), aber Hillary hat genau dafür (Angriff auf Assads Flughäfen) im Wahlkampf plädiert.
    Trump ist scheinbar die größte Verar***e des Jahrhunderts.
    Hier die Demo:

  14. Leser schreibt:

    @JensN,

    Nun, was Du schreibst kenne ich.

    Ich möchte die Ordnung nicht auflösen. Ich möchte daß man sie einhält!
    Oder alles ist Fucked-UP!

    Ich bin auch nicht auf dem GG 146 Trip.
    Ich will keine Neue Verfassung, ich will, daß man sich an die bestehende hält.

    Gesetze sind nicht per Se schlecht. Sie regeln das zusammenleben.

    Wenn das hier in D so weitergeht, leben wir im Chaos!

    Dann regiert der stärkste. Damit habe ich, als alter Mann sehr schlechte Karten. Niemand (?) kann wollen, daß die öffentliche Ordnung zusammenbricht.

    Wer das will, erhofft sich einen Vorteil aus dieser Situation.
    Der wird nie mein Freund.

    L G

  15. KleinErna schreibt:

    @Leser
    Wenn das hier in D so weitergeht, leben wir im Chaos!

    Ich würde sagen, die von Dir angeführte Bedingung ist längst schon erfüllt, wenngleich der Nadir noch nicht vollends erreicht ist. Geschickt flankiert durch gezielt gesetzte Makulaturvorkehrungen unserer ‚Eliten‘ ist die Folge Deiner Bedingung lediglich noch nicht in ihrer vollen Ausprägung und nicht für jedermann erkennbar.

    P.S.: zu Deinem Kommentar Frauen an die Macht… Ja, es ist gewollt.

  16. Timelapse schreibt:

    @Leser

    „Niemand (?) kann wollen, daß die öffentliche Ordnung zusammenbricht.“

    Das ist leider ein großer Irrtum; Ob es soweit kommt, ist allerdings nochmal eine andere Frage.

    Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s