Wie Donald Trump den Deutschen hilft

.

.

Zuerst werde ich die Sache „von hinten“ betrachten und darstellen, wie Donald Trump den Deutschen NICHT hilft.

Insbesondere konservative deutsche „Messiasgläubige“ wohnen nämlich in ihrem Wolkenkuckucksheim und haben immer mehr den Bezug zur Realität verloren.

Sie haben sich wohl vorgestellt, daß Trump beim Treffen in Washington Merkel die Leviten liest und sagt:

„Hör mal auf, so viele Ausländer nach Deutschland zu holen, das gefällt den Deutschen nicht!“

oder

„Tu mal was gegen die Kriminalität in Deutschland, die Deutschen trauen sich schon gar nicht mehr auf die Straßen!“

oder

„Oma Erna kann sich von ihrer Rente nicht mal mehr ihre Medikamente leisten, obwohl sie 40 Jahre lang gearbeitet hat, hilf ihr mal!“

.

Glaubt ihr wirklich, Trump interessiert eure blöde Oma Erna, wie hoch die Rente für einen Deutschen ist oder ob Deutsche sicher auf ihren Straßen sind?

Glaubt ihr, jeden Abend heult Trump in sein Kopfkissen und schluchzt: „Schon wieder ein Deutscher von Türken verprügelt worden“ oder „Schon wieder eine Schwedin vergewaltigt worden“?

Natürlich nicht, weil:

AMERICA first!

Wenn ihr euch fragt, warum Trump so viel über die Lage in Deutschland und Schweden gesprochen hat, so gibt es dafür einen einfachen Grund:

weil WAHLKAMPF war

Natürlich sagt man im Wahlkampf mal die Wahrheit, spricht die Sorgen und Nöte des Volkes an.

Man will ja schließlich dessen Stimme.

Trump hat aber niemals behauptet, er würde irgendwas in Deutschland oder Schweden ändern.

Kann er ja gar nicht, wie denn?

Er hat diese Beispiele nur deshalb gebracht, weil er den Amerikanern Angst machen wollte und ihnen indirekt suggeriert, er würde Gegenmaßnahmen ergreifen, damit es in den USA eben nicht so weit kommt wie in Deutschland oder Schweden.

Wieder haben die Konservativen in ihrem Wahn eine einfache Botschaft missverstanden.

Trumps Aussage war:

„Ich werde in den USA Verhältnisse wie in Deutschland oder Schweden nicht  zulassen“

Sie war nicht:

„Ich werde die Verhältnisse in Deutschland ändern“

Das müssen die Deutschen schon selber tun!

.

Nichtsdestotrotz hat Donald Trump den Deutschen unglaublich geholfen, nämlich durch diese Aktion:

(„Handshake?“ „FUCK OFF!“)

.

Er hat vor dieser Konferenz angekündigt, er wolle ein paar schöne Bilder nach Deutschland senden und genau das tat er.

Er hat Merkel mit absoluter und vernichtender Verachtung behandelt.

Nichtmal der Kamin im Hintergrund brennt, was die frostige Atmosphäre auch als Metapher zum Ausdruck bringt.

Er hat den Wunsch der Journalisten und Merkels nach einem „Handshake“ komplett ignoriert.

ER HAT SIE NICHT EINMAL ANGESCHAUT!

.

Auch wenn viele das nicht verstehen, so hat Donald Trump auf diese Art und Weise dem deutschen Volk mehr geholfen als jeder andere US-Präsident vor ihm.

Die deutsche Elite ist eine skrupellose Verbrecherbande, die jedoch nie offen agiert, sondern sich immer als Opfer von irgendwem anders darstellt.

Wenn sie das Volk plündern, schikanieren, terrorisieren, dann tun sie das natürlich nie aus eigenem Antrieb, sondern weil die Russen, die Amerikaner, die EU, die faulen Griechen, die UN, Amnesty International, der Grinch oder sonstwer ihnen das „befohlen“ haben.

Als die „Flüchtlingskrise“ im Jahr 2015 am stärksten war, stöhnten die bescheuerten Konservativen zwar, aber letztlich nahmen sie Merkel doch in Schutz, denn

„die muss machen, was die Amis wollen, sonst werfen die wieder Bomben“

.

.

So, und nun schaut euch bitte nochmal das Bild Trump/Merkel an!

Habt ihr das Gefühl, Donald Trump, der eine Grenze nach Mexiko bauen wird und sich strikt gegen die Ansiedlung von Ausländern ausspricht,

habe Merkel irgendwelche Anordnungen gegeben, sie solle mehr Ausländer bei sich aufnehmen, ihnen Kindergeld bezahlen, etc.?

Wenn Merkel ganz klar und deutlich sagt: „Mit mir wird es keine Obergrenze für die Ansiedlung von Ausländern geben“,

was glaubt ihr, auf wessen Mist das gewachsen ist?

