„Die Getriebenen“?

.

.

Ich halte das Buch von Robin Alexander und alle anderen, die von „Völkerwanderung“, „Invasion“, „Kontrollverlust“ und „Versagen“ sprechen, für einen Haufen von Lügen, die gerade rechtzeitig im Wahljahr veröffentlicht werden.

Auch die Politiker von der AfD, die ständig irgendein ominöses „Versagen“ thematisieren, geben sich damit eindeutig als Lügner zu erkennen.

Es hat niemand versagt.

Es wurde auch niemand getrieben.

Die Bonzen aus Wirtschaft und Politik haben 2015 ihren größten Coup gelandet und einen großen Schritt in die Richtung getan, den „Wirtschaftsstandort Deutschland“ nach ihren Vorstellungen zu formen.

.

Die einfachste Art, sich von Schuld reinzuwaschen, besteht darin, den Vorsatz zu eliminieren.

Jemand, der absichtlich Gesetze bricht, ist ein Verbrecher.

Ein Politiker, der Gesetze bricht, weil er „getrieben“ wurde oder weil ihm gar keine andere Wahl blieb, der ist natürlich unschuldig.

Den kann man ruhig wieder wählen; man muss nur hoffen, daß er nach seiner Wiederwahl nicht wieder von irgendwem oder irgendwas getrieben wird.

.

Um die Plausibilität der in diesen Büchern vertretenen Thesen vom „Kontrollverlust“ oder „Versagen“ zu überprüfen, muss man sich zuerst den Charakter der Deutschen anschauen; denn es gibt in der Tat einen „Volks-Charakter“, den man im Kleinen und im Großen beobachten kann.

Kein Video bringt es besser auf den Punkt als dieses hier (1:56 Min):

.

.

„Wenn einem gesagt wird „Das musst du machen“ und ein Verantwortlicher ist da, der dafür die Verantwortung übernimmt, dann macht man das halt!“

.

Wir brauchen uns doch hier nicht gegenseitig die Taschen voll zu lügen; nichts ist deutscher als diese Einstellung.

Man kann sie überall sehen, bei fast jedem Deutschen, vor allem auf der Arbeit.

Natürlich gibt es auch anderswo auf der Welt Menschen, die nach diesem Prinzip handeln, denn es ist ja sehr bequem.

Man degradiert sich selber von einem denkenden, fühlenden Wesen zu einem verantwortungslosen Werkzeug in den Händen derer, die für einen „Verantwortung“ übernehmen.

 

Da die Deutschen genauso funktionieren wie in dem Video gezeigt und hierarchische Strukturen lieben, in denen sie selber keine Verantwortung übernehmen müssen, ist es völlig ausgeschlossen, daß hier irgendein Befehl verweigert wird.

Die Befehlskette in Deutschland verläuft immer strikt von oben nach unten; „Führer befiehl, wir folgen!“

Es ist also ausgeschlossen, daß ausgerechnet die Regierung mit Kanzlerin und Bundes-Innenminister von irgendjemand anderem getrieben wurde.

Wer soll die denn treiben?

Wachtmeister Wibbel aus Pusemuckel?

.

Als Gegenstück zu Robin Alexanders Lügen- und Märchenbuch möchte ich euch noch einen Ausschnitt aus einem Spiegel-Artikel vom 1.August 2016 präsentieren:

Als über Monate die Grenzen offen standen, ohne dass jemand im Kanzleramt Anstalten machte, einmal nachzufragen, wer da eigentlich ins Land komme, begannen sich die Männer Sorgen zu machen, die für die Sicherheit unseres Landes zuständig sind.

Nacheinander wurden sie in Berlin vorstellig, um auf eine Kontrolle der Grenzen zu dringen: der Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen, der Chef der Bundespolizei, Dieter Romann, und auch der Chef des BND, Gerhard Schindler.

