„Post-Faktisch“

.

.

Ihr wisst sicherlich, daß „postfaktisch“ der „Begriff des Jahres 2016“ geworden ist.

Meiner Meinung nach völlig zu Recht.

Wir sollten uns aber klar machen, daß Menschen seit Jahrtausenden im Prinzip gleich geblieben sind.

Wenn nun auf einmal ein neues Wort auftaucht, so wird es ziemlich sicher kein neues Verhalten von Menschen beschreiben, sondern ist lediglich eine neue Bezeichnung für etwas, was es schon immer gab.

Was heißt postfaktisch, insbesondere „postfaktische Politik“ eigentlich laut Definition (wikipedia)?

Als postfaktische Politik wird schlagwortartig ein politisches Denken und Handeln bezeichnet, bei dem Fakten nicht im Mittelpunkt stehen.

Die Wahrheit einer Aussage tritt dabei hinter den emotionalen Effekt der Aussage vor allem auf die eigene Interessengruppe zurück.

.

Es stimmt.

Besser als mit dem Begriff „postfaktisch“ kann man die jetzigen Abläufe in Deutschland nicht charakterisieren, vor allem seit 2011.

Nehmen wir als Beispiel den „NSU“.

Die Gesichter von Zschäpe, Mundlos, Böhnhardt kennen wir ja alle.

Sie sollen in Köln einen Anschlag mit einer mit Schwarzpulver gefüllten Kiste verübt haben.

Es existiert ein Phantombild von der Person, die die Kiste in einem Laden abgestellt hat:

.

Sieht nicht so aus wie Böhnhardt oder Mundlos.

Auch die Körpergröße der Person passt nicht zu den beiden Uwes.

DNA oder sonstige Spuren, die auf den „NSU“ als Täter hinweisen, gibt es auch nicht.

.

Nicht nur in Köln, sondern bei allen Verbrechen, die man dem „NSU“ zuschreibt, bietet sich dasselbe Bild.

Es gibt keinerlei Beweise.

Lediglich Indizien und irgendwelche DNA-freien Asservate (die Schalldämpfer-Ceska, die „Bekenner DVDs“, etc.), die von Polizisten am Tatort deponiert wurden, weil das faschistische CDU/CSU/FDP-Regime im Jahr 2011 eine rechte Terrorzelle erschaffen wollte.

Man kann also sagen, daß es sich beim „NSU“-Prozess in München um eine postfaktische Gerichtsverhandlung handelt.

Die Justiz hat keine Fakten, sondern handelt aus der Emotion „Wir wollen, daß die das waren“ heraus.

.

Ein Staat, dessen Justiz ins postfaktische Stadium übergegangen ist, ist am Ende.

Wie beweist ihr denn vor Gericht eure Unschuld?

Mit Fakten.

Ihr verteidigt euch z.B. damit, daß ihr ein Alibi habt, daß eure Merkmale (DNA, Fingerabdrücke, Körpergröße, etc.) nicht mit denen des Täters übereinstimmen, daß ihr gar nicht über das notwendige Wissen verfügt, etc.

Nur:

Was bringt euch all das, wenn die Justiz postfaktisch ist?

Wenn ihr sagt: „Hören Sie, Herr Richter, ich kann den Bankraub in Hamburg gar nicht begangen haben, weil ich zu der Zeit in München war! Ich habe Zeugen!“

und der Richter sagt: „Mir egal, Fakten interessieren mich nicht. Ich glaube trotzdem, daß sie das waren und spreche Sie schuldig!“

.

(Postfaktischer Justiziar Götzl)

.

Übrigens, im Bereich mancher Bußgelder sind wir schon lange im postfaktischen Zeitalter angekommen.

Nur als Beispiel:

Viele Kommunen bewerten den Einsatz von Müllpressen als Ordnungswidrigkeit und drohen mit empfindlichen Bußgeldern.

Köln etwa ahndet die Müllverdichtung mit bis zu 50.000 Euro.

(Artikel aus dem Focus)

.