Glaubt ihr, dieser Donald Trump würde seine Luftwaffe losschicken und Deutschland bombardieren, wenn Merkel sagen würde:

„Unsere Aufnahmekapazität ist erschöpft, wir müssen uns erstmal um Deutsche kümmern“?

Was soll Trump denn seinem Volk sagen?

„Wir haben in Kassel, Berlin, Köln, Hamburg, Bremen und München hunderttausende Zivilisten mit unseren Bomben getötet, weil sich die Deutschen weigern, unkontrolliert Leute aus dem Nahen Osten bei sich aufzunehmen“?

Nein, das funktioniert nicht.

.

Trump hat den Deutschen also insofern geholfen, als daß er dem deutschen Volk mit diesem Bild ganz klar macht:

„Egal, was Merkel in Deutschland anstellt;

von MIR hat sie diese Anordnungen nicht bekommen!

Ich rede ja nicht einmal mit dieser Person.“

So, jetzt müssen wir ja nur 1+1 zusammenzählen!

Wenn Merkel also immer noch darauf beharrt, Deutschland müsse „Flüchtlinge“ ohne jegliche Begrenzung aufnehmen,

wer hat sie dazu gezwungen?

Trump/die USA sind es offensichtlich nicht.

Putin ist es auch nicht.

Großbritannien ist es nicht; die sind nichtmal mehr in der EU.

Frankreich?

Holland?

China?

Japan?

Die Schweiz?

Papua-Neuguinea?

Also WER auf dieser Welt zwingt Merkel zu ihrer Politik, wenn es nicht die Weltmächte sind?

.

Die einzige Antwort darauf lautet:

Keiner!

Merkel macht ihre Politik nicht, weil irgendwelche Weltmächte sie dazu zwingen, sondern weil sie im Interesse der deutschen Bonzen handelt.

(Merkel: „Die Deutschen glauben immer noch, irgendwer würde mich zu meiner Politik zwingen!“ Ackermann: „Meine Güte, die Deutschen sind echt das dümmste Volk der Welt! Mir solls Recht sein…“)

.

Und das sollte irgendwann auch mal zu den Leuten durchsickern, die immer der Meinung wären, man müsse mehr auf die Wirtschaft hören und die arme Wirtschaft, blabla.

Die Ausländer sind WEGEN  der Wirtschaft hier!

Die haben genau diese Siedlungspolitik schon seit Jahren gefordert und die CDU/CSU/SPD als Huren und Komplizen dieser Leute haben sie durchgeführt.

Die USA hatten und haben damit nie das geringste zu tun gehabt.

.

In Kurzform lautet die frohe Botschaft Trumps an das Deutsche Volk also:

„Wenn ihr Probleme mit Merkels (Ausländer-)Politik habt und sie absägen wollt,

vor MIR braucht ihr wirklich keine Angst zu haben.

ICH werde Merkel ganz bestimmt nicht stützen oder euch Steine in den Weg legen, wenn ihr ihr nicht mehr folgt.“

.

Und diese Hilfe ist im Endeffekt nicht mit Gold aufzuwiegen!

Denn sie kann den Leuten, die behaupten, sie können nichts gegen die Politik Merkels tun, weil ja sonst die Amis wieder Bomben werfen, den Mut machen, den sie brauchen, um eine Veränderung herbeizuführen.

Es ist wirklich nur das Volk (80 Millionen) gegen das Merkel-Regime (ein paar Tausend).

Es ist nicht „Wir gegen die ganze Welt“, sondern Merkel und ihre Bonzenclique sind eigentlich völlig isoliert.

Wenn jetzt noch jemand Merkel unterstützt, so kann er nicht behaupten, er täte das aus Angst vor Vergeltungsmaßnahmen der Amerikaner.

.

(Donald Trump hat die kriminellen Ausländer nicht nach Deutschland geschickt, sondern deutsche Bonzen und ihre Komplizen bei Polizei, Justiz, den Medien, etc. haben sie hergeholt, um sie als Kettenhunde gegen das eigene Volk einzusetzen. Darum sind die „Flüchtlingsunterkünfte“ auch so oft in der Nähe von Grundschulen/Kindergärten; damit die Leute Angst um ihre Kinder haben!)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

44 Antworten zu Wie Donald Trump den Deutschen hilft

  1. Nemo schreibt:

    KB, wieder eine fantastische Analyse gewürzt mit einer Prise deines typischen Humors. Vielen Dank für Deine Arbeit. Nemo

  2. evey detta schreibt:

    gratuliere zu zahlreichen artikeln! weiter so!

  3. Leser schreibt:

    Zunächst ist das ein frei gewähltes Staatsoberhaupt in einem anderen Land.
    Solange dieses Staatsoberhaupt mich nicht als „Feind“ betrachtet, ist mir das persönlich egal, was er in seinem Land anstellt.

