Russland und Souveränität?

.

.

Das Niveau des Vortragenden ist sehr hoch und dabei werden hochinteressante Themen abgehandelt, z.B. daß Russland im Jahr 1991 den „kalten Krieg“ verloren hat und darum seine Souveränität an Amerika abtreten musste, was der Grund für die ganzen Privatisierungen in der Ära Jelzin gewesen sein soll.

Die Art und Weise, wie die USA mit Russland umgingen, ist wohl auch auf andere Länder übertragbar; insbesondere die Rolle, die die Massenmedien und die Zerstörung des Bildungssystems des Landes spielen.

Dabei ist zu bedenken, daß das Video von 2012 stammt, vielleicht hat sich bis jetzt einiges geändert?

.

Mein Kritikpunkt bei diesem Video ist mal wieder die Lüge, Hitler habe 1941 die Sowjetunion aus Machtstreben heraus angegriffen.

Das ist falsch.

Dieser Mann ist hochintelligent, historisch gebildet und er weiß 100%, daß es nicht stimmt.

Wenn er aber diesbezüglich lügt, wer gibt mir die Garantie, daß er nicht auch bei anderen Themen lügt?

.

Darum immer aufmerksam bleiben, alles hinterfragen.

Jeder Mensch, vor allem jeder Politiker, hat eine Agenda.

Warum soll dieser Russe also nicht Lügen verbreiten, die ihm und seiner Partei nützen?

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Russland und Souveränität?

  1. Timelapse schreibt:

    @Killerbee

    Erstmal ein großes Lob an dich, in den letzten Wochen waren wieder sehr hervorragende Artikel dabei.

    Was den „Überfall“ auf die Sowjetunion angeht, habe ich bisher ein Argument noch nicht gehört/gelesen:

    Die Bemühungen des Deutschen Reiches zur Vermeidung eines Krieges gegenüber den Angelsachsen sind über jeglichen Zweifel erhaben und gut rekonstruierbar (auch für die Russen!).

    Würden die Russen diesen Sachverhalt nun in ihrer Geschichtsschreibung integrieren, stellte sich unweigerlich die Frage: Weswegen dann dieser angeblich unbegründete Amoklauf gegenüber der Sowjetunion? Da käme große Erklärungsnot auf.

    Sie beharren also nicht nur auf der „Überfall“-Version, sondern halten auch weitgehend an den angelsächsischen Lügenmärchen fest.

    Was mich persönlich sehr erfreut, ich höre häufiger, wie in der BRD lebende Russen, Kasachen, Polen usw. aus eigenem Antrieb Geschichtsforschung betreiben und auf Deutsche mit ihren Erkenntnissen zugehen.

    Das hat sicherlich auch damit zu tun, dass sie unter der gleichen Glocke, dem gleichen kapitalistischen Druck und Wahnsinn in festgefahrenen Situationen mit unsicheren Zukunftsperspektiven stecken, und sich dann die Frage stellen: Warum ist das alles so?

    Viele Grüße

  2. Leser schreibt:

    @KB OT,

    https://www.jungewelt.de/artikel/308252.der-lügner-vom-amt.html
    Kommt nun in den MSM. Es ist also Bewegung in diesem Fall.

    L G

  3. tomcatk schreibt:

    OT und auch wieder nicht. Da zeltet ein Pärchen an der Sieg, ein …….. kommt vorbei und vergewaltigt die Frau und ihr Mann/Freund guckt einfach dabei zu.

    https://www.welt.de/vermischtes/article163351951/Paerchen-beim-Campen-ueberfallen-23-Jaehrige-vergewaltigt.html#Comments

    Oder hat der Typ während dessen einen Stuhlkreis gebildet oder was? Was sind Deutsche Männer für Waschlappen geworden??????

    Unfassbar!

  4. Juliane Sprunk schreibt:

    Dieses Märchen ist wohl scheinbar nach wie vor Staatsraison in Russland. Warum? Man braucht in Zeiten der Schwäche nationalen Zusammenhalt. Und dafür wurde die Story vom großen Vaterländischen Krieg wieder aufgewärmt als DAS Mega-Erfolgserlebnis und vermutlich auch als nachträgliche Legitimation des Stalinismus. DER hat schließlich den Faschismus besiegt und ganz Europa von den Faschisten befreit. So die Story, und die eint… im übrigen auch mit vielen willigen Gläubigen aus Deutschland:

    Manchmal lohnt es sich, beim ‚Feind‘ zu studieren:
    Dass TAZ mir noch mal passieren würde, wer hätte das gedacht!
    http://www.taz.de/!5008767/

  5. EinBerliner schreibt:

    Sehr interessantes Video, bin jetzt ungefähr bei der Mitte, einiges was zur Wirtschaft gesagt wird, wusste ich nicht. Die Russen haben eigentlich viele wirklich kluge und geniale Köpfe, darum habe ich mich auch über die recht rückständige Industrie gewundert, hier findet das eine Erklärung.