Einfache Frage:

Warum ist das Bußgeld für das Müllpressen in Köln 50.000 Euro?

Warum nicht 40.000? Oder 500 Euro? Warum nicht 500.000 Euro? Warum nicht gleich 5 Millionen?

Wenn ihr in Köln fragt, warum sie gerade auf diese Zahl gekommen sind, so wird euch keiner anhand nachvollziehbarer Fakten eine Erklärung liefern können.

Meine These ist, daß da irgendeine Frau auf dem Amt die Aufgabe von ihrem Chef bekam, ein Bußgeld fürs Müllpressen festzulegen.

Weil auf ihrem Schreibtisch gerade eine Zeitung lag, wo man bei einem Preisausschreiben 50.000 Euro gewinnen konnte, dachte sich die Frau:

„Gute Zahl. 50.000. Warum nicht?“

.

Oder nehmen wir den jetzigen SPD-Justizminister Heiko Maas:

(Bild von PI übernommen)

.

Einfache Frage:

Wie kommt Maas auf eine Geldbuße von ausgerechnet 50 Millionen Euro?

Sagt mir auch nur einen einzigen Grund, warum die Geldbuße nicht 49 Millionen oder 51 Millionen beträgt!

Es gibt keinen.

Das ist „Post-Faktizität“ in Reinkultur.

Es gibt keine sachlichen Begründungen mehr für irgendwelche Entscheidungen, sondern man macht einfach das, was man will.

Was einem gerade in den Sinn kommt, ist richtig.

Hätte Heiko Maas statt 50 Millionen eine Geldbuße in Höhe von 10 Millionen gefordert, dann wäre halt das richtig gewesen.

.

Doch kehren wir zurück zu meinem Gedanken am Anfang.

Die Menschen haben sich nicht geändert, also muss es diese Art von Verhalten auch schon früher gegeben haben; es hieß nur anders.

Ein bekanntes Wort, das das Handeln der Elite beschreibt, lautet schlicht und ergreifend:

WILLKÜR

.

Auch die Siedlungspolitik ist letztlich ja nichts weiter als ein bloßer Akt der Willkür.

Sie ist undemokratisch; das Volk wurde nicht befragt.

Sie verstößt gegen nationale und internationale Gesetze.

Na und?

Aber Frau Merkel (und natürlich die Bonzen aus Wirtschaft und Politik) hatten halt Lust darauf!

Dann ist es doch in Ordnung.

Postfaktisch eben.

.

Gerade die NSU-Gerichtsverhandlung liefert einen wichtigen Beweis dafür, daß das „postfaktische Zeitalter“ nichts Neues, sondern in Wirklichkeit ein ganz alter Hut mit lediglich neuer Bezeichnung ist.

Überlegt mal:

Wann wurden Menschen ohne Beweise, ohne Möglichkeit der Verteidigung, lediglich aufgrund von „Gefühlen“ verurteilt?

Wann hat man die Angeklagten durch Einschüchterung/Folter dazu gebracht, ihre „Vergehen“ in Form eines Geständnisses zuzugeben und dann die Vollstreckung mit diesem erfolterten Geständnis legitimiert?

Wann waren die Menschen auf Gedeih und Verderb der Willkür ihrer Obrigkeit ausgeliefert?

.

Na, das war doch im Mittelalter; im Feudalismus mit seinen feinen Hexenprozessen!

Und wer hatte damals die Macht?

Genau: die gottverdammten „Christen“.

Und wer regiert jetzt?

Wieder dasselbe Geschmeiß.

.

(Brenne für immer in der tiefsten Hölle, du Verräter und grüße Churchill von mir!)

.

Das ist der Grund, warum ich „Christen“ so hasse.

Diese Leute können nur eine Form der Regierung, nämlich die faschistische Diktatur, wobei das Volk durch eine Mischung aus (Erb-)Schuld, Angst und Überwachung niedergehalten und ausgebeutet wird.