    Was mir jedoch erheblich gegen den Strich geht, ist die Berichterstattung in den Medien hier in diesem Land!

    Ich meine die ÖR und die Presse.

    Das betrifft nicht nur dises Staatsoberhaupt.

    Mir wäre eine Mediendebatte über die Themen und Probleme in D wichtiger.
    Am besten nur noch über D.
    Auf der letzten Seite könnte man unter „vermischtes“, sich dann mit dem Ausland befassen.

    L G

  4. Rheinwiesenlager schreibt:

    Naja zumindest wird es keine Ordensverleihungen und ähnliches Gedöns mehr geben.
    OT. Übrigends ,es geht wieder los.Sie kommen wieder.Nur wird dieses Jahr nicht so ein Bohei darum gemacht denn man will dieses Jahr wegen Wahlen
    keine Schlafmichels wecken.
    http://www.lz.de/lippe/detmold/21729368_250-Asylbewerber-kommen-nach-Detmold.html

  5. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Die Erklärung, warum die Medien in Deutschland sich so überschlagen und gegen Trump hetzen, habe ich im Artikel dargestellt.

    Die USA sind das Schutzschild der deutschen Politik gewesen, immer hieß es unausgesprochen: „Wir sind nur Vasallen, die Amerikaner haben uns das befohlen, wir haben ja gar keine andere Wahl“

    Mit Trump hingegen, der eben ganz klar zeigt, daß die Siedlungspolitik NICHT von ihm gefordert wird, stehen die deutschen Bonzen ganz alleine dar und nackt auf der Bühne.

    Die Leute verstehen: „Hey, die Merkel macht das nicht, weil man sie zwingt, sondern die WILL das selber!“

    Das ist für die Bonzen, die es gewohnt sind, sich bei ihren Schandtaten immer als Opfer von jemand anderem darzustellen, der worst case, denn nun müssen sie aus dem Schatten heraus ins Licht und selber Verantwortung übernehmen, wenn sie diese Politik weiter verfolgen wollen.

    Das macht sie wild und wahnsinnig vor Wut!

  6. Leser schreibt:

    @KB,

    Ich verstehe das sehr gut.

    Es ist das Gefängnis-Prinzip der Kalfaktoren. Jene unter den Strafgefangenen, welche durch einen Dienst im System, schlimmer als die Wärter sind weil sie alles auf andere schieben können und sich nicht verantwortlich fühlen!

    Da gibt es natürlich ein Buch zu 😎

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Überwachen_und_Strafen

    Wenn Du je Zeit zum lesen findest.

    L G

  7. Rheinwiesenlager schreibt:

    Genauso sehe ich das auch Killerbee. Du siehst es ja bei der jetzt beschlossenen Maut.Die stand schon von Anfang an fest,weil Dobrint und Konsorten dann einen Posten bei der Firma bekommen ,welche die Vignetten dafür drucken und vertreiben wird. Dafür wurden ja auch schon längst Kamerabrücken auf jeder Autobahn instaliert die automatische Kennzeichen und Vignettenerkennung beherrschen. Die Politik plant immer Jahre in Vorraus.
    Da gibt es keine Zufälle. Da kommt mir gerade ein Gedanke wenn ich daran denke was gerade so in der Welt passiert. Warum wurde wohl 2006 das Besatzungsrecht wieder vollumfänglich wiedereingeführt ?

  8. Leser schreibt:

    @Rheinwiesenlager,

    Sehr guter Hinweis!
    Nur wissen sehr viele Leser nichts über die „Bundesbereinigungsgesetze“!
    Damit so ein Hinweis lesbar bleibt, habe ich diesen Begriff eingestellt.

    L G

  9. Luisa schreibt:

    Nicht zu vergessen TTIP.Trump hat kein Interesse daran.Er sagte:“Die Handelsabkommen mit Kanada,hätten den USA geschadet.“ Die deutsche Regierung möchte TTIP durch boxen.

  10. Notarzt schreibt:

    @Luisa

    Als die Wallonen eine Zeitlang die Unterschrift zu CETA verweigerten, konnte man auch einiges erfahren…!

    Z.B., dass die Kanadier auf die Investorenschutzklausel NICHT bestanden hatten, sondern interessierte Kreise in EUropa.

    Z.B., dass die Kanadier Verordnungen zum Arbeitnehmerschutzt im Vertrag haben wollten – interessierte Kreise in EUropa jedoch nicht, also hat man diese nicht mit reingenommen.

  11. Leser schreibt:

    Manchmal denke ich: was wäre wenn?
    Ich stelle mir kurz vor, alle Bürger denken plötzlich so wie hier im Blog und sagen das auch offen.

    Dieses System wäre sofort nicht mehr zu halten!