    ————————————————

    @tomcatk

    „Das Paar selbst konnte eine sehr gute Beschreibung des Täters abgeben“ … hä, was? Es klingt wirklich danach, als hätte der „Mann“ nur zugeschaut. Was kann man da noch sagen…?

    Soetwas gäbe es in Russland beispielsweise NIE, weshalb mir die Russen näher sind, als 95% der heutigen Deutschen. Sind denn 99,99% der im Artikel genannten Altersgruppe, zu der ich auch gehöre, nur noch verweichlicht und (über-)lebensunfähig … ? Es ist zum Verzweifeln.

    Würde einer versuchen, meiner Frau etwas anzutun, dann gäbe es kein Zögern oder gar Diskutieren, sondern volle Attacke ohne Rücksicht auf Verlust. Man sollte auch immer nützliche Gegenstände dabei haben, die man auch als Waffe brauchen kann, v.a. wenn man campen geht. Eine Axt wäre da das Mindeste, vor allem in der heutigen Zeit.

  6. Leser schreibt:

    @KB OT,

    https://www.heise.de/tp/features/Arbeitslosengeld-II-Schleichendes-Gift-fuer-die-Psyche-3671287.html

    Magst Du evtl. Lesen, auch wenn Du das alles schon lange erkannt hast.

    „Arbeitslager mit Bundesliga und Fußball“

    Wertvolle Menschen kaputt spielen.
    „Fachkräftemangel“

    Wut, ich bekomme blanke Wut wegen der täglichen Lügen.

    L G

  7. tomcatk schreibt:

    @ Leser

    Die Lügen sind das Eine, die die diese Lügen glauben das Andere ……. aber was erwartest Du von „Männern“ die dabei zu gucken wie ihre Frau/Freundin vergewaltigt werden??

    Die Skala ist nach unten hin offen …………

  8. Timelapse schreibt:

    @tomcatk

    Die Frage zeigt bereits auf, in welche Richtung die Überlegungen gehen müssen, denn offensichtlich handelt es sich dabei um eine realisierte Option.

    Du solltest jedoch die Frage anders stellen, um sie zu beantworten. Nicht nach dem „was“, sondern: Warum sind sie so? Warum wurde ausgerechnet diese Option gewählt?

    Die Beschimpfungen sind schön und gut und dienen auch dem Abbau der sich hier unverhältnismäßig aufstauenden Aggressionen, zielführend ist aber etwas anderes.

    Ich habe für eine für mich zufriedenstellende aber keineswegs abschließende Beantwortung weit mehr als 10 Jahre gebraucht. Das geht heute schneller.

    @Leser

    Man muss schon anerkennen, wir haben es hier Meisterpsychologen zu tun.

    Viele Grüße

  9. ki11erbee schreibt:

    @Timelapse

    Nichts ist von Anfang an perfekt und die Politiker haben doch innerhalb der letzten 10 Jahre ihr Kind „Agenda 2010“ immer weiter optimiert, bis es zum perfekten Folterinstrument geworden ist.

    Inklusive Sanktionen, Maßnahmen, Obdachlosigkeit, Mord, bei gleichzeitiger Propaganda, die seien eh nur zu faul und minderwertig.

    Ironisch: All das, was man den Nazis vorgeworfen hat, ist jetzt realisiert worden. Und zwar von denen, die am lautesten „Nazis raus“ und „Nie wieder“ geschrieen haben.

  10. Rheinwiesenlager schreibt:

    Es ist doch wohl klar,das der „Kalte Krieg“ eine Veranstaltung derjenigen war,
    die auch die Oktoberrevolution finanziert haben und somit die russische Zentralbank in den Händen hatten.Es sind dieselben Hände welche auch die Fed und die Bank of England in den Händen haben.Den Rest kann man sich denken.