Im Kanzleramt hörte man sich ihre Sorgen an, aber man hatte immer neue Gründe, warum eine Abriegelung nicht möglich sei.

Die Lage in Griechenland.

Technisch nicht machbar.

Zum Schluss hieß es, wenn Deutschland seine Grenze dichtmache, hätte das einen Krieg auf dem Balkan zur Folge.

Wer einen der drei obersten Sicherheitsexperten in diesen Wintertagen traf, konnte ihre Verzweiflung mit Händen greifen.

Über Romann heißt es, dass er sich die Weisung, untätig zu bleiben, schriftlich geben ließ, damit ihn niemand später wegen Pflichtverletzung würde belangen können.

(Quelle)

.

DAS ist doch wirklich so deutsch, deutscher gehts nicht!

a) Die Weisungen kommen aus dem Kanzleramt

b) Die Verantwortlichen melden leise Bedenken an (schon mutiger als die meisten!)

c) Die Vorgesetzten lügen über ihre Beweggründe

d) Die Belogenen wissen natürlich, daß sie belogen werden, spielen aber mit, solange man sie nicht verantwortlich machen kann

.

Der entscheidende Satz in dem Zitat, der alles auf den Punkt bringt, ist also:

Über Romann heißt es, dass er sich die Weisung, untätig zu bleiben, schriftlich geben ließ, damit ihn niemand später wegen Pflichtverletzung würde belangen können.

.

Seehofer, Gabriel, Merkel und de Maziere waren mit Sicherheit keine „Getriebenen“ im Sinne des Autors, sondern sie waren im Gegenteil die treibende Kraft hinter der Siedlungspolitik des kapitalistisch-faschistischen CDU/CSU/SPD-Regimes.

Die „Krise“ 2015 ist ja nicht aus dem Nichts gekommen, sondern war die Umsetzung langjähriger Forderungen deutscher Wirtschaftsbonzen.

Gauck flog doch schon seit Jahren durch die ganze Welt und hat sie eingeladen, nach Deutschland zu kommen, weil es hier „soviel Platz“ gibt!

.

.

Glaubt ihr, der hat seine Reden nicht mit der Bundeskanzlerin abgestimmt?

Oder wurde der etwa auch „getrieben“?

Und wie sieht es mit dem „Zensus 2011“ aus, wo die Regierung uns explizit nach unserem Wohnraum gefragt hat?

Ist es nicht komisch, daß die Regierung uns bereits 4 Jahre vor der „plötzlichen Flüchtlingskrise“ nach den Informationen befragt, die sie braucht, um für die „Flüchtlinge“ Wohnraum zu beschaffen?

.

Keiner aus der Regierung wurde im Jahr 2015 „getrieben“.

Noch nicht einmal aus der Opposition war gefordert worden, die Grenzkontrollen abzuschaffen.

Wie kann jemand „getrieben“ sein, wenn niemand ihn zu irgendwas auffordert?

Man kann höchstens sagen, daß die Verbrecher im faschistischen BRD-Regime getrieben von dem Gedanken sind, den prozentualen Anteil der Deutschen an der Gesamtbevölkerung möglichst schnell zu reduzieren, ihre eigene Position zu sichern und die Profite der Bonzen zu erhöhen.

Den Volkstod voranzutreiben, den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes zu bekämpfen, DAS sind die treibenden Kräfte der BRD-Bonzen.

Das geben sie ja auch schon seit Jahren offen zu:

.

(„Den Antrag, den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes zu bewahren, lehnen die Vertreter der demokratischen Fraktionen […] mit aller Nachdrücklichkeit und aufs Schärfste ab.“ Was genau verstehen die Deutschen daran nicht? War das etwa nicht deutlich genug?)

.

So definiert sind die Bonzen in Deutschland also die Getriebenen ihrer eigenen Dämonen:

ihres Hasses auf das eigene Volk, ihrer Gier nach Geld, Macht und Herrschaft

.