    Aber wer weiß, vieleicht ist es ja da draussen schon so. Nur müsste man mal eben mit dem Nachbarn auch mal reden.

    L G

  12. Einer aus Innsmouth schreibt:

    OT:

    Mehr als 8000 minderjährige Flüchtlinge sind in Deutschland vermisst gemeldet. Die Behörden wissen nichts über den Verbleib der Jugendlichen. Einige sind in eine Parallelwelt der Prostitution und Drogen abgerutscht. Wo sind die anderen?

    http://www.tagesschau.de/inland/minderjaehrige-fluechtlinge-121.html

    An die offizielle Zahl kann man bestimmt noch einmal eine Null anhängen. Interessanterweise heißt es in dem Aritkel auch:

    Den Männerstrich im Berliner Tiergarten gibt es schon lange. Neu ist, dass deutsche Männer hier mit jungen Flüchtlingen ins Geschäft kommen. Doch die Behörden geben sich ahnungslos. Die Berliner Polizei schreibt uns, ihr lägen keine Informationen über unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Prostitution vor.

    Da wüßte man doch gern, aus welchen Kreisen sich diese „deutschen Männer“ bevorzugt rekrutieren. Einen Hinweis gibt der Umstand, daß die Polizei gar nichts darüber weiß und ansonsten „leider auch nichts machen kann“.

  13. ki11erbee schreibt:

    @Einer

    Könnte mir vorstellen, daß nun auch einige Prominente, die auf eine Organtransplantation warten mussten, auf einmal Lebern und Nieren in Hülle und Fülle zur Auswahl haben…

  14. deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    „Großbritannien ist es nicht; die sind nichtmal mehr in der EU“

    Da wäre ich mir nicht so sicher, am 29.03. ist erst Austrittsantrag. Außerdem gab es neulich dort einen „Anschlag“ 😉

  15. RondoG schreibt:

    Das ist korrekt. Merkel zwingt niemand von den bekannten Verdächtigen. Aber die deutschen Seilschaften sollte man genauer beleuchten sowie bestimmte Geheimgesellschaften für die sie ihren Eid geschworen hat und natürlich die Verstrickungen der Wirtschaftsmächte unter die Lupe nehmen.

    Zu Martin Schulz meine Stellungnahme nochmal, weil es viele bisher noch immer nicht kapiert haben. Da geht es hauptsächlich auch um die Wirtschaft.
    Es ist nicht gemeint „WIR – die arbeitende Bevölkerung“, sondern „UNS Bonzen“ also deren Perspektive.

    LG

  16. ki11erbee schreibt:

    @RondoG

    In dem Foto von Dir ist ein Fehler. Es heißt dort, durch die Flüchtlinge gäbe es „mehr Geld zum Umverteilen“.

    Das ist falsch.

    Nur weil es hier mehr „Flüchtlinge“ gibt, gibt es doch nicht mehr Geld in Deutschland; die Geldmenge ist konstant (es sei denn, die „Flüchtlinge“ wären hier mit Tausenden Euros in der Tasche angekommen).

    Da von derselben Geldmenge nun aber auch noch „Flüchtlinge“ versorgt werden müssen, bedeutet das natürlich, daß anderswo gespart werden muss!

    Die vorhandene Geldmenge kann immer nur umverteilt werden und je mehr der eine hat, desto weniger muss logischerweise jemand anders haben.

  17. frundsberg schreibt:

    @Nemo

    Vertiefte kb-Analyse zum Downloaden oder Weiterverteilen auch als PDF:

    http://www.heimatforum.de/wissen/download/STAATSTERROR.%20TEIL%201.pdf

  18. Leser schreibt:

    @frundsberg,

    Vielen Dank für diesen DL!

    Genau so wird das in einigen Jahren im Geschichtsunterricht gelernt!
    Oder es gibt nichts mehr zu lernen.

    Schau, was von Rom übrig geblieben ist.
    L G

  19. Nemo schreibt:

    @frundsberg: Danke Dir. Ich war schon öfter auf dem hf. Die Artikel sind auch sehr aufschlussreich.

  20. frundsberg schreibt:

    @Nemo

    Gerne. Das Solingen-Kapitel ist ebenso lesenswert. Parktisch der „NSU“ der 90er Jahre in der Bundesrepublik.

    http://www.heimatforum.de

  21. Carlo schreibt:

    Sorry, aber Ich halte diese Handshake-Geschichte nur wieder für eine Hetze der Medien. Außerdem hat Trump über seinen Twitter-Account längst verkünden lassen, dass das Treffen mit Merkel sehr angenehm und toll war.

    Freemans Bericht trifft da den Nagel in meinen Augen viel eher auf den Kopf
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/03/medien-lugen-uber-merkel-trump.html

    Grüsse
    Carlo

  22. RondoG schreibt:

    Wow! Das PDF ist ja mal sehr professionell gemacht. Das habe ich mir gezogen, denn es ist sehr gut. Ich habe das Gefühl, das KB-Buch nimmt langsam Gestalt an. Das ist ja schon wie ein Vorläufer dessen. Danke an den / die Ersteller.