  11. EinBerliner schreibt:

    OT und ziemlich peinlich: im Zusammenhang mit dem AFD-Parteitag in diesem Hotel. https://www.youtube.com/watch?v=j9mCy35Ch1w Der Prototyp nützlicher (Voll-)Idioten.
    So viel zu politischen Kultur in Deutschland. So ist natülich kein Staat zu mahen.

  12. Waffenstudent schreibt:

    Die so genannte Kapitulation von Russland im Jahr 1991, durch welche die Sowjetunion den „kalten Krieg“ verloren hat und ihre Souveränität an Amerika abtreten musste, war wohl ganz nach der Struktur des Versailler Vertrages!

    Betrachtet man die Parallelen in Deutschland nach Versailles und der UdSSR nach der Kapitulation durch Gorbatschow anno 1991, dann wird vieles, welches zunächst mysteriös erscheint, sonnenklar!

    Im Deutschen Reich übernahm die FED nach Versailles das Finanzsystem und damit die Kontrolle über die deutsche Wirtschaft.

    Im Deutschen Reich übernahmen nach Versailles die Sieger die Kontrolle über die deutschen Grenzgebiete! – Es kam zu erzwungenen Gebietsabtretungen!

    Im Deutschen Reich verblieb nach Versailles eigentlich nur die Militärtruppe als einziger Souverain, allerdings mit erheblichenAuflagen!

    Die Entwicklung der Deutschen Wunderwaffen begann nicht nach 1933, sondern bereits unmittelbar nach Versailles!

  13. Waffenstudent schreibt:

    @ EinBerliner

    (Mein Text – Bin selbstvertändlich Mitglied in einer pflichtschlagenden Deutschen Landsmannschaft)

    Waffenstudent sagt:

    13. November 2013 um 20:02
    Unsere bescheuerten Weiber tragen die Verantwortung

    Meine Nachbarin meint: Die Ausländer wurden viele, viele Jahre von unseren Politversagern verhätschelt, und wenn das nicht ganz schnell aufhört, dann geht dieser Staat halt baden.”

    Mit Verlaub verehrte Nachbarin, das sehe ich aber ganz anders! Und ich will es auch begründen: Wenn in den Fünfzigern des letzten Jahrhunderts ein Zugereister in einem Westerwälder Dorf die dicke Lippe riskiert hätte, wäre das mit erhebliche Zahnlücken bei dem Großmaul verbunden gewesen. Auf dem Dorf, da funktionierte die Volkskultur noch; denn da gab das Alter noch den Takt vor! In den kleinen Städten, da sah das schon ganz anders aus! Hier gab es keine Bauern oder zumindestens, so gut wie keine. Männer, zu denen man aufschauen konnte, waren auch keine da; denn die waren entweder tot, oder man hatte ihnen ihr Rückgrat gebrochen. Hier gaben die Frauen zusammen mit den Pastören den Ton an! Und das taten sie so geschickt, daß es keiner bemerkte. Und gerade dieses fromme Weiberpack entdeckte sehr schnell das tränende Herz für arme unschuldige Negerkinder. Ich habe mich von mehreren Erzieherinnen und Lehrerinnen getrennt, weil deren Wunschkinder immer behinderter, exotischer, krimineller, schwärzer und beknackter wurden. Wenn deutsche Schüler die Note fünf erhielten, bekamen die Exoten eine zwei für die gleiche magere Leistung! Es waren nicht die Politiker, sondern unsere eigenen mit Schwächlingen verheirateten Frauen, welche die verhängnisvolle Entwicklung duldeten. Und wenn dann wirklich einen der letzten Männer die Wut überkam, und er dem Pack nach alter Väter Sitte parierte, dann kam die ganze fromme Christenschar mit ihrem Scheinheiligenschein zwischen den Lenden angelaufen und beschimpfte den letzten Aufrechten als dreckigen Obernazi! Und nun frage ich ganz provokativ: Welche Mutter bringt ihren Jungen bei, wie man einen Gegner mit wenigen Griffen kampfunfähig macht? Mir haben es Männer beigebracht. Und ich habe es wiederum gegen den ausdrücklich erklärten Willen meiner Frau und deren verweiberten und total verweichlichten Verwandtschaft meinen Söhnen beigebracht! Und das war gut so. Ich wohne mitten unter Türken, und werde gerade von denen als Gott und Heiliger bezeichnet. Die Türken stellen meine kostenlose Leibwache. Als die ersten Nachbarn vom Bosporus einzogen, rannten deren Kleinkinder immer auf unser uneingezäuntes Flachdach! Sehr gefährlich war das. Um dies zu verhindern, habe ich mir die Pänz gegriffen, auf das Dach ein gewisses Zeichen gemalt und gesagt: Ich bin ein ganz wichtiger Nazi, und ich schlage jeden tot, der auf mein Dach kommt. Damit war alles geregelt! Nur meine Frau mit ihrer Weiberverwandtschaft, die meinte ich müßte mich entschuldigen. Mein Bekannter hat türkische Mieter. Als die Miete ausblieb, nahm er mich zum säumigen Mieter mit. Die Türkin verlangte von uns, daß wir die Schuhe ausziehen sollten, als wir deren Wohnung betraten. Mein Begleiter zeigte der Frau den Vogel, und schrie sie an, daß wir morgen nachmittag mit anderer Ausstattung wieder kämen, sollte bis dann die Miete nicht auf dem Konto des Vermieters sein. Am nächsten Morgen war alles geregelt. Ich behaupte, die Frauen und Mütter sind an der Entwicklung schuld. Statt Raufen Judo, statt Turnen Tennis, statt Gefahr Sicherheit. Und wenn das Söhnchen verprügelt heim kommt, wird kein Nahkampftraining begonnen, sondern man rennt entgeistert zum Arzt, Anwalt und Versicherungsvertreter! Die feministische, schwule Vollkaskogesellschaft hat erst mal endgültig die Oberhand gewonnen! Und nur das nutzt unser Prekariat weidlich aus!