Je länger „Christen“ irgendwo regieren, desto mehr driftet das Land in Richtung „mittelalterlicher Feudalismus“, weil das eben die einzige Regierungsform ist, die sie aus dem Effeff beherrschen.

Und natürlich ist es aus der Sicht dieser Leute auch erstrebenswert, denn der Feudalismus mit absoluter Willkürherrschaft der Obrigkeit ist natürlich die freieste Gesellschaft, die es jemals gab.

Wenn man zur Obrigkeit gehört.

.

Tauscht doch einfach mal in Gedanken die Rollen und stellt euch vor, ihr wäret jetzt ein Richter in der BRD.

Könntet ihr in einer freieren Gesellschaft leben?

Da steht irgendeine arme Sau vor euch und ihr könnt ihn verknacken.

Einfach so.

Ihr braucht ihm nicht einmal zuzuhören, ihr braucht auf Beweise keine Rücksicht zu nehmen.

Und auch beim Strafmaß könnt ihr schalten und walten, wie ihr wollt.

Vielleicht verurteilt ihr ihn zu 200 Euro Strafe.

Vielleicht schickt ihr ihn für 10 Jahre in den Knast.

Gerade so, wir ihr an dem Tag geschlafen habt.

.

(Wenn ein Bonze „Freiheit“ sagt, meint er in Wirklichkeit „Willkür“ für sich und seine Klasse)

.

Die Bonzen lügen also nicht, wenn sie die jetzige BRD als den freiesten Staat auf deutschem Boden beschreiben.

Letztlich ist die BRD ein Rückfall in die Zeit des Feudalismus, allerdings mit den Überwachungsoptionen des 21. Jahrhunderts.

Und das „postfaktische Zeitalter“ ist kein gesellschaftlicher Fortschritt, sondern der Rückfall in die dunkelsten Kapitel der Menschheitsgeschichte.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten zu „Post-Faktisch“

  1. deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    Und ich dummes Kind hatte mir damals ein Poster mit Konrad Adenauer (keine Experimente) ins Zimmer gehängt 😦

  2. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    http://de.metapedia.org/wiki/Adenauer,_Konrad

    Ein Lügner, Verräter und Betrüger, wie er im Buche steht.

    Katholisch.

  3. Carlo schreibt:

    ob nun katholisch, muslimisch oder evangelisch. Letztere Organisation war im Mittelalter keineswegs besser, obwohl uns das oft so verkauft wird (Lutherismus). Papalapap…was ich damit nur sagen wollte: Diese Regierung tarnt sich als arg so liebe „Christen“, was sie aber nicht im geringsten so auslebt…Aber natürlich gilt es Stimmen zu sammeln bei den älteren Wählern, die brav in die Kirche gehen und dann bei der CDU/CSU ihr Kreuz machen, da es sich ja um eine „christliche Partei“ handelt

    „Übrigens, im Bereich mancher Bußgelder sind wir schon lange im postfaktischen Zeitalter angekommen.“
    …wem sagst du das KB?! Ich klage nicht umsonst aller Vierteljahr gegen irgendein Bußgeldbescheid aus dem Verkehr…manchmal kriege ich Recht, oft aber auch nicht….es geht mir aber darum aufzustehen und zu rebellieren. Denn wenn das jeder so machen würde, dann hätten die da oben schon lange nicht mehr die Macht. ich für meinen Teil kann jedoch nicht mehr machen als möglich.
    Mit Logik hat das alles leider nichts mehr zutun und meine Lieblingsaussage lautet „Das ist nunmal so“… oder „Das ist eben mal unsere Arbeit“ (bei Polizisten).
    Einfach lächerlich das Ganze!!

  4. ki11erbee schreibt:

    @Carlo

    Katholiken und Protestanten sind sehr unterschiedlich, ebenso Moslems.

    Es hat schon seinen Grund, warum ich explizit katholische Christen für die schlimmste Seuche dieses Planeten halte!