    Das mit dem Geld…ich schrieb ja „Gelder“. Damit meine ich Umverteilungsgeld, was ja woanders nun fehlt. Aber darüber hinaus wird Geld „liquidiert“ also locker gemacht, also „geschöpft“ sobald Geburtsurkunden angemeldet werden. Es laufen einige Dinge im Hintergrund, die noch nicht ganz öffentlich sind. Man informiere sich über die BIZ-Konten und Sozialversicherungsnummer, bzw. Liquidation von PERSONEN. Dort wird Geld geschöpft und in Umlauf gebracht. Um an diese Gelder heranzukommen, benötigt man Registrierungen von Personen, also Humankapital wird angemeldet, dann wird teuflischerweise ein unnatürlicher Geldmechanismus in Gang gesetzt. Wobei ich denke, daß selbstverständlich das an dem Steuereinkommen bemessen wird oder woanders. Ob dort richtig Geld hineingepumpt wird, das kann ich auch nicht genau beantworten und woher dieses Geld kommt. Jedenfalls wird eine bestimmte Summe veranschlagt. Inflation wäre ja die Folge. In erster Linie läuft es über die Registrierung ab in den behördlichen Meldestellen, wo dann mit dieser Summe gerechnet wird.
    Das ganze ist ein Thema wo noch nicht so viel an die Öffentlichkeit gedrungen ist, vieles Spekulationen. Wer das Buch „Whistleblower“ gelesen hat, kennt zumindest das Thema, dort wurde es mit einem Bau von einem Krankenhaus in Afrika beschrieben. Es ist eine Geldlockermachungsmethode „Liqidation“ bei einer Bank.

    LG

  23. ki11erbee schreibt:

    @RondoG

    Die Sache mit dem „geschöpften“ Geld halte ich für Unsinn.

    Meinst Du, wenn Ahmed aus Syrien hier seinen Asylantrag bewilligt bekommt, daß dann die EZB für lau Banknoten druckt und vom Dach in die Menge wirft, oder was?

  24. Ralf Brauner schreibt:

    So Killer, hamwer uns mal wieder geirrt:
    —————
    Die Tochter von US-Präsident Donald Trump, Ivanka Trump, plant nach einem Bericht des Magazins „Spiegel“ demnächst einen Besuch in Deutschland.

    Hintergrund ist demnach eine Einladung deutscher Wirtschaftsvertreter, die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor gut einer Woche bei ihrem Besuch in Washington begleitet hatten. Ivanka Trump wolle sich in Deutschland berufliche Ausbildungszentren ansehen, um sich über das System der dualen Berufsausbildung zu informieren.

    Von Merkel, die sich während ihrer Visite auch mit Ivanka Trump unterhalten hatte, wird die Einladung laut „Spiegel“ ausdrücklich unterstützt.

  25. ki11erbee schreibt:

    @Ralf

    Warum soll Donald seine Tochter nicht nach Deutschland schicken?

    Er kann Merkel ja trotzdem scheiße finden, oder?

  26. Heinrich der Löwe schreibt:

    Ich bin etwas verwirrt wegen dem Handshake… Laut ASR gibt es Bilder davon.
    Was für mich nicht heißt das du von der Logik her nicht Recht hast. VG

  27. Bautzner schreibt:

    Das beste an Trump für mich ist wie er mit der Mainstreampresse umgeht.
    Er hat nicht nur in Amerika sondern vielen Menschen weltweit offen gezeigt was für Huren, Heuchler, Hetzer und Lügner die Pressetuierten sind.
    Selbst wenn er ein kompletter Flop als President werden sollte ist die demaskierung der Presse wohl sein größter Verdienst.
    Ich habe viele Kontakte auf Skype aus Amerika die vorher nie die Presse in frage gestellt haben und jetzt inzwischen total angewidert von denen sind.
    Und die mögen Trump nicht einmal.

  28. Niedersachse schreibt:

    @Killerbiene

    „Die Ausländer sind WEGEN der Wirtschaft hier!“

    Das wird ja auch sogar durch die Lizenzpresse mit solchen höhnischen Jubelhymnen wie diese hier, voll bestätigt:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article159728771/Fluechtlinge-retten-Deutschland-vor-der-Rezession.html

    Da müssen wir aber den „Eliten“ hierzulande doch sehr dankbar sein, daß sie das alles so hervorragend für „uns“ geregelt haben!
    Denn es heißt ja bei den BRD-Dumpfmichels immer so schön: „Wenn es der Wirtschaft gutgeht, dann geht es UNS allen gut“.

    Übrigens hat mir Dein Artikel sehr gut gefallen!