  14. Tommy schreibt:

    Killer, mein Freund.. mach mal gscheiten Bericht wieder.

    Hier: Bombenleger am Kölner Bahnhof:

    ….. eine Zündvorrichtung war nicht gefunden worden. Gleichwohl kam der Vorsitzende Richter Schreiber zu dem Schluss, es habe sich um eine „insgesamt komplette und zündfähige Sprengvorrichtung“ gehandelt.

    Du siehst, das ist das was man im Mittelalter Hexenprozess nannte.
    Ganz sicher sind die Jungs vom V-Mann angeheizt worden und das Amt lieferte auch die „Bombe“ und dass nix passiert war der Zünder nicht dran.. cool.

  15. Erwin Meier schreibt:

    @Leser
    @Killerbiene
    Bin zurzeit in einer Rehamaßnahme und komm mir vor wie in einer Werbeveranstaltung für den Wirtschaftsstandort BRD.Was sich sogenannte Therapeuten hier in Gruppentherapien rausnehmen ist unfassbar!Menschen mit mitte 50 oder älter zu nötigen ,ihren Job zu schmeissen mit dem Hinweis auf den angeblichen Fachkräftemangel und die niedrigen Arbeitslosenzahlen .Oder jemanden der zuletzt 15 Stunden Schichten schieben musste ,um seine Kinder durch zu kriegen , einzureden er hätte den Grund für seinen Totalzusammenbruch nur bei sich zu suchen kann nur Boshaftigkeit und Verachtung für das „Bodenpersonal“sein.Manche denke ich die bekommen eine Kopfprämie für jeden der aus dem Krankengeldbezug fällt.Irgendwann meinte ich ob man denn nicht mal die Systemfrage stellen sollte ,anstatt den Patienten immer nur auf sich zu verweisen, und bekam als Antwort wir hätten halt „Sozialdarwinismus“,“Friss oder stirb,das war schon immer so“,Woanders ist es viel schlimmer“usw.Schon bei der Eingangsveranstaltung ließ der Klinikleiter verlauten wir könnten froh sein das wir in Deutschland leben würden,so tolles Gesundheitssystem blablablub.Traurig an der Sache ist nur dass ,ausser mir ,hier niemand Paroli bietet.Stattdessen igelt der Durchschnittspatient sich ein und glaubt ernsthaft es liege nur an ihm da das System ja alternativlos und richtig ist.

  16. ki11erbee schreibt:

    @Erwin Meier

    Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon, und wer den Gottlosen zurechtweist, holt sich Schmach.

    Die Leute dort sind Lügner und Verbrecher.
    Welchen Sinn hat es, mit denen zu reden?

    Glaubst Du, die ändern ihre Meinung, nur weil Du Recht hast?