Das eigentlich bemerkenswerte am Buch von Robin Alexander ist übrigens nicht, daß es ein rechtzeitig zur BT-Wahl erschienenes Lügen-Machwerk ist, um die Schuldigen reinzuwaschen, indem man sie als „Getriebene“ darstellt.

Nein, das eigentlich hochnotpeinliche an der Geschichte ist, daß es wirklich Leute gibt, die diesen Müll kaufen und glauben!

Und warum glauben sie ihn?

Weil sie ihn glauben wollen!

Und warum wollen sie ihn glauben?

Damit sie wieder und weiter die Parteien wählen können, die sie schon immer gewählt haben.

Denn:

„Die Merkel und der Seehofer, die haben das ja gar nicht mit Absicht gemacht.

Ne, die sind schon in Ordnung.

Die wurden halt getrieben.

Von Claudia Roth und den Linksrotgrünen und den verdammten Moslems, mit den Islam!

Bor, wie ich die hasse, mit ihren Kopftüchern und die stinken immer so nach Knoblauch und die Claudia Roth hat ne Warze und ist hässlich!“

.

.

Daß es durchaus auch Leute gibt, die dieses billige Schmierentheater durchschauen, zeigen mir einige youtube Kommentare unter Robin Alexanders Buchvorstellung:

Das ist eine Propaganda-Sendung des Staatsfunks.

Merkel soll hier mehr oder weniger reingewaschen werden.

Als wenn die 18-monatige Grenzöffnung alternativlos gewesen wäre.

Im September ist Wahl.

Der Staatsfunk ist gleichzusetzen mit dem Altparteiensumpf.

.

 

[…] Die Antwort steht im Grundgesetz, bei Art. 65.

Die Kanzlerin entscheidet über das „ob“ der Grenzschließung, der Innenminister über das „wie“.

Deshalb hat Herr de Maiziere auch bei Frau Merkel angerufen.

Es ist also mitnichten „nichts“ passiert, sondern Frau Merkel hat sich explizit für die Duldung entschieden.

Im Übrigen wurden bereits angefertigte Einsatzbefehle – aktiv – verändert und umgeschrieben.

Von völliger Passivität „der Getriebenen“ kann hier keine Rede sein. […]

Bei Minute 18:40 wird die Entscheidung, entgegen der Forderung Seehofers die Strategie der Duldung weiterzuverfolgen, mit einem möglichen Gesichtsverlust der Kanzlerin im internen Machtkampf begründet.

Auch hier steht die Handlungsmöglichkeit der Kanzlerin im Grundgesetz, diesmal bei Art. 68.

Wenn die Kanzlerin die Verantwortung für ihre Politik nicht übernehmen möchte, kann sie die Vertrauensfrage stellen.

Dies hat sie zu keiner Zeit getan.

Aus diesem Grund sind alle ihre Motive, seien es drohende Gesichtsverluste gegenüber Seehofer oder was auch immer, für die Beurteilung unbeachtlich.

Kurzfassung: Der Versuch, die Kanzlerin aus dem Fokus der Verantwortung zu rücken, scheitert am Wortlaut des Grundgesetzes und dem Verzicht auf das Stellen der Vertrauensfrage.

Es handelt sich nicht um mehrere Getriebene, sondern um eine.

.

LG, killerbee

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu „Die Getriebenen“?

  1. Lisa Vogel schreibt:

    Wie Du schon feststellt, bei fast jedem Deutschen.Nicht alle sind manipulierbar und Volksverräter.

  2. RondoG schreibt:

    Sehr gut!
    Ich habe den Artikel auch sogleich schon geteilt und verbreitet.
    Viel kommen mir so vor, daß sie wirklich keine Verantwortung übernehmen wollen und was mich am schlimmsten ärgert ist, daß so Deppen noch immer einen auf „Inschutznahme“ machen, denn die Verantwortlichen seien ja nur naiv, dumm, unwissend gewesen……
    Das regt mich tierisch auf! Solche Trolle sollen an ihrer widerlichen Verbaljauche zugrunde gehen von mir aus.