  5. Karl Taraska schreibt:

    Lieber Killer, Dein Urteil über Christen teile ich, aber nicht deinen Hass. Selbst dann nicht, wenn man, wie ich, die Kirchen satanischen Ursprungs sieht. Jesus Christus wurde eindeutig verraten und von herrschenden „System“ getötet. Selbst seine Jünger hätten ihn nicht retten können, denn man kann auf Erden nur Menschen, aber nicht die okkulten Mächte bekämpfen. Man kann nur stark sein oder schwach, sich dem hingeben oder nicht, seinem Gewissen und der Wahrheit folgen oder nicht. Jeder Einzelne, vor 2000 Jahren oder heute. Es gibt zweierlei eindeutig Göttliches, das Gewissen und die absolute Wahrheit, das eine basiert auf inneren Gefühlen und das andere auf Fakten. Die Schöpfung ist viel zu großartig, sie muss erschaffen worden sein, alles andere ist nur eine Theorie. Danke für’s Lesen. Grüße an alle Karl

    Als Anregung dieses Video: https://youtu.be/B8GrLn62Sfk

  6. Carlo schreibt:

    Die kath.Kirche hat leider nichts mehr mit ihrem Ursprung zutun. Und die Lutheraner sind sicherlich keinen Deut besser. Dort gab es sogar noch die Hexenverbrennung als die Katholiken schon längst damit aufgehört haben…
    Jede Religion in ihrer Ausübung ist meiner Meinung nach ansich fragwürdig.

  7. Luisa schreibt:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Betreuerin-erkrankt-an-Tuberkulose-und-stirbt-article3507755.html
    Dort geht jetzt ,die Panik um.Tuberkulose in der Grundschule.
    Das ganze nimmt ordentlich, an Fahrt auf.
    Ich war gerade,in der Nachbarstadt.An mehreren Stellen,war die Polizei.Meiner Freundin,ist es auch direkt aufgefallen.Bewaffneter Raubüberfall, heute und gestern.Im Ernst,ein Teil von mir trauert um die Heimat. Der andere Teil,freut sich,weil es endlich sichtbar wird.Die offizielle Statistik, zeigt schon,die Katastrophe.

  8. Luisa schreibt:

    Wie geil,es geht u.a. um mein Wohnort.Die Bonzen haben jetzt eine Lösung. Mehr Ordnungsamtmitarbeiter und in manchen Bereichen Alkoholverbot. Der Satz: „Sicherheit ist nicht kostenlos“ ist gefallen.
    D.h. Die wollen nur unser Bestes. Unser Geld. Wenn meine Freunde und ich mit Wegbier in die Kneipen gehen, durchqueren wir diese Bereiche…Das muss doch jedem aufallen!

  9. ki11erbee schreibt:

    @Luisa

    Achte mal bitte auf die Zeichensetzung, deine Texte sind sehr schwer zu verstehen. Manche setzen zu wenig Kommas, du setzt viel zu viele!

  10. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Ach Killlerbee,
    heutzutage mit 30 Jahren weiß ich das doch. Mit 14/15 hatte ich doch noch keine Ahnung, Du wahrscheinlich auch noch nicht 😉

  11. Inländerin schreibt:

    @ ki11erbee

    Ich vermute mal, daß @ Luisa in der Schnelligkeit des Schreibens Komma- mit Leertaste verwechselt.

    Und sonst: Ich halte evangelische Christen für keinen Deut besser als katholische.

  12. Scriabin schreibt:

    Wir haben jedes Jahr in den postfaktischen Medien den Jubel darueber, dass Deutschland Exportweltmeister geworden ist, wovon „wir alle“ profitieren. Es gibt eine Statistik, die anzeigt wie gross der Ueberschuss jedes Jahr ist:

    http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/globalisierung/52842/aussenhandel

    Kritiker stellen das so dar: Wir stellen echte Gueter her und die USA, die hauptsaechlich fuer den Ueberschuss verantwortlich sind, tauschen Ihre Dollar in EUR und bezahlen damit die Ware bei den deutschen Herstellern. Wir bekommen sozusagen nutzloses gruenes Papier fuer unsere realen Waren. Wenn das so ist, dann muessten eigentlich die Waehrungsreserven der Deutschen Bundesbank gigantisch sein. Sind sie aber nicht:

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157870/umfrage/waehrungsreserven-ausgewaehlter-laender/

    D.h. obwohl wir seit Jahren Waren gegen gruenes Papier tauschen, hat die Bundesbank deutlich geringere Dollarreserven als Singapur oder Hongkong und befindet sich etwas ueber dem Niveau von Thailand. Die Waehrungsreserven sind also niedriger als der Ueberschuss jedes der letzten 4 Jahre fuer sich genommen. Anscheinend haben die Kritiker des Exportueberschusses unrecht. Wir bekommen noch nicht mal gruenes Papier.

    Ich habe dafuer keine Erklaerung. Falls jemand weiss, wo der Ueberschuss landet, lasse ich mich gerne aufklaeren. Ausserst verdaechtig auch google: Wenn ich „Deutsche Bundesbank Dollarreserven“ eingebe will die Suchmaschine mich auf „Deutsche Bundesbank Goldreserven“ umlenken. Und verglichen mit der sonstigen Qualitaet kommt auf diese Suchanfrage voelliger Schrott.

  13. EinBerliner schreibt:

    OT: Heute sind Wahlen bei den westlichen Nachbarn, also den Niederländern. Bin mal gespannt, was offiziell verkündet wird ab 21 Uhr. Mein Gefühl sagt mir, dass auch das offizielle Ergebnis postfaktisch sein wird.

  14. einer aus Bayern schreibt:

    @kb
    Speziell zum NSU.
    Da die meisten Opfer bis auf einen Griechen, KURDEN waren, gehe ich
    mal davon aus, dass es nach der Methode „Strafe Einen, erziehe Hunderte“,
    gelaufen ist.
    Nur muss die DEUTSCHE REGIERUNG ( BND ) mit dem Türkischen
    Nachrichtendienst zusammengearbeitet haben, und das muss unbedingt
    verschwiegen werden. Vielleicht ist dies auch ein Druckmittel
    des Kalifen von Ankera.

  15. ki11erbee schreibt:

    @einer aus Bayern

    Denke einfach mal weiter, wer wen womit erpressen kann!

    Erdogan hat Merkel nicht dazu gezwungen, ihre beiden V-Leute zu ermorden und die „Beweise“ für die Dönermorde dort zu platzieren; das hat das faschistische CDU/CSU-Regime ganz alleine gemacht!

  16. Jim Jekyll schreibt:

    OT: Sieht wohl so aus, als ob das nächste Zug-„Unglück“ (bei Bad Aibling) bevorsteht:
    http://k-networld.de/2017/03/15/seehofer-soll-kein-ende-der-russland-sanktionen-fordern

  17. hajduk81 schreibt:

    -Postfaktisch-
    So ein dämliches Merkel-Wort kann, möchte und werde ich nicht über meine Lippen bringen!
    Lächerlich einfach…

  18. Inländerin schreibt:

    @ hajduk81

    Du sprichst mir voll aus der Seele!

    Und: Hat schon mal jemand über die Reinheit der deutschen Sprache nachgedacht? Und darüber, daß es manche Worte gar im Sprachgebrauch nicht mehr gibt? Mut, Ehrlichkeit, Anständigkeit, Freiheitskampf, Hilfsbereitschaft …

  19. Naram schreibt:

    @Inländerin und hajduk81:

    Das mit der Sprache finde ich auch ganz wichtig. Erstens vermeide ich es ebenfalls peinlichst, Begriffe wie „postfaktisch“ selbst in Konversationen zu verwenden. Ich denke da immer an Orwell und 1984, wo ja auch Begriffe aus politischen Gründen erfunden werden.
    Genauso geht es natürlich auch andersherum, sehr gut zu sehen an einigen nun extrem verpönten Begriffen des Dritten Reiches, wie etwa die Volksgemeinschaft.