    LG

    Niedersachse

  29. MissKopfschüttel schreibt:

    @Leser
    Tu es lieber nicht, ich meine mit den Nachbarn reden…
    Du machst i.d.R. 2 Erfahrungen:
    1. du stellst fest, WIE strutzdoof die Menschen um dich herum sind
    2. du hast über Nacht mehr Feinde, als du vorher überhaupt ahnen konntest.

    *Erfahrungswerte* 😉

  30. Leser schreibt:

    @MissKopfschüttel,

    Ja, da gibt es Unterschiede. Man sollte natürlich nicht mit jeden reden. Es gibt aber „Babysteps“, mit denen man sich an so ein Thema herantasten kann.
    Es gibt auch wirklich Leute, die sich überhaupt nicht für Politische Themen interessieren.
    Fur diese Zeitgenossen habe ich dann kurz einfache Themen im Gepäck.

    Aber Danke für diesen Hinweis.

    L G

  31. Timelapse schreibt:

    @RondoG

    „Das mit dem Geld…ich schrieb ja „Gelder“. Damit meine ich Umverteilungsgeld, was ja woanders nun fehlt. Aber darüber hinaus wird Geld „liquidiert“ also locker gemacht, also „geschöpft“ sobald Geburtsurkunden angemeldet werden“

    Es laufen viele Dinge im Hintergrund ab, die sich unserer Vorstellungskraft entziehen. Bei dem von dir geschilderten Sachverhalt setzt mein Verstand allerdings vollständig aus.

  32. MissKopfschüttel schreibt:

    @Timelapse
    Ich denke, dass RondoG die sogenannten Strohmannkonten meint, zu denen das Gerücht umgeht, dass wann immer eine Geburtsurkunde einem Land zugeordet werden kann (mittels Staatsbürgerschaft oder Geburt) muss der Vatikan für die Person eine Summe bereitstellen, daher der Verweis auf die liquiden Mittel, die dadurch entstehen. (oder so ähnlich)
    Korrigiert mich bitte falls ich das falsch schreibe.
    Das widerum fällt in die „Reichsbürger“ Thematik.
    Dazu hat -so glaube ich- jeder seine eigene Meinung….
    Es gibt NULL Beweise, dass es so ist, ebenso NULL Beweise, dass es nicht so ist.
    Daher ist es in jedem Fall müßig so eine Diskussion zu führen, da sie zu nichts führt. Nichts. Rein gar nichts. Außer man mag Streit.

  33. RondoG schreibt:

    @Timelapse

    Hat jemand das Buch gelesen? „Whistleblower“
    Strohmannkonten bitte nachrecherchieren! Ich weiß nicht wie ich das hier in ein paar Sätzen wiedergeben soll, bitte um Verständnis. Bitte selber der Sache auf den Grund gehen! Tut mir Leid, wenn es nicht so ganz verstanden wurde oder ich das mißverstanden habe oder etwas durcheinander bringe.

    Ihr müßt auch mal überlegen, es gibt einerseits den Sollzustand des Geldes, den KB immer anspricht, also den idealen Zustand und es gibt eben den Istzustand, der gerade in dieser Welt abläuft! Das ist ja warum alles so ungerecht abläuft derzeitig.
    Was meint ihr denn warum die Ölförderländer, SA, VAE, usw. momentan mit ihrem aus der Erde strömenden Geld soviel in die Infrastruktur pumpen?
    Dollarparität / Rohöl….. Die Raffination und Verarbeitung ist ein anderer Schritt, der natürlich etwas wert ist! Aber einfach so Naturstoffe / Rohstoffe die aus dem Boden strömen als Wert zu bezeichnen? Man stelle sich vor, jemandem würde der atlantische Ozean gehören und der würde nun das Wasser zu Geld wandeln, zu einem Wert umrechnen? Es wird also ein Wert generiert, ein Gegenwert in Gold oder Dollars, für etwas vorhandenes oder auch hypothetisch förderbares. Es wird geschätzt wie hoch die Fördermenge sein wird und entsprechend bei der Bank dafür etwas gutgeschrieben! Pfand,
    Hypothek,…..usw. um mal ein paar Schlagworte zu benutzen. Wie wenn man auf ein Grundstück oder Haus eine Hypothek aufnimmt. Ich habe mich damit selber erst kürzlich befasst, daher meine Unwissenheit.

    KB, bitte nehme dich des Themas mal an, das würde mit Sicherheit viele interessieren. Oder ist das Thema TABU? Bitte nicht mich kritisieren, sondern selber dazu recherchieren. Ich bin auch nicht allwissend, wollte das nur mal erwähnen, weil dazu wenig Informationen vorliegen und leider kenne ich keine Finanzleute persönlich. Meine Bankkauffrau die mich über die Bausparkasse berät, hatte mich sofort abgewürgt und wirkte ganz bleich, als ich sie mal darauf ansprach. Also scheint da vieles noch ungeklärt.