  3. Naram schreibt:

    Eine mögliche Wahlmanipulation mal außen vor, gehe ich doch stark davon aus, dass im September wieder wie üblich gewählt wird: CDU ca. 30%, SPD vielleicht um die 35% („Schulz-Effekt“), dann bekommen die Grünen noch ein paar Prozent, ebenso wie die Linke und die AfD, und dann wird wieder Große Koalition gemacht.

    Anders kann ich es mir einfach nicht vorstellen; zu viele Menschen glauben so einen Mist wie in den vorgestellten Büchern und wählen wieder die gleichen Parteien wie immer.

  4. Wayne Podolski schreibt:

    Der Springer-Lohnschreiber Alexander hat sein Buch sicherlich Friede vor Veröffentlichung vorlegen müssen oder hat dieses vielleicht sogar im Auftrag dieser geschrieben. Ungeschminkte Wahrheiten und Kritik an Merkel wird dieses Machwerk deshalb wohl kaum enthalten. Ich sehe Merkel als Funktionärin, die den Auftrag bekommen hat, eine Agenda auszuführen, weshalb sie in gewisser Weise eine Getriebene ist, da es bei einem Misserfolg ungemütlich durch die Treiber werden kann. Diese Schattenmächte werden anscheinend in dem Buch nicht identifiziert, denn man schreibt lieber was von „unschönen Bildern“, die vermieden werden sollten. Und selbst wenn der Autor Merkel Rechtsbrüche nachweisen kann, dann in dem Wissen, das es in der BRiD keine unabhängige Justiz gibt, die diese ahndet und das der mögliche Verlust ein paar Prozentpunkte bei der Btw. durch kreative Maßnahmen wieder reingeholt werden kann, wenn gewünscht.

    Ich werde mir den Kauf des Buches ersparen.

  5. ki11erbee schreibt:

    @Wayne

    Der muss sein Buch niemandem vorlegen, weil er Teil des Systems ist und gut von Merkel lebt.

    Warum sollte er die Hand beißen, die ihn füttert?

    Wikipedia schreibt über ihn:

    „Seit 2008 schreibt Alexander für Welt und Welt am Sonntag, berichtet dort seit 2010 über das Kanzleramt und begleitet Angela Merkel als Berichterstatter zu Auslandsreisen und auf internationale Gipfel.“

    Da ist es doch nur logisch, daß er im Wahljahr ein Buch schreibt, dessen Inhalt Labsal für die konservative Leserschaft ist:

    „Merkel hat das gar nicht absichtlich gemacht, sondern wurde „getrieben.“. Natürlich wieder von diesen Linksrotgrünen!“

  6. ki11erbee schreibt:

    @wayne

    Die Schattenmächte brauchst Du doch gar nicht lange zu suchen, Du musst einfach dem Weg des Geldes folgen!

    Wer profitiert von der Siedlungspolitik?

    Deutsche Bonzen aus Politik und Wirtschaft.

    Es gibt keine „Schattenmacht“, sondern Deutschland ist ein Arbeitslager, in dem die Betreiber das Volk nach allen Regeln der Kunst melken („seinen Nutzen mehren“) und zugleich dafür sorgen müssen, daß das Volk nicht gegen den Zustand aufbegehrt.

    Deutschland ist Bürgerkriegsland, wobei die Fronten zwischen oben und unten verlaufen.

    Die Ausländer sind bloß die Söldner von „oben“; ohne die Hilfe von Justiz/Politik und Polizei wäre doch das ganze hier nicht möglich.

    Hier kämpfen Weiße gegen Weiße, bloß daß die reichen Weißen sich ausländische Söldner hergeholt haben, deren Lohn sie über Steuern von denjenigen bezahlen lassen, die sie bekämpfen.