    Und dann sind da natürlich noch die ganzen Anglizismen, mit denen wir seit vielen Jahren insbesondere über das Internet geflutet werden… Sprache und Gesellschaft stehen in einer Wechselbeziehung, in der sie sich gegenseitig beeinflussen, so sehe ich das jedenfalls. Und ich denke, dass die Mächtigen das auch so sehen.

  20. Einer aus Innsmouth schreibt:

    In den Niederlanden scheint „man“ für das befürchtete „postfaktische“ Wahlergebnis gesorgt zu haben:

    Bis zum Wochenende, bis die Spannungen im Verhältnis zur Türkei eskalierten und Rutte eine Ministerin aus Ankara des Landes verwies, hatte er noch Kopf-an-Kopf gelegen mit Rechtspopulist Geert Wilders und dessen „Partei für die Freiheit“ (PVV). Erst danach gingen seine Umfragewerte immer weiter nach oben.

    http://www.tagesschau.de/ausland/niederlande-159.html

    Aufholjagd in den letzten Tagen, dank der Härte gegen Erdogan also. Aha. Man beachte, wie willkürlich dieser plötzliche, unerwartete Wandel der Wählerstimmung „begründet“ wird. Genauso könnten sie sagen, Wilders sei wegen seiner harten Äußerungen gegen die Türkei „abgestraft“ worden.

    Wobei es sich kein Verlust ist, wenn der dubiose Wilders („Israel ist unser aller Zukunft“) nicht an die Regierung kommt.

  21. Jim Jekyll schreibt:

    Eines muß man unseren Globalstrategen ja lassen: Sie sind ehrlich und weltoffen! 🙂
    http://www.deutschlandfunk.de/integration-lassen-wir-fluechtlinge-eigene-staedte-nachbauen.694.de.html
    http://www.facebook.com/uguerot

  22. Jim Jekyll schreibt:

    Nicht nur der Steckbrief ist aufschlußreich, auch in der „Freundesliste“ tummeln sich – neben der zweiten Garnitur der euopäischen „Elite“ – auch etliche syrische Oppositionelle (wie etwa z.B. der Islam“wissenschaftler“ und Sprecher der „Moslembruderschaft“ Loay Mudhoon oder die „Grüne“ Franziska Brantner), die dafür Sorge tragen, daß unsere Gäste und zukünftigen neuen Mitbürger auch wirklich kommen!
    http://www.change.org/p/syrien-gegen-das-wegschauen-gegen-das-schweigen

  23. Thorsten schreibt:

    @Scriabin (15. März 2017 um 18:24)
    Die Amis bezahlen doch schon längst nicht mehr real, sondern lassen anschreiben. Der gewünschte Nebeneffekt: Wir zahlen unsere eigene Produktion und werden auch noch den Kaufpreis dafür übernehmen müssen.
    Perfider geht es doch garnicht.

    Man sagt uns wir hätten über unsere Verhältnisse gelebt. Genau das Gegenteil ist der Fall.
    Ich wäre dafür, dass all die Neuwagen, die für die Müllpresse produziert wurden und auf Autofriedhöfen auf ihre Verwertung warten, an die Bevölkerung vergeben werden – meinetwegen für den reinen Blech-Materialwert – hauptsache die gehen nicht mehr unbezahlt in fremde Länder.

  24. hansi schreibt:

    das hat nichts mit cristen zu tun. nahezu alle menschen verhalten sich so. wenn es keine strafe bei roter ampel geben würde, so würden alle bei rot rüber fahren. das war nun nur ein unterstes beispielvon machtnahme. es geht eben soweit,das man menschen tötet.

  25. ki11erbee schreibt:

    @hansi

    Das hat sehr wohl was mit Christen, vor allem mit Katholiken, zu tun!

    Glaubst du, es ist Zufall, daß die Mafia katholisch ist und daß der größte menschliche Abschaum ausgerechnet in Bayern sitzt?