  17. Juliane Sprunk schreibt:

    @erwin Meier… gut herausgearbeitet…!
    Glaubtest Du etwa, diese Therapeuten arbeiten für Dich? Ja, wer bezahlt die denn? Die stellen natürlich nicht die Systemfrage, weil das in ihrem Ausbildungskanon gar nicht vorkommt und jenseits von diesem bildet sich ein Durchschnitts-Therapeut auch gar nicht, denn dann müsste er das System ja konsquenterweise verlassen (oder alternativ ein Doppelleben führen)… Man stelle sich mal ein Bewerbungsgespräch mit jemandem vor, der als Therapeut die Systemfrage stellt… Echt witziges Szenario, das wäre einen Schramm wert…

    Das ganze therapeutische System funktioniert nach der gleichen Narration wie unsere Politik: „DU BIST SCHULD!“… und nicht etwa “’WIR“’…

    Überraschung!!!
    https://archive.org/stream/TavistockInstitute68erGehirnwschePsychokriegFreudLewin/TavistockInstitute68erGehirnwschePsychokriegFreudLewin_djvu.txt

  18. Leser schreibt:

    @Juliane Sprunk,

    Danke für den Georg Schramm Beitrag.

    Das große Problem mit diesem Denker war und ist, daß viele Menschen seine Kunst die Dinge zu erklären, wirklich als reine Satire gesehen haben.

    L G

  19. Leser schreibt:

    @KB OT,
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-03/gruppe-freital-npd-stadtrat

    Vermutlich wird es so, wenn man zuviel Kino gesehen hat. Interessanter Plot, nur mäßige Besetzung.
    Das als Film, hätte wohl wenig Besucher.
    Wenn es aber als „Real“ verkauft wird, dann hat man mehr Zuschauer.

    Meine These ist, nachdem man im Kino so ziemlich jedes Thema auch optisch Ansprechend vermarktet hat, jedoch immer weniger Leute ins Kino gehen, holt man nun das Kino in die Realität.

    Gehst Du nicht ins Kino, kommt das Kino zu Dir.
    Gehst Du nicht ins Kaufhaus, kommt die Werbung zu Dir.
    Schaust Du keine Werbung, stellen wir sie auf jede Straße.
    u.s.w.

    😈
    L G

  20. Leser schreibt:

    @KB OT,

    Noch etwas…
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/04/laut-westen-sind-russische-opfer-keine.html?m=1

    Wo er Recht hat, hat er Recht!

    „OPFERSORTIERUNG“

    Das ist AdS Slang, jedoch wahr in meinen Augen.
    Es ist komplett egal woher ein Wissen oder eine Information auch kommt.
    In meiner Welt, ist nur eine Frage wichtig: Ist sie Richtig?

    L G

  21. Jim Jekyll schreibt:

    @Leser Zur Freital-Gruppe sollte man ausnahmsweise einen Blick in ein „linkes“ Info-Portal werfen:
    http://rm16.blogsport.de/2016/11/09/anklageerhebung-gegen-die-gruppe-freital-einstellung-des-verfahrens-wegen-brandanschlag-gegen-die-rm16/
    Wer wohl dieser geheimnisvolle „Informant“ sein wird?
    Hier das Profil vom besagten „Zeugen“ und „Stadtrat“:
    http://www.facebook.com/abraham.dirk.92

  22. Erwin Meier schreibt:

    @killerbee
    Hatte es mir schon fast abgewöhnt.Kleiner Rückfall…;-)
    @Juliane Spunk
    Sehr richtig,wusste ich auch schon.Hin und wieder gehts leider noch mit mir durch.Mea culpa!

  23. Juliane Sprunk schreibt:

    Erwin Meier: Der Schramm ist ja Dipl.Psych., aber glücklicherweise noch rechtzeitig aus dem Business geflohen, um was wirklich Nützliches zu tun… Dabei war sein Name so perfekt für ’nen Seelenklempner,dass man’s aus humoristischer Sicht fast bedauern könnte…

  24. derbienenmannsagt schreibt:

    „Wenn er aber diesbezüglich lügt, wer gibt mir die Garantie, daß er nicht auch bei anderen Themen lügt?“ Genau das ist die Frage. Allerdings tendiere ich bezüglich seines Vortrages zur Standantwort. Ihm lohnt diese gängige Lüge, um seine anderen Interessen, die durchaus richtig sind, durchzusetzen. Die NS-Lüge aufzudecken ist nunmal bedeutend schwieriger als andere zu widerlegen. Ich schätze daher, daß er sie in Kauf nimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s