    Objektiv gesehen eine geniale Strategie.

  7. Luisa schreibt:

    Ich verstehe einfach nicht,was noch alles passieren muss.Die Söldner steigern ihre Aggressionen von Woche zu Woche.
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Sexualtäter-überfällt-Paar-beim-Zelten-article3522356.html
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163285073/In-Hanau-kann-es-jeden-treffen.html#Comments
    Ich kann mir allerdings vorstellen, dass sich eines Tages die Wut der Deutschen, mit einem Knall entlädt.M.M.n.sind wesentlich mehr Waffen im Umlauf usw.Ich habe das Gefühl, dass viele Leute in meinem Umfeld,auf ein Zeichen warten.Typisch deutsch,Vorbereitungen treffen und auf den „Erlöser“ warten.

  8. smnt schreibt:

    Quasi ein Buch voll Lügen.
    Wer hätte das bei dieser Qualitätsmedien-Jounutte gedacht ?
    Zum Titel „die Getriebenen“,
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=37641
    http://majiasblog.blogspot.de/2017/04/how-does-liberalism-become-fascism.html

  9. einer aus Bayern schreibt:

    @KB
    „Die Getriebenen“ stimmt doch, SIE wurden durch IHRE Gier nach Geld und Macht an-getrieben.

    Die geschilderten Gründe sind dagegen nichts als LÜGE.

    Denn wenn man wirklich etwas dagegen hätte tun wollen, wäre genug
    Zeit gewesen, die nötigen Gesetze der kommenden Situation anzupassen.

    Nur „WAS-WIE-WO“ soll man nun wählen?
    So wie es aussieht scheint ein großer Teil der Bevölkerung inzwischen
    apathisch auf ihren Untergang zu warten.

  10. ki11erbee schreibt:

    @einer aus Bayern

    Ich glaube, Du hast da irgendwas missverstanden.

    Die Gesetzeslage ist eindeutig.

    Das Problem waren also nicht fehlende Gesetze, sondern daß die Faschisten von CDU/CSU/SPD einen großen Haufen darauf geschissen haben, weil sie wissen, daß sie in diesem Staat nichts zu befürchten haben.

    Stichwort: weisungsgebundene Staatsanwaltschaft

  11. frundsberg schreibt:

    @Luisa,
    das ist unrealistisch. Ich sehe keine Wut. Nirgendwo. Ein Volk ohne Jugend und eigene Kinder hat auch nicht die Tendenz, aktiv zu werden. Und sei es zum Selbstschutz.

    In der Tat hat

    niemand versagt.

    wurde auch niemand getrieben.

    Gebt kein Geld für diese Bücher aus. Es gibt bereits ein stark „killerbee“-lastiges Kompendium zu diesem Thema:

    http://www.heimatforum.de/wissen/download/Weg%20mit%20diesem%20Pack.pdf

  12. Schwarze Sonne schreibt:

    @KB @Wayne

    „Über Romann heißt es, dass er sich die Weisung, untätig zu bleiben, schriftlich geben ließ, damit ihn niemand später wegen Pflichtverletzung würde belangen können.“

    “ Ich sehe Merkel als Funktionärin, die den Auftrag bekommen hat, eine Agenda auszuführen, weshalb sie in gewisser Weise eine Getriebene ist, da es bei einem Misserfolg ungemütlich durch die Treiber werden kann“.

    Angenommen es gibt diese Schattenmächte. Und jemand von der verborgenen Weltregierung – die gibt es wirklich, genauso real wie Barium Spuren von Nanothermit im Staub der Wolckenkratzer – hat diese Uckermark „Getriebene“ angerufen und mit Mord gedroht

    Möglich, ja

    Na gut, warum dann diese ganze NWO – Bande ohne Ausnahme ins gleiche Horn bläst?

    Alle

    Sind sie alle bedroht, verfolgt

    Hat man denen angedroht ihre Kinder für den Organhandel freizugeben?