    (https://www.youtube.com/watch?v=v6Pxpqre5ic) Tagesenergie 101, hier wird es auch mal nebenbei erwähnt.

    LG

  34. Leser schreibt:

    Heute hat die ZEIT einen Artikel zum bösen Trump, weil er die Klimaziele in Frage stellt.
    Denen ist auch wirklich nichts zu blöd, um es jedem in das Kleinhirn zu brennen.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid

    Den Text links mal bitte ausblenden und nur auf den rechten Teil schauen.

    Was immernoch komplett ausgeblendet wird, ist der einfache Umstand, daß die Erde ein „geschlosses System“ ist. Ein Kreislauf!

    Nichts flüchtet hier, nichts kommt hier weg.

    Wenn man etwas „gegen“ CO2 machen möchte, gibt es nur einen vernünftigen Weg.

    Pflanzt Bäume!

    Die machen daraus mit der Sonne etwas Sinnvolles 😎

    Nebenbei sind 7/10 der Erde mit Meeren bedeckte Fläche.

    L G

  35. ki11erbee schreibt:

    @RondoG

    Ob ich Öl fördere oder ein Schwein aufziehe und dann sein Fleisch verkaufe, macht keinen Unterschied.

    In beiden Fällen erhälst Du für Dein Produkt nur Geld, das bereits vorher existierte.

    Oder glaubst Du, nur weil jemand Öl fördert oder nur weil Du ein Schwein aufziehst, entsteht irgendwo aus dem Nichts Geld?

  36. RondoG schreibt:

    @MissKopfschüttel

    Streit will ich mal gar nicht anfangen! Nichts liegt mir ferner! Das hat mich die letzten Wochen bereits traurigerweise so manche Freundschaft gekostet.

    Fixieren würde ich mich auch lieber auf die Sache mit der Geldschöpfung im Allgemeinen. Wie ich dargelegt habe, mit noch nicht gefördertem Rohöl, was aber schon miteinkalkuliert und bewertet wird. Oder Nutzholzwäldern in den Tropen, wobei man schon in der Zukunft damit plant, obwohl noch kein einziger Baum zu Holz verarbeitet wurde! Geld / Arbeit steht nämlich bei diesen Vorgängen nicht in Zusammenhang. Und genau darum geht es mir.
    Was ist mit Staatsanleihen? Auch so ein Thema. KB kann das immer so gut und einfach erklären, was ich leider nicht kann. Und ich denke das ist ein brisantes Thema.

    LG

  37. Leser schreibt:

    @RondoG
    @MissKopfschüttel,

    Nur ein kleiner Einwurf. Was wäre wenn der Mensch nicht auch nur als Rohstoff gesehen wird? Er hat doch scheinbar keine Funktion auf der Erde.

    Wie kann das jedoch sein, wenn man nach und nach erkennt, daß alles seinen uns unbekannten Sinn hat?

    Meine Erfahrungen ist: Ist etwas machbar, wird es auch gemacht.
    Und wie immer der Hinweis: Es gibt ein Buch dazu.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Thomas_Hobbes

    Vermutlich wird das einzelne Leben zu kurz sein um es nur annähernd zu begreifen.

    L G

  38. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Wieso? Thomas Hobbes hatte ja auch nur ein Leben, um es zu schreiben.

  39. Leser schreibt:

    @KB,

    Er hatte wohl begriffen, daß ein Leben nur ein Staffelstab wie im Sport ist.
    Wenn jeder wieder beim Fauskeil anfangen muss, wird das nichts.

    Das Problem liegt heute nicht im Mangel an Wissen. Es ist heute wichtig, daß verdeckte und verfremdete Wissen heraus zu schälen, damit ein nachvollziehbare Logik erhalten bleibt.

    Es muss einen Grund geben, warum.
    Das kostet Zeit es immer und immer wieder erneut zu erarbeiten.

    Sag mir, wer steht auf der Bremse?

    L G

  40. MissKopfschüttel schreibt:

    @Leser
    genau so sehe ich es auch. Humanresource.
    Bleibt die Frage: wofür. Auch wieder an Brisanz nicht zu toppen die möglichen Antworten.

    @RondoG
    mir geht es gleich, werde immer mehr zum Eremit, da ich nicht mehr mit Dummen sprechen mag. Viele vermeindliche Freunde habe ich bereits eingebüßt.
    Bin dankbar für die anregenden Posts und sich daraus ergebenen Antworten hier auf KB´s Blog.

  41. Leser schreibt:

    @KB,

    Nun sollte man noch den zeitlichen Kontext sehen, wann er dieses Buch geschrieben hat und in welchem Zeitraum.
    Leviatan ist ein Lebenswerk!
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Buchdruck
    Er hat es in Latein geschrieben, zu einer Zeit, wo kaum jemand überhaupt die Landessprache in Wort und Schrift verstehen konnte!
    Bücher waren der ultimative Luxus!