    Warum ist gerade KÖLN so ein mieses, kriminelles Drecksloch und nicht z.B. Leipzig?

    Warum finden False Flags viel häufiger in katholischen Bundesländern statt?

    Warum fand die Mehrheit der „Dönermorde“ und die Ermordung von Kiesewetter ausgerechnet in überwiegend katholischen Bundesländern (Bayern und BaWü) statt?

    Warum ist der NSU-Prozess ausgerechnet in München?

    Das sind keine Zufälle, da steckt ein Muster dahinter.

    Traue niemals einem Katholiken, die lügen dir frech ins Gesicht, rennen anschließend zur Beichte und fühlen sich dann wie die Unschuld vom Lande.

    Ekelhafte Leute.

  26. kritischer Bürger schreibt:

    „Holland hat ein positives Signal gesendet“ an die Bonzen. Weiter so.

    „Als Krisenmanager im Streit mit Erdogan konnte der Regierungschef offenbar punkten. Je unflätiger der Despot aus Ankara die Niederlande beschimpfte, desto mehr Niederländer versammelten sich hinter ihrem Premier. Und der hat diese Krise hochprofessionell gemanagt.“

    Mich würde es nicht wundern wenn im September ähnliches geschehen wird.
    Eine Absprache mit Erdogan und die Sache ist gelaufen.
    Man kann sich verlassen auf die ängstlichen Schlafschafe.

  27. KDH schreibt:

    Ob die sogenannte Eskalation zwischen Holland und der Türkei nicht der eigentliche false flag war? Was hat die EU hinter den Kulissen mit dem Türkenhäuptling abgequatscht? So pünktlich vor der Hollandwahl incl. dem Aufstieg Ruttes, es fällt schon etwas eigenartig zusammen. Erdogan gibt den ganz Bösen, die EU-Eliten profitieren hier, Erdogan profitiert bei sich, klassisches win-win…

  28. Leser schreibt:

    Ich kenne nur zwei Holländer. Beides jedoch sehr helle Köpfe.
    Was mich an der Wahl sehr befremdlich stimmt, ist die kurzeitige Wirkung in der Tagespolitik auf eine Wahl, welche ja die Richtung der nächsten Jahre vorgeben soll.

    Es ist den Menschen wohl nicht möglich, aus der bestehenden Situation etwas heraus zu zoomen.

    Was war, was wird?

    Scheinbar ist das Gehirn nur noch auf Werbe-Spot-Länge gedrillt.

    Ansonsten gilt wie immer: Deren Land, deren Regeln. Ich bin dort nicht wahlberechtigt.

    L G

  29. Naram schreibt:

    Ich bin auch (ein wenig) auf die Wahlen im September gespannt. Ich gehe aber mal davon aus, dass Merkel allgemein unbeliebt genug ist, dass Schulz Kanzler wird.
    Ganz davon abgesehen, dass es genug Dummbeutel zu geben scheint, die Schulz (und „seine“ SPD) allen Ernstes für einen ganz tollen Kandidaten halten. Kenne da selber einen, der letztens noch zu mir sagte: „Mit Schulz hat die SPD endlich wieder einen richtigen Sozialdemokraten am Start.“ Da weiß man nicht mehr, was man da noch sagen soll.

    Und dann ist da natürlich noch NRW, wo wieder genug Leute genau die Regierung wählen werden, die sich der Aufklärung der Silvesterübergriffe in den Weg gestellt hat und rein gar nichts für die Sicherheit in NRW tut, ganz im Gegenteil. Den Deutschen wird wirklich ins Gesicht geschissen und sie feiern denjenigen auch noch dafür.