    Sogar dieser Dreckskerl Philip Lahm

    Ist dieser Rattendreck auch getrieben?

    Da trifft eher das , was KB sagt

    Und noch zwei Fragen

    War Pol Pot ein Marxist?

    War Tomás de Torquemada ein Christ?

    Nö, die Verantwortung wird dem Täter zugeschrieben

    Keine Ausnahmen, keine Ausreden

    Keine Gnade – nur Gesetz

    LG

  13. deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    Merkel und ihre Komplizen sind in der Tat getrieben… nämlich von Profitgier und dem Hass auf das eigene Volk

  14. Schwarze Sonne schreibt:

    Und noch eine Überlegung meinerseits zum geistigen Zustand des deutschen Volkes

    Was KB schreibt ist richtig und vielleicht immanent

    Aber die Sache momentan ist viel, viel schlimmer und pathologischer

    Ich erinnere mich an einen Kriminalfall vor ein Paar Jahren

    Ein Menschenfresser ein Deutscher wurde verurteilt oder wie auch immer

    Ich kann mich nur an sein seelenruhiges Gesichtsausdruck erinnert und die debile Fresse des Anwalts

    Sein Opfer hätte ihn von sich aus übers Internet kontaktiert und den Wunsch geäußert, man möge ihn bitte auffressen, weil er davon eine sexuelle Befriedigung erwarten würde

    Sein Gesichtsausdruck werde ich nie vergessen

    Diesen Ausdruck hat das deutsche Volk jetzt

    LG

  15. Frida schreibt:

    Als ich die Werbung für dieses Märchenbuch auf PI sah, dachte ich sofort, dass ich mich glücklich schätzen kann, auf diesen Blog gestoßen zu sein……verscheißern kann ich mich alleine, Herr Alexander… Mit dem Bewerben hat sich PI nach meinem Dafürhalten auch als gelenkte Opposition geoutet….
    Danke, KB

  16. Inländerin schreibt:

    @ Schwarze Sonne

    Als ich damals von dem Menschenfresser hörte, drehte sich mir alles um – ich wunderte mich dann, warum in Folge nichts getan/beschlossen wurde, daß so etwas nie wieder passieren kann.
    Und mit besagtem Gesichtsausdruck gehen die Leute jetzt jeden Sonntag auf die Straße – es soll keiner behaupten, daß sie nur schafschlafen – und demonstrieren gegen „Europaskepsis“:

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Pulse-of-Europe-Mit-einer-Stimme-fuer-Europa,pulseofeurope118.html

    @ Luisa

    Ich sehe auch keine Wut, nur konsumsüchtige, fußballfanatische und ansonsten absolut gleichgültige – und auch immer mehr debile – Gesichter.

  17. FL schreibt:

    Der Trick:

    „Ein Standard-Trick der Herrschenden besteht darin, ein auf lange Sicht geplantes und sorgfältig vorbereitetes Ereignis für die beherrschten Massen scheinbar plötzlich und wie aus dem Nichts auftauchen zu lassen; und es im Nachhinein als von den Umständen getrieben („alternativlos“) oder mit politischem Versagen zu rechtfertigen.
    Auf dem Höhepunkt der Krise opfert man dann zum Schein einen „Sündenbock“ und führt die ursprünglichen Pläne weiter.“

    Hier nochmal der wichtigste Trick:

    “Bei allem gibt es zwei Absichten. Das eine ist die angebliche Absicht, welche es für die Leute akzeptabel macht, und die über die Medien verbreitet wird. Das andere ist die wahre Absicht, welche die Etablierung des neuen Systems weiterverfolgt.” — NWO-MASTERPLAN 1969

  18. Inländerin schreibt:

    „Die Getriebenen“ …. In der DDR gab es einen schönen Begriff für Machwerke aus dem Westen: „Schund- und Schmutzliteratur“. 😊