    Stell Dir diesen jungen Mann mal als Killerbee seiner Zeit vor!
    Es muss der absolute Horror für ihn gewesen sein, sich nicht äußern zu können.

    Es sind über 500 Jahre vergangen, in welcher Zeit dieses Wissen verhindert wurde.

    Nochmal meine Frage an Dich, wer steht hier auf der Bremse und warum?

    L G

  42. RondoG schreibt:

    @Leser
    Dem stimme ich zu! Es widerspricht zwar meiner Moral, aber sicherlich wird das gemacht, was möglich ist.
    Ist sehr traurig.
    Ich habe bereits zum Sinn des Lebens viele Notizen gesammelt und selbst eruiert durch persönliche Erfahrungen. Darüber werde ich auch mal demnächst etwas schreiben und wieder eine kleine Grafikdatei machen.

    Unbekannt ist nur das, was noch nicht enthüllt wurde! So gesehen ist es Zeit, mal den Vorhang beiseite zu schieben. Einige Schreiber rechnen ja schon mit dem Jahr 2012 als Jahr NULL, z.B. der BB in seinem Blog. Apokalyspe bedeutet eben nichts anderes als Enthüllung / Aufdeckung, was ich aber nicht mit Edward Snowden gleichsetze, sondern mit dem spirituellen Erwachen generell, welches sich nach den Yugas richtet, u.a..

    Und ich könnte hier jetzt noch einen längeren Text reinschreiben….. zum Thema Geld beispielsweise. Aber ich lass es mal.

    Als Gedankengang nur soviel:
    Geldverwalter A hat eine Menge Geld z.B. 10 Bio. Einheiten.
    Geldverwalter B hat selbe Menge.
    Nun ist die Frage aber warum das Geld nicht in Umlauf ist für die Menschen die arbeiten und Dinge erwirtschaften?

    Bevölkerungsgruppe A (10 Mio.) ist Geldverwalter A zugeordnet und
    genauso B zu B.

    Jetzt könnte man sich fragen, weshalb auf den Geldeinheiten (physisch) so seltsame Symbole abgebildet sind. Nun ja, die sollen den Verwalter kennzeichnen. Man sieht an dem Geld, wer dessen Verwalter ist.

    Noch eine Frage: Gibt es vielleicht jemanden der sowohl Verwalter A wie Verwalter B übergeordnet ist? Also in der Hierarchie darüber steht?

    Man gibt nicht mehr die Geldeinheiten physisch heraus, sondern nur noch ID-Nummern für die Bevölkerung als Tauschmittel / Bezahlungsmittel. Eine ID erlischt mit der Bezahlung und wird gelöscht, hört auf zu existieren. Die physischen Geldeinheiten liegen aber noch beim Geldverwalter und haben nie den Ort ihrer Verwahrung gewechselt.
    Was soll man dazu sagen? Wird jemals ein Streit ausbrechen, wenn Verwalter B ganz anders handelt und das vorhandene Geld in der Bevölkerung verteilt?
    Die Geldmenge ändert B nicht und er gibt auch keine ID-Äquivalente heraus.

    Fragen über Fragen. Bei Gruppe A hat sich bereits das Logo der ID-Chipkarte und auch die alten Symbole auf den gelagerten Zahlungsmittel ins Hirn gebrannt. Jeder Tag ist ein Tag dieses Symbols und man kämpft und ackert dafür, richtet sein Leben vollständig danach aus.

    Systeme klaffen auseinander! Aber dem höchsten Verwalter gehört sowohl System A wie auch System B.

    Was passiert, wenn Verwalter A nun plötzlich beschließt, ebenfalls eine kleine Menge physische Einheiten herauszugeben?
    Durch Geld wird sehr viel alltägliches in den Bann genommen. Es ist fast nicht mehr wegzudenken.

    Nur mal so als kleine Überlegung am Rande zu verstehen. Soll nicht als Diskussionsthema verstanden werden.

    LG

  43. Leser schreibt:

    @RondoG,
    Aus meiner Sicht alles Richtig.
    L G

  44. Leser schreibt:

    „Die USA zwingen Deutschland zu einer Debatte über höhere Verteidigungsausgaben, wie in der Nato verabredet. Die eigentliche Frage: Kann die Bundeswehr ihren Job machen?“

    Schreibt die Zeit!

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/bundeswehr-abruestung-nato-ausruestung-sparmassnahmen-ukraine

    Ich bin ja sehr für Meinungsfreiheit. Aber hier bin ich für Strom Sparen.
    „Klick“

    Zwingen! Nö, machen wir nicht, dann geht die Firma NATO halt pleite.
    Na Und?

    L G

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s