  30. Leser schreibt:

    Evtl. noch etwas Interessantes am Rande zur Wahl in NL.
    Die Wahlbeteiligung lag bei über 77 Prozent!
    Das macht mir die Leute dort sehr sympathisch.
    L G

  31. Inländerin schreibt:

    @ ki11erbee 10:54

    Ich kenne ein – wohl recht altes – Sprichwort, welches heute nicht mehr geläufig ist (auf Platt). Wenn es um eine Sache ging, die nicht ganz koscher anmutete, da hieß es dann (auf Hochdeutsch):
    „Das ist ja wohl ganz und gar katholisch!“

  32. tomcatk schreibt:

    Zum Thema „Anschlag in Ddorf“

  33. Inländerin schreibt:

    @ Naram

    Gesprochene und gesungene Worte sind Energie – nicht ohne Grund wurden in alten Kulturen Arzneimittel unter Gebeten hergestellt.
    Wenn man die Überflutung mit Angli- und Denglizismen überdenkt, kann man nur zu dem Schluß kommen, daß es den Bonzen ganz bewußt darauf ankommt, auf diese Art und Weise den Deutschen ihren Volkscharakter zu nehmen.
    Gibt es denn irgendwo noch Leute, die die alten deutschen Volkslieder singen, die Sagen, Märchen und Legenden lauschen oder sich intensiv mit ihren Vorfahren befassen?
    Dazu paßt auch, daß im vorigen Jahr in einer Apothekenzeitschrift namens „Mutter und Kind“ oder so in einem diesbezüglichen Artikel statuiert wurde, daß Nahtzie-Kinder u. A. daran zu erkennen seien, daß sie keine Kleidung mit amerikanischen Aufschriften trügen.
    Wer hier länger mitliest, kennt den Artikel – er wurde hier auch schon einmal „vorgestellt“.

  34. vde schreibt:

    OT-@KB-kennst du diese seite schon??
    https://www.zanzu.de/

  35. natureparkuk schreibt:

    Hat wohl nichts mit obigem Thema zu tun, aber weiss jemand was mit diesem Blog passiert ist? https://vitzlisvierter.wordpress.com/
    Ich sorge mich einfach, denn Vitzlis Anstrengungen, Beweise fuer den post faktischen Holocaust zu finden, koennten schon ein Grund sein ihm Probleme zu bereiten.

  36. hajduk81 schreibt:

    @killerbee
    Dein neuerliches Katholiken Bashing überhöre ich jetzt einfach mal. Zur Mafia zählen nicht nur schmierige Italiener! Da wäre noch die russische Mafia, die Albanische Mafia, die chinesischen Triaden als auch die japanische Yakuza. Nur um mal die bekanntesten zu nennen. Und alle sind sie Abschaum!
    Du setzt vermutlich alle Katholiken mit konservativen gleich?
    Und ja, ich wurde damals getauft, lüge ich jetzt deshalb?

  37. tomcatk schreibt:

    @ natureparkuk

    Geht mir auch so mit Vitzli.

    Weiß da wer was? Wäre zu schade wenn der Blog platt wäre.

  38. ki11erbee schreibt:

    @tomcat

    Ich bekomme die Meldung, daß sein blog auf „privat“ gestellt ist, man sich also vom blogbetreiber einladen lassen muss, um die Inhalte sehen zu können.

    Zeigt mir, daß das faschistische Merkel-Regime sein Ziel, nämlich kritische Blogger einzuschüchtern, bei ihm erreicht hat.

  39. DNA schreibt:

    „Die Diktatur der Meinungsfreiheit“

    Der Honigmann muss wegen Holocaustleugung in den Knast

    http://opposition24.com/der-honigmann-holocaustleugung-knast/304214

  40. Leser schreibt:

    @DNA,

    Zum H-Mann kann man stehen wie man möchte.
    Er hat halt mit seinen 60 ? Mio Lesern eine Kritische Masse erreicht.
    Ich sehe da nur Stop-Schilder.
    Die Frage muss lauten: Warum wird man hier wegen Buchstaben und Worten zum Kriminellen? Welche Aktive Tat oder Handlung hat den diese Bürger begangen?

    Die Gedanken sollten doch Frei sein?

    L G

  41. sk schreibt:

    @KB und Leser

    Wir leben eben im freiesten Staat auf deutschem Boden, den es je gab.
    Was genau überrascht einen da noch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s