  19. Katz schreibt:

    Hallo KB,
    das ist zwar OT, aber doch irgendwie passend zur Beschreibung des Geisteszustandes der Massen.
    Gefunden bei Lutz Schaefer:

    „Kommen wir zum „Casus Cnaxus“, nämlich zu der Erklärung schlechthin, warum in unserem Land, aber auch in anderen Ländern Europas und eigentlich weltweit der Wahnsinn grassieren kann, ein Wahnsinn, ausgelöst, geführt und treulich geleitet durch die parasitären Eliten.
    Die Erklärung hierfür ist ganz einfach, sie bedurfte keinerlei Forschungen durch Experten, welche Millionen an Euronen/Dollars benötigen, nein, es bedurfte lediglich eines aufgeweckten Teams, ein paar Kameras und eines Wartezimmers in einer Arztpraxis.
    Dort nahmen einige Teammitglieder dieses Versuches als „wartende Patienten“ Platz und hatten gem. Plan die Anweisung, sich bei einem Signalton kurz von ihren Plätzen zu erheben, sehen Sie sich an, was die Folgen waren…
    Die Masse ist verblödet, willfährig, bequem, gedankenfaul, das ist all das, was die NWO braucht, aber so was von, klar, wer dagegen rebelliert, der bekommt selbstverständlich die „ganze Härte des Rechtsstaats zu spüren“, hier nun das Video:“ (3:42 min.)

    LG
    Katz

  20. Schwarze Sonne schreibt:

    Und die „Getriebenen“ ziehen ihr Programm unbeirrt, gnadenlos, kalt und minutiös durchdacht weiter durch.

    Es wird schon mit der angeblichen Unvermeidbarkeit des Getanen, wie eine Art Naturgesetzt, argumentiert – akzeptiert es, platzt vor Wut oder verreckt

    Wir machen weiter, ihr wohl umerzogenes und degeneriertes Pack

    https://www.welt.de/politik/ausland/article163335492/Die-Fluechtlinge-werden-kommen-so-oder-so.html

  21. RondoG schreibt:

    @Katz
    Das ist wirklich bemerkenswert mit dem Aufstehvideo.
    Wäre ich dort im Wartezimmer gewesen, dann hätte ich zuerst gefragt warum man denn aufstehen sollte. Würden die selber nicht wissen wieso genau, dann würde ich natürlich sitzen bleiben. Für mich würde das keinen Sinn machen und ich würde immer sitzen bleiben. Aber ich würde immer fragen, was los ist.
    Allein weil es alle tun, würde mich nicht überzeugen, ich brauche immer einen Sinn für alles. Und wenn es ein für mich blöder Sinn wäre, dann würde ich mich verweigern. Ich würde den anderen sogar einen Vogel zeigen und sie auslachen. Ich glaube sogar, ich hätte die Sprechstundenhilfe angesprochen und gefragt ob das hier der Zahn- Hautarzt, …oder sonstiges wäre oder vielmehr die städtische Klapsmühle.

    LG

  22. Hochwasserpegel schreibt:

    Heute schon gelacht?

    Aachen:
    Mann mit säbelartigem Messer drohte in Linienbus, Fahrgäste abzustechen.

    Laut Polizeibericht ist der Mann kein Unbekannter: Gegen den 36-Jährigen sei bereits wegen gefährlicher Körperverletzung, Urkundenfälschung und Widerstand gegen die Polizei ermittelt worden.

    Die Pointe:
    Den Drohungen zum Trotz durfte der Mann zwei Stunden später nach Hause gehen. Eine Notärztin und eine Richterin entschieden, dass von ihm keine Gefahr ausgehe.

    Von ihm geht keine Gefahr aus!!!

    Die Justiz ist der wahre „Intensivtäter“.

    Quelle:
    http://www.ksta.de/nrw/aachen-mann-mit-saebelartigem-messer-drohte-in-linienbus–fahrgaeste-abzustechen-26673312

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s